„Mut mit Lücke“ – Florentina Holzinger in der SZ

  • von

Florentina Holzinger wollte eigentlich einst eine Ballerina werden. Heute gilt sie als furchtlose Choreografin, Performerin und Akrobatin. In den Kammerspielen in München probt sie gerade ein neues Stück.

Von Egbert Tholl

Vor knapp zehn Jahren betrat Florentina Holzinger die internationale Tanz- und Performance-Szene mit einem Abend, den sie “Kein Applaus für Scheiße” nannte. Was sollte nach einem Entrée mit einem solchen Titel anderes kommen als pure Großartigkeit? Eben. Nach all den Jahren, in denen Holzinger zuerst mit ihrem Bühnenpartner Vincent Riebeek und später als verantwortliche Choreografin sehr furchtlose Aufführungen erdacht und gespielt hatte, folgte in diesem Jahr die Einladung zum Theatertreffen mit “Tanz”, herausgekommen Anfang Oktober 2019 im Tanzquartier Wien und seitdem auf Tour. Die Einladung sei “der Anfang vom Ende! Schreiben Sie das groß auf!”

Hier weiterlesen: https://www.sueddeutsche.de/