KUPF OÖ: KTM soll Förderung spenden

  • by

Nach den drastischen Kürzungen des Kunst- und Kulturbudgets in Oberösterreich, verlangen unsere Kolleg_innen der KUPF OÖ nun einen Verzicht des Unternehmens KTM auf die Millionen-Kulturförderung, die das Unternehmen für die „Motorhall“ vom Land erhalten soll. Gleichzeitig ist der Landeshauptmann von den Kolleg_innen der KUPF OÖ dazu aufgefordert das Förderbudget für das Jahr 2020 um 5,2 Millionen € zu erhöhen, um den Inflationsverlust von 2001 auszugleichen. Wir unterstützen diese Aufforderung!

Den vollständigen Artikel gibt es hier zum Nachlesen:
kupf.at

Weitere Infos:
www.derstandard.at/story/2000107483339
www.derstandard.at/story/2000107442519
www.derstandard.at/story/2000107524074