Digitale Fachkonferenz „Systemcheck“ – Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. (DE/online)

  • von

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste e.V. (BFDK) lädt im Rahmen des Forschungsprojektes »Systemcheck« zusammen mit dem Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft der Leibniz Universität Hannover, dem ensemble-netzwerk e.V. und dem Institute for Cultural Governance Berlin herzlich zur digitalen Fachkonferenz am 7. und 8. Dezember 2021 ein. Gemeinsam mit Akteur*innen der darstellenden Künste und Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und Verwaltung wird ein Systemcheck durch-geführt, der die Situation der Erwerbstätigen in den darstellenden Künsten untersucht.

Dr. Christian Schmidt (Humanities and Social Change Center, Humboldt-Universität Berlin) und Dr. Karin Schulze Buschoff (Hans-Böckler-Stiftung) werden das Thema in ihren Keynotes aus philosophischer und soziologischer Perspektive betrachten. Geleitet werden sie von den Fragen: Wie sieht die Situation der Erwerbstätigen in den darstellenden Künsten aus? Welche Leerstellen und Probleme gibt es? Wie sehen faire Arbeitsbedingungen für die Zukunft aus?

Die Projektpartner*innen geben Einblick in ihre ersten Zwischenergebnisse und stellen Forschungsfragen vor, die sich aus diesen Ergebnissen ergeben. Diese Fragen können die Teilnehmenden in Think Tanks diskutieren und erste Lösungsansätze und Forderungen entwickeln.

Der erste (Halb-)Tag wird in Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Und hier geht es direkt zur Anmeldung.

Bis auf den interaktiven Teil der „Think Tanks“ werden wir (voraussichtlich) alles auch live streamen. Den Link finden Sie kurz vor der Fachkonferenz hier: https://darstellende-kuenste.de/de/projekte/systemcheck/publikationen.html