Selbstständig und arbeitslos? Das kann existenzgefährdend sein.

Kulturrat Österreich, 16.4.2013
EINLADUNG zum Pressegespräch
  __/ Zwei anschauliche Beispielfälle
 
Dienstag 16.4.2013, 10 Uhr
IG Architektur, Gumpendorferstr. 63b, 1060 Wien (Erdgeschoss)

 Mit:
Sabine Kock (Kulturrat Österreich)
Georg Mayrhofer (Künstler)
Sabine Prokop (Wissenschaftlerin)
Moderation: Maria Anna Kollmann (Kulturrat Österreich)

Selbstständige Aufträge, kurzfristige Anstellungen, zur Basisabsicherung eine dauerhafte geringfügige Beschäftigung: So sehen Lebensbiografien nicht nur im Kunstbereich immer häufiger aus. Problematisch ist dies nicht nur wegen der damit verbundenen latenten Armutsgefahr, sondern vor allem im Hinblick auf das österreichische Sozialversicherungssystem, in dem derlei Lebensbiografien nicht vorgesehen sind. Im Besonderen betrifft dies die Arbeitslosenversicherung: Selbstständige Zuverdienste sind nicht nur parallel zu einem Arbeitslosengeldbezug relevant, sondern können auch außerhalb eines Bezugszeitraums Probleme nach sich ziehen.

Wir haben zwei Betroffene aus Kunst und Wissenschaft eingeladen, ihre Geschichte zu erzählen:

Sabine Prokop war bereits 2001 von einer Rückforderung durch das AMS betroffen ‒ nicht weil sie während des Arbeitslosengeldbezugs zu viel zuverdient hatte, sondern weil die Gesamteinkünfte im Jahr die damals kaum kommunizierte Zuverdienstgrenze überstiegen.

Georg Mayrhofer hatte nicht bloß ein Jahr, sondern gleich drei Jahre an Arbeitslosengeld zurückzuzahlen: Im Jahr 2009 durch eine rückwirkende Pflichtversicherung in der SVA nachträglich vom Arbeitslosengeld ausgeschlossen, musste er auch für 2010 und 2011 zurückzahlen ‒ nicht weil er zu viel verdient hat, sondern weil durch die einjährige Sozialversicherung in der SVA bis auf Weiteres ein Kriterium der “Arbeitslosigkeit” (gem. AlVG) nicht mehr erfüllbar war.

Zusätzlich wird Sabine Kock für den Kulturrat Österreich einen Überblick zur aktuellen Informations- und Sachlage präsentieren. Für Detailauskünfte und Rückfragen stehen wir vom Kulturrat Österreich anschließend gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf ihr Kommen,
Vorstand des Kulturrat Österreich

_______/ Informationen:
__/ Arbeitslosenversicherung (AlVG / AMS). In: 42 Monate IMAG – eine Bilanz. Hg. Kulturrat Österreich, Wien, Dezember 2012
-> kulturrat.at/agenda/imag/mater…

__/ Infobroschüre: Selbstständig – Unselbstständig – Erwerbslos. Hg. Kulturrat Österreich, Wien, Februar 2012 (3. Ausgabe)
-> kulturrat.at/agenda/ams/infoAM…

__/ Ankündigung: Un-/Selbstständig und erwerbslos? Information und Diskussion mit Sozialminister Rudolf Hundstorfer. Am 30.4.2013, 17 Uhr Information, 19 Uhr Podiumsdiskussion, IG Architektur, Gumpendorfer Str. 63b, 1060 Wien
-> kulturrat.at/termine/20130430

_______/ Rückfragen:

Kulturrat Österreich
Gumpendorfer Str. 63b
A-1060 Wien

contact@kulturrat.at
kulturrat.at