DE / EN

Nachtkritik Theatertreffen 2020: Jetzt für freie Szene Österreich abstimmen!

Bis zum 21. Januar 2020 um 24 Uhr kann man seine Stimme(n) für die bemerkenswertesten Inszenierungen des Jahres abgeben.
Zehn Inszenierungen aus 45 nominierten Projekten werden am 23.1. beim virtuellen nachtkritik-Theatertreffens 2020. gelobt und gepriesen.
Nominiert werden konnten Produktionen, deren Premiere im Zeitraum vom 11. Januar 2019 bis 12. Januar 2020 lag.

Aus Österreich haben es drei Inszenierungen aus der freien Szene in die engere Auswahl geschafft.

Das große Heft nach dem Roman von Ágota Kristóf; Regie: Sara Ostertag (8)

Tanz von Florentina Holzinger; Konzept, Choreografie: Florentina Holzinger (38)

Wie geht es weiter – die gelähmte Zivilgesellschaft von Martin Gruber und aktionstheater ensemble;

Regie: Martin Gruber (42)

Unterstützt jetzt die freie Szene und stimmt fleißig mit!

nachtkritik.de

Feb 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

    10.02.

    • Infoveranstaltung: DSCHUNGEL WIEN – Das Theaterhaus für junges Publikum
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17

    17.02.

    • 17.02.2020 Wie finanziert man freie Produktionen: Best Practice mit Zeno Stanek
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21

    21.02.

    • Workshop: Survival Kit für Künstler*innen in der Freien Szene
  • 22
  • 23
  • 24

    24.02.

    • 24.02.2020 Urheberrecht mit Wolfgang Renzl
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman