SCHULE@Im_flieger Open Call

  • von

Einreichungsfrist: 15.10.2021

OPEN CALL zur Teilnahme an derTemporären Schule zur Entwicklung schöner Gesten
Performative Kunst. Öffentlicher Raum. Anwesenheit.

4. April – 17. Juni 2022 / OPTIONAL bis Oktober 2022
Einreichungen bis 15. Oktober 2021

Im_flieger eröffnet im Jahr 2022 die SCHULE@Im_flieger, ein hybrides Format, das transgenerationale und transdisziplinäre Wissensvermittlung, künstlerische Forschung und Produktion, sowie Diskurs vereint.

Unter der Leitung der Performancekünstlerin Claudia Heu und des Theatermachers Philipp J. Ehmann, wird im ersten Jahr zum Thema „Performative Kunst. Öffentlicher Raum. Anwesenheit.“ an der Schnittstelle von Kunst und Sozialem geforscht. Als erfahrene Praktiker*innen und Mentor*innen werden die beiden mit ausgewählten Teilnehmer*innen performative und lernende Räume für soziales und gesellschaftliches Bewusstsein entwickeln. Im Zentrum stehen die Erforschung neuer Kontexte, Arbeitsweisen und Formen künstlerischer Interventionen im öffentlichen Raum.

Die Temporäre Schule zur Entwicklung schöner Gesten ermöglicht den Teilnehmer*innen ihre eigene künstlerische Praxis zu befragen und weiterzuentwickeln. Über drei Monate werden sie mit verschiedenen erfahrenen Künstler*innen, Geistesforscher*innen, Aktivist*innen und in der Gruppe selbst im Austausch sein.
Danach besteht die Möglichkeit, die entwickelten Arbeiten über den Sommer zu vertiefen und im Herbst 2022 nochmals zu veröffentlichen.

Es werden Arbeitsstipendien vergeben. Detaillierte Informationen und Zeitplan auf der Homepage: http://www.imflieger.net/open-call-temporaere-schule-zur-entwicklung-schoener-gesten/