DE / EN

News - Training opportunities

  • Improfest Sweden (SWE): Workshops and Performance-Call

    20th-24th November 2019, Sweden

    OPEN CALL FOR PERFORMERS
    Apply to Perform at Improfest Sweden!

    We are looking for accomplished improv groups that are interested in performing at Improfest Sweden. The festival takes place on the
    20th-24th November 2019.

    We are looking for performers that are also interested in sharing and learning. We are interested in what you have to show us. You should be interested in the other performers at the festival. We will provide
    ample opportunity to meet other improvisers, to share your experiences with them, and to learn from their shared experiences.

    We are looking for performers that are willing to take advantage of this opportunity. There is no registration fee. Mentor’s fee: 1,200 kronor

    WHAT WE OFFER
            * Perform at a Late Night Show at the festival. Your performance can be up to 30 minutes.
            * Two hours with one of our mentors. He or she will coach your team. In addition, if you want your mentor to give you brief notes after your performance they will do so. (Subject to a fee.)
            * Invitation to participate in an experience exchange seminar with other improvisers.
            * Get free tickets to all shows on the day of your performance, and half price on all tickets for the rest of the festival (subject to availability).
            * Get 20% discount on all workshops (subject to availability).
            * An invitation to the Opening Party.
            * An invitation to the Sunday Night Afterparty.
            * Discount on accommodation at Stigbergsliden Hostel and Hotel Kusten (subject to availability).
            * Meet other improvisers, and attractive Swedish people.

    MENTOR PROGRAMME
    We offer all visiting performers the option to meet one of our
    internationally recognized mentors. Your team will get two hours with your mentor, who will watch a rehearsal of your show and give you constructive feedback. If you want your mentor to give you brief notes after your late night performance, they will do so.

    The mentor’s fee  of 1,200 kronor must be paid in advance no later than September 1st.

    further information: www.improfest.se

    Read more
  • Iman Lizarazu: Clown-Workshops - Eccentric Principles

    Eccentric Performing is a physical approach to acting and comedy. 

    The workshop initially addresses three areas: balance and control of the space, meeting and establishing complicity with the audience and with partners, and problem solving as a method of working on stage. After this introduction, we will explore ways of creating material and finding character. The focus is on activating the internal emotional state of the audience and helping the actor to always be interested rather than interesting.

    This Workshops are for Clowns, Actors, Students, Artists, Magicians, Performers, Teachers, Speakers and all interested people who have experience and want to work on their own material.

    Iman Lizarazu teaches workshops in Eccentric Performing, Comedia del Arte, Juggling, and Circus Skills. She studied at the School of Mime with Marcel Marceau, and with Masters Julie Goell and Avner the Eccentric. She has been active in Clowns Without Borders since it’s inception in 1993. In 2014 she won the prestigious International Clowns Festival Jury Prize, in Milano, Italy. www.imanlizarazu.com

    -Workshop Introduction to Eccentric Performing

    Date: 24.10.2019, 14:00-20:00 & 25.10. - 27.10.2019, 10:00 – 17:30 Uhr
    Price: 333,-€,  Early bird until 30.9.2019, 303,-€, Reduction on request
    Place: Studio Iaspis, Rossauer Lände 23A, Wien
    Language: English and German, max. 14 People

    -Workshop Advanced Eccentric Performing

    Date: 31.10.2019, 14:00-20:00 Uhr & 01.11. – 03.11.2019, 10:00 – 17:30 Uhr
    Price: 353,-€,  Early bird until 30.9.2019, 313,-€, Reduction on request
    Place: Studio laspis, Rossauer Lände 23A, Wien
    Language: English and German, max. 10 People

    Registration and information: Andi Geyer andi-geyer@posteo.at
    Tel: 069919208062

    Read more
  • Feldenkrais-Zentrum (AT): Dancing Feldenkrais- Kurs

    7. Oktober-16. Dezember 2019, Wien

    Der Kurs ist geeignet für AnfängerInnen und mäßig Fortgeschrittene.

    In diesem wöchentlichen Kurs werden wir uns in einem sanften warm up mit Elementen aus der Feldenkrais Methode beschäftigen und über Improvisationen eine Brücke zu zeitgenössischem Tanz schlagen. Mit viel Raum für Erforschung von Bewegungsmaterial und dynamischen Grundprinzipien wird ein Verletzungsrisiko minimiert und der Spaß und die Freude am Tanzen in den Vordergrund gestellt. Schwingen, Fallen, gleiten Rollen, Innehalten und Impuls geben runden in einem abwechslungsreichen und dynamischen Tanzen die Stunde ab.

    !!!Bis 20. Juni 2019 gilt der Early Bird Tarif zu €160.-!!!

    Kosten bei Anmeldung und Einzahlung ab 21. Juni 2019: €187.-
    Ort: Raum für Tanz, Neubaugasse 31, 1070 Wien
    Info und Anmeldung: termine@feldenkrais-zentrum.at, 0699 1381 68 05

    Read more
  • TAG (AT): Workshops kommende Spielzeit

    Mi 25. September 2019 18.00–21.00 oder So 13. Oktober 2019 10.00–13.00
    3h Schnuppern: Impro für Einsteiger_nnen

    Wer herausfinden möchte, ob einem der "große" Kurs Intensivkurs Impro für Einsteiger_nnen mit Helmut Schuster entspricht, kann sich an diesem Schnuppertermin drei Stunden lang versuchen.

    Intensivkurs Impro für Einsteiger_nnen
    November 2019 bis Juni 2020

    Seit Jahren bietet das TAG, der führende Spielort für professionelles Improvisationstheater in Wien, einen mehrwöchigen Impro-Kurs für EinsteigerInnen an. Interessierte, die mit Improtechniken noch nicht vertraut sind, können dabei die Techniken des Improvisierens von Grund auf kennenlernen und den Umgang mit Körper, Sprache, Konzentration und Intuition trainieren.

    Aufbaukurse Impro für Fortgeschrittene -November 2019 bis Juni 2020

    Aufgrund der großen Nachfrage starten heuer zwei Fortgeschrittenen-Kurse mit jeweils zwei unterschiedlichen, inhaltlichen Schwerpunkten. Barbara Willensdorfer wird in ihrem Kurs die Schwerpunkte STORY & GAMES und Helmut Schuster in seinem Kurs die Schwerpunkte KÖRPER & STATUS setzen.

    Alle Workshops für die kommende Spielzeit sind online und auch das Programm für das Impro Festival: http://www.dastag.at/

    Read more
  • Anita Gritsch (AT): Body Music Kurs

    September 2019 bis Jänner 2020

    Body Music 1x pro Monat am Sonntag Nachmittag, 15-18h, von September bis Jänner!

    Was wir dort machen werden? Lasst euch vom Groove überraschen! Bei jedem Termin wird es ein Thema bzw. einen Song geben, wir werden an konkreten Rhythmen arbeiten, unsere Technik verbessern, und vielleicht am Ende 5 verschiedene Body Music Stücke gemeinsam spielen können...

    Umfang: 15h (5 x 3h)
    Termine: 15/09, 06/10, 10/11, 08/12, 12/01
    Ort: Daphne’s Studio, Schlossgasse 15, 1050 Wien
    Beitrag: 240,- €
    Anmeldung bis 01.09.2019 unter anita.gritsch@gmail.com

    Ab 7 Teilnehmenden! 
    Wenn der Kurs zustande kommt, sind auch einzelne Termine buchbar. 

    Read more
  • Hubertus Zorell/Verena Vondrak: Clownworkshop

    Wien, 04.11. - 09. 11. 2019
    "Clowns haben nichts zu  lachen"

    Der Kurs: Der Kurs richtet sich an ambitionierte Anfänger, bzw. an Theaterleute, die sich clownesker Grundlagen versichern wollen. „Grundlagenarbeit" heißt auch, dass wir uns nur in Ansätzen spezialisieren, und der Workshop kann insofern auch als allgemeiner Theaterkurs gesehen und besucht werden. Die Kursarbeit selbst folgt professionellen Ansprüchen, d.h. Engagement und kontinuierliche Teilnahme sind unabdingbar.

    Unsere Arbeit teilt sich in                                                                                                              

    1.) körperliche und technische Konditionierung
    2.)  Kleingruppenarbeit und vor allem
    3.)   Improvisationsarbeit

    Montag bis Samstag
    Mo, Di, Mi, Fr: 10.00 - 17.30
    Do: 10.00 - 13.00, Donnerstag nachmittag ist frei
    Sa: 10.00 - 16.00

    Info: Verena Vondrak-Zorell
    Tel: 06991 8410868 oder 069918410869
    e-mail: verena-hubertus.zorell@chello.at      
    https://www.zorellvondrak.at/workshops.html

    Kosten pro Woche: € 380.-

    Read more
  • Wiener Schauspielschule am Prayner: berufsbegleitende Ausbildung startet im Februar 2020

    Abendschauspielschule am Prayner

    Im Februar 2020 startet die Wiener Schauspielschule am Prayner Konservatorium das Schauspiel-Abendstudium für Berufstätige und für alle, die tagsüber keine Zeit haben, eine Schauspielausbildung zu machen.

    Dauer: 4 Jahre
    Abschluss: Staatliche Diplomprüfung
    Leitung: Karl Wozek

    Kontakt / Info: +43 680 442 1970
    schauspiel@prayner.at
    wien-schauspielschule.at
    1060 Wien, Mariahilfer Straße 51

    Read more
  • TANZ*HOTEL Wien – Brazilian Butoh Semesterkurs

    Termine: wtl. Dienstag 24. September 2019 bis 10. Dezember 2019 19:00 – 21:00 Uhr
    Kosten:
    Alle Klassen:      € 250,-
    6 Klassen:           € 150,-
    Einzelklasse:      € 25,-

    From the deep roots to the flowers of contemporary art:
    Butoh, physical theatre, contemporary dance, voice and performance.

    How can an art form that originates in one culture be understood and assimilated in other cultures? In this course, we will explore the originally Japanese Butoh dance through the lens of anthropophagic Brazilian Culture in order to express what could be contemporary Butoh Dance.

    Taking foundational points of the Butoh Dance by Tatsumi Hijikata, we will research analogies in Brazilian Art and Culture to develop training, rehearsal and performance methodologies for this hybrid and intercultural dance.

    The participants will be invited to collaborate with their personal art techniques, cultural influences and mythology to devour and digest the Japanese Butoh Dance in a hybrid process of their own butoh expression.

    Semester course with 12 meetings, 24.09.-10.12.
    Tuesdays, 19.00-21.00

    TANZ*HOTEL, Zirkusgasse 35, 1020 Vienna

    Info & Registration: anita.gritsch@gmail.com

    For more Infos:
    www.facebook.com

    Read more
  • (D) ISFF Berlin: Inszenierungsprojekt

    Collage aus neuesten Theatertexten u.a. des Suhrkamp-Theaterverlags

    Datum: 21.10. – 20.12.2019
    Vollzeitweiterbildung
    montags – freitags 10.00 – 18.45 Uhr
    Kosten: € 3.600,-
    Fördermöglichkeiten siehe Link
    Ort: Studio 2 Oudenarder Str. 16, 13347 Berlin

    Im Berufsleben von Schauspieler*innen oder Musicaldarsteller*innen gibt es immer wieder mal Zeiten ohne Engagement und damit ohne Spielpraxis. Der Lehrgang richtet sich an diejenigen, die diese Zeit für sich produktiv machen wollen. Durch die Probenarbeit im Ensemble können neue eigene Ausdruckspotentiale erschlossen und Motivation und Spielfreude gestärkt werden.

    Im Rahmen des Lehrgangs werden Szenen der neuesten Theaterliteratur im Ensemble bis zur Aufführungsreife erprobt. Die Teilnehmer*innen lernen, die schauspielerischen Herausforderungen des Gegenwartstheaters zu erkennen und zu meistern. Das Ergebnis der gemeinsamen Arbeit wird in Form einer Text-Collage präsentiert. Die Auswahl und Bereitstellung der Szenen neuester Dramatik erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch den Suhrkamp-Theaterverlag.

    Die erarbeiteten Rollen können selbstverständlich auch zum Vorsprechen verwendet werden.

    Weitere Infos:
    www.isff-berlin.eu

    Read more
  • Sascha Becker: Voice Acting – Schauspielen am Mikrophon

    Termine:
    Sa. 26. Oktober: 12:30 – 15:30 und 17:00 – 20:00
    So. 27. Oktober: 12:30 – 17:00

    Kosten: Super Early Bird EUR 148,- bis 20. August /Early Bird EUR 165,- bis 26. September: /Late Bird EUR 185,- (inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.)

    Bei aktuellen Audioproduktionen werden verstärkt emotionaler Ausdruck und schauspielerische Qualitäten benötigt.

    Anders als bei Moderationen oder Sachtexten geht es nicht mehr alleine um den Text oder die Stimme, sondern wie ich sie für ein bestimmtes Format einsetze. Dabei reicht der Markt von Werbetexten, über Zeichentrick- und Computerspielcharakteren bis zur Vertonung von Spielzeug.

    Beim Voice Acting werden Charaktere mit der Stimme zum Leben erweckt. Wir widmen uns in diesem Workshop daher den gestalterischen Möglichkeiten, um eine Figur über das Hören fühlbar zu machen.

    Anhand der Formate Feature, Werbung und Hörspiel / Zeichentrick verändern wir schrittweise unsere gewohnte Sprechweise.

    Wir erproben das Spektrum unseres emotionalen Ausdrucks und erweitern mit Hilfe effektiver Techniken unsere stimmlich-sprecherische Vielfalt. Konkretes Feedback und sensible Schauspielführung ermöglichen die Glaubwürdigkeit der gesprochenen Charaktere zu steigern und „den Text vom Papier zu lösen”.

    Ziel des Workshops ist es ein technisches Grundverständnis und gestalterische Sicherheit für die Arbeit am Mikrophon zu schaffen.

    Teilnehmer*Innen: geeignet für Anfänger*innen und mäßig Fortgeschrittene mit geringer Mikroerfahrung.

    Kurssprache: Deutsch
    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung
    Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien

    Anmeldung und Infos unter:
    www.schuledestheaters.at
    office@schuledestheaters.at
    Mobil:  +43 699 10509546

    Read more
  • Ana Plamenita Festival: Künstler_innen aus Österreich gesucht

    11.th November to 17.th November 2019

    Künstler_innen aus Österreich gesucht im Alter zwischen 18 und 30 Jahre, die sich im öffentlichen Raum künstlerisch ausprobieren wollen

    Ana Plamenita·S Camp Ljubljana/Slovenia

    NO COSTS in € for the participants – all kinds of artists interested in working in public space are highly appreciated!

    Participants in the creative camp will explore the "fire" and its practical or theoretical characteristics. They will have the possibility to express their ideas through the construction of fire environments, interactive theatre scenes or telling the story. In the framework of the youth exchange, activities will take place in the form of workshops, where participants will be able to explore three artistic areas and learn how to build installations, work with fire, develop a character, establish interaction with the audience or tell stories in a fiery ambience. Each workshop will be led by professional artist: • Street theatre workshop: Sabine Maringer, Belle Etage; Austria • Fiery installation workshop: Gust Van der Krieken, Dwaallicht; Belgium • Storytelling workshop: Polona Prosen, Ana Monro Theatre; Slovenia

    The goal is for each individual (or smaller group) to present his (their) creative work to a wider audience of the Ana Plamenita Fire Enhanced Festival: www.anamonro.si 

    The project includes 16 young people (age 18 to 30 years) from Austria, Belgium, Italy and Slovenia. Part of the participants is more intensely engaged in arts and are looking for ways to use their informally acquired knowledge to develop their art projects or find a job in this field. One part of the participants are young people with special needs, who will be able to acquire new knowledge and skills through international artistic experience, which will benefit them in developing their drama group. 

    For more information and application form write to: tea.anamonro@gmail.com

    Read more
  • Ingrid Sturm: Schauspiel Trimesterkurs „Vom Fühlen zum Spielen“

    Wien, 19. Oktober bis 14. Dezember 2019
    Kosten: Early Bird € 575,- bis 20. September; Late Bird € 655,- inkl USt.
    Teilnehmer*Innen: für AnfängerInnen und Fortgeschrittene, Amateure wie Profis jeden Alters, ab 17, geeignet.

    In diesem Schauspielkurs nehmen wir uns Zeit kontinuierlich an der Handwerkskunst des Schauspiels zu arbeiten. Wir werden sowohl die Arbeit am schauspielerischen Instrument, als auch die Arbeit an der Rolle kennenlernen und durchlaufen.

    „Im Schauspieler sind Violine und Violinist eins“ sagte Lee Strasberg. Eine Reihe von Übungen aus der “Method” u.a. wird uns dabei unterstützen das schauspielerische Instrument auf besondere Weise zu schulen.

    Wir arbeiten dafür an einer Entspannung die uns gleichzeitig entspannt und hellwach sein lässt. – Gleich einer Katze, die sich leicht, lässig und konzentriert durch einen Wald voller Gläser durchschlängelt ohne eines umzustoßen, sollen wir uns genauso bewegen und verhalten können, egal wie hoch die emotionale Anforderung ist.

    Ein besonderes Augenmerk erhalten die Übungen zur Psycho – Physis, das ein höchst effektives und vielfältig anwendbares Handwerkszeug, sowohl bei der Erarbeitung von Charakteren als auch beim Lösen von Ausdrucksblockaden, darstellt. Sie folgen dem Prinzip, dass die Veränderung der Körperform eine Veränderung im Fühlen bewirkt. Auf diesem Weg können wir uns neue persönliche Seiten zugänglich machen, die in unserer „Alltagsform“ nicht spürbar sind. So entstehen Rollenanteile und Charaktere die wir nicht erfinden, sondern erfühlt aus uns entstehen lassen.

    Alle Übungen sollen dabei helfen das Unbewusste zu stimulieren das uns als Quelle kreativer Inspiration dient und uns das flexible Benutzen des persönlichen emotionalen Erfahrungsschatzes ermöglicht.

    Ist der Körper durchlässig, die Wahrnehmung geschärft und der Kontakt zu unserem Fühlen hergestellt, beginnen wir mit der Arbeit an der Rolle.

    Mittels Improvisationen erarbeiten wir den „Menschen“ namens Hamlet, Irina, …
    Wir durchleben ihn/sie in allen möglichen Lebenssituationen und lernen so diesen Menschen von innen und außen kennen. Nicht der Text steht im Vordergrund, sondern die Umstände, die den Charakter in diese Situation gebracht haben. Wir erarbeiten die Fülle aus der der Text gesprochen wird.

    Wir werden Übungen aus dem Repertoire von Sanford Meissner, Susan Batson, Lee Strasberg und Konstantin Stanislavsky trainieren und individuell anwenden:
    Stuhlentspannung, Sense Memory, Repetition Exercises, Room exercises, Daily Activity, Telephone Call, Substitution, Inner Monologue, Need 

    Für die Rollenarbeit bitten wir eine Rolle zu wählen und 10 Zeilen auswendig zu lernen.

    Der Kurs richtet sich an Schauspieler*innen aus Theater, Film und TV, Schauspielstudent*innen, Amateure und an alle neugierigen Schauspielkunstliebenden.

    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe und Schreibmaterial
    Für die Rollenarbeit bitten wir eine Rolle zu wählen und 10 Zeilen auswendig zu lernen.

    Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien

    Anmeldung und Infos unter: www.schuledestheaters.at
     office@schuledestheaters.at, +4369910509546

    Read more
  • Sascha Becker: Voice Acting – Schauspielen am Mikrophon

    Wien, Sa, 26. Oktober und So, 27. Oktober 2019
    Kosten: Super Early Bird EUR 148,- bis 20. August /Early Bird EUR 165,- bis 26. September: /Late Bird EUR 185,- (inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.)
    Teilnehmer*innen: geeignet für Anfänger*innen und mäßig Fortgeschrittene mit geringer Mikroerfahrung.

    Bei aktuellen Audioproduktionen werden verstärkt emotionaler Ausdruck und schauspielerische Qualitäten benötigt.

    Anders als bei Moderationen oder Sachtexten geht es nicht mehr alleine um den Text oder die Stimme, sondern wie ich sie für ein bestimmtes Format einsetze. Dabei reicht der Markt von Werbetexten, über Zeichentrick- und Computerspielcharakteren bis zur Vertonung von Spielzeug.

    Beim Voice Acting werden Charaktere mit der Stimme zum Leben erweckt. Wir widmen uns in diesem Workshop daher den gestalterischen Möglichkeiten, um eine Figur über das Hören fühlbar zu machen.

    Anhand der Formate Feature, Werbung und Hörspiel / Zeichentrick verändern wir schrittweise unsere gewohnte Sprechweise.

    Wir erproben das Spektrum unseres emotionalen Ausdrucks und erweitern mit Hilfe effektiver Techniken unsere stimmlich-sprecherische Vielfalt. Konkretes Feedback und sensible Schauspielführung ermöglichen die Glaubwürdigkeit der gesprochenen Charaktere zu steigern und „den Text vom Papier zu lösen”.

    Ziel des Workshops ist es ein technisches Grundverständnis und gestalterische Sicherheit für die Arbeit am Mikrophon zu schaffen.

    Termine:
    Sa. 26. Oktober: 12:30 – 15:30 und 17:00 – 20:00
    So. 27. Oktober: 12:30 – 17:00

    Kurssprache: Deutsch
    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung<
    Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien

    Anmeldung und Infos unter: www.schuledestheaters.at 
    office@schuledestheaters.at, +4369910509546

    Read more
  • Tantz Art: Barocktanztraining für Neueinsteiger*innen

    Wien, 21. Oktober bis 18. November 2019 – jeweils montags 17:30 – 19:00 Uhr
    Anmeldefrist: 14. Oktober 2019
    Kosten: € 95,-/€ 80,- ermäßigt für zeitenTANZ-Mitglieder
    Es werden keine Kenntnisse vorausgesetzt!

    Schrittrepertoire und Armführung im Stil des 18. Jahrhunderts
    Dieser Einführungsworkshop richtet sich an tanz-, bzw. "barockbegeisterte" Anfänger*innen, die im Stil des Belle Danse, des 18. Jahrhunderts, tanzen lernen möchten. Tanzschritte sowie besondere Ästhetik des barocken Tanzes werden erlernt und trainiert. Die dazu gehörenden Armbewegungen, das Port des Bras, werden vorgestellt und allmählich in die Tanzbewegungen eingebunden. Erlernte Schritte können sowohl beim geselligen Kontratanz als auch bei Vorführtänzen, für Ballsaal oder Bühne, angewandt werden.

    Am 4. November und am 18. November findet anschließend zum Barocktanztraining von 19:15 - 20:30 Kontratanzen statt. Hier kann man gleich die erlernten Schritte beim geselligen Tanzen anwenden. Der Kontratanzabend kann auch ohne Teilnahme am Barocktanztraining für Neueinsteiger*innen besucht werden.

    Die Anmeldung (bis spätestens 14. 10. 2019)  erfolgt mittels Formular und Einzahlung des Kursbetrages.

    Informationen dazu unter zeitenTANZ - Impressum, Kontakt

    Weitere Infos:
    www.tantzart.at

    Read more
  • Tantz Art: Berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung für Bewegung und Tanz im Chladek®System

    Start: 19. Oktober 2019, Wien
    Anmeldefrist: 01. September 2019
    Kosten Stufe 1: Frühbucher - € 2.900,- Normalbucher - € 3.300,-
    Kosten Stufe 2: Frühbucher - € 3.680,- Normalbucher - € 4.160,-

    Bewegungs- und Tanzsystem nach der Lehrweise und dem System Chladek® mit Zusatzmodul für Tanzpädagogik

    Das Bewegungssystem nach Chladek® bietet eine breite tanztechnische Grundlage für die Stilvielfalt des Zeitgenössischen Tanzes sowie Bewegung im Allgemeinen. Körper- und Bewegungsbewusstsein, die Erfahrung und Erweiterung von Bewegungsgrenzen, das Erschließen neuer Bewegungsdimensionen sind Inhalte des Chladek®Systems. Durch die spezielle Lehrweise Chladek® erlebt sich der/die Tänzer*in als selbstständige/r Forscher*in der eigenen Bewegung und Beweglichkeit.

    Die Ausbildung ist in 2 Abschnitte unterteilt:
    Die Stufe 1 (Dauer 2 Jahre) wird in Österreich/Wien, Deutschland/Wiesbaden und der Schweiz/Zürich mit insgesamt 18 Wochenendmodulen und alternativ in Österreich/Wien in 6 Intensiv-Phasen angeboten.
    Die Stufe 2 (Dauer 1,5 Jahre) wird ausschließlich in Österreich/Wien in 6 Intensiv-Phasen angeboten.

    Weitere Infos:
    www.tanz-chladek.com

    Read more
  • Steffi Hofer: In 7 Stufen zur eigenen Stimme

    Wien, 25. bis 27. Oktober 2019
    Anmeldeschluss:  18. Oktober 2019
    Kosten: 470,- € (Frühbucherrabatt 400,- €)
    Zielgruppe: alle InteressiertenSchauspieler-, Sänger-, Musiker-, Logopäden-, Lehrer-, Redakteur-, Mediensprecher-, Autoren-Innen

    Der Workshop zeigt, dass eine ausdrucksstarke Stimme in jedem von uns steckt. In 7

    Stufen kommen Sie in diesem Workshop zurück zu Ihrer eigenen Stimme. Das eigene

    Bewusstsein schulen, die Wahrnehmung sensibilisieren und Werkzeuge einzusetzen, dies

    wird Ihnen mit den 7 Stufen zur Verfügung gestellt. Jedem Menschen ist in seiner Physiognomie das Bedürfnis zum direkten Austausch mit den Anderen gegeben. Wir existieren erst durch den Anderen. (Martin Buber und viele andere)

    Warum hat das eigene Auftreten nicht immer den erwünschten Erfolg?

    Durch eine zu kleine oder gehaltene Stimme verändert sich schon beim Hörer ihre eigentliche Absicht. Wir haben immer ein Ziel in unserer Rede, dieses ist oft nicht erkennbar. Warum es in bestimmten Situationen nicht mehr gelingt die Stimme optimal zu benutzen oder einzusetzen, entdecken wir gemeinsam. Eine Reihe von ungünstigen Gewohnheiten und sozialen Verhaltensnormen halten uns von unseren stimmlichen Ressourcen ab. Oftmals beginnen die Blockaden schon beim Nichteinlassen auf Situationen. Wir scheinen anwesend im Raum, sind es aber nicht. Die Kette der daraus folgenden Anspannungen zeigt sich immer zuerst in einem gehaltenen Atemrhythmus. Dem folgen beispielsweise Anspannungen in Gesicht, Zunge und Kiefer. Diese Anspannungen sind schnell gefunden und die Möglichkeit, mit der eigenen Stimme wieder im Raum und in Kontakt zu sein wird an diesem Tag erlebbar gemacht.

    Erst wenn wir wieder mit unseren eigenen Ressourcen auftreten, sind wir in Leichtigkeit und inspirieren durch unsere natürliche Kraft. Authentizität ist immer hörbar, auch wenn es ein Laie nicht beschreiben kann, beeinflusst es trotzdem seine Zustimmung oder Ablehnung, Vertrauen oder Zweifel.

    Für mehr Infos:
    www.steffihofer.at

    Read more
  • Soma Hierzer: Contemporary Dance Training

    Lustvoll, fließend den Himmel berühren und in den Boden schmelzen. Energien befreien und tanzend die eigene Einzigartigkeit genießen...

    Soma Hierzer bietet von Oktober bis Februar zwei Mal pro Woche auf der Tanzebene zeitgenössisches Tanztraining an. Die Sensibilisierung der Körperwahrnehmung und die Entwicklung der eigenen Bewegungsintelligenz im gemeinsamen Training unterstützen dabei, sich leicht und fließend fortzubewegen. Anatomische und bio-mechanische Prinzipien, die beim Drehen, Springen, Rollen, bei Balance und dynamischer Fortbewegung durch die Raumebenen helfen, werden erforscht. In geführten Improvisationen gibt es Raum, auszuprobieren und kreativen Impulsen zu folgen. Tanzsequenzen bieten die Gelegenheit, das Gelernte zu vertiefen und gemeinsam zu tanzen.

    Kurse:
    Von 8. Oktober 2019 bis 11. Februar 2020 (15 Einheiten)
    Donnerstag, 10:00 - 12:00 Uhr

    Von 10.Oktober 2019 bis 13. Februar 2020 (15 Einheiten)
    Ort: Orpheumgasse 11, 8020 Graz

    Kosten:
    230,- Euro pro Kurs
    330,- für beide Kurse

    In der jeweils ersten Kurseinheit ist es möglich gegen einen Kostenbeitrag von 10,- Euro unverbindlich zu schnuppern. Schnupperwoche: 15,- Euro.
    Informationen & Anmeldung: Soma Hierzer I 0650 98 47 607 I masoma@protonmail.com

    Read more
  • TAG: Intensivkurs Impro für Einsteiger*innen

    November 2019 bis Juni 2020
    Anmeldeschluss: 21. Oktober 2019

    Kurskosten: 530 Euro (ermäßigt 490 Euro für SchülerInnen und StudentInnen bis 27 Jahre und Kulturpass-BesitzerInnen,(www.hungeraufkunstundkultur.at)

    Teilnehmer/innen: max. 16 Personen, Mindestalter 16 Jahre, keine Vorkenntnisse notwendig

    Seit Jahren bietet das TAG, der führende Spielort für professionelles Improvisationstheater in Wien, einen mehrmonatigen Impro-Kurs für EinsteigerInnen an. Interessierte, die mit Improtheater noch nicht vertraut sind, können dabei die Techniken des Improvisierens von Grund auf kennenlernen und den Umgang mit Körper, Sprache, Konzentration und Intuition trainieren.

    Wer sich nicht sicher ist, ob er diesen Kurs buchen soll, kann am Mi 25. September 2019 (18.00–21.00) oder am So 13. Oktober 2019 (10.00–13.00) einen 3h Schnupperkurs besuchen.
    Kosten: 45 Euro (ermäßigt 35 Euro für SchülerInnen und StudentInnen bis 27 Jahre und Kulturpass-BesitzerInnen,(www.hungeraufkunstundkultur.at)

    Kursleitung Helmut Schuster (Improvista Social Club, SPORT-VOR-ORT-Allstar des TAG)

    Termine:
    montags, jeweils 18.00–21.00

    Ab 2019 04. November, 18. November, 02. Dezember, 16. Dezember
    Ab 2020 20. Jänner, 10. Februar, 24. Februar, 09. März, 23. März, 20. April, 04. Mai, 18. Mai, 08. Juni, 22. Juni

    Kursdauer:
    Immer 14×3 Stunden, plus der öffentlichen Präsentation auf freiwilliger Basis (MAXIMALE FALLHÖHE am 24. und 25. Juni 2020, 19.00 auf der TAG-Bühne)

    Ort:
    TAG-Proberaum, Gumpendorfer Straße 67/4, 1060 Wien (einige Kurs-Termine finden auf der TAG-Bühne statt)

    Sonstiges:
    Bequeme Kleidung mitbringen

    Anmeldung:
    Anmeldeformular ausfüllen und per Mail an das TAG (anna.weiss@dasTAG.at) senden.
    Mit Ihrer Unterschrift sind Sie verbindlich – sofern Plätze vorhanden sind – für den Kurs angemeldet, akzeptieren die Stornobedingungen und verpflichten sich, die Rechnung innerhalb der Zahlungsfrist zu begleichen.

    Weitere Infos:
    dastag.at/produktionen/improintensiv

    Read more
  • TAG: Aufbaukurs Impro für Fortgeschrittene

    November 2019 bis Juni 2020
    Anmeldeschluss 28. Oktober 2019

    Kurskosten: 530 Euro (ermäßigt 490 Euro für SchülerInnen und StudentInnen bis 27 Jahre und Kulturpass-BesitzerInnen,(hungeraufkunstundkultur.at)
    Teilnehmer/innen: max. 16 Personen, Mindestalter 16 Jahre, für Fortgeschrittene

    Aufgrund der großen Nachfrage starten heuer zwei Fortgeschrittenen Kurse mit jeweils zwei unterschiedlichen, inhaltlichen Schwerpunkten. Barbara Willensdorfer wird in ihrem Kurs die Schwerpunkte Story & Games und Helmut Schuster in seinem Kurs die Schwerpunkte Körper & Status setzen (Details siehe Link). Der Intensivkurs dauert von November bis Juni. Ein Wechsel nach dem 1. Semester (7 Einheiten) zur anderen Kursleitung ist prinzipiell möglich, allerdings nur im Rahmen freier Plätze (First come, first serve).

    Zeitlich ist es auch möglich alle Inhaltsblöcke (zum ermäßigten Preis) zu absolvieren.

    Der Besuch aller 4 Kursblöcke ist zum ermäßigten Preis von 980 Euro möglich.

    Kursdauer:
    Immer 14×3 Stunden, plus der öffentlichen Präsentation auf freiwilliger Basis (MAXIMALE FALLHÖHE am 24. und 25. Juni 2020, 19.00 auf der TAG-Bühne)

    Ort:
    TAG-Proberaum, Gumpendorfer Straße 67/4, 1060 Wien (einige Kurs-Termine finden auf der TAG-Bühne statt)

    Sonstiges:
    Bequeme Kleidung mitbringen

    Anmeldung:
    Anmeldeformular ausfüllen und per Mail an das TAG (anna.weiss@dasTAG.at) senden.
    Mit Ihrer Unterschrift sind Sie verbindlich – sofern Plätze vorhanden sind – für den Kurs angemeldet, akzeptieren die Stornobedingungen und verpflichten sich, die Rechnung innerhalb der Zahlungsfrist zu begleichen.

    Weitere Infos:
    dastag.at/produktionen/improaufbau


    Read more
  • Wien: Tanzworkshop mit KOFFI KÔKÔ

    Von 07. bis 10. November 2019

    Kosten : € 170,-
    Ermäßigung: für Studenten, Profis und Überweisung bis 07.10.2019 : 150,-

    Ort: im www.dancearts.at Rennweg 79- 81, 1030 Wien
    KOFFI KÔKÔ :,,Alles im Leben ist Tanz.“

    Zur Zeit hat Koffi Kôkô eine Professur an der IASS Potsdam inne.
    Der in Frankreich und Benin lebende Tänzer und Choreograph gilt als einer der bedeutendsten Mitbegründer der modernen afrikanischen Tanzszene. Sein Tanzstil läßt sich nicht kategorisieren: er ist zeitgenössisch, modern, expressiv und gleichzeitig tief verwurzelt in den animistischen Ritualen, seiner Religion dem Vodoo.

    Mit ,, Mistral“, Think about“ , ,,Die Schönheit des Teufels“, ,, Les feuilles qui resistent au vent“, um nur einige seiner Arbeiten als Tänzer und Choreograf  zu nennen, feierte er Erfolge auf internationalen Bühnen und Festivals.

    Sein Ruf erstreckt sich auch auf seine Tätigkeit als Lehrer, als welcher er in Europa, Afrika, und den USA diverse Professuren und Masterclasses bestreitet.

    Open level : DO // 20.00 – 22.00, FR // 19.00 – 22.00, SA, SO // 15.00 – 18.00

    Info und Anmeldung :
    Beatrix Lientscher
    Beatrix.lientscher@chello.at, tel.: 0043(0)69919678496

    Read more
  • Verena Brückner: Voice Expoloration

    Experimentelle Stimmarbeit mit Verena Brückner / Wintersemester 2019/20

    Kursinhalt:
    Die kontinuierliche Stimmarbeit, ermöglicht ein intensives Eintauchen in die eigene Stimme mit viel lustvollem Luft holen, Raum schaffen, Singen, Tönen, Jauchzen, Lauschen, Staunen, Lachen und alles was noch mit der Stimme im Zusammenhang steht. Im Vordergrund steht die individuelle Stimme, ihre Entfaltung in Sounds & Songs und die Freude daran. 

    Wir werden die Stimme anhand von spielerischen Übungen aufwärmen, erforschen und dabei ihre Qualitäten erfahren. Die Entdeckungen, die wir dabei machen, sind die Basis für Stimmexperimente, Improvisationen und Lieder.

    Wann:
    Kursbeginn: 27.9.2019
    Freitags 17-18.30 Uhr
    Kurstermine: 2019: 27.9/4.10/18.10/25.10/8.11/22.11/29.11/6.12/13.12
    2020: 10.1/17.1/24.1/31.1

    Wo:
    Studio Salesianer
    Salesianergasse 10/Top 10
    1030 Wien

    Wieviel:
    13 Einheiten gesamt 225€
    1 Einheit: 20€

    Wie:
    kurze Nachricht an mich
    verena@klingt.org
    tel: 069919678515

    Ich freue mich auf dich!


    Inhalte im Detail:

    - Erfahren der Stimme mit dem ganzen Körper: Zusammenspiel von Körper und Stimme wird anhand von Bewegung, Atem und Stimmgebung erforscht
    - Experimentieren mit der Stimme: wann entsteht Ton, wie kann ich ihn Formen, welche Sounds (Geräusche und Töne) kann ich erzeugen, wie klingen sie alleine und wie in der Gruppe
    - Aktives Hören: das Hören ist ein wesentlicher Bestandteil der Stimme. Hier werden wir allgemeines aktives Hören praktizieren als auch während der Stimmgebung herausfiltern, was für uns harmonisch klingt und was dissonant.
    - Artikulation: Artikulations-Übungen, Spiel mit Wort und Klang
    - Improvisieren: mit den erlernten Tools und der Neugierde auf Neues, begeben wir uns mit unserem ganzen Klang-, Wort- und Geräuschspektrum ins Neuland und lassen uns auf ein kreatives Spiel in der Gruppe und auch aus der Gruppe heraus, ein. Es können so auch eignene Songs entstehen.
    - Mit der Stimme Bilder malen: sowohl mit der Stimme als auch mit Worten werden wir zu MalerInnen und führen den Pinsel frei durch den Raum. So entstehen Bilder und Geschichten, von denen wir vielleicht gar nicht geträumt hätten.
    - Raum und Stille: den Raum mit Bewegung wahrnehmen und ihn mit der Stimme gestalten. Die Stille ist der Ausgangspunkt und auch Sammelpunkt zwischen und vor einer neuen Aktion. In diesem Zusammenhang wird auch der Atem genauer untersucht.
    - Lieder singen: auch werden wir das eine oder anderen Lied unterschiedlicher Tradition und Genre einstudieren und in voller Inbrunst erklingen lassen.
    Juche!

    www.verenabrueckner.com


    Read more
  • im_flieger/Dana Caspersen: Workshop choreographische Praxis & Gestaltung partizipativer Events

    Wien, So 17. bis Sa 19. Oktober 2019
    Ort: Bräuhausgasse 40/Souterrain, 1050
    Kosten: € 100,-
    Keine Tanzerfahrungen oder körperlichen Fähigkeiten erforderlich
    Der Workshop ist in englischer Sprache

    Konfliktlösung, choreographische Praxis und Gestaltung partizipativer Events: Künstlerische Werkzeuge und aktionsorientierte Ansätze // Dana Caspersen (US/DE)

    Lerne innovative Strategien mit Dana Caspersen, Konfliktspezialistin, preisgekrönte Künstlerin und Autorin von „Changing the Conversation: The 17 Principles of Conflict Resolution”.
    Was bewegt? Wie bewegt es? Warum bewegt es? In diesem interaktiven Workshop beschäftigen sich die Teilnehmer*innen mit Caspersens Arbeit, die Praktiken der Konfliktlösung und Choreographie bei der Gestaltung von partizipativen Events integriert. Mit Hilfe von Werkzeugen dieser Praxis sammeln die Teilnehmer*innen praktische Erfahrungen bei der Erstellung neuer, physisch basierter Modelle für Kommunikation, Reflexion und Austausch. Die in diesem Workshop erlernten Fähigkeiten können auf die Generierung verschiedener Arten von interaktiven Veranstaltungen angewendet werden, insbesondere solche, die der Förderung der sozialen Gerechtigkeit dienen, einschließlich öffentlicher Interventionen und Demonstrationen sowie in performativen Kontexten.

    Info/Anmeldung: contact@imflieger.net und auf www.imflieger.net
    Beschränkte TeilnehmerInnenanzahl.
    Der Platz ist gesichert mit Einzahlung der Workshopgebühr auf das Konto lautend auf
    Im_flieger KünstlerInnen_Initiative, Erste Bank, AT922011183835802200

    Read more
  • Inge Gappmaier: Physicality - Zeitgenössisches Tanztraining Intermediate

    Herbsttrimester: 2.10. / 9.10. / 16.10. / 23.10. / 30.10. / – / 13.11. / 20.11./ 27.11. / 4.12. / 11.12.
    Kosten: € 170,-
    Ort: Raum für Tanz – Neubaugasse 31, Stiege 2 im Hof, 1070

    Physicality - Zeitgenössischer Tanz, Intermediate Level
    In diesem Tanztraining setzen wir uns mit dem kinetische Know-How des eigenen Körpers auseinander und trainieren dessen Physikalität als auch Sensitivität und Fähigkeit zur Imagination. Dazu gehört insbesondere das Erforschen von Logiken der eigenen Anatomie, die Stärkung muskulärer wie gedanklicher Verbindungen sowie Techniken zur bewussten Steuerung und Differenzierung von Bewegungsdualitäten, Präsenz und Bewusst-heit.

    Zentrales Anliegen meines Unterrichtes ist es, einen lustvollen, bewussten und somit gesunden Umgang mit dem Körper zu vermitteln und diesen in Bezug auf dessen Materialität, Musikalität, Kreativität, Koordination, Kraft und Balance sowie Geschwindigkeit, Flexibilität und Orientierung im Raum herauszufordern.

    Anmeldung:
    Inge Gappmaier, MA
    mail@ingegappmaier.at oder 0670/2060627
    www.ingegappmaier.at

    Weitere Infos zum Kurs: ingegappmaier.wordpress.com
    Weitere Infos zu Kursen im RAUM für TANZ: www.evamaria-kraft.at

    Read more
  • Susanne Litschauer/Barbara Schmalz-Rauchbauer: Workshop Sound and Movement

    Stimmarbeit nach Kristin Linklater

    Wien, 01. bis 03. November 2019
    Ort: Blumauergasse 24, 1020 Wien
    Kosten: € 340,- / € 270,- für Student*innen und IG-Mitglieder
    Frühbucherpreis bis 01.10. € 290,-

    Sound and Movement ist ein intensiver körperlich und geistig herausfordernder Trainingsweg zur sinnlichen Erarbeitung von Text. Er basiert auf Kristin Linklaters Buch „Freeing Shakespeare‘s Voice“ und lässt sich auf jede Art von klassischer und zeitgenössischer Literatur anwenden. Ein tägliches „Warm-up“ mit den aufeinander aufbauenden Schritten zur Befreiung und Entwicklung der Stimme öffnet und tonisiert Körper und Stimme, aktiviert die neuro-physiologischen Bahnen für die Impulse wie z. B. Bilder und weckt so die Vorstellungskraft: Atem und Klang vermögen dann tatsächlich den eigenen Körper und den Körper des Partners zu bewegen. Mit den anschaulichen Übungen werden Parameter von Sprache wie z. B. Vokale und Konsonanten auf ihre Sinnlichkeit hin erforscht. Der sich steigernde Übungsverlauf beschert dem vorbereiteten Text so fortlaufenden Wandel und überrascht seinen Sprecher mit Deutungen jenseits intellektueller Planbarkeit. Sound and Movement ermöglicht über einen instinktiven emotionalen direkten körperlichen Zugang, die Tiefe eines Textes auszuloten.

    Anmeldung und Info:
    susannelitschauer@msn.com
    Tel.: 0699-12475388
    www.linklater.de
    www.stimmeundsprechen.net

    Read more
  • Freaks und Fremde: Workshop Theater mit Objekten

    Mistelbach, 27. Oktober 2019 09:00 – 22:00 Uhr
    Kosten: € 99,- regulär/ ermäßigt für ASSITEJ Mitglieder und UNIMA Mitglieder € 79,-

    Diese Veranstaltung richtet sich an Pädagog*innen, Interessierte und Kunstschaffende, die das Theater mit Objekten einmal näher kennenlernen möchten bzw. wissen wollen, was damit grundsätzlich gemeint ist und welche Formen der Umsetzung gefunden werden können. Passend zum diesjährigen Motto der 41. Internationalen Puppentheatertage „VORSICHT! Märchen“ untersuchen wir bekannte Märchenstoffe und deren Umsetzung mit den Mitteln des Theaters mit Objekten.

    In vielen Theaterproduktionen trifft man mittlerweile auf diese spezielle Form des Figurentheaters – was sie alles zu bieten hat und was für ein Kosmos sich dahinter verbirgt – das möchten wir an diesem Tag einmal beleuchten und Anregungen mit auf den Weg geben.

    Anmeldung: Cordula Nossek, E-Mail: cordula_nossek@yahoo.com, Mobil: + 43 676 3559154

    Für mehr Infos:
    www.puppentheatertage.at

    Read more
  • Schule des Theaters/Daniela Marcozzi: Grotowskijs Schauspieltraining & Biochemie der Gefühle

    The Urge of Being

    Termin: 15. – 17. November 2019
    Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien
    Teilnehmer*Innen: Schauspieler, Tänzer, Performer, Sänger, Musiker, bildende Künstler, Körperpraktiker – für Anfänger & Profis
    Kosten: Early Bird EUR 315,- bis 15. Oktober/ Late Bird EUR 365,- (inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.) Gemeinsam buchen sparen! Bring a Friend Special – für 2 Teilnehmer jeweils nur 250,- pro Person! (Angebote kombinierbar)
    Kurssprache: Englisch

    Ein Schauspieltraining für Künstler*innen, inspiriert von der Biochemie der Gefühle und Grotowski`s Body/Voice Training

    Dieser Schauspielworkshop basiert auf dem künstlerischen Forschungsprojekt, das Daniela Marcozzi in der Accademia Teatro Dimitri, Lugano, Schweiz, durchgeführt hat. Ihre Forschungsziele bestanden darin, die Biologie der Gefühle zu erforschen und eine innovative Trainingsmethode zu entwickeln, die Naturwissenschaft mit Ausdruckskunst verbindet.

    Der Workshop richtet sich an Schauspieler*innen, Tänzer*innen, Performer*innen, Sänger*innen, Musiker*innen, bildende Künstler*innen, Student*innen, Anfänger*innen und Profis.

    Die Biochemie der Gefühle

    „Wir vibrieren wie eine Stimmgabel – wir senden Vibrationen an andere Leute aus. Wir übertragen und empfangen, sagt Dr. C.Pert, der die Theorie der Biochemie der Gefühle entwickelt hat. Gemäß seiner Theorie wird eine bestimmte Quantität an Energie von der Zelle produziert, um emotionale Reaktionen hervorzurufen. Wenn in unserem Körper Gefühle zurückgehalten werden, wird die Energie blockiert und unser künstlerisches Verhalten und unser energetischer Fluss reagieren darauf. Aus diesem Grund bedeutet der volle Zugang zu unserer Gefühlswelt gleichzeitig Zugang zu einer völlig freien Energieebene.

    Die Arbeit

    In diesem Schauspielkurs wird es darum gehen die persönliche biologische Energie aus ihren Blockaden zu befreien um sie in künstlerischen Ausdruck zu kanalisieren. Als Konsequenz wird sich die Bühnenpräsenz steigern, die Selbst – Bewusstheit und die authentische Wahrnehmung sich erhöhen, und die Empathie – und Kommunikationsfähigkeit sich grundlegend verändern.

    Grotowski`s  Training

    Die Arbeit ist maßgeblich von den Übungen Grotowski`s beeinflusst.

    Daniela Marcozzi hat jahrelang bei Peter Rose studiert, einem der bekanntesten Studenten von J. Grotowski. Sie setzt die Plastiques und das Body-Voice Training vorstellen und intensiv im Kurs ein. Dabei rotiert die Arbeit um das Thema Urge/Bedürfnis/Drang.

    “Drang/Bedürfnis ist vom biologischen Standpunkt aus die Grundmotivation, die Lebewesen dazu bringt, sich verbal und nonverbal auszudrücken. Sie drücken sich aus, weil sie einen Drang danach spüren. Umso schärfer dieser ist, umso effektiver ist ihre Kommunikation.”  Daniela Marcozzi

    Was ist Drang? Als Mensch, Partner*in, Frau, Mann, Sohn, Tochter, Reisende*r, Elternteil, Freund*in, kreative Person, Künstler*in? Wie öffnet er mich für mein wahres Potenzial, für meine volle Freude? Mit diesen Fragen konfrontiert uns dieser hypervitale Schauspielkurs auf körperlicher, emotionaler und energetischer Ebene.

    Termindetails:
    Fr, 15. November von 16:30 – 21:30
    Sa, 16. November von 13:00 – 19:00
    So, 17. März von 12:00 – 19:00

    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung

    Anmeldung und Infos unter: www.schuledestheaters.at
    office@schuledestheaters.at, +4369910509546

    Read more
  • Schule des Theaters/Bronwynn Mertz-Penzinger: Feldenkrais für darstellende Künstler*innen

    Bewusstheit durch Bewegung

    Zeitraum: 16. Sept. 2019 – 22. Juni 2020
    Termine: jeweils montags, 17:30 – 19:00
    Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien
    Unterrichtssprache: Deutsch/ Englisch
    Teilnehmer*Innen: Darstellenden Künstler*innen sowie alle, die Interesse haben sich künstlerisch auszudrücken

    Kosten:
    20 Block: EUR 450,- (gültig Sept. 2019 – Juni 2020)
    10 Block: EUR 290,- (gültig für 6 Monate)
    5 Block: EUR 165,- (gültig für 3 Monate)
    Einzelticket: EUR 35,-

    Willst Du

    • Deine Kreativität verstärken und vertiefen?
    • Deine Bewegungsabläufe verbessern?
    • Schritt für Schritt mehr Selbstvertrauen entwickeln?
    • Neue Bewegungsmöglichkeiten erfahren?
    • Flexiblere Gedankenmuster gewinnen?
    • Dein Potential erkennen und das Selbstbild erweitern?

    Feldenkrais wählt Bewegung als Mittel, um Klarheit im Denken und Handeln zu schaffen, weil sich in der Qualität der Bewegung unser ganzes Selbst spiegelt. Bewegung ist ein einfacher und für alle zugänglicher Weg, die eigenen Gewohnheiten bewusster wahrzunehmen, und Alternativen zu entwickeln.

    Differenziertheit, Präzision und Lebendigkeit sind entscheidend für die künstlerische Arbeit. Dieser fortlaufende Kurs ist eine Möglichkeit diese Qualitäten sowie Leichtigkeit, freie Atmung, Stabilität und allgemeines Wohlbefinden kontinuierlich zu kultivieren.

    Der Kurs ist offen für Menschen aus darstellenden Berufen und alle, die Interesse haben sich künstlerisch auszudrücken.

    Der Einstieg ist jederzeit möglich

    *Trainingsfreie Tage: 28. Okt. / 2. Dez. / 23. Dez. / 30. Dez. / 6. Jän. 2020

    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung

    Anmeldung und Infos unter:
    www.schuledestheaters.at
    office@schuledestheaters.at, +4369910509546

    Read more
  • Drehübung Wien: Trainings, Specials, Coaching

    Folgende Formate werden ab September für ausgebildete SchauspielerInnen wieder im Studio der DREHÜBUNG | WIEN angeboten: 

    DREHÜBUNG: wöchentliches Kamera-Training (Drop-In) zur Casting- oder Drehvorbereitung. Außerdem eignet sich die DREHÜBUNG auch ideal, um ein eCasting aufzunehmen oder die szenische Arbeit vor der Kamera zu trainieren. Termine sowie Anmeldungen: www.drehuebung.com 
    SPECIAL: Im Oktober findet bereits das erste SPECIAL dieser Saison statt. Mit Marion Rossmann (Casting Director) und Michael Kitzberger (Produzent - Geyrhalter Film) wird unter anderem über die enge Zusammenarbeit dieser Departements mit SchauspielerInnen gesprochen, um wertvolle Einblicke in ihre Arbeit zu bekommen. Anmeldungen sind ab Mitte September auf der Website möglich!
    COACHING: Im November gibt es ein advancedCOACHING mit Susi Stach! Diese zweitägige Veranstaltung (Sa. & So.) richtet sich ausschließlich an SchauspielerInnen mit Dreherfahrung. Außerdem wird mit Markus Schleinzer auch ein erfahrener Regisseur beim Coaching anwesend sein. Anmeldungen und detaillierte Informationen ab Oktober!

     

    Ausführlichere Informationen zur DREHÜBUNG | WIEN sowie alle anstehenden Veranstaltungen werden rechtzeitig auf der Website veröffentlicht. Zusätzlich wird ein monatlicher Newsletter mit allen wichtigen Terminen und Neuigkeiten verschickt. Jetzt auf der Website abonnieren! 

    Für mehr Infos:
    https://www.drehuebung.com/termine

    Read more
  • Yarina Gurtner: Bühnenpräsenz mit der Feldenkraismethode

    BASIC INTENSE 1:
    MO 14. – MI 16. OKT. 2019
    je 09:00 – 13:30 Uhr EUR 240,-
    BASIC INTENSE 2:
    FR 18. - SA 19. OKT. 2019
    je 09:00 – 13:30 Uhr EUR 160,-
    BASIC INTENSE 3:
    MO 21.- FR 25. OKT 2019
    je 09:00 – 13:30 Uhr (ausser DO) EUR 320,-
    BASIC COMPLETE 1-3:
    2+1 GRATIS EUR 560,-
    **!! Early Bird Rabatt bis 20. Sept!!**
    BASIC INTENSE 1: EUR 225,-/ BASIC INTENSE 2: EUR 150,-/
    BASIC INTENSE 3: EUR 290,-/ BASIC COMPLETE 1-3: 2+1 GRATIS EUR 520,-(statt EUR 720,-)

    Diese Entdeckungsreise beginnt in Deinem Körper und zeigt, wie Du - auf der Bühne und im Leben- Deine persönliche Ausdruckskraft verstärkst, das Gespür für den eigenen Körper verbesserst und die Kommunikation mit Deinem Gegenüber (Publikum, Ensemble, Regisseur…) lebendiger machst.

    Leichtes, gelenkschonendes Joggen bzw. Walken im Freien sowie Bewusstheit Durch Bewegung® Stunden führen in Deine natürliche Aufrichtung und Du lernst, wie Du mit wenig Aufwand schnell in Deine Körperpräsenz kommst.

    Für Menschen aus sprechenden und darstellenden Berufen (SchauspielerInnen, TänzerInnen, Sängerinnen, MusikerInnen, LehrerInnen Vortragende).

    ORT:  Weekly - assisted power training, Stubenring 18/4, 1010 Wien

    INFO+ ANMELDUNG: Yarina Gurtner office@yarina-gurtnervargas.com, +43 676 9288415

    Read more
  • Wien/Swith2Move/Andrew Greenwood: Dance as Medicine – 3 Day Course

    Volksoper Wien, 01. bis 03. November 2019
    Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2019
    Kosten: € 180,-

    This in depth course will deliver an understanding of how to lead safe, effective and enjoyable dance and movement work with adults that face physical and mental decline because of a chronic disease (Parkinson’s, Multiple Sclerosis, Dementia or aging).

    The course is suitable for dance teachers, dancers and dance students, health care workers, occupational therapists and activity coordinators. (The workshop is based on creative movement and musical applications).

    This course will provide participants with an understanding of how to lead safe, effective and enjoyable dance and movement work with older people with special needs. This course offers a balance between three main areas – theory, dance and movement work by participants and actual practice with older people.

    The course is divided into three complete intensive study days. Tutorial support will also be available.

    Participants will be required to complete a detailed placement portfolio.

    At the conclusion of the course, participants will be able to:

    • Demonstrate the basic practical requirements for running a dance session
    • Apply relevant anatomical and physiological information – both general and with specific reference to ageing
    • Understand the central values of the Switch2Move methodology based on positive psychology, personal approach and integration of the creative self.
    • Understand some of the psychological effects of ageing and have positive strategies for dealing with these
    • Demonstrate the ability to structure dance sessions
    • Define the physical imperatives – flexibility, dexterity, strength and cardiovascular fitness – and be able to use various safe and effective approaches to achieving them
    • Use various paths to creativity in people with special needs dancing
    • Use with confidence different choreographic approaches
    • Use appropriate music for dance sessions
    • Identify the different broad categories older people fall into – active elderly, people with age-related conditions, people with dementia, etc. – and be able to demonstrate appropriate strategies for them
    • Apply different teaching and learning strategies

    All course materials are provided.

    Contact: communitymanager@switch2move.com for an application form.

    The deadline for applications is 15 of October 2019

    For more Infos:
    switch2move.com

    Read more
  • Tanz_house/Martin Kilvady: All Inclusive Tanzworkshop

    Die unterhaltsame Verwirrung des Zooming-Out
    und die nerdige Klarheit des Zooming-In verschiedener Stile

    Sa, 26. Oktober & So, 27. Oktober 2019, 10:00 – 15:00 Uhr
    Ort: ARGE tanz_house studio
    Kosten: € 120,-
    Teilnehmer*innen: ausschließlich professionelle Tänzer*innen
    Kurssprache: In englischer Sprache.

    „Seit nunmehr 25 Jahren bin ich präsent im Feld des professionellen, zeitgenössischen Tanzes. Ich genoss es zu lernen, die Feinheiten des kreativen Prozesses zu erfassen. Ich habe unzählige Stunden als Weltenbummler verbracht, um die Arbeit zu zeigen. All diese Erfahrungen haben zur Entstehung von 'Martins Dancing' beigetragen, meinem Tanzstil. Was ich anbiete, ist das Erleben meines Handwerks, ein Moment des Studierens in der Bibliothek meiner Kenntnisse. Ich werde euch Partituren und Methoden lehren, die euch mit konkretem und greifbarem Werkzeug ausstatten. Dieses Werkzeug habe ich entwickelt, um Bewusstheit zu fördern, eine Art der Sensibilität, die euch helfen kann, Zugang zu euren Gefühlen zu finden. Dieser Lernprozess wird euer Bewegungsvokabular radikal vergrößern und ihr lernt, wie ihr die Körpersprache eloquenter nutzen könnt.“ (Martin Kilvady)

    Martin Kilvady wurde 1974 in Banska Bystrica in der Slowakei geboren, wo er den Schulabschluss machte. Daraufhin absolvierte er das pädagogische Studium für zeitgenössischen Tanz an der Comenius Universität in Bratislava und erhielt den M.A. an der Schule für Musik und Darstellende Künste. Im Sommer 1997 wurde er Mitglied von Rosas, Anna Teresa de Keersmaekers Tanzkompanie in Brüssel, und tanzte in zahlreichen Stücken. Zwischen 2001 und 2004 kollaborierte er mit dem Choreografen Roberto Olivan. Von 2002-2004 arbeitete er mit der Zirkuskompanie Rital Brocante. Von 2003 bis 2009 war er Mitglied der Company ZOO des Choreografen Thomas Hauert. Martin Kilvady ist Mitbegründer von Les SlovaKs Dance Collective. Gemeinsam kreierten sie Opening night, Journey Home und Fragments. Martin hat bisher in mehr als 30 Kreationen mitgewirkt und ist in seiner Laufbahn auf allen Kontinenten der Welt aufgetreten. Er betreibt kontinuierlich movement research und unterrichtet seit über 25 Jahren.

    Anmeldungen: production@tanzhouse.at  

    Read more
  • Steven Ditmyer: Meisner Technik Schauspiel Workshop

    Geleitet von Steven Ditmyer, Regisseur und Schauspiel – Coach aus NYC, Schüler von Sanford Meisner

    Workshops ab November 2019
    Begrenzte Plätze!

    Wann:

    Workshop 1 - Foundation of Meisner Technique
    Montag, 18. bis Freitag, 22. November 2019, jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr.

    (Geeignet sowohl für Diejenigen, die schon Meisner Erfahrung haben, als auch für Diejenigen, die noch keine haben).

    Workshop 3 – Emotional Preparation
    Montag, 18. bis Freitag, 22. November 2019, jeweils von 12.30 bis 16.30 Uhr.

    (Geeignet für (Geeignet für Diejenigen, die an vorigen Workshops - mindestens Workshop 1 und 2 - mit Steven Ditmyer teilgenommen haben oder an inhaltlich gleichen Meisner Trainings).

    Workshop 8 – Advanced Scene Work (Actions and Super Objectives) + Performance
    Freitag, 15. November, 2019, von 18.30 bis 22:00 Uhr, Samstag, 16., Sonntag, 17., Samstag, 23. und Sonntag, 24., jeweils von 12:00 bis 17:00 Uhr, Montag, 25. und Dienstag, 26., jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr, und dann Mittwoch 27. im Theater Arche von 12:00 bis 23:00 Uhr.

    (Geeignet für Diejenigen, die an vorigen Workshops - mindestens Workshop 4 oder 5 (ein Relationship Workshop) - mit Steven Ditmyer teilgenommen haben oder an inhaltlich gleichen Meisner Trainings).

    Wo:
    KonTrastes, Hanglüßgasse 3/1, 1150 Wien

    Kosten:

    1 Workshop (1 oder 3):365.- € / FRÜHBUCHERRABATT 315.-€ bis Freitag, 25. Oktober, 2019

    1 Workshop (Workshop 8 - extra Länge):520.- € / FRÜHBUCHERRABATT 450.- € bis Freitag, 25. Oktober, 2019

    2 Workshops (1 und 3):680.- € / FRÜHBUCHERRABATT 585.-€ bis Freitag, 25. Oktober, 2019

    2 Workshops (1 oder 3 und 8):825.- € / FRÜHBUCHERRABATT 710.-€ bis Freitag, 25. Oktober, 2019

    3 Workshops (1, 3 und 8):1160.- € / FRÜHBUCHERRABATT 1000.-€ bis Freitag, 25. Oktober, 2019

    *Für Diejenigen, die einen oder mehrere Workshops wiederholen, gibt es einen extra Rabatt von 20.-€ pro wiederholten Workshop.

    Anmeldung erforderlich!
    Info und Anmeldung: meisner.workshop@gmail.com
    Facebook PageVienna: www.facebook.com/meisneractingvienna
    Homepage: www.meisnerinternational.com
    Facebook Page International: www.facebook.com/meisnerinternational
    Facebook Event Link: www.facebook.com/events

    Die Reihenfolge und der Inhalt der diversen Workshops die Steven anbietet sieht ungefähr so aus:

    Workshop 1 (Foundation of the Meisner Technique)

    Workshop 2 (Independent Activities)

    Workshop 3 (Emotional preparation)

    Workshop 4 (Relationships)

    Workshop 5 (Domestic relationships

    Workshop 6 (Character Work 1: Physical Impediments & Pain)

    Workshop 7 (Character Work 2: Drugs & Alcohol / Imitationsand Point of View)

    Workshop 8 (Advanced Scene Work (Actions and Super Objectives) + Performance)


    Read more
  • ISFF: E-Casting und Selbstpräsentation

    26. bis 27. Oktober 2019

    Das iSFF gibt Schauspieler*innen im Herbst wieder die Möglichkeit, wichtiges Handwerkszeug für die eigene Karriere zu erlernen. So zeigt der Schauspieler Maximilian Dirr, wie Ecastings gemeistert werden und mit Schauspielerin und Beraterin Alina Gause können Kreative daran arbeiten, für sich selbst das geeignete Sprachrohr zu werden und sich zB bei Premieren oder Castings in Gesprächen gut zu präsentieren.

    Seit 25 Jahren bietet das iSFF Weiterbildungen in den Bereichen Film/TV, Synchron, Sprech- und Musiktheater. Es bietet für die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich intensiv für bestimmte Berufsbilder weiterzubilden. So können sie die eigene Karriere festigen, sich beruflich weiterentwickeln oder innerhalb der Branche umsatteln. Dabei paart das iSFF immer tagesaktuelles Produktionswissen mit Top-Dozenten aus der Branche.

    Es bestehen diverse Fördermöglichkeiten für die Teilnehmer, daher bitten wir um zeitnahe Bekanntgabe der Termine.

    Workshops:

    Mit den Workshops des iSFF, die am Wochenende stattfinden, haben die Teilnehmer die Gelegenheit, sich auch neben der Arbeit weiter zu qualifizieren. Eine Förderung der Workshops über die Bildungsprämie ist möglich.

    E-Casting / Self-Tape

    Datum: 26.-27.10.2019

    Der Workshop unter Leitung des Schauspielers Maximilian Dirr bietet eine Einführung und Analyse, wie man auch in kurzem Zeitraum ein professionelles E-Casting vorbereiten und mit einfachen Mitteln, wie z.B. einem Smartphone, drehen kann. Er liefert fundiertes Wissen, Feedback, klare Empfehlungen und konkrete Tipps anhand von praktischen Beispielen, worauf es im E-Casting und bei Self-Tapes wirklich ankommt.

    Weitere Informationen zum Workshop

    „Die dritte Person“ – Anbieten ohne Anbiedern

    Datum: 26. – 27.10.2019

    Wie können Kreative für sich selbst das geeignete Sprachrohr werden? Dies legt Alina Gause, gefragte Beraterin für Künstler*innen in ihrem Workshop anhand von Übungen, Fallbeispielen und dem Austausch im Gespräch dar. Die Teilnehmer*innen des Workshops entwickeln neue Perspektiven und Strategien, wie sie ihr Leben als Künstler*innen selbstbestimmt und erfüllt gestalten und ein offenes Ohr bei ihrem Gegenüber finden können.

    Weitere Informationen zum Workshop

    Das komplette Angebot und detaillierte Informationen finden Sie unter www.isff-berlin.eu. Zusätzliche aktuelle News gibt es auf der Facebookseite des iSFF. Fragen zum Kursangebot beantwortet Ihnen das iSFF gern unter 030 9018 374 43 oder isff@ba-mitte.berlin.de

    Read more
  • Susanne Wilman: Kurs - Stimmarbeit auf Basis des natürlich Sprechtons

    Erste Diagnosestunde : 0€
    Danach pro Einheit 40€
    Einstieg jederzeit möglich!

    Die Qualitäten des natürlichen Sprechtons (zB. Zugriff auf eine Bandbreite an Emotionen und Gefühlsregungen) übertrage ich auf die Singstimme. Da wo es Spannend wird: unsere Emotionen beeinflussen unseren stimmlichen Ausdruck entscheidend, diese Qualität nutze ich maßgeblich für die Arbeit am Song.

    Für alle die:
    - neuen Input suchen
    - Blockaden in der Technik oder bei der Interpretation haben
    - SchauspielerInnen die sich intensiver mit ihrer Stimme und Singen beschäftigen möchten

    Technik /Ziel

    Einheitsregister schaffen. Registerbrüche entstehen, weil die Stimme bei den meisten Menschen außerhalb des Sprechbereiches wenig oder gar nicht trainiert ist. Dies kann durch gezieltes Muskeltraining aufgehoben werden

    => funktionale Stimmbildung.

    Aktiven Tonstütze, d.h. ich stelle die Atmung komplett auf die natürliche Zwerchfell-Flanken-Atmung um und erweitere die Sprechstütze über das Sprechregister hinaus in das Sing- und Vokalregister.

    Über Körperbewegungen und bildliche Vorstellungen (Visualisierungen) bewege ich die unwillkürlichen Muskeln und helfe so der Stimme sich zu entwickeln.

    Interpretation

    Textanalyse (Erarbeiten der Songtexte) Schlüsselemotionen erarbeiten
    Sound/Effekte und die verschiedenen Farben der Stimme entstehen automatisch durch unsere Gefühlsregungen.

    Bei Interesse bitte SMS oder Anruf
    Susanne Wilman
    06769720703

    Read more
  • Wien/Irene Coticchio: Tönen/Hören/Singen – Stimmtraining

    Donnerstags 19:00 – 20:30 Uhr
    Termine:
    Okt 3./10./17./24.
    Nov 7./14./21./28
    Dez 5./12.
    Jan 9./16./23./30. 2020
    Wo: Rechte Bahngasse 13 (kleine blaue Tür)
    Preis:
    Gesamten Kurs – 14 Einheiten 245 €   
    Block 10 Einheiten - 185 € 
    Block 5 Einheiten - 100 €

    Der Kern dieser Arbeit beruht auf der Erfahrung der Korrelation (bzw. Untrennbarkeit) von Stimme, Körper und Atem, und wie die Stimme vom Körper bzw. Bewegung beeinflusst wird, und umgekehrt.

    Der Fokus liegt dabei auf der Förderung und Entwicklung der jeweils einzigartigen individuellen Stimme, der Entdeckung und Erforschung ihrer spezifischen Qualitäten (Farben, Texturen) und Möglichkeiten - auf der Basis eines zu intensivierenden Körperbewusstseins.

    Deshalb wird den unterschiedlichen körperlichen Bereichen und Resonanzräumen, aus denen sich die Stimme generiert bzw. generieren lässt, besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

    Ein weiterer wichtiger Teil ist die Sensibilisierung der Hör-Fähigkeit, der Ausdifferenzierung der auditiven Wahrnehmung als Grundlage für den gemeinsamen Umgang mit Stimmklang und Gesang. Erforscht wird die Spannung zwischen Innen/Außen, Klang/Stille, Bewegung/Ruhe, eigene Stimme/Umfeld, individuelle Stimme/gemeinsame Stimme, Solostimme und Vielstimmigkeit. Damit wird ein Bewusstsein geschaffen, das es uns ermöglicht, im ‚Ein-Klang’ mit dem Moment zu sein.

    Darüber hinaus werden wir auf eine intuitive, wahrnehmungsbasierte Art ein Gefühl für Rhythmus, Dynamik und Melodie entwickeln.

    Mit dem Erlernen von Liedern (hauptsächlich Monodien und mehrstimmige Lieder) werden wir uns weiter mit diesen Prinzipien auseinandersetzen. Diese Volksgesänge sind sehr im Körper verwurzelt und mit Bewegung, Aktivität, Gefühlsleben verbunden.

    Der Unterricht besteht grundsätzlich aus Körper- und Stimmtraining, sowie Gesangs-, Rhythmus- und Improvisationsübungen, gegliedert in Solo-, Partner- und Gruppenarbeit.

    Kontakt:
    Irene Coticchio
    irene.coticchio@chello.at
    +43-676-9185856

    Read more
  • Wien/Tanz*Hotel | Resort 1020: Tanz-/Bewegungstraining für Kids & Erwachsene 2019/20

    Orte: Tanz*Hotel | Resort 1020 - Studio 1 & 2, Zirkusgasse 35, 1020 Wien

    In den Studios von Tanz*Hotel findet kontinuierlicher Unterricht für BühnentänzerInnen, Tanzinteressierte und Kinder statt. Das vielfältige Angebot umfasst zeitgenössische Tanztechniken, asiatische Bewegungslehren und neuere somatische Methoden. Anfragen und Anmeldungen werden direkt von den KursleiterInnen entgegengenommen oder von office@tanzhotel.at weitergeleitet.

    Infos: www.tanzhotel.at | www.tanzhotel.at/kurse-fuer-kinder


    Read more
  • Wien/Corinna Lenneis: Schauspiel und Improvisationsworkshop

    So, 20. Oktober 2019 10:30 – 18:30 Uhr
    Veranstaltungsort: Kunstzentrum 1080 , Piaristeng.32, 1080 Wien
    Zeitrahmen: So. von 10.30h-18.30h mit 1 1/ 2 stündiger Mittagspause
    Investition: 85€ (Ermässigt (siehe website)  100 € Standart
    Limitierte TeilnehmerInnenzahl !

    Du möchtest ab jetzt entspannter, authentischer & selbstbewusster auftreten?

    Egal ob SchauspielerIn, Nicht- SchauspielerIn , oder werdende SchauspielerIn :

    Du bist hier richtig!

    Du möchtest Deine Schauspielfähigkeiten in einem Umfeld erweitern, in dem Du Dich wohl und wertgeschätzt fühlst?

    Du bist SchauspielerIn und möchtest Methoden erlernen , die in Österreich noch nicht angeboten werden? Methoden, die leicht umsetzbar und enorm wirkungsvoll sind?

    Oder Du hast gar nicht vor SchauspielerIn zu werden und möchtest einfach wieder mehr mit Deiner Kreativität, verspielten Seite und Lebensfreude in Kontakt kommen?

    Der Workshop eignet sich sowohl für Anfänger, die erste Impulse gewinnen wollen, als auch Fortgeschrittene/ Schauspieler, die ihre Fähigkeiten erweitern und neue effektive Methoden kennenlernen möchten.

    Anmeldung und Info:
    Corinna Manisha Lenneis:
    www.corinna-lenneis.com  
    corinnalenneis@gmail.com  
    Facebook: Schauspielworkshops Wien

    Seminarleitung: Corinna Lenneis studierte an der renommierten „Guildford School of Acting“ in Guildford, England, und erhielt dort ihren Bachelor of Arts Degree in Schauspiel. Seither arbeitet sie erfolgreich als Regisseurin, Schauspielerin, Schriftstellerin und Schauspiellehrerin in England, Wien, Deutschland, New York, Nepal, Südafrika und Indien. Zwischen 2008-2016 verbrachte sie über 6 1/2 Jahre auf Reisen, auf denen sie in den unterschiedlichsten Ländern  Schauspiel und Meditation unterrichtet und Schriftstellerisch tätig ist. Sie lebt in Rom, ist aber immer wieder für Workshops & Theaterproben in Österreich.

    Read more
  • Vorarlberg/tanzNetzwerk/Renate Graziadei: tanzTraining spezial

    So, 10. November 2019, 10:00 – 16:00 Uhr
    Kosten: € 70,- regulär / € 50,- für netzWerkTanz-Mitglieder

    The 5 hour workshop day will start with a simple warm up utilising information from several anatomically based movement systems.

    In Detail this means, at first we will take time to release tension in muscles and joints to achieve a muscle efficiency which allows the body to become open, receptive and prepared for moving.

    From there we will work on different movement concepts to develop a personal understanding on:

    - using the support of the floor while moving;

    - coordinating the weight of the different body parts working in collaboration with each other;

    - the body falling into space creating momentum and to redirect that momentum into the individual body parts to create a specific movement event or sequence;

    The emphasis lays on directing and re-directing energy consciously through the body in each individual movement to then be able to connect the movement into the space;

    The aim is to explore the function of the body and the logic with in each movement to start moving from an internal knowing, experiencing and sensing while doing;

    Langjährige netzwerkTanz-Mitglieder kennen Renate Graziadei und die Arbeit der gebürtigen Vorarlbergerin unter anderem von reSearchs und/oder von ihren Aufführungen beim tanz ist Festival. Zuletzt hat die international gefragte Tänzerin und Choreografin  2018 im Rahmen der Montforter Zwischentönie ihr Stück "Silent Confrontation" gezeigt. 2019 wird sie zu ihrem 25. Bühnenjubiläum nach langer Zeit wieder einmal bei tanz ist auftreten - sehr passend, da auch dieses Festival seinen 25. Geburtstag feiert.

    Wenn Renate nach Vorarlberg kommt, nutzt der Verein netzwerkTanz nach Möglichkeit die Gelegenheit seinen Mitgliedern einen Workshop oder ein tanzTraining spezial mit ihr anzubieten. Die kontinuierliche Zusammenarbeit bewährt sich, die Impulse, die Renate Graziadei bei diesen Gelegenheiten setzen kann, wirken tief und halten lange an. Wir freuen uns also sehr, dass sie auch dieses Jahr nach ihrer Aufführung einen Tag in Vorarlberg anhängt und am 10. November einen Workshop für Profis und engagierte Laien im tanzRaum von netzwerkTanz anbietet.

    Für mehr Infos:
    www.netzwerktanz.at

    Read more
  • Graz/LAUT/Christian Ruck: Schauspieltraining

    Sa, 05. Oktober 2019 10:00 – 18:00 Uhr
    Roter Saal der Landesbuchhalung, Burggasse 13/1, 8010 Graz

    Sa, 23. November 2019 10:00 – 18:00 Uhr
    Karmeliterhof – Multifunktionsraum, Karmeliterplatz 2, 8010 Graz

    Kosten: € 60,- für Nicht-Mitglieder von LAUT!, € 30,- mit LAUT!card

    Für mehr Infos:
    www.laut.or.at

    Read more
  • Direktheit — Workshop mit der renommierten Casterin Eva Roth

    09. - 11. November 2019, jeweils 10-18 Uhr
    Ort:, Stumpergasse 32/9, 1060 Wien
    Kosten : 300 Euro pro Teilnehmer, Early Bird Rabatt bis 31.10.2019, 275 Euro

    Direktes Spiel bedeutet den Zuschauer und Spielpartner unmittelbar und unverstellt am inneren Erleben einer Figur teilhaben zu lassen.

    Voraussetzungen dafür sind die Suche nach Wahrhaftigkeit auf der Bühne bzw. vor der Kamera  und nach Authentizität innerhalb einer Rolle.

    Wie vermeide ich falsche Töne und Pathos?

    Wie mache ich mir eine Rolle „zu Eigen“ ?

    Wie bin ich „im Moment“?

    Diesen elementaren Fragen, wollen wir in unserem 3tägigen Workshop anhand professioneller Übungen und Methoden nachgehen.

    Besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Partnerspiel liegen: Zuhören – Impulse aufnehmen-Reagieren.

    Schwerpunkt des Trainings werden Duoszenen bilden, die wir zunächst für die Bühne und dann abschließend gemeinsam mit Eva Roth für die Kamera erarbeiten.

    Auf diese Weise wird auch die Unterschiedlichkeit der – für beide Medien erforderlichen-Spielweisen herausgearbeitet.

    Alle Szenen  und eine kurze, persönliche Präsentation des jeweiligen Teilnehmers werden von einem professionellen Kameramann mit langjähriger Erfahrung gefilmt.

    Teile des Materials sind für Demo-Tapes verwendbar. Zudem erhält jeder Teilnehmer professionelle Porträtfotos, die sich zu Bewerbungszwecken bzw. für die eigene Homepage verwenden lassen.

    Für eine leckere Verpflegung wird gesorgt.

    Leitung des Workshops: Luisa Stachowiak (mehr über mich unter: www.schauspielstudio-stachowiak.at)

    Kontakt: info@schauspielstudio-stachowiak.at
    Telefon: 0664 4315553


    Read more
  • Eva Silberbauer: Circlesinging

    Termine: 21.10., 28.10., 18.11., 25.11., 16.12., jeweils 18:00 – 20:30 Uhr
    Ort: Halbgasse 27, 1070 Wien, bei Praxis läuten
    Kosten:
    Bei Vorüberweisung aller 5 Termine bis 22.10.: 95 Euro

    Bei Vorüberweisung (Einzeltermin) bis 2 Tage vorher: 22 Euro, danach 25 Euro

    IBAN: AT78 12000 00759081193

    Für leicht Fortgeschrittene und Fortgeschrittene

    Leitung: Mag. Eva Silberbauer

    Singabend für leicht Fortgeschrittene (Singerfahrene)

    Kreativität beleben, Entspannen und Freude singend leben!

    Strukturen von Rhiannons Vocal River sowie Bobby Mc Ferrins und eigene, selbst erfundene und erfolgreich getestete!:)

    Anmeldung per mail mit Angabe von Handynummer

    Bei Fragen zur Einstufung bitte vorher anrufen:

    Mag. Eva Silberbauer ♫
    Sängerin/Performerin
    Unterricht in Gesang und Stimmtraining:
    Einzelstunden nach telefonischer Vereinbarung
    Mobil 06991/924 22 58
    mail@improvise.at


    Read more
  • (D) Barbara Schmalz-Rauchbauer/Irmela Beyer: Von der Stimme in den Text Workshop

    Arbeit an Stimme und Text nach Kristin Linklater – Einführungskurs

    03. bis 06. Jänner 2020
    Kloster Frauenwörth, 83256 Fraueninsel/Chiemsee
    Kosten:
    550 € zuzüglich Aufenthaltskosten
    440 € StudentInnenpreis
    50 € Frühbucherrabatt bis 02. November 2019

    Dieser Kurs verbindet die Grundlagen der Stimmarbeit nach Kristin Linklater mit der Gestaltung von gelesenen und auswendig gesprochenen Texten.

    Er richtet sich an Personen, die Lust haben, Texten aus der Literatur stimmlich und sprecherisch auf den Grund zu gehen. Literatur ist Kommunikation.

    Gedichte und Geschichten stecken voller Gedanken-, Ideen- und Empfindungsnuancen, die erst gesprochen voll zur Geltung kommen, sofern eine Stimme zur Verfügung steht, die fähig ist, all diese Nuancen zum Klingen zu bringen.

    Der Kurs beginnt mit der sensorischen Wahrnehmung von Stimme und Körper, arbeitet an der Lösung gewohnheitsmäßiger Spannungen und Blockierungen um die ursprünglich angeborene Spontanität des Atems, den Umfang, die Kraft und Farbigkeit der Stimme für die gesprochene Sprache wiederzugewinnen.

    Darüber hinaus werden verschiedene Schritte der Texterschließung immer wieder praktisch an den gewählten Texten erprobt.

    Anzahl der Teilnehmer/Innen: 8 bis 12 Personen

    Anmeldeschluss: 28. November 2019

    Anmeldung bitte an:

    Barbara Schmalz-Rauchbauer
    Paracelsusstraße 18/16, A-5020 Salzburg
    Tel: +43/662/88 32 38
    E-Mail: barbara.schmalzrauchbauer@gmail.com

    Irmela Beyer Schweiz
    Wartstrasse 139, CH-8400 Winterthur
    Tel: +41 (0)52 222 04 77
    E-Mail: irmelabeyer@bluewin.ch

    Mehr Infos zur Linklater-Arbeit:
    www.linklater.de
    www.stimmeundsprechen.net

    Read more
  • Universität Mozarteum Salzburg: Masterstudiengang Applied Theatre

    künstlerische Theaterpraxis & Gesellschaft

    Masterstudium an der Universität Mozarteum Salzburg
    Nächster Studienbeginn: Herbst 2020

    Theater anwenden!

    Bürgerbühne, partizipatives Theater, Theater der Intervention, theatre and community, Theaterpädagogik oder eben: „Applied Theatre“. Es gibt viele Namen für jene jüngere Entwicklung der internationalen Theaterlandschaft, in der die Verhältnisse von Akteur_innen und Zuschauer_innen, ebenso wie Proben- und Produktionsprozesse neu formuliert werden. „Applied Theatre“ bedeutet die Theaterkunst in gesellschaftliche Handlungsfelder zu übertragen, die nicht notwendig kunst- oder theateraffin sind. In diesem Sinn beinhaltet der MA Studiengang „Applied Theatre“ die Auseinandersetzung mit und Erfindung von partizipativen, immersiven, interventionistischen, kollaborativen und site specific Formen und Formaten. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, Räume und Menschen jenseits von Theaterkonventionen zu „lesen“ und zu begreifen, das Theatrale im Alltäglichen zu suchen, Interesse in Handlung zu übersetzen.

    Für wen?

    Das Studium richtet sich explizit an Interessierte aus nahezu allen Studien- bzw. Beschäftigungsbereichen, auch wenn sie zuvor kein einschlägiges Theaterstudium absolviert haben. Voraussetzungen sind ein tiefgreifendes Interesse, ein BA (egal in welchem Fach) und einschlägige praktische Erfahrung im Theater (nachzuweisen über ein Praktikumszeugnis). Vorab gesammelte Berufs- bzw. Studienerfahrungen können gerne bei der Herausbildung eines individuellen künstlerischen Profils eine Rolle spielen. Um die individuelle Betreuung zu gewährleisten stehen pro Studienjahr lediglich 4 bis 6 Studienplätze zur Verfügung. Die Vergabe erfolgt über eine Zulassungsprüfung. Der MA Applied Theater richtet sich an eine internationale Studierendenschaft. Unterrichtssprachen sind Englisch und Deutsch.

    Studieninhalte

    Ziel des Studienangebots ist es in Theorie und Praxis mit unterschiedlichen Recherche-, Anleitungs- und Inszenierungsprozessen, auch jenseits gängiger Konventionen, vertraut zu werden. Die Studierenden lernen mit Akteur_innen unterschiedlicher professioneller, kultureller und sozialer Herkunft künstlerisch zu arbeiten und sich mutig und versiert per Theater in die Welt einzumischen. Im Zentrum des zweijährigen Masterstudiums steht daher die eigenständige Projektarbeit der Studierenden, begleitet von einer vertieften Auseinandersetzung mit Theater und Performance in verschiedenen gesellschaftlichen Kontexten. Dafür bietet das Thomas Bernhard Institut laborhafte Arbeitsbedingungen, die den Studierenden Raum und Resonanz für ihre künstlerische Entwicklung bieten. Besondere Bedeutung kommt auch den kollaborativen Aspekten des Applied Theatre zu, die in kollektiven Erfahrungs- und Lernprozessen eine wichtige Rolle spielen. Konkret erarbeiten die Studierenden ihre Projekte im Rahmen von praxisorientierten Schwerpunktmodulen, die den Darsteller_innen und Akteur_innen, den Räumen und Handlungsfeldern, sowie Aspekten der künstlerischen Forschung gewidmet sind. Damit korrespondieren theoretische und diskursive Veranstaltungen – u.a. zur Performancetheorie, pädagogischen Psychologie, dramaturgischen Praxis, angewandten Theorie sowie künstlerische Gruppen- und Einzelunterrichte in den Bereichen Körper/ Bewegung, Stimme/Sprechen und Improvisation. Das Studium wird mit einem praktischen MA-Projekt und einer begleitenden theoretischen Arbeit abgeschlossen (im 4. Semester). Der fließende Übergang zur Berufspraxis ist uns ein großes Anliegen. Zentral ist hierbei die Möglichkeit der Studierenden, bereits während des Studiums eigene Projekte öffentlich zu präsentieren.

    Lehrende

    Die meisten Lehrenden des Thomas Bernhard Instituts sind auch in der Praxis aktive Künstler_innen, weshalb eine enge Verzahnung von Lehre und Berufspraxis gewährleistet ist. Das breit angelegte theoretische und praktische Lehrangebot wird sowohl von profi lierten Lehrenden des Instituts als auch von einer Reihe international renommierter Gäste abgedeckt.

    Studiengangsleitung: Univ.Prof. Ulrike Hatzer
    Kontakt: applied-theatre@moz.ac.at

    Für mehr Infos:
    schauspiel.moz.ac.at


    Read more
  • Wien/LYMA: Rabattmonat bei Tanz- Bewegungs-Vormittagskurse

    14. Oktober bis 15. November 2019

    -25% auf den 10er Block für die Vormittags-Tanz&Bewegungskurse

    Gönn dir eine Auszeit am Vormittag und entdecke unsere Tanzkurse und Bewegungskurse! Von Montag bis Freitag erwarten dich unsere Trainer mit einem Tanz- und Sport Programm, wobei jeden Tag ein anderer Schwerpunkt gesetzt wird. In angenehmer Atmosphäre stärken wir gemeinsam Körper und Seele und powern uns vor der Arbeit so richtig aus. Natürlich gibt es im LYMA Studio Duschen, so kannst du dann frisch und fröhlich den Arbeitstag beginnen.

    In welchem Rhythmus mitgemacht wird, bestimmst du selbst. Mit unserem flexiblen 10er Block kannst du jede unserer Tanz- und Bewegungsklassen am Vormittag ein Semester lang besuchen und einfach ausprobieren was dir am Besten gefällt. Ist der Block aufgebraucht, das Trainingsziel aber noch nicht erreicht, kannst du einfach einen neuen 10er Block bei uns erwerben. Selbstverständlich können alle unsere Vormittagskurse auch als Semesterkurs mit 16 Einheiten gebucht werden. Nähere Informationen hierzu findest du in den jeweiligen Kursen.

    Für mehr Infos:
    www.lyma.at


    Read more
  • Wien/Lisbeth Bitto: Axis Syllabus Workshop

    16. & 17.November 2019, 10:00 – 15:30 (inkl. Mittagspause)
    WUK- Währingerstrasse 59, 1090 Wien
    Workshopbeitrag: Sliding Scale € 105 – 125

    Unlocking hip potential - Ständig begleitet uns die Frage nach der richtigen Balance. Einmal gefunden ist sie schwer zu halten, denn Gleichgewicht ist ein Zustand in einem dynamischen System. In der Bewegung und im Tanz wirkt die Hüfte stabilisierend und anatomisch als Kraftüberträger zwischen Beinen und dem Oberkörper. Auch im übertragenen Sinne steht das Becken für Ausgeglichenheit und Stabilität, weshalb Bewegungseinschränkungen in diesem Gelenk auch unser Wohlbefinden und Gemüt beeinflussen.

    Im Fokus dieses Wochenendworkshops steht die Hüfte mit ihrem vielfältigen Potenzial. In Diskussionen und Übungen werden unterschiedliche Zugänge zu diesem zentralen Körperteil erforscht, wie man sein Körperbewusstsein dafür erweitern, den Bewegungsradius vergrößern und das Körperzentrum stärken kann.

    Basierend auf dieser Recherche werden Ideen von Axis Syllabus aufgegriffen und ein Bewegungsvokabular erarbeitet, in dem mit Dynamik, Spannung und Geschwindigkeit gespielt wird und dabei die biomechanischen Grenzen des Körpers erforscht werden können.

    Dieser Workshop richtet sich an alle bewegungs- und tanzbegeisterten Menschen mit und ohne Vorkenntnisse.

    Anmeldung: office@coco.wien

    Read more
  • Wien/Walter Baco: Wochenend-Schreibwerkstatt

    Den eigenen Stil finden und verfeinern - Persönliches Coaching für Anfänger und Fortgeschrittene

    Wien, 22. bis 24. November 2019
    Kosten: 170.- / erm. 140.- 

    Begrenzte Teilnehmerzahl. Rechtzeitige Anmeldung empfohlen.

    Anfänger wie auch Fortgeschrittene werden in diesem Intensiv-Kurs persönlich betreut und in ihrem Schaffen unterstützt. Es können fertige oder in Arbeit befindliche Texte aller Genres mitgebracht werden. Jeder Text der Teilnehmer/innen wird individuell besprochen und optimiert. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

    Ungewöhnliche Schreibaufgaben, konstruktive Kritik und eine wohlwollende, anregende Atmosphäre sorgen für ein Wochenende voll Inspiration.

    Walter Baco ist Schriftsteller, Verleger, Musiker und Regisseur. Seit vielen Jahren lektoriert er Manuskripte. Er hat mehrere Autoren auf dem Weg zu ihrem ersten Buch unterstützt. Seine kreativen Intensiv-Kurse begeistern die Teilnehmenden.

    Fr. 22.11.    19.00 – 21.00 Uhr
    Sa. 23.11.    10.30 – 17.30 Uhr      
    So. 24.11.    10.30 – 15.30 Uhr

    Anmeldung/Info: www.baco.at, baco@baco.at

    Read more
  • Anke Gerber: Workshop Pantomime – Kontraste

    Wien, 28. November – 01. Dezember 2019
    Tango Creativo Vienna, Odoakergasse 32 Ecke Wilhelminenstrasse 79, 1160 Wien
    Kosten
    Bewegungstraining (8,0 h): 68€
    Maske-Pantomime (15,0 h): 165€
    bei Besuch beider Workshops (23,0 h): 210€
    Theorie (1,5 h): gratis - offen auch für Nicht-Teilnehmer

    Wir starten mit dem Handwerk: festigen, polieren, erweitern unser pantomimisches Können und unsere Bewegungsqualität. Je nach Vorkenntnis arbeiten wir individuell auch in Kleingruppen.

    Dann geht es sofort ins Spielen (auch wenn die Technik noch nicht perfekt ist). Wir improvisieren, erarbeiten kleine Szenen oder entwickeln vorhandenes Szenenmaterial weiter.

    Den Fokus legen wir diesmal zunächst auf eine bestimmte Feinheit in der Bewegungsqualität. Es geht dabei um kontrastreiche Bewegungen: Bewegungen, die mit einer Gegenspannung ausgeführt werden, die einen "contrepoid" benutzen, die einen Richtungskontrast beinhalten.Aber nicht nur Bewegungen gewinnen durch Kontrast, auch mit Figuren lässt sich so arbeiten. Figuren, die mit Kontrasten innerhalb des eigenen Körpers entwickelt werden, sind besonders spannend für das Publikum und generell vielschichtiger.

    Und natürlich spielt der Kontrast auch in der Szenen-Dramaturgie eine Rolle. Wir werden daran arbeiten, dieses sehr wirkungsvolle Prinzip wahrzunehmen, umzusetzen und auf allen Ebenen einzubeziehen.

    Wie immer ist der Workshop offen für Einsteiger und Fortgeschrittene - besonders interessant für alle, die eigene Stücke entwickeln (wollen).

    Im pantomimischen Trainingsteil - dem Bewegungstraining - geht es um die Basisfähigkeiten, die alle Bühnendarsteller brauchen, egal auf welches Genre sie spezialisiert sind. Wir legen die Basis für die schauspielerische Ausdrucksfähigkeit des Körpers.

    Wir werden die Wirkungsweise einfacher Bewegungen, ihren Wert für die Darstellung, auch in komplexen Bewegungsmustern ausprobieren. Wir arbeiten an der Wahrnehmung und Analyse von Bewegungen.

    KURSLEITUNG
    Anke Gerber www.anke-gerber.de

    Anmeldung und Information: per Mail an Sabine Spevacek sabine_spevacek@yahoo.com

    Details unter
    www.wohintipp.at

    Read more
  • RoteHaare/Monica Giovinazzi: Week End Performance

    2-tägiger Theater-Workshop.

    Wien, 09. – 10. November 2019
    Atelier Alberi, Kirchengasse 33, 1070 Wien
    Kosten: 100€ (80€ für Student*innen)
    Keine Theaterkenntnisse gefragt

    In Vorbereitung auf die PERFORMANCE DER KAFKA-MACHINE im WUK vom 7. Dezember, organisieren wir auch einen 2-tägigen Theater-Workshop.

    Dieser Workshop wird sich intensiv mit der Dramatisierung und Inszenierung wesentlicher Teile von Kafkas Tagebüchern beschäftigen, auch im Zusammenhang mit seinen Hauptwerken.

    Die Gruppe unterstützt die Gruppe des bereits begonnenen Hauptkurses und die TeilnehmerInnen dieses Workshops werden selbst an der Performance im WUK teilnehmen.

    Für Anmeldungen und weitere Infos: info@rotehaare.at

    Read more
  • RedSapata: Infoworkshops zum Talenteförderprogramm TANZCLUB

    Do, 14.11.2019 von 16:00 – 18:00 Uhr | RedSapata Tanzfabrik (Ludlgasse 19, 4020 Linz)
    Do, 16.01.2020 von 16:00 – 18:00 Uhr | RedSapata Tanzfabrik (Ludlgasse 19, 4020 Linz)
    So, 02.02.2020 von 10:00 – 12:00 Uhr | RedSapata Tanzfabrik (Ludlgasse 19, 4020 Linz)

    Lust auf Tanz? Lust auf Bühne? Lust auf Leistung? Lust auf DICH?

    Wenn du von und mit internationalen Tanzprofis lernen möchtest, dann bist du hier richtig! Ein Intensivtraining im Tanz bereitet dich auf die Bühne vor und unterstützt dich dabei individuell. Wir wollen deine Tanz- und Bühnentechnik fördern, und deinen eigenen Ausdruck stärken um dich in das beste Licht zu rücken. Es geht nicht um Wettbewerb, es geht um den/die KünstlerIn in dir, den wir gemeinsam zur Höchstform verhelfen möchten. Willst du mehr wissen, erfahren, lernen und Grenzen überschreiten? Dabei auch noch selbst kreativ sein und gestalten? State-of-the-Art-Tanzwissen wie ein Fass ohne Boden in dich leeren und dein eigenes Tanzbiest zum Leben erwecken? Na dann lies mal weiter und melde dich bei uns!…

    Der Tanzclub ist ein Förderprogramm für junge Talente und Interessierte im Bereich Tanz und darstellende Kunst. Mehrmals wöchentlich trifft sich eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener für ein Intensivtraining, das nicht nur Tanztechnik beinhaltet, sondern auch die Förderung von Fähigkeiten für die Bühne. Bewusst wird hier mit einem zeitgenössischen Zugang gearbeitet. Internationale Profis runden das Profil ab. Es geht um die Vermittlung von Vielfalt, Stage Skills und den Aufbau einer zukünftigen Tanzelite, die sich mit künstlerischen Prozessen auseinandersetzen kann. Dabei lernt der/die TeilnehmerIn auch für’s Leben: Zusatzfähigkeiten, die die Kooperation fördern, das Selbstvertrauen stärken und den Selbstwert erhöhen, werden automatisch mittrainiert. Das eigene künstlerische “Standing” wird aus jedem/r individuell herausgefordert. Dabei steht nicht im Vordergrund sich mit anderen zu messen und der/die Beste zu sein, sondern für sich selbst das Bestmögliche herauszuholen , sich im Tanzbereich zu orientieren und sich individuell zu entfalten.

    Unser Netzwerk an lokalen und internationalen Gästen unterstütz dabei auf dem Weg zum/r Tanzkenner/in. Da mehrmals jährlich bei uns diverse Tanzproduktionen entstehen, haben wir durchgehend Profis vor Ort, die am Puls der Zeit Tanz schaffen und Tanz daher auch so vermitteln können, dass ein Verständnis der Vielfalt und ein breites Können entstehen kann. Daher binden wir unsere Gäste individuell in den Tanzclub ein und ermöglichen so die Beteiligung an Projekten, Workshops, Austausch und Netzwerk.

    Themenbereiche: zeitgenössischer und populärer Tanz, Präsenz, Wahrnehmung von Körper und Raum, Stage Skills & Gestaltung einer Tanzperformance.

    Für Jugendliche und junge Erwachsene. Für solche, die sich beständig weiterentwickeln wollen oder sich auf eine professionelles Studium oder eine Intensivausbildung im Tanz vorbereiten möchten.

    Eckdaten:
    – Laufzeit: März 2020 – Jänner 2021
    – bis zu 5 wöchentliche Trainings & Workshops, individuelle Wahlmöglichkeit
    – Beteiligung an Tanzprojekten
    – Aufführung(en)

    Weitere Infos:
    redsapata.com 
    tanzclub.org 

    Hier geht’s direkt zur Anmeldung:
    tanzclub.org/anmeldung 

    Kontakt: office@tanzclub.org

    Read more
  • (CH) Hochschule der Künste Bern: Masterstudiengang Expanded Theater

    Anmeldefrist: 1.11.2019

    Der Masterstudiengang Expanded Theater der Hochschule der Künste Bern ist eine Ausbildungsvertiefung für Performer*innen unterschiedlicher Disziplinen, die nach drei Semestern zum Abschluss Master of Arts in Theater führt. Hier setzen sich Schauspieler*innen, Tänzer*innen, Figurentheaterspieler*innen und andere mit einem erweiterten Verständnis von Theater auseinander, welches über die Grenzen ihrer jeweiligen Disziplin hinausgeht. Dabei werden sie sowohl vom erfahrenen Dozierenden-Team der Hochschule der Künste Bern als auch von renommierten Gastdozierenden begleitet. Die Verankerung der eigenen künstlerischen Arbeit in der Berufspraxis wird unterstützt und gefördert. Um bestehende berufliche Tätigkeiten der Studierenden aufrechterhalten zu können, ist eine Streckung des Studiums auf maximal fünf Semester möglich.

    Beratung:
    +41 31 848 49 90
    sibylle.heim@hkb.bfh.ch

    Für mehr Infos:
    www.bfh.ch

    Read more
  • Lalish Theaterlabor/Nigar Hasib: StimmWorkshop

    Spezialarbeit an Vibrations- und Kehlkopfgesangstechnik

    So, 20. Oktober 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr
    Lalish Theaterlabor, Gentzgasse 62, Wien 1180 -Tel.: 01-4780609
    Pay as u Can

    intensive Arbeit an experimentelle Gesang- und Stimmtechniken, und an ausgearbeiteten Klangformen, sowie  an der Stellung des Körpers und an der Atmung.

    Anmeldung: lalishtheater@hotmail.com

    Mehr Infos: http://www.lalishtheater.org

    Read more
  • Susi Stach/Markus Schleinzer: Coaching

    09. und 10. November 2019, 10:00 – 18:00 Uhr, max. 8 Teilnehmer_innen
    Early-Bird bis zum 16. Oktober: 450€ inkl. Mwst.
    Normalpreis: 490€ inkl. Mwst. (Anmeldeschluss 29. Oktober)

    Voraussetzung zur Teilnahme: SchauspielerInnen mit mind. 3 Jahren Erfahrung in Ausbildung/Beruf mit Dreherfahrung! Vita & Link zum Demoband bitte bei deiner Bewerbung auf unserer Website mitschicken.

    Du vermisst die Leichtigkeit in deiner Vorbereitung um am Set flexibel mit Regieanweisungen umzugehen?

    Du fühlst dich nach mehreren Drehs energielos und suchst neuen Input für deine nächsten Schritte?

    Durch verschiedene Ansätze wird dir Susi Stach neuen Input zur Rollenarbeit geben und mit dir für dich passende Strategien zur idealen Drehvorbereitung herausarbeiten. Am zweiten Tag prüft Markus Schleinzer deine Spontanität sowie Flexibilität mit unterschiedlichen Regieanweisungen, während Susi Stach als Coach nach wie vor an deiner Seite steht. Abschließend gibt es professionelles & persönliches Feedback der beiden Gäste und Zeit für individuelle Fragen.

    Das COACHING kann von der VdFS gefördert werden. Infos dazu sowie zur Möglichkeit auf einen Sozialtarif auf unserer Website. www.drehuebung.com

    Read more
  • Creative Europe Desk Austria: Antragsworkshop für Kooperationsprojekte 2020

    22. Oktober 2019, 10:00 – 14:00 Uhr
    Concordiaplatz 2, Saal 100, 1. Stock, 1010 Wien

    Der Workshop richtetet sich an jene Institutionen, die an einem Antrag im Programm Creative Europe Culture arbeiten und am 27. November 2019 ein Kooperationsprojekt einreichen möchten. Was sind die Prioritäten und Kriterien von „Creative Europe“ und was sind Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Antrag? Schritt für Schritt werden die Formalkriterien erarbeitet und konkrete Fragen beantwortet. Eine Teilnahme setzt das Vorliegen eines Konzepts für ein Kooperationsprojekt und das Studium der Formulare voraus!

    Die einzelnen Workshops sind nicht aufbauend, es wird jeweils der gleiche Inhalt besprochen.

    Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.

    Anmeldung und weitere Details:
    www.creativeeurope.at

    Read more
  • Art Space/Brigitte Büsken: Atem Klang Bewegung

    Körper- und Stimmarbeit

    16./30. Oktober & 13./27. November 2019
    Stiftgasse 1, 9872 Millstatt, Eingang über den Stift Innenhof
    Atemeinheit 80 Min 15 €
    Einzeltermine möglich . mit oder ohne Voranmeldung
    4 Einheiten mit Voranmeldung 55 €

    Bitte warme, bequeme Kleidung und Socken mitbringen.

    Wir erforschen den Atem, die Bewegung des Atems, seinen Klang in der Stimme, im Raum.

    Wie unterstützen Atem und Klang das Empfinden für den Körper, wie die Bewegung? Wie fühlen wir uns damit? Was tut uns gut? Welche Bewegung in welchem Ausmaß, welcher Klang in welcher Intensität?

    Konkrete Übungen, die wir in den Alltag mitnehmen können, führen uns durch die Atem- und Bewegungsmuskulatur unseres Körpers, sie wird belebt und neu angeregt. Und -

    Singen tut einfach gut! Ein Abend zum Entspannen und Auftanken.

    Brigitte Büsken . Körper- und Stimmarbeit nach Elsa Gindler landart&repair . Schauspiel . Gesang . Meditation member NETZWERK AKS  I Platform for Contemporary Dance + Art

    Anmeldung
    büro für tanz I theater I produktionen
    assistenz@artspace-stiftmillstatt.com
    Fon. +43 4766 35250

    Read more
  • Im_Flieger/Malika Fankha: Glitch - Training

    Montags, 18.11./25.11./02.12./09.12., 18:00 – 19:30 Uhr
    Bräuhausgasse 40/Souterrain, 1050 Wien
    Open Level / freie Spende

    GLITCH! ist eine kraftvolle, jedoch für alle zugängliche Form des Trainings, die von Malika Fankha nach jahrelanger Auseinandersetzung mit verschiedensten Bewegegungspraktiken entwickelt wurde. Diese Klasse verbindet Elemente aus Kampfkunst, Contemporary Dance und Vinyasa Yoga zu einem dynamischen Flow, der die Rotationen, Drehungen und Spiralen unserer anatomischen Struktur nutzt. Der Fokus auf eine korrekte Ausrichtung und das Zusammenspiel zwischen Schwerkraft und unserem eigenen Körpergewicht unterstützt uns dabei, uns leichter, effizienter und mit mehr Freude zu bewegen.

    Für mehr Infos:
    www.imflieger.net
    contact@imflieger.net

    Read more
  • Im_Flieger/Igal Furman: Ilan Lev Methode

    Freitag, 15. November 2019, 13:00 – 15:30 Uhr
    Bräuhausgasse 40 / Souterrain, 1050 Wien
    Open Level / € 10 – 15,-

    In diesem Workshop könnt ihr einen Eindruck von der ILAN LEV METHODE mit IGAL FURMAN (ISR), Senior Assistent mit langjähriger Erfahrung in Lehre und Behandlung, gewinnen. In einer dynamischen Präsentation mit kurzen Behandlungen und einer Bewegungsklasse wird die Methode vorgestellt. Die ILAN LEV METHODE verbessert physische und psychische Fähigkeiten, lindert Schmerzen und Stress. Sie wirkt sich außerdem positiv auf funktionelle Thematiken und physiologische Kreisläufe aus.

    Ihr seid eingeladen bewegt zu werden, zu beobachten und die Vitalität und Freude die diese Methode bringt zu erleben.

    Für mehr Infos und Anmeldung:
    www.imflieger.net
    contact@imflieger.net

    Read more
  • Doris Pascher: 7 wöchige Schauspielklasse

    Ab Do, 07. November 2019 für 7 Abende, 19:00 – 22:00 Uhr
    Your Acting Coach, Kaiserstraße 36/40, 1070 Wien

    Es wird eine kleine Intensivklasse mit max 6 Teilnehmern sein, die besonders gut geeignet ist um in die professionelle Schauspielerarbeit hineinzuschnuppern.

    Die Klasse bietet sich auch als sehr gute Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung an Schauspielschulen an.

    Zielgruppe:  Schauspielinteressierte Teilnehmer*innen ab 16-70+. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

    Termine: 7.11., 14.11., 21.11., 28.11., 5.12., 12.12., 19.12.

    Kosten: 245 EUR / 195 EUR ermäßigt (Schüler*innen/ Studierende bis 30/ Mindestpension)

    Programm:

    Für alle Teilnehmer gibt es als Einstieg den Image Design Test mittels dem wir feststellen, wie ihr auf andere wirkt und welche Rollen ihr somit besonders glaubwürdig darstellen könnt. Habt ihr die richtige Rolle erst mal gefunden, werden wir mit Übungen von Stanislavski und Strasberg (relaxation, sense memory, Improvisation, Textanalyse, Partnerübungen usw.) tief in das Material eintauchen und es mit euren eigenen Erfahrungen füllen. Ziel ist, dass am Ende jeder Teilnehmer einen Monolog oder eine Szene wirklich gut erarbeitet hat und Erfahrung sammeln konnte, wie man an eine professionelle Rollenarbeit herangeht.

    Anmeldung und Info:
    http://www.your-acting-coach.com
    Telefonisch: 0676-32 36 238
    Per Mail: office@your-acting-coach.com


    Read more
  • Noemi Fischer: Körper, Atem, Stimme – Training für Tänzer_innen & Schauspieler_innen

    Ab 17. Oktober 2019, 8:30 – 10:30 Uhr | 14-tägig
    Tanz*Hotel | Studio 2, Zirkusgasse 35, 1020 Wien
    Tarife:
    Einzeltermin: € 22,00
    10er Block: € 195,00

    Der Ursprung der stimmlichen Äußerung, ihr Weg, ihre Gemütslage, Gestalt und Bewegung werden erforscht und befreit: Körper-, Gewichts- und Spannungsverhältnisse, reflektorische Atmung, Rhythmus, Resonanz und Artikulation. Noemi Fischer gestaltet mit den TeilnehmerInnen kompositorische Strukturen aus Bewegung, Wort, Musik und Geste. Die Inhalte werden in der dreiteiligen Workshopserie STASIS | EKSTASIS umgesetzt. Der Einstieg in das Training ist jederzeit möglich.

    Info & Anmeldung:
    Desirée M. Jakobs: +43 650 4415027 artist@desireemjakobs.com
    www.theaterhandaufsherz.com

    Read more
Oct 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3

    03.10.

    • Infoveranstaltung: Krieg' ich eh (k)eine Pension?
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

    10.10.

    • Infoveranstaltung: Kulturverein - alles klar?
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14

    14.10.

    • Infoveranstaltung: Einnahmen-Ausgaben-Rechnung
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31