DE / EN

Schultz&Schirm: Schreibwettbewerb Projekt Aristophanes

Einreichfrist: 31. Dezember 2019

Der Bühnenverlag Schultz & Schirm sucht Autorinnen und Autoren, die Lust haben, sich auf ein abenteuerliches Projekt einzulassen. Schultz & Schirm hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Komödie im deutschsprachigen Raum zu fördern, weil Komödienschreiben ein Handwerk ist und dieses gepfl egt gehört.

Wen wir suchen
Komödienautorinnen und -autoren

Was wir bieten
dramaturgische Betreuung, Proberaum, Schauspielerinnen und Schauspieler und – ganz wichtig – ein Theater für öffentliche Aufführungen. Das Projekt Aristophanes bietet den Autorinnen und Autoren mit dieser umfassenden Unterstützung die Möglichkeit, in kürzester Zeit Einakter auf die Bühne zu bringen.

Bewerbung
Es findet ein mehrstufiges Auswahlverfahren statt.

Einreichung
Eine 10- bis 15-seitige Schreibprobe mit Szenen einer Komödie plus Exposé des Stücks mit Szenenabfolge. Nicht zugelassen sind bereits veröffentlichte Komödien bzw. Texte, die bei einem anderen Verlag unter Vertrag sind. Geeignete Stücke werden am Ende des Projekts ins Verlagsprogramm aufgenommen.

Bitte das anonymisierte PDF sowie ein gesondertes Dokument mit Lebenslauf und Kontaktdaten an aristophanes@schultzundschirm.com schicken.

Die eingesendeten Texte müssen mit Seitenzahlen und einer Kopfzeile (Titel des Stücks) versehen sein. Der Name der Einsendenden darf zwecks der Anonymisierung nur auf dem Lebenslauf angegeben werden.

Bitte achten Sie bei der Formatierung der Texte auf ein platzsparendes Layout (z. B. Times New Roman, 11p).

Zeitaufwand
zwei separate Wochen im ersten Halbjahr 2020
Fahrtkosten, Reisekosten und Diäten können nicht ersetzt werden.

Hinter dem Projekt Aristophanes stehen:
Helen Zell weger und Lisa-Maria Cerha von Schultz & Schirm, Georg Hoanzl und Michael Niavarani von Niavarani & Hoanzl und Genia Enzelberger.

Weitere Infos:
www.schultzundschirm.com

Dez 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2

    02.12.

    • STAYING ALIVE – Meine Rechte als Künstler*in: Steuer
  • 3
  • 4
  • 5

    05.12.

    • Bundeskanzleramt/Sektion Kunst & Kultur: Arts for Health
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

    10.12.

    • STAYING ALIVE – Meine Rechte als Künstler*in: Sozialversicherungen
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman