Kontakt · de | en

gift.zeitschrift für freies theater 03/2017 – jetzt bestellen

Unter dem Titel politiká, in der Redaktion von Martin Dueller, ist die gift.zeitschrift für freies theater 03/2017 gerade erschienen und ab sofort bei uns bestellbar (e-mail an office@freietheater.at senden oder anrufen unter ++43/1/4038794).


Inhalte:
# Interview mit Ulrike Kuner, Geschäftsführerin der IG Freie Theaterarbeit
# Interview mit Esther Holland-Merten, künstlerischen Leiterin von wuk performing arts
# carnevaloffear - Natalie Ananda Assmann und Julia Karnel berichten über einen Versuch Grenzen # zu überschreiten und Brücken zu bauen

# Mieze Medusa: Sie haben die Freiheit geframed

# Thomas Diesenreiter: Neue Zeiten, alte Kämpfe (siehe auch #kulturlandretten)

# Paula Perschke: Politisches Theater machen oder Politisch Theater machen?

# Herbert Gnauer: Bundestrojaner auch im zweiten Anlauf vorläufig verhindert

# Silke Felber: Wieder und Wider

# Offener Brief der ARGE Kulturelle Vielfalt der UNESCO Österreich zu Status und Notwendigkeiten für Kunst und Kultur in Österreih

# 10 Jahre brunnenpassage - Rede von Anne Wiederhold

# Yosi Wanunu über 20 Jahre theatercombinat

# hier über Tamara Stern, dort über Martin Schanhorst;

# Thomas Hahn berichtet von anderswo - aus dem "toten Winkel von Paris" und porträtiert den Tänzer Mithkal Alzghair

# Nadja Pirringer verortet Privatsphäre und

# Jürgen Bauer machte sich auf der documenta 14 in kassel "im diskursiven Kunst-Dschungel" auf die suche nach den "unzähligen Performances und Aufführungen, die Freiräume ins Dickicht schlugen"

 

Bestellungen: office@freietheater.at oder per Telefon: ++43 / 1 / 403 87 94 (Montag bis Donnerstag 9:30-16 Uhr)

Einzelpreis: EUR 5
Abos:
Jahresabo: EUR 20 (Inland), EUR 25 (Ausland)
Jahresabo StudentInnen: EUR 10 (Inland)
Im Mitgliedsbeitrag von EUR 35 ist das Jahresabo der gift enthalten.

Weitere Infos: http://freietheater.at/publikationen/gift-zeitschrift-fuer-freies-theater/