DE / EN

Verena Brückner: Voice Expoloration

Experimentelle Stimmarbeit mit Verena Brückner / Wintersemester 2019/20

Kursinhalt:
Die kontinuierliche Stimmarbeit, ermöglicht ein intensives Eintauchen in die eigene Stimme mit viel lustvollem Luft holen, Raum schaffen, Singen, Tönen, Jauchzen, Lauschen, Staunen, Lachen und alles was noch mit der Stimme im Zusammenhang steht. Im Vordergrund steht die individuelle Stimme, ihre Entfaltung in Sounds & Songs und die Freude daran. 

Wir werden die Stimme anhand von spielerischen Übungen aufwärmen, erforschen und dabei ihre Qualitäten erfahren. Die Entdeckungen, die wir dabei machen, sind die Basis für Stimmexperimente, Improvisationen und Lieder.

Wann:
Kursbeginn: 27.9.2019
Freitags 17-18.30 Uhr
Kurstermine: 2019: 27.9/4.10/18.10/25.10/8.11/22.11/29.11/6.12/13.12
2020: 10.1/17.1/24.1/31.1

Wo:
Studio Salesianer
Salesianergasse 10/Top 10
1030 Wien

Wieviel:
13 Einheiten gesamt 225€
1 Einheit: 20€

Wie:
kurze Nachricht an mich
verena@klingt.org
tel: 069919678515

Ich freue mich auf dich!

 

Inhalte im Detail:

- Erfahren der Stimme mit dem ganzen Körper: Zusammenspiel von Körper und Stimme wird anhand von Bewegung, Atem und Stimmgebung erforscht
- Experimentieren mit der Stimme: wann entsteht Ton, wie kann ich ihn Formen, welche Sounds (Geräusche und Töne) kann ich erzeugen, wie klingen sie alleine und wie in der Gruppe
- Aktives Hören: das Hören ist ein wesentlicher Bestandteil der Stimme. Hier werden wir allgemeines aktives Hören praktizieren als auch während der Stimmgebung herausfiltern, was für uns harmonisch klingt und was dissonant.
- Artikulation: Artikulations-Übungen, Spiel mit Wort und Klang
- Improvisieren: mit den erlernten Tools und der Neugierde auf Neues, begeben wir uns mit unserem ganzen Klang-, Wort- und Geräuschspektrum ins Neuland und lassen uns auf ein kreatives Spiel in der Gruppe und auch aus der Gruppe heraus, ein. Es können so auch eignene Songs entstehen.
- Mit der Stimme Bilder malen: sowohl mit der Stimme als auch mit Worten werden wir zu MalerInnen und führen den Pinsel frei durch den Raum. So entstehen Bilder und Geschichten, von denen wir vielleicht gar nicht geträumt hätten.
- Raum und Stille: den Raum mit Bewegung wahrnehmen und ihn mit der Stimme gestalten. Die Stille ist der Ausgangspunkt und auch Sammelpunkt zwischen und vor einer neuen Aktion. In diesem Zusammenhang wird auch der Atem genauer untersucht.
- Lieder singen: auch werden wir das eine oder anderen Lied unterschiedlicher Tradition und Genre einstudieren und in voller Inbrunst erklingen lassen.
Juche!

www.verenabrueckner.com

 

Dez 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2

    02.12.

    • STAYING ALIVE – Meine Rechte als Künstler*in: Steuer
  • 3
  • 4
  • 5

    05.12.

    • Bundeskanzleramt/Sektion Kunst & Kultur: Arts for Health
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

    10.12.

    • STAYING ALIVE – Meine Rechte als Künstler*in: Sozialversicherungen
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19

    19.12.

    • STAYING ALIVE – Meine Rechte als Künstler*in: Feedbackrunde - Networkcoffee
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman