Initiative #redmadrüber (AT): Für qualitätsvolle Sexualpädagogik an Österreichs Schulen

  • by

Ein aktueller Antrag gefährdet eine wichtige Säule der Sexualpädagogik – FPÖ und ÖVP wollen Vereine und damit professionelle externe Fachkräfte an Schulen verbieten.

Wir fordern die Beibehaltung und den Ausbau einer qualitätsvollen Sexualpädagogik unter Einbindung von Experten und Expertinnen! #redmadrüber

Interimistisch und ohne Experten und Expertinnen sollten keine Entscheidungen getroffen werden, die langfristig die Bildungslandschaft und den Schutz der Kinder nachweislich beschneiden und für die keine Notwendigkeit besteht. Sexualpädagogik ist gelebter Kinderschutz.

Das gemeinsame bundesweite Statement wird von renommierten Expert*innen, Fachstellen und über 100 Organisationen im Bereich Sexualpädagogik, Kinderschutz und Missbrauchsprävention unterstützt. Zu den Unterzeichner*innen gehören unter anderem die Kinder- und Jugendanwaltschaft, die Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreichs (PPÖ) , die Bundesjugendvertretung/Austrian Youth Council, die Österreichischen AIDS-Hilfen, das Netzwerwerk österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen, die Österreichische Gesellschaft für Familienplanung, SOS Kinderdorf Österreich, die Fachstelle NÖ für Suchtprävention und Sexualpädagogik, das Netzwerk sexuelle Bildung Steiermark, das Ehe- und Familienzentrum Feldkirch – und viele mehr. Das Statement und die vollständige Liste der Unterzeichner*innen findest du hier: https://sexuellebildung.at/aktuelles/statement-sexualpadagik-externer-vereine-in-schulen

Link: https://mein.aufstehn.at/petition