Wir setzen Cookies ein, um unsere Dienste zu erbringen und laufend zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Weitere Infos finden Sie hier. Ich stimme zu.
Kontakt · de | en

Freie Theater News 29 / Juli 2018

Inhaltsverzeichnis


Aktuell IGFT

IG Freie Theater: IG-Netz-Einreichungen
IG Freie Theater: Workshopreihe Female Burning Issues
IG Freie Theater: Neueste Ausgabe der gift.zeitschrift für freies theater
IG Freie Theater: Aktuelle Infoblätter
IG Freie Theater - Sommer 2018
Share & Care in Linz – Austausch und Informationstreffen

News

NOTSTANDSHILFE – Änderung Parnter_inneneinkommen

Kulturpolitik

UNESCO Welterbe Wien
(CH) Tanz- und Theaterlandschaft Zürich

Mediensplitter

Stadt Innsbruck: geplanter intensiverer Dialog mit Künstler_innen
(CH) Pilotprojekt artFAQ (ehem. we are open)

Ausschreibungen

(Spain) FESTIVAL FOR EMERGING PERFORMING ARTISTS: call for submissions
Antragsworkshop Europa für Bürgerinnen und Bürger 2014 - 2020
(D) Zeitzeug Festival
(CH) 60. Schweizer Künstlerbörse 2019
(D) First Call 23.Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2019
netzwerkTanz Vorarlberg: openspace
netzwerkTanz Vorarlberg: Tanz vor Ort

Festivals

MOMENT! 7th International Improv Festival Vienna 2018

Veranstaltungen

IETM Munich Plenary Meeting
PARQUE DEL SOL 2018
RedSapata Tanzfabrik Linz: SOMMERTANZTAGE 2018
Sommertheater im Kulturhof:Keller Villach
(D) 6. Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin

Jobs

Werbespot: Weiblich, Spielalter 65+, Anforderung: „Hianzisch“
Fanny Futterknecht: Tänzer_innen/Performer_innen
NADAPRODUCTIONS IS LOOKING FOR DANCERS FOR THE GROUP-PIECE
INTERNATIONALES STORYTELLING FESTIVAL: Schauspieler_innen
Winterfest: Ticketingleitung
Winterfest: Ticketing Stellvertretung

Praktikum

ImPulsTanz/IDOCDE Symposium: call for volunteers
Theater Nestroyhof Hamakom: Regiehospitanz
Landestheater St. Pölten: Praktikant/in im Marketing

Aus-/Weiterbildung

Dancearts: Tanzworkshop mit KOFFI KÔKÔ
MOMENT! 7th International Improv Festival Vienna 2018
TAG: IMPRO-WORKSHOPS
TAG: Impro Meisterklasse

Impressum

Aktuell IGFT

IG Freie Theater: IG-Netz-Einreichungen

Einreich-Deadline: 15. Oktober 2018

 

Zuschüsse aus dem IG-Netz erhalten Freie professionelle Gruppen im Bereich der Darstellenden Kunst, die Dienstgeber sind (d. h. Vereine, die MitarbeiterInnen anstellen).
Voraussetzung ist, dass die Gruppe innerhalb der vorangegangenen zwei Kalenderjahre oder im laufenden Kalenderjahr eine Subvention vom Bund erhalten hat.
Zuschüsse an Dienstgeber werden vorrangig für professionell künstlerisch tätige darstellende Kunstschaffende geleistet, die während des Produktions- und Aufführungszeitraums in Dienstverhältnissen stehen sowie nach Maßgabe vorhandener Budgetmittel für Produktionsleiter_innen professioneller Produktionen der Darstellenden Kunst.

Der nächste IG-Netz Einreichtermin, für die Monate Jänner bis Juni 2018, endet am 15. Oktober  2018.

IG-Netz Anträge können nur online über die IG Netz Datenbank ( http://ignet.ddns.net/ ) gestellt werden. Lediglich das Antragsformular ist mit den Unterschriften der zeichnungsberechtigten Personen ausgefüllt per Post an uns zu senden.


Für einen Erstantrag muss man sich zuerst im Büro melden und bekommt in Folge einen Einladungslink der Datenbank per Mail zugeschickt. Auf Anfrage versenden wir gerne einen Einladungslink (office@freietheater.at oder 01/403 87 94). 

Folgende Unterlagen sind in digitaler Form vorzubereiten und müssen als Beleg hochgeladen werden:
- Vereinsregisterauszug
- Subventionsnachweis Bund - max. 3 Jahre alt!
- Lohnzettel der ArbeitnehmerInnen
- monatliche Kontoauszüge der Krankenkasse oder Beitragsvorschreibungen und Zahlungsbestätigungen
- Jahresabschluss / Bilanz des Vorjahres (1x jährlich)
- ggf. Nachweis über geförderte Arbeitsplätze (falls es solche gibt)
- Programme, Flyer, Kritiken etc. als Beleg über die Produktionen, die im betreffenden Zeitraum stattgefunden haben.

Weitere Informationen: http://freietheater.at/service/ig-netz/

Nach oben

Aktuell IGFT

IG Freie Theater: Workshopreihe Female Burning Issues

Female Burning Issues – Frauen und Berufsbilder in der Freien Szene

Wann: 17. September bis 22. Oktober 2018
Immer montags 17:00 – 19.30 h
Wo: IG Freie Theater – Gumpendorferstraße 63B – 1060 Wien
Keine IG Mitgliedschaft erforderlich, keine Anmeldung – einfach kommen und gratis teilnehmen!


Zielgruppe
Teilnehmen können alle Interessierten, die sich einen Einblick in das Berufsbild der selbständigen arbeitenden Künstlerin oder Produktionsmanagerin bzw. Kulturarbeiterin verschaffen möchten und / oder ihre Vorkenntnisse vertiefen wollen.

Die Workshopreihe richtet sich aber auch gezielt an Frauen, die keine Mitglieder bei der IG Freie Theater sind.
Der Fokus liegt auf allen Frauen, die sich orientieren und Informationen aus erster Hand erfahren möchten.

Gerade in der Freien Szene sind nicht nur überwiegend Frauen die treibenden Akteurinnen, es sind auch überdurchschnittlich viele Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern beschäftigt. Die Freie Szene agiert international, in ihr spiegelt sich das vielfältige Wissen der Künstler_innen aus vielen Ländern und Genres.

Anmeldung erbeten, aber kein Muss. Kommt einfach! Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos.


Format
In 6 unterschiedlichen Packages informieren wir mit eingeladene Expert_innen und Künstler_innen über Themen und Herausforderungen, wir diskutieren gemeinsam, geben Erfahrungswerte weiter und vermitteln Wissen, welches wir uns im Laufe unserer Beratungstätigkeit aufgebaut und weiterentwickelt haben.
Wir gehen direkt auf die Bedürfnisse und Gegebenheiten der Berufsfelder in den freien darstellenden Künsten ein. Hierzu geben wir theoretischen Input und bauen auf die praktischen Erfahrungen von Künstler_innen.

Jedes Modul wird von 2 – 3 Akteur_innen gestaltet: Eine_r Expert_in, eine_r oder zwei Künstler_innen.

Die Module dauern jeweils 3 h (inklusive Pause) und bestehen jeweils aus einem Informationsteil und einem Q&A, wo wir uns Zeit für die Beantwortung individueller Fragen nehmen. Erfahrungen können so ausgetauscht werden, die Teilnehmer_innen profitieren direkt. Bei Fragen und Angelegenheiten, die nicht in der Gruppe ausgetauscht werden möchten, vereinbaren wir ein weiterführendes persönliches Gespräch.

Jedes Modul kann einzeln besucht werden.


Dokumentation
Die gesamte Veranstaltungsreihe wird in einem Blog dokumentiert werden und steht so zum Nachlesen und -schauen online bereit.

 

17.9. „Frisch im Beruf“:  Info und Austausch - Was bedeutet es, in der freien Szene tätig zu sein?
Welche Berufsbilder gibt es in der Freien Szene für Frauen? Künstlerinnen, Technikerinnen, Produktionsleitungen, Öffentlichkeitsarbeit, Regie + Assistenz, Tanz, Performance, Neuer Zirkus … etc.
Mit: Julia Kronenberg – IG Freie Theater und Barbara Kraus – Performerin und Julia Schwarzenberg (tbc), Technikerin

24.9. Info und Austausch: „How are you?” Erfahrungen als Akteurin der Freien Szene als Nicht-Österreicherin
Was muss ich beachten, um in Wien und Österreich als (selbständige) Künstlerin oder Kulturarbeiterin tätig werden zu können? Wo erhalte ich welche Informationen, wie erleben diese Situation andere Akteurinnen, wo gibt es Probleme? Was läuft gut und warum sind so viele Künstlerinnen aus der ganzen Welt in Wien aktiv?
Mit: Ulrike Kuner – IG Freie Theater und Adriana Cubides, Performerin

1.10. Info und Austausch: „Kind und Beruf“
Termine und Fristen, zuständige Stellen, Berechnung Mutterschutzleistungen und Kinderbetreuungsgeld, Kündigungsschutz, Modelle und Zuverdienstgrenzen, Karenz; Infostellen, Tipps, Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit den Arbeitsbedingungen in der freien Szene, Kinderbetreuungsplätze und -möglichkeiten, Angebot und Kosten, Möglichkeiten und Tipps für kleine Menschen in Wien (Indoor-Spielplätze, Kindercafés, Vergünstigungen, Theater von und für junge Menschen)
Mit: Julia Kronenberg – IG Freie Theaterarbeit, Charlotte Ruth (Performerin), Dominik Grünbühel (Performer)

8.10. Training: „Into Business“
Gagenverhandlung, Karrieregespräche, Anknüpfungen, Präsenzen. Wie wird - oder bleibt frau - präsent? Wie kommt man „zurück“? Welche Skills und Kenntnisse muss ich haben? Wie kann ich mich (weiter)bilden? Starkes Auftreten für jede weibliche Generation.
Mit: Caro Madl, Produktionsleiterin ‚Superamas‘ und Sebastian Berger, Performer (Zeitgenössischer Zirkus)

15.10. Info und Workshop: „Make yourself heard“: Selbstmarketing im Bereich der freien darstellenden Künste
Was sind die Möglichkeiten, sich als freie Künstlerin selbst zu vermarkten und wie positioniere ich mich richtig? Wie kommuniziert man zielgerecht mit Medienvertreter_innen und wie generiere, teile und multipliziere ich mein Zielpublikum? All diese Fragen und noch mehr werden in diesem Workshop beantwortet und gezielt auf die freie Szene im darstellenden Kunstbereich ausgerichtet und besprochen.
Mit: Jamal Hachem – affince records und Maiko Sakurai Karner, Projektmanagerin, freie bildende und darstellende Künstlerin.


22.10. „Share & Care“: Frauennetzwerke der darstellenden Künste und ‚female burning issues‘
Austausch von Erfahrungen, Wissen, hilfreiche Tipps und Tricks, Forderungen und Ziele.
Wir stellen vor: sorority - Das Netzwerk für Frauen und stronger together – das Europäische Netzwerk der Interessengemeinschaften der freien darstellenden Künste.
Mit: Ulrike Kuner – IG Freie Theater und sorority - Das Netzwerk für Frauen (tbc)

Nach oben

Aktuell IGFT

IG Freie Theater: Neueste Ausgabe der gift.zeitschrift für freies theater

Die Ausgabe 02/2018 unserer Zeitschrift ist jetzt im Druckformat bestellbar.


Inhalte: Jürgen Bauer untersucht Risiken und Nebenwirkungen bei der heiklen Operation des Neu-Denkens und Fitmachens alter Theaterinstitutionen für die Zukunft.
Esther Holland-Merten porträtiert Jan Machacek – Veronika Krenn die Rabtaldirndln.
Arne Manott berichtet vom Kampf um Anerkennung des neuen zeitgenössischen Zirkus.

Weiters gibt es Informationen und Berichte zum Maßnahmenkatalog der Wiener Kunst- und Kulturinteressenvertretungen, zur Gründung des Europäischen Dachverbands der Freien Darstellenden Künste mit Sitz in Wien, Teil 3 der Serie der Wiener Perspektive, den Kulturentwicklungsplan Salzburg, Choreografie und Performance einer neuen Generation im Tanzquartier Wien u.v.m.


Preise
Einzelpreis: EUR 5
Abos: Jahresabo: EUR 20 (Inland), EUR 25 (Ausland)
Jahresabo StudentInnen: EUR 10 (Inland)
Im IGFT-Mitgliedsbeitrag von EUR 35 ist das Jahresabo der gift enthalten.
Bestellungen an: office@freietheater.at

Nach oben

Aktuell IGFT

IG Freie Theater: Aktuelle Infoblätter

Auf unserer Homepage sind zu vielen Themen Infoblätter zu finden, die regelmäßig aktualisiert werden.

Themen: Sozialversicherung, Künstler-Sozialversicherung, Einkommenssteuer, Umsatzsteuer, AMS & Team 4, Aufenthaltsberechtigung und Ausländer-Abzugsteuer

Rein sehen lohnt: http://freietheater.at/service/infoblaetter/

Nach oben

Aktuell IGFT

IG Freie Theater - Sommer 2018

Vom 23. Juli bis 5. August ist das Büro der IG Freie Theater geschlossen.


Beratungen in den Sommermonaten:

Bis 16. Juli finden jeweils Mo und Di zwischen 10:00 h und 16:00 h Beratungen statt.
Zudem sind am 13. August in dringenden Fällen Beratungen möglich.
Nach den Sommermonaten gibt es wieder ab dem 27. August Beratungen.

Nicht vergessen: Beratungstermine bitte nach telefonischer Voranmeldung (01/403 87 94) - oder per E-Mail (office@freietheater.at) vereinbaren.


Newsletter:

Achtung: Der letzte E-Mail-Newsletter vor der IGFT-Sommerpause wird am Donnerstag, dem 19. Juli verschickt.

Bitte alle Infos für diesen E-Mail-Newsletter bis spätestens Mittwoch, den 18. Juli an office@freietheater.at senden.


Bürozeiten:

Im Juli und August gelten verkürzte Bürozeiten: Montag - Donnerstag 9:30 h – 14:00 h.


Einen schönen und erholsamen Sommer wünscht

das Team der IG Freie Theater

Nach oben

Aktuell IGFT

Share & Care in Linz – Austausch und Informationstreffen

Die Interessengemeinschaft Freie Theaterarbeit setzt ihre Bundesländer-Tournee 2018 fort. Wir freuen uns, zu einer Informations- und Austauschveranstaltung in Linz einzuladen.


Linz / Oberösterreich, Freitag 7. September, 17 - 20.30 h: RedSapata, Tabakfabrik BAU 3, Ludlgasse 19, 4020 Linz


Wir vermitteln aktuelles Know-How für die Freie Szene, wir informieren über kulturpolitische und rechtliche Entwicklungen und (Förder)möglichkeiten, wir erfragen die derzeitige Problemlage und suchen nach Lösungen.


Integriert ist auch ein Expert_innen-Überblicksworkshop zum Thema "Marketing und Öffentlichkeit für Freie Gruppen" mit Jamal Hachem (affine records), der speziell auf die Herausforderungen der Freien Szene zugeschnitten ist und u. a. über Möglichkeiten informiert, wie Projekte/Veranstaltungen vermarktet werden, sowie – abseits von regionaler Presse – publikumswirksam promotet werden können.


Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und bitten um formlose Anmeldung unter administration@freietheater.at


Weitere Infos

Nach oben

News

NOTSTANDSHILFE – Änderung Parnter_inneneinkommen

Erfreuliche Nachricht für Notstandshilfebezieher_innen: Keine Anrechnung des Partner_inneneinkommens ab1.7.2018.


Weitere Infos:

AK-Aussendung: zur Arbeiterkammer Info-Aussendung

Siehe auch ÖGB: Info des Österreichischen Gewerkschaftsbundes

Nach oben

Kulturpolitik

UNESCO Welterbe Wien

Das UNESCO-Welterbekomitee hat getagt, jedoch erwartungsgemäß wenig Neues gebracht. Das „Historische Zentrum von Wien“ bleibt auf der Roten Liste der gefährdeten Welterbestätten und könnte den Status verlieren, wenn weiterhin nur angekündigt aber nicht umgesetzt wird. 

Weitere Informationen

Nach oben

Kulturpolitik

(CH) Tanz- und Theaterlandschaft Zürich

Das Projekt Tanz- und Theaterlandschaft wurde im Mai 2018 mit dem Schlussbericht von ICG abgeschlossen. Bis Ende Oktober 2018 konkretisieren nun rund 30 VertreterInnen der Zürcher Szene (Häuser und Freie) in vier Arbeitsgruppen die im Projekt erarbeiteten Maßnahmen, die die Stadt gewillt ist umzusetzen:

  • Einrichtung Kinder- und Jugendtheater-Haus
  • Stärkung Tanz
  • Schärfung Leistungsvereinbarungen
  • Aufbau Produktionsbüro
  • Unterstützung unkuratierter Raum.

Zudem soll das von der Stadt präferierte Steuerungsmodell der Konzeptförderung konkretisiert und überprüft werden.

In zwei Intensivblöcken Anfang September und Anfang Oktober wird in Form von Szenarien an einem Detailkonzept gearbeitet, welches anschließend in den politischen Prozess geht, um die Ergebnisse ins Kulturleitbild 2020-23 aufnehmen zu können.
Die Stadt Zürich versucht auf ihrer Website Interessierte transparent und zeitnah über den Prozessverlauf zu informieren.

Nach oben

Mediensplitter

Stadt Innsbruck: geplanter intensiverer Dialog mit Künstler_innen

Die Tiroler Kulturinitiative berichtet über das neue Arbeitsübereinkommen der fünfköpfigen Stadtregierung Bereich Kunst und Kultur in Innsbruck für 2018-2024.
Kunst und Kultur als Motor für Stadtenwicklung, geplante Intensivierung des Dialogs mit Kulturschaffenden …


„Kunst und Kultur werden als zentraler "Motor für die Stadtentwicklung" verstanden und damit ihr gesellschaftspolitisches Potenzial in den Blick genommen. In diesem Sinne wird ein besonderes Augenmerk auf "interkulturelle Kulturarbeit" gelegt, auf "Kultur in den Stadtteilen" und auf die Förderung von "jungen Künstler*innen".“


Weitere Informationen

Nach oben

Mediensplitter

(CH) Pilotprojekt artFAQ (ehem. we are open)

Die Ressorts Tanz und Theater der Stadt Zürich unterstützen gemeinsam das zweijährige Pilotprojekt artFAQ mit insgesamt Fr. 50'000.–. artFAQ ist in erster Linie ein Ort des Arbeitens und Austausches – im Sinne von sharing practice und Know-How breiter zur Verfügung zu stellen. Ziel der Initiative ist es, ProduktionsleiterInnen und KünstlerInnen mit gezielten Informationen und Tipps zu unterstützen und weiterzubringen. Das Büro nimmt an der Kalkbreitestrasse 43 seine Tätigkeit mit der Saison 2018/19 auf. Weitere Informationen zum Projekt finden sich im Anhang.


Über info@artFAQ.ch können sich Interessierte für den Newsletter anmelden.

Nach oben

Ausschreibungen

(Spain) FESTIVAL FOR EMERGING PERFORMING ARTISTS: call for submissions

submissions until 15th of December, 2018
Festival: MAY 29 - 1 JUNE, Bilbao and Barakaldo (Spain)

ACT 2019, International Festival for Emerging Performing Artists is now open for submissions until the 15th of December, 2018.
ACT Festival is a call for emerging artists from the contemporary Performing arts scene. It is not just a Festival but also a Performing Arts Fair, attended by programmers from all Europe.
This XVI edition will take place in Bilbao and Barakaldo (Spain) from 29th of May to 1st of June of 2019.

Contact: www.bai-bai.net/act/

Nach oben

Ausschreibungen

Antragsworkshop Europa für Bürgerinnen und Bürger 2014 - 2020

24. Juli, Wien: Antragsworkshop „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ zur Einreichfrist am 3. September 2018

Der Workshop richtet sich an jene, die an einem Antrag arbeiten und zum 3. September 2018 ein Projekt im Bereich „Städtepartnerschaften“ oder „Städtenetzwerke01“ einreichen wollen.

Anmeldung und Programm unter: www.europagestalten.at

Nach oben

Ausschreibungen

(D) Zeitzeug Festival

15.-18. November, Bochum


In diesem Jahr (15. bis zum 18. November, Bochum) sucht das Zeitzeug_ Festival wieder nach szenischen und performativen Arbeiten, aber insbesondere auch nach Workshops, Nach/- Gesprächsformaten, Vorträgen, Experimenten oder dem, was für euch als fehlendes Format erscheint! 

Die diesjährige Ausgabe steht unter dem Titel: „Empowerment“ – hierzu suchen wir eure Beiträge.
Der Call richtet sich an (bereits uraufgeführte) szenische/ performative Arbeiten, aber darüber hinaus auch an Workshops, (Nach-)Gesprächsformate, an Spiele, Experimente, Vorträge und alles dazwischen.
Es versteht sich als vernetzende Plattform junger Künstler_innen, auf der Schwelle zur Professionalität. Wir zielen auf Austausch, Vernetzung und eine gemeinsam-erlebte Festivalzeit. Achtet daher bei eurer Bewerbung darauf, dass ihr an mindestens drei der vier Festivaltage anwesend sein könnt.

Für den Festivalzeitraum bieten wir euch Unterkunft und Verpflegung, eine Reisekostenpauschale sowie eine Aufwandsentschädigung. 

Die Ausschreibung ist offen für Bewerbungen aus dem gesamten europäischen Raum.

https://www.facebook.com/zeitzeug.festival/?ref=aymt_homepage_panel


Zeitzeug_ is looking for artistic work/contributions again!
This year's edition, which will take place from the 15th to the 18th of November, not only seeks performative and scenic pieces, but also workshop and discussion formats, lectures or any other experimental form of arts driven debate you think the Zeitzeug_ Festival might need.

https://www.facebook.com/zeitzeug.festival/?ref=aymt_homepage_panel

Nach oben

Ausschreibungen

(CH) 60. Schweizer Künstlerbörse 2019

Bewerbungsfrist: 10. September 2018

Das Bewerbungsverfahren für einen Kurzauftritt an der 60. Schweizer Künstlerbörse vom 11. bis 14. April 2019 ist eröffnet.

Online-Formular und Informationen

Nach oben

Ausschreibungen

(D) First Call 23.Internationales Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart 2019

application deadline 11.11.2018


Registrierung für das 23. Internationale Solo-Tanz-Theater Festival Stuttgart

Registration for the 23rd International Solo-Dance-Theatre Festival Stuttgart

14th – 17th March 2019 in Stuttgart


Registration / Inscrição: http://www.solo-tanz-theater.de/


The festival will provide an overall view of the latest trends in the solo-dance-theatre scene. As participants in the competition, choreographers and dancers from around the world, are requested to perform a solo piece which is new, original, imaginative, unique and which displays unusual achievement. The respected jury will judge choreographic and dance skills as well as musicality, interpretation and performance.

Nach oben

Ausschreibungen

netzwerkTanz Vorarlberg: openspace

Unser erfolgreiches Feedbackformat openSpace geht in die nächste Runde, diesmal mit ganz vielen Kooperationspartnern aus der Schweiz. Am 6. November kommt openSpace nämlich erstmals nach St.Gallen.

Wer mit dabei sein möchte, kann sich bis zum 20. August hier bewerben.

Nach oben

Ausschreibungen

netzwerkTanz Vorarlberg: Tanz vor Ort

Nächstes Jahr geht "Tanz vor Ort" in die zweite Runde.


Professionelle Tanzschaffende mit Vorarlbergbezug können sich für den ersten Teil des Festivals bis zum 31. August bewerben.


Mehr Infos dazu gibt es hier


Gleich nach den Ferien gibt es dann für "Alles tanzt" eine Ausschreibung. 

Nach oben

Festivals

MOMENT! 7th International Improv Festival Vienna 2018

Oct. 4th-9th, 2018

Daily improv shows at 7.30 pm

Daily improv workshops with the international festival ensemble

Official festival language: bad English!


TAG – Theater an der Gumpendorfer Straße in Vienna produces passionate and entertaining contemporary theatre with a special focus on improv theatre and hereby proudly announces the 7th INTERNATIONAL IMPROV FESTIVAL VIENNA, taking place form the Oct. 4th – 9th, 2018.


MOMENT! IMPROV FESTIVAL’s international ensemble will perform daily shows at 7.30 pm. Each night a different set of players hits the stage and the audience can expect spontaneous, lively and unique entertainment and world class level!


The festival ensemble is excited to be creating incredible, unexpected and lasting MOMENTs for you!


Starring

Ruth Bratt (GB):   www.ruthbratt.com

Franck Buzz (FR)  www.facebook.com/improlightbox

Nick Byrne (AU)   www.impro.com.au

Inbal Lori (IL)                        www.inbalori.com

Dan O´Connor (US)             www.danoconnor.net

Mico Pugliares (IT)              www.teatribu.it

Patti Stiles (AU)                    www.pattistiles.com

and the TAG-Sport-vor-Ort-Allstars


Hosted by

Jim Libby (US/AT)


Tickets:

Presale / Online € 12,00 / night

At the day of the show €14,00 / night


Early Bird MOMENT! Festival Pass:

Buy tickets for 4 different nights AND get a 5th night for free! (till Sept. 23rd)


Get your tickets now! +43 (0)1 586 52 22, karten@dasTAG.at, www.dasTAG.at/spielplan


www.dasTAG.at

www.viennaimprovfestival.com


Nach oben

Veranstaltungen

IETM Munich Plenary Meeting

1 - 4 November 2018

The theme of Res Publica Europa will frame our four-day buzzing hive of ideas and voices from across performing arts disciplines and from all over the globe. Inspired by the German-speaking region's arts, we will reflect together on Europe, Eurocentrism, Euroscepticism, and, importantly - IETM beyond Europe.


Learn more and register.

Nach oben

Veranstaltungen

PARQUE DEL SOL 2018

1.-5. August, St. Pölten


Von 1. bis. 5. August veranstaltet der Kunst- und Kulturverein LAMES das Symposium für interdisziplinäre Kunst Parque del Sol (PDS18) – bereits zum zwölften Mal und wie immer bei freiem Eintritt. Fünf Tage lang wird das fünf Hektar große Gelände des Sonnenparks St. Pölten zum Schauplatz für Kunst, Kultur und Diskussion und schafft dabei Raum für kreatives Arbeiten und interdisziplinären Austausch im Spannungsfeld zwischen Mensch, Umwelt und Kunst.


Fünf Tage lang arbeiten Künstler*innen und Gäste gemeinsam an verschiedenen Kunstprojekten. Den Höhepunkt des Symposiums stellt der Samstag dar: Im Rahmen eines ganztägigen Festes werden die Ergebnisse des PDS18 sichtbar und zugänglich gemacht

Einer der Schwerpunkte ist heuer die Gleichberechtigung und Repräsentation von Frauen im Kunst- und Kulturbereich. Vor diesem Hintergrund wurden einige AkteurInnen mit explizit feministisch-aktivistischen Positionen eingeladen. Im Hinblick auf die Bewerbung St. Pöltens als Kulturhauptstadt 2024 wollen wir aber auch Europa und die Möglichkeiten grenzüberschreitender Kulturarbeit thematisieren.


Programminfos: www.lames.at

Nach oben

Veranstaltungen

RedSapata Tanzfabrik Linz: SOMMERTANZTAGE 2018

3.-9. September 2018, Linz


Mit den diesjährigen Sommertanztagen, die vom 3.-9.9.2018 stattfinden, werden alle Tanzinteressierten eingeladen den Ferienausklang zu „betanzen“. Das Programm besteht aus einer Vielzahl an Workshops und wendet sich an Jugendliche und Erwachsene mit oder ohne Tanzerfahrung. Getanzt wird im Bau 3 der Tabakfabrik Linz auf über 600 m² im Studio der RedSapataTanzfabrik.


Professionelle, nationale und internationale Tänzer*innen und Choreograph*innen, die rund um Linz angesiedelt sind, vermitteln verschiedene Tanztechniken und Tanzinspiration in kompetenter, erfahrener und einzigartiger Weise.


Kurz bevor die Schule wieder startet kann hier von Groß und Klein nochmal Kraft getanz(k)t und Inspiration geholt werden. In den „Dance Camps“, dem Herzstück der Sommertanztage, können  Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren Moves aus YouTube-Videos – live on the dance floor – gemeinsam ausprobieren, kombinieren und neu gestalten. 


Für Erwachsene gibt es auch ein facettenreiches Programm: „GAGA People“ ist ein Workshop, indem der eigene Körper neu entdeckt und spielerisch gestärkt wird. Hier werden nicht nur Flexibilität, Ausdauer und Geschmeidigkeit trainiert,  sondern auch die Sinne und die Fantasie erweitert. GAGA ist weltweit bekannt und wird unter anderem von Hollywoodgrößen wie Natalie Portman praktiziert. Der international bekannte Film Mr. GAGA gibt einen Einblick in die vom israelischen Tänzer und Choreografen Ohad Naharin entwickelten Bewegungssprache. Der Workshop “Urban Styles & Contemporary Fusion” ist ein Zusammenspiel aus zeitgenössischen Elementen in Verbindung mit Streetdance Stilen wie New-Style oder Groove. Das kinetische Know-How des eigenen Körpers und dessen Einfluss auf die Bewegung im Raum werden bei „Physicality Contemporary Dance“ auf kreative Weise erforscht. Ballet 2.0 findet sich im "Contemporary Ballet" wieder. Hier geht der klassische mit dem modernen Tanz eine spannende Symbiose ein. Orientalisches Flair und Rhythmusgefühl verbreitet der Workshop „Contemporary & Oriental Fusion“. "Body Percussion" zeigt wie man aus dem eigenen Körper ein Instrument machen und in der Gruppe erstaunliche Klänge und Lieder produzieren kann. Ein Sprung in die Tanzkultur der 1920er bis 40er Jahre gelingt mit dem Workshop „Vintage Solo Jazz Dance“ und im „Jazz Show Dance“ lautet das Motto „Tanzen wie die Stars mit ganz viel Spaß und Körpereinsatz“.


Weitere Infos

Nach oben

Veranstaltungen

Sommertheater im Kulturhof:Keller Villach

Das Sommertheater im wunderschönen Innenhof in der Villacher Altstadt wird 2018 von TURBOtheater Villach ausgerichtet und gezeigt wird die Österreichischen Erstaufführung von „Sonnenlinie“ des russischen Dramatikers Iwan Wyrypajew.


Weitere Infos: http://www.kulturhofkeller.at/web/sommertheater-im-kulturhof/

Nach oben

Veranstaltungen

(D) 6. Branchentreff der freien darstellenden Künste Berlin

8. bis 10. November 2018 im Theaterdiscounter Berlin

Beim Branchentreff des Performing Arts Programm trifft sich seit 2013 die bundesweite freie Szene um Wissen zu teilen, Synergien zu schaffen und Netzwerke zu stärken. Nach fünf erfolgreichen Branchentreffs in unterschiedlichen Spielstätten der freien Szene Berlins, laden wir in diesem Jahr herzlich in den Theaterdiscounter ein!

Neben übergreifenden kulturpolitischen Informationen und vielfältigen Beratungs- und Austauschformaten nimmt der Branchentreff 2018 das Themenfeld „Urteil, Macht, Teilhabe“ in den Fokus. Wovon sprechen wir eigentlich, wenn wir vom Urteilen sprechen – und wie hängen (Be)Urteilen, Theater- und Machtstrukturen zusammen? Welche neuen Formen von Auswahl- und Entscheidungsprozessen sind in der freien Szene in den letzten Jahren entstanden? Welche Kriterien und Verfahren für Urteile und Entscheidungen sind uns insbesondere aus gendertheoretischer und intersektionaler Perspektive wichtig?

In Gesprächen, Workshops und Lectures sollen der Urteils-Begriff und die damit verbundenen Machtstrukturen in der Theaterlandschaft diskutiert werden, um diese zu transformieren und umzuwandeln.

Sie und Ihr seid herzlich eingeladen zu diskutieren, gemeinsam zu arbeiten, neue Verbündete zu finden, Fragen zu stellen und Antworten zu bekommen.

Mehr zu den bisherigen Branchentreffs findet sich unter: www.pap-berlin.de/bt

Nach oben

Jobs

Werbespot: Weiblich, Spielalter 65+, Anforderung: „Hianzisch“

Wir suchen für einen Werbespot eine Darstellerin. Da die Handlung der Geschichte im Südburgenland spielt, wird eine Schauspielerin (Amateur oder Profi) gesucht, die diesen Dialekt beherrscht.


Rollenbeschreibung: "Großmutter" - Spielalter 65+

Sprache: Südburgenländischer Dialekt/ "Hianzisch"

Casting bis 25. August

Drehzeitraum: 1. oder 2. Augustwoche

2 Drehtage

Gage nach Vereinbarung (Gagenrahmen 300-1.500  €/Drehtag)


Werbespot für die Firma "Wolfnudeln"

Filmproduktionsfirma: Doppelkopf-Studio


Kontakt: Simon Tasek, simon@doppelkopf-studio.at, 06506600738

Nach oben

Jobs

Fanny Futterknecht: Tänzer_innen/Performer_innen

Casting: 14. Juli

Für die neue Gruppen Performance-Installation der Künstlerin Fanni Futterknecht, die am 21. November in der Nordbahnhalle Wien Premiere feiert, werden aktuell 2 Performer/Tänzer gesucht.

Das Casting dazu findet voraussichtlich
14. Juli, 11-14h statt.


Fanni Futterknechts Arbeiten positionieren sich medienübergreifend zwischen Video, Performance und Installation. In ihren Arbeiten reflektiert sie soziale und gesellschaftliche Fragen.

Die neue Produktion setzte sich mit dem Entstehen und Konstruieren ideologischer Standpunkte in unserer westlichen Gesellschaft auseinander.

http://www.fannifutterknecht.com


Wichtig für die Bewerbung ist, dass die Performer an allen Terminen in Wien vor Ort sind:
10.9. / 18.9. - 19.9 / 9.10. - 12.10. / 15. - 20.10. / 16.-24.11. (Premierenmonat November)

€8-9/h plus Pauschale für Premiere und Aufführungen

Bitte Bewerbung mit Foto und kurzen CV an: produktion@fannifutterknecht.com

Nach oben

Jobs

NADAPRODUCTIONS IS LOOKING FOR DANCERS FOR THE GROUP-PIECE

21st of July

nadaproductions conquers Vienna this summer with a street-dance from the border between Mexico and the U.S. Choreographer Amanda Piña is back from her research-travel in Mexico, where she explored and studied the fascinating dance-form of Ejido 20 de Matamoros.

Now, nadaproductions is ready to infect Vienna with this intense movement practice: in frame of of the ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival there will be a workshop and a residency with an audition before.

Based on all this work, the group piece "Danza y Frontera" (Dance and Border) - with 10 performers coming from many countries and through many borders, will have its premiere on 11 October 2018 at Tanzquartier Wien.


On the 21st of July we will hold an audition:

we are looking for 3 up to 4 dancers for our new creation Danza y Frontera (Tanz und Grenze).

Requirements: a fast mind and body for steps and rhythmical patterns, energy and endurance, love for intense movement experience, to be able to relate with border theory and border thinking. Please bring sneakers.


Location: Arsenal/Burgtheater-Probebühne & ART-for-ART-Werkstätten, Arsenal Objekt 19 , AT-1030 Wien


Please send a mail with picture and contact to audition.nadaproductions@gmail.com

Your personal data will be deleted from our account after the audition.


If interested, also notice our ImPulsTanz Workshop from 16th to 20th of July: https://www.facebook.com/nadaproductions-141099002640979/

Nach oben

Jobs

INTERNATIONALES STORYTELLING FESTIVAL: Schauspieler_innen

Wir suchen für unser Projekt „Die Erzählenden Kostüme“ Studenten/ Studentinnen (oder freiberuflich Tätige) aus den Bereichen Schauspiel, Darstellende Künste und Tanz, die im Zeitraum 16. bis 19. August als märchenhafte Walking Acts das vielfältige Programm (von Erzählkunst über Clownerie, Akrobatik bis hin zu Musik und Tanz) des größten Festivals Europas für Erzählende Künste begleiten.


Alle Infos zum Projekt: http://bit.ly/erzählende-kostüme


Hast du Lust in einem tollen Team Festivalluft zu schnuppern? Du verfügst bereits über erste Schauspiel- und/oder Festivalerfahrungen und scheust dich nicht, vor einem großen Publikum zu stehen, und du brennst natürlich darauf, außergewöhnliche und einzigartige Modedesign-Stücke erstmalig live zu präsentieren? Du hast idealerweise auch Erfahrung im Stelzengehen (Stelzen können zur Verfügung gestellt werden)? Dann bist du bei uns genau richtig und wir würden uns sehr freuen, dich kennenzulernen!


Auftrittstermine: DO, 16. - SO, 19. AUGUST 2018, genaue Auftrittszeiten werden noch besprochen

Arbeitszeit pro Auftrittstag: rund 3 bis 5 Stunden Auftritt: 2 bis 3 Mal à 10 bis 15 Minuten
Arbeitsort: Region Grimming-DonnersbachtalVergütung: 10 Euro pro Stunde
Übernachtungsmöglichkeit und Reisekostenpauschale werden ebenfalls geboten


Wir freuen uns auf deine Bewerbung inklusive Lebenslauf per E-Mail an:
Binela Zeiselberger, MA – Organisationsleitung
binela@storytellingfestival.at

Nach oben

Jobs

Winterfest: Ticketingleitung

Bewerbungsfrist: 11.08.2018


Das  Winterfest  ist  ein  Festival  für  zeitgenössische  Circuskunst,  das  alljährlich  von  Ende November bis Anfang Januar in einer Zeltlandschaft im Salzburger Volksgarten stattfindet. Mit  knapp  30.000  BesucherInnen  war  das  Winterfest  2017  das  größte  Festival  für  neuen Circus im deutschsprachigen Raum und das drittgrößte Festival in der Stadt Salzburg.


Ihr Tätigkeitsbereich 

Als Ticketingleitung sind Sie verantwortlich für den reibungslosen Ablauf des Kartenverkaufs

und  besetzen  mit  dieser  Position  eine  wesentliche  Schnittstelle  zwischen  Festival  und

KundInnen. Sie strukturieren die Abläufe im Kartenbüro und koordinieren eigenständig Ihr

Team  während  der  gesamten  Vorverkaufs-  und  Festivalperiode  (Dienstpläne,

Aufgabenzuteilung,  interne  Organisation).  Zudem  beherrschen  Sie  auch  das  Tagesgeschäft

der  Ticketing-MitarbeiterInnen  (Beratung  und  Kartenverkauf  per  Telefon,  Internet  oder

persönlich),  sind  für  die  Abrechnungen  zuständig  und  behalten  die  Buchungslage  im

Überblick. 


 Anforderungen
-  Erfahrung im Kartenverkauf (z.B. Öticket/Eventim) von Vorteil
-  Erfahrung in der Teamleitung (u.a. Erstellung von Dienstplänen, Einschulungen)
-  Affinität  zu  Zahlen  und  Erfahrungen  im  Finanzwesen  von  Vorteil;  sicherer  Umgang mit Rechnungen und Abrechnungen
-  Sehr gute Word- und Excel-Kenntnisse
-  Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch & Englisch
-  Selbstständiges,  effizientes  und  kundenorientiertes  Arbeiten  auch  in  stressigen Situationen, sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
-  Führungsqualität, Teamgeist und Flexibilität 
-  Ausgeprägtes Interesse an Kunst und Kultur sowie am Festivalbetrieb
-  Führerschein Klasse B 

Eckdaten
Zeitraum: ca. 03.10.2018 – 15.01.2019
Vergütung: 2.400 brutto (Umfang 40h/Woche)
Bewerbungsfrist: 11.08.2018; die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in KW 33/34

statt; Reisekosten können leider nicht übernommen werden


Kontakt:

Winterfest – Festival im Volksgarten GmbH z. Hd. Christine Gropper, Franz-Josef-Straße 3/2. Stock, 5020 Salzburg

Tel: 0043/662887580, Mail: produktion@winterfest.at, www.winterfest.at 

Nach oben

Jobs

Winterfest: Ticketing Stellvertretung

Bewerbungsfrist: 11.08.2018


Das  Winterfest  ist  ein  Festival  für  zeitgenössische  Circuskunst,  das  alljährlich  von  Ende

November bis Anfang Januar in einer Zeltlandschaft im Salzburger Volksgarten stattfindet.

Mit  knapp  30.000  BesucherInnen  war  das  Winterfest  2017  das  größte  Festival  für  neuen

Circus im deutschsprachigen Raum und das drittgrößte Festival in der Stadt Salzburg. 


Ihr Tätigkeitsbereich 

Als  stellvertretende  Ticketingleitung  unterstützen  Sie  die  Ticketingleitung  bei  der

Strukturierung  der  Abläufe  im  Kartenbüro,  helfen  bei  der  Teamkoordination  während  der

Vorverkaufs-  und  Festivalperiode  (Aufgabenzuteilung,  Office-Management)  und

übernehmen stellvertretend die Aufgaben der Ticketingleitung, sofern diese nicht anwesend

ist. Darüber hinaus beherrschen Sie auch das Tagesgeschäft der Ticketing-MitarbeiterInnen

(Beratung  und  Kartenverkauf  per  Telefon/Internet  oder  persönlich),  sind  für  die

Abrechnungen zuständig und behalten die Buchungslage im Überblick. 


Anforderungen

-  Erfahrungen im Kartenverkauf (z.B. ÖTicket/Eventim) von Vorteil

-  Affinität  zu  Zahlen  und  Erfahrungen  im  Finanzwesen  von  Vorteil,  sicherer  Umgang

mit Rechnungen und Abrechnungen

-  Sehr gute Word- und Excel-Kenntnisse

-  Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch & Englisch

-  Selbstständiges,  effizientes  und  kundenorientiertes  Arbeiten  auch  in  stressigen

Situationen, sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein

-  Führungsqualität, Teamgeist und Flexibilität 

-  Ausgeprägtes Interesse an Kunst und Kultur sowie am Festivalbetrieb

-  Führerschein Klasse B


Eckdaten

Zeitraum: ca. 03.10.2018 – 15.01.2019

Vergütung: 2.200 brutto (Umfang 40h/Woche)

Bewerbungsfrist: 11.08.2018; die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in KW 33/34

statt; Reisekosten können leider nicht übernommen werden


Kontakt:

Winterfest – Festival im Volksgarten GmbH z. Hd. Christine Gropper, Franz-Josef-Straße 3/2. Stock, 5020 Salzburg

Tel: 0043/662887580, Mail: produktion@winterfest.at, www.winterfest.at 

Nach oben

Praktikum

ImPulsTanz/IDOCDE Symposium: call for volunteers

Coordination Meeting on Tuesday 24th July 2018


Call for volunteers for the 6th IDOCDE Symposium “You are here!” on Contemporary Dance Education, July 27-29 2018, Vienna


The IDOCDE team is looking for volunteers, who, would like to benefit from free participation at the symposium as well as 50% discount on max. 2 ImPulsTanz Workshops in exchange* for working in and around IDOCDE and the Symposium!


For symposium details see http://www.idocde.net/idocs/1906


The full programme, including all our teachers, lecturers and events, is online now!

The IDOCDE symposium is part of the EU project REFLEX Europe. It welcomes contemporary dance artists / educators to share their teaching practice, questions & ideas around the current teachings of the art form.


*Date: Friday, 27 July – Sunday, 29 July - Please note that only volunteers able to attend the Coordination Meeting on Tuesday 24th July 2018 at 18:00 (location tba) AND are able to be present over the whole Symposium (small exceptions/breaks ok) will be considered.


*Possible volunteer duties include:

Facilitator: Assisting lecturers during the Symposium Sessions
•help/assistance with class facilitation and time keeping
•on-call option to assist the Residency’s participants in 1. district 23rd-26th July 2018


Assistance Office & Documentation activities:
•assisting with documentation
•assisting with office tasks


Coordination Social Events:
•set up and preparation for one or more of the symposium's anchor events (campfire, dinner, opening or closing event)


Technical Assistance:
•any technical help or assistance with our team, videographers or participants


*Benefits:
•Free attendance to the 6th IDOCDE symposium - You are here!
•Including all events (workshops, lectures, discussions, anchor events, dinner invitation, reception, and more)
•Access to international network of contemporary dance teachers and dance organizations
•Inspiration and reflection useful for your teaching and thinking about contemporary dance
• 50% Reduction for  2 ImPulsTanz Workshops, performance discount (Meg Stuart and Mark Tompkins July 27, conditions apply)
•Discount on the daily menu at the Cafeteria in Arsenal for the volunteering period


If you are interested in joining us as a volunteer,
please contact Claire Granier Blaschke at symposium@idocde.net


Looking forward to hearing from you!
Claire Granier Blaschke (IDOCDE Symposium coordinator)

Nach oben

Praktikum

Theater Nestroyhof Hamakom: Regiehospitanz

Bewerbungen bis 3.8.2018


Das Theater Nestroyhof Hamakom sucht für seine neue Produktion „Das Kasperlspiel“ von Albert Drach in der Inszenierung von Ingrid Lang eine/n Regiehospitanten/in.


Probenbeginn: 20.8.2018
Die Premiere findet am 16. Oktober 2018 statt


DEIN PROFIL
• Interesse an künstlerischer Arbeit
• Zuverlässigkeit & Eigenverantwortung
• Teamfähigkeit & Einsatzbereitschaft
• Selbständiges Arbeiten


Es ist auch eine kleine Vergütung vorgesehen.

Bewerbungen (kurzes Motivationsschreiben, Lebenslauf und Foto) bitte bis spätestens 3.8.2018 per E-Mail an Lisa Niederwimmer: lisa.niederwimmer@hamakom.at.

Nach oben

Praktikum

Landestheater St. Pölten: Praktikant/in im Marketing

Bewerbungen bis 15.8.2018


Zur Verstärkung des Teams am Standort in St. Pölten sucht das Landestheater Niederösterreich eine/n Praktikant/in im Marketing im Zeitraum 01. September 2018 bis 30. November 2018 (3 Monate) (bezahltes Praktikum, Vollzeit, befristet)


Ihr Aufgabengebiet
Unterstützung in sämtlichen Marketing-Agenden
Mitarbeit bei der Betreuung der Website und diverser Online-Portale
Unterstützung im Bereich Customer Relationship Management
Unterstützung im Event-Management
Aufbereitung und Auswertung von Besucherbefragungen und besucherbezogenen Daten
Betreuung diverser Kooperationen und verkaufsfördernder Aktivitäten
Mitarbeit bei der Erstellung des Mediaplans

Ihre fachlichen Qualifikationen
Grundlegendes Wissen im Bereich Marketing wünschenswert
Erfahrungen im Marketing von Vorteil
Sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift inkl. exzellente Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse
Interesse am Theaterbetrieb

Ihr persönliches Profil
Gute Umgangsformen und freundliches Auftreten
Verantwortungsbewusste und strukturierte Arbeitsweise
Organisationstalent und Belastbarkeit


Diese Position wird mit einem Bruttomonatsgehalt von EUR 900,-- vergütet.


Wenn Sie an einer spannenden und vielseitigen Aufgabe in einem Theaterbetrieb interessiert sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis 15. August 2018 z. H. Verena Königsberger. Nutzen Sie dazu die Möglichkeit einer Online-Bewerbung direkt über unser Jobportal unter www.noeku.at/jobs
 
Wir bitten um Verständnis, dass Reise-und Aufenthaltskosten, die aus Anlass der Bewerbung entstehen, nicht vergütet werden können.  


Weitere Infos: https://karriere.noeku.at/stellenangebot.html?yid=223&agid=50


Link zum Bewerbungsformular: https://karriere.noeku.at/stellenangebot-formular.html?yid=223&agid=50

Nach oben

Aus-/Weiterbildung

Dancearts: Tanzworkshop mit KOFFI KÔKÔ

01.11. – 04.11.2018, Wien

Im www.dancearts.at Rennweg 79- 81, 1030 Wien


KOFFI KÔKÔ :,,Alles im Leben ist Tanz.“

Der in Frankreich und Benin lebende Tänzer und Choreograph gilt als einer der bedeutendsten Mitbegründer der modernen afrikanischen Tanzszene.Sein Tanzstil läßt sich nicht kategorisieren: er ist zeitgenössisch, modern, expressiv und gleichzeitig tief verwurzelt in den animistischen Ritualen, seiner Religion dem Vodoo.

Mit ,, Mistral“, Think about“ , ,,Die Schönheit des Teufels“, ,, Les feuilles qui resistent au vent“ (um nur einige seiner Arbeiten als Tänzer und Choreograf ) zu nennen, feierte er Erfolge auf internationalen Bühnen und Festivals.

Sein Ruf erstreckt sich auch auf seine Tätigkeit als Lehrer, als welcher er in Europa, Afrika, und den USA diverse Professuren und masterclasses bestreitet.


Alle Niveaus: DO, FR, SA // 16.00 – 19.00  SO // 13.00 – 16.00

Kosten : 180,-

Ermäßigt : für Studenten, Profis und Überweisung bis 01.10.2018: 160,-

Info und Anmeldung: Beatrix Lientscher

Beatrix.lientscher@chello.at, Tel.: 0043(0)69919678496

Nach oben

Aus-/Weiterbildung

MOMENT! 7th International Improv Festival Vienna 2018

Oct. 4th-9th, 2018

Daily improv workshops with the international festival ensemble


Further information: www.viennaimprovfestival.com

Nach oben

Aus-/Weiterbildung

TAG: IMPRO-WORKSHOPS

3-stündige Schnuppertermine ‘Impro für EinsteigerInnen’, Wien
So 23.9.2018, 14.30–17.30
Mi 10.10.2018, 18.00–21.00


Seit Jahren bietet das TAG, der führende Spielort für professionelles Improvisationstheater in Wien, einen mehrwöchigen Intensivkurs Impro für EinsteigerInnen an. Wer herausfinden möchte, ob einem dieser “große” Kurs mit Barbara Willensdorfer und Helmut Schuster entspricht, kann sich an diesem Schnuppertermin drei Stunden lang versuchen.

Kursleitung Barbara Willensdorfer und Helmut Schuster (Improvista Social Club, SPORT-VOR-ORT-Allstars des TAG)


Alle weiteren Infos hier


SPECIAL
Im Anschluss an den Workshop vom 23.9.2018 findet um 19 Uhr SPORT VOR ORT statt. Barbara Willensdorfer und Helmut Schuster spielen selbst an diesem Abend.
Im Vollpreis enthalten ist der Besuch einer Vorstellung von SPORT VOR ORT am 23.9.2018 19 Uhr oder am 21.10.2018 19 Uhr! Eine Reservierung ist dringend erforderlich! FIRST COME, FIRST SERVE!

Nach oben

Aus-/Weiterbildung

TAG: Impro Meisterklasse

Oktober 2018 bis Mai 2019, Wien


Ehemalige TeilnehmerInnen des Aufbaukurses für Fortgeschrittene, die nicht genug bekommen können, und andere bereits erfahrene Impro-SpielerInnen können ihre Fähigkeiten bei insgesamt 14 Einheiten und einer Abschlusspräsentation auf der TAG-Bühne festigen.

Ein Sammelbecken für Fans mit Erfahrung und Lust auf meisterliche Weiterbildung in Sachen Impro!


Kursleitung Barbara Willensdorfer (Improvista Social Club, SPORT-VOR-ORT-Allstar des TAG)

Termine montags, jeweils 18.00–21.00


Alle weiteren Infos hier

Nach oben

Impressum

Newsletter der IG Freie Theaterarbeit
IG Freie Theaterarbeit
www.freietheater.at

Redaktion: Team IG Freie Theater

Für den Inhalt übernimmt die IG Freie Theaterarbeit keine Gewähr.
Wenn Sie selbst Informationen und Nachrichten an die Mitglieder dieser Liste weitergeben wollen, schicken Sie diese bitte per e-mail an office@freietheater.at

Wenn Sie diesem Link folgen, können Sie sich aus der Liste austragen - Unsubscribe
© 2018 IG Freie Theaterarbeit · Impressum