Pressegespräch: Zur sozialen Lage der Kunstschaffenden

Einladung zu Pressegespräch am 3.12.2012, Kulturrat Österreich
EINLADUNG zu Pressegespräch

Pressegespräch: Zur sozialen Lage der Kunstschaffenden
Kulturrat Österreich präsentiert Sammlung von Forderungen und Maßnahmen, die als Ergebnis des interministeriellen Arbeitsprozesses (nicht) umgesetzt wurden

Montag: 3.12.2012, 10.00 Uhr
Ort: Raum der IG Architektur, Gumpendorfer Str. 63b (Erdgeschoss),
1060 Wien

__/ Mit:
Sabine Kock (Kulturrat Österreich, IG Freie Theaterarbeit)
Maria Anna Kollmann (Kulturrat Österreich, Dachverband der Filmschaffenden)

„Die Ergebnisse zeigen Handlungsbedarf“, so Unterrichtsministerin Schmied im Herbst 2008 in einem ersten Kommentar zur Studie „Zur sozialen Lage der Künstler und Künstlerinnen in Österreich“.

# 48 Monate nach Erscheinen der Studie zur sozialen Lage der Kunstschaffenden,
# 42 Monate nach Beginn der interministeriellen Arbeitsgruppen (IMAG),
# 24 Monate nach der letzten Gesetzesänderung, die der Verbesserung der
sozialen Lage der Kunstschaffenden diente,
# und rund 70 Arbeitssitzungen im Kontext der IMAG später …

… ist es an der Zeit, die erarbeiteten Forderungen und vorgeschlagenen Maßnahmen den Ergebnissen dieses Prozesses gegenüberzustellen. Präsentiert wird eine ausführliche Zusammenstellung anhand der Themenbereiche der IMAG: Mobilität, UrheberInnenrecht, Steuern, Kunstförderung, Arbeitslosenversicherung, feministische Kulturpolitik, Sozialversicherung, Schauspielrecht/ Arbeitsrecht.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen,
Vorstand des Kulturrat Österreich

Informationen:
__/ Studie zur sozialen Lage der Künstler und Künstlerinnen in
Österreich. Hg. Wiener Forschungsinstitut L&R Sozialforschung. Studie im
Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur. Wien,
Oktober 2008.
www.bmukk.gv.at/kunst/bm/studi…

__/ Überblick zu Agenden und Themenbereichen des Kulturrat Österreich
kulturrat.at/agenda/imag

Rückfragen:
Kulturrat Österreich
Gumpendorfer Str. 63b

contact@kulturrat.at
kulturrat.at