Kontakt · de | en

Freie Theater News 19/Mai 2017

Inhaltsverzeichnis


Aktuell

IG Freie Theaterarbeit: Zur Bekanntgabe der neuen SHIFT-Förderungen

Räume

Neu: Proberaum Uchatiusgasse - 1030 Wien
Studio Liquid Loft

Impressum

Aktuell

IG Freie Theaterarbeit: Zur Bekanntgabe der neuen SHIFT-Förderungen

Viele Events, wenig Nachhaltiges

 

Die aktuellen Förderungen im Programm SHIFT 2017/18 von Basis.Kultur.Wien zeichnen aus der Sicht der Freien ein widersprüchliches Bild.
Einige der neuen Projekte greifen Inhalte auf und adressieren Zielgruppen, die der bestehende Kulturbetrieb in Wien bislang nur unzureichend beachtet. Einmal mehr jedoch setzt SHIFT stark auf Einmaleffekte, Events, Festivals und Spektakuläres im öffentlichen Raum. Eine derart eventorientierte Förderpolitik mag manches Strohfeuer entzünden, zu einer nachhaltigen künstlerischen Entwicklung in der Freien Szene trägt sie ebensowenig bei wie zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen freier Künstler_innen. Die IGFT bedauert das um so mehr, als SHIFT politisch als ein Programm für die Freien beworben wird und regt an, entsprechend international erprobter Vorbilder ein Monitoring einzurichten. Damit kann SHIFT den jeweils aktuellen Anforderungen entsprechen und künftige Förderschienen angepasst werden.

Eine Schiene von SHIFT soll die Zusammenarbeit von freien Gruppen und etablierten Institutionen des Kulturbetriebs befördern. Ein guter Gedanke, der in den Resultaten allerdings dazu führt, dass große Museen und etablierte Theater für etwas, das ohnehin zu ihren Aufgaben zählt, ein zweites Mal gefördert werden. Statt dessen fordert die IG Freie Theaterarbeit, die Förderungen freier Gruppen durch die Stadt Wien künftig so zu gestalten, dass Freie von sich aus solche Kooperationen zum wechselseitigen Nutzen eingehen können – das betrifft die Höhe der Förderungen ebenso wie die Planungssicherheit von Produktionsbudgets.

Nach oben

Räume

Neu: Proberaum Uchatiusgasse - 1030 Wien

Atelier De Danse


Kleine, neu eröffnete, Ballettschule in der Uchatiusgasse 5, top 3, 1030 Wien,  vermietet den Tanzsaal für Proben (51 m²).

Es gibt eine Garderobe und die Möglichkeit zu duschen.

Coco Auriau freut sich auf Ihre Rückmeldung unter: cocoauriau@gmail.com

Nach oben

Räume

Studio Liquid Loft

Größe:
Raum 1 (groß) 14x10m, davon 10x8m Tanzboden, schwarz; Raumhöhe 4,8m
Raum 2 (klein) 7x6m, mit Mauervorsprüngen, Tanzboden schwarz – die Nutzung des kleinen Raums gestaltet sich im Winter schwierig (kühl)

Ausstattung:
Küche / Aufenthaltsraum, 2x WC, Dusche, Internet

Lage: Laxenburger Strasse 28-30, 1100 Wien - Innenhof, barrierefrei (zur Toilette Stufe H=22cm, Türbreite 60cm)

Erreichbarkeit: Laxenburger Straße / Ecke Gudrunstraße
U1 Keplerplatz / Bus 14a / Straßenbahnen 6, O, 67

Technik:
Tonanlage (Subwoofer, 2x Satelliten), Arbeitslicht (Leuchtstoffröhren)
Auf Anfrage: Techniker und Theaterlichtanlage (je nach umliegender Probensituation)

Preise:
pauschal nach Dauer (Tag, Woche, Monat) / Personenanzahl / Raumgröße / extra Technik.
Mo-Fr, 8h pro Tag zw. 10 und 22:00
Wochenende gesondert

Sonstiges:
Schlüsselkaution eur 200,-
Rückgabezustand wie Übernahmezustand, sonst Putzpauschale eur 90,-

Bei Beschädigungen aller Art besteht Anspruch auf vollständigen Ersatz bzw fachkräftige Reparatur.


Vermietung über kurze und längere Perioden (je nach Verfügbarkeit), jedoch nicht für regelmäßige Einzelstunden, Workshops, Showings, Vorführungen, Seminare oder Unterricht.

Kontakt: Roman Harrer / technik@liquidloft.at / 0699 19 24 69 76

Nach oben

Impressum

Newsletter der IG Freie Theaterarbeit
IG Freie Theaterarbeit
www.freietheater.at

Redaktion: Katharina Ganser

Für den Inhalt übernimmt die IG Freie Theaterarbeit keine Gewähr.
Wenn Sie selbst Informationen und Nachrichten an die Mitglieder dieser Liste weitergeben wollen, schicken Sie diese bitte per e-mail an office@freietheater.at

Wenn Sie diesem Link folgen, können Sie sich aus der Liste austragen - Unsubscribe
© 2016 IG Freie Theaterarbeit · Impressum