Ö1 Mittagsjournal vom Mi., 22.04.20

  • von

Ab 12:18: Härtefallfonds: Geld reicht oft nicht aus

Seit dieser Woche können Hilfen aus dem Härtefallfonds der Phase 2 beantragt werden – bis zu 2.000 Euro über drei Monate stellt die Regierung in Aussicht. Doch viele Selbstständige, die kein regelmäßiges Einkommen lukrieren, erhalten so wenig, dass es zum Überleben nicht reicht. 

Gestaltung: Nadja Hahn

Ab 12:24: Albertina-Chef: “Liquidität läuft uns davon

Die Wiener Albertina wird trotz Maßnahmenlockerungen nicht Mitte [sic!] wieder öffnen. Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder begründet das mit enormen Mehrkosten durch erhöhten Personaleinsatz und Reinigungsaufwand. „Uns läuft im Augenblick die Liquidität davon – wir haben bis heute keine einzige finanzielle Unterstützung erfahren“, erklärt Schröder im Ö1-Gespräch. Er rechnet im Juni mit einer Zahlungsunfähigkeit für die Albertina.

„Wenn hier nicht agiert wird, droht die Kunst und Kultur den Bach runterzugehen“, warnte Schröder. Es werde auch in Zukunft der Tourismus der Bundeshauptstadt und der Landeshauptstädte von der Kunst und Kultur abhängen. „Wenn hier nicht gegengesteuert wird, dann werden wir letzten Endes nicht die Chance haben überhaupt jene Attraktivität zu generieren, die der Tourismus braucht“, so Schröder.

Gestaltung: Rainer Hazivar im Gespräch mit Klaus Albrecht Schröder