DE / EN

Goethe-Institut (CHN): Residenzen in Peking

Zusammen mit dem Walking Theater Studio vergibt das Goethe-Institut China zwei Residenzen für 2020 in den Bereichen Darstellende Kunst und Bildende Kunst.
Das Residenzprogramm ermöglicht deutschen Künstlerinnen und Künstlern für drei Monate an eigenen Projekten mit Chinabezug in Peking zu arbeiten. Eine Produktionsverpflichtung besteht nicht. Auf Wunsch kann aber eine Projektpräsentation stattfinden.
Die Zeiträume der Aufenthalte sind festgelegt auf März bis Mai für das Stipendium für Darstellende Kunst und auf September bis November für Bildende Kunst.
Bewerberinnen und Bewerber sollten ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland haben, in dem jeweiligen Bereich professionell tätig sein und bereits veröffentlichte Werke oder Publikationen vorweisen können.
Bewerbungsschluss für das Stipendium für Darstellende Kunst ist der 15. Dezember 2019. Für den Bereich der Bildenden Kunst steht noch kein Bewerbungsschluss fest.
Nähere Informationen zur Ausschreibung unter folgendem Link:

www.goethe.de

Dez 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2

    02.12.

    • STAYING ALIVE – Meine Rechte als Künstler*in: Steuer
  • 3
  • 4
  • 5

    05.12.

    • Bundeskanzleramt/Sektion Kunst & Kultur: Arts for Health
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

    10.12.

    • STAYING ALIVE – Meine Rechte als Künstler*in: Sozialversicherungen
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman