Online Intensivtraining Produktionsleiter*innen: Hard Facts und Soft Skills

  • von

Die IGFT startet im Herbst 2021 ein online Intensivtraining für Produktionsleiter*innen und diejenigen, die es werden wollen. In Produktionsleitung: Hard Facts und Soft Skills wird Organisator*innen im darstellenden Bereich ein breites Angebot an Vorträgen und Netzwerktreffen angeboten, um ihr Wissen zu erweitern und zu verfestigen. Die Trainingsreihe bietet Gelegenheit die eigene Arbeit zu professionalisieren und sich mit Produktionsleiter*innen aus der Szene aktiv auszutauschen.

Alle Vorträge und Netzwerktreffen finden online statt, der Einstieg ist jederzeit möglich. Die Teilnahme an den Netzwerktreffen und Intensivmodulen ist für alle kostenlos. Die Teilnahme an den Basismodulen und den beiden Exkursveranstaltungen ist für Mitglieder der IGFT ebenfalls kostenlos. Nachzulesen sind die wichtigsten Infos auch im begleitenden Blog, im Anschluss an die Fortbildungsreihe wird eine Broschüre mit den wichtigsten Infos veröffentlicht werden. Die Intensivmodule werden darüber hinaus digital aufgezeichnet und den Teilnehmerinnen und allen Interessierten zum Nachhören und -sehen zur Verfügung gestellt.

Produktionsleitung: Hard Facts und Soft Skills bietet in 18 Veranstaltungen zu je zwei Stunden zwischen September bis Dezember 2021 die einmalige Gelegenheit, sich spezifisches Wissen zum Thema Produzieren in der Freien Szene anzueignen.

Angefangen wird mit 6 Informationsveranstaltungen zu Basiswissen, die Themen reichen von Beschäftigungsverhältnissen über Sozialversicherung, Vereinsgründung und -führung, Kulturförderungen und Finanzierungsmöglichkeiten, Projektbeschreibung und Kalkulation bis hin zu Social Media Marketing mit dem Schwerpunkt auf Instagram.

Weiter geht es im Anschluss mit 5 Intensivmodulen, wo geladene Expert*innen ihr Wissen mit uns teilen. Die Themen reichen von Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für gemeinnützige Vereine, technische Voraussetzungen für ein digitales Arbeiten, korrekten Förderabrechnungen, Newsletter-Marketing und Medien- sowie Urheberrechte im Internet.

Weiters bieten zwei Exkurse Informationen einerseits über die KSK in Deutschland und ein better practice Beispiel, das Steudltenn Theaterfestival, berichtet über das Thema „grün Produzieren“.

Begleitet wird die Ausbildungsreihe von insgesamt 5 Netzwerktreffen, in denen Produktionsleiter*innen aus der Szene ihre Erfahrungen mit uns teilen und wertvolle Tipps mit auf den Weg geben. Die Inhalte der Netzwerktreffen reichen von den Aufgaben einer Produktionsleiter*in, selbst Veranstalter*in sein, über neue digitale Formate in der darstellenden Kunst, Spielorte, Koproduktionen, Kooperationen, Gastspiele und Touring, Resilienz und Konfliktlösung, sowie einem abschließenden Netzwerktreffen, das Gelegenheit zur Vernetzung und Austausch bietet.

Bei der Teilnahme von mindestens 10 Veranstaltungen im Rahmen des Intensivtrainings gibt es die Möglichkeit, sich von der IGFT eine Besuchsbestätigung ausstellen zu lassen.

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Wir freuen uns auf die Vorträge und den Austausch mit euch!

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

Programm im Überblick

1.

Di

7.9.

15-17

Aufgabengebiet einer Produktionsleiterin & selbst veranstalten (Netzwerktreffen)

Siglind Güttler

2.

Fr

10.9.

10-12

Beschäftigungsverhältnisse (Basiswissen)

Patrick Trotter

3.

Di

14.9.

10-12

Sozialversicherung (Basiswissen)

Julia Kronenberg

4.

Fr

17.9.

10-12

Neue digitale Formate in der darstellenden Kunst: punktlive.de (Netzwerktreffen)

Cosmea Spelleken, Leonard Wölfl

Exkurs

Mi

22.9.

10-12

KSK –  Künstlersozialversicherung in Deutschland

Fred Janssen

5.

Fr

24.09.

10-12

Kulturverein gründen und betreiben (Basiswissen)

Julia Kronenberg

6.

Di

28.9.

10-12

Kulturförderungen und Finanzierungsmöglichkeiten (Basiswissen)

Julia Kronenberg

Exkurs

Mi

29.9.

16-17:30

Better Practice: Green event

Steudltenn Theaterfestival

7.

Do

7.10.

10-12

Projektbeschreibung und Kalkulation (Basiswissen)

Patrick Trotter

8.

Mi

13.10.

10-12

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für gemeinnützige Vereine (Intensivmodul)

Alexander Perl

9.

Di

19.10.

10-12

Social Media Marketing – Was kann Instagram? (Basiswissen)

Winona Bach

10.

Do

28.10.

10-12

Technische Voraussetzungen für ein digitales Arbeiten (Intensivmodul)

Michael Luger

11.

Do

4.11.

10-12

Förderabrechnung (Intensivmodul)

Angela Vadori

12.

Fr

12.11.

10-12

Spielorte, Koproduktionen, Kooperationen, Gastspiele und Touring (Netzwerktreffen)

Kira Koplin

13.

Mi

17.11.

15-17

Erfolgreiches Newsletter-Marketing (Intensivmodul)

Christian Henner-Fehr

14.

Mi

24.11.

10-12

Mach’s richtig – Hochladen und Verwerten von digitalen Inhalten im Internet (Intensivmodul)

Wolfgang Renzl

15.

Mi

1.12.

16-18

Resilienz und Konfliktlösung (Netzwerktreffen)

Sophie Schmeiser

16.

Di

7.12.

16-18

Netzwerktreffen Produktionsleiter*innen (Netzwerktreffen)

Julia Kronenberg und Patrick Trotter

 

Programm im Detail

1. Aufgabengebiet einer Produktionsleiterin & selbst veranstalten (Netzwerktreffen)

Die Produktionsleitung trägt die Verantwortung für das gesamte Projekt, leitet ein Team, sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Doch was genau ist das Aufgabengebiet der Produktionsleitung, welche Tätigkeitsfelder umfasst es und welche nicht? Wie verändern neue digitale Formate auch die Arbeitsfelder einer Produktionsleitung? Was bedeutet es, selbst zu veranstalten? Welche Genehmigungen braucht es, wo hole ich diese ein? Die Produktionsleiterin Siglind Güttler gibt uns einen Überblick über die Aufgabengebiete und vermittelt uns praktisches Basiswissen.

Mit: Siglind Güttler, Kunst- und Kulturverein ProSiBe

Termin: Dienstag, 7. September 2021, 15-17 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

2. Beschäftigungsverhältnisse für Künstler*innen und Produktionstleiter*innen in der Freien Szene (Basiswissen)

Die Arten der Beschäftigungsverhältnisse: vom Dienstvertrag über den Freien Dienstvertrag zum Werkvertrag. Was bedeutet Anstellung, was Selbstständigkeit, welche Beschäftigungsform ist die richtige für welche Tätigkeit? Wie werden Künstler*innen, Mitwirkende in der freien Szene beschäftigt und wir wird eigentlich eine Produktionsleiterin korrekt beschäftigt? 

Mit: Patrick Trotter (IGFT)

Termin: Freitag, 10. September 2021, 10-12 Uhr

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft findet ihr hier

 

3. Sozialversicherung für Künstler*innen und Produktionsleiter*innen in der freien Szene (Basiswissen)

Welche Arten der Sozialversicherung ergeben sich aus dem jeweiligen Beschäftigungsverhältnis? Welche Versicherungsgrenzen gibt es und wer ist verantwortlich für die Abfuhr der Beiträge? Was ist der KSVF – der Künstler-Sozialversicherungsfonds? Wann kann Arbeitslosengeld bezogen werden und welche Zuverdienstgrenzen gibt es? Warum müssen mitunter mehrfach Versicherungsbeiträge geleistet werden und wie wirkt sich das auf die Pension aus? Und warum gerade Frauen ein Auge auf ihre Pensionsversicherung haben sollten.

Mit: Julia Kronenberg (IGFT)

Termin: Dienstag, 14. September 2021, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft findet ihr hier

 

4. Neue digitale Formate in der darstellenden Kunst: punktlive.de (Netzwerktreffen)

Vor allem seit Corona erobern digitale Formate die darstellende Kunst. Interdisziplinäres Arbeiten und hybride Projekte an der Schnittstelle zwischen darstellender Kunst, Film und sozialen Medien schaffen neue Ästhetiken. Wo geht es hin im digitalen Zeitalter, wie hält Digitalität erfolgreich Einzug in die darstellende Kunst? Wir reden mit den Macher*innen von werther.live über digitales Theater, neue Ästhetiken und Formen in der darstellenden Kunst, sowie über die digitalen Tools und den technischen Ablauf bei ihren Formaten.

Mit: Cosmea Spelleken und Leonard Wölfl, punktlive.de

Termin: Freitag, 17.9., 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

Exkurs: Infosession (online) KSK – Künstlersozialversicherung in Deutschland

Mit der Künstlersozialversicherung sind in Deutschland seit 1983 die selbständigen Künstler*innen und Publizist*innen in den Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung einbezogen.

Besonderheit: Die Künstler*innen und Publizist*innen brauchen nur etwa die Hälfte ihrer Beiträge zu tragen und sind damit so günstig gestellt wie Arbeitnehmer*innen. Die andere Beitragshälfte wird durch die Künstlersozialabgabe der Kunst- und Publizistikverwerter (z. B. Galerien, Musikschulen, Theater, Rundfunkanstalten, Werbeagenturen, Verlage) und durch einen Bundeszuschuss finanziert.

Zielgruppe des Vortrags sind Künstler*innen in Österreich, die ihren Wohn- und Tätigkeitssitz nach Deutschland verlegen.

Schwerpunktthemen des Vortrags:

·        Grundsätzliches zur Künstlersozialversicherung und KSK

·        Welchen Versicherungsschutz bietet die Künstlersozialversicherung?

·        Voraussetzungen

·        Erläuterungen zum Antragsverfahren

·        Bemessungsgrundlage und Höhe der Beiträge

·        Krankenkassenwahl und Befreiungsmöglichkeiten mit Bezuschussung einer privaten KV

·        Krankengeldanspruch und Gestaltungsmöglichkeiten

·        Wie beeinflussen zusätzliche Einkünfte bzw. Nebentätigkeiten die Mitgliedschaft

·        Kurzinformation Künstlersozialabgabe

Mit: Fred Janssen, Mitarbeiter der Künstlersozialkasse im Bereich Beratung

Termin: Mittwoch, 22.09.2021, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft findet ihr hier

 

5. Kulturverein gründen und betreiben (Basiswissen)

Was ist ein Verein und wofür brauche ich ihn? Wie wird ein Verein gegründet, was sind Zweck und Mittel, was bedeutet „gemeinnützig“ und was steht in den Statuten? Welche Rechte und Pflichten hat ein Verein, was sind die Aufgaben des Vorstandes und der Rechnungsprüfer*innen? Von der Gründung und Betreibung eines gemeinnützigen Kulturvereins.

Mit: Julia Kronenberg und Patrick Trotter (IGFT)

Termin: Freitag, 24. September 2021, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft findet ihr hier

 

6. Kulturförderungen und Finanzierungsmöglichkeiten (Basiswissen)

Wie werden Kulturprojekte finanziert? Welche Kulturförderungen der öffentlichen Hand – mit Fokus auf Förderungen der Stadt Wien – gibt es? Welche Förderung unterstützt welche Projekte? Was bedeutet Zuschuss? Welche Förderungen können kombiniert werden, welche nicht? Wo kann ich wie viel einreichen, wie stehen meine Chancen? Welche Voraussetzungen, welche Fristen gibt es? Wer entscheidet über die Förderung und wie hoch fallen die Förderungen der jeweiligen Stellen durchschnittlich aus? Was sind eigentlich Förderrichtlinien und was steht da drinnen? Und welche Finanzierungsmöglichkeiten haben Künstler*innen abseits staatlicher Kultursubventionen? Crowdfunding, Sponsoring, Fundraising – ein grober Überblick über alternative Finanzierungsmöglichkeiten, deren Chancen und Herausforderungen.

Mit: Julia Kronenberg und Patrick Trotter (IGFT)

Termin: Dienstag, 28. September 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft findet ihr hier

 

Exkurs: Better Practice: Green Event (Netzwerktreffen)

Nachhaltigkeit ist in aller Munde, doch inwieweit achten wir bei der Umsetzung unserer künstlerischen Produktionen darauf? Was heißt es, grün zu produzieren? Was bedeutet eine umwelt- und sozialverträgliche Veranstaltungskultur, was umfasst sie alles und wie kann das – trotz geringem Budget – umgesetzt werden? 

Bernadette Abendstein, Hakon Hirzenberger und Nadja Prader vom Theaterfestival Steudltenn berichten uns, warum das Festival zum GREEN EVENT TIROL STAR geführt wurde, was dafür nötig war und welche (zusätzlichen) Kapazitäten hierfür aufgebracht werden mussten. 

Termin:  Mittwoch, 29. September 16:00 bis 17:30 

Mit: Bernadette Abendstein, Hakon Hirzenberger, Nadja Prader (Theaterfestival Steudltenn), Julia Kronenberg, Patrick Trotter (IGFT)

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft findet ihr hier

 

7. Projektbeschreibung und Kalkulation (Basiswissen)

Keine Förderung ohne Antrag, daher ist es besser, sich gleich zu Beginn mit dieser Materie auseinanderzusetzen. Denn sowohl das Schreiben von Anträgen, als auch das Kalkulieren von Budgets kann erlernt werden und ist Übungssache. Was soll eine Projektbeschreibung beinhalten, wie umfangreich, wie genau soll diese sein? Welche Posten gibt es in der Kalkulation, wie erstelle ich eine Kalkulation für ein künstlerisches Projekt und welche Hilfsmittel gibt es? Wie hoch sind die Empfehlungen der Honoraruntergrenzen, wie berechne ich die Kosten für mitwirkende Personen? Wie berechne ich meine Einnahmen und welche Vorlage hilft mir beim Budgetieren?

Mit: Patrick Trotter und Julia Kronenberg (IGFT)

Termin: Donnerstag, 7. Oktober, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft findet ihr hier

 

8. Einnahmen-Ausgaben-Rechnung für gemeinnützige Vereine (Intensivmodul)

Wie sollte ein gemeinnütziger Verein seine Buchhaltung führen? Wie erfolgt die Belegerfassung, welche Belegkreise, welche Kontenklassen gibt es, wie werden die Einnahmen und Ausgaben erfasst? Wie trenne ich unentbehrliche, entbehrliche und begünstigungsschädliche Hilfsbetriebe? Wie wird die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung erstellt? Wofür braucht ein gemeinnütziger Verein eventuell doch eine Umsatzsteueridentifikationsnummer und was hat das für Konsequenzen?

Mit: Mag. Alexander Perl, Steuerberater

Termin: Mittwoch, 13. Oktober 2021, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Intensivmodul wird digital aufgezeichnet und den Teilnehmerinnen und allen Interessierten zum Nachhören und -sehen zur Verfügung gestellt.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

9. Social Media Marketing: Was kann Instagram? (Basiswissen)

Im Bereich Online Marketing kommt man kaum noch an Instagram vorbei. Aber was kann die Plattform für mich als Künstler*in tun? Wie kann ich Interesse erwecken und aus der Masse herausstechen? Was genau bringt mir eine Story und wen will ich eigentlich damit erreichen? In dieser Infoveranstaltung behandeln wir grundlegende Themen wie: Basics der Bildkomposition, nützliche Tools und die Do’s & Don’ts im Umgang mit Instagram.

Mit: Winona Bach (IGFT)

Termin: Dienstag, 19. Oktober 2021, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos für IGFT Mitglieder. Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder € 50,-. Informationen zur Mitgliedschaft findet ihr hier

 

10. Technische Voraussetzungen für ein digitales Arbeiten (Intensivmodul)

Neue digitale Formate erobern die darstellende Kunst – und umgekehrt. Doch wie erfolgt die Umsetzung und Realisierung dieser Formate? Wie funktioniert die Umsetzung beim Streaming, welche Technik brauche ich für eine gute Aufzeichnung, was muss ich alles bedenken? Welche Ausstattung, welches Equipment wird dafür gebraucht? Mit welchen Kosten muss dafür gerechnet werden? Welche zusätzlichen Beteiligten – Techniker*in, Cutter*in, Kamerafrau* etc. – werden Mitwirkende in Projekten der darstellenden Kunst? Michael Luger vermittelt uns notwendiges Grundwissen von der technischen Ausstattung, zur Umsetzung, dem Ablauf und Organisation bei digitalen künstlerischen Projekten.

Mit: Michael Luger, vistapoint.tv

Termin: Donnerstag, 28. Oktober 2021, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Intensivmodul wird digital aufgezeichnet und den Teilnehmerinnen und allen Interessierten zum Nachhören und -sehen zur Verfügung gestellt.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

11. Förderabrechnung (Intensivmodul)

Einreichung geschafft, Projekt umgesetzt und jetzt? Wie erstelle ich eine korrekte Förderabrechnung, wie kann diese aussehen, was muss sie beinhalten, welche Nachweise, Belege und Unterschriften werden benötigt, was kann abgerechnet werden, was nicht?

Angela Vadori von Smart Coop Austria demonstriert uns den Aufbau und Inhalt einer Förderabrechnung, zeigt häufige Fehler auf und gibt wertvolle Tipps aus ihrer Erfahrung aus der Praxis.

Mit: Angela Vadori, Smart Coop Austria

Termin: Donnerstag, 4. November 2021, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Intensivmodul wird digital aufgezeichnet und den Teilnehmerinnen und allen Interessierten zum Nachhören und -sehen zur Verfügung gestellt.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

12. Spielorte, Koproduktionen, Kooperationen, Gastspiele und Touring (Netzwerktreffen)

Wir gehen in die Praxis: Welche Formen der Zusammenarbeit finden sich in der freien Tanz- und Theaterszene zwischen Künstler*innen und Veranstalter*innen/Häusern? Was sind die Unterschiede zwischen Ko-Produktion, Kooperation und Gastspiel? Wie finde ich die richtigen Partner*innen für mich und meine künstlerische Arbeit? Wie organisiere ich am besten relevante Informationen und künstlerische Inhalte, die ich mit potentiellen Veranstalter*innen oder Ko-Produzenten teilen möchte? Was bedeutet strategische Diffusion und was gilt es in der Kommunikation zu beachten?

Kira Koplin, Gründungsmitglied des Wiener Produktionsbüros GROUNDWORKERS, sammelt seit 2018 weitreichende Erfahrungen im nationalen und internationalen Produzieren choreografischer Arbeiten, dem internationalen Touring-Betrieb, sowie in der Organisation institutionalisierter Festivals. Sie teilt mit uns wertvolle Erfahrungen und Tipps für die Praxis. Alle spezifischeren Fragestellungen können gerne vorab übermittelt werden und sollen im Treffen entsprechend Erwähnung finden.

Mit: Kira Koplin, Groundworkers Wien

Termin: Freitag, 12. November 2021, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

13. Erfolgreiches Newsletter-Marketing (Intensivmodul)

Der Newsletter ist das am meisten verwendete Marketingtool bei Kunst- und Kulturveranstaltungen. Doch was gilt es bei der Erstellung hierbei zu beachten, wie hebe ich mich von allen anderen Newslettern ab, sodass er auch gelesen wird? Was möchte ich mit meinem Newsletter erreichen, welche Strategie verfolge ich? Wen adressiere ich? Und was gilt es in Bezug auf die Datenschutzgrundverordnung unbedingt zu beachten?

Der Kultur- und Social Media Manager Christian Henner-Fehr beleuchtet mit uns jene Fragen, die wir uns bei der Erstellung eines Newsletters unbedingt stellen sollten und gibt uns einen Überblick für ein erfolgreiches Newsletter Marketing.

Mit: Christian Henner-Fehr, Kulturmanager, Social Media Manager

Termin: Mittwoch, 17. November 2021, 15-17 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Intensivmodul wird digital aufgezeichnet und den Teilnehmerinnen und allen Interessierten zum Nachhören und -sehen zur Verfügung gestellt.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

14. Mach’s richtig – Hochladen und Verwerten von digitalen Inhalten im Internet (Intensivmodul)

Medienrecht und Urheberrecht im Internet. Immer mehr Formate wechseln ins Digitale, daher gilt es, sich über Nutzungsrechte und Urheberrechte im Klaren zu sein. Was muss beachtet werden, wenn ich eine Aufzeichnung auf Vimeo, YouTube oder einer anderen Plattform hochlade? Wem gehören die Aufnahmen, welche Zustimmungen brauche ich?

Mit: Mag. Wolfgang Renzl, pfletschinger.renzl

Termin: Mittwoch, 24. November 2021, 10-12 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Intensivmodul wird digital aufgezeichnet und den Teilnehmerinnen und allen Interessierten zum Nachhören und -sehen zur Verfügung gestellt.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

15. Resilienz und Konfliktlösung (Netzwerktreffen)

In dem Netzwerktreffen beschäftigen wir uns mit den sogenannten Soft Skills. Produktionsleiter*innen leisten neben all ihren organisatorischen Tätigkeiten einen großen Beitrag zur Arbeitsatmosphäre, sie sind Ansprechperson und Konfliktmanager*in und tragen wesentlich zum Teambuilding bei. Auch Resilienz und Widerstandsfähigkeit, der Umgang mit zwischenmenschlichen Herausforderungen und Stresssituationen kann erlernt werden. Wie kann mit den eigenen Ressourcen schonend und wertschätzend umgegangen werden, wie können Konflikte zufriedenstellend gelöst werden, wie können herausfordernde Phasen gemeistert werden? Sophie Schmeiser, Produktionsleiterin und Organisationsentwicklerin, berichtet von eigenen Erfahrungen und gibt uns wertvolle Tipps.

Mit: Sophie Schmeiser, Produktionsleiterin und Organisationsentwicklerin

Termin: Mittwoch, 1. Dezember 2021, 16-18 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.

 

16. Netzwerktreffen Produktionsleiter*innen: Wie geht es weiter?

Im abschließenden Netzwerktreffen ziehen wir Bilanz und tauschen uns aus. Wo liegen die aktuellen Herausforderungen, wo gibt es Handlungsbedarf, wie können wir uns gegenseitig stärken? Dieses Netzwerktreffen soll darüber hinaus dezidiert dazu dienen, Kontakte zu knüpfen und in Verbindung zu treten. Wo gibt es die Möglichkeit einer Zusammenarbeit, eines Praktikums oder einer Assistenz, um einen ersten Fuß in die Szene zu bekommen? Geladen sind interessierte, als auch erfahrene Produktionsleiter*innen, Künstler*innen und Gruppen, die auf der Suche nach einer Produktionsleitung sind.

Mit: Geladen sind Künstler*innen, Gruppen und Produktionsleiter*innen zur Vernetzung und zum Austausch, Vertreter*innen der IGFT moderieren das Treffen

Termin: Dienstag, 7. Dezember 2021, 16-18 Uhr, online

Anmeldung: j.kronenberg[at]freietheater.at

Teilnahme kostenlos.

Das Online Intensivtraining wird unterstützt von der MA 57 – Frauenservice der Stadt Wien.