DE / EN

News - Aus-/Weiterbildung

  • Wiener Schauspielschule am Prayner: berufsbegleitende Ausbildung startet im Februar 2020

    Abendschauspielschule am Prayner

    Im Februar 2020 startet die Wiener Schauspielschule am Prayner Konservatorium das Schauspiel-Abendstudium für Berufstätige und für alle, die tagsüber keine Zeit haben, eine Schauspielausbildung zu machen.

    Dauer: 4 Jahre
    Abschluss: Staatliche Diplomprüfung
    Leitung: Karl Wozek

    Kontakt / Info: +43 680 442 1970
    schauspiel@prayner.at
    wien-schauspielschule.at
    1060 Wien, Mariahilfer Straße 51

    Weiterlesen
  • Schule des Theaters/Bronwynn Mertz-Penzinger: Feldenkrais für darstellende Künstler*innen

    Bewusstheit durch Bewegung

    Zeitraum: 16. Sept. 2019 – 22. Juni 2020
    Termine: jeweils montags, 17:30 – 19:00
    Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien
    Unterrichtssprache: Deutsch/ Englisch
    Teilnehmer*Innen: Darstellenden Künstler*innen sowie alle, die Interesse haben sich künstlerisch auszudrücken

    Kosten:
    20 Block: EUR 450,- (gültig Sept. 2019 – Juni 2020)
    10 Block: EUR 290,- (gültig für 6 Monate)
    5 Block: EUR 165,- (gültig für 3 Monate)
    Einzelticket: EUR 35,-

    Willst Du

    • Deine Kreativität verstärken und vertiefen?
    • Deine Bewegungsabläufe verbessern?
    • Schritt für Schritt mehr Selbstvertrauen entwickeln?
    • Neue Bewegungsmöglichkeiten erfahren?
    • Flexiblere Gedankenmuster gewinnen?
    • Dein Potential erkennen und das Selbstbild erweitern?

    Feldenkrais wählt Bewegung als Mittel, um Klarheit im Denken und Handeln zu schaffen, weil sich in der Qualität der Bewegung unser ganzes Selbst spiegelt. Bewegung ist ein einfacher und für alle zugänglicher Weg, die eigenen Gewohnheiten bewusster wahrzunehmen, und Alternativen zu entwickeln.

    Differenziertheit, Präzision und Lebendigkeit sind entscheidend für die künstlerische Arbeit. Dieser fortlaufende Kurs ist eine Möglichkeit diese Qualitäten sowie Leichtigkeit, freie Atmung, Stabilität und allgemeines Wohlbefinden kontinuierlich zu kultivieren.

    Der Kurs ist offen für Menschen aus darstellenden Berufen und alle, die Interesse haben sich künstlerisch auszudrücken.

    Der Einstieg ist jederzeit möglich

    *Trainingsfreie Tage: 28. Okt. / 2. Dez. / 23. Dez. / 30. Dez. / 6. Jän. 2020

    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung

    Anmeldung und Infos unter:
    www.schuledestheaters.at
    office@schuledestheaters.at, +4369910509546

    Weiterlesen
  • Susanne Wilman: Kurs - Stimmarbeit auf Basis des natürlich Sprechtons

    Erste Diagnosestunde : 0€
    Danach pro Einheit 40€
    Einstieg jederzeit möglich!

    Die Qualitäten des natürlichen Sprechtons (zB. Zugriff auf eine Bandbreite an Emotionen und Gefühlsregungen) übertrage ich auf die Singstimme. Da wo es Spannend wird: unsere Emotionen beeinflussen unseren stimmlichen Ausdruck entscheidend, diese Qualität nutze ich maßgeblich für die Arbeit am Song.

    Für alle die:
    - neuen Input suchen
    - Blockaden in der Technik oder bei der Interpretation haben
    - SchauspielerInnen die sich intensiver mit ihrer Stimme und Singen beschäftigen möchten

    Technik /Ziel

    Einheitsregister schaffen. Registerbrüche entstehen, weil die Stimme bei den meisten Menschen außerhalb des Sprechbereiches wenig oder gar nicht trainiert ist. Dies kann durch gezieltes Muskeltraining aufgehoben werden

    => funktionale Stimmbildung.

    Aktiven Tonstütze, d.h. ich stelle die Atmung komplett auf die natürliche Zwerchfell-Flanken-Atmung um und erweitere die Sprechstütze über das Sprechregister hinaus in das Sing- und Vokalregister.

    Über Körperbewegungen und bildliche Vorstellungen (Visualisierungen) bewege ich die unwillkürlichen Muskeln und helfe so der Stimme sich zu entwickeln.

    Interpretation

    Textanalyse (Erarbeiten der Songtexte) Schlüsselemotionen erarbeiten
    Sound/Effekte und die verschiedenen Farben der Stimme entstehen automatisch durch unsere Gefühlsregungen.

    Bei Interesse bitte SMS oder Anruf
    Susanne Wilman
    06769720703

    Weiterlesen
  • Wien/Tanz*Hotel | Resort 1020: Tanz-/Bewegungstraining für Kids & Erwachsene 2019/20

    Orte: Tanz*Hotel | Resort 1020 - Studio 1 & 2, Zirkusgasse 35, 1020 Wien

    In den Studios von Tanz*Hotel findet kontinuierlicher Unterricht für BühnentänzerInnen, Tanzinteressierte und Kinder statt. Das vielfältige Angebot umfasst zeitgenössische Tanztechniken, asiatische Bewegungslehren und neuere somatische Methoden. Anfragen und Anmeldungen werden direkt von den KursleiterInnen entgegengenommen oder von office@tanzhotel.at weitergeleitet.

    Infos: www.tanzhotel.at | www.tanzhotel.at/kurse-fuer-kinder


    Weiterlesen
  • RedSapata: Infoworkshops zum Talenteförderprogramm TANZCLUB

    Do, 14.11.2019 von 16:00 – 18:00 Uhr | RedSapata Tanzfabrik (Ludlgasse 19, 4020 Linz)
    Do, 16.01.2020 von 16:00 – 18:00 Uhr | RedSapata Tanzfabrik (Ludlgasse 19, 4020 Linz)
    So, 02.02.2020 von 10:00 – 12:00 Uhr | RedSapata Tanzfabrik (Ludlgasse 19, 4020 Linz)

    Lust auf Tanz? Lust auf Bühne? Lust auf Leistung? Lust auf DICH?

    Wenn du von und mit internationalen Tanzprofis lernen möchtest, dann bist du hier richtig! Ein Intensivtraining im Tanz bereitet dich auf die Bühne vor und unterstützt dich dabei individuell. Wir wollen deine Tanz- und Bühnentechnik fördern, und deinen eigenen Ausdruck stärken um dich in das beste Licht zu rücken. Es geht nicht um Wettbewerb, es geht um den/die KünstlerIn in dir, den wir gemeinsam zur Höchstform verhelfen möchten. Willst du mehr wissen, erfahren, lernen und Grenzen überschreiten? Dabei auch noch selbst kreativ sein und gestalten? State-of-the-Art-Tanzwissen wie ein Fass ohne Boden in dich leeren und dein eigenes Tanzbiest zum Leben erwecken? Na dann lies mal weiter und melde dich bei uns!…

    Der Tanzclub ist ein Förderprogramm für junge Talente und Interessierte im Bereich Tanz und darstellende Kunst. Mehrmals wöchentlich trifft sich eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener für ein Intensivtraining, das nicht nur Tanztechnik beinhaltet, sondern auch die Förderung von Fähigkeiten für die Bühne. Bewusst wird hier mit einem zeitgenössischen Zugang gearbeitet. Internationale Profis runden das Profil ab. Es geht um die Vermittlung von Vielfalt, Stage Skills und den Aufbau einer zukünftigen Tanzelite, die sich mit künstlerischen Prozessen auseinandersetzen kann. Dabei lernt der/die TeilnehmerIn auch für’s Leben: Zusatzfähigkeiten, die die Kooperation fördern, das Selbstvertrauen stärken und den Selbstwert erhöhen, werden automatisch mittrainiert. Das eigene künstlerische “Standing” wird aus jedem/r individuell herausgefordert. Dabei steht nicht im Vordergrund sich mit anderen zu messen und der/die Beste zu sein, sondern für sich selbst das Bestmögliche herauszuholen , sich im Tanzbereich zu orientieren und sich individuell zu entfalten.

    Unser Netzwerk an lokalen und internationalen Gästen unterstütz dabei auf dem Weg zum/r Tanzkenner/in. Da mehrmals jährlich bei uns diverse Tanzproduktionen entstehen, haben wir durchgehend Profis vor Ort, die am Puls der Zeit Tanz schaffen und Tanz daher auch so vermitteln können, dass ein Verständnis der Vielfalt und ein breites Können entstehen kann. Daher binden wir unsere Gäste individuell in den Tanzclub ein und ermöglichen so die Beteiligung an Projekten, Workshops, Austausch und Netzwerk.

    Themenbereiche: zeitgenössischer und populärer Tanz, Präsenz, Wahrnehmung von Körper und Raum, Stage Skills & Gestaltung einer Tanzperformance.

    Für Jugendliche und junge Erwachsene. Für solche, die sich beständig weiterentwickeln wollen oder sich auf eine professionelles Studium oder eine Intensivausbildung im Tanz vorbereiten möchten.

    Eckdaten:
    – Laufzeit: März 2020 – Jänner 2021
    – bis zu 5 wöchentliche Trainings & Workshops, individuelle Wahlmöglichkeit
    – Beteiligung an Tanzprojekten
    – Aufführung(en)

    Weitere Infos:
    redsapata.com 
    tanzclub.org 

    Hier geht’s direkt zur Anmeldung:
    tanzclub.org/anmeldung 

    Kontakt: office@tanzclub.org

    Weiterlesen
  • t.ostschweiz (CH): Theatertraining

    St. Gallen, 23. Nov. bis 16. Mai

    Samstag, 23. November 2019, 10 bis 13 Uhr,

    Montag, 13. Januar 2020, 18 bis 21 Uhr

    Freitag, 27. März 2020, 14 bis 17 Uhr

    Samstag, 16. Mai 2020, 14 bis 17 Uhr

    Teilnahmekosten

    CHF 20.-

    CHF 15.- wenn du auch etwas anleitest

    CHF 5.- Rabatt für t.Mitglieder

    Das Theatertraining ist als ein Austausch unter Theaterschaffenden konzipiert und wird von den Verantwortlichen von t.Ostschweiz koordiniert. Alle sind eingeladen, eine Übung oder Technik einzubringen und diese mit den anderen zu teilen. Bei jedem Training liegt der Schwerpunkt auf einem Themenfeld.

    Wie bei allen Veranstaltungen sind auch hier alle interessierten Theaterschaffenden eingeladen, egal ob t.Mitglied oder nicht. Der Austausch und das voneinander/miteinander Lernen stehen im Zentrum.

    Bitte melde dich bis eine Woche vor dem Training unter ostschweiz@tpunkt.ch an. Falls du eine Übung anleiten magst, vermerke bitte, in welcher Sparte (Warm-up, Sprechtraining, Textarbeit, Schauspieltechnik, Theaterpädagogik, etc.) du sie ansiedeln würdest und wie lange sie dauert (mindestens 15 bis 20 Minuten). Entsprechend kann der Trainingsablauf koordiniert werden.

    Details: www.tpunkt.ch

    Weiterlesen
  • SEAD Salzburg Experimental Academy of Dance (AUT): Auditions

    for undergraduate and postgraduate programs.
    Deadline for applications: Two weeks prior to audition date
    Where: Salzburg, Austria
    When: October – April 2020
    Application fee: 40 Euros

    1st Round Auditions
    New York City 9.11. Costa Rica 18.1. Rio de Janeiro 18.1. Ravenna 25.1. Goa 26.1. Stockholm 08.02. Brussels 16.2. Helsinki 16.2. Barcelona 22.2. Berlin 7.3. Mexico City 7.3. Paris 8.3. Budapest 14.3. Tel Aviv 20.3. Athens 21.3. London 22.3. Porto 22.3. Salzburg 11.4. Vienna 18.4. Hong Kong (tbc)

    Artist in Process
    Four-year undergraduate contemporary dance education program

    Artist in Practice
    BODHI PROJECT
    One-year postgraduate company program for professional dancers
    I.C.E.
    One-year postgraduate program for professional choreographers
    FIRE
    One-year intensive for individuals who are looking for a strong year of training before their next step in dance

    2nd Round Audition
    Undergraduates, FIRE and I.C.E. 18. – 22.5.2020
    BODHI PROJECT 25. – 27.5.2020
    in SEAD, Salzburg

    PREPARATION WORKSHOPS: MoveMentors

    Week 1: February 17 – 22, 2020
    with Isaac Spencer (Ballett), Konstandina Efthimiadou (Contemporary) and Marilena Dara (Pilates)

    Week 2: March 30 – April 4, 2020
    with Massimo Gerardi (Ballett), Alleyne Dance (Contemporary), …

    Week 3: April 6 – 11, 2020
    with Janyce Michellod (Ballett), …

    Register online at www.sead.at

    Costs for participants: 40 Euros

    Contact details:
    SEAD Salzburg Experimental Academy of Dance
    Schallmooser Hauptstraße 48a
    5020 Salzburg, Austria
    Email: audition@sead.at, m.dara@sead.at
    Tel. 0043-662-624635-20

    Weiterlesen
  • Impulstanz: ATLAS – create your dance trails 2020

    Application deadline: 31st March 2020, 12:00 noon CET (subject to availability)
    Choreographic Training Programme
    The programme takes place from 8th July to 12th August 2020.

    With 3 studios exclusively for the ATLAS group, personal artistic coaching for developing solos or group work by the dance dramaturge Guy Cools, weekly (public) showings, meetings with choreographers of the [8:tension] Young Choreographers’ Series, 10 ImPulsTanz workshops or 8 ImPulsTanz workshops and 1 research project, 20 tickets for ImPulsTanz performances, accommodation, bike or public transport ticket, admission the the ImPulsTanz parties and much more

    Further information: impulstanz.com/atlas

    Weiterlesen
  • Uschi Nocchieri: CLOWN WORKSHOP

    „SCHEITERN ERLAUBT – LACHEN GARANTIERT“
    Datum: Samstag, 25. Jänner & Sonntag, 26. Jänner 2020
    Zeit: jeweils 9.30 - 17.00
    Ort: Cache Cache
    Dürergasse 11, 1060 Wien  (U4 Kettenbrückengasse)
    PREIS: 180,- Euro inkl. Jausenverpflegung

    Unter dem Titel SCHEITERN ERLAUBT, LACHEN GARANTIERT begibt man sich gemeinsam auf eine humor- und spaßvolle Reise auf den Spuren des Meisters des Scheiterns, dem Clown in uns: Sich aus der Sicherheit alter Muster und Lebensweisen lösen, Neues und Kreatives entstehen lassen, sowie SCHEITERN ALS CHANCE  erkennen und annehmen. Die Teilnehmer, mit oder ohne schauspielerischen Vorkenntnissen, werden mit entspannenden und lustigen Übungen aus dem Theaterbereich in diese "andere" Welt geführt, die den Alltag für ein paar Stunden vergessen lässt. Spielerisch den Weg zum Clown in sich finden, sich öffnen, den Menschen im „Scheitern“ und in seinen Leidenschaften erleben dürfen, Spannungen abbauen und mit Humor dem Ernst des Lebens begegnen, aber vor allem – VIEL LACHEN!!

    Figuren erarbeiten
    Reaktions- und Konzentrations-Training
    Theater-/Bühnenregeln - Tipps und Tricks
    Slapstick / Körperbewusstseinsübungen - Körperhaltung, Mimik
    Theater- Übungen und Spiele
    Info und Anmeldung: uschi.nocchieri@hotmail.com
    Tel. 0676 4621662
    www.uschi-nocchieri.at

    Weiterlesen
  • CO-LAB 2020 (IT): Dance Project

    Deadline for applications: 31/01/2020
    Where: Bologna / Genova, Italy
    When: 24 February/20 March and June/July 2020
    Costs for participants: 250€ first period (1 month), 350€ second period (2 months)

    CO-LAB is a project for dancers that finished their dance studies and they wish to have a high professional experience in creating and performing.
    1-month intensive training (5days a week/6hours a day) and choreographic research in Bologna.
    2-months creation with choreographers Ted Stoffer, Michal Mualem and Giannalberto de Filippis on a residency at Teatro della Tosse in Genova.
    Two choreographies will compose a full evening performance which will be performed in different dance venues at the end of the period.

    How to apply:
    Application Form / audition for CO-LAB
    Information required:

    – CV
    – Pictures and video link
    – Short presentation and motivation letter
    – Contacts: phone number and email address
    – Date of the audition you wish to attend:

    Bologna 01/12/2019
    Tel Aviv 27/12/2019
    Genova 19/01/2020
    Bologna 26/01/2020

    Contact details: giannalberto1974@yahoo.it
    For further information, please visit https://www.facebook.com/Mualemde-Filippis-Dance-Projects-1651423335092722/


    Weiterlesen
  • Luisa Stachowiak/Eva Roth Casting Workshop

    Termin: 18.-20. Januar 2020, jeweils 10-18 Uhr
    Kosten : 300 Euro pro Teilnehmer, Early Bird Rabatt bis 31.12.2019, 275 Euro
    Ort:, Stumpergasse 32/9, 1060 Wien

    Direktheit — Workshop mit der renommierten Casterin Eva Roth
    Direktes Spiel bedeutet den Zuschauer und Spielpartner unmittelbar und unverstellt am inneren Erleben einer Figur teilhaben zu lassen.
    Voraussetzungen dafür sind die Suche nach Wahrhaftigkeit auf der Bühne bzw. vor der Kamera  und nach Authentizität innerhalb einer Rolle.

    Wie vermeide ich falsche Töne und Pathos?

    Wie mache ich mir eine Rolle „zu Eigen“?

    Wie bin ich „im Moment“?

    Diesen elementaren Fragen, wollen wir in unserem 3tägigen Workshop anhand professioneller Übungen und Methoden nachgehen.

    Besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Partnerspiel liegen: Zuhören – Impulse aufnehmen-Reagieren.

    Schwerpunkt des Trainings werden Duoszenen bilden, die wir zunächst für die Bühne und dann abschließend gemeinsam mit Eva Roth für die Kamera erarbeiten.

    Auf diese Weise wird auch die Unterschiedlichkeit der – für beide Medien erforderlichen-Spielweisen herausgearbeitet.

    Alle Szenen und eine kurze, persönliche Präsentation des jeweiligen Teilnehmers werden von einem professionellen Kameramann mit langjähriger Erfahrung gefilmt.

    Teile des Materials sind für Demo-Tapes verwendbar. Zudem erhält jeder Teilnehmer professionelle Porträtfotos, die sich zu Bewerbungszwecken bzw. für die eigene Homepage verwenden lassen.

    Für eine leckere Verpflegung wird gesorgt.

    Leitung des Workshops: Luisa Stachowiak ( mehr über mich unter: www.schauspielstudio-stachowiak.at  )

    Kontakt: info@schauspielstudio-stachowiak.at
    Telefon: 0664 4315553

    Weiterlesen
  • Anne Dahl: Workshop für Körper, Atem und Stimme

    Kursdauer: 27. Jänner – 2. März 2020
    5x montags am 27. Jänner, 10., 17., 24. Februar und 2. März 2020
    jeweils 19:15 -21:15
    Kosten & Ermäßigungen:
    Early Bird bis 27. Dezember: EUR 155.- / Late Bird EUR 172.- (inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.)
    Ermäßigungen für Student*innen, Pensionist*innen und Arbeitssuchende auf Anfrage. Teilnehmer*innen: Der Kurs richtet sich sowohl an Stimmerfahrene wie Stimmunerfahrene
    Teilnehmerplätze: 6 -10

    Die Stimme ist neben unserem Körper unser unmittelbarstes Ausdrucksmittel. Wenn wir sie lassen. Mit ihr können wir uns selbst und andere berühren, wir können bewegen und anregen.

    In diesem Kurs widmen wir uns der Entwicklung der eigenen Stimme.

    Wir regen die Wahrnehmung über Körper und Gehör an. Über Aspekte des „gestischen Sprechens“ beschäftigen wir uns mit der Frage: was wollen wir mit unserer Stimme bewegen? Die Intention unserer Äußerung beeinflusst die Stimme in hohem Maße.

    Die aus dem Schauspiel heraus entstandene Methode nutzt diesen Einfluss, um das natürliche Zusammenspiel von Körper, Atem und Stimme zu aktivieren.

    Dem gehen wir auf den Grund und erleichtern so der Stimme den Weg aus dem Körper in den Raum und zum Spielpartner. Unser ganz persönlicher Ausdruck wird dadurch geschult.

    Der Körper begleitet uns dabei stets als Ursprung jeder stimmlichen Äußerung. Die Atmung nutzen wir als Vermittlerin zwischen Gedanken, Körper und Stimme. Auf dem Weg können Fragen entstehen: Was bedeutet entstehen lassen? Was hat die Abgabe von Kontrolle mit der Stärkung und Erweiterung des eigenen stimmlichen Potenzials zu tun? Und warum hat eigentlich mein Gegenüber so großen Einfluss auf meine Stimme? Wir nähern uns diesen Fragen sowohl über unsere eigene Empfindsamkeit als auch über den Partner.

    Um die Stimme aus ihrem alltäglichen Gebrauch herauszulocken und ihre Möglichkeiten zu erweitern, benötigt es Zeit.  Die nehmen wir uns an fünf gemeinsamen Terminen. Wir erfahren und entfalten – ob für das Sprechen auf der Bühne, für sprechintensive Berufe oder für die alltägliche Kommunikation. Einem gesunden, physiologischen Gebrauch der Stimme spielen wir dabei stets in die Hände.

    In diesem Stimmkurs laden wir euch zu einer genussvollen, spielerischen und kommunikativen Begegnung mit Körper, Atem und Stimme ein.

    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung und ca. 8 -10 Sätzen gelernten Text aus Prosa, Lyrik oder Dramatik

    Anmeldung: https://www.schuledestheaters.at

    Info: 0699 10509546, office@schuledestheaters.at

    Kursort: Hermanngasse 31/1, 1070 Wien

    Weiterlesen
  • Christine F. Steinhart: Workshop Meisterwerk Stimme

    Kursdauer: 31. Jänner – 2. Februar 2020
    Termine:
    Fr, 31.1.: 18:00 – 21:00
    Sa, 1.2.: 11:00 – 14:00 und 15:30 – 19:00
    So, 2.2.: 11:00 – 14:00 und 15:30 – 19:00
    Kosten & Ermäßigungen: Early Bird: EUR 285,- bis 31. Dezember, Late Bird: EUR 320,-
    (Alle Preise inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.)

    Dieser Kurs der Linklater Methode bietet ein ausgefeiltes Übungsprogramm, um das Potential der menschlichen Stimme zu befreien, zu stärken und zu ihrem vollen Potential zu entwickeln.

    In klar strukturierten Schritten lenkt das ganzheitliche Körper-Stimmtraining die Wahrnehmung zunehmend auf das „Fühlen der Stimme“. Es unterstützt dabei die Stimme von erworbenen Einschränkungen und Fehlspannungen, wie z. B. in Atem, Kiefer, Zunge, zu befreien. Arbeit mit dem Atem, an der körperlichen Wahrnehmung und Entspannung leiten diesen Prozess ein. Es wird intensiv an Haltung, dem Erwecken neuer Resonanzräume, dem Berühren des Klangs als kinästhetische Erfahrung gearbeitet, und das Sprechen wahrnehmbar im Körper verankert.

    Über die Ton-, Stimm- und Sprechübungen wird jede*r Teilnehmer*in erfahren wie sich die Natürlichkeit der Stimme entwickelt und stärkt. Nicht das Erlernen einer Stimmtechnik ist wesentlich für die Entwicklung der Stimme sondern vielmehr eine Wiederherstellungs- und Befreiungsarbeit.

    Ziel des Kurses ist eine Stimme, die in direktem Kontakt mit den Gedanken- und Gefühlsimpulsen ist. Dadurch wirst DU gehört, nicht die Stimme.

    „I want to hear YOU not the voice“…K. Linklater

    Der Workshop richtet sich an alle, die aus beruflichen und persönlichen Gründen ihre Sprechstimme entwickeln wollen, z.B. Schauspieler*innen, Sänger*innen, Lehrer*innen, Stimmtherapeut*innen, oder Menschen, die einfach ihre Stimme besser kennen lernen möchten.  An Anfänger*innen, sowie Stimmerfahrene, die neue Wege im Umgang mit ihrer Stimme suchen.

    Er eignet sich auch für Teilnehmer*innen, die schon Erfahrung in der Linklater-Methode haben und diese vertiefen möchten.

    Bitte ca. 10 – 20 Zeilen gelernten Text mitbringen.

    Teilnehmer*Innen: für alle, die beruflich und künstlerisch ihre Stimme einsetzen sowie Stimminteressierte.

    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe und Schreibmaterial sowie 10 – 20 Zeilen gelernten Text!

    Anmeldung: www.schuledestheaters.at
    Info: 0699 10509546, office@schuledestheaters.at
    Kursort: Hermanngasse 31/1, 1070 Wien

    Weiterlesen
  • Eckart Schönbeck: Coachings für Schauspieler, darstellende Künstler & Theaterschaffende

    Preis: Unkostenbeteiligung an Raummiete für die Coaching-Session (45min)

    Eckart Schönbeck, Trainer, Schauspieler, Mediator und systemischer Coach in Ausbildung bietet Coachings für Menschen in beruflicher und privater Veränderung.
    Oft liegt die Lösung einer herausfordernden Situation in uns selbst. Im Coaching geht es darum Handlungsmöglichkeiten zu erkennen, Ziele ins Auge zu fassen und konkrete Schritte zu einer Lösung zu gehen.
    www.artofchange.wien
    Kontakt und weitere Infos unter: 0664-3282399
    schoenbeck@artofchange.wien

    Weiterlesen
  • Ursula Graber: WORKSHOP TÄNZERISCHES ERLEBEN

    Vom 24. bis 26.1.2020 (Fr 18-21, Sa 10-16, So 10-13)
    Orpheumgasse 11, Graz

    Your body is designed to move
    DENN DAS LEBEN IST EINE IMPROVISATION
    In geführten Übungen kannst du deine Skills in Tanz-Improvisation trainieren. Entwickelt vom schweizer/belgischen Choreografen Thomas Hauert.
    Du wirst in einem geschützten Rahmen lustvoll körperlich und geistig gestärkt. Dabei werden Intuition und Selbstvertrauen vertieft.

    Erstmals in Graz!
    Mit vielen neuen Übungen!

    Early bird bis 15.12.: 169.-
    Early bird bis 5.1.2020: 199.-
    Normalpreis: 249.-

    Stell' dich aufs schwitzen ein und melde dich an!
    ursu.graber@gmail.com
    ursulagraber.wordpress.com

    Weiterlesen
  • Marie-Therez Lorenz: Trimester-Training für Physical Theatre

    Montags, 13. Jänner bis 16. März 2020, 19-22 Uhr

    Zeit: Jeden Montag von 13.1. bis 16.3., 19–22 Uhr

    Ort:

    TANZ*HOTEL I Resort 1020, Zirkusgasse 35, 1020 Wien (U1 Nestroyplatz, U2 Taborstraße)

    BEWEGEN - IMPROVISIEREN - KREIEREN

    Wöchentliches Physical-Theatre-Training basierend auf Jacques Lecoqs Pädagogik.

    Über den Körper zu berührenden Figuren, über Improvisationen zu Geschichten. Diesmal lassen wir uns von TIEREN inspirieren – aber nicht nur!

    Trailer: youtu.be

    Preis:

    Trimester (10 Einheiten):             €265 normal/€235 ermäßigt

    Frühbucher bis 15.12.:                  €240 normal/€210 ermäßigt

    Schnuppern in erster Stunde:    €26

    Für

    Schauspielende und Theaterinteressierte (Clowns, Performende, Tanzende, RegisseurInnen, AutorInnen etc.) vom Grünschnabel bis zum alten Hasen.

    Inhalt

    * BEWEGEN - Wir untersuchen Bewegungen und ihre Dynamik, Körper-Haltungen und Gesten.

    * IMPROVISIEREN - Über Improvisationen nähern wir uns dem Spiel und seinen Gesetzmäßigkeiten.

    * KREIEREN - In Kleingruppen werden selbständig Szenen erfunden und erarbeitet.

    Ziele

    * Mehr Körperbewusstheit & Präsenz, erweitertes Bewegungsrepertoire

    * Gesteigerte Sensibilität und Kreativität, Abbau von Blockaden

    * Bereicherung und Differenzierung des Ausdrucks, Toolset für Figurenentwicklung

    * Körperliches, lustvolles und authentisches Spiel

    * Schauspiel als Kreation, nicht Interpretation

    Rahmen

    Das Training bietet einen geschützten Raum für ein Sich-Ausprobieren und schöpferisches Verwirklichen von Idee in einer Atmosphäre von Freude, Sensibilität und Humor.

    Anmeldung

    Bitte per Mail und Anzahlung!

    IBAN: AT89 2011 1280 2118 9103

    Kontakt

    Marie-Therez Lorenz

    +43 699 1291 1351

    mt.lorenz@iliostheatre.com

    www.iliostheatre.com

    www.facebook.com/iliostheatre

    www.facebook.com/events/556201488500420/

    Weiterlesen
  • Judith Sánchez Ruiz (DE): Technique and Improvisation Intensive Workshop Berlin

    Deadline for applications: Early bird until February 18th, 2020
    Where: Eden Studios. Breite Str. 43, 13187 Berlin, Germany
    When: March 16-20.2020. 10:00am – 3:00pm

    Costs for participants: 250€
    200€ Early bird until February 18th, 2020 (date of payment)

    “You are your own god, you determine how far your practice goes, you explore the conditions of your learning process to the level you can or cannot. It is your will, instinct and imagination the main character of your success!

    Language: English

    Description

    Functionality and Perspective in Dance is Judith Sánchez Ruíz class investigation in release technique for the last ten years. Focus on the importance of being grounded, dancers work with initiation and arrival, visceral and organic movement. The class builds up stamina, but at the same time create an understanding of the shifting of weight, clarity of movement, attention to detail, precision and dynamics in a multidirectional approach, allowing some island of specific quality movement improv practice, waking up the imagination while working with a functionally aware body!

    IMPROVISATION: Triggering your un/comfortable zone and guiding you to look for the unknown exploration of different approaches to the movement. Practising how to develop movement in composition with space and a relationship with others.

    This workshop will be structured in 2 hours Technique class. Break. (30 minutes), and 2 h, and 30 minutes of Improvisation practice.

    If you are interested just in Functionality and Perspective class: 100 Euros (whole week only)
    If you are interested just in the Improvisation workshop: 150 Euros (whole week only) *NOT EARLY BIRD apply.
    For further information and to register jusaru@mail.com
    Reservation: half of the payment in advance is required.
    Please send a Short Bio.
    For further information, please visit Judithsanchezruiz.tumblr.com; facebook.com/jusaruberlin; vimeo.com/judithsanchezruiz

    Weiterlesen
  • Tina Haller: Bühnenpräsenz- Interpretation- Stimme- Schauspiel

    Einzelunterricht - Preis/Stunde 50 Euro in 1070 Wien und 1210 Wien

    Gemeinsam arbeiten wir daran, Deine Stärken bei der Interpretation eines Liedes oder Textes zu entdecken, hervorzuheben, ihnen Deinen persönlichen emotionalen Ausdruck zu verleihen.
    Ich möchte Dir in meinem Unterricht dabei helfen, dass Du dir selbst vertrauen lernst und erkennst, dass Du alles in dir hast, um dich auf der Bühne und vor Leuten zu zeigen.

    Wir arbeiten in unseren Sessions an Deinem persönlichen Ziel.

    Der Unterricht richtet sich an Personen die sich präsentieren wollen, KünstlerInnen, SchauspielerInnen, SängerInnen, Bands, die neugierig auf sich und ihre Spiel- und Interpretationslust sind, sich (wieder)finden,(wieder)entdecken wollen, die vor einem Vorsprechen, einem Auftritt stehen, eine Bühnenshow entwickeln möchten und Spaß, Herz und Professionalität miteinander verbinden wollen.

    Kontakt:
    tinahallertina@gmail.com

    Ich freue mich auf Euch,

    Tina Haller


    19.12.2019

    Weiterlesen
  • Manuela Linshalm: Die Magie der Puppe II

    Ort: Zedlitzgasse 11, 1010 Wien
    Preis: € 160.-
    Termin: 18. Januar 2020: 10.00 bis 16.00 Uhr
    19. Januar 2020: 10.00 bis 15.00 Uhr

    Zweitägiger Workshop für Fortgeschrittene „Spiel mit Klappmaulpuppen“ mit Manuela Linshalm
    Die Figuren werden lebendig, entwickeln ein Eigenleben, bekommen Charakter. Aufbauend auf den Basisworkshop arbeiten wir an handwerklichen Details, präzisen Bewegungsabläufen, Ausdruck und Emotionalität der Puppe, an konkreten Rollen und Situationen, Szenen und Liedern.

    Ein Workshop für Figurentheaterfreunde, Schauspieler und Puppenspieler – vorwiegend für jene, die bereits an Modul I teilgenommen haben bzw. anderswo schon mit Puppen gearbeitet haben.

    Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen, Maximalteilnehmerzahl: 15 Personen
    Anfragen und Anmeldungen unter: info[at]manuelalinshalm.at

    Weiterlesen
  • Universität der Künste Berlin (DE): Regie und Dramaturgie

    Frist: 29.01.20   

    Ab Februar 2020 findet erneut die berufsbegleitende Weiterbildung Regie und Dramaturgie am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin statt. Im Fokus steht dabei die biografisch-dokumentarische Theaterarbeit, die den Blick auf die eigene Biografie stets in einen gesellschaftspolitischen Kontext einbettet. Ebenso werden Einblicke in zeitgenössische Theaterpädagogik und Theaterästhetiken vermittelt. Der Zertifikatskurs findet an zehn Wochenenden vom 29. Februar bis 27. September 2020 statt und gliedert sich in drei thematische Blöcke: Einführung in die Kursinhalte, biografisch-dokumentarische Arbeitsmethoden und Ausblick und Kolloquium zu eigenen Projektvorhaben.

    Jedes Modul ist so angelegt, dass theoretische Text- und Analysearbeit ebenso mit der spielerischen Praxis verbunden werden, nach der Konzeption und inhaltlichen Leitung von Amelie Mallmann und Gudrun Herrbold. Der Zertifikatskurs richtet sich an Personen, die bereits erste Erfahrungen im theaterpädagogischen Kontext haben und gezielt Kenntnisse in Regie und Dramaturgie erwerben möchten: Theaterschaffende wie Schauspielerinnen, Dramaturgen, Regisseurinnen oder Theaterpädagogen, pädagogisch Tätige wie Lehrer, Erzieherinnen oder Sozialarbeiter sowie Personen mit Spielleiterausbildung. Elemente wie die eigene Biografie, der persönliche Blick auf die Welt, Objekte, Musik oder Fotos der Teilnehmenden sind dabei Ausgangspunkt der szenischen Entwicklungen. Dabei werden Formen des recherchebasierten Arbeitens, der Entwicklung und Improvisation eigener Texte sowie Bewegungsabläufe als mögliche Ansätze zur theaterpädagogischen Arbeit vermittelt.

    Weitere Informationen und Anmeldung: www.ziw.udk-berlin.de

    Weiterlesen
  • Assitej/Volkstheater: Masterclass: Show your Darlings

    Samstag, 18. Jänner, 10–16 Uhr, Volx/Margareten

    In Kooperation mit dem Jungen Volkstheater

    In der Masterclass soll es darum gehen, gemeinsam Strategien zu erproben, wie wir uns inspirieren und an dem teilhaben lassen können, was wir schon

    herausgefunden haben. Wir sind die Expert/innen – Teach back! Wir geben das weiter, was uns fasziniert, und machen die Essenz davon erlebbar und

    nutzbar für unsere Kolleg/innen. Bringe deine liebste Praxis mit und gib sie an die Gruppe weiter!

    Die Masterclass richtet sich an alle professionell im Bereich des partizipativen Theaterschaffens Tätigen.

    Die Teilnahme ist kostenlos.

    Anmeldung bis 16. Jänner an office@assitej.at

    Weiterlesen
  • Assitej/spleen*graz: Masterclass: Stückentwicklung mit Alex Byrne Freitag

    von 7.- 8. Februar 2020, Graz
    Teilnahmegebühr: 70€ (für ASSITEJ-Mitglieder 50€), inkl. Theaterkarten und Mittagessen

    Workshop mit Alex Byrne (Regie „I will be everything“, Co-Artistic Director & Performer bei NIE New International Encounter)

    Für das Stück „I will be everything“ haben sieben Theater aus sieben europäischen Ländern im Rahmen von Co-Creation Workshops Geschichten von rund 3.000 Drittklässler_innen über die Welt von morgen gesammelt und daraus ein Theaterstück entwickelt. In der Masterclass gibt Alex Byrne Einblick in diese Arbeit und seine Arbeitsmethoden zur Themen- und Stückentwicklung.

    Freitag, 7. Februar

    14:00 – 16:30 Uhr Workshop mit Alex Byrne

    17:00 Uhr Vorstellungsbesuch “I will be everything” (NIE, GB / Odsherred Thaeter, DK / Theater Mummpitz, DE / Nordland Teater, NO / Teatr Figur, PL / Sala Baratza, ES / TaO!, AT)

    19:00 Uhr Eröffnungsbesuch “Oorlog / Krieg” (Theater Artemis, NL)

    Im Anschluss Party

    Samstag, 8. Februar

    11:00 – 13:00 Uhr Besuch Rahmenprogrammpunkt “Einblicke” (Das Andere Theater, Theater Artemis, TRALaLa)

    14:00 Uhr gemeinsames Mittagessen in der Festivalzentrale

    15:00-18:00 Uhr Workshop mit Alex Byrne

    Die Masterclass richtet sich an alle im Theaterschaffen für und mit jungem Publikum professionell Tätige.

    Anmeldung für die Masterclass unter office@assitej.at


    Weiterlesen
  • Silvi Spechtenhauser: Clownworkshop

    Anmeldung bis 7.2.2020

    21.2. 2020 17.00-20.00
    22.2. 2020 10.00-18.00
    23.2. 2020 10.00-16.00

    Ziehrerplatz 9 (Fotostudio), 1030 Wien
    190 Euro
    170 Euro (Ermässigung für StudentInnen und einkommensschwache Menschen)

    Wenn wir uns auf die Suche nach unserer Clownfigur begeben, ist das so, als ob wir unser kreatives Selbst wieder freischaufeln würden. Freischaufeln von all dem Alltag, den gesellschaftlichen Forderungen und all den anderen Dingen, die uns hemmen, wirklich durchzuatmen und ganz wir selbst zu sein.

    In der Clownfigur auf der Bühne zu stehen, fühlt sich im besten Fall an wie Flirten: wir sind 100% aufmerksam, wollen dem anderen gefallen, lassen den anderen nicht aus den Augen, sind aufgeregt, sind an jedem noch so kleinen Detail interessiert, unser Körper pulsiert - wir sind präsent und glücklich!

    In diesem Clownworkshop geht es darum:

    - darauf zu vertrauen, dass man selbst genug ist. Man muss nichts tun, alles ist da!

    - den eigenen Körper als Partner zu erkennen und zu lernen, auf seine Impulse zu lauschen.

    - Präsenz zu trainieren, sich zu öffnen und sich spürbar machen.

    - gerade wenn wir uns verlieren, uns immer wieder zu fragen: Was ist eigentlich an diesem Moment dran? Was schwirrt in der Luft? Sprich es aus!

    - das zu tun, was wir lieben, auch wenn es noch so verrückt ist!

    - die eigene Clownfigur durch den Kontakt zum Publikum zu entwickeln. Jede/r ist auf ihre/seine spezielle Weise lustig, und das gilt es zu entdecken.

    - das Scheitern als Teil des Lebens und auf der Bühne zu akzeptieren und es darum als Geschenk zu sehen.

    - mit Leichtigkeit und Offenheit auf die Bühne zu gehen und „Lustigsein“ nicht zu forcieren.

    - den inneren Kritiker zu beruhigen, damit wir auf der Bühne unsere Verrücktheit ausleben können.

    - und eine Clownnummer auf der Bühne zu entdecken und sie erst dann zu schreiben.

    Für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

    Positive und bejahende Unterrichtsmethode.

    Anmeldung und detaillierte Informationen bitte Email an: clownworkshop.spechtenhauser@gmx.at

    Weiterlesen
  • Anouk Froidevaux (DE): Body And Belonging

    Where: DOCK11 (Saal 3) | Kastanienallee 79, 10435 Berlin, Germany
    When: April 11-12, 2020 | 11.00h-16.00h
    Deadline for applications: April 10, 2020
    EARLY-BIRD REGISTRATION UNTIL MARCH 21st: 75,00€
    FULL PRICE: 90,00€

     “Body and Belonging” is a workshop that approaches the body as a source of inspiration, a place of belonging, full of unlimited resources, and transformative potential.

    The workshop uses movement, voice, and expressive arts, as creative resources to connect with the stories living inside of us that are waiting to be told. Looking at the body as a meeting point where past, present and future converge, we will address the inherent wisdom of the body to deepen awareness and transform our nature through performative states.

    Info & registration: anouk.froidevaux@gmail.com
    * Limited places available *
    EARLY-BIRD REGISTRATION UNTIL MARCH 21st: 75,00€
    FULL PRICE: 90,00€

    For further information, please visit dancingthemoment.com

    Weiterlesen
  • Elisabeth Krön: Improvisations Theater Workshops

    ORT: Tanzstudio Margit Manhardt; Neubaugasse 38 (Hoftrakt); 1070 Wien

    Rabatt: Bring a friend! 20% Rabatt!

    Improvisations-Theater für ALLE

    „Free your style – nutze Dein kreatives Potential!“

    Beginners-Workshop: (nur einmalig)

    Sonntag 26.1.2020 15h-20h

    Kosten: 50,-

    Regelmäßige Kurstermine:

    Sonntage: 23.2.; 22.3.; 26.4.; 10.5.; 21.6.

    Zeit: 17h-20h

    Kosten: 250,- pro Semester

    Bitte unbedingt anmelden:

    Elisabeth Krön

    Schauspielerin und Trainerin

    Mail: ek@elisabethkroen.com oder 0699-11576763

    www.elisabethkroen.com

    Ziel ist ...gemeinsam Spaß zu haben, zusammen zu Spielen und Aufzutanken!

    ...Improtheater zu erlernen  und kommunikative Fähigkeiten zu erweitern, Spontaneität und Kreativität zu trainieren.

    ...sich Übungen und Spiele für berufliche Kontexte anzueignen, an Stimme, Sprache und Ausdruckskraft (z.B vor Publikum) zu arbeiten.

    Und nebenbei vergnüglich in die Woche zu starten und sich freier und gelassener zu fühlen!

    Improvisationstheater-Methoden eignen sich hervorragend dafür! Komm und sieh selbst!

    Weiterlesen
  • Offene Theaterwerkstatt FÜR ALLE

    Jeden dritten Mittwoch im Monat wollen wir in neue Welten eintauchen. Ob Improtheater, Clownerie, Rollenarbeit, Tanz, Stimme und vieles mehr!

    Treffpunkt vor dem Haus: Außere Augartenstraße 26 1.Stock

    Termine im Sommersemester 2020

    Mittwoch, 15.01.2020, 18:30 bis 20:30 Uhr
    Mittwoch, 19.02.2020, 18:30 bis 20:30 Uhr
    Mittwoch, 18.03.2020, 18:30 bis 20:30 Uhr
    Mittwoch, 15.04.2020, 18:30 bis 20:30 Uhr
    Mittwoch, 20.05.2020, 18:30 bis 20:30 Uhr
    Mittwoch, 17.06.2020, 18:30 bis 20:30 Uhr

    Ein bunter Mix im wertfreien Raum damit du dich ausprobieren kannst und das alles angeleitet von erfahrenen Theaterpädagoginnen.

    Wir wollen gemeinsam spielen, lachen, Bewegungsspielräume ausloten uns selbst und unsere Talente erkunden! Sounds good right!

    Keine Vorkenntnisse notwendig, alle sind herzlichst Willkommen! Wir wollen dass alle die Möglichkeit haben teilzunehmen, freiwillige Spenden sind nach Möglichkeit erwünscht!

    Bitte melde dich an unter theresa.bouvier@starke.stimmen.com, auch Kurzentschlossene sind jederzeit herzlichst ohne Anmeldung eingeladen!

    Weiterlesen
  • Barbara Schmalz-Rauchbauer/Susanne Litschauer: Befreien der natürlichen Stimme

    Anmeldeschluss: 03. Februar 2020
    Fr,14. – So,16. Februar 2020 von 10 - 13 Uhr und von 14.30 - 17 Uhr

    Blumauergasse 24, 1020 Wien
    Kosten :  320 € /  250 € Student*innen
    270 € Frühbucher bis 17. Jänner 2020

    Einführung in die Stimmarbeit von Kristin Linklater
    Inhalt des Workshops:

    Dieses Training vermittelt die Grundlagen der Stimmarbeit von Kristin Linklater, wie sie in ihrem Buch "die persönliche Stimme entwickeln" beschrieben sind.

    Kristin Linklater lehrte Stimme, Sprechen und Textarbeit an der Schauspielabteilung der Columbia University NY. Inzwischen unterrichtet sie vorwiegend am eigenen Institut, dem Kristin Linklater Voice Center auf den Orkney Inseln, Schottland. Sie entwickelte ein Lehrprogramm,das in der Schauspielausbildung, im Bereich der Stimm-und Sprechpädagogik und in der Logopädie auch in Europa auf größtes Interesse stößt.

    Ihre Methode überzeugt durch ein konsequentes, detailliertes Übungsprogramm, das die Stimme zu ihrem angeborenen Potential zurückführt.

    Es zielt zunächst über das Lösen von Spannungen und Blockaden im ganzen Körper und insbesondere im Vokaltrakt auf die sensorische Wahrnehmung der Stimme. Entwickelt und ausgebaut wird sie durch die Arbeit an den Resonanzräumen sowie an der Kraft, wodurch der gesamte Umfang erweitert wird.

    Das Kennenlernen der einzelnen Schritte führt zu einem vollständigen Übungsablauf, einem "Stimm - Warm - Up", das sich zum eigenständigen Weiterüben eignet.

    Trainerinnen:

    Barbara Schmalz-Rauchbauer - Lehrauftrag für Sprecherziehung an der Hochschule für Musik u. darstellende Kunst Frankfurt, Professorin für Sprecherziehung an der Universität Mozarteum Salzburg, Abteilung Schauspiel und Regie, autorisierte Linklater - Lehrerin seit 2003

    Susanne Litschauer - Schauspielerin an der Volksoper Wien, am Landestheater Vorarlberg, Theater im Nestroyhof Hamakom, KosmosTheater Wien, autorisierte Linklater-Lehrerin seit 2017

    Info & Anmeldung : Susanne Litschauer

    susannelitschauer@msn.com
    Tel.: + 43 (0) 699/124 753 88
    www.stimmeundsprechen.net

    Weiterlesen
  • Theaterfestival HIN & WEG: Semimnarwoche

    Von 7. – 16. August 2020 in Litschau am Herrensee

    SEMINARWOCHE (10. – 13. 8. 2020)

    Tage für zeitgenössische Theaterunterhaltung

    Das 3. Theaterfestival HIN & WEG findet von 7. bis 16. August in Litschau am Herrensee statt und wird sich wieder dem vielfältigen Schaffen von zeitgenössischen Dramatikerinnen und Dramatikern widmen. Das detaillierte Programm wird im Frühjahr 2020 bekannt gegeben.

    Im Rahmen des Festivals lädt HIN & WEG von Montag, 10. August, bis Donnerstag, 13. Au­gust, zu einer Seminarwoche mit Workshops. Diese widmen sich den zentralen Bereichen des Theaters:  Schreiben, Spielen und Sprechen. Die Kurse sind für alle offen – am Theater inter­es­sierte Laien sind genauso willkommen wie Menschen, die bereits Theaterer­fah­rung haben. Erstmals bietet HIN & WEG 2020 auch einen Workshop für Kinder an.

    Die Workshop-Angebote:

        Gustav Ernst und Bernhard Studlar: Dramatisches Schreiben „Vom Dialog zur Szene. Auf dem Weg zum Stück“

        Manuele Linshalm: Puppenspiel „Die Magie der Puppe“

        Markus Kupferblum: Maskenspiel „Zur Sprache der Maske im Theater“

        Katharina Stemberger: Schauspiel „Blickwechsel – Von der Magie des Augenblicks“

        Martina Esberger: Schauspiel „Basis für Anfänger“

        Jim Libby: Improvisationstheater „Eine Anleitung für Improvisation in Kunst und Alltag“

        Thomas Richter: Sprachen der Komik „Vom Wort zum Witz zur Weltsicht“

        Michaela Schausberger / Lena Franke: „Körper – Atem – Stimme. Auf dem Weg zum persönlichen Ausdruck“

        Sarah Scharf: Körperarbeit „Movement for the Stage: Space and Presence”

        Hans-Peter Kellner: Regie „Grundlagen der Regiearbeit“

        Felicitas Lukas und Florian Bösel: Theaterworkshop für Kinder „Spielen wie die Großen” (für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

    Die Workshops bestehen aus 4 Einheiten à 3 Stunden, die an vier Tagen in Litschau statt­finden: am Vormittag (10:00 – 13:00 Uhr) oder am Nachmittag (14:00 – 17:00 Uhr). Eine Kombination von zwei Workshops am Vormittag und Nachmittag ist daher möglich!

    TeilnehmerInnenanzahl: mindestens 5, maximal 12 Personen (Kinderworkshop max. 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern).

    Kosten: 4 Einheiten pro Workshop, EUR 300,-  für Erwachsene / EUR 180,- für Kinder (alle Preise inkl. Ust). Kinder, deren Eltern einen Workshop besuchen, erhalten 20% Ermäßigung.

    Eine Anmeldung ist erst mit der Bezahlung der Teilnehmergebühr gültig.
    Die Vergabe der Workshop-Plätze erfolgt in der Reihenfolge der eingelangten Anmeldungen.

    Daten, Details und Anmeldungsformular: http://www.hinundweg.jetzt/seminarwoche/
    Quartierinfos: Gästeservice Litschau, Tel 02865 / 5385, gaesteservice@litschau.at
    Presserückfragen: Beate Scholz, www.content-event.at Tel: 01 – 310 60 42, mobil: 0699 – 190 383 92, scholz@content-event.at

    Weiterlesen
  • Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF) (DE): Neues Programm

    Mit dem Frühling starten am iSFF erneut zahlreiche Angebote für Schauspielende und schon jetzt möchten wir auf drei Lehrgänge, die im März starten, aufmerksam machen.
    Es bestehen diverse Fördermöglichkeiten für die Teilnehmenden, daher bitten wir um zeitnahe Bekanntgabe der Termine.

    LEHRGÄNGE

    Die als Vollzeitweiterbildungen angelegten Lehrgänge bieten die Möglichkeit, sich für bestimmte Berufsfelder zu qualifizieren oder mit Hilfe erfahrener Fachkräfte aus der Branche intensiv die eigenen Fähigkeiten zu vertiefen und erweitern. Die Lehrgänge des iSFF sind zertifiziert und werden u.a. durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert.

    SPRECH- UND MUSIKTHEATER

    Rollenarbeit nach der Susan Batson Methode
    Dauer: 16.03. – 20.05.2020
    geförderter Lehrgang

    Mit Bettina Lohmeyer ist aktuell eine Dozentin am iSFF, die die Susan Batson Methode umfassend vermittelt. Sie arbeitet mehr als 25 Jahre kontinuierlich mit Susan Batson und unterrichtet diese Methode seit über 15 Jahren in Europa. Bettina Lohmeyer hat 2013 auf Einladung von Susan Batson begonnen, am renommierten Susan Batson Studio in New York zu lehren. Zusammen mit Julia Mink wird sie in diesem Lehrgang mit den Teilnehmer*innen zwei Rollen erarbeiten.

    Weitere Informationen zum Lehrgang: https://www.isff-berlin.eu/programm/rollenarbeit/

    FILMSCHAUSPIEL

    Casting-Training: national & international
    Dauer: 09.03. – 03.04.2020
    geförderter Lehrgang
    Uwe Bünker und zwei weitere international tätige Casting-Direktoren bereiten Schauspieler*innen auf Castings im In- und Ausland vor. Sie geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen in der praktischen Arbeit vor der Kamera weiter und befähigen die Teilnehmer*innen so, bei nationalen und internationalen Castings zu überzeugen. Zusätzlich werden diese durch Coaching unterstützt.

    Weitere Informationen zum Lehrgang: https://www.isff-berlin.eu/programm/casting-training/

    SYNCHRON

    Synchron-, Mikrofonsprechen & Tonregie
    Dauer: 02.03. – 28.04.2020
    geförderter Lehrgang
    Neben der gezielten Vorbereitung auf die Berufe Synchron- und Mikrofonsprecher*in vermittelt der Lehrgang die Grundlagen der Tonregie und behandelt darüber hinaus die Möglichkeiten als Sprecher*innen unternehmerisch tätig zu werden. Auf diese Weise eröffnet sich für die Teilnehmer*innen ein breiteres berufliches Tätigkeitsspektrum.

    Weitere Informationen zum Lehrgang: https://www.isff-berlin.eu/programm/synchron-mikrofonsprechen/

    Seit 25 Jahren bietet das iSFF Weiterbildungen in den Bereichen Film/TV, Synchron, Sprech- und Musiktheater. Es bietet für die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich intensiv für bestimmte Berufsbilder weiterzubilden. So können sie die eigene Karriere festigen, sich beruflich weiterentwickeln oder innerhalb der Branche umsatteln. Dabei paart das iSFF immer tagesaktuelles Produktionswissen mit Top-Dozenten aus der Branche.

    Das komplette Angebot und detaillierte Informationen finden Sie unter www.isff-berlin.eu. Zusätzliche aktuelle News gibt es auf der Facebookseite des iSFF. Fragen zum Kursangebot beantwortet Ihnen das iSFF gern unter 030 9018 374 43 oder isff@ba-mitte.berlin.de.

    Weiterlesen
  • Casterin Eva Roth: Workshop - Direktheit

    Termin: 15. -17. Februar 2020, jeweils 10-18 Uhr

    Ort:, Stumpergasse 32/9, 1060 Wien

    Kosten : 300 Euro pro Teilnehmer, Early Bird Rabatt bis 31.1.2020 , 275 Euro

    Direktes Spiel bedeutet den Zuschauer und Spielpartner unmittelbar und unverstellt am inneren Erleben einer Figur teilhaben zu lassen.

    Voraussetzungen dafür sind die Suche nach Wahrhaftigkeit auf der Bühne bzw. vor der Kamera  und nach Authentizität innerhalb einer Rolle.

    Wie vermeide ich falsche Töne und Pathos?

    Wie mache ich mir eine Rolle „zu Eigen“ ?

    Wie bin ich „im Moment“?

    Diesen elementaren Fragen, wollen wir in unserem 3tägigen Workshop anhand professioneller Übungen und Methoden nachgehen.

    Besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Partnerspiel liegen: Zuhören – Impulse aufnehmen-Reagieren.

    Schwerpunkt des Trainings werden Duoszenen bilden, die wir zunächst für die Bühne und dann abschließend gemeinsam mit Eva Roth für die Kamera erarbeiten.

    Auf diese Weise wird auch die Unterschiedlichkeit der – für beide Medien erforderlichen-Spielweisen herausgearbeitet.

    Alle Szenen  und eine kurze, persönliche Präsentation des jeweiligen Teilnehmers werden von einem professionellen Kameramann mit langjähriger Erfahrung gefilmt.

    Teile des Materials sind für Demo-Tapes verwendbar. Zudem erhält jeder Teilnehmer professionelle Porträtfotos, die sich zu Bewerbungszwecken bzw. für die eigene Homepage verwenden lassen.

    Für eine leckere Verpflegung wird gesorgt.

    Leitung des Workshops: Luisa Stachowiak ( mehr über mich unter: www.schauspielstudio-stachowiak.at  )

    Kontakt: info@schauspielstudio-stachowiak.at

    Telefon: 0664 4315553

    Weiterlesen
  • Ursula Grabner: Tänzerisches Erleben WORKSHOP in Graz

    Wann: 24.-26.1.2020
    (Fr 18-21, Sa 10-16, So 10-13)
    Wo: Orpheumgasse 11, Graz
    Preis: 249.-
    Es gibt noch wenige freie Plätze!

    Your body is designed to move

    Dieser Workshop ist für dich, wenn du...
    ...gerne vital & stark, voller Energie und Freude sein möchtest
    ...gerne neue Perspektiven das Körpergefühl betreffend erfährst
    ...verspielt und mit Action schwitzen magst
    ...den Alltag vergessen möchtest
    ...dein Bewegungsvokabular erweitern möchtest
    ...den Fokus weg vom Bewerten und hin zum Prozess lenken möchtest.

    DENN DAS LEBEN IST EINE IMPROVISATION
    In geführten Übungen kannst du deine Skills in Tanz-Improvisation trainieren. Entwickelt vom schweizer/belgischen Choreografen Thomas Hauert.
    Du wirst in einem geschützten Rahmen lustvoll körperlich und geistig gestärkt. Dabei werden Intuition und Selbstvertrauen vertieft.

    Erstmals in Graz!
    Mit vielen neuen Übungen!

    Stell' dich aufs schwitzen ein und melde dich an!

    ursu.graber@gmail.com
    www.ursulagraber.com

    Weiterlesen
  • Wiener Schauspielschule am Prayner: EINFÜHRUNGSWORKSHOP

    am 27. und 28.1.2020 jeweils 18.00-21.00
    Kursort ist das hauseigene „theater im ersten stock“, die Kursgebühr beträgt EUR 110.- (darin ist die erstmalige Anmelde- und Inskriptionsgebühr von EUR 50.- bereits enthalten).

    Der Workshop ist als Vorbereitung und Entscheidungshilfe für den Einstieg ins Schauspielstudium konzipiert. Du erhältst Einblick in die unterschiedlichen Facetten einer Schauspielausbildung wie Rollenarbeit, Improvisation, Grundlagen von Stimmbildung und Sprechtechnik, Reaktion auf Angebote des Spielpartners, Spontaneität und Vertrauen in die eigene Kreativität. Der Kursleiter gibt dir Feedback über deine Entwicklung und vorhandene Ressourcen. Nach gelungener Teilnahme kannst du ohne weiteres Aufnahmeverfahren ins Studium an der Wiener Schauspielschule am Prayner einsteigen.

    Info und Anmeldung: 0680 442 19 70 oder  schauspiel@prayner.at

    KICK OFF  - Kostenloser Abend mit Karl Wozek

    Du willst Schauspiel studieren?

    Du willst wissen, was dich im Schauspielstudium erwartet?

    Du willst wissen, ob deine Begabung ausreicht?

    Du willst ausprobieren, was in dir steckt?

    Du willst einfach nur Info?

    Dieser Abend kostet nichts! Du musst einfach nur kommen...

    Am Mittwoch, 15.1.2020 von 18.00-21.00

    Info und Anmeldung: 0680 442 19 70 oder  schauspiel@prayner.at

    Weiterführende Informationen unter www.schauspiel.prayner.at

    Weiterlesen
  • Mozarteum Salzburg: Masterstudium APPLIED THEATRE

    Nächster Studienbeginn Herbst 2020

    künstlerische Theaterpraxis & Gesellschaft

    an der Universität

    THEATER ANWENDEN!

    Bürgerbühne, partizipatives Theater, Theater der Intervention, theatre and community, Theaterpädagogik oder eben: „Applied Theatre“. Es gibt viele Namen für jene jüngere Entwicklung der internationalen Theaterlandschaft, in der die Verhältnisse von Akteur_innen und Zuschauer_innen, ebenso wie Proben- und Produktionsprozesse neu formuliert werden. „Applied Theatre“ bedeutet die Theaterkunst in gesellschaftliche Handlungsfelder zu übertragen, die nicht notwendig kunst- oder theateraffin sind. In diesem Sinn beinhaltet der MA Studiengang „Applied Theatre“ die Auseinandersetzung mit und Erfindung von partizipativen, immersiven, interventionistischen, kollaborativen und sitespecific Formen und Formaten. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, Räume und Menschen jenseits von Theaterkonventionen zu „lesen“ und zu begreifen, das Theatrale im Alltäglichen zu suchen, Interesse in Handlung zu übersetzen.

    Für wen?

    Das Studium richtet sich explizit an Interessierte aus nahezu allen Studien- bzw. Beschäftigungsbereichen, auch wenn sie zuvor kein einschlägiges Theaterstudium absolviert haben.

    Voraussetzungen

    sind ein tiefgreifendes Interesse, ein BA (egal in welchem Fach) und einschlägige praktische Erfahrung im Theater (nachzuweisen über ein Praktikumszeugnis). Vorab gesammelte Berufs- bzw. Studienerfahrungen können gerne bei der Herausbildung eines individuellen künstlerischen Profi ls eine Rolle spielen. Um die individuelle Betreuung zu gewährleisten stehen pro Studienjahr lediglich 4 bis 6 Studienplätze zur Verfügung. Die Vergabe erfolgt über eine Zulassungsprüfung. Der MA Applied

    Theater richtet sich an eine internationale Studierendenschaft. Unterrichtssprachen sind Englisch und Deutsch. Es werden keine Studiengebühren erhoben.

    Studieninhalte

    Ziel des Studienangebots ist es in Theorie und Praxis mit unterschiedlichen Recherche-, Anleitungs- und Inszenierungsprozessen, auch jenseits gängiger Konventionen, vertraut zu werden. Die Studierenden lernen mit Akteur_innen unterschiedlicher professioneller, kultureller und sozialer Herkunft künstlerisch zu arbeiten und sich mutig und versiert per Theater in die Welt einzumischen. Im Zentrum des zweijährigen Masterstudiums steht daher die eigenständige Projektarbeit der Studierenden, begleitet von einer vertieften Auseinandersetzung mit Theater und Performance in verschiedenen gesellschaftlichen Kontexten. Dafür bietet das Thomas Bernhard Institut laborhafte Arbeitsbedingungen, die den Studierenden Raum und Resonanz für ihre künstlerische Entwicklung bieten. Besondere Bedeutung kommt auch den kollaborativen Aspekten des Applied Theatre zu, die in kollektiven Erfahrungs- und Lernprozessen eine wichtige Rolle spielen.

    Konkret erarbeiten die Studierenden ihre Projekte im Rahmen von praxisorientierten Schwerpunktmodulen, die den Darsteller_innen und Akteur_innen, den Räumen und Handlungsfeldern, sowie Aspekten der künstlerischen Forschung gewidmet sind. Damit korrespondieren theoretische und diskursive Veranstaltungen – u.a. zur Performancetheorie, pädagogischen Psychologie, dramaturgischen Praxis, angewandten Theorie sowie künstlerische Gruppen- und Einzelunterrichte in den Bereichen Körper/Bewegung, Stimme/Sprechen und Improvisation. Das Studium wird mit einem praktischen MA-Projekt und einer begleitenden theoretischen Arbeit abgeschlossen (im 4. Semester).
    Der fließende Übergang zur Berufspraxis ist uns ein großes Anliegen. Zentral ist hierbei die Möglichkeit der Studierenden, bereits während des Studiums eigene Projekte öffentlich zu präsentieren.

    Lehrende

    Die meisten Lehrenden des Thomas Bernhard Instituts sind auch in der Praxis aktive Künstler_innen,

    weshalb eine enge Verzahnung von Lehre und Berufspraxis gewährleistet ist. Das breit angelegte theoretische und praktische Lehrangebot wird sowohl von profilierten Lehrenden des Instituts als auch von einer Reihe international renommierter Gäste abgedeckt.

    Studiengangsleitung: Univ.Prof. Ulrike Hatzer

    Kontakt: applied-theatre@moz.ac.at

    Weitere Informationen unter www.schauspiel.moz.ac.at

    Weiterlesen
  • PuppeTry (EU): Internationales Masterprogramm

    Bewerbungsschluss: 20. Januar 2020

    PuppeTry ist ein einzigartiges Masterprogramm für Figuren- und Objekttheater an vier europäischen Universitäten. Es bietet die Möglichkeit, vier unterschiedliche künstlerische Methoden und ästhetische Zugänge in vier europäischen Ländern zu erforschen:

    SZFE – Universität für Theater- und Filmkunst in Budapest, Ungarn

    AMU – Akademie der musischen Künste in Prag, Tschechische Republik

    VSMU – Hochschule für Musische Künste in Bratislava, Slovakei

    AT – Aleksander-Zelwerowicz-Theaterakademie in Warschau, Polen

    Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, am ERASMUS+ Programm zur Finanzierung der Reisekosten, Studiengebühren und Unterkünfte teilzunehmen.

    Alle Infos:

    www.fidena.de/publish

    Weiterlesen
  • Susi Stach: COACHING Einführung & Drehvorbereitung

    COACHING Einführung & Drehvorbereitung

    Bewerbungen: bis 28.1 möglich unter www.drehuebung.com/termine
    08. & 09. Februar 2020 jeweils 10:00 - 18:00
    max. 8 TeilnehmerInnen
    Preis: 400€  inkl. Mwst.

    Voraussetzung: SchauspielerInnen mit mind. 3 Jahren Erfahrung in Ausbildung/Beruf - mit & ohne Dreherfahrung. Das COACHING kann von der VdFS gefördert werden.

    Du stehst am Anfang deiner Tätigkeit bei Film und Fernsehen und willst einen professionellen Einblick sowie Wissenswertes für die Arbeit am Set bekommen? Du benötigst Tipps für deine ideale Dreh- oder Castingvorbereitung und möchtest deine Natürlichkeit und Lockerheit vor der Kamera stärken?

    Tag 1

    Grundlegende Infos zu: „Wie bereite ich mich optimal auf einen Drehtag vor und was erwartet mich am Set?“ werden einführend behandelt. Anhand von ausgesuchten Spielsituationen kommen wir danach zum ersten szenischen Kontakt mit der Kamera.

    Tag 2

    Wir starten mit einer intensiven Szenenarbeit für Dreh- und Castingsituationen vor der Kamera. Anschließend gibt es Raum für ein ausführliches und individuelles Feedback von Susi Stach sowie für deine wichtigsten Fragen.

    „Wie jeder Mensch ist auch jede/r

    SchauspielerIn einzigartig. Es geht nicht

    darum wie X oder Y zu sein, denn die gibt

    es ja schon und die sind vielleicht auch großartig. Es geht darum herauszufinden, wer du selber bist.“

    Susi Stach ist neben ihrer vielfältigen Tätigkeit als Schauspielerin bei Theater, Film und Fernsehen seit 2004 sehr erfolgreich als Filmcoach in Wien tätig. Dabei betreut sie national und international namhafte Projekte und SchauspielerInnen. Außerdem ist sie ebenso lange Dozentin an der MUK Wien und leitet dort seit 2012 das Modul „Arbeit vor der Kamera“. www.susistach.at

    DREHÜBUNG | WIEN  www.drehuebung.com

    Weiterlesen
  • PERA (South Africa): Dance BA programme

    When: 23 February 2020
    Deadline for applications: 10 February 2020
    Where: Moose Studios, Unit 306 – 309 Tollgate Industrial Centre, 12 Ravenscraig Rd, Woodstock, Cape Town, South Africa
    There is No Fee to audition.

    PERA is looking for dancers to join its Dance BA programme (Contemporary) for the academic year 2020/21. Dance BA programmePERA is looking for dancers to join its Dance BA programme (Contemporary) for the academic year 2020/21.

    PERA’s four-year full-time degree program provides an inspirational education environment that enables students to grow as versatile and autonomous contemporary dance artists with highly-tuned technical, creative and performance skills.

    Offering a range of contemporary dance techniques and ballet in addition to creative classes and theory, the program aims to stimulate the individuality and growth of each student as highly reflective, expressive, powerful and thinking dancers.

    In preparing future dancers for the ever-widening field of contemporary dance, PERA views dance within the broader context of the performing arts, with a prime goal to facilitate a varied and diverse learning experience. In the same spirit, PERA constantly seeks to expand its international network to foster a dynamic and culturally enriched education climate that offers a wide range of training approaches, creative processes and artistic philosophies.

    Alongside a permanent team of teachers, PERA’s Dance BA Program is underpinned by monthly collaborations with highly intriguing and experienced guest artists/teachers from around the world. This intrinsic aspect of the program nourishes the students’ learning experience in a unique way by exposing them to a variety of learning practices and contexts, with the aim of supporting their development as technically advanced, adaptive and creative dance artists.

    A major component of the Dance BA is PERA ID – Intensive Dance Workshop where students work with a number of distinguished dance artists. The aim of the intensive is to support the ongoing development of students in relation to training, improvisation and composition. A source of inspiration, PERA ID encourages both self-reflection and creative exchange as well as nurturing students’ artistic and individual voices.

    Furthermore, the study program is designed to build a bridge between school and professional working practice by providing international internship possibilities whilst targeting successful career placements in the field of contemporary dance and creative industries.

    To apply, please submit the online application form found under the “auditions” page of our website http://peradance.gau.edu.tr/?page=auditions

    For more information, please visit peradance.gau.edu.tr or email peraauditions2020@gmail.com

    Entry to the second or third year of our course is possible, this is based on your equivalent certification and following a successful audition process.

    For further information, please visit facebook.com/pera.gau

    Weiterlesen
  • Tanzworkshop mit KOFFI KÔKÔ in Wien

    16.04. – 19.04.2020
    Kosten : 170,-
    Ermäßigt : für Studenten, Profis und Überweisung bis  : 150,-
    Im www.dancearts.at Rennweg 79- 81, 1030 Wien

    ……..KOFFI KÔKÔ :,,Alles im Leben ist Tanz.“

    Zur Zeit hat Koffi Kôkô eine Professur an der IASS Potsdam inne.

    Der in Frankreich und Benin lebende Tänzer und Choreograph gilt als einer der bedeutendsten Mitbegründer der modernen afrikanischen Tanzszene  .Sein Tanzstil läßt sich nicht kategorisieren: er ist zeitgenössisch, modern, expressiv und gleichzeitig tief verwurzelt in den animistischen Ritualen, seiner Religion dem Vodoo.

    Mit ,, Mistral“, Think about“ , ,,Die Schönheit des Teufels“, ,, Les feuilles qui resistent au vent „………( um nur einige seiner Arbeiten als Tänzer und Choreograf ) zu nennen, feierte er Erfolge auf internationalen Bühnen und Festivals.

    Sein Ruf erstreckt sich auch auf seine Tätigkeit als Lehrer, als welcher er in Europa, Afrika, und den USA diverse Professuren und masterclasses bestreitet.

    Open level : DO // 20.00 – 22.00, FR // 19.00 – 22.00, SA, SO // 15.00 – 18.00

    Info und Anmeldung :

    Beatrix Lientscher

    Beatrix.lientscher@chello.at, tel.: 0043(0)69919678496

    Weiterlesen
  • Inge Kaindlstorfer: tanz°labor, Contact Improvisation, Improvisation, Performance

    Zeit: Donnerstag jeweils 18:00 bis 20:00, Einstieg jederzeit möglich!

    Ort: Tanz*Hotel, 1020 Wien, Zirkusgasse 35

    Kursbeitrag: Zehnerblock 230 Euro / Einzeltermin 25 Euro

    Auf meiner website www.luxflux.at findet ihr alle Termine und weitere Infos.

    Auskünfte und Anmeldungen bitte per E-mail! inge.kaindlstorfer@luxflux.at

    Weiterlesen
  • Robert Castle: 10 Tage Method-Acting-Workshop

    Kurszeiten:  2.3. - 13.3. 2020 / Mo-Fr jeweils 10 bis 17 Uhr (WE frei)

    Kursort: Theater Heuschreck, Kaiserstrasse 33, 1070 Wien / Vienna

    Kosten: 970 Euro

    Kursinhalte:

    Praktische Einführung in die Techniken von Lee Strasberg.

    Jede(r) Teilnehmer(in) wird eine Szene und einen Monolog erarbeiten, die Robert Castle individuell für sie/ihn aussucht.

    Vertiefung der Techniken von Lee Strasberg anhand von Relaxation, Sense - and Place Work, Personal Objects, Imagined Experience und vielen weiteren Übungen.

    Anmeldung & Infos: robertworkshopvienna@gmail.com

    Almut Mölk +43 (0) 650 262 42 44

    www.itnewyork.org

    Weiterlesen
  • Elli & Heidi Krenn: Kreativ-Werkstatt für Sänger*innen

    Anmeldeschluss: 10. Februar 2020

    WO: Mariahilfer Straße 115 (im Hof rechts), 1060 Wien (barrierefreier Zugang)

    WANN: 21.-23. Februar 2020

    KOSTEN: Frühbucher: €319,- (Bis 27. Januar 2020), Danach: €369,-

    Entdecke die Unendlichkeit deiner Kreativität

    In dieser Werkstatt lernst du Liedbausteine kennen, die du dann nach deinen Ideen und Vorstellungen zusammensetzt, um gemeinsam in der Gruppe eine gesungene und bewegte Performance zu gestalten. Im Laufe dieses Prozesses erhältst du von uns eine Vielzahl an musikalischen Impulsen, die dich zu Improvisation anregen und Mehrstimmigkeit neu entdecken lassen. Du wirst intuitiv arrangieren und vor allem deine Stimme zum Klingen bringen.

    Wir werden deine Ideen nicht nur singen, sondern sie auch räumlich und in Bewegung umsetzen. Dabei unterstützen wir dich mit Wahrnehmungsübungen für Körper und Raum, Bewegungsspielen und - improvisationen. Die Kombination aus Stimme, Körper und Raum ermöglicht dir den Inhalt eines Liedes auf einer ganz neuen Ebene zu transportieren und zu erleben.

    Am Ende der Werkstatt verbinden wir die entwickelten Bausteine aus Musik und Bewegung und setzen sie als interne Performance in Szene.

    Freitag 17:30-20:30 Uhr

    Samstag 10:00-18:00 Uhr

    Sonntag 10:00-13:00 Uhr

    ANMELDUNG

    https://spielraumkunst.org

    info@spielraumkunst.org

    https://www.ellikrenn.com

    https://www.heidikrenn.com

    Du möchtest mitmachen, bist aber nicht in der finanziellen Lage die Kosten zu tragen?

    Kontaktiere uns und wir bemühen uns eine gemeinsame Lösung zu finden.

    Weiterlesen
  • Judita Kovarikova: Ballettkurs

    Für Anfänger und leicht Fortgeschrittene

    Termine 2020:

    FEB: 17., 24.,

    MRZ: 2.,9.,23.,30.,

    APR: 20.,27.,

    MAI: 4.,11., 18., 25.

    JUN 8.,15., 22.

    Kursgebühren:

    Einzelstunde 20,-/10er-Block 185,-/ Semesterkurs 250,-(14 x 90‘)

    Anmeldung: telefonisch bei Judita unter 0663 031 95 550 oder per E-mail an judita.kovarikova@gmail.com

    Die positiven Aspekte des Balletts, wie Stärkung der Tiefen-muskulatur, Verbesserung der Feinkoordination, Grazie und Ästhetik kombiniert mit anatomischem Wissen führen zu einer gesünderen Variante von Ballett, die Möglichkeiten und Grenzen unseres Körpers wertschätzt, die Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer verbessert und großen Spaß macht…

    Weiterlesen
  • Steven Ditmyer: Meisner Technik Workshops

    Die Plätze sind Begrenzt!

    Alle Workshops finden in KonTrastes, Hanglüßgasse 3/1, 1150 Wien statt

    Workshop 1 - Grundlagen der Meisner-Technik

    Samstag, 4. April, bis Mittwoch, 8. April 2020, jeweils von 18 bis 22 Uhr.

    (Geeignet sowohl für Diejenigen, die schon Meisner Erfahrung haben, als auch für Diejenigen, die noch keine haben)

    Workshop 2 - Unabhängige Aktivitäten

    Donnerstag, 9. April, bis Sonntag, 12. April 2020, jeweils von 17.30 bis 22.30 Uhr.

    (Geeignet für Diejenigen, die an vorigen Workshops - mindestens Workshop 1 - mit Steven Ditmyer teilgenommen haben oder an inhaltlich gleichen Meisner Trainings).

    Workshop 3 - Beziehungen

    Samstag, 4., Sonntag, 5., Samstag, 11. und Sonntag, 12. April 2020, jeweils von 11.30 bis 16.30 Uhr.

    (Geeignet für Diejenigen, die an vorigen Workshops - mindestens Workshop 2 oder 3 - mit Steven Ditmyer teilgenommen haben oder an inhaltlich gleichen Meisner Trainings).

    Steven Ditmyer, Regisseur und Schauspiel – Coach aus NYC,  Schüler von Sanford Meisner kommt im Frühling wieder nach Europa! Und wir freuen uns, unseren Frühlingskalender für die Meisner Schauspiel Workshops in Wien bekannt zu geben!

    Kosten:

    1 Workshop: 365.- € / Frühbucherrabatt 315.- € bis Dienstag, 17. März 2020

    2 Workshops: 680.- € / Frühbucherrabatt 585.- € bis Dienstag, 17. März 2020

    3 Workshops: 1020.- € / Frühbucherrabatt 880.- € bis Dienstag, 17. März 2020


    Wir bieten auch die Möglichkeit, als Zuschauer teilzunehmen (diese Plätze sind ebenfalls begrenzt).

    KOSTEN ZUSCHAUEN:

    1 Workshop-Tag: 45.- €

    1 gesamter Workshop: 160.- €

    2 ganze Workshops: 290.- €

    3 ganze Workshops: 430.- €

    Wie immer haben wir einen Frühbucherrabatt (bis zum 17. März) und natürlich den Mehrfachbucherrabatt (wenn Sie mehr als einen Workshop buchen) und den Wiederholungsrabatt (wenn du erneut einen workshop, den du schon mit Steven in einer anderen Stadt / Land gemacht hast, buchst;)).

    Anmeldung und Fragen: meisner.workshop@gmail.com

    STEVEN DITMYER ist ein angesehener Schauspieler, Regisseur und Schauspieler-Coach in New York und hat unter anderem mit Al Pacino, Alec Baldwin und Arthur Miller gearbeitet. Steven hat im Neighborhood Playhouse School of The Theater in New York Schauspiel Studiert. Sein Lehrer war Sanford Meisner. Später machte er dort am Neighborhood Playhouse seine Ausbildung zum Meisner Technik Schauspiel Lehrer. Steven Ditmyer verbreitet seitdem sein Wissen in verschiedenen Städten der Welt. Meisntens in Amsterdam, London, Paris, Berlin, Helsinki, Rom, Vilnius und Wien. Am 4. April, 2020, kommt Steven Ditmyer zum elften Mal nach Wien, um mit seinen Schülern der letzten Jahre weiter aufzuarbeiten und vertiefen, und wir werden auch nochmals einen Workshop 1 für neu interessierte anbieten. Es besteht auch die Möglichkeit, einen oder mehrere Workshops zu wiederholen, um die Technik in einem jeden zu vertiefen und zu verstärken.

    Die Technik basiert auf dem Ausdruck der “Wahrheit“, in dem der Schauspieler ein aktives Zuhören übt und dazu ausgebildet wird, instinktiv zu reagieren. Meisner sagte: “Schauspielen ist die Fähigkeit, wahrhaftig unter den gegebenen imaginären Umständen zu leben"

    GEEIGNET FÜR ALLE LEVELS! Diese Workshops sind für Schauspieler, Regisseure, Autoren und alle Künstler geeignet. Sie bieten eine Einführung, in die von Sanford Meisner entwickelte Technik, eine der führenden und vollständigsten Arbeitsweisen der westlichen Welt, und fortgeschrittene Arbeit der Meisner Technik mit intensivem Training.

    Viele der großen amerikanischen Schauspieler wurden von Sanford Meisner trainiert: Robert Duvall, Sydney Pollack, Tony Randall, Christopher Lloyd, James Caan, Diane Keaton, Joanne Woodward, Steve McQueen, Jeff Goldblum, Allison Janney und viele mehr.

    Worte von Steven:

    Diese Workshops bieten eine basis und fortgeschrittene Arbeit der Meisner Technik, welche von Sanford Meisner am Neighborhood Playhouse School of The Theater in New York, wo er über 50 Jahre unterrichtet hat - und wo ich, vor 28 Jahren, den Privileg hatte, einer seiner Schüler zu sein.

    Meisner sagte: "Die Qualität der Arbeit hängt davon ab, wie vollständig du tust, was du tust”.

    Der Workshop wird auf Englisch und Deutsch sein. Er wird auf English gehalten und es wird auf Englisch und Deutsch gearbeitet, je nach Muttersprache bzw. Sprachkenntnissen.

    Mehr info:

    Instagram Vienna: https://www.instagram.com/meisner.international.vienna/

    Facebook Page Vienna: https://www.facebook.com/meisneractingvienna

    Homepage: www.meisnerinternational.com

    Instagram International: https://www.instagram.com/meisnerinternational/

    Facebook Vienna Spring Event Link: https://www.facebook.com/events/834683293660305/

    Weiterlesen
Jan 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14

    14.01.

    • Kurator*innen MA7 neues Kalkulationsmodell und Honoraruntergrenzen
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22

    22.01.

    • Excel kann auch rechnen: Kalkulation und Budgetierung
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27

    27.01.

    • Informationsveranstaltung: „bring your applications“
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman