Wir setzen Cookies ein, um unsere Dienste zu erbringen und laufend zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Weitere Infos finden Sie hier. Ich stimme zu.
Kontakt · de | en

Schwarzes Brett
Europäische Theaternacht unter dem Ehrenschutz des Bundespräsidenten der Republik Österreich

Die Europäische Theaternacht findet heuer am Samstag, 17. November statt!


Alle Infos, wie Ihr daran teilnehmen könntet, findet Ihr HIER!


ATheaterWien plant am Freitag davor, also am 16. November, einen Flashmob vor der Hauptbücherei auf dem Urban-Loritz-Platz. Save the Date!


Mit freundlichen Grüßen
das ATW Team
Günter, Barbara & Ulrike


Weiterlesen
PARQUE DEL SOL 2018

1.-5. August, St. Pölten


Von 1. bis. 5. August veranstaltet der Kunst- und Kulturverein LAMES das Symposium für interdisziplinäre Kunst Parque del Sol (PDS18) – bereits zum zwölften Mal und wie immer bei freiem Eintritt. Fünf Tage lang wird das fünf Hektar große Gelände des Sonnenparks St. Pölten zum Schauplatz für Kunst, Kultur und Diskussion und schafft dabei Raum für kreatives Arbeiten und interdisziplinären Austausch im Spannungsfeld zwischen Mensch, Umwelt und Kunst.


Fünf Tage lang arbeiten Künstler*innen und Gäste gemeinsam an verschiedenen Kunstprojekten. Den Höhepunkt des Symposiums stellt der Samstag dar: Im Rahmen eines ganztägigen Festes werden die Ergebnisse des PDS18 sichtbar und zugänglich gemacht

Einer der Schwerpunkte ist heuer die Gleichberechtigung und Repräsentation von Frauen im Kunst- und Kulturbereich. Vor diesem Hintergrund wurden einige AkteurInnen mit explizit feministisch-aktivistischen Positionen eingeladen. Im Hinblick auf die Bewerbung St. Pöltens als Kulturhauptstadt 2024 wollen wir aber auch Europa und die Möglichkeiten grenzüberschreitender Kulturarbeit thematisieren.


Programminfos: www.lames.at

Weiterlesen
10 Jahre Andrea K. Schlehwein+NETZWERK AKS: 10 is only a number - Austellungen + neue Tanzproduktion

10 Jahre Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS
2008 - 2018


Veranstaltung 1


Trajectory Lines . Photography + Dance  I  Tanzphoto Ausstellung

Die künstlerische Zusammenarbeit von Sang Hoon Ok & Andrea K. Schlehwein. Korea 2012 – 2016


PREVIEW 10. August 2018  I  19 Uhr


Öffnungszeiten 

 11. I 12. I 14. I 15. August ab 19 Uhr


Ausstellung 16.–30. August 2018

Mi, Do, Sa 14 – 18 Uhr, Fr 18 – 22 Uhr


Die Galerie FORUM KUNST contemporary zeigt im Rahmen von 10 is only a number die Photoausstellung: Trajectory Lines . Photography + Dance. Gezeigt werden photographische Arbeiten des koreanischen Starphotographen Sang Hoon Ok von ausgewählten Choreographien von Andrea K. Schlehwein, die in den Jahren 2012 – 2016 auf namhaften internationalen Festivals (SIDance, BUSAN INTERNATIONAL SHORT FILM FESTIVAL u.a.) in Korea präsent waren. Diese Ausstellung läuft bis zum 30. August.


Zu PREVIEW und VERNISSAGE sind die beiden Künstler anwesend.


Eine gemeinsame Veranstaltung von:büro für tanz I theater I Produktionen;  eva & eva Verein für zeitgenössische Tanzprojekte;  FORUM KUNST kulturinitiative; Galerie FORUM KUNST contemporary;  NETZWERK AKS I Platform for Contemporary Dance + Art.


Ort:

ART SPACE stift millstatt

Stiftgasse 1 . 9872 Millstatt . Österreich

Telefon: +43 4766 35 250 I Mobil +43 676 418 5528



Veranstaltung 2


ACCESS  I  Kunstmagazin Korea  I  Präsentation

Zweisprachige (KR / EN) Sonderedition über Sang Hoon Ok & Andrea K. Schlehwein Erstabdruck des Essays ‘Suddenness’ des renomierten Theaterwissenschaftlers Patrice Pavis


PREVIEW 10. August 2018  I  19 Uhr

Verkauf zu allen Öffnungszeiten der Galerie


Das koreanische Kunstmagazin ACCESS bringt aus Anlass der künstlerischen Zusammenarbeit  des koreanischen Starphotographen Sang Hoon Ok mit der Choreographin  Andrea K. Schlehwein eine Sonderausgabe auf Englisch und Koreanisch heraus, die parallel zu den Galeriezeiten käuflich zu erwerben ist. Im wunderschön edierten Magazin sind Photos aus der Ausstellung abgebildet. Das Magazin wird durch einen Erstabdruck, einen Essay des renommierten, französischen Theaterwissenschaftlers Patrice Pavis, der den perfekten Moment in beiden Künsten (Photographie und Tanz) reflektiert, vertiefend bereichert.


Diese Sonderausgabe des Magazins ACCESS wird am 10. August im ART SPACE stift millstatt erstmals in Europa präsentiert.


Eine gemeinsame Veranstaltung von:büro für tanz I theater I Produktionen;  eva & eva Verein für zeitgenössische Tanzprojekte;  FORUM KUNST kulturinitiative; Galerie FORUM KUNST contemporary;  NETZWERK AKS I Platform for Contemporary Dance + Art.


Ort:

ART SPACE stift millstatt

Stiftgasse 1 . 9872 Millstatt . Österreich

Telefon: +43 4766 35 250  I  Mobil +43 676 418 5528



Veranstaltung 3


accumulation # shivering  I  PREMIERE Tanz  I  NETZWERK AKS


PREMIERE der Neuproduktion TANZ: Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS


PREMIERE 10. August 2018  I  20 Uhr


weitere Vorstellungen

11. I 12. I 14. I 15. August 2018  I  20 Uhr


Die ACCUMULATION Serie untersucht thematische Schwerpunkte, in denen dezidiert innere Zustände in Bezug zu ihrer äußeren Wahrnehmbarkeit gesetzt werden.

Perspektivisch sind Wahrnehmung und Blickwinkel und in Folge die Bewertung eines inneren Vorgangs vom Standpunkt des Betrachters aus völlig anders gelagert als es die handelnde Person selbst erfährt.


#shivering

erforscht den Schauer, das Schaudern und Zittern, das in Wellen aus der Körpermitte schwappt, sich dynamisch hoch peitscht und in einer wilden Klimax als Eruption entlädt, bevor es unvermittelt ein unerwartetes Körperzentrum wählt und der Vorgang von vorne beginnt.


Die tänzerische Bewegung und Form folgt hier gradlinig und ungeschönt ihrer Ursache.

form follows function.


Eine gemeinsame Veranstaltung von:büro für tanz I theater I Produktionen;  eva & eva Verein für zeitgenössische Tanzprojekte;  FORUM KUNST kulturinitiative; Galerie FORUM KUNST contemporary;  NETZWERK AKS I Platform for Contemporary Dance + Art.


Ort:

ART SPACE stift millstatt

Stiftgasse 1 . 9872 Millstatt . Österreich

Telefon: +43 4766 35 250  I Mobil +43 676 418 5528



Veranstaltung 4


artist talk  I  Sang Hoon Ok + Andrea K. Schlehwein  I  Gespräch


Trajectory Lines I verbindende Linien:


Tanz . Kunst . Photographie . Kontinente . Freundschaft . Dialog + Austausch Moderation: Leonie Humitsch


10. + 11. August 2018  im Anschluß an die Vorstellung


Der Photograph Sang Hoon Ok ist tief eingeschneit mit Anfragen von Tänzern aus dem ganzen Land, die alle unbedingt mit ihm zusammenarbeiten wollen. Möglicherweise ist er der geschäftigste Mann in der koreanischen Welt der Darstellenden Kunst. So die Tanzjournalistin Ye Rim Kim über Sang Hoon Ok, einen der besten Tanzphotographen Koreas.


Für mich ist es, neben der Freundschaft, die über unsere kontinuierliche Zusammenarbeit entstanden ist, ein großes Glück mit Sang Hoon zu arbeiten. Ich kenne niemanden, der sich soviel Mühe gibt, den Blickwinkel des Choreographen zu verstehen, ihn zu erkennen und aus dieser Position heraus eben diese besonderen Millisekunden (die Aufsplitterung eines Augenblicks in einen eigenen Kosmos aus Raum und Körper, Emotion und Haltung)  festzuhalten, die zu den Schlüsselmomenten des Werkes selber zählen. (Andrea K. Schlehwein, Choreographin)


Eine gemeinsame Veranstaltung von:büro für tanz I theater I Produktionen;  eva & eva Verein für zeitgenössische Tanzprojekte;  FORUM KUNST kulturinitiative; Galerie FORUM KUNST contemporary;  NETZWERK AKS I Platform for Contemporary Dance + Art.


Ort:

ART SPACE stift millstatt

Stiftgasse 1 . 9872 Millstatt . Österreich

Telefon: +43 4766 35 250  I Mobil +43 676 418 5528



L O C A T I O N

ART SPACE stift millstatt

Stiftgasse 1 . 9872 Millstatt . Österreich

Telefon: +43 4766 35 250  I Mobil +43 676 418 5528

www.andreakschlehwein.com  I  www.netzwerkaks.blogspot.com






Weiterlesen
(D) Netzwerktreffen für alle Zirkus-Akteure*innen – 25.& 26.08. – BERLIN

Netzwerktreffen für alle Zirkus -Akteure*innen


am 25.und 26. August 2018


im Rahmen des Berlin Circus Festival 2018



‘’Zirkuslandschaft Deutschland – Entwicklung und Vernetzung’’


Die Initiative Neuer Zirkus e.V. lädt Euch gemeinsam mit den Organisatoren des Berlin Circus Festivals herzlich zum Netzwerktreffen der Deutschen Circusszene ein.


Rund um die Thematik: ‘’Zirkuslandschaft Deutschland – Entwicklung und Vernetzung’’ möchten wir dieses Jahr an die Themen des Netzwerktreffens 2016 in Potsdam anknüpfen. Wir reflektieren die letzten zwei Jahre und denken in die Zukunft: Was sind die nächsten Schritte? Welche konkreten Aktionen bringen den Circus in den nächsten Jahren weiter?


Das Netzwerktreffen richtet sich an alle Circus-Interessierte und Akteure*innen aus den Bereichen Kunst, Artistik, Pädagogik, Wissenschaft und Veranstaltung.


Gemeinsam möchten wir kreative Ideen entwickeln, die Szene zusammenbringen und die Möglichkeit für persönliche und professionelle Kontakte bieten.


In Anbindung an das Berlin Circus Festival (vom 24.8.-2.9.2018) gibt es die Möglichkeit zum professionellen Tarif vier verschiedene Circusproduktionen zu entdecken.



Programm des Netzwerktreffens (in deutscher Sprache):


Fr. 24.8.          Ab 18:00 Eröffnung des Berlin Circus Festival, Tempelhofer Feld


Sa. 25.8.         10:00-13:30 Netzwerktreffen in den Räumen der Ufa-Fabrik                      

ab 16:00         Program BC Festival auf dem Tempelhofer Feld


So. 26.8.         10:00-13:30 Netzwerktreffen in den Räumen der Ufa-Fabrik

ab 16:00         Program BC Festival auf dem Tempelhofer Feld



Die Teilnahme am Netzwerktreffen ist kostenlos und ermöglicht den Erwerb von vergünstigten Tickets für das Berlin Circus Festival. Nähere Informationen dazu und zum Programmablauf erfolgen nach der Anmeldung unter: Netzwerktreffen – Anmeldung


Weiterlesen
(D) internationale tanzmesse nrw 2018


Die internationale tanzmesse nrw beherbergt das größte internationale professionelle Branchentreffen, das sich ausschließlich dem zeitgenössischen Tanz widmet. Die Veranstaltung findet alle zwei Jahre Ende August in Düsseldorf statt. Sie bietet Künstlern aus über 50 Ländern Europas, Amerikas, Afrikas und Asiens die Gelegenheit, sich und ihre Arbeiten einem professionellen Publikum vorzustellen.


Bei der Tanzmesse begegnen sich internationale Aussteller und das Fachpublikum in den Messehallen. Unser wichtigstes Ziel ist es, den Teilnehmern eine Plattform für Vernetzung und Kontaktpflege zu bieten, die ohne Hierarchien funktioniert. Alle Veranstaltungsformate und -orte (Ausstellungshallen, Talks & Panels, Open Studios, Performance-Programm) sind so konzipiert, dass die Möglichkeit zum Netzwerken im Vordergrund stehen.



Veranstaltungsbeginn: Mittwoch, 29. August 2018

Veranstaltungsende: Samstag, 01. September 2018

Veranstaltungsort: divers

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

 


Mehr Informationen: www.tanzmesse.com


Weiterlesen
Zum 80. Geburtstag von Hermann Nitsch: Aktion mit Sinfonie

Am 1. September um 18 Uhr.


Das Jahr 2018 steht im nitsch museum in Mistelbach ganz im Zeichen des 80. Geburtstages von Hermann Nitsch. Aus diesem Anlass lädt das nitsch museum den Künstler ein, im Rahmen der aktuellen Ausstellung erstmals eine seiner weltberühmten und umstrittenen Aktionen im eigenen Museum zu realisieren. Die Essenz seines Gesamtkunstwerkes wird real dargeboten und für die Besucher mit allen Sinnen unmittelbar und intensiv erfahrbar gemacht.


Es dirigiert Andrea Cusumano die Sinfonie mit dem Orchester der Klangvereinigung Wien, der Stadtkapelle Mistelbach, dem Chor con cor aus Mistelbach und dem Musik- und Gesangsverein Asparn an der Zaya. Im Anschluss an die sinfonische Aktion feiern wir gemeinsam das Geburtstagsfest von Hermann Nitsch.


„Meine Arbeit soll eine Schule des Lebens, der Wahrnehmung und der Empfindung sein und mit allen fünf Sinnen erfahren werden.“ (Hermann Nitsch)


Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „ HERMANN NITSCH – Leben und Werk“ statt, die den außergewöhnlichen Lebensverlauf des Künstlers nicht nur auf künstlerischer, sondern erstmals auch auf persönlicher Ebene beleuchtet. Die Ausstellung konzentriert sich auf Nitschs künstlerisches Schaffen der letzten 65 Jahre und auf persönliche Ereignisse, die besonderen Einfluss auf seine Weiterentwicklung hatten.


Sinfonie für großes Orchester

Blaskapelle, Chor + Aktion

Dauer: 100 Minuten


Ticket zur Veranstaltung: 35 Euro (inkl. Wein & Kulinarik)

Anmeldung erforderlich unter: veranstaltungen@nitschmuseum.at


Bustransfer Wien-Mistelbach-Wien: 6 Euro

Anmeldung unter: veranstaltungen@nitschmuseum.at


Webseite:

http://www.nitschmuseum.at/de/veranstaltungen/17-aktion-mit-symphonie-von-hermann-nitsch




Weiterlesen
Performance Furrious - Preisverleihung und Performance am 06.09.2018 im Kunstraum Niederösterreich

Milan Loviška und Otto Krause sind die Preisträger des „H13 Niederoesterreich Preis für Performance“.



Im Zentrum ihrer Performance Furrious stehen Fell und Plüsch. Die beiden Künstler haben mit ihrem gleichermaßen aktuellen wie irritierenden Projekt die H13-Jury überzeugt, weil sie „mit ihren performativen Untersuchungen […] starke gesellschaftspolitische Statements ab[geben], die sich durch eine unverwechselbare künstlerische Ästhetik auszeichnen“.


In Furrious nehmen sich die Künstler das Fell in seiner Niedlichkeit, aber auch Abgründigkeit im Zeitalter der modernen Medien vor. Krauses und Loviškas Blick ist neugierig-forschend und mit einer Portion Selbstbetrachtung versehen, zu der sie auch das Publikum einladen.


Der H13 ist der einzige Performancepreis Österreichs und wird vom Kunstraum Niederoesterreich seit dem Jahr 2006 ausgelobt.



Performance und feierliche H13-Preisverleihung finden am 06.09.2018 um 19.00 Uhr im Kunstraum Niederösterreich (Herrengasse 13, 1010 Wien) statt.

 

Weiterlesen
filmschool vienna: Kostenloser Info-Abend mit Schnupperworkshop am 13. September 2018

Du hast Fragen zu unserem Kursprogramm (Klassen/Coachings/Trainings/Workshops) ab Oktober 2018, möchtest Dozent*innen hautnah kennenlernen und willst in ein paar Unterrichtsmethoden hineinschnuppern?
Any questions on our course-programme 2018? Like to meet our teachers? Wanna see how we work?


Dann komm zum kostenlosen Infoabend inkl. Schnuppern in die filmschool vienna.
Come to the information event at filmschool vienna. It's for free! We are running many courses in English, too!


Wann und wo:

18:30 Uhr filmschool vienna, Gentzgasse 112, 1180 Wien

Um Anmeldung wird gebeten / please register: office@filmschoolvienna.at

www.filmschoolvienna.at


Weiterlesen
Tanztag am 15. September 2018 im Kremstal (OÖ)

Eine Veranstaltung von tanzland, Verein zur Förderung von künstlerischem Tanz und zeitgenössischer Performancekunst im ländlichen Raum.


Tanztag ist eine Veranstaltung in Kirchdorf an der Krems,

die dazu einlädt einen Tag lang verschiedene Tanzstile in zahlreichen Workshops selbst auszuprobieren

und spannende Tanzorte der Region Kremstal (OÖ) sowie neue und traditionelle Formen des Tanzes kennen zu lernen.


Programm

Fr, 14.9. I  19:30h: Eröffnung mit Tanzfilm im Kino

Sa, 15.9. I 8:30-21:30h: Workshops und Performances in unterschiedlichen Stilen,

von österr. und alban. Volkstanz über oriental. und afrikan. Tanz bis zu Urban Dance, Ballett und Zeitgenössischem Tanz.


Infos & Anmeldung:

www.tanztag.at


Über uns:

Im April 2018 haben Gerlinde Roidinger und Isolde Reichel einen Verein mit Namen tanzland gegründet.

tanzland ist ein ideenreiches Vehikel, das uns hilft den Tanz im ländlichen Raum zu be- und erleben.

www.tanzland.at


Weiterlesen
(D) 8. Fördersummit des LAFT Berlin am 17. September 2018

Auf den Fördersummits entstehen die Positionen des Verbandes zum Berliner Fördersystem. Diesmal wird es um eine "Ausdifferenzierung der Honoraruntergrenzen-Empfehlung" gehen. Bei der Erstellung von Förderanträgen empfiehlt der LAFT Berlin bekanntlich eine Honoraruntergrenze, die sich bisher ausschließlich auf die Berechnung eines Monatshonorars bezieht.


Auf dem 8. Fördersummit sollen darüber hinaus z.B. Empfehlungen für Tages- und Wochensätze oder für Proben- und Vorstellungshonorare gemeinsam erarbeitet werden. Auch das Thema von Anfänger*innen- und Fortgeschrittenen-Gagen soll angesprochen werden.

Mehr Informationen sind in Kürze hier zu finden.



Weiterlesen
11. Internationale Woche des Grundeinkommens

17.-23. Sept. 2018


Seit dem Vorjahr hat das Basic Income Earth Network (BIEN) die Organisation der internationalen Woche des Grundeinkommens übernommen und daher wird es Veranstaltungen um den ganzen Erdkreis geben. Die weltweiten Events können Sie auf dieser Web-Seite https://basicincomeweek.org sehen.

Es ist eine wirklich gute Gelegenheit mitzumachen und sich über Gegenwärtiges und Zukünftiges bezüglich BGE zu informieren.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Programm Wien: http://pro-grundeinkommen.at/WdGE2018/Programm/


Weiterlesen
KKA - INFOVERANSTALTUNG „COME TOGETHER“

Kulturkontakt Austria (KKA) lädt interessierte LehrerInnen, KünstlerInnen und KulturvermittlerInnen ein, sich beim „Come together“ am 18. September über die Förderprogramme zu „Kulturvermittlung mit Schulen“ im Schuljahr 2018/19 zu informieren und sich zu vernetzen.


Anmeldung: birgit.neuwirth@kulturkontakt.or.at

Termin: Dienstag, 18.09.2018, 17.00 bis 19.00 Uhr

Ort: IG Architektur, Gumpendorferstraße 63B, 1060 Wien


Alle Informationen zu den neuen Ausschreibungen finden Sie ab Ende August 2018 unter:

www.kulturkontakt.or.at/kulturvermittlung



Weiterlesen
(D) Ideenkongress zu Kultur, Alltag und Politik auf dem Land


19. bis 21. September 2018


Viele Kultureinrichtungen im ländlichen Raum stehen mit dem demografischen Wandel sowie der Zu- und Abwanderung aus den Regionen vor neuen Aufgaben: Die Interessen und Voraussetzungen des Publikums werden vielseitiger, zugleich kämpfen spezialisierte Kulturinstitutionen wie Museen oder Theaterhäuser mit einer schwindenden Nachfrage nach ihren Angeboten. Wie können Kultureinrichtungen auf diese gesellschaftlichen Veränderungen reagieren? Was wird von ihnen in Zukunft erwartet? Hortensia Völckers, Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes, sieht die Dringlichkeit dieser Fragen – auch für städtische Kulturinstitutionen: „Auf dem Land sieht man nur deutlicher, was auf dem Spiel steht, wie existentiell wichtig Kultur für den sozialen Zusammenhalt und für die Lebensqualität ist.“


Der Ideenkongress zu Kultur, Alltag und Politik auf dem Land richtet den Fokus auf diese Entwicklungen: Unterschiedliche Sichtweisen auf den ländlichen und kleinstädtischen Raum und Erfahrungen mit dortiger kultureller Produktion werden versammelt und sollen diskutiert werden.


Der Kongress findet vom


19. bis 21. September in Halle an der Saale statt


und wendet sich an Akteure aus Kunst und Kultur, Politik, Wissenschaft, Verwaltungen und Verbänden, die den Wandel in ländlichen Regionen gestalten und Verantwortung für die Kultureinrichtungen auf dem Land tragen. Veranstalter ist das Programm TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, das 2015 von der Kulturstiftung des Bundes initiiert wurde.


Im Namen von TRAFO laden wir Sie, Ihre Kolleginnen und Freunde herzlich zu dieser bundesweiten Tagung ein. Den Auftakt des Kongresses bildet der Schwarzmarkt für nützliches Wissen und Nicht-Wissen, bei dem Sie in die Vielschichtigkeit und Komplexität des Themas eintauchen können.

 

Eine Anmeldung ist für diese öffentliche Veranstaltung nicht nötig.

 

Weiterlesen
Kulturfrühstück XXXV des Dachverband Salzburger Kulturstätten


Das Thema: »Von der Enge und Weite in der lokalen Kulturpolitik«



Do 20. September 2018, 9:30
SUDHAUS.hallein.kultur
Oberer Markt 1
5400 Hallein



Kulturpolitik findet auf verschiedenen Ebenen statt - von supranational über bundesweit und landesweit bis hin zu regional und lokal. Zumeist sind in kulturpolitischen Diskursen mehrere dieser Ebenen gleichzeitig betroffen, etwa wenn es um die strukturelle Neuausrichtung des Denkmalschutzes in Österreich, die Einrichtung eines Fotomuseums in Salzburg oder die Förderung eines Kulturzentrums in Hallein geht. Die lokale Kulturpolitik ist dabei vor verschiedenste Herausforderungen gestellt, die viel mit dem Spannungsverhältnis von Enge und Weite zu tun haben.


Einigen davon wird Thomas Philipp, der u. a. den Prozess zum Kulturentwicklungsplan KEP Land Salzburg wissenschaftlich begleitet hat, bei dieser Ausgabe des Kulturfrühstücks nachspüren.


Wir freuen uns auf rege Teilnahme!



Anmeldungen bitte unter:

https://doodle.com/poll/s7wi9sx98pa32csa


Weiterlesen
(D) Konkrete Utopien – Berliner Zukunftsperspektiven für den Tanz

Das Symposium zum Runden Tisch Tanz findet am 21./22. September statt.



Im Auftrag der Senatsverwaltung für Kultur und Europa verhandelt der Runde Tisch Tanz die Stärkung des Tanzes und der Tanzszene in Berlin. Am Runden Tisch sprechen 20 Vertreter*innen der Tanzszene Berlins, der Berliner Kulturpolitik sowie der Senatskulturverwaltung und externe Expert*innen über strukturelle Verbesserungen der Arbeitsbedingungen im Tanz. In fünf verschiedenen Arbeitsgruppen bis September 2018 werden darüber hinaus die Themen gesetzt und Bedarfe eruiert. Das Konzept, das alle Beteiligten in diesem partizipativen Prozess erarbeiten, wird bis Ende Dezember fertig gestellt.


Im Rahmen des Runden Tisches Tanz wird ein öffentliches Symposium stattfinden – allerdings nicht, wie ursprünglich angekündigt, Anfang Juni, sondern am 21./22. September. Unter dem Motto: Konkrete Utopien – Berliner Zukunftsperspektiven für den Tanz gibt es u.a. Panel- und Diskussionsveranstaltungen zu den Themen ‚Haus für Tanz und Choreografie’, Infrastruktur, Förderung, Internationalisierung, Vielfalt und Zugänglichkeit sowie Forschung und Vermittlung.



SAVE THE DATE – 21/22.9. – und alles weitere in Kürze!


Weiterlesen
INSTITUT FÜR KULTURKONZEPTE – Infoabend zu den Lehrgängen 2018/2019

Am 26. September 2018 findet unser nächster Infoabend zu den Lehrgängen Kulturmanagement und Kulturvermittlung statt. Wir laden Sie herzlich ein, sich dort über unser Aus- und Weiterbildungsangebot zu informieren und das Kulturkonzepte-Team persönlich kennenzulernen.


Infoabend
"Da will ich hin!" – Meine Karriere im Kulturbereich
Mittwoch, 26. September 2018
16-18 Uhr


Ort
IG Architektur
Gumpendorfer Straße 63B
1060 Wien

Der Eintritt zum Infoabend ist frei. Melden Sie sich bitte an, wenn Sie dabei sein möchten:


Zur Anmeldung geht´s hier: https://www.eventbrite.de/e/da-will-ich-hin-meine-karriere-im-kulturbereich-tickets-48154374029?utm_source=FileMaker&utm_campaign=30eb1b6ea4-EMAIL_CAMPAIGN_2018_08_24_11_00&utm_medium=email&utm_term=0_b33eff4d4f-30eb1b6ea4-177588933


Weiterlesen
Publikumsentwicklung in der Neuen Musik


Mi, 26. September 2018

9.00 – 19.00 Uhr



Der Frage der Publikumsentwicklung im Bereich der Neuen Musik widmet sich eine Tagung, die mica – music austria in Kooperation mit der MUK gemeinsam ausrichtet. In Impulsvorträgen, Workshops, Diskussionsrunden und performativen Interventionen werden Wege aufgezeigt, wie man an jene HörerInnen herantreten kann, die bisher noch nicht in engeren Kontakt mit Neuer Musik gekommen sind. Die Tagung dient darüber hinaus dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung von Ensembles, VeranstalterInnen, MusikvermittlerInnen und weiteren ProtagonistInnen der Neuen-Musik Szene.



Workshops und Vorträge von Bernhard Günther, Cristina Da Milano, Susana zapke u.a.


Mit Musik von Karlheinz Essl, Vinko Globokar, Georg Friedrich Haas, Pia Palme, Eva Reiter und Tuğba Ucar.



Anmeldung und weitere Informationen zu Eintritt und Kosten unter office@musicaustria.at


Weiterlesen
(ES) Fachtag 2018: International Meeting of Independent Performing Arts Producers

Donnerstag, 27. September und Freitag, 28. September 2018

Barcelona und Terrassa

 

Das Performing Arts Programm lädt in Kooperation mit dem Dachverband Tanz und dem Katalanischen Institut für Kulturwirtschaft (ICEC) zum zweitätigen Expert*innentreffen ein: Das International Meeting of Independent Performing Arts Producers findet am 27. und 28. September 2018 in Barcelona und Terrassa statt.

 

Es besteht die Möglichkeit mit Expert*innen in den Feldern Produktion, Distribution und Touring ins Gespräch zu kommen, unterschiedliche Arbeitsmodelle und das Berufsfeld „Produzent*in“ an sich zu diskutieren, außerdem die lokale Performing Arts Szene zu entdecken, das TNT-Festival in exklusiver Begleitung zu erleben und internationale Kolleg*innen kennen zu lernen.

Donnerstag, 27. September, ca. 09.00 – 18.00 Uhr

Nicky Childs (Artsadmin London) wird das spezielle Modell von Artsadmin vorstellen und davon berichten, wie es zu dem geworden ist, was es ist: Einem der zentralen Produktionsbüros in England, das seine Künstler*innen auf verschiedene Weise und in unterschiedlichen Entwicklungsstadien unterstützt. Darüber hinaus wird sie ihre langjährigen Erfahrungen als Produzentin sowie ihre Gedanken zum Berufsbild – zum Profil, zu den Herausforderungen – teilen und gemeinsam mit der Gruppe nach (neuen) Definitionen und Arbeitsformen suchen.

Zudem stellen Vicens Mayans (Agente129) und weitere Kolleg*innen (tba) ihre vor Ort ansässigen Büros und ihre jeweilige Arbeitsweise vor.

Bei einer gemeinsamen Tour durch Barcelona im Anschluss werden wir drei Spielstätten der Freien Szene sowie deren künstlerische Leiter*innen kennenlernen: Mercat de les Flors, Hiroshima, El Graner. Diesen ersten Tag lassen wir mit einem gemeinsamen Abendessen und informellen Gesprächen ausklingen.

Freitag, 28. September, ca. 09.00 – 18.00 Uhr

Der zweite Tag findet in Terrassa statt – wir werden mit den Fachbesucher*innen des TNT Festivals aus aller Welt Mittagessen, den künstlerischen Leiter Pep Pla treffen, Vorstellungen und am Abend gemeinsam die offizielle Eröffnung besuchen. Hier gibt es weitere Informationen zum Festivalprogramm.

Bitte beachtet/beachten Sie:

  • Die Vorträge und Diskussionen finden auf Englisch statt.
  • Die Teilnahme an diesem Meeting ist kostenlos und offen für alle Kolleg*innen, die in diesem Feld der Darstellenden Künste tätig sind (wie zum Beispiel Produzent*innen, Manager*innen, künstlerische Leiter*innen).
  •  Anmeldungen an johanna.bauer(at)pap-berlin.de mit folgenden Angaben: (1) Name, (2) Funktion/Berufsbezeichnung und (3) Namen der Künstler*innen/Kompanien, mit denen Ihr derzeit arbeitet/Sie arbeiten.
  • Die Teilnehmer*innenanzahl ist auf 25 Personen begrenzt! Es gilt: „first come, first serve”!
  • Wir empfehlen Euch/Ihnen bereits am Mittwoch, 26. September, anzureisen und am gemeinsamen Abendessen teilzunehmen. Sowie auch über unser Expert*innentreffen hinaus an dem Festival TNT teilzunehmen, um Kontakte zu intensivieren, neue zu knüpfen und die katalanische Szene besser kennenzulernen.

 

Hotel in Barcelona (26.-28. September)
Das Zimmerkontingent zu reduzierten Preisen im Hotel Casa Gracia ist leider bereits ausgeschöpft. Noch sind aber Zimmer dort verfügbar. Bei Interesse bitte eine Nachricht an reservations@casagraciabcn.com  (Marta Albillo)

 

Hotel in Terrassa (ab dem 28. September)
Partnerhotel Doncandido, EZ 80,50 €, DZ 73,50 €.
Bei Interesse an einer Reservierung bitte Name und genaue Angabe der Tage an: pro(at)tnt.cat  (Jaume Nieto).

 

Förderung des Besuchs des TNT-Festivals

Im Rahmen der „Exportförderung – Fokus Tanz“ kann unser Kooperationspartner Dachverband Tanz Deutschland (DTD) für Vertreter*innen von Künstler*innen/Ensembles der Performing Arts (mit Sitz in Deutschland) den Besuch des TNT-Festivals mit max. 150 € pro Kompanie anteilig fördern. Bewerbungen sind ab sofort und bis zum 20. August 2018 möglich.

Vergeben wird nach dem Prinzip „first come first serve“ unter den Bewerbungen, die die Kriterien erfüllen. Bitte findet/finden Sie die vollständige Ausschreibung mit weiteren Informationen, inkl. der erforderlichen Bewerbungskriterien und -unterlagen hier zum Download.

 

Weiterlesen
Theater&Flucht: Podiumsdiskussion

Fr, 28.09.2018, 20:00 Uhr

in der Säulenhalle des Weltmuseum Wien, Heldenplatz, 1010 Wien


An diesem Abend werden Fragen und Herausforderungen rund um das Themenfeld Theater und Flucht verhandelt, u.a. die Rolle(n) von geflüchteten Schauspieler*innen in Wiens Theaterlandschaft, die Darstellung von Flucht im Theater sowie die Aufgabe der Stadt und der Theaterhäuser und Festivals in diesem Bereich.

Podiumsteilnehmer*innen:
– Cornelia Anhaus (Intendanz WERK X-Petersplatz)
– Anna Badora (Direktion Volkstheater)
– Airan Berg (Künstlerischer Leiter Festival der Regionen)
– Alireza Daryanavard (Regisseur und Schauspieler)
– Arne Forke (Theaterreferent der Stadt Wien)
– Nigar Hasib (Performerin Lalish Theaterlabor)

Die Brunnenpassage mit ihrer mehrjährigen Expertise zu diesem Thema lädt ein zur Podiums­diskussion im Rahmen ihrer Partnerschaft mit dem Weltmuseum Wien.

Die Diskussion findet im Anschluss an die Theateraufführung „Ein Staatenloser“ von Alireza Daryanavard (18 Uhr) statt.  Im Rahmen des Langen Tags der Flucht (UNHCR) und der Impulsreihe Arts, Rights & Justice der Brunnenpassage.

 

Weiterlesen
Antarktika. Ein Symposium zum Thema Entfremdung.

4.-6.10.2018


Kunsthalle Wien  und Tanzquartier Wien


In einer Skizze zu einem Film schrieb der Regisseur Michelangelo Antonioni: „Die Gletscher der Antarktis rücken jährlich drei Millimeter auf uns zu. Ausrechnen, wann sie ankommen. In einem Film vorhersehen, was dann passieren wird.“ Wer Antonioni kennt, kann erahnen, was Thema eines solchen Films gewesen wäre. Im Bild der Eiswüste, metaphorisch verdichtet – ein Befund, so alt wie die Moderne: Entfremdung.


Heute weiß die Klimaforschung: mit einer Eiszeit ist vorläufig nicht zu rechnen. Die Polkappen dehnen sich nicht nur nicht aus, sie schrumpfen. Und auch jenseits des Klimatischen stehen die Zeichen auf Erwärmung: Affektivität und Kreativität haben das Primat der „bürgerlichen Kälte“ (Adorno) abgelöst. Authentisch ist das neue Cool. Ist der Entfremdungsbefund also Geschichte?


Als Auftakt zu Antarktika. Eine Ausstellung über Entfremdung in der Kunsthalle Wien veranstalten Tanzquartier Wien und Kunsthalle Wien ein Symposium zum modernen Entfremdungsbegriff. Von den entfremdungskritischen Kontinuitäten in der Geschichte moderner und zeitgenössischer Kunst bis zur (scheinbaren) Abwesenheit von Entfremdung in der „neuen Arbeitswelt“ wollen wir den Entfremdungsbefund erneut auf seine Evidenz und Produktivität prüfen.


Teilnehmer/innen: Angela Dimitrakaki, Michael Hirsch, Nina Power, Andreas Rumpfhuber, Kerstin Stakemeier, Marina Vishmidt, u.a.


Am Donnerstag und Freitag werden Antonia Baehr, Latifa Laâbissi & Nadia Lauro im Rahmen des Symposiums die Performance Consul und Meshie in der Kunsthalle Wien zeigen. Die Künstlerin Claudia Bosse wird zum Thema Über ästhetische Strategien der Verfremdung ein Labor leiten und ihre Ergebnisse gemeinsam mit den Labor-Teilnehmer/innen am Samstag in den TQW Studios präsentieren.


Mehr Infos:

http://kunsthallewien.at/#/de/veranstaltungen/antarktika-ein-symposium-thema-entfremdung

 

Weiterlesen
Open House an der Schule des Theaters

 

Termin: 6. Oktober 2018

Kursort: Hermanngasse 31/1, 1070 Wien



Am 6. Oktober steht unser traditionelles, 1x jährlich stattfindendes OPEN HOUSE auf dem Programm.


Im Rahmen dieses Informationstages stellen wir uns, unsere Räume und unsere Aus– und Weiterbildungsmöglichkeiten vor. Mit vier Schnupperkursen bieten wir die Möglichkeit unverbindlich unsere Kurse praktisch zu erproben und Informationen einzuholen.


Wem es gefällt kann sich noch vor Ort zu den in Kürze startenden Kursen anmelden. Auch diesmal wartet wieder ein Open House Rabatt auf Euch!



Programm:

12:30 – 13:30        Schauspiel - Anfängerkurs mit Nad’a Uherova

14:00 – 15:30        Schauspielkurs „Vom Fühlen zum Spielen“ mit Ingrid Sturm

16:00 – 17:00        Videopräsentation Schule des Theaters

17:15 – 18:15        Le Jeu/Characters mit Thomas Toppler

18:30 – 19:00        Feldenkrais für darstellende Künstler*innen mit Bronwynn Mertz-Penzinger 

19:00 – 20:00        Informationen zu den Ausbildungsmodulen

 


Unkostenbeitrag für das gesamte Programm: EUR 10,-



Anmeldung: 0699 10509546, office@schuledestheaters.at

 


Mehr Info:

https://www.schuledestheaters.at/kursprogramm/open-house/


Weiterlesen
(D) 6. Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin

8. bis 10. November 2018 im Theaterdiscounter Berlin

Beim Branchentreff des Performing Arts Programm trifft sich seit 2013 die bundesweite freie Szene um Wissen zu teilen, Synergien zu schaffen und Netzwerke zu stärken. Nach fünf erfolgreichen Branchentreffs in unterschiedlichen Spielstätten der freien Szene Berlins, laden wir in diesem Jahr herzlich in den Theaterdiscounter ein!

Neben übergreifenden kulturpolitischen Informationen und vielfältigen Beratungs- und Austauschformaten nimmt der Branchentreff 2018 das Themenfeld „Urteil, Macht, Teilhabe“ in den Fokus. Wovon sprechen wir eigentlich, wenn wir vom Urteilen sprechen – und wie hängen (Be)Urteilen, Theater- und Machtstrukturen zusammen? Welche neuen Formen von Auswahl- und Entscheidungsprozessen sind in der freien Szene in den letzten Jahren entstanden? Welche Kriterien und Verfahren für Urteile und Entscheidungen sind uns insbesondere aus gendertheoretischer und intersektionaler Perspektive wichtig?

In Gesprächen, Workshops und Lectures sollen der Urteils-Begriff und die damit verbundenen Machtstrukturen in der Theaterlandschaft diskutiert werden, um diese zu transformieren und umzuwandeln.

Sie und Ihr seid herzlich eingeladen zu diskutieren, gemeinsam zu arbeiten, neue Verbündete zu finden, Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen.

Mehr zu den bisherigen Branchentreffs findet sich unter: www.pap-berlin.de/bt

Weiterlesen
Kulturelle Bildung und gesellschaftlicher Dialog: Austauchtreffen und Diskussionsforum


MI 10. OKTOBER 2018, 17.00 BIS 20.00 UHR

Dschungel Wien – Theaterhaus für junges Publikum

Museumsplatz 1, MuseumsQuartier, 1070 Wien



Die Vielfalt in unserer Gesellschaft stellt neue Anforderungen, wie ein konstruktives und demokratisches Zusammenleben gestaltet werden kann. Aktivitäten der kulturellen Bildung – in und außerhalb der Schule – können dabei positive Impulse setzen, um Kinder und Jugendliche für

gesellschaftliche Themen zu sensibilisieren und sie im wertschätzenden Umgang mit unterschiedlichen Meinungen und Haltungen zu unterstützen.


Ausgehend von den Praxis-Erfahrungen des Themenschwerpunkts »Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten!«, den KulturKontakt Austria in den letzten drei Schuljahren im Auftrag des Bildungsministeriums umgesetzt hat, werden folgende Fragen zur Diskussion gestellt:


  • Welche Impulse können Aktivitäten der kulturellen Bildung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt setzen?
  • Welche gesellschafts- und demokratiepolitischen Aspekte hat die Kulturelle Bildung?
  • Mit welchen Arbeitsweisen und Methoden können unterschiedliche Perspektiveneingenommen und neue Handlungsspielräume geschaffen werden?
  • Und wo liegen die Schwierigkeiten, Grenzen und Widersprüche dieserGestaltungs- und (Ver)Handlungsmöglichkeiten?


KulturKontakt Austria lädt PädagogInnen, KünstlerInnen verschiedener Sparten, Kunst- und KulturvermittlerInnen sowie VertreterInnen von Sozialeinrichtungen und der politischen Bildung zum gegenseitigen Kennenlernen, zum Austausch der jeweiligen Arbeitspraxis und zur Diskussion ein.



PROGRAMM:

17.00 Anmeldung und informeller Austausch

17.15 Begrüßung und Kontext der Veranstaltung

17.30 Inputs und Diskussion: Kulturelle Bildung

und gesellschaftlicher Dialog

18.45 PAUSE

19.00 Erfahrungsaustausch der TeilnehmerInnen

19.45 Zusammenfassung und Abschluss

20.00 Ende der Veranstaltung,

informeller Austausch und Imbiss



VERBINDLICHE ANMELDUNG: bis 3. Oktober 2018



KONTAKT

Lisi Breuss

01 523 87 65-24

elisabeth.breuss@kulturkontakt.or.at



MEHR INFOS: www.kulturkontakt.or.at/spoton9


Weiterlesen
(D) LAFT Berlin - Performing Arts Programm: SAVE THE DATE Fachtag „Neue Vermittlungsformate für die freien darstellenden Künste“

Schon immer hat sich das freie Theater für die Perspektive der Zuschauer*innen interessiert und darüber nachgedacht, wie ein Publikum, das den öffentlichen Bühnen sonst fernbleibt, angesprochen werden kann. Viele Künstler*innen begeben sich kontinuierlich auf die Suche nach einem „neuen" Publikum, greifen die Idee von aktiven Zuschauer*innen auf, denken über Inszenierungsstrategien nach, die die traditionelle Position des Publikums als stille und disziplinierte Beobachter*innen aufbrechen sollen. Längst haben sich an freien Bühnen vielfältige Praktiken entwickelt, die sich der Vermittlung der Künste widmen. Die Praxis der Kunstvermittlung hat sich ausdifferenziert und professionalisiert. 


Am 12. Oktober 2018 von 10.00 bis 18.00 Uhr laden wir zum Fachtag "Neue Vermittlungsformate für die freien darstellenden Künste" ein.



Im Fokus des diesjährigen Fachtags steht unser im Oktober 2018 erscheinendes Handbuch „Neue Vermittlungsformate für die freie Szene“ (Arbeitstitel). 


Anhand von Impulsvorträgen von Wissenschaftler*innen, Künstler*innen, Kunstvermittler*innen und Spielstätten-Mitarbeiter*innen diskutieren wir über acht Austauschformate - „Kartographie“, „Das unbeschriebene Blatt“, „Mobiler (Nacht-)spaziergang“, „SichtWeisheiten“, „Retrospektive Improvisation“, „Sag mir, wo du stehst?!“, „Spurensuche im Alltag“ und „Soziale Choreographie“ - und fragen uns u.a., wie sich anders über das im Theater Erlebte austauschen lässt und wie Gedanken und Eindrücke zum Gesehenen formuliert und miteinander geteilt werden können.


Weitere Anregungen zu Themen und Impulsen des Fachtages bitte an: nathalie.frank@pap-berlin.de

Mehr Informationen zum Handbuch und zu den verschiedenen Vermittlungsformaten sind hier zu finden.


Weiterlesen
(D) IETM 2018 MUNICH, 31st October to 4th November 2018

Res Publica Europa - be a part of it!


Right in the heart of a Europe in turmoil, the main theme of this extraordinary gathering is a burning issue: “Res Publica Europa“.


International performing art makers - working in the contemporary performing arts sector worldwide: theatre, dance, circus, interdisciplinary live art forms, new media - are meeting in Munich. Members as well as non-members take part in the plenary meeting IETM 2018 MUNICH, from 31st of October to 4th of November 2018.


Renowned keynote speakers such as Robert Menasse, Prof. Ulrike Guerot or Fabio Tolledi present ideas and positions, related to the future aspects of the arts particularly in Europe.


The presentation of projects and studies is interlaced with news-rounds, practical workshops and of course, plenty of time for making new contacts and refreshing old ones.


For the evenings, a panel of experts has selected a high-quality program of the independent German-language performing arts scene, offering a diverse and up-to date insight into topics and aesthetics, all reflecting the meetings main themes: Europe, Participation and Future.


We are looking forward to dialogues across all borders and cordially invite artists and organizers to join us in creating a truly panoramic view on the state of the performing arts.


Save the date.

More under http://ietm2018munich.net

Get in touch with us under info@ietm2018munich.net


IETM, Square Sainctelette 19, 1000 Brussels, Belgium

Meta Theater Munich / Meta Theater Services, Osteranger 8, 85665 Moosach, Germany

T +49-8091-3514, info@ietm2018munich.net



Weiterlesen
(D) IETM 2018 MUNICH - Mentor Room

(D) IETM 2018 MUNICH, 31st October to 4th November 2018

Res Publica Europa - be a part of it!


Anmeldung zur Newsround / Mentor Room


Das IETM Plenary Meeting Munich 2018, das unter dem Motto „RES PUBLICA EUROPA“ steht, ist als großes Netzwerktreffen internationaler Theaterschaffender auch eine rege genutzte Plattform, um eigene Projektentwürfe vorzustellen, weitere Partner und Interessenten dafür zu gewinnen und sich Rat von erfahrenen Mitgliedern zu holen. Dafür gibt es zwei Formate, zu denen man sich aus organisatorischen Gründen vorab bewerben kann: die Newsround und den Mentor Room.


  1. Newsround for local participants

Wir laden Gruppen, Ensembles, Kompanien aus dem deutschsprachigen Raum ein, sich beim Plenary Meeting Munich vorzustellen.


Bei der rund 90-minütigen „Newsround for local participants“ können die örtlichen Teilnehmer ihre Projekte in drei Minuten einem internationalen Publikum präsentieren. Die Teilnahme ist möglich in Reihenfolge der eingehenden Anmeldungen.

 

Anmeldung unter https://www.ietm.org/en/ietm-munich-plenary-meeting-2018/newsround

 

 

  1. Mentor Room

In einer intensiven 2-Stunden Sitzung haben Teilnehmer die Möglichkeit, vom Wissen und der Erfahrung ihrer KollegInnen zu profitieren. Reicht Eure Fragen oder Probleme ein und wir suchen 2 IETM Mitglieder dazu, die Euch helfen werden, neue Lösungen oder Lösungsansätze zu finden.


Mail an info@ietm2018munich.net


Einsendeschluss ist jeweils der 28.09.2018.


Meta Theater Munich / Meta Theater Services

Osteranger 8, 85665 Moosach, Germany

T +49-8091-3514

info@ietm2018munich.net



Weiterlesen
IETM Munich Plenary Meeting

1 - 4 November 2018

The theme of Res Publica Europa will frame our four-day buzzing hive of ideas and voices from across performing arts disciplines and from all over the globe. Inspired by the German-speaking region's arts, we will reflect together on Europe, Eurocentrism, Euroscepticism, and, importantly - IETM beyond Europe.


Learn more and register.

Weiterlesen
6. Urheberrechtskonferenz

SAVE THE DATE | Die Initiative Urheberrecht veranstaltet am Montag, 19. November 2018, in der Akademie der Künste am Pariser Platz in Berlin ihre 6. Konferenz zur Entwicklung des Urheberrechts im Informationszeitalter.

Themenschwerpunkte werden sein:


    die Auswirkungen der EU-Urheberrechtslinie, die im Herbst dieses Jahres vorliegen soll und dann in den Mitgliedsstaaten umgesetzt werden muss, auf die Situation der Urheber*innen und ausübenden Künstler*innen

    Gesetzesinitiativen, die sich aus der Koalitionsvereinbarung der Großen Koalition ergeben.


Weitere Informationen zur Konferenz werden im Frühsommer veröffentlicht, eine Konferenz-Website wird dann auch freigeschaltet werden.

Informationen zur Urheberrechtskonferenz 2017 hier.


http://urheber.info/positionen/2018-03-20_6-konferenz-der-initiative-urheberrecht-am-19-november-2018

Weiterlesen
18. SYMPOSIUM ZUR SÄNGER UND SCHAUSPIELERSTIMME

23.-24. NOVEMBER 2018

HAUS DER MUSIK SEILERSTÄTTE 30, 1010 WIEN


Inhalte: Backstage im Theater, Karriere und Wettbewerb für junge Sänger, künstlerischer Umgang mit der Sprech- und Singstimme, Reinke-Ödeme unter der Lupe, gesundheitliche Risiken für Sänger und Schauspieler, moderne Diagnostik und Therapie von Allergien, Behandlung von Magenproblemen, Phonochirurgie, Logopädie bei Stimmkrisen, Tai Chi Methoden


Anmeldeschluss: 09.11.2018

Begrenzte Teilnehmerzahl, die Anmeldung wird erst nach Zahlungseingang verbindlich

Weiter Informationen:

Per Email über oeglpp@gmail.com oder über die ÖGLPP Homepage http://meduniwien.ac.at/phon-log/veranstaltungen/

Weiterlesen
© 2018 IG Freie Theaterarbeit · Impressum