ACT OUT Tour- und Residencyförderung

Pressemitteilung IG Freie Theater 21.9.2020

Mit ACT OUT, dem neuen Tour- und Residency-Förderprogramm für freie Theater- und Performancekünstler*innen, stellt das BMEIA – Auslandskultur in Kooperation mit der IG Freie Theaterarbeit ein Förderprogramm für freischaffende darstellende Künstler*innen und Theatergruppen vor, welches Tour- und Arbeits- (also Residenz)möglichkeiten im Ausland unterstützt.
Zusätzlich wird eine Vimeo-Plattform eingerichtet, auf der die Künstler*innen / Theatergruppen Mitschnitte ihrer Bühnenproduktionen hochladen können und welche u.a. von den Österreichischen Kulturforen als Auswahlkatalog für Streamings fungiert.

Das Tour- und Residencyförderprogramm ACT OUT startet ab September 2020 für eine erste einjährige Pilotphase.

Es wird von der IG Freie Theaterarbeit verwaltet und besteht aus drei Teilen:

  1. Tourförderung für Produktionen von Theatergruppen und Einzelkünstler*innen

  2. Residencyförderung für Einzelkünstler*innen und Gruppen (bis zu 5 Personen)

  3. Aufbau einer Vimeo-Plattform, auf der bestehende Mitschnitte von österreichischen Theaterproduktionen hochgeladen werden können.

Antragsberechtigt sind Künstler*innen (Einzelkünstler*innen und Künstler*innengruppen) der Genres Kinder- und Jugendtheater, Schauspiel und Performance sowie Neuer Zirkus / Straßentheater.

Gegenstand der TOUR- und RESIDENCYFÖRDERUNG  

Die maximale Förderhöhe für internationale Gastspiele beträgt € 12.000, für Residencies werden Kosten für max. 5 Personen und bis zu € 4.000

Unterstützt werden Gagen- (50% ACT OUT – 50% Veranstalter*in), Reise-, Transport-, Techniker*innen und Aufenthaltskosten (zur Gänze) für Gastspiele oder Residencies.
Es sind Mindesthonorare und -sätze vorgesehen, die den Honoraruntergrenzen der IGFT entsprechen und die im Antragsformular genau dargestellt sind.

Länder

Anträge auf Tour- und Residencyförderungen sind möglich für alle Länder international, jedoch vorrangig Europa.

Antragstellung

Die Antragstellung erfolgt per Formular und Kalkulationsraster und mindestens 6 Wochen vor Antritt der Residency bzw. des Gastspiels.

Das Formular und die Kalkulation kann auf der Website freietheater.at heruntergeladen werden und wird ausgefüllt (per mail) an die IG Freie Theaterarbeit übermittelt.
Die IGFT prüft den Antrag auf formale und inhaltliche Korrektheit und klärt alle offenen Fragen mit den Antragsteller*innen.

Entscheidung – Jury

Die dreiköpfige Jury entscheidet per Umlaufbeschluss und innerhalb von 2 Wochen nach Eingang des korrekten Antragformulars (inhaltlich und rechnerisch richtig) sowohl für die Gastspiel- wie für die Residencyförderung.

Die Jury wird mit drei Personen besetzt werden, davon mindestens eine Person aus einem Bundesland.

Vimeo-Plattform

Als eine ständige Maßnahme wird eine Vimeo-Plattform aufgebaut, auf welcher Künstler*innen selbst Mitschnitte von Theaterproduktionen der freien Szene hochgeladen werden.

Die IGFT veröffentlicht hierzu eine Einladung und wertet die Einsendungen entsprechend der technischen Qualität aus.
Credits und Kurzbeschreibungen werden auf Deutsch und Englisch zur Verfügung gestellt.

Die Vimeo-Plattform wird auch dazu angelegt, um den Österreichischen Kulturforen und Botschaften eine Auswahl an streamingfähigen Produktionsmitschnitten zur Verfügung zu stellen und über die Produktionen inhaltlich und formal informieren. Die Österreichischen Kulturforen und Botschaften werden aus diesem Pool einzelne Produktionen auswählen, um diese in den jeweiligen Ländern zu streamen. Hierfür erhalten die Künstler*innen selbstverständlich Honorare.

INFO-VERANSTALTUNG PER ZOOM

Am Montag, den 28.9.2020 um 10 Uhr findet eine Info-Veranstaltung per Zoom statt. Anmeldungen hierfür bitte an office@freietheater.at schicken, wir senden dann rechtzeitig den entsprechenden Link zu.

Teresa Indjein, Leiterin der Sektion für Internationale Kulturangelegenheiten des BMEIA:
„Durch Covid-19 haben wir gesehen, dass es neue Formen der Vermittlung braucht. Wir befinden uns im TRANSIT, vieles ist in Bewegung; doch die Themen des Theaters in den Dramen der Antike wie den Stücken der Klassik und in zeitgenössischen Werken verlieren nicht an Aktualität. Daher möchten wir zum einen mit der VIMEO Plattform eine Rückschau auf interessante Theaterproduktionen aus Österreich geben; zum anderen sollen mit dem neuen Förderprogramm ACT OUT Weichen für eine stärkere internationale Vernetzung der freien Theater- und Performancekünstler*innen gestellt werden.”

Ulrike Kuner, Geschäftsführung IG Freie Theaterarbeit:
„Wir freuen uns, dass mit ACT OUT die Gastspieltätigkeit von freischaffenden Theatergruppen – die  Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater, aber auch Neuer Zirkus und Straßenkunst umfasst – über die Grenzen Österreichs hinaus unterstützt werden. Besonders am Herzen liegt uns aber die Unterstützung von Künstler*innenresidenzen. Künstler*innen aus Österreich können an den für sie passenden Orten arbeiten, recherchieren und ihre Projekte entwickeln. Dies erzeugt nicht nur Sichtbarkeit, sondern ermöglicht den Künstler*innen wichtige Impulse und internationale Erfahrung“.

 

ACT OUT wird gefördert durch: