Online Intensivtraining: Produktionsleiter:innen – Hot Topics & Cool Solutions

  • von

Die IGFT startet im Herbst 2022 ein Online-Intensivtraining für Produktionsleiter:innen, Künstler:innen und alle die, die sich für das Aufgabenfeld der Produktionsleitung interessieren. Wir knüpfen damit an die Veranstaltungen im Herbst 2021 an, wiederholen mit Produktionsleiter:innen: Hot Topics & Cool Solutions wichtige Basics, vertiefen bereits Gelerntes und behandeln aktuell brennende Themen. Es geht also einerseits um Vertiefung und Weiterführung, soll aber andererseits auch neu Hinzukommenden die Möglichkeit einer Orientierung zum Einstieg in den Ablauf und die Organisation von künstlerischem Leben und Projekten in der Freien Szene bieten.

Künstler:innen und Produktionsleiter:innen haben die Gelegenheit wichtige Handwerkstools für ihren beruflichen Alltag zu erlangen und in grundlegenden Themen selbst mitzudiskutieren. Wir freuen uns auf spannenden neuen Input und einen aktiven und lehrreichen Austausch innerhalb der Szene.

Alle Vorträge und Netzwerktreffen finden online statt, der Einstieg ist jederzeit möglich. Die Teilnahme an den Netzwerktreffen ist kostenlos. Die Teilnahme an den Basismodulen und den Intensivmodulen ist für Mitglieder der IGFT ebenfalls kostenlos. Im Anschluss an die Fortbildungsreihe veröffentlichen wir eine aktualisierte Broschüre mit den wichtigsten Informationen aus den Intensivtrainings von 2021 und 2022.

Produktionsleiter:innen: Hot Topics & Cool Solutions bietet in 22 Veranstaltungen zu je mindestens zwei Stunden zwischen September bis Dezember 2022 die besondere Gelegenheit, sich spezifisches Wissen zum Thema „Produzieren in der Freien Szene“ anzueignen.

Als Grundlage dienen fünf Informationsveranstaltungen zu Basiswissen, die Themen reichen von Beschäftigungsverhältnissen und Sozialversicherung, über Vereinsgründung und -führung, Kulturförderungen und Finanzierungsmöglichkeiten, Projektbeschreibung und Kalkulation bis hin zu Social Media Strategien und dem IG Netz. Diese sind nicht nur für Einsteiger:innen konzipiert, sondern bieten einen aktualisierten Überblick.

Bei den neun Intensivmodulen, in welchen geladene Expert:innen ihr Wissen mit uns teilen, setzen wir uns unter anderem mit Lohnverrechnung und Anstellung, Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für gemeinnützige Vereine, der Förderabrechnung und der Öffentlichkeitsarbeit auseinander. Auf aktuelle Schwierigkeiten der Freien Theaterszene reagieren wir direkt mit drei Vorträgen: Organisation und Aufbau alternativer Spielstätten, Audience Development sowie (Inter)nationales Produzieren. Zudem behandeln wir das Thema Urheberrecht in Bezug auf die Verwendung und Verarbeitung schon bestehender Literatur und Musik, sowie das Leistungsschutzrecht in Hinblick auf das eigene künstlerische Schaffen und dessen Verwertung. Mit Hilfe des „Green Book für Theater“ kann viel über Nachhaltigkeit im Theaterbetrieb gelernt werden.

Begleitet wird die Ausbildungsreihe von acht Netzwerktreffen, welche erstens der Vernetzung und dem Austausch zwischen Teilnehmer:innen und der Szenen dienen, zweitens kulturpolitisches Agieren fördern sollen. Dafür werden konkrete Tools besprochen und auch internationale Vergleiche gezogen. Die IG Freie Theaterarbeit stellt sich vor und es wird über die praktische Anwendung des 2022 von Bund, Ländern und Interessengemeinschaften veröffentlichten „Fairness Codex“ in der Kulturarbeit berichtet. Alle Netzwerktreffen sind öffentlich und können auch von Nicht-Mitgliedern besucht werden.

Bei der Teilnahme von mindestens 10 Veranstaltungen im Rahmen des Intensivtrainings gibt es die Möglichkeit, sich von der IGFT eine Besuchsbestätigung ausstellen zu lassen.

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Programm (Details unten)

  Termin Uhrzeit Titel Vortragende Art
1. Montag, 19.09.2022 15-17 Uhr Hot Topics & Cool Solutions: Warm-Up Ulrike Kuner, Patrick Trotter, Valentin Werner & Carina Werthmüller (IGFT) Netzwerktreffen
2. Dienstag, 20.09. 2022 10-12 Uhr IG-Netz – Sozialversicherungs-Zuschüsse für Dienstgeber:innenbeiträge bei Anstellungen Barbara Stüwe-Eßl (Referentin IG-Netz, IGFT) Netzwerktreffen
3. Donnerstag, 22.09. 2022 10-12 Uhr Verträge, Beschäftigungsverhältnisse und Sozialversicherung für Künstler:innen und Produktionsleiter:innen in der Freien Szene Patrick Trotter (IGFT) Basiswissen
4. Montag, 26.09. 2022 15-17 Uhr Aufgabengebiet eine:r Produktionsleiter:in Siglind Güttler (Leitung Kultursommer Wien) Netzwerktreffen
5. Donnerstag, 29.09. 2022 10-11:30 Uhr Kulturverein gründen, betreiben und auflösen Carina Werthmüller und Valentin Werner (IGFT) Basiswissen
6. Donnerstag, 29.09. 2022 11:30 -13 Uhr Jahresabschluss und Rechnungsprüfung bei gemeinnützigen Vereinen Mag. Stefanie Unger und Mag. Petra Egger (Geschäftsführerinnen Steirer, Mika & Comp.) Intensivmodul
7. Dienstag, 4.10.2022 14-18 Uhr Administrative Hürden beim internationalen Arbeiten: Deutschland – Österreich Felix Sodemann  (Touring Artists) Intensivmodul
8. Donnerstag, 06.10.2022 11-13 Uhr Lohnverrechnung und Anstellung als Kulturverein Mag. Michael Mutz, Steuerberater und Wirtschaftstreuhänder Intensivmodul

9.

Dienstag, 11.10.2022 15-17 Uhr Kulturförderungen und Finanzierungsmöglichkeiten Valentin Werner (IGFT) Basiswissen
10. Dienstag, 18.10.2022 15-17 Uhr Projektbeschreibung und Kalkulation Carina Werthmüller (IGFT) Basiswissen
11. Donnerstag, 20.10.2022 10-12 Uhr Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für gemeinnützige Vereine Patrick Trotter (IGFT) Intensivmodul
12. Montag, 24.10.2022 17-19 Uhr Kulturpolitisches Agieren – national Ulrike Kuner (IGFT), Eva Puchner (Kill the Trauerspiel) Netzwerktreffen
13. Dienstag, 25.10.2022 10-12 Uhr Social Media Strategie Winona Bach (IGFT) Basiswissen
14. Donnerstag, 27.10.2022 10-12 Uhr Medien, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Birgit Schachner, Presse und Kommunikation makemake produktion Intensivmodul
15. Donnerstag, 03.11. 2022 10-12 Uhr Alternative Spielstätten Veronika Glatzner, TEMPORA Intensivmodul
16. Dienstag, 8.11.2022 15-17 Uhr Förderabrechnung Julia Kronenberg Intensivmodul
17. Freitag, 11. November 2022 10-12 Uhr Nachhaltiges Produzieren
Ulrike Kuner, Valentin Werner, Carina Werthmüller, Esther Baio (IGFT), Konstanze Grotkopp (Beratungsstelle Nachhaltigkeit des BFDK) Netzwerktreffen
18. Dienstag, 15.11.2022 17-19 Uhr Der Fairness Codex in der Anwendung Ulrike Kuner, Geschäftsführerin IGFT, Präsidentin EAIPA Netzwerktreffen
19. Donnerstag, 17.11. 2022 10-13 Uhr Urheberrecht und Leistungsschutzrechte Dr. Nikolaus Kraft – ETHOS.legal Intensivmodul
20. Dienstag, 22.11. 2022 10-12 Uhr Kulturpolitisches Agieren – international Helge-Björn Meyer, Geschäftsführer BFDK (DE) Netzwerktreffen
21. November 2022, tba tba Audience Development / Community Engagement – wie finde ich mein Publikum? tba Intensivmodul
22. Donnerstag, 1.12.2022 16-18 Uhr Abschlusstreffen Produktionsleiter:innen: Wie geht es weiter? IGFT Netzwerktreffen

 

Details

  1. Hot Topics & Cool Solutions: Warm-Up (Netzwerktreffen)

Zu Beginn stellen wir euch die Arbeit der Interessengemeinschaft Freie Theaterarbeit und das vielfältige Programm unserer Veranstaltungsreihe genauer vor. Das gibt uns die Möglichkeit vorweg die kommenden Themen zu besprechen und Fragen an die Expert:innen zu formulieren.

Anschließend dient uns das Netzwerktreffen als Austausch, um herauszufinden welche Voraussetzungen Ihr als wichtig erachtet, um gute Arbeitsbedingungen für Produktionsleiter:innen zu bilden und zu erhalten. Wollt Ihr angestellt werden oder selbstständig arbeiten? Welche Weiterbildungen wünscht Ihr euch? Wie steht es mit der sozialen Absicherung? Was sind Eure Vorstellungen und Anforderungen an den Job?

Mit: Ulrike Kuner, Patrick Trotter, Valentin Werner & Carina Werthmüller (IGFT)

Termin: Montag, 19. September 2022, 15-17 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

 

  1. IG-Netz – Sozialversicherungs-Zuschüsse für Dienstgeber:innenbeiträge bei Anstellungen (Netzwerktreffen)

In unserem zweiten Netzwerktreffen wird Barbara Stüwe-Eßl Infos zur Möglichkeit von Sozialversicherungsbeitrags-Zuschüssen durch das IG-Netz sowie Einblick in das Eintragen von Daten in die IG-Netz-Onlinedatenbank und die Erstellung eines IG-Netz-Antrages geben.

Voraussetzung für das IG-Netz ist, Dienstnehmer:innen als Künstler:innen oder Produktionsleiter:innen im freien darstellenden Kunstbereich anzustellen (egal ob in Vollzeit, geringfügig oder als Freie Dienstnehmer:in) und dass die Dienstgeber:innen innerhalb der vorangegangenen zwei Kalenderjahre oder im laufenden Kalenderjahr eine Subvention vom Bund oder einem Bundesland, das das IG-Netz mitfinanziert (derzeit Tirol, Vorarlberg, Steiermark, Kärnten, Burgenland, Oberösterreich und die Stadt Wien) erhalten haben.

Mit: Barbara Stüwe-Eßl (Referentin IG-Netz, IGFT)

Termin: Dienstag, 20. September 2022, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

 

  1. Verträge, Beschäftigungsverhältnisse und Sozialversicherung für Künstler:innen und Produktionsleiter:innen in der Freien Szene (Basiswissen)

Wir gehen die Arten der Beschäftigungsverhältnisse durch: vom Dienstvertrag über den Freien Dienstvertrag zum Werkvertrag. Was bedeutet Anstellung, was Selbstständigkeit, welche Beschäftigungsform ist die richtige für welche Tätigkeit? Wie werden Künstler:innen, Mitwirkende in der freien Szene beschäftigt und wir wird eigentlich eine Produktionsleiterin korrekt beschäftigt? Und welche Arten der Sozialversicherung ergeben sich aus dem jeweiligen Beschäftigungsverhältnis? Wir klären, welche Versicherungsgrenzen es gibt und wer für die Abfuhr der Beiträge verantwortlich ist.

Mit: Patrick Trotter (IGFT)

Termin: Donnerstag, 22. September 2022, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Aufgabengebiet eine:r Produktionsleiter:in (Netzwerktreffen)

Die Produktionsleitung trägt die Verantwortung für das gesamte Projekt, leitet ein Team, sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Doch was genau ist das Aufgabengebiet der Produktionsleitung, welche Tätigkeitsfelder umfasst es und welche nicht? Wie verändern neue digitale Formate auch die Arbeitsfelder einer Produktionsleitung? Was bedeutet es, selbst zu veranstalten? Welche Genehmigungen braucht es, wo hole ich diese ein? Die Produktionsleiterin Siglind Güttler gibt uns einen Überblick über die Aufgabengebiete und vermittelt uns praktisches Basiswissen.

Mit: Siglind Güttler (Leitung Kultursommer Wien)

Termin: Montag, 26. September 2022, 15-17 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

 

  1. Kulturverein gründen und betreiben und auflösen (Basiswissen) &
  2. Jahresabschluss und Rechnungsprüfung bei gemeinnützigen Vereinen

Diesmal haben wir einen richtigen Marathon durch das Vereinswesen vor uns.

In der ersten Hälfte gehen wir durch die Basics: Was ist ein Verein und wofür brauche ich ihn? Wie wird ein Verein gegründet, was sind Zweck und Mittel, was bedeutet „gemeinnützig“ und was steht in den Statuten? Welche Rechte und Pflichten hat ein Verein, was sind die Aufgaben des Vorstandes? Von der Gründung und Betreibung eines gemeinnützigen Kulturvereins bis zum Auflösen.

Im zweiten Teil erproben wir mit Petra Egger und Mag. Stefanie Unger von Steirer, Mika & Comp. die Rechnungsprüfung. Jeder Verein braucht Rechnungsprüfer, aber wie arbeiten sie und was sind ihre Aufgaben? Wie sieht ein Rechnungsprüfbericht aus und was enthält eigentlich ein Jahresbericht? Komplizierte Fragen, die an diesem Termin aufgeklärt werden.

Basiswissen mit: Carina Werthmüller und Valentin Werner (IGFT)

Intensivmodul mit: Mag. Stefanie Unger und Mag. Petra Egger (Geschäftsführerinnen Steirer, Mika & Comp.)

Termin: Donnerstag, 29. September 2022, 10-13 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Administrative Hürden beim internationalen Arbeiten: Deutschland – Österreich

Der Weg von Salzburg nach München ist eigentlich nur ein Katzensprung, doch sobald es sich um ein Gastspiel handelt, wandelt man schnell auf einem scheinbar endlosen Weg voller bürokratischer Hürden. In diesem Workshop soll tiefergehend auf einige dieser Hürden eingegangen werden, welche für die Zusammenarbeit von österreichischen Künstler:innen und Kollektiven mit Partner:innen aus Deutschland relevant sind: Wie funktioniert die Quellensteuer („Ausländersteuer“) in Deutschland? Was muss ich dafür tun? Kann ich gezahlte Steuern erstatten lassen? Wie funktioniert die Zahlung der Umsatzsteuer? Was ist das Reverse-Charge-Verfahren? Was ist der One-Stop-Shop? Was ist im Hinblick auf Sozialversicherung zu beachten? Wie verhält es sich mit der Sozialversicherung, wenn ich mit einer:einem Künstler:in aus Deutschland hier in Österreich zusammenarbeite?

Felix Sodemann arbeitet für das deutsche Zentrum des Internationalen Theaterinstituts (ITI) und ist hierbei vor allem für das Projekt touring artists verantwortlich. touring artists informiert und berät Künstler:innen zu administrativen und organisatorischen Fragen, die sich in der grenzüberschreitenden Arbeit für die künstlerische, kuratorische und organisatorische Praxis ergeben, und dies zu folgenden Themen: Visa/Aufenthalt, Verträge/Erwerbstätigkeit, Steuern, Sozialversicherung, Transport/Zoll, Versicherungen, Urheberrecht und Mobilitätsförderung.

Mit: Felix Sodemann  (Touring Artists)

Termin: Dienstag, 4. Oktober 2022, 14-18 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Lohnverrechnung und Anstellung als Kulturverein (Intensivmodul)

Gemeinsam mit Steuerberater Michael Mutz schauen wir uns an wie eine Anstellung funktioniert und die Lohnverrechnung am besten vorbereitet wird. Welche Informationen und Dokumente brauche ich von meinen zukünftigen Mitarbeitern? Wie berechne ich das Gehalt und was kostet mich die Anstellung insgesamt? Wie beantrage ich eine Steuernummer? Was sind die Körperschaftsabgaben und was genau fange ich mit einem Auszahlungsjournal an? Ein erster Leitfaden für die Personalabteilung eines Kulturvereins.

Mit: Mag. Michael Mutz, Steuerberater und Wirtschaftstreuhänder

Termin: Donnerstag, 06. Oktober 2022, 11-13 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Kulturförderungen und Finanzierungsmöglichkeiten (Basiswissen)

Wie werden Kulturprojekte finanziert? Welche Kulturförderungen der öffentlichen Hand – mit Fokus auf Förderungen der Stadt Wien – gibt es? Welche Förderung unterstützt welche Projekte? Was bedeutet Zuschuss? Welche Förderungen können kombiniert werden? Wo kann ich wie viel einreichen, wie stehen meine Chancen? Welche Voraussetzungen, welche Fristen gibt es? Wer entscheidet über die Förderung und wie hoch fallen die Förderungen der jeweiligen Stellen durchschnittlich aus? Was sind eigentlich Förderrichtlinien und was steht da drinnen? Und welche Finanzierungsmöglichkeiten haben Künstler:innen abseits staatlicher Kultursubventionen? Crowdfunding, Sponsoring, Fundraising – ein grober Überblick über alternative Finanzierungsmöglichkeiten, deren Chancen und Herausforderungen.

Mit: Valentin Werner (IGFT)

Termin: Dienstag, 11. Oktober 2022, 15-17 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

10.Projektbeschreibung und Kalkulation (Basiswissen)

Keine Förderung ohne Antrag, daher ist es besser, sich gleich zu Beginn mit dieser Materie auseinanderzusetzen. Denn sowohl das Schreiben von Anträgen, als auch das Kalkulieren von Budgets kann erlernt werden und ist Übungssache. Was soll eine Projektbeschreibung beinhalten, wie umfangreich, wie genau soll diese sein? Welche Posten gibt es in der Kalkulation, wie erstelle ich eine Kalkulation für ein künstlerisches Projekt und welche Hilfsmittel gibt es? Wie hoch sind die Empfehlungen der Honoraruntergrenzen, wie berechne ich die Kosten für mitwirkende Personen? Wie berechne ich meine Einnahmen und welche Vorlage hilft mir beim Budgetieren?

Mit: Carina Werthmüller (IGFT)

Termin: Dienstag, 18. Oktober 2022, 15-17 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

11. Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für gemeinnützige Vereine (Intensivmodul)

Wie sollte ein gemeinnütziger Verein seine Buchhaltung führen? Wie erfolgt die Belegerfassung, welche Belegkreise, welche Kontenklassen gibt es, wie werden die Einnahmen und Ausgaben erfasst? Wie trenne ich unentbehrliche, entbehrliche und begünstigungsschädliche Hilfsbetriebe? Wie wird die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung erstellt? Wofür braucht ein gemeinnütziger Verein eventuell doch eine Umsatzsteueridentifikationsnummer und was hat das für Konsequenzen?

Mit: Patrick Trotter (IGFT)

Termin: Donnerstag, 20. Oktober 2022, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

12. Kulturpolitisches Agieren – national (Netzwerktreffen)

Wieso braucht die Freie Szene eine starke politische Stimme? Und was ist das eigentlich, kulturpolitisches Agieren? Wie erreichen wir Verbesserungen für die Akteur:innen der Szene, wen sprechen wir an – und wie? Was sind unsere Anliegen auf den verschiedenen Ebenen?

Nicht das künstlerische Handeln steht im Vordergrund, sondern Hinweise und wichtige Tipps, wie man als Künstler:in eine eigene Sprache entwickelt, die auf nationaler Ebene politisch gehört wird und mit dieser aktiv wird.

Zusammen mit Eva Puchner, Mitbegründerin von „Kill the Trauerspiel“ finden wir heraus, wie man eine Initiative gründet, Forderungen formuliert und sich Gehör verschafft.

Mit: Eva Puchner (Kill the Trauerspiel), Ulrike Kuner (IGFT)

Termin: 24. Oktober 2022, 17-19 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

 

  1. Social Media Strategie (Basiswissen)

Mit einer Social Media Strategie können wir unser Social Media Markteting auf das nächste Level heben und effizienter gestalten. Wir besprechen den Aufbau einer solchen Strategie und nützliche Tools, die uns das Leben im Onlinedschungel vereinfachen. Dazu gehört u.a. die Zielgruppenanalyse, Anwendung von Social Media Management Tools, Insights zu verstehen und sich Ziele zu setzen. Außerdem werden wir einen kleinen Abstecher ins virale Marketing machen, um zu verstehen, wie man das Publikum begeistert.

Mit: Winona Bach (IGFT)

Termin: Dienstag, 25. Oktober 2022, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Medien, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit (Intensivmodul)

Ohne Öffentlichkeitsarbeit kommt keine Produktion mehr aus. Aber was muss eine Produktionsleitung eigentlich kennen? Was ist für die interne Kommunikation mit einer Presseabteilung nötig? Was sind die Merkmale eines (guten) Pressefotos? Worauf ist bei der Medienarbeit sonst zu achten? Birgit Schachner führt uns durch den Marketingdschungel.

Mit: Birgit Schachner, Presse und Kommunikation makemake produktion

Termin: Donnerstag, 27. Oktober 2022, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Alternative Spielstätten (Intensivmodul)

Warum eigentlich immer nur im Theater? Warum nicht mal woanders? In diesem Intensivmodul suchen wir nach anderen Spielorten im öffentlichen Raum. Welche Orte eignen sich? Wie finde ich diese? Und dann: was muss ich bei der Budgetierung beachten und welche Bewilligungen muss ich im Vorhinein erfragen? Was sind Punkte, die gerne übersehen werden? Gibt es ausreichend Steckdosen? Wie erreiche ich mein Publikum und kann ich vielleicht sogar neues dazugewinnen?

Gemeinsam mit Veronika Glatzner, die sich mit ihrem Verein Tempora der Erschließung neuer Spielorte widmet und Leerstände und Zwischennutzung kulturell wiederbelebt, gehen wir die DO’s und Don’ts bei Aneignung alternativer Spielstätten durch.

Mit: Veronika Glatzner, TEMPORA

Termin: Donnerstag, 03. November 2022, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Förderabrechnung (Intensivmodul)

Einreichung geschafft, Projekt umgesetzt und jetzt? Wie erstelle ich eine korrekte Förderabrechnung, wie kann diese aussehen, was muss sie beinhalten, welche Nachweise, Belege und Unterschriften werden benötigt, was kann abgerechnet werden, was nicht?

Julia Kronenberg (Smart) demonstriert uns den Aufbau und Inhalt einer Förderabrechnung, zeigt häufige Fehler auf und gibt wertvolle Tipps aus ihrer Erfahrung aus der Praxis.

Mit: Julia Kronenberg

Termin: Dienstag, 8. November 2022, 15-17 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

17. Nachhaltiges Produzieren (Netzwerktreffen)

Wie viele andere Bereiche des öffentlichen Lebens steht auch die Freie Szene vor einer großen und notwendigen Veränderung: Wie können wir unsere Arbeit in Zukunft nachhaltig gestalten? Wie sieht z.B. ein ressourcenschonendes Bühnenbild aus? Wie gehen wir ökologisch, ökonomisch und sozial mit unseren Ressourcen um?

Wir stellen euch verschiedene Herangehensweisen und Entwürfe vor und überlegen gemeinsam, wie wir sie auf eigene Produktionen anwenden können, was die Vor- und Nachteile sind und welche organisatorische Unterstützung dafür notwendig wäre. Ulrike Kuner wird uns außerdem über ihre Erfahrungen auf der Nachhaltigkeitskonferenz des Europäischen Forums in Straßburg berichten. Als Gast aus Berlin haben wir Konstanze Grotkopp eingeladen, die die neu ins Leben gerufene Beratungsstelle für Nachhaltigkeit des Bundesverband Freie Darstellende Künste leitet.

Mit: Ulrike Kuner, Valentin Werner, Carina Werthmüller, Esther Baio (IGFT), Konstanze Grotkopp (Beratungsstelle Nachhaltigkeit des BFDK)

Termin: 11. November 2022, 10 -12 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Außerdem stellen wir euch verschiedene Herangehensweisen und Entwürfe zum „nachhaltiges Produzieren“ vor und überlegen gemeinsam, wie wir sie auf eigene Produktionen anwenden können.

Teilnahme kostenlos. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Der Fairness Codex in der Anwendung (Netzwerktreffen)

Auf Anregung der IG Freie Theaterarbeit hat das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) Länder und Interessengemeinschaften dazu eingeladen, gemeinsam Leitlinien für eine verbesserte Zusammenarbeit aller, die an Kunst und Kultur in Österreich beteiligt sind, zu formulieren. Entstanden ist der Fairness Codex, den euch unsere Geschäftsführerin Ulrike Kuner vorstellt und über Praxisbeispiele in der Umsetzung berichtet. Anschließend diskutieren wir über mögliche Arten der Umsetzung in der praktischen künstlerischen Arbeit.

Mit: Ulrike Kuner, Geschäftsführerin IG Freie Theaterarbeit, Präsidentin European Association of Independent Performing Arts

Termin: Dienstag, 15. November 2022, 17-19 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

 

19.  Urheberrecht und Leistungsschutzrechte (Intensivmodul)

Bei der Verwendung von Literatur auf der Bühne oder bereits veröffentlichter Musik auf der Bühne stoßen wir immer wieder auf sie – die allseits bekannten Urheberrechte. Wir klären in diesem Intensivmodul, was wir beim Verwenden von Werken beachten müssen, ohne eben diese zu verletzen.

Zugleich hilft uns Dr. Nikolaus Kraft zu verstehen, welche Rechte Künstler:innen haben in Hinblick dessen, was sie auf der Bühne zeigen. Wann handelt es sich dabei um ein Werk? Welche Ansprüche kann ich stellen? Und was passiert, wenn das Bühnengeschehen digitalisiert und verwertet wird?

Mit: Dr. Nikolaus Kraft – ETHOS.legal

Termin: Donnerstag, 17. November 2022, 10-13 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Kulturpolitisches Agieren – international (Netzwerktreffen)

Wieso braucht die Freie Szene eine starke politische Stimme? Und was ist das eigentlich – kulturpolitisches Agieren? Wie erreichen wir Verbesserungen für die Akteur:innen der Szene, wen sprechen wir an – und wie? Was sind unsere Anliegen – auf einer nationalen, aber auch auf europäischer Ebene?

Im zweiten Netzwerktreffen zum Thema „Kulturpolitisches Agieren“ liegt der Fokus diesmal auf der internationalen Vernetzung. Wie funktioniert kulturpolitische Arbeit im größeren Radius der EU, wie arbeiten eigentlich die Kolleg:innen in Deutschland – und was macht der Europäische Dachverband der freien darstellenden Künste (EAIPA)?

Mit Helge-Björn Meyer (BFDK) finden wir heraus, wie wir die Stimme für die Freie Szene stärken können und auch über die Ländergrenzen hinaus Allianzen schmieden.

Mit: Helge-Björn Meyer, Geschäftsführer Bundesverband Freie Darstellende Künste, Deutschland

Termin: Dienstag, 22. November 2022, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

 

21. Audience Development / Community Engagement – wie finde ich mein Publikum? (Intensivmodul)

Gemeinsam stellen wir uns eine der dringendsten Fragen inmitten der Pandemie: Wie finde ich mein Publikum (wieder)? Was sind Strategien zum Aufbau eines treuen Publikums? Mit welchen Mitteln wird mein Publikum zur beteiligten Community? Wie hält man Kontakt zum Publikum während Ausfälle und Absagen drohen?

Mit: tba

Termin: November 2022, Termin und Uhrzeit tba, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft unter: https://freietheater.at/about/mitgliedschaft/

 

  1. Abschlusstreffen Produktionsleiter:innen: Wie geht es weiter? (Netzwerktreffen)

Im abschließenden Netzwerktreffen ziehen wir Bilanz und tauschen uns aus. Wo liegen die aktuellen Herausforderungen, wo gibt es Handlungsbedarf, wie können wir uns gegenseitig stärken? Dieses Netzwerktreffen soll darüber hinaus dezidiert dazu dienen, Kontakte zu knüpfen und in Verbindung zu treten. Wo gibt es die Möglichkeit einer Zusammenarbeit, eines Praktikums oder einer Assistenz, um einen ersten Fuß in die Szene zu bekommen? Geladen sind interessierte, als auch erfahrene Produktionsleiter:innen, Künstler:innen und Gruppen, die auf der Suche nach einer Produktionsleitung sind.

Mit: Geladen sind Künstler:innen, Gruppen und Produktionsleiter:innen zur Vernetzung und zum Austausch, Vertreter:innen der IGFT moderieren das Treffen

Termin: Donnerstag, 1. Dezember 2022, 16-18 Uhr, online

Anmeldung: beratungen[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.