Wir setzen Cookies ein, um unsere Dienste zu erbringen und laufend zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Weitere Infos finden Sie hier. Ich stimme zu.
Kontakt · de | en

ABSAGE - Unselbstständig | Selbstständig | Erwerbslos

ABSAGE

Präsentation der Studie zu Problemen von Künstlern und Künstlerinnen in der sozialen Absicherung http://kulturrat.at/agenda/sozialerechte/studie2017  war geplant am DO 7.6.2018, 17h RAUM der IG Architektur, Gumpendorfer Str. 63b (Eingang Ecke Kopernikusgasse), 1060 Wien


Kulturrat Österreich in Kooperation mit der AK Wien

Im Sommersemester ein befristeter Lehrauftrag, im Spätherbst ein größeres Projekt, dazwischen kein Einkommen in Aussicht. Ein Fall fürs AMS? Mitnichten, eher eine Kombination voller Fallgruben, an der die Probleme der sozialen Absicherung von Künstler_innen deutlich werden.

Die Veranstaltung nimmt die Problemlage anhand von zwei Studienteilen aus sozialwissenschaftlicher und juristischer Perspektive ins Visier und geht insbesondere auf Schwierigkeiten in der sozialen Absicherung bei Phasen der Erwerbslosigkeit ein - mit Raum für Diskussion mit Publikum und Künstler_innen.


 Mitwirkende:

 + Markus Griesser (Studienautor, Politikwissenschaftler): Präsentation

 der Ergebnisse des sozialwissenschaftlichen Teils der Studie

 + Barbara Trost (Studienautorin, Juristin, Künstlerin): Präsentation der

 Ergebnisse des juristischen Teils der Studie

 + Katalin Erdodi (Künstlerin, Kuratorin, Kulturarbeiterin): Protokoll

 einer Problemgeschichte mit dem AMS

 + Daniela Koweindl (Kulturrat Österreich, IG Bildende Kunst): Ergebnisse

 aus Sicht der Interessenvertretung – Was ist zu tun?

 + Gernot Mitter (AK Wien): Was ist aus Sicht der AK zu tun?

Moderation: Julia Tirler (Kulturwissenschaftlerin)

Rückfragen:

Kulturrat Österreich

contact@kulturrat.at

http://www.kulturrat.at

http://www.twitter.com/kulturrat_oe

Gumpendorfer Str. 63b

1060 Wien