200 Projekte wollen Jugendliche für Kunst und Kultur begeistern

  • by

Rathauskorrespondenz vom 10.02.2020

Erste Einreichungsphase für KulturKatapult, eine neue Initiative der Stadt Wien, abgeschlossen.

Das rot-grüne Vorzeigeprojekt „KulturKatapult“ – in Kooperation mit wienXtra und KulturKontakt – möchte junge Menschen nachhaltig für die aktive Teilhabe an Kunst und Kultur gewinnen. Konkret geht es dabei um Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren, die sich vor dem Übergang ins Arbeitsleben befinden.

Mit insgesamt 800.00 Euro (zwischen 20.000 und 90.000 Euro pro Projekt) soll die Initiative Vermittlungsprogramme der Wiener Kunst- und Kulturszene fördern. Künstler_innen, Kulturvermittler_innen sowie Kunst- und Kultureinrichtungen konnten bis zum 31. Jänner ihre partizipativen Projekte auf kulturkatapult.at einreichen.

Aus den rund 200 eingereichten Projekten bestimmt die KulturKatapult-Jury – bestehend aus Autorin und Slampoetin Yasmin Hafedh (Yasmo), Ulrike Kuner (Präsidentin IG Freie Theater), Journalistin und Historikerin Elke Murlasits, Alfons Nebmaier (Teamleiter Aktivspielplatz Rennbahnweg) und Sharon Muska (Youth Report) – nun eine Shortlist.

In der zweiten Bewerbungsphase (bis 13. März) muss ein detailliertes Projektkonzept übermittelt werden. Die Umsetzung der finalen Projekte beginnt – nach der Konzeptauswertung – ab April 2020.

Informationen zum Projekt „KulturKatapult – kulturelle Vermittlungsprojekte mit Jugendlichen“ gibt es online unter www.kulturkatapult.at

„KulturKatapult“ ist eine Kooperation der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA7) mit wienXtra und Kulturkontakt Austria.