Kontakt · de | en

Schwarzes Brett
Noemi Fischer: Chorarbeit für Theater und Performance - Workshopserie

ab 1.11.2017, Wien


Vermittlung und Weiterentwicklung von Techniken für SchauspielerInnen und TänzerInnen


Der Chor ist allgegenwärtig, im Echoraum des Internets, auf den Stadttheaterbühnen, in der Performance Art. Eine neue Art der Musikalität, der schwarmintelligenten Gemeinschaftsbewegung, ein neuer Ensemblegedanke.


Aufbau der Workshopserie

Jedes Modul beginnt täglich mit einem Warm - up für Körper und Stimme mit Partnerübungen, unter Anleitung und frei. Die Stimmarbeit beruht auf dem Zugang von Mirka YemenDzakis, Einflüsse aus klassischen Körperarbeitstechniken (Feldenkrais, Alexander, Pilates, Yoga) und postmodernem Tanz (Mary Overlie / The 6 Viewpoints, Contact Improvisation) sind ebenfalls wirksam. Nach dem Warm - up wird in Improvisationssequenzen eine wiederholbare chorische Struktur erarbeitet und reflektiert.


  1. Modul: 1. – 5. November 2017

Raum, Zeit und Konfiguration – Fokus, Beziehung, Impuls, Artikulation, Dynamik, Verwandlung


  1. Modul: 19. – 23. Jänner 2018

Sprache, Textur und Sinn – polyphone Strukturen, freie Textschichtung, Komposition, Handlung


Zeitrahmen / Module 1 - 3

  1. Tag: 18:00 – 20:00, außer 1.11., 16:00 – 18:00!
  2. – 5. Tag: jeweils 10:00 – 17:00 (inkl. Mittagspause)


TANZ*HOTEL, Studio 2

Zirkusgasse 35, 1020 Wien


Die Workshops wenden sich an professionelle SchauspielerInnen, PerformerInnen und TänzerInnen, sowie AbsolventInnen bzw. Studierende der Abschlussjahrgänge einschlägiger Ausbildungen. Die Module können einzeln oder als Serie belegt werden. Vorkenntnisse aus Bewegungs- und Körperarbeit sind erwünscht. Es empfiehlt sich, die Trainings zwischen den Modulen zu besuchen.


Die Anmeldung erfolgt per Mail (Name, Adresse und Telefonnummer) und wird mit der Zusendung einer Honorarnote bestätigt. Mit Zahlungseingang gilt die Anmeldung als fix.


Einzelworkshop: 320,00 jeweils zu Workshopbeginn

Workshopserie: 780,00 zu Beginn des 1. Workshops


Kontakt 0676 401 24 27 / noemifisch@gmail.com

Regiearbeiten Noemi Fischer (Auswahl):

https://m.facebook.com/Bahamut-Productions-148532661971037

https://vimeo.com/user39314066

https://vimeo.com/158308978

Weiterlesen
Doris Pascher: Schauspielklasse

ab 2.11.2017, Wien

 

Acting Coach, Schauspielerin & Regisseurin, Doris Pascher www.your-acting-coach.com leitet ab 2. November 2017 eine neue Schauspielklasse.

 

Die Klasse findet an 7 Abenden, ab Donnerstag den 2.11., jeweils von 19:00 – 22:00 Uhr statt.

Es wird eine kleine Intensivklasse mit max 6 Teilnehmern sein, die besonders gut geeignet ist um in die professionelle Schauspielerarbeit hineinzuschnuppern. Die Klasse bietet sich auch als sehr gute Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung an Schauspielschulen an.

Alle Altersgruppen sind willkommen und es bedarf für die Teilnahme keiner Vorkenntnisse!

 

Termine: 2.11., 9.11., 16.11., 23.11., 30.11., 7.12., 14.12. 

Kosten:
190 EUR ermäßigt (Schüler/ Studenten/ Karenz)
235 EUR ohne Ermäßigung

Kursort: Your Acting Coach, Kaiserstraße 36/40, 1070 Wien

 

Programm:
Für alle Teilnehmer gibt es als Einstieg den Image Design Test mittels dem wir feststellen, wie ihr auf andere wirkt und welche Rollen ihr somit besonders glaubwürdig darstellen könnt. Habt ihr die richtige Rolle erst mal gefunden, werden wir mit Übungen von Stanislavski und Strasberg (relaxation, sense memory, Improvisation, Textanalyse, Partnerübungen usw.) tief in das Material eintauchen und es mit euren eigenen Erfahrungen füllen. Ziel ist, dass am Ende jeder Teilnehmer einen Monolog oder eine Szene wirklich gut erarbeitet hat und Erfahrung sammeln konnte, wie man an eine professionelle Rollenarbeit herangeht.

 

Anmeldung und Info:
www.your-acting-coach.com
Telefonisch: 0676-32 36 238

Per Mail: office@your-acting-coach.com

Weiterlesen
Eva Silberbauer: Singen im Ensemble

ab 18.11.2017

Auftrittsorientiert  

Leitung: Mag. Eva Silberbauer

 

Inhalt:

Improvisationen und Lieder mit viel Freude und Spass, Lustvollem, Gefühlvollem und Kreativem.

Möglichkeit zum Einbringen von Individuellem in die Impros!

Wir singen a capella und rhythmusorientiert!

 

Zielgruppe:

Singerfahrene,

die den Mut, die eigene Stimme und Individualität zu zeigen, ausbauen möchten,

Noten lesen können und Zeit zum Üben haben,

und musikalische Unterstützung geben und erfahren möchten.

 

Ich freue mich besonders über kreative, lustige und verantwortungsvolle TeilnehmerInnen,

die die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen mit Interesse verfolgen und sich darüber Gedanken machen.

Bei guter Zusammenarbeit ist ein Fortbestehen der Gruppe im Neuen Jahr und darüber hinaus denkbar.

 

Ort: 7. Bezirk

Termine:

18.11.: 11-17

07.12.: 18-20

14.12.: 18-20

17.12.: 17-19

18.12.: Präsentation - in der Zeit zwischen 18 - 22 Uhr

 

(Ohne Teilnahme am 17.12. kein Auftritt möglich!)

Nach Rückfrage mit der Gruppe wird ein Video in Auftrag gegeben.

 

Kosten: 175 Euro

Übungsmaterialien im Preis dabei, außerdem ist eine Einzelstunde inkludiert. (Normalpreis 50 Euro), die im Rahmen des Workshops als Coaching bis spätestens 13.12. genommen werden kann!

Anmeldung fürs gesamte Workshop bis spätestens 13.11.

Max. 10 TeilnehmerInnen (kein Chor J)

 

Du weisst nicht, ob Du geeignet bist und Dich trauen sollst?

Dann ruf mich an und vereinbare eine Gesangseinzelstunde zum Sonderpreis!

 

Mag. Eva Silberbauer ♫

Sängerin/Performerin

Unterricht in Gesang und Stimmtraining

Terminvereinbarung für Einzelunterricht bitte telefonisch

Mobil 06991/924 22 58

mail@improvise.at

www.improvise.at

Weiterlesen
Stefan Maria Marb: The Empty Body

25. & 26.11.2017, Wien


Beschreibung:

Im Butoh wird unser Tanz von zwei zentralen Polen genährt, einerseits von einer körperlichen und emotionalen Fülle und andererseits von einer angestrebten klaren Leerheit. Beide Aspekte ringen jeweils im Moment der Bewegung miteinander und aus dieser Auseinandersetzung heraus entsteht unser individueller Tanz. Gemäß östlicher Denkart ist besagte Leerheit kein nihilistischer oder negativer Zustand, sondern er trägt ganz im Gegenteil die Möglichkeit einer ungeahnten Fülle in sich, sie ermöglicht eine Art Neugeburt. Der Workshop wird den Raum zwischen Fülle und Leerheit untersuchen und erforschen, mit dem Ziel, diesen uns vertraut und greifbar zu machen.


Dabei werden im Workshop traditionelle japanische Butohelemente ebenso vermittelt wie eigene zeitgemäße Ansätze. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der eigenen und improvisatorischen Gestaltung des Tanzes. 


Elemente des Workshops:

Warm-up ( Aufwärmen des Körpers, Grundpositionen des Butoh)

Metamorphose- animal

Atemübungen, stummer Schrei

Slow Walk und Floating (Gleiten des Körpers)

Butoh contact

Improvisation


Wann:
25. & 26.11.2017, jeweils 11:00-16:00


Wo:

Tanz*Hotel I Art*Act

Zrikusgasse 35

1020 Wien


Kostenbeitrag:

150 € / Person

Early Birds bei Anmeldung und Überweisung bis 30.10.2017:

130 €


Info & Anmeldung:

E: office@butoh-danimayu.com

T: 0699/11 82 72 82 (bitte unbedingt Nachricht hinterlassen oder SMS)


Über Stefan Maria Marb:

Stefan Maria Marb lebt in München und ist als zeitgenössischer Tänzer ausgebildet. Er tanzte viele Jahre sowohl für nationale als auch für internationale Kompagnien, wie für die Ko Murobushi dance company Tokio, bei Man Act London, für Dance Energy, bei TAW Wien, bei den Salzburger Festspielen, in den Kammerspielen München und 20 Jahre für das Opernballett der Bayerischen Staatsoper München.

Seit 1988 setzt er sich intensiv mit dem japanischen Butohtanz und seinen Vertretern (Ko Murobushi, Yoshito Ohno, Carlotta Ikeda, Min Tanaka und Mitsutaka Ishi) auseinander; 2005 und 2008 belegte er Masterclasses bei Yoshito Ohno in Tokio/Yokohama. Seit über 20 Jahren unterrichtet er regelmäßig Butoh im In- und Ausland, zuletzt war er 2009 mit einem Workshop in Wien zu Gast.

Stefan Maria Marb ist seit 30 Jahren als Choreograf national und international tätig.1988 wurde sein Solo Men of good Fortune mit dem ersten Preis beim Choreografenwettbewerb in Hannover ausgezeichnet. Seither hat er eine Fülle abendfüllender Tanzproduktionen und Performancezyklen gestaltet, darunter den fünfteiligen Zyklus HONG 32 und den Dreiteiler Prometheus. 2004 erarbeitete er das in Slowenien produzierte Stück Golem Part II heraus, welches für den slowenischen Tanzpreis nominiert wurde. Mit Betweeen brachte Marb 2008 zusammen mit der slowenischen Choreografin Tanja Zgonc ein abendfüllendes Duett auf die Bühne, welches in Ljubljana und Tokio gastierte. 2010 entwickelte er in den USA das sitespezifisch-choreografische Projekt Nevada_Body und zeigte es als interdisziplinäres Projekt aus Fotoausstellung, Filmprojektion und Tanzperformance in der whiteBOX München. 2016 präsentierte er die abendfüllende Butohproduktion Welten.Tänzer in Kooperation mit Pferden, Live Violine, einem Metallbildhauer und einem Philosophen. In diesem Jahr erarbeitete er mit ca. 20 mitwirkenden KünstlerInnen die Produktion Totentanz- Danse Macabre und führte diese in einer katholischen Kirche in München auf.


„…Stefan Maria Marb ist sicher einer der versiertesten deutschen Butoh-Exegeten, einer, der sich längst vom Studium der japanischen Vorbilder gelöst und zu einem individuellen Stil gefunden hat….“ Silvia Stammen, Süddeutsche Zeitung, 2006

Weiterlesen
Luisa Stachowiak & Eva Roth: Direktheit!

25.-27.11.2017, Wien


Direktheit! Workshop mit der renommierten Casterin Eva Roth!

Direktes Spiel bedeutet den Zuschauer und Spielpartner unmittelbar und unverstellt am inneren Erleben einer Figur teilhaben zu lassen.

Voraussetzungen dafür sind die Suche nach Wahrhaftigkeit auf der Bühne bzw. vor der Kamera und nach Authentizität innerhalb einer Rolle.

Wie vermeide ich falsche Töne und Pathos?

Wie mache ich mir eine Rolle „zu Eigen“ ?

Wie bin ich „im Moment“?

Diesen elementaren Fragen, wollen wir in unserem 3tägigen Workshop anhand professioneller Übungen und Methoden nachgehen.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Partnerspiel liegen: Zuhören – Impulse aufnehmen-Reagieren.

Schwerpunkt des Trainings werden Duoszenen bilden, die wir zunächst für die Bühne und dann abschließend gemeinsam mit Eva Roth für die Kamera erarbeiten.

Auf diese Weise wird auch die Unterschiedlichkeit der – für beide Medien erforderlichen-Spielweisen herausgearbeitet.


Alle Szenen und eine kurze, persönliche Präsentation des jeweiligen Teilnehmers werden von einem professionellen Kameramann mit langjähriger Erfahrung gefilmt.

Teile des Materials sind für Demo-Tapes verwendbar. Zudem erhält jeder Teilnehmer professionelle Porträt und Ganzkörperfotos, die sich zu Bewerbungszwecken bzw. für die eigene Homepage verwenden lassen.

Für eine leckere Verpflegung wird gesorgt.

Leitung des Workshops: Luisa Stachowiak (mehr über mich unter: http://www.schauspielstudio-stachowiak.at )

Termin: 25.-27. November 2017, jeweils 10-18 Uhr

Ort: Studio Astrid Artis, Stumpergasse 32, 1060 Wien

Kosten : 300 Euro pro Teilnehmer

Kontakt: info@schauspielstudio-stachowiak.at
Telefon: 0664 4315553

Weiterlesen
DREHÜBUNG | WIEN: COACHING für Dreherfahrene mit Susi Stach

25. + 26. November 2017, Wien

jeweils 11:00 - 19:00 

 

Wir wollen anhand einer dir im Vorfeld zugeteilten Rolle die notwenigen Vorbereitungen für einen Dreh treffen. 

Oft sind es nur wenige Informationen im Drehbuch, die für eine gelungene Charakterfindung ausreichen müssen.


Tag 1: Durch verschiedene Methoden werden wir unterschiedliche Wege zur Rollenerarbeitung kennenlernen und einen für dich idealen Ansatz herausarbeiten. Sozusagen die essentielle Arbeit eines/r SchauspielerIn für jede Drehvorbereitung.

Tag 2: Das Drehen der am Vortag erarbeiteten Rolle führt uns zum direkten Kontakt mit der Kamera, wo dir im Anschluss ein professionelles und persönliches Feedback sicher ist.

„Wie jeder Mensch ist auch jeder Schauspieler einzigartig. Es geht nicht darum wie X oder Y zu sein, denn die gibt es ja schon und die sind vielleicht auch großartig, sondern herauszufinden, wer man selber ist.“


Susi Stach ist neben ihrer erfolgreichen Tätigkeit als Schauspielerin eine der gefragtesten Filmcoaches in Wien. Sie betreut national und international namhafte Projekte und SchauspielerInnen.
Außerdem leitet sie seit 2012 das Modul „Arbeit vor der Kamera“ am MUK Wien.  
www.susistach.at

 

Frühbucherbonus € 350 bei Anmeldungen bis zum 5.11.2017

Regulärer Preis € 400 bei Anmeldungen bis zum 15.11.2017

Anmeldungen: drehuebung@gmail.com

 

Voraussetzung: SchauspielerInnen mit mind. 3 Jahren Erfahrung in Ausbildung/Beruf. 
MIT Dreherfahrung! Vita und Link zum Demoband bitte bei deiner Anmeldung mitschicken.

 

Infos zu regulären DREHÜBUNGEN und zu den weiteren Angeboten unserer Plattform findest du unter www.drehuebung.com

Weiterlesen
Franz Sramek: Workshop SlowForward

am Montag, 27.11., 19 - 21 Uhr, Wien

Das Besondere von SlowForward ist die langsame Bewegung, die die einzelne PerformerIn ins Zentrum ihrer ureigensten Bewegung führt und damit im Zusammenspiel eine hochenergetische Atmosphäre hervorbringen lässt.

Albert-Schweitzer-Haus, Schwarzspanierstraße 13, 1090 Wien.

http://www.slowforward.org/
Anmeldung: vera@danceability.at

Weiterlesen
Anke Gerber: Maskenspiel Teil 2 - Körpersprache, Improvisation, Szene, Pantomime

ab 30.11.2017, Wien


Eine Maske nimmt uns wichtige Teile der Mimik und gibt uns dafür einen "Typen" vor. Nun muss der Körper einerseits diesem Masken-Typen gerecht werden, andererseits - eben ohne Beihilfe der Mimik - alle seine Emotionen zeigen.
Das ist das Schwierige und Großartige am Maskenspiel.

Die Körpersprache der Masken ist oft grotesk: wir sehen die emotionalen Regungen wie durch ein Vergrößerungsglas. Und wir spüren überdeutlich, was sich alles im Körper abspielt. Diese Erfahrung mit den Masken hilft später - beim Schauspiel, den Pantomimen, bei allen darstellenden Künsten -, Emotionen "im Körper zu haben", auch wenn gerade die Emotionen nur ganz klein und fein zu spielen sind.

Im Kurs werden wir mit allen Mitteln an diesem Thema arbeiten: mit körpersprachlicher Analyse, mit solistischen Spontan-Improvisationen, mit Gruppenszenen; mit und ohne Text. Wir schließen damit an die Arbeit des Kurses im Sommer an, vertiefen, verfeinern und entdecken neu.

Wir arbeiten mit handgefertigten Halbmasken aus Leder, angelehnt an die Masken der Commedia dell'arte. Es stehen ausreichend Masken zur Wahl.

Den pantomimischen Trainingsteil - das Bewegungstraining - richten wir auf die Bedürfnisse der Masken aus, wir trainieren Isolationen, Wellen und Basistechniken. Genau die brauchen wir, um die mimischen Fähigkeiten des Körpers zu entwickeln - denn die Gesichtsmimik ist ja unter der Maske verschwunden.


Termin und Zeiten

  1. November bis 3. Dezember 2017

Do 17:00 - 19:00 Masken - Pantomime
Do 19:30 - 21:30 Bewegungstraining

Fr 14:00 - 17:00 Masken - Pantomime
Fr 18:00 - 20:00 Bewegungstraining

Sa 10:00 - 12:00 Bewegungstraining
Sa 13:30 - 18:30 Masken - Pantomime
Sa 19:00 - 20:30 Theorie & Vorführungen (auf Anfrage)

So 10:00 - 12:00 Bewegungstraining
So 13:30 - 18:30 Masken - Pantomime


Ort: Tango Creativo Vienna www.tango-creativo-vienna.at/

Odoakergasse 32 Ecke Wilhelminenstrasse 79

A-1160 Wien


Kursleitung: Anke Gerber http://www.anke-gerber.de/


Kosten
Bewegungstraining (8,0 h): 68€
Maske-Pantomime (15,0 h): 165€
bei Besuch beider Workshops (23,0 h): 210€
Theorie (1,5 h): gratis - offen auch für Nicht-Teilnehmer


Anmeldung und Information: per Mail an Sabine Spevacek sabine_spevacek@yahoo.com


Details unter

http://www.wohintipp.at/2017/maskenspiel-koerpersprache-pantomime-wien-workshop/16-ottakring

Weiterlesen
Thomas Nygaard: Storytelling

1.-3. Dezember, Wien

 

Storytelling. Back to the Roots of Theatre. Mit Thomas Nygaard /Dänemark
Sobald eine Person den Raum betritt, beginnen wir bereits Geschichten im Kopf zu bauen.
Wer ist sie, wo kommt sie her, was sind ihre Fähigkeiten?
Jedes Wort, jede Bewegung, jeder Ort erzählt bereits eine Geschichte.
Geschichten kommen aus unseren Emotionen. Wann immer wir etwas erleben, was uns
emotional stark berührt, fühlen wir das Bedürfnis darüber zu sprechen.
Es ist auf eine Art eine Möglichkeit die Emotionen in uns zu heilen.

Historisch gesehen sind Storytelling und Theater eng verwandt mit dem Schamanismus.

Sowohl der/die Storyteller_in als auch der/die Schaman_in arbeiten daran, Magie zu erschaffen. Jeder aus verschiedenen Gesichtspunkten heraus, aber beide mit demselben Ziel: zu heilen.

Der Kurs vermittelt Handwerkszeuge, wie man seine eigene Magie erschaffen kann.

Wir trainieren:
* eine Atmosphäre zu kreieren
* einen Raum zu öffnen
* improvisiertes Storytelling
* verbales Storytelling
* physisches Storytelling
* Storytelling vor geladenem Publikum

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Der Kurs wird in Englisch/auf Wunsch auch auf Deutsch abgehalten.

Fr 1. - So 3. Dezember
Fr 18:00 – 21:30; Sa und So 12:30-15:30 und 17:00 – 20:00;
am So ab 19:00 offen für Publikum
Kosten: 279.- / 251,- Frühbucherbonus bis 3.November 2017

Thomas Nygaard:
Schauspieler, Regisseur, Tänzer und Schauspielcoach.
Er begann seine künstlerische Laufbahn als Streetdancer. Danach wechselte er zum Theater
und studierte Performancekunst an der School of Visual Theatre in Israel. Die internationale
Akademie *The Commedia School* für Physical Theatre in Kopenhagen, basierend auf dem
Training von Lecoq, schloss er mit dem Titel Creative Entrepreneurial Performer ab.
Thomas Nygaard erhielt seinen *Master of Fine Arts* an der renommierten Stockholmer
Akademie of Dramatic Arts, wo er sich auf interdisziplinäre Ensemblearbeit spezialisiert
hatte. Zur Zeit ist er Head Teacher eines Bachelor of Education Programms in Theaterpädagogik am University College in Kopenhagen. Seit vielen Jahren lehrt er Schauspiel und Tanz an verschiedenen Institutionen Europas.


Kursort: Hermanngasse 31, 1070 Wien

Anmeldung: www.schuledestheaters.at 

Info: 0699 10509546; office@schuledestheaters.at 

Kursort: Schule des Theaters, Hermanngasse 31/1; 1070 Wien 

Weiterlesen
Uschi Nocchieri: Theater Workshop

Stockerau, 2. & 3. Dezember 2017

„SCHEITERN ERLAUBT – LACHEN GARANTIERT“
mit Uschi Nocchieri 

Unter dem Titel SCHEITERN ERLAUBT, LACHEN GARANTIERT begibt man sich gemeinsam auf eine humor- und spaßvolle Reise, die u.a. hilft, sich aus der Sicherheit alter Muster und Lebensweisen zu lösen, Neues und Kreatives entstehen zu lassen, sowie SCHEITERN ALS CHANCE zu erkennen und anzunehmen. 

Spielerisch den Weg zum Clown in sich finden, sich öffnen, den Menschen im „Scheitern“ und in seinen Leidenschaften erleben dürfen, Spannungen abbauen und mit Humor dem Ernst des Lebens begegnen, aber vor allem – VIEL LACHEN!!

Figuren erarbeiten
Reaktions- und Konzentrations-Training 
Theater-/Bühnenregeln - Tipps und Tricks
Slapstick / Körperbewusstseinsübungen - Körperhaltung, Mimik
Theater- Übungen und Spiele

Datum: Samstag, 2. Dezember & Sonntag, 3. Dezember 2017
Zeit: jeweils 9.30 - 17.00
Ort: Hauptstraße 22, 2000 Stockerau

Für öffentlich Anreisende: 2 Minuten vom Schnellbahnhof entfernt

PREIS: 180,- Euro inkl. Jausenverpflegung

Info und Anmeldung: uschi.nocchieri@hotmail.co

Tel. 0676 4621662
www.uschi-nocchieri.at

Weiterlesen
Die Werkstatt, Grazyna Dylag & Rita Waszilovics: Filmschauspielseminare

2./3. Dezember 2017

Regisseurin, Pädagogin, Schauspielerin, Univ.Prof. Grazyna Dylag und Castingdirektorin Rita Waszilovics veranstalten als (DW) DIEWERKSTATT

am 4./5.11.2017 und 2./3.12.2017 ein- und zweitägige Filmschauspielseminare

Termine und weitere Informationen finden sie auf unserer homepage www.diewerkstatt.wien


Das Seminar bietet basierend auf verschiedene Schauspielmethoden ein hochprofessionelles Werkzeug für FilmschauspielerInnen und RegisseurInnen. Unsere Methode entspricht den heutigen Ansprüchen der Filmbranche um frei und kreativ arbeiten zu können.

 

Kosten:                                           
Das Zweitageseminar kostet 790,00€, das Eintagesseminar 395,00€.

Es ist möglich, den ersten Tag als Eintagesseminar zu buchen. Der zweite Tag ist auf den ersten aufbauend und somit als Einzeltag nur für Seminarist*innen buchbar, die bereits ein Eintagesseminar absolviert haben.


Mitglieder der VdFS können um Förderung zur Aus- und Weiterbildung ansuchen – www.vdfs.at  


Anmeldung unter: westendcasting@chello.at  oder  anfrage@diewerkstatt.wien           
Mobil  +43-699-10080378

 

Wir freuen uns auf eine gute und intensive Zusammenarbeit!

Rita Waszilovics, Castingdirektorin                                                                  
Grazyna Dylag, Univ.Prof. Max-Reinhardt-Seminar

Weiterlesen
Susanne Gschwendtner: OPENMINDED BODIES - DURCHLÄSSIGE KÖRPER

2.-3.12.2017, Open Level, Wien


Body Work Intensiv Workshop mit Susanne Gschwendtner
"An actor is never so great as when he reminds you of an animal - falling like a cat, lying like a dog, moving like a fox."  Francois Truffaut


Als Schauspieler*innen arbeiten wir mit unserem Körper. Er ist unser wichtigstes Werkzeug. Es ist unser Körper, den das Publikum sieht. Es ist unser Körper, der kommuniziert, was in uns vorgeht.

Warum Körperarbeit?
Natürlich sind unsere Worte wichtig. Wie wir sie sprechen, ist entscheidend dafür, wie wir unseren Charakter definieren. Unsere Körper aber verraten so viel mehr über unser Innenleben als unsere Worte. Das Publikum lernt unseren Charakter kennen anhand der Art und Weise, wie wir sitzen, stehen, wie wir uns bewegen und wie wir mit Objekten umgehen. Auch im Film hat unser Körper einen tiefen Einfluss auf das, was unsere Gesichter offenbaren.

Methoden

In diesem Workshop werden wir durch eine Verbindung aus Grotowski, Hatha-Yoga-Übungen und Character-based Improvisation ein tieferes Gefühl von Freiheit in unseren Körpern erfahren. Es geht hier vor allem um die Erfahrungen, die du mit deinem Körper machen kannst, um ihn als Instrument gut zu kennen und einsetzen zu können.


Wir beginnen beide Tage mit intensiven körperlichen Übungen, warm-ups und Techniken und widmen uns dann in Übungen und Spielen dem Gegenstand 'Körperpräsenz im Film'.

Film
Für die Filmarbeit sind zwei Dinge wesentlich.
/ Wie verhält sich mein Körper als Figur?
// Wie verhält sich mein Körper als Schauspieler*in am Set?
Beide Bereiche werden in diesem Workshop berührt.

/ Für deine Figur testen wir aus: Richtung, Fokus, Präsenz, Status, Merkmale und Besonderheiten.
// Für dich als Schauspieler*in kannst du erforschen: Wie gehe ich körperlich mit dem Spiel vor der Kamera um? Wo geht mein Auge hin? Wie finde ich komfortable Körperhaltungen in angestrengten Situationen? Doubletakes, Markierungen beim Film, Drehpunkte (beats) körperlich verstehen und vieles mehr.


MITBRINGEN
Trainingsgewand, warme Socken oder Indoor-Schuhe


WANN
2.-3. Dezember 2017


ZEITEN, Ort in Wien wird bekannt gegeben bei Anmeldung (zentrumsnah)
Samstag, 10:30-14:00 Uhr und 18:00-21:00 Uhr 
Sonntag, 10:30-18:00 Uhr mit entsprechenden Pausen


ANMELDUNG bis Montag, 27.11.2017 an office@filmschoolvienna.at 


LEITUNG
Susanne Gschwendtner ist Schauspielerin und hat ihre Ausbildung an der East 15 Acting School in London absolviert. Sie ist 2011, nach 12 Jahren in London und Israel, nach Wien zurückgekehrt und greift auf einen großen Erfahrungsschatz im internationalen Schauspiel zurück.  

Susanne Gschwendtners Erfahrungen reichen von Theater/ Improvisationstheater, Kino/Spielfilm, TV-Serie bis hin zur Musikproduktion. Ihre namhaftesten Projekte waren ihre Rolle als Queen Ralia in The Quest, einer ABC Serie von den „Herr der Ringe“-Produzenten, Ken Campbell’s 50-Stunden Improvathon, The Flood, eine Badac Theatre Produktion am Edinburgh Fringe Festival 2014 sowie Low Tide, ein Israelischer Spielfilm, der 2017 auf der Berlinale gelaufen ist. Seit 2 Jahren ist Susanne Ensemblemitglied der Theater- und Performancegruppe toxic dreams.
2015 hat Susanne ihre 3-jährige Ausbildung zur Theaterpädagogin abgeschlossen und unterrichtet seit 3 Jahren regelmäßig Schauspielworkshops an Schulen. Änderungen vorbehalten.


http://filmschoolvienna.at


Weiterlesen
Dasa Masilo: Masterclass regular

FR, 8.12.2017, 14.30 -16.30, Festspielhaus St. Pölten


Kosten: 15 EUR

english version below


Wir dürfen euch ein Masterclass- ADD-ON der Superlative ankündigen:

Dada Masilo höchstpersönlich wird vor der Vorstellung von „Swan Lake“ am Freitag, 8.12.2017, von 14:30 -16:30, eine Klasse im Festspielhaus St. Pölten geben!


Verliert also keine Zeit, um euch einen der noch verfügbaren Plätze zu sichern! Das heißt:

  1. Registrierung per Mail an christina.aksoy@festspielhaus.at
  2. Buchung unter https://www.festspielhaus.at/de/kalender/268-masterclass-regular/2017-12-08-14h30/tickets.html

First come, first served!


Alle weiteren Infos zu den Masterclasses findet ihr unter https://www.festspielhaus.at/de/kulturvermittlung/masterclasses-1



***

*english version*


We are super happy to announce an awesome masterclass-ADD-ON:

Dada Masilo herself will give a class on Friday, 8.12.2017, from 2.30pm -4.30pm here at Festspielhaus St. Pölten!

So, don’t waste a second to get one of the last workshop-places.

  1. Register via mail to christina.aksoy@festspielhaus.at
  2. Book the place via https://www.festspielhaus.at/de/kalender/268-masterclass-regular/2017-12-08-14h30/tickets.html

First come, first served!


For further information on all masterclasses 2017/2018 go to https://www.festspielhaus.at/de/kulturvermittlung/masterclasses-1/masterclasses-1

Weiterlesen
Linklater Arbeit: Befreien der natürlichen Stimme

Einführungskurs 02. - 06. Januar 2018 auf der Fraueninsel/Chiemsee

Trainerinnen des Workshops:
Barbara Schmalz-Rauchbauer, Professorin für Sprecherziehung am Mozarteum Salzburg
Irmela Beyer, Dozentin für Stimme und Sprechen, Feldenkraislehrerin

(autorisierte Linklater-Trainerinnen)


Inhalt des Workshops:
Dieses Training vermittelt die Grundlagen der Stimmarbeit von Prof. Kristin Linklater, wie sie in ihrem Buch „Die persönliche Stimme entwickeln“ beschrieben sind.

Kristin Linklater war Jahrzehnte lang Vorsitzende der Schauspielabteilung an der Columbia University NY und lehrte dort Stimme, Sprechen und Textarbeit. Inzwischen unterrichtet sie vorwiegend am eigenen Institut, dem Kristin Linklater Voice Center (KLVC) auf den Orkney Inseln, Schottland. Sie entwickelte ein Lehrprogramm, das in der Schauspielausbildung, im Bereich der Stimm- und Sprechpädagogik und in der Logopädie auch in Europa auf größtes Interesse stößt.

Ihre Methode überzeugt durch ein konsequentes, detailliertes Übungsprogramm, das die Stimme zu ihrem angeborenen Potential zurückführt.

Es zielt zunächst über das Lösen von Spannungen und Blockaden im ganzen Körper und insbesondere im Vokaltrakt auf die sensorische Wahrnehmung der Stimme. Entwickelt und ausgebaut wird sie durch die Arbeit an den Resonanzräumen sowie an der Kraft, wodurch der gesamte Umfang erweitert wird.

Das Kennenlernen der einzelnen Schritte führt zu einem vollständigen Übungsablauf, einem „Stimm - Warm - Up“, das sich zum eigenständigen Weiterüben eignet.


Weitere Infos: www.stimmeundsprechen.net/aktuelle-termine

Weiterlesen
ArteFaktum Kulturverein: Workshop Sprechtechnik

Freitag, 12., 19. und 26. Jänner 2018 und 2. Februar 2018 jeweils von 17:00-19:00

 

Open Stage Theaterwerkstatt, Währinger Gürtel 81, 1180 Wien


Zielgruppe: Amateurschauspieler sowie Personen, die im Alltag viel & lange sprechen müssen

Teilnahmegebühr: 140 € (für Mitglieder des ArteFaktum Kulturvereins 130 €)

Maximale Teilnehmerzahl: 12


Der Workshop Sprechtechnik beinhaltet nicht nur das Erlernen gängiger Ausspracheregeln aus dem professionellen Sprechbereich, sondern auch die Auseinandersetzung mit Atem und Stimme. Sie bilden das Fundament des Sprechens und laufen in der Regel unbewusst ab. Das ist kein Wunder, denn wir unterliegen völlig automatisierten Abläufen, die sich aus Sprechgewohnheiten der Kindheit ableiten. Es lohnt sich hinzusehen, um das eigene Sprechen zu einem bewussteren, gerichteteren Akt zu machen. Gemäß dem Zitat von Norbert Stoffel: "Wer deutlich spricht, riskiert verstanden zu werden", wollen wir uns mutig mit klarer, klangvoller und somit wirkungsvoller Aussprache auseinander setzen.


Anhand mitgebrachter (Lieblings)texte wird geübt. Es empfiehlt sich bequeme Kleidung zu tragen, die genügend Bewegungsfreiheit für diverse Atemübungen zulässt.

https://artefaktum.wordpress.com/workshops/

Weiterlesen
Matthias Schloßgangl: Schauspiel.Abenteuer Impro-Workshop

Roßleithen, Villa Sonnwend; 26.1.-28.1.2018
Anmeldefrist: 18.12.2017

 

Improvisationstheater, die Urform des Geschichtenerzählens, in der

atemberaubenden Kulisse des Nationalpark Kalkalpen kennen lernen & für sich entdecken - mit geführter Schneeschuhwanderung mit einem Nationalpark Ranger!

Für Einsteiger, keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Ort: Villa Sonnwend Nationalpark-Lodge, 4575 Roßleithen, OÖ

Termin: Fr 26.01.- So 28.01.2018


Trainer: Matthias Schloßgangl, künstlerischer Leiter die zebras Improvisationstheater, Linz

Anmeldung: http://www.schlossgangl.com/seminaranmeldung.php?id=1

 

Zum Workshop:

An diesem Genusswochenende lassen wir uns von der fesselnden Wildnis des Nationalpark Kalkalpen inspirieren. Dadurch angeregt, trainieren wir die geistige Flexibilität und das

Erzählen von Geschichten, entwickeln Dialoge, Charaktere und ganze Szenen.

Schlüpfen Sie in neue Rollen und erweitern Sie Ihre Spontanität und Schlagfertigkeit.

 

Es ist eine einmalige Gelegenheit, die uns dieses Wochenende bietet – wir nehmen uns die

Natur als Vorbild und entdecken die Vielfalt unserer Ausdrucksmöglichkeiten.

Sagen Sie der Langeweile und dem Lampenfieber Ade!

Ihre neue Selbstsicherheit werden Sie auch im Alltag spüren.

Mehr Information: http://www.schlossgangl.com

Weiterlesen
Markus Kupferblum: Commedia dell’Arte

7.-10. Februar 2018, Wien
Seminar, 4 Tage, 7. - 10. Februar 2018


Inhalt

Die Kenntnis der Commedia dell'Arte ist sowohl für Schauspieler, Regisseure als auch für Opernsänger und Autoren unerlässlich. Sie ist die Grundlage des Europäischen Theaters. Die Gesetze und Regeln der Aufführungspraxis der Commedia sind immer noch hochaktuell und bieten als handwerkliche Grundlage einen unschätzbaren Zugang zu den Werken etwa von Shakespeare, Moliere, Tschechow, sowie zeitgenössischen dramatischen Werken, Opern, Fernsehserien, Drehbüchern und Comic Strips. Da die Commedia auf der Straße entwickelt wurde, ist ihr dramaturgischer Aufbau lebendig, abwechslungsreich und bietet zahlreiche Identifikationsmöglichkeiten für das Publikum. Die Kenntnis dieser Tradition führt uns zu aufregenden neuen Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen.


Das Seminar richtet sich an jene, die die Geschichte der Commedia dell’Arte kennen lernen und praktisch erproben wollen. Die TeilnehmerInnen setzen sich mit den unterschiedlichen Charakteren und deren Hierarchie auseinander, beschäftigen sich mit deren Leidenschaften, Stärken und Lastern. Sie arbeiten mit Masken und entwickeln Lazzi (Gags), die in die Tradition des Zirkus führen. Über die Improvisation trainieren die TeilnehmerInnen Konflikte auf die Spitze zu treiben, die dann entweder in der Form einer Komödie oder einer Tragödie aufgelöst werden. Den Abschluss des Seminars bildet eine öffentliche Werkschau für Freunde und Kollegen.


Zielgruppe

Schauspieler*innen, Studierende (Theaterwissenschaften, Schauspiel, Regie), Lehrer*innen, Theaterpädagog*innen sowie alle, die Interesse an Commedia dell’Arte haben und diese praktisch erproben wollen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig!


Markus Kupferblum ist Mitglied einer Forschungsgruppe, die sich seit vielen Jahren darum bemüht, die dramaturgischen Aspekte der Commedia dell'Arte zu rekonstruieren und zu dokumentieren. Die Erkenntnisse dieser Forschung fließen in die Aufführungspraxis zahlreicher Theatergruppen in Europa und Amerika ein, weiters in zahlreiche Produktionen von Oper, Film und Fernsehen. Er unterrichtet seit 20 Jahren Commedia dell'Arte u.a. in Korea, Israel, Chile, USA, Frankreich, England, Italien, Spanien, Litauen, an der Bayrischen Theaterakademie August Everding München, am Max Reinhardt Seminar in Wien und der Staatlichen Hochschule in Stuttgart und in Frankfurt/Main. 2012 rief er den „Europäischen Theatertag der Toleranz" ins Leben. 2013 erschien sein Buch "Die Geburt der Neugier. Commedia dell'Arte als politisches Volkstheater" im Facultas-Verlag. Seine Inszenierungen wurden u.a. mit dem 1. Preis des Festivals von Avignon, Frankreich, und dem Nestroypreis der Stadt Wien ausgezeichnet.


Termin: Mi, 7. - Sa, 10. Februar 2018
jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr (1h Pause)

Ort: der genaue Ort in Wien wird noch bekannt gegeben

Kosten: regulär € 260,- / erm. € 200,- (Studierende)


Anmeldung:

Für die Anmeldung senden Sie ein kurzes Motivationsschreiben sowie einige Informationen über Ihre bisherige berufliche Tätigkeit und – falls vorhanden – Ihre Vorerfahrungen im Bereich Schauspiel/Regie per Email an markus@kupferblum.com.


Weitere Informationen unter www.kupferblum.com und +43 1 7107606

Weiterlesen
Professional dance training Vienna: ensuring continuity of technique training

This group is to open to all dance professionals residing in Vienna who wish to have regular training. The basic idea is to ensure continuity of technique training. The aim is to train, network, maintain and progress together, keep the classes running at an affordable price and a continuity to support each other in our professional work.


Infos & exchange: https://www.facebook.com/groups/862774383853829/


Infos Profitraining 3rd week:profi-training-3d-week

Weiterlesen
Filmschool vienna: Workshop-Angebot

Das 'filmschool vienna' Workshop-Angebot für das erste Semester ist komplett.

 

/     How will they find you?.....DIY-MARKETING 

//    Openminded bodies..........KÖRPERARBEIT

///   Into the moment..............IMPRO-TECHNIKEN

////  What is written?...............DREHBUCH_LESART

///// From transition to   

       transformation..................CHEKHOV

 

Nachzulesen ist es auch HIER.

Alle Termine auf einen Blick findest Du HIER.

Die Anmeldebedingungen und Inhalte sind jeweils in den Workshopbeschreibungen zu lesen. Den Anmeldebogen bitte ausfüllen, Workshop(s) angeben, abfotografieren und zusenden. Platz sichern mit € 75,00 Anmeldegebühr (wird rückverrechnet).

Für Bucher*innen von packages:

Bei Buchung von 3 WS (gesamt € 735) wird folgendermaßen verrechnet:

WS 1 € 280,-    
WS 2 € 280.-    
WS 3 € 175.-

Bei weiteren 3 Buchungen in Semester 1 oder 2 (gesamt € 1300.-)

WS 4 € 280.-   
WS 5 € 280.-  
WS 6 € 5.-

FRAGEN und KONTAKT: office@filmschoolvienna.at

filmschoolvienna.at

 

 

2.11.2017

Weiterlesen
Ernestine Halbwidl: Stimmentfaltung

Stimm- und Gesangstraining für die Bühne

Sonderaktion für BühnenakteurInnen          


Voice – Embodiment & 5 Emotion- Spannungszustände

Dein Auftritt bitte!

Lieder authentisch und bühnenreif zu machen - dafür habe ich ein spezielles Konzept entwickelt - basierend auf 5 emotionalen Körperspannungszuständen,

wie träge, fest, schwingend, federnd, schwebend 

in die wir uns mit Bewegung hinein versetzen, bis die jeweilige Spannung sich im Körper breit gemacht hat, damit ein und das selbe Lied singen und unserer Stimme ganz neue Dimensionen und Qualitäten entlocken!

Gespickt mit einfachem, sofort umsetzbarem "Stimmhandwerkszeug" bringt Dich mein Konzept näher zu Deinen Liedern, löst Dich von Hemmungen, optimiert Stimme und Gehör, gibt Dir Sicherheit auf der Bühne! 


Voice-Embodiment: Stimmkompetenz und Authentizität für Körper, Sprech- und Singstimme


Atem-Tonus-Ton ist eine körperorientierte Stimmbildung und bietet einen Weg, sich zu erfahren und sich auszudrücken. Dabei ist die Authentizität in Körper, Stimme und Gebärde das größte Anliegen.
Die seelische Aufrichtung, der Muskeltonus, Bewegung, Atembewegung und Stimme werden in ihren untrennbaren Zusammenhängen erfahren.

Mehr Kraft und Flexibilität in der Stimme, erhöhte Präsenz und mehr Lust mit der freien Ausdruckskraft zu agieren. Mit der Widerstandskraft den Mut entwickeln, dem Boden zu widerstehen, anstelle in den Boden zu versinken. Die Wiedereroberung des Innenraumes schafft Selbstvertrauen und fördert das Selbstwertempfinden. Durchlässige frei schwingende Atembewegungen schaffen ideale Bedingungen für eine klangvolle Sprech- und Singstimme.


Atem-Tonus-Ton weckt die Künstlerin in mir, verhilft mir zu langem Atem und innerer Ruhe. Steigert meine Kompetenz, Kreativität und Lust an der Arbeit.“


Sonderaktion für KünstlerInnen: 90 min Einheit zum Preis von 60min

Schnupper- Einzelstunde     a 90 '               35.- €

Einzelunterricht                    a 90 '              60.- €


Gesangsstunden im Abstand von max. 14 Tagen

Kennlern-3er-Block               a 90 '           165.- €                a 55.- €

6er- Block                              a 90 '          320.- €                 a 53.30.- €


Termine vereinbaren unter:

Ernestine Halbwidl

halbwidl@ernestimme.at / e.halbwidl@gmx.at

0699 / 170 33 772

http://www.ernestimme.at

facebook: ernestimme



9.11.2017

Weiterlesen
© 2016 IG Freie Theaterarbeit · Impressum