Die DREHÜBUNG | WIEN lädt zum SPECIAL @ HOME via zoom

  • von

ACHTUNG! ANMELDESCHLUSS AM 14. MAI

Wie kann eine gelungene Zusammenarbeit mit den Departments Kamera, Regie & Schauspiel aussehen? Wie werden Studierende der Filmakademie Baden Württemberg und der HFF München auf die Zusammenarbeit mit SchauspielerInnen vorbereitet?

Kameramann Yunus Roy Imer (u. a. Systemsprenger) und Regisseur Lukas Baier (u.a. Der Andere) geben einen Einblick in deren Ausbildungszeit sowie in die ersten Schritte im Berufsleben. 

Preis: 30€ inkl. Mwst.

Anmeldeschluss: 14. Mai

Weitere Infos & Link zur Anmeldung auf unserer Website: www.drehuebung.com

Yunus Roy Imer

Zwischen 2008-2015 studierte Yunus Roy Imer Bildgestaltung/Kamera an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Sein erster abendfüllender Spielfilm als Kameramann, SYSTEMSPRENGER von Nora Fingscheidt, wurde auf der Cameraimage in der Sektion Cinematographer’s Debut Competition gezeigt, war Deutscher Oscarkandidat 2020, lief im Wettbewerb für den Besten Film der European Film Awards und wurde mit einem Silbernen Bären für den Alfred-Bauer-Preis der Berlinale 2019 ausgezeichnet. Im selben Jahr feierte der Kinodokumentarfilm SPACE DOGS von Elsa Kremser und Levin Peter seine Premiere auf dem Locarno Film Festival in der Sektion Cineasti del Presente und gewann den Best Austrian Film Prize der Viennale. 2018 wurde er mit dem Kinodokumentarfilm OHNE DIESE WELT von Nora Fingscheidt für den Deutschen Kamerapreis nominiert.  

Lukas Baier

Geboren 1984 in München und studierte von 2006 bis 2013 Kommunikationswissenschaft und Philosophie an der Paris Lodron Universität Salzburg. Von 2012 bis 2019 absolvierte er im Bereich Kino- und Fernsehfilm ein Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Sein letzter Film DER ANDERE wurde 2020 am Filmfestival Max Ophüls Preis dem Publikum präsentiert. Weitere Filme von Lukas Baier sind u. a. KLIMAWANDEL und EGO.