Kontakt · de | en

Schwarzes Brett
StraßenkünstlerInnenPlattform: streetartists from vienna
In der Straßenkunstszene von Wien tut sich was!
Es gibt nun eine StraßenkünstlerInnenPlattform "streetartists from vienna"

Aktive und Interessierte KünstlerInnen aus der Straßenkunst-Szene haben sich eine Plattform geschaffen um sich in Sachen PR und Marketing gegenseitig zu unterstützen.
Die Plattform ist somit auch eine selbstverwaltete KünstlerInnenagentur.

Iniziert wurde das Projekt von:
Kulturverein Compania Tétaté /Sabine Maringer

www.streetartistsvienna.com
Weiterlesen
Ticketteer: Online-Kartenreservierungstool für Theater und Veranstalter

Von freien Theatern und Veranstaltern mitentwickelt und erprobt ist Ticketteer nun endlich für alle verfügbar - kostenlos für Kleinveranstalter. Das ist die Gelegenheit von der selbstgestrickten E-Mail-Kartenreservierung und den unübersichtlichen Excel-Listen auf ein professionelles Tool umzusteigen. Eure Besucher werden es euch danken. Die Online-Anwendung beteiligt sich NICHT an euren Karteneinnahmen. Lest euch die Preismodelle selbst durch unter https://ticketteer.com/de/pricing.


Bis 31. März gibt es _keine_ Kontingentbeschränkung. Damit könnt ihr soweit ihr planen könnt, Veranstaltungen erstellen und Ticketteer bis zum letzten Spieltag kostenlos nutzen.


Das bietet Ticketteer:


- Tickets online reservieren (lassen)

- Übersichtliche PDF für die Abendkassa

- Wartelisten

- Im Team oder einzeln immer den Überblick behalten

- Besucherstatisik, Auslastungsanalyse und andere Werkzeuge

- … mehr Features kommen ständig dazu


Die Integration in eure Website oder Facebook-Seite erfolgt ganz einfach über den Ticketteer-Link. Wir helfen euch gerne.


Probiert Ticketteer unverbindlich und kostenlos aus:


https://ticketteer.com

Weiterlesen
SMartAtMobility: Informationsportal

Start des Informationsportals für KünstlerInnen und Kulturbetriebe

Auf www.SMartatMobility.com finden KünstlerInnen, Kreative und viele andere die in Österreich leben und arbeiten alle Informationen, die sie wissen müssen, wenn sie hier leben, arbeiten und/oder grenzüberschreitend tätig werden wollen. SMartatMobility richtet sich ebenso an Personen, die aus dem Ausland kommen und kurzfristig oder auch langfristig in Österreich tätig werden wollen.

Der notwendigen und selbstverständlichen Mobilität von Kunstschaffenden und Kreativen, die ihrer Arbeits- und Lebensrealität entspricht, stehen oft vielfältige bürokratische Hürden und ein großer Informationsbedarf entgegen. Deshalb ist ein Schwerpunkt des aktuellen Europäischen Kulturprogramms ‚Creative Europe' der Mobilität von kulturellen Akteuren und Werken gewidmet.

Mit diesem neuartigen, digitalen, kulturellen Informationssystem stellt das Team von SMartAt nun wichtige Informationen von Arbeitsrecht über Steuern, Sozialversicherung und Urheberrecht bis zu Versicherungen gebündelt online. Die Inhalte finden sich übersichtlich dargestellt, umfassend und klar verständlich in deutscher und englischer Sprache.

Zusätzlich stellt die Seite eine umfassende Förderdatenbank für Kunst und Kultur zur Verfügung. 

SMartatMobility wurde von Work SMart in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt entwickelt.

Rückfragehinweis:
Work SMart - Netzwerk für Kunst und Kultur
+43-660-5559728
info@smart-at.org

Weiterlesen
Database - Resources for Mobility and Internationalisation of Performing Arts

Database of recommended resources for the mobility and internationalization of the performing arts


The list of resources shown below can be filtered from the following options:


  • Any: The complete database of resources for mobility and internationalisation
  • Bibliography: Recommended on-line manuals for mobility and internationalisation
  • Financing: The different programmes of subsidies for mobility
  • Information and support: Information centres and international support. Structures around the world for practical information on a particular country or internationally
  • Meeting points: Fairs, markets, networks, meeting point for professionals from all disciplines of performing arts and live music
  • Good practice selection of artistic mobility (coming soon)

Database: http://tonigonzalezbcn.com/en/resources

Weiterlesen
Figurentheater Marijeli: Mitwirkende/r gesucht

Das Figurentheater MARIJELI zeigt im Wiener Theatermuseum

(Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien) eine Neuinszenierung seiner Produktion „KRIPPENSPIEL“.


(Unterstützt von einem Chor, Sprechern, einem Musiker und einem Erzähler, wird die Weihnachtsgeschichte in Form eines Schattenspiels dargestellt).


Wir suchen einen/eine interessierte Mitwirkende/n (Mithilfe im Bühnenaufbau, Figurenspiel).


ZEITRAUM:
18. Dez  09.00 - 18.00
19. Dez  10.00 - 18.00
20. Dez  09.00 - 17.00
21. Dez  09.00 - 17.00
22. Dez  09.00 - 17.00
23. Dez  09.00 - 18.00
24. Dez  09.00 - 12.00


Alter: bis 29 Jahre

Bezahlung: 300€.


Wir freuen uns auf Deine Bewerbung mit Lebenslauf + Foto an:

office@marijeli.at

Weiterlesen
Gerhard Feldbacher: Kooperationspartner/innen gesucht

Suche Kooperationspartner aus dem Bereich Theater/Performance um ein mobiles japanisches Papierhaus zu bespielen. Das Haus ist ca. 2/4m groß und kann als Anhänger auf Festivals udgl. transportiert werden um im öffentlichen Bereich als Bühne zu dienen. 


Als Möglichkeit der Bespielung bietet sich an: Puppentheater, Schattentheater (verschiebbare Papierwände), kleine 1:1 Theater Interventionen, Konzerte/Musik. 


Es soll als mobile Bühne auf Festivals touren bzw. es soll auch ein eigenes kleines Festival im Raum Salzburg umgesetzt werden. Näheres hierzu im direkten Gespräch.

Es ist auch geplant, dass mobile Haus als Hausboot auf Gewässern zu platzieren, um in Ufernähe zu spielen bzw. das Publikum in kleinen Gruppen auf das Hausboot zu bringen. 

Für andere interessante Ideen sind die Ohren natürlich auch offen… 


Das Haus ist fertig und wurde bereits auf dem Schmiede Festival in Hallein sowie im YCI Forum in Salzburg präsentiert und bespielt. Fotos vorhanden.


Für Vorschläge bitte ein kurzes Mail mit einem Konzept sowie kurze Vorstellung der Beteiligten.

an: mail@gerhardfeldbacher.com

Weiterlesen
Arbeitsmarktservice Österreich: Aktion 20.000 für gemeinnützige Vereine

Diese Arbeitsmarktinitiative richtet sich an gemeinnützige Initiativen und Kommunen. Sie unterstützt die Beschäftigung von über 50-jährigen Langzeitarbeitslosen. Auch Vereine aus dem Kulturbereich kommen als Arbeitgeber*innen in Frage. Das AMS unterstützt diese mit bis zu 100% der Lohn- und Lohnnebenkosten.

Ansprechpartner*innen sind die jeweiligen Arbeitsmarktservice-Stellen in Österreich – konkrete Pläne sind dort erfragbar. Es empfiehlt sich jetzt schon für die großteils erst im Jahr 2018 startende Aktion bereits jetzt in der jeweiligen AMS-Landesstelle nachzufragen.

Grundvoraussetzungen:

Arbeitgeber ist ein gemeinnütziger Verein oder eine Kommune

Langzeitarbeitslosigkeit bedeutet Arbeitslosigkeit seit mindestens 1 Jahr
Ziel: die Rückkehr in den Arbeitsmarkt zu ermöglichen

perspektivisch Vollzeit-Stellen, mindestens 30 Wochenstunden


Weitere Informationen: http://www.ams.at/service-unternehmen

Weiterlesen
HTU Graz und ÖHKUG: Leiter*in für Laiengruppe gesucht

Wir sind eine Laiengruppe aus Studierenden und wollen in diesem Studienjahr wieder ein Theaterstück auf die Beine stellen. Dafür suchen wir eine Leiterin oder einen Leiter für die Regie und würden deswegen gerne eine Ausschreibung am Schwarzen Brett auf freietheater.at unter der Rubrik Ausschreibungen  veröffentlichen. Erscheinungszeitraum sollten die nächsten drei Wochen (13.11.2017-01.12.2017) sein, mit folgendem Text:


Ausschreibung für die Leitung der Regie für das Theaterprojekt 17/18 der HTU Graz und ÖHKUG


Wir sind eine Laiengruppe aus Studierenden von technischen und naturwissenschaftlichen Fächern und wollen auch in diesem Studienjahr wieder ein Theaterstück auf die Beine stellen. Dafür suchen wir eine Leiterin oder einen Leiter für die Regie.


Wir wünschen uns von unserer Regisseurin bzw. unserem Regisseur:

Erfahrung mit (Laien-)Theatergruppen,

Enthusiasmus und

ein wenig Geduld mit uns.


Eckdaten des Projekts

TeilnehmerInnenzahl: ca. 20

Die Bühnenerfahrung der Studierenden reicht von kompletten Neulingen bis zu Leuten, die bereits Erfahrungen aus den letzten zwei Jahren oder anderen Produktionen mitbringen.


Stück

Noch offen. Wir freuen uns über Vorschläge.

Wir wünschen uns ein eher lustiges Stück mit möglichst vielen Rollen, eventuell mit Technik- bzw. Wissenschaftsbezug.


Ablauf

Erstes Kennenlernen der Studierenden gemeinsam mit der Regie und Theater-Warm-up (Stimmübungen, Gruppenübungen etc.), dann Probelesen des Stücks um die Besetzung zu finden. (3 Halbtage, Anfang Jänner)


Probelesen des Stücks, Rollenvergabe und Probenplan erstellen (Mitte Jänner)


Wöchentliche Proben (Ende Jänner bis Mai)


Eventuell Intensiv-Proben (TU-Osterferien)
Ganztägige Proben, 2 bis 3 Tage hintereinander.


Aufführungen (Ende Mai bzw. Anfang Juni)
Geplant sind derzeit vier Aufführungen.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte ein Angebot und eine kurze Beschreibung der Erfahrungen, die Sie mitbringen, an theater@htu.tugraz.at.



16.11.2017

Weiterlesen
bookamat: Buchhaltung einfach und übersichtlich

Wir wissen aus eigener Erfahrung als Selbständige, dass das Thema Buchhaltung nicht immer angenehm ist. Wir wissen aber auch, dass es ein gutes Gefühl ist, die eigenen Zahlen zu kennen und im Griff zu haben. Darum haben wir mit bookamat eine einfache Buchhaltungsapplikation entwickelt.

bookamat ist für Einnahmen-Ausgaben-Rechner (EPUs, Freiberufler, KMUs und Vereine) konzipiert und leicht zu bedienen. Mittels vordefinierter Steuerkonten können Einnahmen und Ausgaben schnell und steuerrechtlich korrekt eingeben werden. Tags und Kostenstellen erlauben persönliche Zuordnungen und betriebliche bzw. private Anteile lassen sich einfach berechnen. Wiederkehrende Buchungen (z.B. Studiomiete, Telefonkosten) können über frei definierbare Vorlagen im Handumdrehen erfasst werden. Die Umsatzsteuervoranmeldung ist damit ebenso vorbereitet wie die zusammenfassende Meldung.

Weitere Features:
— Anlageverzeichnis
— Umfassende Exports (Excel, PDF)
— Rechnungs-/Belegupload
— Sichere Verbindung und tägliche Backups

Einen schönen und kurzen Überblick darüber was bookamat kann gibts hier:
vimeo.com/42272006

oder in diesem Artikel in Format:
www.format.at/articles/1229/94...

Und natürlich auf: www.bookamat.com

bookamat kann man 30 Tage lang gratis testen, danach kostet der Jahresaccount 100,- Euro.

Der Ermässigungscode ist über die IG Freie Theaterarbeit ( c.vikoler@freietheater.at ) zu beziehen.

Wir freuen uns, wenn ihr bookamat testet und unser Angebot weiterverbreitet.
Feedback, Anmerkungen & Kritik – jederzeit an support@bookamat.com

Beste Grüße,
Axel & Patrick

Weiterlesen
Tanzquartier wien: TQW Mediathek

Liebe Kolleg_innen, liebe Künstler_innen,

unter www.mediathek.tqw.at könnt ihr auf eine große Zahl an Performance- und Vortragsmitschnitten aus unserem Archiv zugreifen – wöchentlich kommen neue Aufnahmen dazu.

Zeitgleich wurde auch der OPEN SPACE AUSTRIA freigeschalten – konzipiert als ein von Tanz- und Performance-Künstler_innen selbst definierter Bereich, in dem ihr eure eigenen Performancemitschnitte hochladen könnt. Mit OPEN SPACE AUSTRIA möchten wir euch ein Tool zur Verfügung stellen, um eure Arbeiten international sichtbarer zu machen. Selbstverständlich könnt ihr dabei mit unserer Unterstützung rechnen, vor allem im Zusammenspiel mit internationalen Aktivitäten wie dem European Dancehouse Network (EDN), unserem Gastspielförderprojekt INTPA oder bei Veranstaltungen wie z.B. FEEDBACK. Wir werden diese Online Plattform künftig aktiv promoten und bei Veranstalteranfragen zur Szene in Österreich auf sie hinweisen.

Was müsst ihr dafür tun?

Die kostenlose REGISTRIERUNG ist bereits unter mediathek.tqw.at/de/registrier... möglich. Nach Bestätigung der Registrierungs-Mail könnt ihr sogleich euer Material hochladen.

Videogröße: ca. 500 MB
Min. Auflösung: PAL 352 x 288 (keine Maximalanforderung)
Dateitypen: .avi, .wmv, .mov, .flv, .mpeg, .mpg, .m4v

Wir möchten OPEN SPACE AUSTRIA gemeinsam mit euch weiterentwickeln, deshalb ist uns euer Feedback bzw. eure Erfahrungen und mögliche Verbesserungsvorschläge sehr wichtig.
Wir freuen uns in jedem Fall über eure Teilnahme und Rückmeldungen!

Mit den besten Grüßen
Das Team der TQW Mediathek

Weiterlesen
Creative Partners: PartnerInnen-Suche für internationale Projekte

Auf der Seite www.creative.partners kann man kostenfrei PartnerInnen für internationale Projekte finden und eigene Projekte eintragen.

Weiterlesen
Auf einen Blick. EU-Regionalförderungen für Kunst und Kultur

Online-Ratgeber aus dem Blickwinkel der Kultur

Die österreichische kulturdokumentation hat im Auftrag des Bundeskanzleramts, Sektion Kunst und Kultur einen praktischen Ratgeber zu den Operationellen Programmen der Europäischen Regionalförderung in Österreich erstellt. 
Autorinnen: Anja Lungstraß, Veronika Ratzenböck, Xenia Kopf

online unter: www.creativeeurope.at/eu-kultu...

Mit Hilfe der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESI-Fonds) fördert die EU die Entwicklung ihrer Regionen. Seit 2014 läuft die neue Förderperiode und neue Ziele, Strategien und Förderprogramme sind in Kraft getreten. Auch Kunst und Kultur tragen wesentlich zu den Zielen der Regionalpolitik bei: zur Attraktivität, Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit sowie zum sozialen Zusammenhalt. Dies konnte die Studie der österreichischen kulturdokumentation Der Kreativ-Motor für regionale Entwicklung (2012)bereits für die letzte Förderperiode zeigen.

Ein guter Grund, den nächsten Schritt zu tun und mit einem praktischen Leitfaden die Regionalfördertöpfe verstärkt für Kunst und Kultur zugänglich zu machen:
Der Ratgeber Auf einen Blick. EU-Regionalförderungen für Kunst und Kultur bietet österreichischen Kulturschaffenden, KünslterInnen und Institutionen - EU-Neulingen und Profis - konkrete und praktische Unterstützung dafür. Er stellt alle in Österreich laufenden Programme in Steckbriefen dar, leitet zu Projektentwicklung und Antragstellung an und beantwortet alle Fragen zum Thema: Was sind die ESI-Fonds? Wie funktionieren ESI-Förderungen? Welche Programme gibt es? Welche Projekte werden gefördert? Unter welchen Voraussetzungen werden Kunst- und Kulturprojekte gefördert? Wie funktionieren Antragstellung, Durchführung und Abrechnung? Wo wird Beratung angeboten? 

In einem umfangreichen Glossar sind alle wichtigen Begriffe zur EU-Regionalpolitik nachzulesen und die notwendigen Informationen zusammengefasst.

Weiterlesen
© 2016 IG Freie Theaterarbeit · Impressum