Wir setzen Cookies ein, um unsere Dienste zu erbringen und laufend zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Weitere Infos finden Sie hier. Ich stimme zu.
Kontakt · de | en

Umfrage unbezahlte Zusatzleistungen bei Film- u. Fernsehen

Initiiert von Erwin Leder, Vorsitzender FG Freiberufliche Schauspieler/innen und Sprecher/innen, YOUNION


Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Fachgruppe „Freiberufliche Schauspieler/innen und Sprecher/innen“ der Sektion Bühne in der Gewerkschaft YOUNION geht derzeit gemeinsam mit dem Verband Österreichischer Filmschauspieler/innen (VÖFS), dem Dachverband der Österreichischen Filmschaffenden und der VdFS in den Endspurt zur Fertigstellung eines „Kollektivvertrages für Filmschauspieler/innen“. Wir werden darüber mit den Vertretern des Fachverbandes der Film- und Musikindustrie in der WKO in Verhandlung treten.

Dazu ist Eure Mitarbeit notwendig. Wir bitten Euch, beiliegenden Fragebogen auszufüllen, um ein Sozialversicherungsmodell entwickeln zu können, welches sich an den deutschen Kolleg/innen des BFFS (Bundesverband Schauspiel) orientiert. Im Wesentlichen geht es darum, die Zusatzleistungen (Szenenstudium, Kostüm- und Maskenproben etc.), die jede/r von Euch derzeit unversichert erbringt, in Zukunft sozialversicherungsrechtlich abzubilden.

Wir versenden an alle Schauspieler/innen unserer Verbände zur freien Auswahl eine Word- und ein PDF-Datei mit dem Titel

„Fragebogen Zusatzleistungen.doc“ bzw. „Fragebogen Zusatzleistungen.pdf“

mit der Bitte, die erste Seite ausfüllen und ihn an umfrage.zusatzleistungen@chello.at

zurücksenden zu wollen. Rücksendeschluss ist Montag, 12. März 2018.

Als Vorsitzender unserer Fachgruppe in der Gewerkschaft garantiere ich, Erwin Leder, persönlich die vertrauliche Behandlung aller Ihrer / Euer Daten und Angaben.

Im Sinne eines repräsentativen Ergebnisses ist es notwendig, dass sich Kolleg/innen aus allen Einkommens- und Altersschichten möglichst zahlreich beteiligen. Wir danken für Eure Solidarität, Zeit und Euer Vertrauen, welches Sie / Ihr uns entgegenbringen / entgegenbringt!


Fragebogen Zusatzleistungen