too many heroes : trailer is out

  • von

Die Tanzfilmproduktion too many heroes entstand aus dem Bedürfnis, Aufmerksamkeit auf die anhaltenden Missstände in Myanmar zu richten, wo die ständige Verletzung der Menschenrechte durch die Junta seit der Machtübernahme des Militärs am 1. Februar 2021 zur traurigen Realität geworden ist.

too many heroes zielt nicht darauf ab, eine spezifische Realität abzubilden, sondern will vielmehr eskalierende Konflikte und Unruhen widerspiegeln, wie sie heute vielerorts zu beobachten sind. Ausgangspunkt des Projekts ist ein Nachdenken über unberechenbare sozio-politische Situationen, die Krise der Weltanschauungen und die Unmöglichkeit, Fakt von Fiktion zu unterscheiden.

too many heroes erhielt eine Sonderförderung des BMKOES in der Reihe „Von der Bühne zum Video“.

Freuen Sie sich auf 11 Reels und einen 8-minütigen Tanzfilm, die alle in Kürze hier auf unserem BLOG sowie auf andreakschlehwein.com und Facebook veröffentlicht werden.

Hier lesen