Kontakt · de | en

Schwarzes Brett
Casting für TV Werbespot

Casting: 22./23.06, Wien


Casting für TV Werbespot am 22. und 23.6. für Dreh am 3. oder 4. 7.

Suche sowohl männliche Darsteller als auch Statisten männlich zwischen 35 und 60, und weibliche Statistinnen im Spielalter zwischen 40 und 50.

Gagen zwischen 150 und 400 plus Buy out, näheres folgt auf die Email-Bewerbungen!


Information und Kontakt: cherrelle.jane@gmail.com

Weiterlesen
Landestheater Linz: AnkleiderIn

Bewerbungsfrist: 25.06.2017


Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der ÖO. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 350.000 Besucher_innen und mehr als 800 Mitarbeiter_innen ist das Unternehmen eine der größten Kultureinrichtungen Österreichs.


Für unser Ankleider_innen-Team suchen wir mit Eintritt 15.9.2017 eine_n AnkleiderIn

19h


Zu Ihren Aufgaben zählen

  • Kostüm-Betreuung der Künstler_innen im Proben- und Vorstellungsbetrieb
  • Koordination der Kostümreihenfolge während den Vorstellungen
  • Übernahme von Reparaturen und Ausbesserung von Schäden
  • Kostümabänderungen und Repertoireschneiderei
  • Waschen, Bügeln und Bereitstellen von Kostümen (tägliche Kostümaufarbeitung)
  • Als Ankleider_in betreuen Sie die Garderobe der Darsteller_innen. Bei Arbeitsbeginn sortieren, waschen, bügeln und reparieren Sie die Kostümteile der letzten Vorstellung. Danach legen Sie die im Laufe des Tages notwendigen Kleidungsstücke in der Garderobe und im Bühnenbereich bereit und führen Ablauf-Vorbereitungen durch. Während der Vorstellungen sind Ankleider_Innen für die reibungslose Backstage-Logistik der Kostümwechsel verantwortlich.


Was wir von Ihnen erwarten

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Kleidermacher_in; optimalerweise Theater-Erfahrung
  • handwerkliches Geschick; geübt im Umgang mit Nähmaschinen, Kenntnisse im Umgang mit verschiedenen Textilien
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein  und Einfühlungsvermögen
  • Flexibilität, Teamgeist aber auch Selbständigkeit, Zuverlässigkeit, Improvisationstalent, Belastbarkeit, Stressresistenz und eine sehr rasche Auffassungsgabe; körperliche Fitness
  • Gute Microsoft Office-Anwenderkenntnisse; sehr gute Englisch-Kenntnisse
  • Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten, Abend-, Wochenend- und Feiertagsarbeit sowie zu geteilten Diensten

Was Sie von uns erwarten dürfen

  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem der führenden Kulturbetriebe Oberösterreichs
  • Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
  • Das Monatsbrutto-Entgelt beträgt dzt. lt. KV € 906,27 brutto, ohne ev. Anrechnung von Vordienstzeiten, 14 x jährlich.

Wir laden besonders Menschen mit besonderen Bedürfnissen ein sich zu bewerben und bitten um Hinweis in Ihrer Bewerbung.


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich bis So, 25. Juni per E-Mail an bewerbung@landestheater-linz.at

Weiterlesen
NÖ Festival und Kino GmbH/Krems: MitarbeiterIn künstler. Produktionsbüro Schwerpkt. Performance

Bewerbungsfrist: 25.06.2017


Das donaufestival sieht sich seit seiner Neupositionierung im Jahr 2005 als spartenübergreifende Plattform für zeitgenössische Kunstformen, insbesondere in den Bereichen Performance an der Schnittstelle zur Bildenden Kunst, Multimediatheater, Medienkunst, Installationen, Film- und Videokunst und Musik in einem pop- und subkulturellen Kontext. Das klar international orientierte Festival richtet sich schwerpunktmäßig an ein urbanes, weltoffenes und experimentierfreudiges Publikum aus ganz Österreich und dem Ausland.


Die NÖ Festival und Kino GmbH als Teil der NÖKU-Gruppe sucht nun für das donaufestival eine/n organisationsstarke/n und erfahrene/n


Mitarbeiter/in künstlerisches Produktionsbüro

Schwerpunkt Performance

(30 Wochenstunden, Flexibilität aufgrund saisonaler Anforderungen möglich)


Ihr Aufgabengebiet

Sie betreuen eigenständig und in enger Kooperation mit der künstlerischen Leitung und der Abteilungsleitung Projekte über alle Projektstadien hinweg in den oben genannten Kunstbereichen, der Schwerpunkt liegt im Bereich Performance.


Sie tragen budgetäre Projektverantwortung, verhandeln mit Koproduktionspartner/innen, Gastspielpartner/innen, Künstler/innen, Agenturen usw. und erarbeiten die notwendigen vertraglichen und steuerlichen Rahmenbedingungen.


SIE bieten uns

Wir setzen einschlägige mehrjährige Berufserfahrung im künstlerischen Produktionsbüro eines Kunst- bzw. Festivalbetriebs insbesondere in der Durchführung von Performance- und teilweise Musikprojekten unbedingt voraus. Zusätzlich beherrschen Sie verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift.


Persönlich überzeugen Sie uns durch Ihre Organisations- und Kommunikationsstärke. Sie verfügen über ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und zeichnen sich durch ihre Eigeninitiative, Effizienz und Eigenverantwortung aus. Eine flexible Arbeitsweise, vor allem in Festivalzeiten, sind sie gewöhnt (Arbeit an Wochenenden, Feiertagen und abends).


WIR bieten Ihnen

Diese Position ist mit einem Bruttomonatsgehalt von EUR 1.900,-- dotiert, eine Überzahlung ist abhängig von Ihrer Qualifikation und Erfahrung möglich.


In unserem Team ist Flexibilität eine Selbstverständlichkeit. Gerade in punkto Arbeitszeit (30 Wochenstunden im Jahresdurchschnitt) können wir aufgrund der saisonalen Anforderungen eines Festivalbetriebs Flexibilität bieten und ein Arbeitsumfeld bieten, das sich sehr gut mit Ihrem Privatleben oder zusätzlichen beruflichen Verpflichtungen vereinbaren lässt.


Als Tochterbetrieb der Niederösterreichischen Kulturwirtschaft GesmbH. und Teil der NÖKU-Gruppe bieten wir darüber hinaus innerhalb des gesamten Konzerns unternehmensübergreifende Entwicklungsmöglichkeiten sowie vergünstigte Eintrittspreise in alle Kunst- und Kulturbetriebe der NÖKU-Gruppe.


Wenn Sie an einer spannenden und abwechslungsreichen Aufgabe in einem dynamischen Team interessiert sind, senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Gehaltsvorstellung bitte bis spätestens 25.06.2017 an Frau Eva Huber. Nutzen Sie dazu die Möglichkeit einer Online-Bewerbung direkt über unsere Online-Jobbörse unter www.noeku.at/jobs oder bewerben Sie sich per E-Mail unter eva.huber@noe-festival.at

Weiterlesen
WERK X: MitarbeiterIn Theatertechnik mit Schwerpunkt Tontechnik

Bewerbungsfrist: 30.06.2017


Der Theaterbetrieb WERK X hat sich an seinen beiden Wiener Standorten mit zeitgenössischen Formen von Sprechtheater in Eigenproduktionen sowie nationalen und internationalen Koproduktionen und Gastspielen als Verhandlungsraum gesellschaftlich und politisch wichtiger Fragen im gesamten deutschsprachigen Raum etabliert.

Für unser Betriebsbüro in Wien Meidling suchen wir ab Anfang August 2017 eine/n MitarbeiterIn im Bereich Theatertechnik mit Schwerpunkt Tontechnik


Die Hauptverantwortung liegt in der Veranstaltungstechnik für WERK X, beinhaltet die technische Betreuung laufender Produktionen, Bau von Bühnenbildern, Haustechnik.

Aufgaben im Detail:
Technische Betreuung (Beratung/Umsetzung) und Zusammenarbeit mit den künstlerischen Teams der laufenden Produktionen

Live-Technik in den Bereichen Licht/Ton/Video bei Vorstellungen und Veranstaltungen mit Schwerpunkt Tontechnik

Bau von Bühnenbildern im Team 

Aktualisierung und Verwaltung der Dokumentationsdatenbank

Wartung und Instandhaltung 


Ihr Profil

Erfahrung im Theaterbetrieb in den Bereichen Tontechnik/Mikrofonierung/Live-Tontechnik

Grundkenntnisse in der Lichttechnik/Videotechnik

Routinierter EDV-Umgang (Ableton, Resolume)

Abgeschlossene Ausbildung im Tontechnikbereich

Idealerweise auch eine handwerkliche Ausbildung

Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Führerschein B

Kunst- bzw. Theateraffinität, Bereitschaft für Wochenend- und Feiertagsarbeit, Eigeninitiative und Organisationsvermögen, kompetentes und freundliches Auftreten, Lösungsorientiertheit, Selbstständigkeit, gut strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein, Reisebereitschaft


Wir bieten bei 25 Std./Woche mit einem Bruttomonatsgehalt von € 1.400,- (und qualifika-tionsabhängiger Bereitschaft zur Überzahlung) eine vielfältige, herausfordernde Tätigkeit in einem erfolgreichen Theaterbetrieb sowie freundliche Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung inkl. Lebenslauf, Dienstzeugnissen und Motivationsschreiben vorzugsweise per E-Mail

bis spätestens 30.06.2017

an WERK X, Oswaldgasse 35A, 1120 Wien
z.H. Herrn Stefan Enderle, stefan.enderle@werk-x.at

www.werk-x.at

Weiterlesen
Landestheater Linz: HerrenkleidermacherIn

Bewerbungsfrist: 25.06.2017


Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der ÖO. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 350.000 Besucher_innen und mehr als 800 Mitarbeiter_innen ist das Unternehmen eine der größten Kultureinrichtungen Österreichs.


Für unser Herrenkleidermacher_innen-Team suchen wir mit Beginn 11. September 2017 eine

HerrenkleidermacherIn (m/w)

Befristung bis 31.7.2019 // 38 H


Zu Ihren Aufgaben zählen

  • Anfertigung von Herrenbekleidung aller Art (historisch bis modern)
  • Umgestaltung von Kostüm-Teilen und Änderungsarbeiten
  • Gestaltung von Verzierungen
  • Stilgerechte, fachgerechte und termingerechte Realisierung der Entwürfe


SIE bieten uns

  • Abgeschlossene Herrenkleidermacher_innen-Ausbildung
  • Optimalerweise mehrjährige Berufserfahrung, idealerweise in einem Theater
  • Künstlerisches Einfühlungsvermögen und Interesse am Theater
  • Selbständiges und eigenständige Arbeiten; Kreativität, ästhetisches Empfinden
  • Soziale Kompetenz, Teamgeist, Zuverlässigkeit, Fähigkeit zur Improvisation, Stressresistenz, Flexibilität


WIR bieten Ihnen

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem der führenden Kulturbetriebe Österreichs
  • Integration in ein engagiertes und dynamisches Team mit ausgezeichnetem Betriebsklima
  • Ein vielfältiges Aufgabengebiet und die Möglichkeit selbständig zu arbeiten
  • Das Monatsbrutto-Entgelt beträgt dzt. lt. KV € 1.812,52 brutto, ohne ev. Anrechnung von Vordienstzeiten, 14 x jährlich.


Erfüllen Sie unser Anforderungsprofil und würden gerne in einem der führenden Kulturbetriebe Österreichs mitarbeiten? Worauf warten Sie dann noch?


Wir laden auch besonders Menschen mit besonderen Bedürfnissen ein sich zu bewerben und bitten um Hinweis in Ihrer Bewerbung.


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail an bewerbung@landestheater-linz.at, Bewerbungsfrist So, 25. Juni 2017.

Weiterlesen
Salon Hybrid Theater-/Performanceprojekt: DarstellerInnen

Casting: 26.06.2017


Für das neue Theater-/Performanceprojekt von Salon Hybrid und Stephanie Winter suchen wir DarstellerInnen zwischen 30 und 70 Jahren.


TOUR DE NOMBRIL von Stephanie Winter und Salon Hybrid ist als performative Bustour quer durch Wien konzipiert und führt das Publikum über verschiedene historische und emotionale Stationen, Artefakte und Erzählungen zu einer fiktiven Ausgrabungsstätte, die einen Teil des "Nabels der Welt" freilegt. TOUR DE NOMBRIL begibt sich in einen vielschichtigen Reflexionsprozess rund um die Stadt Wien. Ausgehend von der Fiktion, man habe unter der Stadt Wien den Nabel der Welt entdeckt, wird ein humorvoller Ansatz mit theoretischen und wissenschaftlichen Aspekten und Positionen verwoben. TOUR DE NOMBRIL spielt mit Geschichtsschreibung und Geschichtsfälschung und reflektiert unterschiedliche Konzepte, Haltungen, Verantwortlichkeiten rund um die Idee bzw. den Herrschaftsanspruch sich am Nabel der Welt zu befinden.


Für die verschiedenen Stationen suchen wir noch Männer und Frauen zwischen 30 und 70 Jahren, die Lust auf ein Theaterexperiment haben. Besondere Fähigkeiten sind keine Voraussetzung. Die Figurenprofile bewegen sich zwischen Stadtforschern, Labormitarbeitern, Wissenschaftlern und Tourguides.


Aufführungen sind am 9./15./22./23./29./30.9.2017 in Wien (ca. 19-22:00). Proben finden Ende August und Anfang September statt.

Eine Teilnahme ist auch an ausgewählten Abenden möglich. Eine kompakte Aufwandsentschädigung wird geboten.


Das Casting findet am 26. Juni 10:00-12:00 bzw. 20:00-21:30 statt. Um Voranmeldung wird gebeten. Bitte den Betreff “Casting-Anmeldung” angeben.


Kontakt: office@tourdenombril.com


www.salon-hybrid.net

www.missmission.at

Weiterlesen
KosmosTheater: Künstlerische Leitung

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2017

Das Wiener KosmosTheater, errungen von der autonomen Frauenszene und eröffnet im Jahr 2000 durch Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, ist als führende Wiener Bühne mit Ausrichtung auf Genderthematik zeitgenössischer Kunst aller Sparten sowie interdisziplinären Projekten gewidmet. Als zentraler Spielraum und kreativer Ort der Vernetzung für die Freie Theaterszene steht das KosmosTheater mit seinen Eigen- und Koproduktionen sowie Gastspielen für die Auseinandersetzung mit Rollenklischees und die Förderung von Künstlerinnen, insbesondere auch in Leitungspositionen.

Gründerin und Intendantin Barbara Klein wird mit 31.03.2018 das KosmosTheater verlassen. Der Trägerverein Link.*Verein für weiblichen Spielraum schreibt unter der Voraussetzung der ausreichenden Weiterförderung des Hauses durch die Stadt Wien und den Bund zwei Positionen aus: die künstlerische Leitung und die betriebswirtschaftliche Leitung.


Künstlerische Leitung


Gesucht wird eine Persönlichkeit, die aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen in der Lage ist, die Gesamtverantwortung für die künstlerische Planung, Abwicklung und Betreuung des Theater- bzw. Kulturbetriebes zu übernehmen und dabei zum hohen künstlerischen Niveau und zur positiven Publikumsentwicklung beizutragen.

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung sind:

Einschlägige künstlerische Ausbildung und/oder Studium im künstlerischen oder wissenschaftlichen Bereich, Weiterbildung im Bereich Sprechtheater und/oder anderen Kunstsparten

Mehrjährige Erfahrung im künstlerischen Theaterbereich

Fundierte Kenntnisse der Theaterliteratur sowie Interesse an den zeitgenössischen Entwicklungen mehrerer Kunstsparten

Interesse an Vernetzung mit nationaler und internationaler Theaterszene

Interesse an Vernetzung mit feministischen NGOs und Frauenorganisationen

Genderkompetenz (Erkennen genderrelevanter Problematiken in der Theaterliteratur und

-szene und Fähigkeit zu Analyse und Kritik), Leitungskompetenz, soziale Kompetenz, Projektmanagement-Kompetenz, Team- und Kommunikationsfähigkeit

Hohe Belastbarkeit, Bereitschaft zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung, Flexibilität, überdurchschnittliches Engagement, Verhandlungsgeschick, Zuverlässigkeit, Kontaktfreudigkeit und Loyalität

Erstklassige Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen von Vorteil


Ihr Aufgabenbereich umfasst u.a.:

Erstellung und Durchführung des Spielplans

Verfassen entsprechender Konzepte für Fördereinreichungen

Produktionsplanung

Kommunikation intern (Abstimmung Außenauftritt, Teamführung)

Kommunikation extern (mit KünstlerInnen, Politik, Medien, Theaterleitungen, Frauenorganisationen, Vereinen, Schulen, etc.)

Aufnahme und Kündigung von MitarbeiterInnen in Absprache mit der BWL


Die ausgeschriebene Stelle der Geschäftsführenden Künstlerischen Leitung umfasst eine Vollzeitanstellung und beginnt mit 1. April 2018. Sie wird auf die Dauer von zwei Jahren mit Option auf Verlängerung auf weitere zwei Jahre bestellt. Für diese Position ist ein Bruttojahresgehalt von Euro 56.000,- vorgesehen.


Bewerbungen sind auch in neu formierten Teams mit einer BWL möglich.


Bewerbungsunterlagen sollten einen detaillierten Lebenslauf, ein umfassendes Konzept für eine langfristige feministisch-künstlerische Ausrichtung, einen ausführlichen Jahresspielplan als Vorgabe für die Betriebswirtschaftliche Leitung sowie die persönliche Perspektive zur Ausübung der Künstlerischen Leitung in Zusammenarbeit und Abgrenzung mit der Betriebswirtschaftlichen Leitung beinhalten.


Bewerbungen werden vertraulich behandelt; mit einer Bewerbung verbundene Aufwendungen können nicht erstattet werden. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen von Frauen bevorzugt behandelt.


Bewerbungen unter Beifügung entsprechender Unterlagen können bis spätestens 30. Juni 2017 (Datum des Einlangens) per email an folgende Adresse gerichtet werden: leitung@kosmostheater.at

Das Leitungsteam verantwortet die künstlerische und die betriebswirtschaftliche Geschäftsführung gleichermaßen und sollte am 1. April 2018 dazu bereit sein, den Geschäftsbetrieb vollständig zu übernehmen.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Weitere Informationen: http://kosmostheater.at/cgi-bin/page.pl?cid=15

Weiterlesen
KosmosTheater: Betriebswirtschaftliche Leitung

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2017

Das Wiener KosmosTheater, errungen von der autonomen Frauenszene und eröffnet im Jahr 2000 durch Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, ist als führende Wiener Bühne mit Ausrichtung auf Genderthematik zeitgenössischer Kunst aller Sparten sowie interdisziplinären Projekten gewidmet. Als zentraler Spielraum und kreativer Ort der Vernetzung für die Freie Theaterszene steht das KosmosTheater mit seinen Eigen- und Koproduktionen sowie Gastspielen für die Auseinandersetzung mit Rollenklischees und die Förderung von Künstlerinnen, insbesondere auch in Leitungspositionen.

Gründerin und Intendantin Barbara Klein wird mit 31.03.2018 das KosmosTheater verlassen. Der Trägerverein Link.*Verein für weiblichen Spielraum schreibt unter der Voraussetzung der ausreichenden Weiterförderung des Hauses durch die Stadt Wien und den Bund zwei Positionen aus: die künstlerische Leitung und die betriebswirtschaftliche Leitung.


Betriebswirtschaftliche Leitung


Gesucht wird eine Persönlichkeit, die aufgrund ihrer bisherigen Erfahrungen in der Lage ist, die Gesamtverantwortung für die wirtschaftliche, administrative und technische Abwicklung und Betreuung des Theater- bzw. Kulturbetriebes, insbesondere auch für die Budgetierung sowie Personalführung und -koordination, zu übernehmen und dabei zum hohen künstlerischen Niveau und zur positiven Publikumsentwicklung beizutragen.

Voraussetzungen für Ihre Bewerbung sind:

Einschlägige betriebswirtschaftliche Ausbildung und/oder Studium im betriebswirtschaftlichen Bereich

Organisatorisch-wirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen in einem Theater- bzw. Kulturbetrieb

Genderkompetenz, Leitungskompetenz, soziale Kompetenz, Projektmanagement-Kompetenz, Team- und Kommunikationsfähigkeit

Hohe Belastbarkeit, Bereitschaft zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung, Flexibilität, überdurchschnittliches Engagement, Verhandlungsgeschick, Zuverlässigkeit, Kontaktfreudigkeit und Loyalität

Erstklassige Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen von Vorteil


Ihr Aufgabenbereich umfasst u.a.:

Erstellung des Jahresbudgetplans entsprechend dem künstlerischen Spielplan

Einreichung, Abrechnung und Verwaltung von Förderungen, Sponsorleistungen und sonstigen Zuwendungen

Akquisition von Spenden und Sponsoring

Erstellung von Produktionsbudgets, Abrechnung und Controlling

Antragsmanagement und Vertragsverhandlungen

Personalmanagement

Administration und vorbereitende Buchhaltung

Klärung von Rechtsfragen


Die ausgeschriebene Stelle der Geschäftsführenden Betriebswirtschaftlichen Leitung umfasst eine Vollzeitanstellung und beginnt mit 1. April 2018. Sie wird auf die Dauer von zwei Jahren mit Option auf Verlängerung auf weitere zwei Jahre bestellt. Für diese Position ist ein Bruttojahresgehalt von Euro 53.200,-  vorgesehen.


Bewerbungen sind auch in neu formierten Teams mit einer Künstlerischen Leitung möglich.


Bewerbungsunterlagen sollten einen detaillierten Lebenslauf, die persönliche Perspektive zur Ausübung der BWL in Zusammenarbeit und Abgrenzung mit der Künstlerischen Leitung, Parameter für die Finanzierung des künstlerischen Spielplans als Vorgabe für die Künstlerische Leitung sowie Vorschläge zu Fundraising-Aktivitäten beinhalten.


Bewerbungen werden vertraulich behandelt; mit einer Bewerbung verbundene Aufwendungen können nicht erstattet werden.  Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen von Frauen bevorzugt behandelt.


Bewerbungen unter Beifügung entsprechender Unterlagen können bis spätestens 30. Juni 2017 (Datum des Einlangens) per email an folgende Adresse gerichtet werden: leitung@kosmostheater.at

Das Leitungsteam verantwortet die künstlerische und die betriebswirtschaftliche Geschäftsführung gleichermaßen und sollte am 1. April 2018 dazu bereit sein, den Geschäftsbetrieb vollständig zu übernehmen.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Weitere Informationen: http://kosmostheater.at/cgi-bin/page.pl?cid=15

Weiterlesen
Kunstuni/Linz: Professur Medientheorien

Bewerbungsfrist: 5.07.2017


An der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz gelangt die Stelle einer Professur für „Medientheorien“ in vollem Beschäftigungsausmaß nach § 98 UG 2002 zur Ausschreibung. Die Bezahlung erfolgt nach KV § 49/1, monatliches Bruttoentgelt 4.891,10€. Überzahlung ist möglich.

Die Kunstuniversität Linz betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und ersucht daher qualifizierte Frauen ausdrücklich um Bewerbung.

Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen. BewerberInnen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung und/oder -hintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Die BewerberInnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Kosten, die aus Anlass des Bewerbungsverfahrens entstehen.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis spätestens 5. Juli 2017 an den Rektor der Kunstuniversität Linz, Univ.Prof.Dr.Reinhard Kannonier, Hauptplatz 6, A-4020 Linz, zu richten.

http://www.ufg.ac.at/fileadmin/media/news_gesamtuni/jobs/2017/05_17_Prof_Medienth.pdf

Weiterlesen
Landestheater Linz: MitarbeiterIn Projektabwicklung

Bewerbungsfrist: 5.07.2017


Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der ÖO. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 350.000 Besucher_innen und mehr als 800 Mitarbeiter_innen ist das Unternehmen eine der größten Kultureinrichtungen Österreichs.


Für unser Technik-Team suchen wir mit Eintritt 1.9.2017 eine_n Mitarbeiter_in

Projektabwicklung (M/w)

38 Wochenstunden


Zu Ihren Aufgaben zählen

  • Erstellung von Konstruktionszeichnungen für Bühnenbildelemente im Holz- und Metallbau
  • Erstellung von Protokollen; Dokumentation von Projekten
  • Bedienung des Großformatplotters
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Bühnen- und Werkstattbereich sowie mit den künstlerischen Teams und Mitarbeiter_innen
  • Übersetzung künstlerischer Anforderungen in technische Konzepte in enger Zusammenarbeit mit den künstlerischen Teams und der Werkstättenleitung


Was wir von Ihnen erwarten

  • Technische Grundausbildung (Metall oder Holzbau oder Studium „Theater u. Veranstaltungstechnik“
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Selbständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit
  • Interesse an der Verwirklichung von künstlerischen Ideen
  • Hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft sowie organisatorisches Geschick
  • Abgeschlossener Präsenzdienst/Zivildienst


Was Sie von uns erwarten dürfen

  • eine herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgabe
  • Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
  • Eigenverantwortliches Arbeiten in einem der modernsten Theater Europas
  • Das Monatsbrutto-Entgelt beträgt dzt. € 2.076,59 lt. KV, ohne ev. Anrechnung von Vordienstzeiten (KV-Entgelt: € 2.076,59 14 x jährlich; Zulagen € 151,59)


Wir laden besonders Menschen mit besonderen Bedürfnissen ein sich zu bewerben und bitten um Hinweis in Ihrer Bewerbung.


Erfüllen Sie unser Anforderungsprofil und würden gerne in einem führenden Kulturbetrieb Österreichs mitarbeiten? Worauf warten Sie dann noch?


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis Mi, 5. Juli 2017 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@landestheater-linz.at

Weiterlesen
Angewandte: Senior Lecturer Bühnen- und Filmgestaltung

Bewerbungsfrist: 12.07.2017


Die Universität für angewandte Kunst Wien sucht ab 2. Oktober 2017 eine/n halbbeschäftige/n Senior Lecturer (20 Wochenstunden, befristet bis 30.9.2018 – eine Verlängerung des Vertrages ist möglich) für den Bereich Bühnen- und Filmgestaltung (Leitung: Univ.-Prof. Bernhard Kleber)

Anstellungserfordernisse:
- österreichische bzw. EU/EWR-Staatsbürgerschaft oder gleichgestellte Anstellungsvoraussetzung
- IT Kenntnisse
- Ausgezeichnete Englisch- und Deutschkenntnisse
- Sehr gute Kenntnisse in zeitgenössischer Kunst, Theater und Film, sowie Theater- und Kunstgeschichte.
- Grundlegende Kenntnisse von Darstellungstechniken (Zeichnungen, Modelle, räumliche Visualisierungen, Foto, Video, Bildbearbeitung).
- Praxiserfahrungen mit der Konzeption, Planung und Umsetzung von Gruppen-Ausstellungen, Performances und anderen (Live-)Events.
- Entwicklung und eigenständige Betreuung von Studienprojekten
- Erfahrung mit dem Verfassen sowohl von begleitenden als auch von eigenständigen Texten sowie dem Editieren und Herausgeben von Publikationen.
- Didaktisch/Pädagogische Eignung und Teamfähigkeit, Interdisziplinarität
- Strukturierte Arbeitsweise und Kommunikationsstärke

Tätigkeitsbereich:
- Selbständige Durchführung von Lehrveranstaltungen und Abhaltung von Prüfungen
- engagierte Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben
- Unterstützung der Studierenden im Rahmen des Zentralen Künstlerischen Faches (ZKF)
- verschiedene Belange im Semestergeschehen wie z.b. Studienreisen, Theater – und Ausstellungsbesuche

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.365,50 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.

Ihre schriftliche Bewerbung (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und sachdienliche Unterlagen) richten Sie bitte bis 12. Juli 2017 an die Bühnen- und Filmgestaltung der Universität für angewandte Kunst Wien, Vordere Zollamtsstraße 3, 1030 Wien, oder per e-mail an: sekretariat.buehne@uni-ak.ac.at

Die Universität für angewandte Kunst Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und künstlerischen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Die Bewerber/innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten.

Weiterlesen
Angewandte: UniversitätsassistentIn (14 Wstd.) Bühnen- und Filmgestaltung

Bewerbungsfrist: 12.07.2017


Die Universität für angewandte Kunst Wien sucht ab 2. Oktober 2017 eine/n teilbeschäftige/n Universitätsassistent/in (14 Wochenstunden, befristet bis 30.9.2018 – eine Verlängerung des Vertrages ist möglich) für den Bereich Bühnen- und Filmgestaltung (Leitung: Univ.-Prof. Bernhard Kleber)

Anstellungserfordernisse:
- österreichische bzw. EU/EWR-Staatsbürgerschaft oder gleichgestellte Anstellungsvoraussetzung
- grundlegende Kenntnisse der Betriebssysteme: Windows, MacOS
- Kenntnisse in den Bereichen Netzwerke und Peripherie
- Solide technische Grundkenntnisse audio-visueller Medien und Equipment
- Fundierte fachspezifische Erfahrung Kunst/Theater/künstlerischer Film
- grundlegende Kenntnisse der Betriebssysteme  (wie zb. HTML Programmierung )

Tätigkeitsbereich:
Technische Unterstützung des laufenden Lehr- und Studienbetriebes sowie spezieller Projekte; technische Mitarbeit bei Planung und Durchführung von Präsentation und Ausstellungen des Fachbereiches Bühnen- und Filmgestaltung; Wartung, Kontrolle und Organisation der technischen Infrastruktur , Hard- und Software (regelmäßiges Back-up, Upgrade etc.) Mitarbeit an der Planung der technischen Infrastruktur, Geräte Einschulungen für Studierende des Fachbereichs sowie Verwaltung des Geräte Pools.
Entwicklung und Betreuung der Webpräsenz des Fachbereichs.

Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 955,85 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.

Ihre schriftliche Bewerbung (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und sachdienliche Unterlagen) richten Sie bitte bis 12. Juli 2017 an die Bühnen- und Filmgestaltung der Universität für angewandte Kunst Wien, Vordere Zollamtsstraße 3, 1030 Wien, oder per e-mail an: sekretariat.buehne@uni-ak.ac.at

Die Universität für angewandte Kunst Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen und künstlerischen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen vorrangig aufgenommen.

Die Bewerber/innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten.

Weiterlesen
Tiroler Festspiele Erl: AssistentIn der Kaufmännischen Direktion

Bewerbungsfrist: 14.07.2017


Die Tiroler Festspiele Erl wurden vor zwanzig Jahren von Gustav Kuhn gegründet und zählen vor allem aufgrund der festivaleigenen Opernproduktionen im Passionsspielhaus Erl und im Festspielhaus Erl zu den renommiertesten Kulturbetrieben Österreichs und Europas. Intendant Gustav Kuhn ist gemeinsam mit dem Präsidenten Hans Peter Haselsteiner der Garant für die innovative Festspielleitung und für den abwechslungsreichen Spielbetrieb der Winter- und Sommerfestspiele, welcher von einem kleinen Team an leistungsbereiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ganzjährig in Erl umgesetzt wird.

Zur Verstärkung unseres engagierten Teams suchen wir zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n

Assistenten / Assistentin der Kaufmännischen Direktion

Ihr Aufgabenbereich umfasst die Abwicklung Kaufmännischer Bereiche wie Zahlungsverkehr, Fakturierung, Überprüfung und Kontierung von Rechnungen, Vertragsverwaltung, Organisation und Abwicklung von Projekten, Schnittstellenfunktion zu unserer Buchhaltung, Lohnverrechnung und zum Kartenverkauf

Sie bringen mit:
· Abgeschlossene kaufmännische oder betriebswirtschaftliche Ausbildung (z.B. HAK)
· Mehrjährige Berufserfahrung von Vorteil
· Verlässlichkeit und Genauigkeit
· Eigenverantwortliche und proaktive Arbeitsweise
· Teamfähigkeit und Diskretion
· Souveräner Umgang mit den gängigen Office-Programmen
· Sehr gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift), weitere Sprachkenntnisse (Italienisch, Russisch) von Vorteil
· Kenntnisse der Personalverrechnung und Arbeitsrechtliche Kenntnisse von Vorteil
· Dienstbereitschaft in den Abendstunden, an Wochenenden und Feiertagen
· Interesse an unseren Veranstaltungen

Für diese Vollzeit-Position bieten wir ein Gehalt von € 2.000,- brutto monatlich mit Bereitschaft zur Überzahlung.

Auskunft zur Position unter 0043 (0) 5373/81000 14

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Schul- und Dienstzeugnisse) übermitteln Sie bitte per E-Mail an info@tiroler-festspiele.at

Tiroler Festspiele Erl Betriebsges.m.b.H.
z.H. Kaufmännische Direktion
Mühlgraben 56a
A-6343 Erl

Weiterlesen
ARGEkultur: Künstlerische Geschäftsführung

Bewerbungsfrist: 15.07.17


Ausschreibung Künstlerische Geschäftsführung

Die ARGEkultur führt als größtes unabhängiges Kulturzentrum Salzburgs zeitgenössische
Kunst und Kultur in einzigartiger Weise zusammen. Sie agiert als Veranstalterin und
Produzentin für zeitgenössische, innovative und gesellschaftskritische Kultur. Als
Kommunikations- und Produktionsstätte - auch für zahlreiche Initiativen und Gruppen -
positioniert sich die ARGEkultur als Treffpunkt und Arbeitsplatz für aktuelles kulturelles Schaffen
in Salzburg. Die ARGEkultur ist ein Ganzjahresbetrieb mit einem Jahresprogramm.
Jährlich finden in der ARGEkultur bis zu 350 Veranstaltungen (Eigen-, Ko- und
Gastveranstaltungen) mit insgesamt rund 40.000 BesucherInnen statt. Dazu kommen
zahlreiche Workshops, Kurse, Seminare und Proben.
In einem dynamischen Hausnutzungskonzept bietet die ARGEkultur eine Plattform für Arbeits-
und Vernetzungsmöglichkeiten für mehr als 20 permanente bzw. regelmäßige
NutzerInnengruppen verschiedener Sparten.

Die ARGEkultur ist eine gemeinnützige GmbH – die künstlerische Geschäftsführung bildet
gemeinsam mit der kaufmännischen Geschäftsführerin das Managementteam der ARGEkultur.
Der Kunst- und Kulturauftrag der ARGEkultur umfasst mehrere künstlerische Sparten
(u.a. Kabarett/Kleinkunst, Kulturvermittlung, Musik, Performance) und versucht im
Besonderen spartenübergreifende Formen zu befördern. Die ARGEkultur agiert in Kunst, Kultur
und Gesellschaftskritik. Dies drückt sich in einer Koexistenz von experimentellen Projekten und
Formen der Alltags- und Populärkultur aus. Im Zentrum dieses Auftrags stehen zeitgenössische
Kunst und Kultur mit starkem innovativem Charakter.

Der Verantwortungsbereich der künstlerischen Geschäftsführung erstreckt sich von der
Programmerstellung bis zur Sicherstellung der professionellen Abwicklung und umfasst auch
die Personal- und Budgetverantwortung. Wesentliche Grundlage der Tätigkeit sind die Werte
und das Selbstverständnis der ARGEkultur. Gemeinsam mit dem Vorstand und der
kaufmännischen Geschäftsführung werden aktiv die Weichenstellungen für die strategische
Weiterentwicklung der ARGEkultur gestellt. Die künstlerische Geschäftsführung nimmt eine
wesentliche und aktive Rolle im Aufbau und der Pflege von Netzwerken wahr.
Das Dienstverhältnis ist auf 3 Jahre befristet. Eine Verlängerung der Befristung ist möglich.
Dienstbeginn: 1. März 2018

Beginn der Einarbeitungsphase: ab Herbst 2017 – nach Vereinbarung punktuell

Nähere Informationen zur ARGEkultur finden Sie auf www.argekultur.at, insbesondere:

· Werte und Selbstverständnis der ARGEkultur
· die Tätigkeitsberichte 2015 und 2016
· den Gemeinwohlbericht der ARGEkultur

Formale Kriterien:
· Mehrjährige Erfahrung im programmatisch konzeptionellen Bereich professioneller
Kulturbetriebe (inkl. Budgetverantwortung)
· Nachweis von erfolgreicher Vernetzungstätigkeit und von Vernetzungsprojekten im
Kunst- und Kulturbereich

Voraussetzungen und Skills
· Führungsfähigkeit und Erfahrung in Personalverantwortung
· Repräsentation nach außen
· Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungssicherheit
· Durchsetzungsvermögen auch bzw. gerade bei kontroversen gesellschaftspolitischen
Diskursen
· Fähigkeit zu zielorientierter Arbeitsweise
· Planungs- und Steuerungskompetenz, Fähigkeit zur Vorbereitung und Durchführung von
Veranstaltungen (Projektmanagement)
· Kenntnisse über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Veranstaltungstechnik
· Englisch in Wort und Schrift

Fachliche Fähigkeiten
· Fähigkeit zu programmatisch konzeptiver Arbeit
· Fähigkeit zum Erkennen der Trends (Trendscouting), Aufgreifen von neuen Trends
(Trendsetting) und zur Entwicklung und Realisierung künstlerischer Konzepte
· Fähigkeit zur Analyse von Erwartungen und Bedürfnisse bestehender und potentieller
KundInnen
· Kenntnisse des bestehenden und potenziellen künstlerischen und kulturpolitischen
Umfelds und über aktuelle Entwicklungen im künstlerischen Umfeld
· Fähigkeit zum Aufbau neuer und zur Pflege bestehender Kommunikations- und
Produktionsnetzwerke
· Marketingkenntnisse

Wir bieten:
· 35 Stunden Dienstverhältnis (Anstellung) – Einstufung nach Betriebsvereinbarung –
Mindestgehalt p.m. 4.000,00 – Überzahlung ist möglich
· Führungs- und Gestaltungsmöglichkeit in einem der erfolgreichsten Kulturhäuser in
Österreich
· ein professionelles und kreatives Team

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Nachweisen und
ausführlicher Beschreibung Ihrer bisherigen Tätigkeiten, ergänzt um ein erstes
Positionierungskonzept, bitte bis 15. Juli 2017 an gmachl@argekultur.at oder unten
stehende Postadresse übermitteln.

ARGEkultur gemeinnützige GmbH // Geschäftsführung // Daniela Gmachl
Ulrike-Gschwandtner-Straße 5 // 5020 Salzburg
Tel.: +43-662-848784-20 // Mob.: +43-699-14010701 // Fax.: +43-662-848784-13 // gmachl@argekultur.at // www.argekultur.at

Weiterlesen
tanz.coop: Tänzer (m)

Bewerbungsfrist: 30.07.2017


tanz.coop sucht - unter der choreografischen Leitung von Gisela Elisa Heredia - im Herbst 2017 einen professionellen Tänzer mit sehr guter zeitgenössischer Technik, starker Präsenz, Partnering Erfahrung, Kreativität, Offenheit und idealerweise großem Sprachtalent. Tango Erfahrung ist von Vorteil.
Wohnsitz nur in Wien.


Bewerbung ab sofort mit Foto und max. 2 Seiten CV an office@tanzcoop.com bis 30. Juni 2017
Audition findet Anfang September 2017 in Wien statt.
www.tanzcoop.com

Weiterlesen
Volkstheater: Projektassistenz

Bewerbungsfrist: 31.07.2017


Das Volkstheater zählt mit 4 Spielstätten und ca. 450 Vorstellungen pro Spielzeit zu den größten Sprechbühnen im deutschen Sprachraum und sucht ab der Spielzeit 2017/18 eine/n Projektassistent/In

Für das Stadtprojekt “Wien 5 – Die Kunst der Nachbarschaft” sucht das Junge Volkstheater zum 01.09 2017, befristet bis Ende Juni 2018
eine/n Projektassistent/in für 10 Stunden/ Woche.

Zum Aufgabenfeld zählt die Unterstützung der Projektleitung in allen Bereichen des Projektmanagements wie z.B.: Mitarbeit bei der Konzeption, Koordination, Organisation und Durchführung des Stadtprojektes, sowie von Einzelveranstaltungen im Rahmenprogramm. Betreuung und Pflege der Internetpräsenz (Homepage, Social Media etc.); Korrespondenz und Terminkoordination mit regionalen Projektpartnern und Künstlern/Künstlerinnen; Kommunikation und Kontaktpflege mit Partnern, Förderern, Künstlern/Künstlerinnen; Verfassen von Texten für Kommunikationsprodukte, Veranstaltungsankündigungen und Ausschreibungen; Vor- und Nachbereitung des Projektes.

Voraussetzungen sind: Interesse für das Theater, die Stadt Wien sowie zeitliche Verfügbarkeit und Freude an organisatorischen Tätigkeiten. Erfahrungen im Theater, insbesondere als Hospitant/in sind von Vorteil.

Vergütet wird diese Assistenz auf Basis von 10 Stunden/ Woche lt. KV Wiener Bühnenverein
mit brutto € 417,- monatlich (Vollzeitbasis lt. KV 1.669,-).

Bewerbungen bitte bis zum 31.07.2017 ausschließlich an junges@volkstheater.at

Männliche Bewerber sollten Ihren Präsenz-/ Zivildienst bereits abgeleistet haben

Wir bitten um Verständnis, dass Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung am Volkstheater entstehen, leider nicht ersetzt werden können.

Weiterlesen
Landestheater/Salzburg: Kaufmännische Direktion

Bewerbungsfrist: 1.08.2017


Die Salzburger Landesverwaltung sucht für das Salzburger Landestheater eine/n Kaufmännische/n Direktor/in. Die Position ist ehestmöglich zu besetzen.

Die vollständigen Ausschreibungsunterlagen mit Informationen zum Aufgaben- und Anforderungsprofil sowie einen Bewerbungsbogen finden Sie unter
https://www.salzburg.gv.at/themen/kultur/landestheater-ausschreibung.

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an:
Land Salzburg
Abteilung 2: Kultur, Bildung und Gesellschaft
"Bewerbung kaufmännische Direktion"
Postfach 527
A-5010 Salzburg

Die Bewerbungsfrist endet mit 1.8.2017 (Einlangen in der Abteilung 2)

Stundenausmaß: 40 Wochenstunden
ArbeitgeberIn: Land Salzburg / Salzburger Landestheater
Dienstort: Salzburg
Monatlicher Bruttolohn: EUR 6.000

Weiterlesen
Theater der Jugend: MitarbeiterIn Theaterpädagogik

Bewerbungsfrist: 18.08.2017


Theater der Jugend: MitarbeiterIn Theaterpädagogik (Vollzeit)


Ihr Aufgabengebiet:
Organisation, kreative Planung und Durchführung von Projekten mit Schulklassen in der Schule und im Theater, Konzeptplanung und Leitung von Theaterspielklubs, Ausarbeitung diverser theaterpädagogischer Konzepte


Ihr Profil:
Theaterpädagogische Ausbildung, praktische und theoretische Kenntnisse theaterpädagogischer Arbeit, pädagogisches Feingefühl und Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Kreativität, strukturierte, empathische und reflektierte Führung von Gruppen, Interesse und Verständnis von theatralen und dramaturgischen Prozessen, schauspielerische Begabung/Körperbewusstsein, rhythmisch/musikalisches Feingefühl, Begeisterungsfähigkeit, Verlässlichkeit, Teamfähigkeit, Stressresistenz


Dienstbeginn: ab 1. September 2017


Bezahlung:
Kollektivvertrag des Wr. Bühnenvereins für das künstlerische Personal
Jahreseinkommen ab 26.222,00 €; Berufseinsteiger
Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation ist gegeben.


Wir wenden uns an teamorientierte BewerberInnen, die Interesse an Theater und Kultur mitbringen.

Ende der Bewerbungsfrist: 18.08.2017


Sämtliche Bewerbungen werden aufgrund der Theaterferien ab dem 18.08.2017 beantwortet.

Ihre kompletten, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen in einem Dokument max 1MB (Zeugnisse, Lebenslauf, Foto etc.) richten Sie an:

bewerbung@tdj.at


www.tdj.at\jobs

Weiterlesen
© 2016 IG Freie Theaterarbeit · Impressum