News - Diverses

  • Mitspieler*innen gesucht: interaktives theaterpädagogisches Präventionsprogramm DIE GROSSE NEIN-TONNE

    Das Österreichische Zentrum für Kriminalprävention zeigt österreichweit Präventionsprogramme für Kinder und Jugendliche. Für unser interaktives theaterpädagogisches Präventionsprogramm „DIE GROSSE NEIN-TONNE“ suchen wir Mitspieler*innen:

    OBERÖSTERREICH, STEIERMARK, TIROL, WIEN

    an Volksschulen, Kindergärten, ab dem Schuljahr 2020/2021 und weitere.

    Wohnort im jeweiligen Bundesland

    Spaß an der Arbeit mit Kindern im Volksschulalter (letzte Stufe Kindergarten,

    und 2. Klasse Volksschule)

    Freude an Theater (idealerweise Erfahrungen als Theaterpädagoge*in und/oder Schauspieler*in) aber auch Quereinstieg möglich

    zeitliche Flexibilität vormittags (Beginn: 1. Unterrichtsstunde, meistens 2 Stunden hintereinander je Vormittag)

    Spielalter: jung

    Beschäftigungsausmaß: durchschnittlich 1 - 2 Mal pro Woche vormittags

    wir bieten eine gründliche Einarbeitung in das Theaterprogramm

    Vergütung auf Honorarbasis, pro Projekt 80 Euro + km-Geld

    Werkvertrag

    Ein eigener PKW bzw. Führerschein ist von Vorteil, sowie Bereitschaft zu Fahrten im gesamten Bundesland

    Gitarre von Vorteil, da auch ein Lied gesungen wird

    Bewerbung mit Lebenslauf und Foto an Herrn Burr bewerbungen@aktiv4u.at mailen.

    Wenn Sie unserem Bewerbungsprofil entsprechen, nehmen wir gerne Kontakt mit Ihnen für ein Bewerbungsgespräch auf!

    Sollte das Bewerbungsgespräch positiv verlaufen, werden Sie zu unserer Ausbildung voraussichtlich im Herbst 2020 (Dauer ca. 1 Woche), in Graz, eingeladen.

    Die Ausbildungskosten trägt unser Verein, alle anderen Kosten wie Unterkunft, Verpflegung etc. sind selbst zu organisieren und zu tragen.

    Bewerbungsende: 31. Juli 2020

    Weitere Infos: https://www.aktiv4u.at/der-verein/jobs

    Read more
  • Mitspieler*innen gesucht: MEIN KÖRPER GEHÖRT MIR

    Das Österreichische Zentrum für Kriminalprävention zeigt österreichweit Präventionsprogramme für Kinder und Jugendliche.

    Für unser mehrfach erfolgreich evaluiertes und ausgezeichnetes Programm gegen sexuelle Gewalt „MEIN KÖRPER GEHÖRT MIR“ suchen wir vor allem Mitspieler, vereinzelt auch Mitspieler*innen (Bundesland abhängig):

    für das gesamte Bundesland KÄRNTEN, OBERÖSTERREICH, SALZBURG, WIEN,

    an Volksschulen, ab dem Schuljahr 2020/2021 und weitere.

    Wohnort im jeweiligen Bundesland

    Spaß an der Arbeit mit Kindern im Volksschulalter (3. und 4. Klasse Volksschule)

    Freude an Theater (idealerweise Erfahrungen als Theaterpädagoge*in und/oder Schauspieler*in) aber auch Quereinstieg möglich

    zeitliche Flexibilität vormittags (Beginn: 1. Unterrichtsstunde, meistens 4 Stunden hintereinander je Vormittag)

    Spielerische Flexibilität ist erforderlich, da man viele unterschiedliche Charaktere, Kinder sowie Erwachsene, in schneller Abfolge spielen muss

    Beschäftigungsausmaß: durchschnittlich 2 - 3 Mal pro Woche vormittags bis ggf. frühen Nachmittag, und vorher stattfindender Elternabend

    wir bieten eine gründliche Einarbeitung in das Theaterprogramm und in das Thema sexueller Missbrauch an Kindern

    Vergütung auf Honorarbasis, pro Projekt (4 Klassen) 424 Euro + km-Geld

    Werkvertrag

    Ein eigener PKW bzw. Führerschein ist von Vorteil, sowie Bereitschaft zu Fahrten im gesamten Bundesland

    Gitarre von Vorteil, da auch ein Lied gesungen wird

    Bewerbung mit Lebenslauf und Foto an Herrn Burr bewerbungen@aktiv4u.at mailen.

    Wenn Sie unserem Bewerbungsprofil entsprechen, nehmen wir gerne Kontakt mit Ihnen für ein Bewerbungsgespräch auf!

    Sollte das Bewerbungsgespräch positiv verlaufen, werden Sie zu unserer Ausbildung voraussichtlich im Herbst 2020 (Dauer ca. 1 Woche), in Graz, eingeladen.

    Die Ausbildungskosten trägt unser Verein, alle anderen Kosten wie Unterkunft, Verpflegung etc. sind selbst zu organisieren und zu tragen.

    Bewerbungsende: 31. Juli 2020

    Weitere Infos: https://www.aktiv4u.at/der-verein/jobs

    Read more
  • Petition von Amnesty International: Gerechtigkeit für George Floyd

    George Floyd ist kein Einzelfall. Sein tragischer Tod reiht sich in eine Serie von rassistischen Gewalttaten gegen Schwarze Menschen. Ahmaud Arbery und Breonna Tyler sind zwei weitere Menschen, die durch das unfassbare Ausmaß von Gewalt und Diskriminierung in den USA zu Tode kamen. Alleine 2019 war die Polizei in den USA am Tod von mehr als 1.000 Menschen beteiligt!

    Die Menschen in den USA gehen auf die Straße und protestieren. Sie fordern Antworten und Reaktionen auf Georges Tod. Stattdessen begegnet ihnen die Polizei mit Unterdrückung und weiterer Gewalt. All das muss jetzt aufhören!

    Unterschreibe jetzt unsere Petition und verstärke die Stimmen der Menschen in den USA!

    Fordere die Verantwortlichen in den USA auf, alle, die für den Tod von George Floyd und vielen weiteren Menschen verantwortlich sind, zur Rechenschaft zu ziehen.

    Danke, dass du Seite an Seite mit Georges Familie und vielen weiteren Aktivist*innen Gerechtigkeit forderst! #JusticeforFloyd

    Read more
  • KINDERTANZLEHRER*IN GESUCHT

    Wir suchen erfahrene KursleiterInnen für unsere Kindertanzkurse (Kinderballett, Jazz, Modern, kreativer Kindertanz, HipHop) ab Sept 2020.

    Gerne auch andere Tanzstile!

    Wenn du eine Tanzausbildung hast, gerne mit Kindern arbeitest, verlässlich und selbständig bist, freuen wir uns auf deine Bewerbung!

    Bitte mit Foto an:

    martinaholub@kreadance.com

    0664-441 99 99

    www.kreadance.com 

    Read more
  • Studio „Die Labile Botschaft“ sucht Nutzer*innen

    Für unser Studio „Die Labile Botschaft”, 1030 Salesianergasse, suchen wir noch Nutzer_innen.

    WIR SIND: ein gemeinschaftliches Studio in einer vormals leerstehenden Supermarkt-Filiale (ca. 190m2). Künstler_innen, Designer_innen, Urbanist_innen usw. teilen und organisieren den Raum zusammen.

    HARD FACTS:

    80,- pro Monat (+ gelegentliche 10,- Euro für die Haushaltskassa + jährlicher Mitgliedsbeitrag von 15,- für den Verein)

    Flexible Nutzungen

    - es gibt Arbeitsstationen im Studio-Bereich als auch
    - ‚Lounge‘ und großer Eingangsbereich für flexible Nutzungen
    - außerdem eine Küche, Klo und Lager

    Möglichkeit, die Räume für nicht-kommerzielle Events usw. zu nutzen

    WIR SUCHEN: Personen von allen Disziplinen und Planeten, die an einer längerfristigen Nutzung und Involvierung in unserem selbst-organisierten Studio interessiert sind

    DIE LABILE BOTSCHAFT

    Salesianergasse 10, 1030 Wien

    kunstundausgleich@gmail.com

    Read more
  • Audition | Young Sharks - Hidden in plain sight 2020

    Deadline is 31.07.2020

    Young Sharks is a platform for urban dancers that are interested or about to get involved in theatre work. Emerging dancers are called to apply for participation with no age limit.

    The artistic team of Hungry Sharks will re-enact their piece Hidden in plain sight with eight selected individuals.

    The piece will be presented in SZENE Salzburg on 21st & 22nd of October 2020. Rehearsals take place every week from Monday to Friday - changes may occur due to the process.
    A detailed schedule will follow later on.

    we are looking for:
    - 8 emerging urban dancers (additional skills in other dances are welcome)
    - more than one style is an advantage; If you can - define your style/s in the application
    - professional working attitude, pro-activeness and ready for intense team work
    - being able to quickly put together choreography of your own dance material is an advantage
    - German and/or English language
    - availability to rehearse from 27th September until 23rd October 2020 (days off included)

    We provide access to a professional work field in dance theatre. The aim of this project is to be able to gain knowledge and experience concerning various aspects of company work as well as our own practice in order to learn new tools for a professional dance career. We can provide a general fee of EUR 900,- for each dancer (freelance based).

    All rehearsals and shows will follow the actual COVID19 – guidelines.

    Application only to: hungrysharksoffice@gmail.com

    - subject line must contain:

    *YOUR NAME* - APPLICATION YOUNG SHARKS
    - CV - let us know about your theatre experience / ambitions
    - one video that we can stream online, preferable in theatrical context, but can be anything (we don’t accept download links)
    - please record and upload a one minute video (minimum) of you dancing to the soundtrack of the piece by

    Patrick Guti Gutensohn aka. Good Lee: https://www.youtube.com/watch?v=vNBl5K2ZCLM

    Audition – Timetable:

    1) application deadline is 31.07.2020
    2) be ready for an individual and optional zoom meeting on the 03.08.2020
    3) receive a final result until 05.08.2020 latest

    Artistic team: Valentin Alfery, Dušana Baltić, Alex Loftex TeschProduction: Hungry Sharks Company

    https://www.facebook.com/events/s/young-sharks-audition-2020/582834659046708/?ti=icl

    Read more
  • Ohne-uns: Petition für die Veranstaltungsbranche

    Wir haben im Hintergrund weiter konsequent an Sonderlösungen für unsere Branche gearbeitet. Jetzt brauchen wir Eure Unterstützung!

    Am Wochenende wurden die ersten Neuerungen für die Kurzarbeit im Herbst angekündigt! Diese Veränderungen werden in der Veranstaltungsbranche unweigerlich eine Kündigungswelle auslösen, da diese wirtschaftlich nicht tragbar sind!

    Es gibt eine Online-Petition (bis Freitag 12:00 Uhr!), die es allen Mitarbeiter*innen der Veranstaltungsbranche ermöglicht, dem ÖGB mitzuteilen, dass diese Neuerungen zahlreiche Arbeitsplätze gefährdet! UNSERE Arbeitsplätze!

    Das so oft angekündigte Sonderpaket für die Veranstaltungsbranche muss sofort umgesetzt werden!

    Bitte unterschreiben, teilen und weitersagen!

    Petition

    Am Freitag Nachmittag werden wir alle Unterschriften an #WolfgangKatzian übermitteln - wir brauchen nun eine starke Arbeitnehmer*innenvertretung, die für unsere Arbeitsplätze kämpft!

    Wir sagen jetzt schon DANKE für Eure Unterstützung! 

    Euer ohne-uns Initiatoren Team

    Read more
  • Wohnung für Künstlerinnen im September in Wien gesucht!

    Zeitraum 06.-29.09.2020

    Drei getrennte Zimmer 

    Kontakt bitte an Johanna von Bibra: 

    mail@johanna-von-bibra.de  

    We are looking for an Apartment for Artists in September in Vienna!

    Dates: 06-29.09.2020 

    Three separate Rooms

    Please contact Johanna von Bibra: 

    mail@johanna-von-bibra.de

    Read more
  • Regie für Clown Lecture Performance gesucht

    Lisa Risa ist auf der Suche nach Regie für die Entwicklung der Clown Lecture Performance über Queer-Feminismus anhand der Kunstfigur Clown_in.

    Als Grundlage dient meine wissenschaftliche Forschung: http://www.lisarisa.art/?page_id=144

    Erfahrung in queerer Performancekunst und eine Vorliebe für Clownerie sind erwünscht.

    Bei Interesse an Zusammenarbeit: mail@lisarisa.art

    Read more
  • Umfrage - Tanzpädagogik Österreich

    Liebe Tanzpädagog*innen
    Liebe Tanzvermittler*innen!

    Die Österreichisc he Berufsvereinigung für Tanzpädagogik ist seit fast 30 Jahren als vernetzende Initiative tätig, die insbesondere die öffentliche Sichtbarmachung des
    Berufsfelds der Tanzpädagogik forciert. Die Mitglieder unseres Vereins wurden gleich zu Beginn der COVID 19 Pandemie mit berufsrelevanten Informationen versorgt bspw. zu finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten, Fördermöglichkeiten aber auch bezüglich Maßnahmen zur Wiederaufnahme des tanzpäda gogischen Präsenzunterrichts. Weiters wurde eine Projektstelle eingerichtet TZT: Taskforce Zukunft Tanzpädagogik wodurch wir die aktuellen Herausforderungen bewältigen sowie auch in Zukunft verstärkt für die Tanzpädagogik auftreten können.

    Um die Berufssituation, die sich durch die Herausforderungen der COVID 19 Pandemie weiter verändert hat, möglichst realistisch einschätzen zu können, starten wir eine Umfrage. Wir laden ALLE tanzpädagogisch/tanzvermittlerisch Tätigen dazu ein, ihre Berufssituation darzustellen sowie ihren Umgang mit den Herausforderungen der COVID 19 Pandemie anzugeben. Die Umfrage erfolgt anonym und kann in 10 15 Minuten ausgefüllt werden. Die daraufhin auswertbaren Daten ermöglichen ein breites Bild der Problematiken, zu gewinnen, die sich in den letzten Monaten an Tanzpädagog*innen/ Tanzvermittler*innen gestellt haben. Mittels der Daten wird es uns möglich sein, eine fundierte Analyse zu veröffentlichen und Handlungsempfehlungen für die Kultur und Bildungspolitik zur Verfügung zu stellen.

    LINK: https://de.surveymonkey.com/r/CJJXSXB

    Über eine rege Teilnahme freuen wir uns sehr!
    Besten Dank und herzliche Grüße!

    Anna Grüssinger, Annemarie Papp, Carmen Pratzner, Leonie Humitsch, Miriam Schmid,
    Veronika Larsen Eva Maria Kraft

    Vorstand der Österreichischen Berufsvereinigung für Tanzpädagogik
    TZT: Taskforce Zukunft Tanzpädagogik
    office@tanzpaedagogik.at www.tanzpaedagogik.at

    Read more
  • Proberaum in 1020 Wien vergünstigt im August

    Wir vermieten unseren Proberaum (140qm) in 1020 Wien vom 16.8.-30.8. für einen Sonderpreis von 350€.

    Nähere Infos unter office@makemake.at

    Read more
  • Martina Stapf / Künstlerin/Fotografin freie Szene

    Martina Stapf (29) ist eine in Wien lebende bildende Künstlerin und Fotografin, die sich auf Performance- und Tanzfotografie spezialisiert hat. Falls ihr für eure Produktion/en oder KünstlerInnen-Portraits noch eine Fotografin sucht, werft einen Blick auf Martinas Website um einen Eindruck ihrer Arbeit zu bekommen www.martinastapf.com

    Nach ihrem Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien und neben ihren eigenen künstlerischen Projekten arbeitet Martina regelmäßig mit PerformerInnen, TänzerInnen und bildenden KünstlerInnen. Die Auseinandersetzung mit dem Körper als Medium ist, sowohl in ihrer eigenen, als auch im Festhalten des Ausdrucks anderer zum zentralen Motiv geworden.

    „Mein Arbeiten baut auf dem Selbstverständnis auf, bildende und darstellende Kunst nicht getrennt voneinander zu betrachten, sondern diese zu verbinden. Fotografieren findet für mich in ständigem Dialog statt, ist Teamarbeit und kein Alleingang von PerformerIn oder FotografIn.“


    Read more
  • Marketing-Hospitant*in für Herbst 2020 Verein „Ich bin O.K.“

    Bewerbungsfrist: 1.Sep. 2020

    Der Kultur- und Bildungsverein „Ich bin O.K.“ macht es sich seit über 40 Jahren zur Aufgabe, die gesellschaftliche Inklusion von Menschen mit und ohne Behinderung durch Tanz und Theater voranzutreiben. Das „Ich bin O.K.“ Tanzstudio bietet derzeit 19 verschiedene Kurse an, die diverse Tanzstile abdecken (wie z.B. Hip Hop Tanz, Modern Dance, Kreativ Tanz), aber auch grundlegende Techniken der Schauspielkunst implizieren. Darüber hinaus haben wir 2010 die „Ich bin O.K.“ Dance Company gegründet, um TänzerInnen mit einem fort-geschrittenen Talent noch intensiver zu fördern.
    Am 7. April 2021 feiert das von unserem Tanzstudio erarbeitete Stück „Alice im Wünscheland“ seine Premiere im Theater Akzent. Für diese Produktion suchen wir eine(n) engagierte(n) Hospitanten/In, die/der unser Team bei der Vorbereitung und Durchführung dieses einzigartigen Projektes tatkräftig unterstützt.

    Wir bieten:

    Hospitanz im Bereich: Organisation / Marketing / Sponsoring

    Wir bieten einen interessanten, abwechslungsreichen und umfassenden Einblick in die oben genannten Tätigkeitsfelder innerhalb eines tollen Teams an.

    Zeitraum: Ab Mitte September 2020 bis Mitte Dezember 2020 ca 10 Stunden/Woche

     Voraussetzung:

    Interesse an inklusivem Tanztheater, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Motivation.

    Bezahlung:

    Leider kann die Hospitanz nicht vergütet werden, aber gerne stellen wir Praktikums-bestätigungen für etwaige Universitäten und Fachhochschulen aus.

    Bewerbungsunterlagen (Vita und kurzes Motivationsschreiben) an:

    Kultur- und Bildungsverein "Ich bin O.K."

    Mag. Helmut Syrch

    Kaufmännische Leitung

    Mail: h.syrch@ichbinok.at

    Read more
  • BEATE calls you! – brut wien

    Bewerbungsfrist: 13. September 2020

    Der Publikumsclub BEATE sucht neue Mitglieder!  Seit einem Jahr treffen sich engagierte brut-Besucher*innen regelmäßig in der Gruppe, um gemeinsam Proben, Showings und Aufführungen anzusehen. Der aufgeschlossene und wertschätzende Austausch über Performance, Tanz und Theater in einer kontinuierlichen Gruppe steht dabei im Mittelpunkt. Zum Start der neuen Saison 2020/21 freuen wir uns über Neuzugänge!

    Neben dem intensiven Einblick in künstlerische und organisatorische Prozesse bekommt ihr im Rahmen von BEATE außerdem die Möglichkeit, ausgewählte Programmpunkte für den brut-Spielplan zu konzipieren, Künstler*innen für Residenzen auszuwählen und Beiträge für das Online-Magazin zu gestalten.

    Weitere Infos zum Projekt und zur Bewerbung unter

    https://brut-wien.at/de/Magazin/be-spectACTive/BEATE-calls-you

    Read more
  • Ausschreibung InsideOut - der WUK performing arts Club 2020 | 2021

    Performative Kunst: das können Autoteile sein, die von der Decke herabhängen oder eine Sitcom, ein choreographisches Konzert, eine Robotergewerkschaftssitzung, eine Raumchoreographie. Sie kann über 9 Stunden lang sein oder auch nur eine halbe Stunde dauern. Sowohl Körper als auch Objekte können das Geschehen auf der Bühne beeinflussen. Doch damit ist noch lange nicht alles über die Spielarten performativer Kunst gesagt.

    Im InsideOut WUK performing arts Club stellen wir uns Fragen wie: Was bedeutet performings arts?

    Was ist performative Kunst? Was will sie? Was tut sie? Und wie tut sie es? In kontinuierlichen Treffen beschäftigen wir uns mit performativer Kunst und ihren Spielarten, mit ihrer Geschichte und ihrer Gegenwart.

    Performancekunst wird in der Schule kaum vermittelt und die Berührungsängste mit dieser Kunst sind entsprechend verbreitet. Genau an dieser Stelle setzt der InsideOut WUK performing arts Club an, der im Herbst 2017 gegründet wurde. Dieser Club ist für interessierte Menschen ab 20 Jahren, die mehr über Performancekunst erfahren, sich mit anderen darüber austauschen und Praktisches ausprobieren wollen. Jede Saison startet eine neue Gruppe. Es gibt aber auch gemeinsame Veranstaltungen, zu denen die Teilnehmenden der vergangenen Jahre dazu stoßen können. Aus dem Club heraus hat sich über die Jahre hinweg eine Community gebildet, die WUK performing arts jenseits einer

    aktiven Teilnahme an den wöchentlichen Treffen verbunden ist. Die Clubteilnehmer_innen schauen zusammen kostenlos Vorstellungen im Programm von WUK performing arts an, bekommen Vor- und Nachbesprechungen für die Produktionen, kommen mit

    Künstler_innen ins Gespräch, erhalten Workshops und Hintergrundwissen. Spielarten performativer Ausdrucksformen, die man nicht aus dem klassischen Theater kennt, werden gesammelt, erprobt und angewendet. Voraussetzungen für die Teilnahme an diesem Club sind Interesse an Performancekunst, die Bereitschaft zum kontinuierlichen Arbeiten, Zeit für die regelmäßigen Treffen, die jede Woche stattfinden, und für zusätzliche Intensivwochenenden. Zur Deckung der Materialkosten ist ein Beitrag von € 50 zu entrichten.

    Facts

    Leitung: Johanna Jonasch

    Für Menschen ab 20+ Jahren

    Kontakt: Für Anfragen, weitere Informationen und Interessierte: wukinsideout@gmx.at

    Termine: Kickoff am 11. September 2020, 18.30Uhr, Treffpunkt WUK Innenhof

    regelmäßige Treffen immer freitags, 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr (bei gemeinsamen Vorstellungsbesuchen ab und zu auch mal länger)

    Ort: WUK Werkstätten und Kulturhaus, Währingerstraße 59, 1090 Wien

    Leider sind die Orte der Veranstaltungen nicht immer barrierefrei zugänglich. Falls Interesse an der Teilnahme besteht, dann nehmt bitte gerne Kontakt auf: wukinsideout@gmx.at

    Materialkosten: 50,- Euro

    Read more
  • InterACT- WORKING POOR

    WORKSHOP Prekäre Arbeit - von Arbeit wirklich leben können!

    Die Covid19-Krise hat einen Trend deutlich gemacht und verstärkt: Immer mehr Menschen – quer durch alle Branchen und Berufe (Dienstleistungsbereich, Produktion, Soziales und Gesundheit, Kunst und Kultur, Bildung und Wissenschaft) – arbeiten in unsicheren, atypischen, schlecht bezahlten, prekären Beschäftigungsverhältnissen.

    Dem will das legislative Forumtheater-Projekt „Working Poor, prekäre Arbeit - von Arbeit wirklich leben können!“ entgegenwirken.

    Für die Realisierung sind wir auf der Suche nach insgesamt 18 Frauen und Männer, die an einem Theaterworkshop in Graz teilnehmen wollen und dabei ihre Erfahrungen mit unsicheren, prekären, atypischen, belastenden oder schlecht bezahlten Arbeiten (auch als Selbständige) einbringen können und wollen.

    In der Folge werden gemeinsam mit jenen Teilnehmer*innen, die sich zum Weitermachen entscheiden, Forumtheater-Stücke erarbeitet und in der zweiten Novemberhälfte öffentlich aufgeführt und mit Vertreter*innen von Politik, Behörden, Initiativen und sozialen Organisationen diskutiert.

    Alle Infos über das Projekt unter: https://www.interact-online.org/aktuell/working-poor

    Für Rückfragen melden Sie sich bitte unter 0650/7209350 oder unter office@interact.online.org.

    TERMIN:

    28.09.2020 bis 02.10.2020, 10:00 uhr bis 18:00 uhr

    ORT: DAS ANDERE THEATER, Orpheumgasse 11, 8020 Graz

    INFORMATIONEN: InterACT, office@interact-online.org

    0316 / 72 09 350

    0650 / 72 09 350

    Read more
Sep 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1

    01.09.

    • Informationsveranstaltung: Förderanträge Stadt Wien
  • 2
  • 3

    03.09.

    • Internationales Symposium: Freie Szene – Orte schaffen
  • 4

    04.09.

    • Internationales Symposium: Freie Szene – Orte schaffen
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

    08.09.

    • Online-Infoveranstaltung: Einreichung Kulturabteilung Stadt Wien: Habe ich an alles gedacht?
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30