Kontakt · de | en

Podiums- und Publikumsdiskussion gegen Kulturabbau im ORF Vorarlberg

27. November, 19-22 Uhr, vorarlberg museum

Kulturinitiativen, Kulturschaffende, Künstlerinnen und Künstler gegen den Kulturabbau im ORF Vorarlberg
Petition unterschreiben: https://www.openpetition.eu/petition/online/fuer-den-erhalt-der-kulturabteilung-und-kulturberichterstattung-beim-orf-vorarlberg

Barbara Herold, Bundeslandsprecherin der IG Freie Theaterarbeit in Vorarlberg: im Namen und Auftrag der "IG- und Netzwerkgruppe Vorarlberg" und der "Plattform gegen den Kulturabbau beim ORF" möchte ich Sie herzlich zur Podiums- und Publikumsdiskussion einladen.

Die Diskussion widmet sich dem Thema Kulturinitiativen, Kulturschaffende, Künstlerinnen und Künstler gegen den Kulturabbau im ORF Vorarlberg und findet am Montag, 27. November 2017 um 19 Uhr im vorarlberg museum statt. Frau Dr.in Angelika Böhler wird die Diskussion leiten.



Am Podium:

Dr. Christian Bernhard, Landesrat für Kultur

ORF-Landesdirektor Markus Klement (angefragt)

Dir. Dr. Hanno Loewy, Jüdisches Museum Hohenems

Barbara Herold, Theater-Regisseurin und Bundeslandsprecherin der IG Freie Theater

Wolfgang Mörth, Schriftsteller und Obmann Literatur Vorarlberg


Diskussionsleitung: Dr.in Angelika Böhler

 

Es laden ein:

Plattform gegen den Kulturabbau beim ORF

(Prof. Dr. Walter Fink und Mag. Meinrad Pichler)

IG- und Netzwerkgruppe Vorarlberg

(IG Kultur Vorarlberg, IG Freie Theater, literatur:vorarlberg netzwerk, Landesverband Vorarlberger Amateurtheater, netzwerkTanz Vorarlberg und Werkraum Bregenzerwald)

 

Hintergrund:

Die Verschiebung der Sendung ‚Kultur nach 6’ auf 20 Uhr veranlasst die oben genannten Plattformen zur öffentlichen Diskussion über den Informations-, Bildungs- und Kulturauftrag des ORF in Vorarlberg. Bei der Podiums- und Publikumsdiskussion wird die Möglichkeit geboten, sich öffentlich dazu zu äußern.