Kultur als Rezept?: Magazin der IG Kultur Österreich zum Thema & BKA-Workshop-Impulsvorträge online

  • von

Kunst und Kultur können Gesundheit und Wohlbefinden nachweislich steigern. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag zum Nachhaltigkeitsziel, ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters zu gewährleisten und ihr Wohlergehen zu fördern. Dabei spielen sowohl individuelle als auch gesellschaftliche Aspekte eine Rolle.

Im zweiten Workshop der Veranstaltungsreihe des Bundeskanzleramtes zu Kultur und nachhaltiger Entwicklung wurden im Dezember 2019 Konzepte und Good Practice Initiativen zum Thema “Kunst auf Rezept” präsentieren und Ansätze für bereichsübergreifende Zusammenarbeit diskutieren.

Jetzt sind die Impulsvorträge von Katherine Taylor (Großbritannien), Johanna Vuolasto (Finnland) und Barbara Stüwe-Eßl (IG Freie Theater) online hier nachzulesen: www.creativeeurope.at

Mit Schnittstellen zwischen Kultur-, Sozial- und Gesundheitsarbeit beschäftigt sich auch das neueste IG Kultur Magazin Kultur als Rezept?! – per Post bestellen (office@igkultur.at) oder hier online lesen.

Was bedeutet es in der Praxis, an den Schnittstellen zwischen Kultur-, Sozial- und Gesundheitsarbeit zu arbeiten? Welche Rahmenbedingungen gibt es und welche fehlen, um ein Zusammendenken und -arbeiten von Kunst, Kultur, Sozialem und Gesundheit zu ermöglichen? Bieten internationale Modelle, die “Kunst auf Verschreibung” fördern, Impulse für Österreich? Und welchen Einfluss hat, wissenschaftlich betrachtet, kulturelle Tätigkeit auf Gesundheit und Wohlbefinden tatsächlich?