Der Standard: Gegen die Irritation beim Videomeeting

  • von

Beste Technik und Vorbereitung – und doch bleibt die Videokonferenz irritierend? Anleitung gegen den verhaltenspsychologischen Blindflug.

Gastkommentar von Elisabeth Pechmann, 15.April 2020

Ist Ihnen schon aufgefallen, wie viele Menschen sich für das Skype-Interview oder die Videokonferenz vor ihren Bücherwänden und Kunstwerken ins Bild setzen? Nun, damit befolgen sie nicht nur die derzeit inflationär kursierenden – und durchaus wertvollen – technisch-handwerklichen Tipps. Es geht dabei auch um das Absetzen einer nonverbalen, zwischenmenschlichen Botschaft: Ich lese viele Bücher, ich lebe mit Kunst, nimm mich daher gefälligst als intelligent, gebildet und materiell potent wahr. In der Fachsprache heißt so eine Botschaft “sozialer Code”, und im persönlichen Umgang haben wir dafür unzählige Gestalten und Verhalten zur Verfügung.

Hier weiterlesen.