Freie Theater News 12

Liebe IGFT-Mitglieder und -Freund*innen!

Wir sind dran – an den Gesprächen mit Politiker*innen und Fördergeber*innen, an der Informationssammlung zu Notfallhilfen, an der Aktualisierung aller wichtigen Informationen UND an der Frage, wie es jetzt weitergeht. Seit sich die Gesetzeslage Anfang der Woche geändert hat und nun Entgeltfortzahlungspflicht besteht, wirft dies wieder neue Möglichkeiten für die Einzelkünstler*innen auf, bedeutet aber auch neue Herausforderungen für die Gruppen/Vereine. Wir stellen gerade eine Übersicht mit den Rechten / Pflichten und Möglichkeiten zusammen, die wir dann an unsere Mitglieder verschicken.

Wir haben am 24.3. auch eine erste Zusammenfassung der Ergebnisse unserer Umfrage unter unseren Mitgliedern veröffentlicht (siehe „News“). Danke für alle Rückmeldungen, der große Rücklauf hat uns sehr positiv überrascht, und auch das Medienecho ist entsprechend groß. Wir freuen uns, wenn noch mehr Menschen an dieser Umfrage teilnehmen, dann haben wir noch besseres Material, um politisch konkrete Forderungen stellen zu können. 

Aber nicht nur wir sind aktiv: Auch ihr lasst euch nicht unterkriegen, startet Kampagnen, Petitionen, teilt Informationen mit euren Mitmenschen und vor allem: stellt weiterhin Kunst zur Verfügung. Wir sind stolz auf diese solidarische Community!

Wir freuen uns auch, dass wir in dieser Woche die Kategorien „Ausschreibungen“ und „Jobs“ doch wieder hinzufügen dürfen, denn das bedeutet, dass das Leben auch während dieser turbulenten Zeiten weitergeht und Theaterschaffende trotz allem entschlossen in die Zukunft blicken.

Weiterhin aktuell ist natürlich das Thema „Fair Pay“ für uns – und für euch. Deshalb sind wir auf das Ergebnis der MA 7 - Einreichungen an die Stadt Wien, deren Frist im Februar endete, sehr gespannt. Wir erwarten, dass die von uns mitentwickelte professional min. fee - wie angekündigt – tatsächlich bei der Entscheidung zur Förderung beachtet wurde. Wir werden unsere Forderungen - gerade anhand der aktuellen Krise - auf "Faire Beschäftigungsverhältnisse" ausweiten und neue Fördermodelle in die Diskussion einbringen - und auf die Förderung der künstlerischen Arbeit abzielen. 

Besonders jetzt regen wir wieder an, Mitglied bei der IG Freie Theater zu werden. Für 35€ im Jahr gibt es die aktuellsten Informationen für euer professionelles Leben, persönliche Beratung bzgl. Anträge, Steuern, Recht, Versicherungen uvm., Infoveranstaltungen, die gift – Zeitschrift für freies Theater vier Mal im Jahr - und ermäßigten Eintritt bei über 80 Theatern und Festivals. Vor allem aber auch– und besonders wichtig in diesen schwierigen Zeiten– eine starke Stimme gegenüber der Politik und Fördergeber*innen! Mehr Informationen zur Mitgliedschaft unter https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/.

Aufgrund der aktuellen Situation sind wir derzeit nur sporadisch im Büro. Ihr erreicht uns per Mail unter , bei Beratungsanfragen auch direkt unter p.trotter@freietheater.at  j.kronenberg@freietheater.at.

Wir bleiben fit für euch – bleibt ihr es bitte für uns!

Eure IGFT

Folgt uns auf Social Media:
IG Freie Theaterarbeit
@ig_freietheater
@ig_theater