Kontakt · de | en

Steiermark-Kultur: Einreichtermine für Anträge auf Projekt- und Basisförderung

Das Land Steiermark gewährt Einzelförderungen für zeitlich begrenzte Projekte. Basisförderungen und mehrjährigen Förderungsvereinbarungen werden für Vereine, Kulturinitiativen und Organisationen mit längerfristigen Konzepten und Strukturaufgaben vergeben. Die Förderungsbereiche sind gesetzlich festgelegt:


    Bildende Kunst, Neue Medien und Architektur

    Darstellende Kunst

    Film

    Literatur

    Musik, Musiktheater und Klangkunst

    Allgemeine Volkskultur, Museen, Denkmalpflege und Kulturgüter


Förderungen können von natürlichen oder juristischen Personen beantragt werden. In allen Förderungsbereichen setzt das Land seinen Schwerpunkt auf die nachhaltige Weiterentwicklung von Gegenwartskunst und Gegenwartskultur im regionalen, nationalen und internationalen Kontext. Dazu gehören selbstverständlich auch digitale Kunstformen, spartenübergreifende, künstlerisch-forschende, theoretische sowie Kunst und Kultur vermittelnde Ideen und Konzepte.

Auskünfte erhalten Sie bei:

Mag. Silvia Fischer, Tel. +43 316 877 3945

Brigitte Feiertag, Tel. +43 316 877 4760

Dr. Gero Tögl, Tel. +43 316 877 4289

Einreichfristen für Kulturförderungen im Jahr 2018


Anträge auf Projekt- und Basisförderung können laufend gestellt werden. Die Bearbeitung der Anträge erfolgt jeweils nach Stichtagen (Einreichtermine), mit denen auch die Bearbeitungsfrist von 14 Wochen beginnt.

  1. Einreichtermin : 30.03.2018
  2. Einreichtermin : 31.07.2018
  3. Einreichtermin : 31. Oktober 2018 (gilt als 1. Einreichtermin für die Jahresförderungen 2019)

Bitte beachten Sie, dass nur bis zum Stichtag vollständig eingegangene und richtige Anträge bearbeitet werden. Es wird daher um rechtzeitige Kontaktaufnahme im Vorfeld der Antragstellung, um die Vollständigkeit aller benötigten Unterlagen mit Ihnen abklären zu können, gebeten. Beachten Sie bitte auch, dass alle Anträge aufgrund der Bearbeitungszeit und Fristenläufe möglichst sechs bis zwölf Monate vor Beginn der konkreten Umsetzung gestellt werden sollten!


Die Deadlines werden ausnahmslos eingehalten, es gilt der Poststempel. Verspätet eingetroffene Ansuchen gelten automatisch für den nächsten Einreichtermin.

Von den Entscheidungen über Ihren Antrag werden Sie schriftlich verständigt. Telefonische Auskünfte über den Status werden nicht erteilt. Sollten sich Fragen ergeben oder Unterlagen fehlen, wird man benachrichtigt.