DE / EN

Sascha Becker: Voice Acting – Schauspielen am Mikrophon

Bei aktuellen Audioproduktionen werden verstärkt emotionaler Ausdruck und schauspielerische Qualitäten benötigt. Anders als bei Moderationen oder Sachtexten geht es nicht mehr alleine um den Text oder die Stimme, sondern wie ich sie für ein bestimmtes Format einsetze. Dabei reicht der Markt von Werbetexten, über Zeichentrick- und Computerspielcharakteren bis zur Vertonung von Spielzeug.

Beim Voice Acting werden Charaktere mit der Stimme zum Leben erweckt. Wir widmen uns in diesem Workshop daher den gestalterischen Möglichkeiten um eine Figur über das Hören fühlbar zu machen. Anhand der Formate Feature, Werbung und Hörspiel / Zeichentrick verändern wir schrittweise unsere gewohnte Sprechweise. Wir erproben das Spektrum unseres emotionalen Ausdrucks und erweitern mit Hilfe effektiver Techniken unsere stimmlich-sprecherische Vielfalt. Konkretes Feedback und sensible Schauspielführung ermöglichen die Glaubwürdigkeit der gesprochenen Charaktere zu steigern und „den Text vom Papier zu lösen”.

Ziel des Workshops ist es ein technisches Grundverständnis und gestalterische Sicherheit für die Arbeit am Mikrophon zu schaffen.

Termine:
Sa. 30. März  11:00 – 14:00 und 15:30 – 18:30
So. 31. März  11:00 – 16:00

Teilnehmer*Innen: geeignet für Anfänger*innen und mäßig Fortgeschrittene mit geringer Mikroerfahrung.

Kosten: EUR 199.- /179.- bis 1. März

Zu allen Kursen bitte mitnehmen: bequeme Kleidung

Anmeldung: www.schuledestheaters.at/online-anmeldung/
Info: 0699 10509546, office@schuledestheaters.at
Kursort: Hermanngasse 31/1, 1070 Wien

Feb 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

    11.02.

    • Infoveranstaltung mit Steuerberater Mag. Saghy: Ausländer-Abzugsteuer
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18

    18.02.

    • Informationsveranstaltung: AKM - Musiknutzung in den darstellenden Künsten
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25

    25.02.

    • Informationsveranstaltung: Arbeits- und Vertragsverhältnisse in den Freien Darstellenden Künsten
  • 26
  • 27
  • 28