DE / EN

mdw: Angewandte Dramaturgie

Anmeldefrist: 15. März bis 7. Juni 2019
Infoabend am 4. April 2019 um 18:00

Ab sofort können sich Interessierte für den viersemestrigen Lehrgang auf mdw online bis zum 7. Juni 2019 bewerben.
Seit Sommersemester 2018 bietet die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien den Universitätslehrgang für angewandte Dramaturgie an und ist damit der in Österreich einzige universitäre Lehrgang für zukünftige Dramaturgen.
Im Mittelpunkt des zweijährigen Lehrgangs mit Abschluss MAS (Master of Advanced Studies) stehen die Entwicklung und Realisierung dramaturgischer Projekte in Musik und darstellender Kunst: Konzert, Musiktheater, Sprechtheater, Performance und hybride Kunstformen werden hinsichtlich ihrer ästhetischen Formsprache und Dramaturgie untersucht und analysiert. Der Lehrgang ist als postgraduales, berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot konzipiert und bietet Studierenden die Möglichkeit zur wissenschaftlichen und praktischen Auseinandersetzung mit Theater- und Musikdramaturgie. Während des Studiums können Studierende ein Dramaturgie-Praktikum in einem mit dem Lehrgang kooperierenden Theater- oder Konzerthäusern absolvieren, eine dramaturgische Arbeit im Rahmen eines selbstgewählten Projekts in Zusammenarbeit mit Künstlern erarbeiten oder wissenschaftlich einer dramaturgischen Frage nachgehen. Der Lehrgang richtet sich an Interessierte jeden Alters, die eine universitäre Weiterbildung und Vertiefung in angewandter Dramaturgie anstreben.

Infoabend am 4. April 2019 um 18:00 Uhr im IKM (Raum E0101), Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Anton-von-Webern-Platz 1, A - 1030 Wien // weitere Infos: www.adrama.at

Apr 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1

    01.04.

    • Infoveranstaltung: Künstler_innen und die Steuer
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

    08.04.

    • Symposium Freie Szene - Freie Kunst
  • 9

    09.04.

    • Symposium Freie Szene - Freie Kunst
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29

    29.04.

    • 29.04. Infoveranstaltung: Zahlen & Grenzen 2019
  • 30