ACT OUT Rückblick und VIMEO

  • von

Diese 3 Wochen Residency unter dem Titel „Processes of Transformation“ bei der Stockholm University of the Arts im Juli haben Adriana Cubides und Friederike Heine eine tiefe Auseinandersetzung mit Transformationsprozessen erlaubt und dazu gedient, eine wesentliche Grundlage für die Zusammenarbeit der beiden Künstlerinnen zu legen. Persönliche und tiefe innere Prozesse haben zu wichtigen Erkenntnissen geführt und zu einem tieferen strukturellen Verständnis.

In der Präsentation – coronabedingt ein weiteres Mal über Zoom – konnten künstlerische Zugänge gut auch mit Menschen geteilt werden, die nicht mit den künstlerischen Prozessen der beiden Künstlerinnen vertraut waren. Es wurde ein inklusiver Raum geschaffen, wo sowohl intimes Teilen, als auch Konfrontationen sowie performative Elemente im selben Format präsent waren.

„Es waren 15 Menschen bei unserer Präsentation dabei, die sich von unterschiedlichen Ländern aus auf Zoom verbunden haben: Österreich, Deutschland, Kolumbien, Griechenland und Schweden. Das war eine sehr schöne Erfahrung, weil wir ein sehr unterschiedliches Publikum hatten – einerseits ein spezialisiertes und vom Medium kommendem Publikum wie auch Menschen, die unseren Prozess aus anderen Kontexten gelesen haben.“

Die Universität gewährte zeitlich nicht beschränkten Zugang zu verschiedenen Studios, Zugang zur Bibliothek der Universität wie auch Zugang zu technischem Equipment sowie immer erreichbare Ansprechpartner*innen.

Adriana Cubides:
https://www.facebook.com/adriana.cubides.735

SKH Stockholm
https://www.uniarts.se/english

ACT OUT
https://freietheater.at/act-out/
https://vimeo.com/actoutaustria

Österreichische Botschaft Stockholm