Runder Tisch Regierungsvertreter*innen mit IGs aus dem Kunst- und Kulturbereich

Pressemitteilung IG Freie Theater, 16.3.2020

Am Freitag, dem 13.3., fand auf Einladung von Vizekanzler Werner Kogler und Staatssekretärin Ulrike Lunacek ein Runder Tisch mit den wichtigsten Vertreter*innen der österreichischen Kunst- und Kulturszene statt (außer den Bundestheatern).
Mit dabei war auch der Kulturrat Österreich, in welchem die Interessengemeinschaften (IGs) der freischaffenden Künstler*innen und Kulturvereine vertreten sind, aber auch die einzelnen IGs selbst.

Bereits im Vorfeld haben sich die IGs auf einen umfassenden Fragenkatalog geeinigt, den sie bei dieser Gelegenheit den Vertreter*innen der Kulturpolitik des Bundes übergeben haben.
Die gestellten Fragen betreffen v. a. die Rechtssicherheit der Fördernehmer*innen und der Vertragssituationen, die die freischaffenden Künstler*innen in der derzeitigen Situation vor große Herausforderungen stellen und unmittelbare Auswirkungen auf deren finanzielle Situation haben.

Den Fragenkatalog finden sie hier: Fragenkatalog_Bund_COVID19_Massnahmen_Kulturbereich

Sobald wir verlässliche Antworten auf die gestellten Fragen erhalten, werden diese selbstverständlich veröffentlicht.

Wir werden den kulturpolitischen Vertreter*innen der Bundesländer dieselben bzw. angepasste Fragenkataloge zukommen lassen. Da die geltenden Maßnahmen aber vom Bund angeordnet wurden, befindet sich primär dieser in der Auskunfts- und Verantwortungspflicht.

 

Die IG Freie Theater wurde vor mehr als 30 Jahren gegründet und ist Mitglied im Kulturrat Östereich. Seit 2018 ist sie Gründungsmitglied und Sitz des Europäischen Dachverbands der Freien Darstellenden Künste mit Mitgliedern in derzeit 12 Ländern.

Kontakt bei Fragen:
IG Freie Theaterarbeit
Geschäftsführung: Ulrike Kuner
e-mail: