Wiener Symphoniker: Notenbibliothekar*in

  • von

Bewerbungsfrist: 24.8.2020

Bruttolohn ab € 2.800

Stundenausmaß: 40 Stunden

Weblink: Link zur Ausschreibung

Die Wiener Symphoniker sind Wiens Konzertorchester und Kulturbotschafter. Mit jährlich rund 150 Auftritten und 128 fix engagierten Musikern decken sie ein breit gefächertes künstlerisches Spektrum auf internationalem Spitzenniveau ab. Schwerpunkt der Konzerttätigkeit sind die Zyklen in den beiden großen Wiener Konzerthäusern, Musikverein und Wiener Konzerthaus. Darüber hinaus sind die Wiener Symphoniker Orchestra in Residence der Bregenzer Festspiele und eines der Hausorchester im Theater an der Wien. Tourneen führen das Orchester in die wichtigen, internationalen Musikzentren.
Im Management-Team der Wiener Symphoniker ist folgende Position vakant: NotenbibliothekarIn

Aufgabenbereiche:
–          Pflege und Modernisierung des Notenarchivs
–          Koordination Notenarchiv/Turnus (Eingabe und Prüfung von Besetzungen in Evis und Besetzungslisten)
–          Verwaltung und Vorbereitung des Eigenmaterials/Leihmaterials in Absprache mit Veranstalter, Agenturen, Rundfunk und DirigentInnen (Einrichten, Bestellung, Prüfung auf Vollständigkeit, Rücksendung)
–          Aufbereitung und Ausgabe der Eigenmaterialien und Leihmaterialien an MusikerInnen der jeweiligen Konzertprojekte
–          Bei Anschaffung neuer Notenmaterialien, Koordination mit Konzertmeister und Stimmführer für Einrichtungen
–          Notentechnische Betreuung der MusikerInnen, Solisten und DirigentInnen bei Proben
–          Datenbankeingabe (Evis) von Werken und Besetzungen
–          Digitalisierung des Notenmaterial
–          Betreuung aller Postsendungen des Orchesterbüros, Verwaltung der Postkasse
–          Allgemeine administrative Tätigkeiten

Anforderungen:
–          Einschlägige Arbeitserfahrung in einem Archiv oder einem vergleichbaren Betätigungsfeld erforderlich
–          Kenntnis des Orchesterrepertoires
–          Sicherer Umgang mit MS-Office (Word, Excel, Outlook), Internet und Datenbanken
–          Gute Kenntnisse von Notenschreibprogrammen (z.B. Sibelius, Finale, …)
–          Gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
–          Musikalische Ausbildung erwünscht
–          Beherrschung des Partitur-Lesens unbedingt erforderlich
–          Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch an Abenden sowie Wochenenden und Feiertagen
–          Strukturiertes und exaktes Arbeiten, sowie ein hohes Maß an Selbstorganisation und Eigenverantwortung
–          Teamfähigkeit & dynamische, kommunikative Arbeitsweise

Dienstumfang / Gehalt:
Vollzeit, EUR 2.800 brutto mtl.. Unbefristet

Vertragsbeginn:
4. Jänner 2021

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf senden Sie bitte bis spätestens 24. August 2020 an:
Wiener Symphoniker, z.Hd. Frau Sylvia Hirsch, Daffingerstrasse 4/DG, 1030 Wien (Österreich) oder s.hirsch@wienersymphoniker.at