Elisabeth Löffler im Interview mit Ö1 über Inklusion für Lehrende und Lernende

  • von

Elisabeth Löffler war am 13.9. in Ö1 bei der Sendung Inklusion für Lehrende und Lernende, gemeinsam mit Claudia Rauch zu Gast. Elisabeth Löffler: Tänzerin, Performancekünstlerin, Lebens- und Sexualberaterin, Mitgestalterin von Mellow Yellow. Das “Vorbeischauen an der Behinderung” macht “Inklusion, sowohl körperlich als auch intellektuell” wahrscheinlich. Im Gespräch mit Ö1 Moderator Andreas Obrecht wird über den Abbau von Vorurteilen sowohl auf Seiten der Schüler*innen gesprochen und über die geringe Anzahl von Lehrpersonal mit Behinderung.

Kinder, die im Laufe der Schulzeit niemals Menschen mit Behinderung kennenlernen, mit ihnen keine positiven gemeinschaftlichen Erfahrungen machen können, werden ihre etwaigen Ängste und Unsicherheiten kaum abbauen können. Das Projekt Mellow Yellow, das seit 2018 im Rahmen von Erasmus+ europaweit vernetzt ist, bringt professionelle Teams, bestehend aus Künstlern und Künstlerinnen mit und ohne Behinderung, in die heimischen Schulen. Der Tanz dient als kreatives Medium, Barrieren und Vorurteile abzubauen und den Schülerinnen und Schülern ein neues Verständnis von Diversität zu eröffnen. Das Mellow Yellow-Modell wurde in Wien in 140 Schulklassen in 30 Schulen getestet, wobei große Erfolge erzielt werden konnten, wie die Tanz-Performerin, Lebens- und Sexualberaterin und Rollstuhlfahrerin Elisabeth Löffler berichtet.”

Den Beitrag gibt es nur noch bis Freitag zum Nachhören:
oe1.orf.at