Einleitung

  • von

Liebe Leser*innen!

Heute treffen wir uns um 17 Uhr online zum Netzwerktreffen, bei dem ihr neue Stücke pitchen und eventuelle Partner*innen für die Umsetzung finden könnt. Es soll außerdem um Digitalisierung und innovative Formate gehen. Ihr könnt euch auch noch last minute unter j.kronenberg@freietheater.at anmelden. Wir freuen uns auf euch!

Unsere neu gestartete Online-Proberaumplattform steht euch nun mit allen Funktionen für Wien und ganz Österreich zur Verfügung. Ihr könnt Proberäume kostenlos finden und anbieten. Los geht’s: https://proberaum.freietheater.at/
Am Dienstag, den 18.05. gibt es noch einmal eine Online Infoveranstaltung dazu, bei der wir euch alle Funktionen erklären.

Die Stadt Wien und Bürgermeister Ludwig haben für heute eine Pressekonferenz angekündigt, bei der über Öffnungsschritte für Wien informiert werden soll, wobei uns natürlich besonders die Regelungen für den Kunst- und Kulturbereich interessieren. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Impfen: Die angekündigten Öffnungen, die laufenden Proben- und Arbeitsprozesse in den Studios und auf den Bühnen, das nach wie vor hohe Infektionsrisiko macht den Wunsch der Künstler*innen und Kulturarbeiter*innen nach einer umgehenden Impfung immer drängender. Wir haben uns bereits mehrfach an die verantwortlichen Politiker*innen und Stellen gewandt, hier sehr rasch Angebote auch für die Freischaffenden zu machen und möchten eine Gleichstellung mit den Betrieben / Theatern. Generell werden die Impfungen von jedem Bundesland einzeln organisiert. Weitere Infos gibt’s bei der WKO.

Unter dem Titel „Kunst und Kultur im digitalen Raum – Call 21“ vergibt das BMKÖS gemeinsam mit allen neun Bundesländern Förderungen für innovative, digitale Projekte im Ausmaß von insgesamt 2,5 Millionen Euro. Die Einreichung der Anträge erfolgt bei den Bundesländern. Einreichfrist: 31. Juli 2021. Alle Infos findet ihr unter „News“.

Wir freuen uns anzukündigen, dass die Zusammenarbeit zwischen der Bundestheater-Holding und der IGFT verstärkt und die Berichterstattung an den Bund verdichtet wird. Die Arbeitsbedingungen für freischaffenden Künstler*innen an den Bundestheatern sollen kontinuierlich reflektiert werden, um sie für beide Seiten zu verbessern. Ein wichtiger Schritt für uns alle und wir erhoffen uns eine starke Signalwirkung für weitere Theater, Häuser und Festivals in ganz Österreich. Die Aussendung des BMKÖS dazu könnt ihr unter „Aktuell IGFT“ lesen.

Und nun Europa: Im Auftrag der Generaldirektion für Bildung, Jugend, Sport und Kultur der Europäischen Kommission führen PPMI und KEA European Affairs eine Studie durch, die eine umfassende Bestandsaufnahme des sozialen und wirtschaftlichen Profils des Theatersektors erstellen möchte, einschließlich verschiedener Unterstützungssysteme, die in den EU-Mitgliedstaaten existieren. Um diese Arbeit zu unterstützen könnt ihr als Künstler*innen, Institutionen oder Bildungseinrichtung wieder an einer Umfrage teilnehmen, die wir euch sehr gerne ans Herz legen möchten. Wir freuen uns über die große Anzahl an Umfragen und Studien, die im Moment im Bereich der darstellenden Künste durchgeführt werden. Das schafft nicht nur handfeste Zahlen, die Handlungsnotwendigkeiten rechtfertigen, sondern zieht auch die Aufmerksamkeit der Medien und der breiten Bevölkerung auf die Herausforderungen der Szene. Also – nehmt an so vielen Umfragen teil wie ihr könnt!

Gerne möchten wir euch zu unseren kommenden Online-Infoveranstaltungen einladen: Nächste Woche Dienstag, 11.05. wird Patrick Trotter alle Rätsel rund um Excel lösen und gemeinsam mit euch Vorlagen für u.a. Einnahmen-Ausgaben-Rechnungen und Projektkalkulationen erstellen. Am 18.05. könnt ihr alles über unsere neue OnlineProberaumplattform erfahren. Am 21.05. gibt es wieder eine Ausgabe vom Nice Cup, das Thema ist „Kinder an die Macht“, zu Gast ist Heinz Wagner. Die Veranstaltung wird organisiert vom Musischen Zentrum Wien, wir dürfen Kooperationspartnerin sein. Und für den 25.05. haben wir erneut unseren Vertrauensanwalt und Rechtsexperten Wolfgang Renzl eingeladen, der das Thema Höhere Gewalt genauer beleuchtet und erklärt, wann und wie Vertragsklauseln über Höhere Gewalt Anwendung finden könnten. Details zu allen Infoveranstaltungen und Anmeldemöglichkeiten findet ihr wie immer unter „Aktuell IGFT“.

Eine schöne Woche wünscht
euer IGFTeam

Folgt uns auf Social Media:
Facebook: IG Freie Theaterarbeit
Facebook Mitglieder Gruppe: IGFT Mitglieder Community
Instagram: @ig_freietheaterarbeit
Twitter: @ig_theater

www.freietheater.at
www.theaterspielplan.at