DE / EN

News - Aus-/Weiterbildung

  • Wiener Schauspielschule am Prayner: berufsbegleitende Ausbildung startet im Februar 2020

    Abendschauspielschule am Prayner

    Im Februar 2020 startet die Wiener Schauspielschule am Prayner Konservatorium das Schauspiel-Abendstudium für Berufstätige und für alle, die tagsüber keine Zeit haben, eine Schauspielausbildung zu machen.

    Dauer: 4 Jahre
    Abschluss: Staatliche Diplomprüfung
    Leitung: Karl Wozek

    Kontakt / Info: +43 680 442 1970
    schauspiel@prayner.at
    wien-schauspielschule.at
    1060 Wien, Mariahilfer Straße 51

    Weiterlesen
  • Verena Brückner: Voice Expoloration

    Experimentelle Stimmarbeit mit Verena Brückner / Wintersemester 2019/20

    Kursinhalt:
    Die kontinuierliche Stimmarbeit, ermöglicht ein intensives Eintauchen in die eigene Stimme mit viel lustvollem Luft holen, Raum schaffen, Singen, Tönen, Jauchzen, Lauschen, Staunen, Lachen und alles was noch mit der Stimme im Zusammenhang steht. Im Vordergrund steht die individuelle Stimme, ihre Entfaltung in Sounds & Songs und die Freude daran. 

    Wir werden die Stimme anhand von spielerischen Übungen aufwärmen, erforschen und dabei ihre Qualitäten erfahren. Die Entdeckungen, die wir dabei machen, sind die Basis für Stimmexperimente, Improvisationen und Lieder.

    Wann:
    Kursbeginn: 27.9.2019
    Freitags 17-18.30 Uhr
    Kurstermine: 2019: 27.9/4.10/18.10/25.10/8.11/22.11/29.11/6.12/13.12
    2020: 10.1/17.1/24.1/31.1

    Wo:
    Studio Salesianer
    Salesianergasse 10/Top 10
    1030 Wien

    Wieviel:
    13 Einheiten gesamt 225€
    1 Einheit: 20€

    Wie:
    kurze Nachricht an mich
    verena@klingt.org
    tel: 069919678515

    Ich freue mich auf dich!

     

    Inhalte im Detail:

    - Erfahren der Stimme mit dem ganzen Körper: Zusammenspiel von Körper und Stimme wird anhand von Bewegung, Atem und Stimmgebung erforscht
    - Experimentieren mit der Stimme: wann entsteht Ton, wie kann ich ihn Formen, welche Sounds (Geräusche und Töne) kann ich erzeugen, wie klingen sie alleine und wie in der Gruppe
    - Aktives Hören: das Hören ist ein wesentlicher Bestandteil der Stimme. Hier werden wir allgemeines aktives Hören praktizieren als auch während der Stimmgebung herausfiltern, was für uns harmonisch klingt und was dissonant.
    - Artikulation: Artikulations-Übungen, Spiel mit Wort und Klang
    - Improvisieren: mit den erlernten Tools und der Neugierde auf Neues, begeben wir uns mit unserem ganzen Klang-, Wort- und Geräuschspektrum ins Neuland und lassen uns auf ein kreatives Spiel in der Gruppe und auch aus der Gruppe heraus, ein. Es können so auch eignene Songs entstehen.
    - Mit der Stimme Bilder malen: sowohl mit der Stimme als auch mit Worten werden wir zu MalerInnen und führen den Pinsel frei durch den Raum. So entstehen Bilder und Geschichten, von denen wir vielleicht gar nicht geträumt hätten.
    - Raum und Stille: den Raum mit Bewegung wahrnehmen und ihn mit der Stimme gestalten. Die Stille ist der Ausgangspunkt und auch Sammelpunkt zwischen und vor einer neuen Aktion. In diesem Zusammenhang wird auch der Atem genauer untersucht.
    - Lieder singen: auch werden wir das eine oder anderen Lied unterschiedlicher Tradition und Genre einstudieren und in voller Inbrunst erklingen lassen.
    Juche!

    www.verenabrueckner.com

     

    Weiterlesen
  • Inge Gappmaier: Physicality - Zeitgenössisches Tanztraining Intermediate

    Herbsttrimester: 2.10. / 9.10. / 16.10. / 23.10. / 30.10. / – / 13.11. / 20.11./ 27.11. / 4.12. / 11.12.
    Kosten: € 170,-
    Ort: Raum für Tanz – Neubaugasse 31, Stiege 2 im Hof, 1070

    Physicality - Zeitgenössischer Tanz, Intermediate Level
    In diesem Tanztraining setzen wir uns mit dem kinetische Know-How des eigenen Körpers auseinander und trainieren dessen Physikalität als auch Sensitivität und Fähigkeit zur Imagination. Dazu gehört insbesondere das Erforschen von Logiken der eigenen Anatomie, die Stärkung muskulärer wie gedanklicher Verbindungen sowie Techniken zur bewussten Steuerung und Differenzierung von Bewegungsdualitäten, Präsenz und Bewusst-heit.

    Zentrales Anliegen meines Unterrichtes ist es, einen lustvollen, bewussten und somit gesunden Umgang mit dem Körper zu vermitteln und diesen in Bezug auf dessen Materialität, Musikalität, Kreativität, Koordination, Kraft und Balance sowie Geschwindigkeit, Flexibilität und Orientierung im Raum herauszufordern.

    Anmeldung:
    Inge Gappmaier, MA
    mail@ingegappmaier.at oder 0670/2060627
    www.ingegappmaier.at

    Weitere Infos zum Kurs: ingegappmaier.wordpress.com
    Weitere Infos zu Kursen im RAUM für TANZ: www.evamaria-kraft.at

    Weiterlesen
  • Schule des Theaters/Bronwynn Mertz-Penzinger: Feldenkrais für darstellende Künstler*innen

    Bewusstheit durch Bewegung

    Zeitraum: 16. Sept. 2019 – 22. Juni 2020
    Termine: jeweils montags, 17:30 – 19:00
    Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31, 1070 Wien
    Unterrichtssprache: Deutsch/ Englisch
    Teilnehmer*Innen: Darstellenden Künstler*innen sowie alle, die Interesse haben sich künstlerisch auszudrücken

    Kosten:
    20 Block: EUR 450,- (gültig Sept. 2019 – Juni 2020)
    10 Block: EUR 290,- (gültig für 6 Monate)
    5 Block: EUR 165,- (gültig für 3 Monate)
    Einzelticket: EUR 35,-

    Willst Du

    • Deine Kreativität verstärken und vertiefen?
    • Deine Bewegungsabläufe verbessern?
    • Schritt für Schritt mehr Selbstvertrauen entwickeln?
    • Neue Bewegungsmöglichkeiten erfahren?
    • Flexiblere Gedankenmuster gewinnen?
    • Dein Potential erkennen und das Selbstbild erweitern?

    Feldenkrais wählt Bewegung als Mittel, um Klarheit im Denken und Handeln zu schaffen, weil sich in der Qualität der Bewegung unser ganzes Selbst spiegelt. Bewegung ist ein einfacher und für alle zugänglicher Weg, die eigenen Gewohnheiten bewusster wahrzunehmen, und Alternativen zu entwickeln.

    Differenziertheit, Präzision und Lebendigkeit sind entscheidend für die künstlerische Arbeit. Dieser fortlaufende Kurs ist eine Möglichkeit diese Qualitäten sowie Leichtigkeit, freie Atmung, Stabilität und allgemeines Wohlbefinden kontinuierlich zu kultivieren.

    Der Kurs ist offen für Menschen aus darstellenden Berufen und alle, die Interesse haben sich künstlerisch auszudrücken.

    Der Einstieg ist jederzeit möglich

    *Trainingsfreie Tage: 28. Okt. / 2. Dez. / 23. Dez. / 30. Dez. / 6. Jän. 2020

    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung

    Anmeldung und Infos unter:
    www.schuledestheaters.at
    office@schuledestheaters.at, +4369910509546

    Weiterlesen
  • Drehübung Wien: Trainings, Specials, Coaching

    Folgende Formate werden ab September für ausgebildete SchauspielerInnen wieder im Studio der DREHÜBUNG | WIEN angeboten: 

    DREHÜBUNG: wöchentliches Kamera-Training (Drop-In) zur Casting- oder Drehvorbereitung. Außerdem eignet sich die DREHÜBUNG auch ideal, um ein eCasting aufzunehmen oder die szenische Arbeit vor der Kamera zu trainieren. Termine sowie Anmeldungen: www.drehuebung.com 
    SPECIAL: Im Oktober findet bereits das erste SPECIAL dieser Saison statt. Mit Marion Rossmann (Casting Director) und Michael Kitzberger (Produzent - Geyrhalter Film) wird unter anderem über die enge Zusammenarbeit dieser Departements mit SchauspielerInnen gesprochen, um wertvolle Einblicke in ihre Arbeit zu bekommen. Anmeldungen sind ab Mitte September auf der Website möglich!
    COACHING: Im November gibt es ein advancedCOACHING mit Susi Stach! Diese zweitägige Veranstaltung (Sa. & So.) richtet sich ausschließlich an SchauspielerInnen mit Dreherfahrung. Außerdem wird mit Markus Schleinzer auch ein erfahrener Regisseur beim Coaching anwesend sein. Anmeldungen und detaillierte Informationen ab Oktober!

     

    Ausführlichere Informationen zur DREHÜBUNG | WIEN sowie alle anstehenden Veranstaltungen werden rechtzeitig auf der Website veröffentlicht. Zusätzlich wird ein monatlicher Newsletter mit allen wichtigen Terminen und Neuigkeiten verschickt. Jetzt auf der Website abonnieren! 

    Für mehr Infos:
    https://www.drehuebung.com/termine

    Weiterlesen
  • Susanne Wilman: Kurs - Stimmarbeit auf Basis des natürlich Sprechtons

    Erste Diagnosestunde : 0€
    Danach pro Einheit 40€
    Einstieg jederzeit möglich!

    Die Qualitäten des natürlichen Sprechtons (zB. Zugriff auf eine Bandbreite an Emotionen und Gefühlsregungen) übertrage ich auf die Singstimme. Da wo es Spannend wird: unsere Emotionen beeinflussen unseren stimmlichen Ausdruck entscheidend, diese Qualität nutze ich maßgeblich für die Arbeit am Song.

    Für alle die:
    - neuen Input suchen
    - Blockaden in der Technik oder bei der Interpretation haben
    - SchauspielerInnen die sich intensiver mit ihrer Stimme und Singen beschäftigen möchten

    Technik /Ziel

    Einheitsregister schaffen. Registerbrüche entstehen, weil die Stimme bei den meisten Menschen außerhalb des Sprechbereiches wenig oder gar nicht trainiert ist. Dies kann durch gezieltes Muskeltraining aufgehoben werden

    => funktionale Stimmbildung.

    Aktiven Tonstütze, d.h. ich stelle die Atmung komplett auf die natürliche Zwerchfell-Flanken-Atmung um und erweitere die Sprechstütze über das Sprechregister hinaus in das Sing- und Vokalregister.

    Über Körperbewegungen und bildliche Vorstellungen (Visualisierungen) bewege ich die unwillkürlichen Muskeln und helfe so der Stimme sich zu entwickeln.

    Interpretation

    Textanalyse (Erarbeiten der Songtexte) Schlüsselemotionen erarbeiten
    Sound/Effekte und die verschiedenen Farben der Stimme entstehen automatisch durch unsere Gefühlsregungen.

    Bei Interesse bitte SMS oder Anruf
    Susanne Wilman
    06769720703

    Weiterlesen
  • Wien/Irene Coticchio: Tönen/Hören/Singen – Stimmtraining

    Donnerstags 19:00 – 20:30 Uhr
    Termine:
    Okt 3./10./17./24.
    Nov 7./14./21./28
    Dez 5./12.
    Jan 9./16./23./30. 2020
    Wo: Rechte Bahngasse 13 (kleine blaue Tür)
    Preis:
    Gesamten Kurs – 14 Einheiten 245 €   
    Block 10 Einheiten - 185 € 
    Block 5 Einheiten - 100 €

    Der Kern dieser Arbeit beruht auf der Erfahrung der Korrelation (bzw. Untrennbarkeit) von Stimme, Körper und Atem, und wie die Stimme vom Körper bzw. Bewegung beeinflusst wird, und umgekehrt.

    Der Fokus liegt dabei auf der Förderung und Entwicklung der jeweils einzigartigen individuellen Stimme, der Entdeckung und Erforschung ihrer spezifischen Qualitäten (Farben, Texturen) und Möglichkeiten - auf der Basis eines zu intensivierenden Körperbewusstseins.

    Deshalb wird den unterschiedlichen körperlichen Bereichen und Resonanzräumen, aus denen sich die Stimme generiert bzw. generieren lässt, besondere Aufmerksamkeit gewidmet.

    Ein weiterer wichtiger Teil ist die Sensibilisierung der Hör-Fähigkeit, der Ausdifferenzierung der auditiven Wahrnehmung als Grundlage für den gemeinsamen Umgang mit Stimmklang und Gesang. Erforscht wird die Spannung zwischen Innen/Außen, Klang/Stille, Bewegung/Ruhe, eigene Stimme/Umfeld, individuelle Stimme/gemeinsame Stimme, Solostimme und Vielstimmigkeit. Damit wird ein Bewusstsein geschaffen, das es uns ermöglicht, im ‚Ein-Klang’ mit dem Moment zu sein.

    Darüber hinaus werden wir auf eine intuitive, wahrnehmungsbasierte Art ein Gefühl für Rhythmus, Dynamik und Melodie entwickeln.

    Mit dem Erlernen von Liedern (hauptsächlich Monodien und mehrstimmige Lieder) werden wir uns weiter mit diesen Prinzipien auseinandersetzen. Diese Volksgesänge sind sehr im Körper verwurzelt und mit Bewegung, Aktivität, Gefühlsleben verbunden.

    Der Unterricht besteht grundsätzlich aus Körper- und Stimmtraining, sowie Gesangs-, Rhythmus- und Improvisationsübungen, gegliedert in Solo-, Partner- und Gruppenarbeit.

    Kontakt:
    Irene Coticchio
    irene.coticchio@chello.at
    +43-676-9185856

    Weiterlesen
  • Wien/Tanz*Hotel | Resort 1020: Tanz-/Bewegungstraining für Kids & Erwachsene 2019/20

    Orte: Tanz*Hotel | Resort 1020 - Studio 1 & 2, Zirkusgasse 35, 1020 Wien

    In den Studios von Tanz*Hotel findet kontinuierlicher Unterricht für BühnentänzerInnen, Tanzinteressierte und Kinder statt. Das vielfältige Angebot umfasst zeitgenössische Tanztechniken, asiatische Bewegungslehren und neuere somatische Methoden. Anfragen und Anmeldungen werden direkt von den KursleiterInnen entgegengenommen oder von office@tanzhotel.at weitergeleitet.

    Infos: www.tanzhotel.at | www.tanzhotel.at/kurse-fuer-kinder


    Weiterlesen
  • Eva Silberbauer: Circlesinging

    Termine: 21.10., 28.10., 18.11., 25.11., 16.12., jeweils 18:00 – 20:30 Uhr
    Ort: Halbgasse 27, 1070 Wien, bei Praxis läuten
    Kosten:
    Bei Vorüberweisung aller 5 Termine bis 22.10.: 95 Euro

    Bei Vorüberweisung (Einzeltermin) bis 2 Tage vorher: 22 Euro, danach 25 Euro

    IBAN: AT78 12000 00759081193

    Für leicht Fortgeschrittene und Fortgeschrittene

    Leitung: Mag. Eva Silberbauer

    Singabend für leicht Fortgeschrittene (Singerfahrene)

    Kreativität beleben, Entspannen und Freude singend leben!

    Strukturen von Rhiannons Vocal River sowie Bobby Mc Ferrins und eigene, selbst erfundene und erfolgreich getestete!:)

    Anmeldung per mail mit Angabe von Handynummer

    Bei Fragen zur Einstufung bitte vorher anrufen:

    Mag. Eva Silberbauer ♫
    Sängerin/Performerin
    Unterricht in Gesang und Stimmtraining:
    Einzelstunden nach telefonischer Vereinbarung
    Mobil 06991/924 22 58
    mail@improvise.at

     

    Weiterlesen
  • (D) Barbara Schmalz-Rauchbauer/Irmela Beyer: Von der Stimme in den Text Workshop

    Arbeit an Stimme und Text nach Kristin Linklater – Einführungskurs

    03. bis 06. Jänner 2020
    Kloster Frauenwörth, 83256 Fraueninsel/Chiemsee
    Kosten:
    550 € zuzüglich Aufenthaltskosten
    440 € StudentInnenpreis
    50 € Frühbucherrabatt bis 02. November 2019

    Dieser Kurs verbindet die Grundlagen der Stimmarbeit nach Kristin Linklater mit der Gestaltung von gelesenen und auswendig gesprochenen Texten.

    Er richtet sich an Personen, die Lust haben, Texten aus der Literatur stimmlich und sprecherisch auf den Grund zu gehen. Literatur ist Kommunikation.

    Gedichte und Geschichten stecken voller Gedanken-, Ideen- und Empfindungsnuancen, die erst gesprochen voll zur Geltung kommen, sofern eine Stimme zur Verfügung steht, die fähig ist, all diese Nuancen zum Klingen zu bringen.

    Der Kurs beginnt mit der sensorischen Wahrnehmung von Stimme und Körper, arbeitet an der Lösung gewohnheitsmäßiger Spannungen und Blockierungen um die ursprünglich angeborene Spontanität des Atems, den Umfang, die Kraft und Farbigkeit der Stimme für die gesprochene Sprache wiederzugewinnen.

    Darüber hinaus werden verschiedene Schritte der Texterschließung immer wieder praktisch an den gewählten Texten erprobt.

    Anzahl der Teilnehmer/Innen: 8 bis 12 Personen

    Anmeldeschluss: 28. November 2019

    Anmeldung bitte an:

    Barbara Schmalz-Rauchbauer
    Paracelsusstraße 18/16, A-5020 Salzburg
    Tel: +43/662/88 32 38
    E-Mail: barbara.schmalzrauchbauer@gmail.com

    Irmela Beyer Schweiz
    Wartstrasse 139, CH-8400 Winterthur
    Tel: +41 (0)52 222 04 77
    E-Mail: irmelabeyer@bluewin.ch

    Mehr Infos zur Linklater-Arbeit:
    www.linklater.de
    www.stimmeundsprechen.net

    Weiterlesen
  • RedSapata: Infoworkshops zum Talenteförderprogramm TANZCLUB

    Do, 14.11.2019 von 16:00 – 18:00 Uhr | RedSapata Tanzfabrik (Ludlgasse 19, 4020 Linz)
    Do, 16.01.2020 von 16:00 – 18:00 Uhr | RedSapata Tanzfabrik (Ludlgasse 19, 4020 Linz)
    So, 02.02.2020 von 10:00 – 12:00 Uhr | RedSapata Tanzfabrik (Ludlgasse 19, 4020 Linz)

    Lust auf Tanz? Lust auf Bühne? Lust auf Leistung? Lust auf DICH?

    Wenn du von und mit internationalen Tanzprofis lernen möchtest, dann bist du hier richtig! Ein Intensivtraining im Tanz bereitet dich auf die Bühne vor und unterstützt dich dabei individuell. Wir wollen deine Tanz- und Bühnentechnik fördern, und deinen eigenen Ausdruck stärken um dich in das beste Licht zu rücken. Es geht nicht um Wettbewerb, es geht um den/die KünstlerIn in dir, den wir gemeinsam zur Höchstform verhelfen möchten. Willst du mehr wissen, erfahren, lernen und Grenzen überschreiten? Dabei auch noch selbst kreativ sein und gestalten? State-of-the-Art-Tanzwissen wie ein Fass ohne Boden in dich leeren und dein eigenes Tanzbiest zum Leben erwecken? Na dann lies mal weiter und melde dich bei uns!…

    Der Tanzclub ist ein Förderprogramm für junge Talente und Interessierte im Bereich Tanz und darstellende Kunst. Mehrmals wöchentlich trifft sich eine Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener für ein Intensivtraining, das nicht nur Tanztechnik beinhaltet, sondern auch die Förderung von Fähigkeiten für die Bühne. Bewusst wird hier mit einem zeitgenössischen Zugang gearbeitet. Internationale Profis runden das Profil ab. Es geht um die Vermittlung von Vielfalt, Stage Skills und den Aufbau einer zukünftigen Tanzelite, die sich mit künstlerischen Prozessen auseinandersetzen kann. Dabei lernt der/die TeilnehmerIn auch für’s Leben: Zusatzfähigkeiten, die die Kooperation fördern, das Selbstvertrauen stärken und den Selbstwert erhöhen, werden automatisch mittrainiert. Das eigene künstlerische “Standing” wird aus jedem/r individuell herausgefordert. Dabei steht nicht im Vordergrund sich mit anderen zu messen und der/die Beste zu sein, sondern für sich selbst das Bestmögliche herauszuholen , sich im Tanzbereich zu orientieren und sich individuell zu entfalten.

    Unser Netzwerk an lokalen und internationalen Gästen unterstütz dabei auf dem Weg zum/r Tanzkenner/in. Da mehrmals jährlich bei uns diverse Tanzproduktionen entstehen, haben wir durchgehend Profis vor Ort, die am Puls der Zeit Tanz schaffen und Tanz daher auch so vermitteln können, dass ein Verständnis der Vielfalt und ein breites Können entstehen kann. Daher binden wir unsere Gäste individuell in den Tanzclub ein und ermöglichen so die Beteiligung an Projekten, Workshops, Austausch und Netzwerk.

    Themenbereiche: zeitgenössischer und populärer Tanz, Präsenz, Wahrnehmung von Körper und Raum, Stage Skills & Gestaltung einer Tanzperformance.

    Für Jugendliche und junge Erwachsene. Für solche, die sich beständig weiterentwickeln wollen oder sich auf eine professionelles Studium oder eine Intensivausbildung im Tanz vorbereiten möchten.

    Eckdaten:
    – Laufzeit: März 2020 – Jänner 2021
    – bis zu 5 wöchentliche Trainings & Workshops, individuelle Wahlmöglichkeit
    – Beteiligung an Tanzprojekten
    – Aufführung(en)

    Weitere Infos:
    redsapata.com 
    tanzclub.org 

    Hier geht’s direkt zur Anmeldung:
    tanzclub.org/anmeldung 

    Kontakt: office@tanzclub.org

    Weiterlesen
  • Im_Flieger/Malika Fankha: Glitch - Training

    Montags, 18.11./25.11./02.12./09.12., 18:00 – 19:30 Uhr
    Bräuhausgasse 40/Souterrain, 1050 Wien
    Open Level / freie Spende

    GLITCH! ist eine kraftvolle, jedoch für alle zugängliche Form des Trainings, die von Malika Fankha nach jahrelanger Auseinandersetzung mit verschiedensten Bewegegungspraktiken entwickelt wurde. Diese Klasse verbindet Elemente aus Kampfkunst, Contemporary Dance und Vinyasa Yoga zu einem dynamischen Flow, der die Rotationen, Drehungen und Spiralen unserer anatomischen Struktur nutzt. Der Fokus auf eine korrekte Ausrichtung und das Zusammenspiel zwischen Schwerkraft und unserem eigenen Körpergewicht unterstützt uns dabei, uns leichter, effizienter und mit mehr Freude zu bewegen.

    Für mehr Infos:
    www.imflieger.net
    contact@imflieger.net

    Weiterlesen
  • Katharina Gerlich: Top-Up Acting with Passion

    Am 06. bis 07. Dezember 2019
    filmschool Vienna, Lacknergasse 83 / 3, 1180 Wien
    Preis
    €185.- / €150.- Early Bird*
    €130.- für Studierende
    Bei Buchung zusammen mit dem Basic Workshop: €300.-
    *Early Bird bei Anmeldung und Bezahlung bis 6.11.2019

    Top-Up Workshop Acting with Passion
    Voraussetzung: Besuch eines Basic Workshops

    Freitag, 6.12. 17:00 - 21:00
    Samstag, 7.12. 10:00 - 15:00

    Beim Top-Up habt ihr die Möglichkeit, die Technik zu vertiefen und eure Monologe vor der Kamera zu spielen.

    Katharina Gerlich ist Schauspielerin, (Synchron-) Sprecherin und Filmemacherin. 2016 wurde sie mit dem Kultur Anerkennungspreis der Stadt Baden in der Sparte „Darstellende Kunst“ ausgezeichnet. 2016 bis 2018 lebte sie in London wo sie unter anderem bei Niki Flacks lernte „Acting with Passion“ zu unterrichten.  Außerdem leitet sie Bewegungs- und Tanzworkshops für Kinder und Jugendliche und internationale Theaterworkshops für Jugendliche z.B. in Österreich, Armenien, Irland und Spanien.

    Anmeldung: katharinagerlich.wufoo.com

    Weitere Infos unter: link

    Weiterlesen
  • Ingrid Sturm: Schauspielkurs

    Kursdauer: 25. Jänner – 4. April 2020

    Vom Fühlen zum Spielen, Trimesterkurs

    Anmeldung und Teilnahme sind nur für die gesamte Reihe möglich:

    Ein/e SchauspielerIn sollte alle Leidenschaften, Träume und Albträume verkörpern können, die in den Herzen der Zuschauer eingeschlossen sind.“ Keith Johnston

    In diesem Schauspielkurs nehmen wir uns Zeit kontinuierlich an der Handwerkskunst des Schauspiels zu arbeiten. Wir werden sowohl die Arbeit am schauspielerischen Instrument, als auch die Arbeit an der Rolle kennenlernen und durchlaufen.

    Sa, 25. und So, 26. Jänner: 12:30 -15:30 und 17:00 -20:00

    Sa, 15. Februar: 12:30 -15:30 und 17:00-20:00;

    So, 16. Februar:  12:30 – 17:30

    So, 1. März: 12:30 -17:00

    Sa, 14. März: 12:30 -15:30 und 17:00-20:00;

    So 15. März: 12:30 -17:30

    Sa, 4. April 12:30 -17:00

    Kosten & Ermäßigungen: Super Early Bird: EUR 535,- bis 20. November/ Early Bird EUR 589,- bis 25. Dezember / Late Bird: EUR 655,- (inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.)

    Info: 0699 10509546

    Kursort: Hermanngasse 31/1, 1070 Wien

    Details und Anmeldung: www.schuledestheaters.at

    Weiterlesen
  • t.ostschweiz (CH): Theatertraining

    St. Gallen, 23. Nov. bis 16. Mai

    Samstag, 23. November 2019, 10 bis 13 Uhr,

    Montag, 13. Januar 2020, 18 bis 21 Uhr

    Freitag, 27. März 2020, 14 bis 17 Uhr

    Samstag, 16. Mai 2020, 14 bis 17 Uhr

    Teilnahmekosten

    CHF 20.-

    CHF 15.- wenn du auch etwas anleitest

    CHF 5.- Rabatt für t.Mitglieder

    Das Theatertraining ist als ein Austausch unter Theaterschaffenden konzipiert und wird von den Verantwortlichen von t.Ostschweiz koordiniert. Alle sind eingeladen, eine Übung oder Technik einzubringen und diese mit den anderen zu teilen. Bei jedem Training liegt der Schwerpunkt auf einem Themenfeld.

    Wie bei allen Veranstaltungen sind auch hier alle interessierten Theaterschaffenden eingeladen, egal ob t.Mitglied oder nicht. Der Austausch und das voneinander/miteinander Lernen stehen im Zentrum.

    Bitte melde dich bis eine Woche vor dem Training unter ostschweiz@tpunkt.ch an. Falls du eine Übung anleiten magst, vermerke bitte, in welcher Sparte (Warm-up, Sprechtraining, Textarbeit, Schauspieltechnik, Theaterpädagogik, etc.) du sie ansiedeln würdest und wie lange sie dauert (mindestens 15 bis 20 Minuten). Entsprechend kann der Trainingsablauf koordiniert werden.

    Details: www.tpunkt.ch

    Weiterlesen
  • ArteFaktum Kulturverein: Regieworkshop

    Regietheorie & Szenenanalyse (Dozent Felix Hafner)

    Sa, 25. Jänner 2020 von 12:00 bis 18:00

    So, 26. Jänner 2020 von 10:00 bis 17:00

    Open Stage Theaterwerkstatt, Währinger Gürtel 81, 1180 Wien

    Zielgruppe: Personen, die sich mit den Grundlagen der Regiearbeit beschäftigen wollen

    Teilnahmegebühr: 100€

    In diesem Workshop wollen wir uns den Grundlagen des Inszenierens im Sprechtheater widmen:

    Wie kommt man vom ersten Lesen zu einem Regiekonzept?

    Wie gestaltet man am besten einen produktiven Probenprozess?

    Welche Begriffe sind für das Inszenieren und in der Arbeit mit SchauspielerInnen zentral?

    Im Hinblick auf eine fiktive Inszenierung von Horváths „Geschichten aus dem Wiener Wald“ wollen wir uns mit diesen möglichen Strukturen und Vokabeln für das Regieführen beschäftigen. Anhand von spielerischen Übungen begegnen wir wichtigen Aspekten der Schauspielführung.

    Schließlich werden wir das Gelernte in einer Szenenanalyse anwenden — mit Ausschnitten aus Horváths „Wiener Wald“  und Elfriede Jelineks „Schnee Weiss“ werden wir ganz unterschiedliche Pole der Theaterliteratur analysieren.

    Mehr Infos:

    https://artefaktum.wordpress.com/workshops/regie-workshop-teil-1/

    Weiterlesen
  • SEAD Salzburg Experimental Academy of Dance (AUT): Auditions

    for undergraduate and postgraduate programs.
    Deadline for applications: Two weeks prior to audition date
    Where: Salzburg, Austria
    When: October – April 2020
    Application fee: 40 Euros

    1st Round Auditions
    New York City 9.11. Costa Rica 18.1. Rio de Janeiro 18.1. Ravenna 25.1. Goa 26.1. Stockholm 08.02. Brussels 16.2. Helsinki 16.2. Barcelona 22.2. Berlin 7.3. Mexico City 7.3. Paris 8.3. Budapest 14.3. Tel Aviv 20.3. Athens 21.3. London 22.3. Porto 22.3. Salzburg 11.4. Vienna 18.4. Hong Kong (tbc)

    Artist in Process
    Four-year undergraduate contemporary dance education program

    Artist in Practice
    BODHI PROJECT
    One-year postgraduate company program for professional dancers
    I.C.E.
    One-year postgraduate program for professional choreographers
    FIRE
    One-year intensive for individuals who are looking for a strong year of training before their next step in dance

    2nd Round Audition
    Undergraduates, FIRE and I.C.E. 18. – 22.5.2020
    BODHI PROJECT 25. – 27.5.2020
    in SEAD, Salzburg

    PREPARATION WORKSHOPS: MoveMentors

    Week 1: February 17 – 22, 2020
    with Isaac Spencer (Ballett), Konstandina Efthimiadou (Contemporary) and Marilena Dara (Pilates)

    Week 2: March 30 – April 4, 2020
    with Massimo Gerardi (Ballett), Alleyne Dance (Contemporary), …

    Week 3: April 6 – 11, 2020
    with Janyce Michellod (Ballett), …

    Register online at www.sead.at

    Costs for participants: 40 Euros

    Contact details:
    SEAD Salzburg Experimental Academy of Dance
    Schallmooser Hauptstraße 48a
    5020 Salzburg, Austria
    Email: audition@sead.at, m.dara@sead.at
    Tel. 0043-662-624635-20

    Weiterlesen
  • Impulstanz: danceWEB 2020

    Application deadline: 12th December 2019, 12:00 noon CET
    The programme takes place from 8th July to 12th August 2020.

    Further Education and Exchange Programme
    With all ImPulsTanz workshops and research projects, all ImPulsTanz productions, artistic accompaniment by Anne Juren and Frédéric Gies as mentors, exclusive danceWEB salons, exclusive lectures, curatorial talks, accommodation, admission to the ImPulsTanz parties and much more.
    Further information and application: impulstanz.com/en/danceweb

    Weiterlesen
  • Impulstanz: ATLAS – create your dance trails 2020

    Application deadline: 31st March 2020, 12:00 noon CET (subject to availability)
    Choreographic Training Programme
    The programme takes place from 8th July to 12th August 2020.

    With 3 studios exclusively for the ATLAS group, personal artistic coaching for developing solos or group work by the dance dramaturge Guy Cools, weekly (public) showings, meetings with choreographers of the [8:tension] Young Choreographers’ Series, 10 ImPulsTanz workshops or 8 ImPulsTanz workshops and 1 research project, 20 tickets for ImPulsTanz performances, accommodation, bike or public transport ticket, admission the the ImPulsTanz parties and much more

    Further information: impulstanz.com/atlas

    Weiterlesen
  • Andreas Simma: TRAGIK & KOMIK

    6 Termine von 13. – 22.12.2019
    Workshop Physical Theatre mit Andreas Simma

    Basierend auf der Pädagogik von Jacques Lecoq und bereichert durch die Einflüsse von Ariane Mnouckines "Théâtre du Soleil" tauchen wir in diesem Workshop tiefer in die Welt des Physical Theatre ein.

    Inhalt
    Die zwei Grundpfeiler des europäischen Theaters sind die GRIECHISCHE TRAGÖDIE und die italienische COMMEDIA DELL' ARTE.
    Wir wollen in zwei Workshop-Teilen, die sowohl getrennt als auch in Kombination gebucht werden können, den tragischen und den komischen Körper untersuchen, das breite Spektrum des körperlichen Spielansatzes (physical theatre) und seiner Kreativität erkunden und versuchen, die Kunst, das Publikum sowohl zum Weinen, als auch zum Lachen zu bringen, zu erforschen.

    1. Wochenende (TRAGIK)
    Was ist die GRIECHISCHE TRAGÖDIE? Wer ist der CHOR? Was sind HELDEN und wie spielt man sie? In welche spielerische Dimension muss ich mich begeben, um einem Text der griechischen Tragödie das Gewicht und die Farben zu verleihen, die er benötigt?

    2. Wochenende (KOMIK)
    Was ist KOMÖDIE? Worüber LACHEN wir und warum? Was ist die Essenz der COMMEDIA DELL' ARTE, wie beeinflusst sie SHAKESPEARE oder gar MOLIÈRE und wie kann sie mich im heutigen Theater zu Komik führen?

    KOSTEN
    2 Wochenenden:
    300 € Normalpreis
    250 € Early Bird (bis 1.12.)
    200 € Studierende

    1 Wochenende:
    200 € Normalpreis
    150 € Early Bird (1.12.)
    100 € Studierende

    Mehr Informationen zum Workshopleiter:
    http://deutsch.tapantarhei.net/Alles_Fliesst/Andreas.html

    Für Theaterschaffende jeden Alters und Erfahrungslevels. Erfahrungsunterschiede sind keine Bremse, sondern Teil der Arbeit in einer Gruppe
    Weitere Infos: Facebook- Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1747692665363939/

    Weiterlesen
  • Gisela Elisa Heredia: Tango meets Contemporary Dance

    training start: november 2019
    Wonderful Dance Trainings & Workshops for Professional and non Professional Dancers are starting now!
    The First Training is already running

    Tango meets Contemporary Dance!
    Advanced Level

    Where: Universität for Sport, Auf der Schmelz 6A
    When: Mondays 11:15 - 12:45 Uhr
    Semester Fee: € 29 / 44 / 58
    Students under 25/ Students 25 +/ Professionals
    Single Class € 7

    Teacher: Gisela Elisa Heredia

    Registration and more Information: office@tanzcoop.com or
    Whats´app 0676 43 11694

    Weiterlesen
  • Eiko Hayashi: Traditionell japanischer Kabuki Tanz

    Termin: 30.11. & 1.12.2019 jeweils 14.00-18.00 Uhr
    Ort: Tanz*Hotel | Resort 1020 im Studio 2, Zirkusgasse 35, 1020 Wien
    Kosten: 120€ | 90€ FrühbucherInnen bis 17.11.2019

    Kabuki ist eine traditionelle japanische Art des Theaters und des Tanzes. Dieser 2tägige Workshop ermöglicht das Kennenlernen und Eintauchen in diese eigene, sehr stilisierte Bewegungs- und Ausdrucksform aber auch ein Stück weit in die japanische Kultur. Die Tänzerin Eiko Hayashi führt die TeilnehmerInnen durch zwei bekannte Themen und Jahreszeiten: den Frühling mit der blühenden Kirschblüte und den Herbst mit dem hochstehenden Mond. Tänzerische Vorkenntnisse nicht notwendig aber von Vorteil. Mitzubringen sind Kimono/Yukata od. langes Tuch und weiter Rock | Tabis oder Socken | Fächer. 

    „Unter dem Mond und der Kirschblüte - Impressionen und Nostalgie aus Japan“        

    Info: http://tanzhotel.at/de/studios-resort-1020/workshops | www.eikohayashi.com

    Anmeldung: eiko.hayashi@gmx.net oder via office@tanzhotel.at

    Weiterlesen
  • Manuela Linshalm: Die Magie der Puppe I

    Wien, 14./15. Dezember 2019
    Samstag: 10.00 – 17.00 Uhr
    Sonntag: 10.00 – 14.00 Uhr

    Zweitägiger Basisworkshop „Spiel mit Klappmaulpuppen“ mit Manuela Linshalm

    Das Spiel mit Figuren kennenlernen, ein Objekt zum Leben erwecken, die Puppe als Spielpartner entdecken – vom ersten Atemzug bis zur Szene, Faszination und Poesie in der Arbeit mit Figuren! Ein zweitägiger Workshop für Figurentheaterfreunde, Schauspieler und solche, die es werden wollen und für alle, die sich ausprobieren möchten, sich und ihr alter Ego theatral zu finden!

    Voraussetzungen: Neugier, Spielfreude, Phantasie.
    Keine puppenspielerischen Vorkenntnisse nötig.
     
    Preis: € 160,-
    Ort: Schubert Theater Wien

    Manuela Linshalm ist Schauspielerin und Puppenspielerin. Seit 10 Jahren Zusammenarbeit mit Nikolaus Habjan, zuletzt u.a. am Theater an der Wien, Akademietheater Wien, Landestheater NÖ,  langjährige Produktionen und Solostücke am Schubert Theater Wien.
     
    Anfragen und Anmeldungen unter: info@manuelalinshalm.at

    Weiterlesen
  • Noa Wertheim, Rina Wertheim-Koren (ISR): Vertigo International Winter Masterclass

    When: January 13th-16th. 2020
    Where: Vertigo Eco-Art Village, Kibbutz Netiv HaLamed Hei, Israel.
    Costs for 4 days: 488 € . (includes accommodation)

    A rare opportunity to learn from dance masters and co-creators, choreographer and artistic director Noa Wertheim and her sister, assistant choreographer Rina Wertheim-Koren in this challenging and inspiring 4-day workshop introducing the building blocks of the Vertigo dance language and Vertigo dance repertoire.

    You are invited to enjoy the unique language of vertigo and the beauty of nature
    Movement is the essence of life, the ability to change, develop and grow
    From elements to the complex, experience and practice dance techniques as well as body & mind disciplines incorporating Classical Ballet and Release standards that converse with Contact Improvisation and Eastern Martial Arts such as Tai Chi and Chi Gong, complemented by a glance towards the inspirational Jewish and spiritual philosophies.
    Language: English

    Accommodation: On-site – a mutual sleeping area – mattresses provided. each participant brings their own beddings or sleeping bag.

    Further exploring the link between Art and Earth the Vertigo Eco-Art Village offers accessible accommodation and educational facilities in a working sustainable environment, allowing for the exploration of creative horizons, social interest, and environmental consciousness.

    For registration: please send Resume + Headshot to office@vertigo.org.il.
    Please specify your full name, age, and origin.
    If possible, please share with us where have you heard about Vertigo MasterClass.
    Once your participation is approved, we will send you a confirmation by mail and complete the registration.

    Costs for participants:
    1900 NIS | 543$ | 488 € . (includes accommodation) Fee for meals: 550 NIS

    For further information, please visit vertigo.org.il

    Weiterlesen
  • Winter Intensives (UK): With Maria Hassabi, Bojana Cvejić and Jennifer Lacey

    When: 2-20 December 2019
    Week-long and weekend workshops: a chance to work in-depth with leading international artists in the heart of London

    Where: Independent Dance, Siobhan Davies Studios , London, UK
    When: 2-20 December 2019
    Costs for participants: Week-long workshops (Maria Hassabi, Jennifer Lacey): Standard £210, Low Income £195, Concession £175
    Weekend workshop (Bojana Cvejić): Standard £130, Low Income £110, Concession £90

    The annual ID Winter Laboratory (WinLab) brings leading international artists to the UK, connecting international dance communities across borders.

    “Taking part in these workshops each winter I realise what an absolute highlight they are to my year and development. Everything from the artists Independent Dance invites, the participants that take part and form the community at Independent Dance is really special and offers a much needed retreat within the dance world.”⁠ (2017 participant)

    Maria Hassabi (b. Cyprus) is an artist and choreographer based in New York.
    Bojana Cvejić‘s work spans philosophy, theater and performance education.
    Jennifer Lacey‘s constant project is a renegotiation of production methods, generating pieces that are always based in dancing but don’t always look like dance.
    Visit our website for information about each of the artists and the processes and work they will share with you during the intensive.
    If you are visiting the UK or London, we can put you in touch with the wider dance community for opportunities to stay with fellow artists.

    Book via this Google form:
    https://goo.gl/forms/sSM49fmYWtF4j0B62Or visit our website:
    https://www.independentdance.co.uk/programmepage/activities/winlab-2/

    Contact details:
    info@independentdance.co.uk

    Weiterlesen
  • Institut für Kulturkonzepte: Kulturkonzepte-Infofrühstück #2 2019

    Wien, 12. Dezember, 10:00-11.30 Uhr, Onlinemarketing

    Institut für Kulturkonzepte
    Gumpendorfer Straße 9/10 (Mezzanin), 1060 Wien

    Unkostenbeitrag: 5 Euro (inklusive Eintritt und Frühstück)

    Mit Christian Henner-Fehr

    Wir laden Sie zum vorweihnachtlichen Infofrühstück ein. Am 12. Dezember haben Sie die Möglichkeit, mit uns zu frühstücken und dabei wertvolle Einblicke in das Thema Online-Marketing im Kulturbereich zu bekommen.

    Christian Henner-Fehr beschäftigt sich mit digitaler Transformation in den Bereichen Kultur und Tourismus und hilft Organisationen, Regionen und Städten mit Digitalisierungskonzepten am Puls der Zeit zu bleiben. Er betreibt das Kulturmanagement Blog, auf dem er regelmäßig neue Trends und Wissenswertes zu Themen wie Content Marketing, Crowdfunding und Social Media präsentiert.

    Lernen Sie uns kennen!

    Zusätzlich bietet Ihnen das Infofrühstück die Möglichkeit, das Kulturkonzepte-Team persönlich kennenzulernen und sich über die Seminare und Lehrgänge zu informieren.

    Achtung: Die TeilnehmerInnen-Anzahl ist begrenzt. Sichern Sie sich gleich Ihren Platz am Frühstückstisch!

    Weitere Infos: https://kulturkonzepte.at/

    Weiterlesen
  • Luisa Stachowiak: Vorsprechen intensiv

    Wann: 2.-6. und 16.-20. Dezember 2019
    Jeweils 10-14 Uhr
    Kosten: 170  Euro für fünf Tage , 250 Euro für 10 Tage

    Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie maßgeblich wichtig eine gute Vorbereitung für ein erfolgreiches Vorsprechen ist.
    Zwei Faktoren sind dabei besonders ausschlaggebend:
    Erstens: Kontinuität
    Denn nur eine kontinuierliche Arbeit, ermöglicht eine tiefgreifende Erfassung und Entwicklung der Rolle.
    Zweitens: Präsenz
    Dies beinhaltet den bewussten Umgang mit einer Prüfungssituation bzw. der Präsentation eines Monologes vor (kritischem) Publikum.
    Der Kurs richtet sich an alle – Profis wie Anfänger – die neue Monologe brauchen bzw. schon vorhandene Monologe aufpolieren möchten.
    Ziel des Kurses ist es in einem - zeitlich, wie finanziell- komprimierten Rahmen einen tragfähigen Monolog zu erarbeiten.
    Die Teilnehmerzahl ist auf sechs Plätze beschränkt.
    Benötigt man in einer herkömmlichen Vorbereitung auf ein Vorsprechen pro Monolog acht bis zehn Einzelstunden, liegt der Vorteil dieser Arbeitsweise in der intensiven Probensituation, die eine kontinuierliche Entwicklung ermöglicht.
    So können die eigenen Rollen schnell und konsequent erarbeitet, und in der Gemeinschaft des Workshops in konkreten Spielsituationen erprobt werden.
    Anwesenheit und Feedback der übrigen Teilnehmer dienen als praktische Vorbereitung auf den Moment des Vorsprechens und nehmen die Angst vor dem öffentlichen Auftritt.

    Anmeldung unter info@schauspielstudio-stachowiak.at
    Tel: 0664 4315553    
    www.schauspielstudio-stachowiak.at 

    Weiterlesen
  • Uschi Nocchieri: CLOWN WORKSHOP

    „SCHEITERN ERLAUBT – LACHEN GARANTIERT“
    Datum: Samstag, 25. Jänner & Sonntag, 26. Jänner 2020
    Zeit: jeweils 9.30 - 17.00
    Ort: Cache Cache
    Dürergasse 11, 1060 Wien  (U4 Kettenbrückengasse)
    PREIS: 180,- Euro inkl. Jausenverpflegung

    Unter dem Titel SCHEITERN ERLAUBT, LACHEN GARANTIERT begibt man sich gemeinsam auf eine humor- und spaßvolle Reise auf den Spuren des Meisters des Scheiterns, dem Clown in uns: Sich aus der Sicherheit alter Muster und Lebensweisen lösen, Neues und Kreatives entstehen lassen, sowie SCHEITERN ALS CHANCE  erkennen und annehmen. Die Teilnehmer, mit oder ohne schauspielerischen Vorkenntnissen, werden mit entspannenden und lustigen Übungen aus dem Theaterbereich in diese "andere" Welt geführt, die den Alltag für ein paar Stunden vergessen lässt. Spielerisch den Weg zum Clown in sich finden, sich öffnen, den Menschen im „Scheitern“ und in seinen Leidenschaften erleben dürfen, Spannungen abbauen und mit Humor dem Ernst des Lebens begegnen, aber vor allem – VIEL LACHEN!!

    Figuren erarbeiten
    Reaktions- und Konzentrations-Training
    Theater-/Bühnenregeln - Tipps und Tricks
    Slapstick / Körperbewusstseinsübungen - Körperhaltung, Mimik
    Theater- Übungen und Spiele
    Info und Anmeldung: uschi.nocchieri@hotmail.com
    Tel. 0676 4621662
    www.uschi-nocchieri.at

    Weiterlesen
  • Pap-Berlin (D): Basiswissen Produktionsleitung

    2./3. Dezember 2019, 10:00 bis 17:00 Uhr
    Anmeldeschluss: 24. November 2019
    Ort: Büro des Performing Arts Festival Berlin, Knaackstr. 82 (Ladenlokal EG), 10435 Berlin
    Block-Seminar mit Helena Tsifilidis (fonundtsu*performing arts production)

    Was bedeutet es, als Produktionsleiter*in zu arbeiten oder als Künstler*in gleichzeitig seine eigene Produktionsleitung zu übernehmen? Welche grundlegenden Aufgaben und Erwartungen werden an das Berufsbild gestellt? In dem zweitägigen Workshop erarbeiten wir anhand eines modellhaften Produktionsablaufs zentrale Aufgabenbereiche des Berufs sowie praxisrelevantes Wissen und Handlungsanweisungen für die eigene Arbeit, orientiert an den Fragestellungen und dem Produktionsalltag der Teilnehmer*innen.
    Der Workshop richtet sich an angehende Produktionsleiter*innen oder an am Berufsbild Interessierte sowie an Künstler*innen, die in ihrer Arbeit gleichzeitig produktionsrelevante, organisatorische Aufgaben übernehmen.
     
    Anmeldungen bitte bis spätestens 24. November 2019 an: beratung@pap-berlin.de.

    Weiterlesen
  • European Network of Cultural Centres (EU): BECC-Programm

    Einreichfrist ist der 31. Dezember 2019.
    Das „Bridging European Culture Centres“, kurz BECC-Programm des European Network of Cultural Centres ist ein Austausch-, Trainings- und Mentoringprogramm für junge Kulturarbeiter*innen, die in anderen europäischen Kultureinrichtung Erfahrungen sammeln möchten. 

    Der Jahresschwerpunkt 2020 ist dem Thema "Working with Hyperdiverse Audiences" gewidmet.

    Das BECC-Programm inkludiert: 

    Training: Teilnahme an einem 4-ägigen Trainingsseminar in Turin (Italien) vom 17.- 20. März 2020. Der Schwerpunkt des Trainings 2020 ist dem Thema „Working with Hyperdiverse Audiences"  gewidmet und inkludiert Schulungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung, Studienbesuche in lokalen Kulturzentren, etc. 
    Austausch: mindestens ein-wöchiges Job-Shadowing in einer anderen Kultureinrichtung in Europa sowie der Empfang eines/einer weiteren Programmteilnehmers/in in durch die eigene Kultureinrichtung; 
    Mentoring: Begleitung durch Mentor*innen während des Programmverlaufs; 

    Für die ausgewählten Teilnehmer*innen des BECC-Programms werden die Kosten für die Teilnahme am Trainingsseminar (Unterbringung, Verpflegung und Reisekosten bis EUR 250,-) übernommen. Für das Job-Shadowing stellt ENCC einen Kostenbeitrag von EUR 800,- pro Teilnehmer*in zur Verfügung. 

    Wer kann sich zur Teilnahme bewerben: 
    KulturarbeiterInnen unter 35 Jahren, die in einem Kulturzentrum oder einer anderen Kulturorganisation innerhalb oder außerhalb der EU arbeiten. Die Bewerbung muss dabei sowohl von der/dem Kulturarbeiter*in als auch dem Kulturzentrum unterstützt werden. 

    Einreichberechtigt sind:
    Kulturarbeiter*innen: 

    unter 35 Jahren (Jahrgang 1985 oder später) 
    fließend Englisch sprechen;  
    die in einem Kulturzentrum oder einer anderen Kulturorganisation innerhalb oder außerhalb der EU seit mindestens einem Jahr arbeiten und nachgewiesene Erfahrungen bzw. Interesse an der Zusammenarbeit mit verschiedenen Communities haben;
    aus grundsätzlich allen Berufsprofilen in Kultureinrichtungen (Kulturmanager*innen, Projektkoordinator*innen, Presse- und Kommunikationsarbeit, Techniker*innen, Künstler*innen, Lehrer*innen und Trainer*innen, Praktiant*innen, Volontär*innen und andere

    Kultureinrichtungen, die:

    ein dezidiertes Interesse an Weiterbildungs- und Austauschmöglichkeiten für Ihre Mitarbeiter*innen haben und  
    bereit sind, eine andere Teilnehmer*in des Programms für eine Woche in ihrer Kultureinrichtung zu begrüßen sowie mit dieser die Trainingswoche zu gestalten; 

    Bewerbung: Interessierte Kulturarbeiter*innen können sich per Onlineformular bewerben. 
    Die Auswahlergebnisse werden am 17. Jänner 2020 bekannt gegeben.
    Weiterführende Informationen: Bridging European Cultural Centres 

    Weiterlesen
  • Mime Centrum Berlin, Internationales Theaterinstitut (DE): Workshop-Tag

    Am 13.12.2019
    Kunstquartier Bethanien | Mariannenplatz 2 | 10997 Berlin |
    Workshops für Künstler*innen aus Krisenländern, die seit Kurzem in Berlin leben, sowie deren institutionelle Partner*innen. | Kunstquartier Bethanien | Mariannenplatz 2 | 10997 Berlin |
    Workshop 1: Administrative Herausforderungen, 10.00-13.30 Uhr
    Sebastian Hoffmann führt in das Thema der Vertragsgestaltung ein und erklärt Grundlegendes zu Aufenthaltsstatus und Sozialversicherung.

    Workshop 2: Netzwerken in Berlin, 15.00-18.00 Uhr
    Lerne Akteur*innen der Berliner Kulturszene kennen, die von eigenen Erfahrungen berichten und dir Tipps zum Aufbau eines Netzwerks geben.

    Infos: www.mimecentrum.iti-germany.de

    Weiterlesen
  • Workshop: Kunstfreiheit in Österreich – Monitoring

    Wann:  6. Dezember 2019, 13:00 – 16:00   
    Wo:  Brunnenpassage Wien, Brunnengasse 71 / Yppenplatz, 1160 Wien

    Was:   Partizipativer Workshop (Strategy Café) rund um den Entwurf des   erarbeiteten Monitoring-Instruments, Impulsvortrag zum rechtlichen   Rahmen von Dr. Lioba Kasper, Juristin und Expertin im    Menschenrechts- und Kulturbereich

    Alle Dokumente werden sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch zur  Verfügung stehen. Sollten Sie/solltest du Übersetzung auf Englisch   benötigen, lassen Sie/lass es uns wissen.

    Begrenzte Teilnehmer*innenzahl; wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 29. November: kostal@unesco.at, T: 01 526 13 01 14

    Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.

    Weiterlesen
  • Jerry Coyle/Milestone Academy: Acting Workshop

    Wien, 3.-5. und 6.-8.12.2019
    Workshop 1:
    WORKING ON SCENES
    3., 4. & 5. Dezember, jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr

    Workshop 2:
    CASTING & AUDITIONING
    6., 7., & 8. Dezember, jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr

    Preise für aktive Teilnehmer:
    > WS 1+2: €800,- zzgl. 20% MwSt. (960,- brutto)
    > WS 1 od. 2: je €440,- zzgl. 20% MwSt. (528,- brutto)

    Wir von der Milestone Academy haben das Privileg den wunderbaren Schauspieler und Acting Coach Jerry Coyle aus New York wieder zurück nach Wien zu bringen.

    Es ist uns eine große Freude, mit ihm als Coach, die nächsten zwei hochkarätigen SchauspielWorkshops der Milestone Academy anzukündigen und für Anmeldungen zu öffnen.

    Neben seinem Wirken als Schauspieler ist Jerry vor allem ein großartiger, erfahrener Schauspiellehrer und sensibler Beobachter mit großem Herz, dessen Methode auf Sanford Meisner basiert.

    Auch bei diesen Kursen sind Zuseher willkommen. Dieses Angebot richtet sich vor allem an Regisseur*innen und Drehbuchautor*innen als Inspiration in punkto Schauspielführung und Figurenentwicklung.

    Auch alle an Schauspielarbeit Interessierte, können passiv an den Workshops teilnehmen.

    Preise für passive Teilnehmer:
    > WS 1+2: €270,- zzgl. 20% MwSt. (324,- brutto)
    > WS 1 od. 2: je €150,- zzgl. 20% MwSt. (180,- brutto)

    Für die Anmeldung zum Workshop einfach eine Mail an: academy@milestonefiction.com und ihr bekommt von uns das Anmeldeformular mit allem Wissenswerten zugeschickt.

    Weiterführende Links:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Sanford_Meisner
    https://en.wikipedia.org/wiki/Meisner_technique

    Der Kurs wird in englischer Sprache gehalten.

    Weiterlesen
  • Kulturplattform Oberösterreich: Kunst- & Kulturmanagement Lehrgang 2020

    Am 17. Jänner startet unser Kunst- und Kulturmanagement Lehrgang!

    Für alle Interessierten, die nicht zur Info-Veranstaltung kommen konnte, gibt es hier ein FAQ-Interview mit den Lehrgangsleiter*innen Marlies Auer (BFI OÖ) und Klemens Pilsl (KUPF OÖ).

    Die Anmeldung läuft noch bis 30. November 2019 (23:59 Uhr). Bitte füllt dazu das online-Formular aus, schreibt 3-4 Sätze über euren Kultur-Bezug, eure bisherige und vielleicht auch schon zukünftige Tätigkeit und stellt ganz kurz dar, warum ihr den Lehrgang besuchen möchtet. Aus allen Bewerbungen werden wir 20 Teilnehmer*innen auswählen, die dann mitmachen können. Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht alle Bewerber*innen aufnehmen können und freuen uns sehr auf euch!

    Auf der Website findet ihr auch sämtliche Infos zu den Kurs-Kosten, den Referent*innen und Inhalten sowie alle Termine!

    Kontakt bei Fragen: lehrgang@kupf.at

    Weitere Infos: https://lehrgang.kupf.at/

    Weiterlesen
  • Kristin Linklater: Einführungskurs in die Stimmarbeit von Arbeit an Stimme und Text

    03.-06. Januar 2020
    auf der Fraueninsel Chiemsee
    Anmeldeschluss 28.11. (Da noch Plätze frei sind werden auch spätere Anmeldungen angenommen)

    Es gibt noch einige freie Plätze für den Linklater-Einführungskurs im neuen Format
    "von der Stimme in den Text" im Januar 2020 auf der Fraueninsel.

    für weitere Infos und inhaltliche Nachfragen stehe Ich gerne zur Verfügung.
    Eine Übersicht der aktuellen Termine ist auf unserer Homepage:

    www.stimmeundsprechen.net

    Weiterlesen
  • CO-LAB 2020 (IT): Dance Project

    Deadline for applications: 31/01/2020
    Where: Bologna / Genova, Italy
    When: 24 February/20 March and June/July 2020
    Costs for participants: 250€ first period (1 month), 350€ second period (2 months)

    CO-LAB is a project for dancers that finished their dance studies and they wish to have a high professional experience in creating and performing.
    1-month intensive training (5days a week/6hours a day) and choreographic research in Bologna.
    2-months creation with choreographers Ted Stoffer, Michal Mualem and Giannalberto de Filippis on a residency at Teatro della Tosse in Genova.
    Two choreographies will compose a full evening performance which will be performed in different dance venues at the end of the period.

    How to apply:
    Application Form / audition for CO-LAB
    Information required:

    – CV
    – Pictures and video link
    – Short presentation and motivation letter
    – Contacts: phone number and email address
    – Date of the audition you wish to attend:

    Bologna 01/12/2019
    Tel Aviv 27/12/2019
    Genova 19/01/2020
    Bologna 26/01/2020

    Contact details: giannalberto1974@yahoo.it
    For further information, please visit https://www.facebook.com/Mualemde-Filippis-Dance-Projects-1651423335092722/


    Weiterlesen
  • Springboard 2020 Dancer Program (CA): three week intensive for dancers

    Deadline for applications: December 1st
    Costs for participants: $30 USD
    Where: Montréal, CA
    When: June 7-26, 2020

    Springboard 2020 Dancer Mail-in Application    

    Apply by mail to be considered as a dancer for the 19th edition of Springboard Danse Montréal!
    Springboard Danse Montréal is a three-week intensive program that connects professional dancers and emerging choreographers with some of today’s leading Montréal-based and internationally renowned dance companies.

    Deadline for applications: December 1st
    Mail-In Applications
    Applications Open: Auditions by Mail, SPRINGBOARD 2020
    We are now accepting applications! If you are unable to attend one of our live auditions (New York, Montréal, Toronto, Vancouver) you may submit your audition materials by mail.

    How to apply:
    To submit your materials visit www.springboarddansemontreal.com/audition
    The deadline to receive your application for Springboard 2020 is DECEMBER 1.

    Contact details: merryn@springboarddansemontreal.com
    For further information, please visit https://www.facebook.com/SpringboardDanseMontreal/

    Weiterlesen
  • Wiener Schauspielschule am Prayner: KICK OFF - Kostenloser Abend mit Karl Wozek

    Du willst Schauspiel studieren?
    Du willst wissen, was dich im Schauspielstudium erwartet?
    Du willst wissen, ob deine Begabung ausreicht?
    Du willst ausprobieren, was in dir steckt?
    Du willst einfach nur Info?
    Dieser Abend kostet nichts! Du musst einfach nur kommen...
    Am Mittwoch, 18.12..2019 von 18.00-21.00
    Info und Anmeldung: 0680 442 19 70 oder  schauspiel@prayner.at 
    Weiterführende Informationen zur Schauspielschule am Prayner und deren Workshopangeboten unter www.schauspiel.prayner.at

    Weiterlesen
  • Pennyless Players: IMPROV WORKSHOP

    2019-12-07, 4pm - 8pm | X-MAS SESSION

    Uni Graz

    Back by popular demand: An Improv Workshop open for all - no previous experience needed!

    2 intensive sessions geared towards improv beginners will give you an insight into probably the most spontaneous and creative way to do theatre.

    You will play warm-up games, do group exercises and get to know popular improv games.

    The workshop is hosted by the wonderful Lucy and Tobi

    DATE & TIME:

    INFORMATION:

    thepennylessplayers@gmail.com

    pennylessplayers.wordpress.com

    LIMITED SPOTS AVAILABLE!

    NO ATTENDANCE FEE! HOW GREAT IS THAT?

    Weiterlesen
  • Luisa Stachowiak/Eva Roth Casting Workshop

    Termin: 18.-20. Januar 2020, jeweils 10-18 Uhr
    Kosten : 300 Euro pro Teilnehmer, Early Bird Rabatt bis 31.12.2019, 275 Euro
    Ort:, Stumpergasse 32/9, 1060 Wien

    Direktheit — Workshop mit der renommierten Casterin Eva Roth
    Direktes Spiel bedeutet den Zuschauer und Spielpartner unmittelbar und unverstellt am inneren Erleben einer Figur teilhaben zu lassen.
    Voraussetzungen dafür sind die Suche nach Wahrhaftigkeit auf der Bühne bzw. vor der Kamera  und nach Authentizität innerhalb einer Rolle.

    Wie vermeide ich falsche Töne und Pathos?

    Wie mache ich mir eine Rolle „zu Eigen“?

    Wie bin ich „im Moment“?

    Diesen elementaren Fragen, wollen wir in unserem 3tägigen Workshop anhand professioneller Übungen und Methoden nachgehen.

    Besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Partnerspiel liegen: Zuhören – Impulse aufnehmen-Reagieren.

    Schwerpunkt des Trainings werden Duoszenen bilden, die wir zunächst für die Bühne und dann abschließend gemeinsam mit Eva Roth für die Kamera erarbeiten.

    Auf diese Weise wird auch die Unterschiedlichkeit der – für beide Medien erforderlichen-Spielweisen herausgearbeitet.

    Alle Szenen und eine kurze, persönliche Präsentation des jeweiligen Teilnehmers werden von einem professionellen Kameramann mit langjähriger Erfahrung gefilmt.

    Teile des Materials sind für Demo-Tapes verwendbar. Zudem erhält jeder Teilnehmer professionelle Porträtfotos, die sich zu Bewerbungszwecken bzw. für die eigene Homepage verwenden lassen.

    Für eine leckere Verpflegung wird gesorgt.

    Leitung des Workshops: Luisa Stachowiak ( mehr über mich unter: www.schauspielstudio-stachowiak.at  )

    Kontakt: info@schauspielstudio-stachowiak.at
    Telefon: 0664 4315553

    Weiterlesen
  • Nigar Hasib: Workshop: Stimme. Körper. Raum. Rhythmus

    6./7. Dezember, 14:00-17:00 Uhr
    Kosten: pay as you can!

    Spezialarbeit an Vibration und Kehlkopfgesangstechnik
    Besondere Arbeit an rituellen Gesangstechniken, hier geht es nicht um das Erlernen einer Melodie, sondern um das Entdecken ihrer Klangfülle und Schwingungsqualität.
    Besondere Aufmerksamkeit fällt dabei auf die organische Verwurzelung der Körper-Gesangstechniken.
    StimmKörperarbeit; Lieder schaffen unsere Handlungen aber unsere Handlungen interpretieren nicht lexikalisch unsere Lieder. Somit hat jede Lied- Stimmaktion in  ihrer Art eine präzise Bewegungspartitur für den Körper. Der Körper handelt unmittelbar mit dem „Leben der Töne“, und sein Tun wird organisch und verbleibt deshalb nicht nur im rein technischen Bereich. Bei dieser Art des Handelns wird der Körper nicht ein Teil der Stimme, und die Stimme nicht ein Teil des Körpers, sondern sie bilden eine Einheit, weil diese die Quelle der Äußerung ist.
    Experimentelle Gesang- und Stimmtechniken:  intensive Arbeit an eigene experimentelle Gesang- und Stimmtechniken des Lalish Theaterlabors und an ausgearbeiteten Klangformen, sowie  an der Stellung des Körpers und an der Atmung.
    Leitung: Nigar Hasib
    Termine sind unabhängig von einander!
    Infos unter:http://www.lalishtheater.org/workshops-offenes-labor/

    Anmeldung: lalishtheater@hotmail.com
    Tel.: 014780609
    Ort: Lalish Theaterlabor
    Gentzgasse 62, Wien 1180

    Weiterlesen
  • Anne Dahl: Workshop für Körper, Atem und Stimme

    Kursdauer: 27. Jänner – 2. März 2020
    5x montags am 27. Jänner, 10., 17., 24. Februar und 2. März 2020
    jeweils 19:15 -21:15
    Kosten & Ermäßigungen:
    Early Bird bis 27. Dezember: EUR 155.- / Late Bird EUR 172.- (inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.)
    Ermäßigungen für Student*innen, Pensionist*innen und Arbeitssuchende auf Anfrage. Teilnehmer*innen: Der Kurs richtet sich sowohl an Stimmerfahrene wie Stimmunerfahrene
    Teilnehmerplätze: 6 -10

    Die Stimme ist neben unserem Körper unser unmittelbarstes Ausdrucksmittel. Wenn wir sie lassen. Mit ihr können wir uns selbst und andere berühren, wir können bewegen und anregen.

    In diesem Kurs widmen wir uns der Entwicklung der eigenen Stimme.

    Wir regen die Wahrnehmung über Körper und Gehör an. Über Aspekte des „gestischen Sprechens“ beschäftigen wir uns mit der Frage: was wollen wir mit unserer Stimme bewegen? Die Intention unserer Äußerung beeinflusst die Stimme in hohem Maße.

    Die aus dem Schauspiel heraus entstandene Methode nutzt diesen Einfluss, um das natürliche Zusammenspiel von Körper, Atem und Stimme zu aktivieren.

    Dem gehen wir auf den Grund und erleichtern so der Stimme den Weg aus dem Körper in den Raum und zum Spielpartner. Unser ganz persönlicher Ausdruck wird dadurch geschult.

    Der Körper begleitet uns dabei stets als Ursprung jeder stimmlichen Äußerung. Die Atmung nutzen wir als Vermittlerin zwischen Gedanken, Körper und Stimme. Auf dem Weg können Fragen entstehen: Was bedeutet entstehen lassen? Was hat die Abgabe von Kontrolle mit der Stärkung und Erweiterung des eigenen stimmlichen Potenzials zu tun? Und warum hat eigentlich mein Gegenüber so großen Einfluss auf meine Stimme? Wir nähern uns diesen Fragen sowohl über unsere eigene Empfindsamkeit als auch über den Partner.

    Um die Stimme aus ihrem alltäglichen Gebrauch herauszulocken und ihre Möglichkeiten zu erweitern, benötigt es Zeit.  Die nehmen wir uns an fünf gemeinsamen Terminen. Wir erfahren und entfalten – ob für das Sprechen auf der Bühne, für sprechintensive Berufe oder für die alltägliche Kommunikation. Einem gesunden, physiologischen Gebrauch der Stimme spielen wir dabei stets in die Hände.

    In diesem Stimmkurs laden wir euch zu einer genussvollen, spielerischen und kommunikativen Begegnung mit Körper, Atem und Stimme ein.

    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung und ca. 8 -10 Sätzen gelernten Text aus Prosa, Lyrik oder Dramatik

    Anmeldung: https://www.schuledestheaters.at

    Info: 0699 10509546, office@schuledestheaters.at

    Kursort: Hermanngasse 31/1, 1070 Wien

    Weiterlesen
  • Christine F. Steinhart: Workshop Meisterwerk Stimme

    Kursdauer: 31. Jänner – 2. Februar 2020
    Termine:
    Fr, 31.1.: 18:00 – 21:00
    Sa, 1.2.: 11:00 – 14:00 und 15:30 – 19:00
    So, 2.2.: 11:00 – 14:00 und 15:30 – 19:00
    Kosten & Ermäßigungen: Early Bird: EUR 285,- bis 31. Dezember, Late Bird: EUR 320,-
    (Alle Preise inkl. gesetzlich vorgeschriebener USt.)

    Dieser Kurs der Linklater Methode bietet ein ausgefeiltes Übungsprogramm, um das Potential der menschlichen Stimme zu befreien, zu stärken und zu ihrem vollen Potential zu entwickeln.

    In klar strukturierten Schritten lenkt das ganzheitliche Körper-Stimmtraining die Wahrnehmung zunehmend auf das „Fühlen der Stimme“. Es unterstützt dabei die Stimme von erworbenen Einschränkungen und Fehlspannungen, wie z. B. in Atem, Kiefer, Zunge, zu befreien. Arbeit mit dem Atem, an der körperlichen Wahrnehmung und Entspannung leiten diesen Prozess ein. Es wird intensiv an Haltung, dem Erwecken neuer Resonanzräume, dem Berühren des Klangs als kinästhetische Erfahrung gearbeitet, und das Sprechen wahrnehmbar im Körper verankert.

    Über die Ton-, Stimm- und Sprechübungen wird jede*r Teilnehmer*in erfahren wie sich die Natürlichkeit der Stimme entwickelt und stärkt. Nicht das Erlernen einer Stimmtechnik ist wesentlich für die Entwicklung der Stimme sondern vielmehr eine Wiederherstellungs- und Befreiungsarbeit.

    Ziel des Kurses ist eine Stimme, die in direktem Kontakt mit den Gedanken- und Gefühlsimpulsen ist. Dadurch wirst DU gehört, nicht die Stimme.

    „I want to hear YOU not the voice“…K. Linklater

    Der Workshop richtet sich an alle, die aus beruflichen und persönlichen Gründen ihre Sprechstimme entwickeln wollen, z.B. Schauspieler*innen, Sänger*innen, Lehrer*innen, Stimmtherapeut*innen, oder Menschen, die einfach ihre Stimme besser kennen lernen möchten.  An Anfänger*innen, sowie Stimmerfahrene, die neue Wege im Umgang mit ihrer Stimme suchen.

    Er eignet sich auch für Teilnehmer*innen, die schon Erfahrung in der Linklater-Methode haben und diese vertiefen möchten.

    Bitte ca. 10 – 20 Zeilen gelernten Text mitbringen.

    Teilnehmer*Innen: für alle, die beruflich und künstlerisch ihre Stimme einsetzen sowie Stimminteressierte.

    Bitte mitnehmen: bequeme Kleidung, Gymnastikschuhe und Schreibmaterial sowie 10 – 20 Zeilen gelernten Text!

    Anmeldung: www.schuledestheaters.at
    Info: 0699 10509546, office@schuledestheaters.at
    Kursort: Hermanngasse 31/1, 1070 Wien

    Weiterlesen
Dez 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2

    02.12.

    • STAYING ALIVE – Meine Rechte als Künstler*in: Steuer
  • 3
  • 4
  • 5

    05.12.

    • Bundeskanzleramt/Sektion Kunst & Kultur: Arts for Health
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

    10.12.

    • STAYING ALIVE – Meine Rechte als Künstler*in: Sozialversicherungen
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman