DE / EN

News - Aus-/Weiterbildung

  • Internationale Sommerakademie für Theater, Graz: THEATER-, TANZ-, GESANGS-Workshops

    Von 4. bis 24. August 2019

    Ballett, Body Work, Bühnenkampf,Chekhov Technique I, Chekhov Technique Advanced , Clowntheater, Die Kunst des Spielens (Improtheater), Die Kunst erfolgreich vorzusprechen, Erzähltheater, Film, Gesang Basic, Gesang II Advanced, Jazzdance, Kommunikation, Lindy Hop Beginners & Improved & Intermediate, Luftakrobatik, Musenkunde, Musical, Musical-Gesang für Aufnahmeprüfungen, Pantomime, Schreibwerkstatt, Sprechtechnik, Stanislavsky, Tanztheater, Theater, Warm Up

    Speziell für Jugendliche (10-15):
    Dance All Styles, MusicLAB, Teens On Stage, Teens On Screen, Theater & Improvisation

    Speziell für junge Erwachsene (15-18):
    Stage Training

    www.somak.at

    Die Anmeldung ist ab sofort möglich!

    Weiterlesen
  • Regieworkshop: Making Charakter-driven Theatre

    Date: August 27 – 31, 2019:
    Location: Innsbruck, Austria
    How much: app. 390.- € (Subsidies are available for those in need)

    How often do we see theatre about important community or world issues, where we can’t really engage because the characters’ actions are unbelievable, making the theatre unbelievable? The transformational power of theatre is not in its good intentions; it is in the theatre’s ability to help us recognize ourselves and the people around us (even those with whom we disagree) at a deep and human level. In order to accomplish this, the theatre must be ‘character driven’ - not ‘issue-driven’. This 5-day workshop will investigate concrete tools to help create character-driven plays about social issues, with complex relationships between the characters.

    Language: English (easy to understand, basic knowledge is enough)

    More information: www.theatreforliving.com
    Registration: armin.staffler@spectACT.at

    Weiterlesen
  • Regieworkshop: Making Charakter

    Making Charakter-driven Theatre
    August 27 – 31, 2019: Making character-driven theatre in Innsbruck, Austria
    How much: app. 390.- € (Subsidies are available for those in need)
    Language: English (easy to understand, basic knowledge is enough)

    How often do we see theatre about important community or world issues, where we can’t really engage because the characters’ actions are unbelievable, making the theatre unbelievable? The transformational power of theatre is not in its good intentions; it is in the theatre’s ability to help us recognize ourselves and the people around us (even those with whom we disagree) at a deep and human level. In order to accomplish this, the theatre must be ‘character driven’ - not ‘issue-driven’. This 5-day workshop will investigate concrete tools to help create character-driven plays about social issues, with complex relationships between the characters.

    More information and registration: armin.staffler@spectACT.at

     http://www.theatreforliving.com

    Weiterlesen
  • Lehár Festival Bad Ischl: Operetten-Meisterklasse:

    Wann: 11. August 2019 – 17. August 2019

    Perfektioniert eure Fähigkeiten mit hochkarätigen Künstlerpersönlichkeiten und präsentiert euer Können bei einem großen Abschlusskonzert auf der Bühne und mit dem Orchester des Lehár Festivals.
    Am Ende winkt eventuell sogar ein Engagement in einer der kommenden Saisonen beim Festival.
    Voraussetzungen und nähere Informationen unter:
    http://www.leharfestival.at/meisterklasse-des-lehar-festivals-2019/
    Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf mit Foto, Repertoire, zwei Audioaufnahmen als mp3-File oder YouTube-Link) an:
    meisterklasse@leharfestival.at
    Telefonische Auskünfte unter:
    + 43 6132 23839

    Informationen zum Lehár Festival

    In Bad Ischl ist die Operette lebendig wie nie zuvor. Ein junges Team bringt höchst erfolgreich die Operette für das 21. Jahrhundert auf die Bühne.
    Hier wird Musiktheater auf höchstem Niveau geboten – mit opulenter Nostalgie für die traditionsliebenden Anhänger dieses Genres und mit einem schmackhaften Schuss von ironischem Witz, der auch ein jüngeres Publikum zu begeistern vermag.
    Neben der Tradition, in der man gerade in der alten Kaiserstadt Bad Ischl genießerisch schwelgen kann, kommt auch die künstlerische Innovation nicht zu kurz, eine gekonnte Mischung von österreichischem Charme und ironischem Augenzwinkern. Neben wohlbekannten Operettenhits rückt das Lehár Festival auch immer wieder zu Unrecht in Vergessenheit geratene Werke ins Rampenlicht.

    Weiterlesen
  • (DE) Joint Adventures: Workshops

    Summer Intensives & Bodywork für Profis & Amateure
    Wann: 31. Juli – 10. August 2019
    Wo: München
    Link: www.jointadventures.net

    Es erwarten euch Intensives bei dem Pina Bausch Tänzer Dominique Mercy und der kanadischen Ausnahmetänzerin und LaLaLa Human Steps Frontfrau Louise Lecavalier. Bei Iñaki Azpillaga könnt ihr in den hochenergetischen Bewegungs-Kosmos von Ultima Vez eintauchen. Jefta van Dinther und Quim Bigas unterrichten choreografische Labs für Profis.
    Charlie Morrissey zeigt euch die Grundlagen der Contact Improvisation. Bei Virginie Roy könnt ihr über kognitive Prozesse den tanzenden Körper neu denken. Daniela Bendini trainiert in ihrem Workshop den Bewegungsfluss, Kraft und Flexibilität. Selbstverständlich darf auch in diesem Jahr Gaga/Dancers bei Bosmat Nossan nicht fehlen! Neulinge im zeigenösssischen Tanz können sich in Stephan Herwigs Beginner-Klasse ausprobieren.
    Für alle Yoga-Lover unterrichtet Daphne Strothmann wieder die dynamische und kraftvolle Variante des Shadow Yoga. Schließlich könnt ihr euren Körper entspannen und ihm etwas Gutes tun: mit Tai-Chi Dao-Yin bei Chiang-Mai Wang oder in den Feldenkrais-Kursen bei Joy Ackwonu und Veronica Fischer.

    Anmeldung ab sofort hier: Anmeldung

    Weiterlesen
  • Sommerakademie für Kulturmanagement 2019

    8.—12. Juli: Modul 1, Jobs & Bewerbung
    22.—26. Juli: Modul 2, Planung & Finanzierung
    Ort: IG Architektur, Gumpendorfer Straße 63B, 1060 Wien

    Teilnahmegebühr:
    Euro 380 für ein Modul
    Euro 720 für beide Module inkl. Basiszertifikat*

    Online Anmeldung auf: kulturkonzepte.at

    Dein Herz schlägt für Kunst und Kultur? Du willst in einem Museum, Theater, Konzerthaus oder bei einem Festival arbeiten? Du fragst dich, welche Jobs der Kulturbereich hergibt und wie du Projekte realisierst? In der Sommerakademie kannst du dich orientieren und dir die richtigen Skills aneignen.

    Modul 1

    8.— 12. Juli 2019

    Inhalt:
    Im ersten Modul dreht sich alles um deine Karriereplanung. Wir zeigen dir, welche Jobs dir der Kulturbereich aktuell bietet und welche Kompetenzen in den unterschiedlichen Feldern gefordert sind – und geben dir viele praktische Tipps für deinen Einstieg in die Arbeitswelt von Kunst und Kultur.
    Du erfährst, welche Arbeitsverhältnisse es gibt und was bei Verträgen wichtig ist. Einen großen Schwerpunkt setzen wir auf die Jobsuche und den Bewerbungsprozess im Kunst- und Kulturbereich. Wir analysieren Stellen-ausschreibungen, damit du die Anforderungen kennen und einschätzen lernst. Im Bewerbungstraining geben wir dir Tipps, wie du Lebenslauf und Anschreiben optimieren und beim Bewerbungsgespräch punkten kannst. Insider-Infos bekommst du während unserer Exkursion, in denen ExpertInnen aus dem Nähkästchen erzählen.

    Schwerpunkte
    *Überblick über den Kultursektor
    *Jobprofile im Kulturbereich (Kulturmanagement & Kulturvermittlung)
    *Arbeitsverhältnisse & Verträge (angestellt vs. freiberuflich)
    *alles rund um die Jobsuche & Bewerbung für Kulturjobs
    *Stellenanzeigen richtig lesen
    *Lebenslauf und Bewerbungsschreiben optimieren
    *Dos & Don’ts bei Bewerbungsgesprächen
    *Exkursion & ExpertInnen-Talks

    Ziel
    Am Ende der Woche hast du ein klares Bild von Jobmöglichkeiten und Arbeitsverhältnissen im Kulturbereich. Du weißt über aktuelle Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt Bescheid und bekommst ein gutes Gespür für deine Möglichkeiten. Du hast gelernt, wie du die Jobsuche richtig angehst und was bei deiner Bewerbung wichtig ist. Du hast an Selbstvertrauen gewonnen und neue Kontakte geknüpft, die dich auf deinem weiteren Karriereweg unterstützen.

    Leitung
    Susanne Kappeler-Niederwieser — Kunst- und Kulturmanagerin und Coach, k+ kultursupport Daniela Unterholzner — Geschäftsführerin, neunerhaus

    Planung & Finanzierung

    Modul 2
    22. — 26. Juli 2019

    Inhalt
    Projektplanung ist eine der Basiskompetenzen im Kulturmanagement – sowohl für die eigenen Vorhaben als auch für laufende Projekte innerhalb eines Kulturbetriebs. Was muss ich wissen, bevor ich ein Projekt starte? Wie viel wird mein Projekt kosten und woher bekomme ich das Geld dafür?
    Diese Fragen beantworten wir dir im zweiten Modul der Sommerakademie, das ganz im Zeichen des Projektma-nagements steht. Du erfährst, wie du (eigene) Ideen zu professionellen Projekten machst und worauf du beim Organisieren von Veranstaltungen achten musst. Wir zeigen dir, wie du Projektkosten richtig einschätzt und kalku-lierst und welche Möglichkeiten der Finanzierung es gibt. In der Exkursion holst du dir Praxistipps von Menschen, die in ihrem Job täglich mit Projektplanung und -finanzierung im Kulturbereich zu tun haben.

    Schwerpunkte
    *wichtige Schritte der Projektplanung
    *Veranstaltungen organisieren
    *Projekte in der Praxis:
    *eigene Ideen entwickeln und präsentieren
    *Überblick über den Kultursektor
    *Finanzierung von Kulturprojekten:
    *realistisch budgetieren
    *Finanzierungsformen
    *Exkursion & ExpertInnen-Talks

    Ziel
    In diesem Modul bekommst du Know-how, um Projekte und Veranstaltungen planen und umsetzen zu können. Du weißt, wie realistische Konzepte aussehen und wie du die nötige Finanzierung aufstellen kannst. Du lernst, eine Projektidee im Team zu entwickeln und diese überzeugend zu präsentieren. Am Ende bist du gewappnet für die Praxis, kannst bei Projekten in Institutionen mitarbeiten und deine eigenen Ideen verwirklichen.

    Leitung
    Diana Costa — Projektmanagerin und Kulturvermittlerin, Wien
    Georg Steker — Künstlerischer Leiter & Geschäftsführer, MUSIKTHEATERTAGE WIEN

    Du möchtest mehr über die Sommerakademie erfahren?
    Schreib uns einfach ein Email oder ruf uns an! Wir beraten dich und beantworten dir gerne deine Fragen: office@kulturkonzepte.at oder 01 58 53 999

    Weiterlesen
  • Movement for Actors / Acting for Dancers

    6-days International Workshop
    When: 22 - 29 November, 2019
    Where: Ragnitz, AT. Schloss Laubegg
    Further Information and online application: www.physicalityinacting.com/austria-november

    International workshop is specifically designed to prepare participants for a professional practice, both within the educational context and within the professional development of performers.
    Primarily aimed at high-level dancers, choreographers, directors and actors who wish to extend their knowledge and skills through a practical research of:

    *how to tell story through dance and movement, performance and acting;
    *how to be choreographer, coach, director of movement and dance;
    *how to create ensemble and professional performance in a limited rehearsal time and many more.

    Practical sessions are designed to enhance understanding of performance making and rehearsal processes, and skills in pedagogy. The training is designed as the multidisciplinary intensive lab with participation and practice together with performers from different techniques and countries.
    This workshop is a simple way that can help you formulate your personal unique approach to work with actors and dancers, through the intensive practical training based on the Ostrenko Brothers Method of performer's physical training and rehearsal.
    Students may expect to encounter the techniques of such outstanding figures as V. Meyerhold, M. Chekhov, K. Stanislavski which got incorporated into the method by Ostrenko.
    The course is taught by the experienced professional practitioners, experts in performing arts pedagogy, actors’ training, theatre directing and movement research in intercultural groups and projects.
    The working language is English.

    Weiterlesen
  • Postgraduate Center der Universität Wien: Cultural Management

    im Oktober 2019 startet der Zertifikatskurs „Cultural Management“, derzeit sind Bewerbungen möglich

    Der berufsbegleitende, einsemestrige Zertifikatskurs „Cultural Management“ unter der wissenschaftlichen Leitung von Leonie Hodkevitch und Peter Schweitzer zeichnet sich durch international renommierte ReferentInnen aus, die praxisbezogenes Know‐how zu den Themen Projektmanagement, interkultureller Dialog, Medienarbeit sowie Community Engagement vermitteln. Das Angebot richtet sich speziell an Kulturschaffende, ProjektmanagerInnen und KünstlerInnen, die selbstständig oder in NGOs im Kultur- und Sozialbereich tätig sind bzw. sein möchten.  

     Ausführliche Informationen: www.postgraduatecenter.at/culturalmanagement

    Weiterlesen
  • Improfest Sweden (SWE): Workshops and Performance-Call

    20th-24th November 2019, Sweden

    OPEN CALL FOR PERFORMERS
    Apply to Perform at Improfest Sweden!

    We are looking for accomplished improv groups that are interested in performing at Improfest Sweden. The festival takes place on the
    20th-24th November 2019.

    We are looking for performers that are also interested in sharing and learning. We are interested in what you have to show us. You should be interested in the other performers at the festival. We will provide
    ample opportunity to meet other improvisers, to share your experiences with them, and to learn from their shared experiences.

    We are looking for performers that are willing to take advantage of this opportunity. There is no registration fee. Mentor’s fee: 1,200 kronor

    WHAT WE OFFER
            * Perform at a Late Night Show at the festival. Your performance can be up to 30 minutes.
            * Two hours with one of our mentors. He or she will coach your team. In addition, if you want your mentor to give you brief notes after your performance they will do so. (Subject to a fee.)
            * Invitation to participate in an experience exchange seminar with other improvisers.
            * Get free tickets to all shows on the day of your performance, and half price on all tickets for the rest of the festival (subject to availability).
            * Get 20% discount on all workshops (subject to availability).
            * An invitation to the Opening Party.
            * An invitation to the Sunday Night Afterparty.
            * Discount on accommodation at Stigbergsliden Hostel and Hotel Kusten (subject to availability).
            * Meet other improvisers, and attractive Swedish people.

    MENTOR PROGRAMME
    We offer all visiting performers the option to meet one of our
    internationally recognized mentors. Your team will get two hours with your mentor, who will watch a rehearsal of your show and give you constructive feedback. If you want your mentor to give you brief notes after your late night performance, they will do so.

    The mentor’s fee  of 1,200 kronor must be paid in advance no later than September 1st.

    further information: www.improfest.se

    Weiterlesen
  • Iman Lizarazu: Clown-Workshops - Eccentric Principles

    Date: 21.10.2019 – 25.10.2019, from 10:00 – 16:30 Uhr, Wien

    Date - Advanced: 28.10.2019 – 01.11.2019, from 10:00 – 16:30 Uhr, Wien

    Eccentric Performing is a physical approach to acting and comedy. 

    The workshop initially addresses three areas: balance and control of the space, meeting and establishing complicity with the audience and with partners, and problem solving as a method of working on stage. After this introduction, we will explore ways of creating material and finding character. The focus is on activating the internal emotional state of the audience and helping the actor to always be interested rather than interesting.

    This Workshops are for Clowns, Actors, Students, Artists, Magicians, Performers, Teachers, Speakers and all interested people who have experience and want to work on their own material.

    Iman Lizarazu teaches workshops in Eccentric Performing, Comedia del Arte, Juggling, and Circus Skills. She studied at the School of Mime with Marcel Marceau, and with Masters Julie Goell and Avner the Eccentric. She has been active in Clowns Without Borders since it’s inception in 1993. In 2014 she won the prestigious International Clowns Festival Jury Prize, in Milano, Italy. www.imanlizarazu.com

    -Workshop Introduction to Eccentric Performing

    Date: 21.10.2019 – 25.10.2019, from 10:00 – 16:30 Uhr
    Price: 350,-€,  Early bird until 30.7.2019, 313,-€, Reduction on request
    Place: Studio Iaspis, Rossauer Lände 23A, Wien
    Language: English and German, max. 14 People

    -Workshop Advanced Eccentric Performing

    Date: 28.10.2019 – 01.11.2019, from 10:00 – 16:30 Uhr
    Price: 383,-€,  Early bird until 30.7.2019, 333,-€, Reduction on request
    Place: Studio laspis, Rossauer Lände 23A, Wien
    Language: English and German, max. 10 People

    Registration and information: Andi Geyer andi-geyer@posteo.at
    Tel: 069919208062

    Weiterlesen
  • Steven Ditmyer: Meisner Technik Schauspiel Workshop

    Montag, 22. Juli bis Freitag, 26. Juli 2019, jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr, Wien
    Samstag, 27. Juli bis Mittwoch, 31. Juli 2019, jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr, Wien
    Montag, 22. Juli bis Freitag, 26. Juli, 2019, jeweils von 12:30 bis 16:30 Uhr, WienSamstag, 20., Sonntag, 21., Samstag, 27. und Sonntag, 28. Juli, 2019, jeweils von 12:00 bis 17:00 Uhr, Wien

    Geleitet von Steven Ditmyer, Regisseur und Schauspiel – Coach aus NYC, Schüler von Sanford Meisner

    BEGRENZTE PLÄTZE!

    WANN: 

    Workshop 1 - Foundation of Meisner Technique

    Montag, 22. Juli bis Freitag, 26. Juli 2019, jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr.

    (Geeignet sowohl für Diejenigen, die schon Meisner Erfahrung haben, als auch für Diejenigen, die noch keine haben).

    Workshop 2 - Independent Activities

    Samstag, 27. Juli bis Mittwoch, 31. Juli 2019, jeweils von 18:00 bis 22:00 Uhr.

    (Geeignet für Diejenigen, die an Workshop 1 (Foundation of Meisner Technique) mit Steven Ditmyer teilgenommen haben oder an inhaltlich gleichen Meisner Trainings).

    Workshop 5 - Relationships 2: The Domestic Exercise

    Montag, 22. Juli bis Freitag, 26. Juli, 2019, jeweils von 12:30 bis 16:30 Uhr.

    (Geeignet für Diejenigen, die an vorigen Workshops - mindestens Workshop2 (Independent Activities) - mit Steven Ditmyer teilgenommen haben oder an inhaltlich gleichen Meisner Trainings).

    Workshop 7 - Character Work 2: Drugs & Alcohol and Imitations

    Samstag, 20., Sonntag, 21., Samstag, 27. und Sonntag, 28. Juli, 2019, jeweils von 12:00 bis 17:00 Uhr.

    (Geeignet für Diejenigen, die an vorigen Workshops - mindestens Workshop 4 oder 5 (ein Relationship Workshop) - mit Steven Ditmyer teilgenommen haben oder an inhaltlich gleichen Meisner Trainings).

    WO: KonTrastes, Hanglüßgasse 3/1, 1150 Wien 

    FRÜHBUCHERRABATT bis Freitag, 5. Juli, 2019 
    ANMELDUNG ERFORDERLICH!

    Info und Anmeldung:meisner.workshop@gmail.com
    Instagram Vienna: https://www.instagram.com/meisner.international.vienna/
    Facebook PageVienna:https://www.facebook.com/meisneractingvienna

    Weiterlesen
  • Christine Eder (AT): Regieworkshop Das Salz in der Suppe

    16. – 19. Juli 2019, jeweils 10:00 – 14:30, Wien

    Was macht eine Bühnensituation spannend?
    Wie entstehen innere Dynamik und szenische Entwicklung?
    Wann wirkt etwas tragisch, wann komisch?
    Warum funktioniert eine Szene nicht? Weshalb entsteht keine Figurenbeziehung?
    Braucht es immer einen Konflikt?

    Der Workshop widmet sich mit diesen Themen den Grundlagen des Regieführens. Anhand ausgewählter Texte erforschen wir wie es gelingt theatrale Situationen zu schärfen, den Schwerpunkt einer Szene zu verlagern, Geschehnisse umzudeuten und Bühnenbeziehungen zu intensivieren.

    Im Mittelpunkt steht die Entwicklung szenischer Miniaturen. Wir beschäftigen uns dabei spielerisch mit Interpretationsmöglichkeiten, betrachten verschiedene Darstellungsformen und entdecken verschiedene sprachliche Zugänge.

    Von der Textbearbeitung bis zur Realisation einer kleinen Szene durchlaufen wir in diesen vier Kurstagen Schritt für Schritt die wichtigsten Aspekte der Regie.

    Der Kurs eignet sich für alle, die Interesse an Theater, Schauspiel und Regie haben und unabhängig von ihrer Vorerfahrung sich Inspiration und professionelle Werkzeuge holen möchten.

    Die Textmaterialien werden von Christine Eder ausgewählt und gestellt.

    Wichtige Informationen im Überblick:
    Kursort: Schule des Theaters Hermanngasse 31, 1070 Wien
    Kursdauer:  16. – 19. Juli 2019
    Termine: Di bis Fr: jeweils 10:00 – 14:30
    Kurssprache: Deutsch
    Kurskosten/Ermäßigungen:
    Super Early Bird: 259.- bis 16. April / Early Bird:  295.- bis 16. Juni / Late Bird: 329,-

    Anmeldung Online https://www.schuledestheaters.at/online-anmeldung-sommerakademie/

    Oder oder auch persönlich +43 699 10 50 9546

    Weiterlesen
  • TANZWERKSTATT EUROPA (D): Tanzworkshops, Summer Intensives & Bodywork

    31. Juli – 10. August 2019, München

    für Profi-Tänzer & tanzbegeisterte Amateure

    Die TANZWERKSTATT EUROPA versammelt jedes Jahr im Sommer mit ihrem breitgefächerten Programm an Tanzworkshops international renommierte Choreografen, Dozenten und Tänzer aus der ganzen Welt in München. Als Werkstatt für neue Ideen setzt sie wichtige Impulse für den zeitgenössischen Tanz.

    Neben Kursen in zeitgenössischen Tanztechniken und speziellen Repertoire-Klassen für alle Levels, gibt es auch verschiedene Summer Intensives für professionelle Tänzer und angehende Choreografen, die wertvolle Einblicke in aktuelle künstlerische Arbeitsweisen gewähren und zugleich Inspiration sind, an eigenem choreografischem Material zu arbeiten.

    Zur Entspannung des Körpers stehen verschiedene Bodywork-Kurse auf dem Programm wie z.B. Feldenkrais, Yoga oder Tai-Chi Dao-Yin.

    Zum großen Finale einer jeden Ausgabe stehen die Teilnehmer, die in den Workshops und Intensives trainiert haben, selbst auf der Bühne und überraschen jedes Jahr aufs Neue mit einer bemerkenswerten Qualität des Erlernten im Rahmen der traditionellen Final Lecture Demonstration.

    Anmeldung und Stundenplan auf: https://www.jointadventures.net/tanzwerkstatt-europa/workshops/

    Weiterlesen
  • Anke Gerber (D): Pantomime Workshop – imaginäre Räume & Perspektive

    1. bis 4. August 2019, Wien

    Wir starten mit dem Handwerk: festigen, polieren, erweitern unser pantomimisches Können und unsere Bewegungsqualität. Je nach Vorkenntnis arbeiten wir individuell auch in Kleingruppen.

    Dann geht es sofort ins Spielen (auch wenn die Technik noch nicht perfekt ist). Wir arbeiten mit spontanen und vorbereiteten Improvisationen und entwickeln Spielszenen.

    Der thematische Schwerpunkt ist noch einmal der imaginäre Raum. Wir werden inhaltlich auch an einige vergangene Impro-Vorgaben anschließen.
    Wir werden zusammentragen, welche Details einen bestimmten Raum (Büro, Küche) charakterisieren. (Wie weit können wir gehen? Darf in der imaginären Küche ein Computer stehen? Oder sind die Zuschauer dann überfordert?)

    Wir werden untersuchen, wie sich Bewegungsimpulse im Raum ausbreiten, sich vielleicht auch verselbständigen und Einfluss auf neue Situationen nehmen.
    Und wir werden diesmal die Arbeit mit der Perspektive einbeziehen. Wir trainieren das pantomimische "Kommen aus der Perspektive" und schauen generell, wie wir die Idee einer gespielten Bühnen-/Raum-Tiefe nutzen können.

    Wie immer ist der Workshop für Fortgeschrittene und Einsteiger geeignet, denn wir arbeiten sehr individuell. – Das Thema "Raum" ist auch für (Sprech-) Schauspieler relevant.

    Im pantomimischen Trainingsteil - dem Bewegungstraining - geht es um die Basisfähigkeiten, die alle Bühnendarsteller brauchen, egal auf welches Genre sie spezialisiert sind. Wir legen die Basis für die schauspielerische Ausdrucksfähigkeit des Körpers.

    Wir werden die Wirkungsweise einfacher Bewegungen, ihren Wert für die Darstellung, auch in komplexen Bewegungsmustern ausprobieren. Wir arbeiten an der Wahrnehmung und Analyse von Bewegungen.

    Ort: Tango Creativo Vienna
    Odoakergasse 32 Ecke Wilhelminenstrasse 79
    A-1160 Wien
    Kursleitung: Anke Gerber

    Kosten:
    Bewegungstraining (8,0 h): 68€
    Maske-Pantomime (15,0 h): 165€
    bei Besuch beider Workshops (23,0 h): 210€
    Theorie (1,5 h): gratis - offen auch für Nicht-Teilnehmer
    Anmeldung und Information:
    per Mail an Sabine Spevacek: sabine_spevacek@yahoo.com

    Details unter http://www.wohintipp.at/2019/pantomime

    Weiterlesen
  • Christine F. Steinhart (AT): Shakespeare Retreat

    19.8. – 23.8.2019, Mondsee

    Teilnehmer*Innen: Schauspieler*innen, Sprecher*innen, Sänger*innen und Musiker*innen, und alle, die sich mit Shakespeare auseinandersetzen und ihr Sprechen wahrhaftig, lebendig und ausdruckstark entwickeln möchten.

    „Shakespeare Retreat am Mondsee“ ist eine Kooperation zwischen der Schule des Theaters Wien und SteinStimmeBlau / München

    Shakespeares Verse zu sprechen und in die elisabethanische Welt von William Shakespeare einzutauchen – ob als Teil Ihrer professionellen Entwicklung zur Schauspieler*in oder aus Neugier und Freude an der poetischen, gefühlvollen, sinnlichen Sprache – das Seminar bietet dafür den Raum.

    Anhand von ausgewählten Sonetten und Monologen erforschen wir mit allen Sinnen schauspielerisch die verschiedenen Elemente der Poesie von Shakespeare. Wir erfahren, wie die verschiedenen Worte, das Vermaß, der Rhythmus, der Reim, die Sprachbilder uns inspirieren und Impulse geben, lebendig, wahrhaftig und frei zu sprechen. Wir werden eine spielerische Forschungsreise machen, um Shakespeares Worte auch heute wieder lebendig zu machen, und sie leidenschaftlich‚ `frei von der Leber’ sprechen.

    Um bereit zu sein, die eigene Stimme auf diese Art und Weise zu benützen, wird es jeden Morgen ein intensives Kristin Linklater Stimm- und Sprechtraining geben.
    Es wird mit deutschen Übersetzungen und dem englischen Originaltext gearbeitet.
    Wir arbeiten sowohl innen als auch an ausgewählten Orten im Freien.
    Es wird in der Gruppe und individuell gearbeitet. Am Ende gibt es eine Präsentation der gearbeiteten Texte.

    Wichtige Informationen im Überblick

    Kursort: Kulturgut Höribach,
    Höribachhof 2, 5310 St. Lorenz am Mondsee, Österreich

    Zwecks Aufenthaltskosten kontaktieren Sie bitte den Höribachhof direkt unter:
    Tel. +43(0)6232/27585, office@kulturgut-mondsee.eu

    Kursdauer: 19. – 23. August 2019

    Termine:
    Mo, 19.8.: Ankunft ab 11 Uhr / Kursbeginn: 12 – 14 Uhr, 15:30 – 18:30 Uhr
    Di, 20.8.: 10 – 13 Uhr, 15 – 18 Uhr, 20 – 21:30 Uhr
    Mi, 21.8.: 10 – 13 Uhr, 15 – 18 Uhr
    Do, 22.8.: 10 – 13 Uhr, 15 – 18 Uhr, Abendeinheit geplant
    Fr, 23.8.: 10 – 14 Uhr

    Teilnehmer*Innen: Schauspieler*innen, Sprecher*innen, Sänger*innen und Musiker*innen, und alle, die sich mit Shakespeare auseinandersetzen und ihr Sprechen wahrhaftig, lebendig und ausdruckstark entwickeln möchten.

    Kurskosten: Early Bird:  475.- bis 19.Juli; Late Bird: 530,-
    Ermäßigungen für Student*innen und Arbeitssuchende

    Anmeldung Woprkshop: https://www.schuledestheaters.at
    Info: 0699 10509546, office@schuledestheaters.at

    Weiterlesen
  • IT New York Open Workshops (USA): Robert Castle Method Acting Workshop

    August 5th - 14th 2019, Vienna

    We would like to invite you to the IT New York Open Workshops; available to all actors, dancers, singers, writers, directors, etc).

    Acting Workshops are two weeks. All levels, from beginner to award-winning highly experienced film and stage actors, are welcome in a non-competitive yet demanding environment. We work Monday to Friday starts 10am - 5pm. Morning work consists of warm up, sense memory & character work. The afternoon consists of scene and monologue work.

    The Castle Orozco Acting Technique enhances the actor’s individual artistic process by stimulating the creativity of each individual, which is why it works for actors, performers and artists from various disciplines. The actor discovers a physical and emotional availability that leads to working moment-to-moment based on spontaneous organic impulses and their free expression through the character. To do this the actor must be able to live as the character without self-consciousness. The quality of the acting then becomes so organic that it appears magically real, never cliché. The actor achieves what Castle calls “the unexpected truth.”

    The workshop costs 970.- €. You will receive the scripts for your scene and monologue work 1 - 2 weeks prior to the workshop. 

    Registration and info:
    Call for info: Joanna Godwin-Seidl on 0043 (0) 69912127679
    Write/ register: robertworkshopvienna@gmail.com
    More Information: https://www.itnewyork.org/agenda/open-workshop-vienna/

    Weiterlesen
  • Open Acting Academy Wien: Vladimir Bouchler (BE) Charakter-Workshop

    Mo 02.09. – Do 05.09.2019, jeweils 10:00-14:30 Uhr, Wien
    Anmeldung: Bis 19.08.2019

    in Kooperation mit dem European Theatre & Film Institute Brussels: The physical embodiment of the character and the actor's access to style.

    Die Arbeit von Vladimir Bouchler basiert auf einer Kombination der Theatertechniken von Meistern des russischen Theaters wie Michael Chekhov, Evgeny Vakhtangov und Vsevolod Meyerhold. 

    In Übungen und anhand von vorbereiteten Szenen aus „Drei Schwestern“ von Anton Tschechow werden unter anderem folgende Schwerpunkte bearbeitet:
    Figurenentwicklung - Entdeckung der schauspielerischen Transformation
    Die Essenz der Figur und die wahre Motivation des Charakters
    Entwicklung des inneren und äußeren Charakters, Imagination und Phantasie des Schauspielers
    Stil und Genre

    Der Workshop richtet sich an Menschen mit ausreichender Vorbildung im Schauspiel (mind. 2 Jahre Unterricht) und findet in den Räumlichkeiten der Open Acting Academy- Konservatorium für Schauspiel statt (Margaretenstrasse 70 / Stiege 4, 1050 Wien)

    Die Workshopsprache ist Englisch!

    Preis: 349€

    Anmeldung: Bis 19.08.2019 per Mail an info@schauspielschule.at (Bitte unter Angabe der schauspielerischen Vorbildung oder Lebenslauf, Name, Geburtsdatum, Telefonnummer, Headshot)

    Weitere Details unter:
    https://www.schauspielschule.at/offene-kurse/workshops/
    www.schauspielschule.at

    Weiterlesen
  • Feldenkrais-Zentrum (AT): Dancing Feldenkrais- Kurs

    7. Oktober-16. Dezember 2019, Wien

    Der Kurs ist geeignet für AnfängerInnen und mäßig Fortgeschrittene.

    In diesem wöchentlichen Kurs werden wir uns in einem sanften warm up mit Elementen aus der Feldenkrais Methode beschäftigen und über Improvisationen eine Brücke zu zeitgenössischem Tanz schlagen. Mit viel Raum für Erforschung von Bewegungsmaterial und dynamischen Grundprinzipien wird ein Verletzungsrisiko minimiert und der Spaß und die Freude am Tanzen in den Vordergrund gestellt. Schwingen, Fallen, gleiten Rollen, Innehalten und Impuls geben runden in einem abwechslungsreichen und dynamischen Tanzen die Stunde ab.

    !!!Bis 20. Juni 2019 gilt der Early Bird Tarif zu €160.-!!!

    Kosten bei Anmeldung und Einzahlung ab 21. Juni 2019: €187.-
    Ort: Raum für Tanz, Neubaugasse 31, 1070 Wien
    Info und Anmeldung: termine@feldenkrais-zentrum.at, 0699 1381 68 05

    Weiterlesen
  • Adriana Cubides: Dance it out & Moving from within

    Juni – August, Wien

    Before leaving Vienna for a longer period of time, I am teaching again two classes this summer at Perform.

    Dance it out: In dieser Stunde möchte ich einen Raum schaffen, in dem wir uns erlauben, in Kontakt mit der schöpferischen Kraft unserer sexuellen Energie zu kommen. Dabei tauchen wir tief in unseren Körper ein. Über die Intensität unserer Bewegungen lassen wir dieser unglaublich transformativen Kraft freien Lauf. Wir lassen sie bewusst zu und geben damit unserer(m) „Göttlichen Krieger(in)“ die Möglichkeit, sich in Fülle öffnen und entfalten zu können. The more you give the more you receive! Dare to open up and allow, the rest will unfold

    Termine:
    26. Juni; 3., 17., 24 Juli; 7., 14., 21. August, jeweils um 20-21.30 (Mit Überlänge rechnen)

    Moving from within: Wie setzen wir unseren Körper ein, wenn wir uns bewegen und was sagt das über uns aus? Wie können wir Bewusstsein in unsere Art uns zu bewegen hervorrufen und uns selber über unseren körperlichen Einsatz sehen und spüren? Es geht für mich um das Verständnis davon was wir im Körper tragen und wie wir uns über den Körper auch neu ausrichten können. Es ist ein sich von innen Bewegen mit dem Bewusstsein was wir nach Außen von uns geben.

    Ich werde mit euch unterschiedliche physische Herangehensweisen teilen, die euch unterschiedliche Zugänge und Bewusstsein zu eurem Körper schafft.

    Termine:
    24. Juni; 1., 15., 29. Juli; 5., 12., 19. August, jeweils um 9-10:30 Uhr
    Wo: Mariahilferstrasse 51, 3 Innenhof 1060 Wien

    Weiterlesen
  • Atelier de Danse - Coco Auriau (AT): Ballet-Tanzprogramm

    1. Juli – 30. August, Wien

    Für Kinder 8 -- 13 Jahre alt

    Intensives klassisches Ballet-Tanzprogramm. Bei Floor bar werden die Übungen am Boden ausgeführt. Im Liegen, Sitzen und am Bauch ausgeführt durch gut strukturierte Übungen.

    Für weitere Informationen: cocoauriau@gmail.com

    Atelier de Danse - Coco Auriau
    1030 Wien, Uchatiusgasse 5/3
    Tel.: 0660 6507226

    Weiterlesen
  • Lalish Theater (AT): Sommer offenes Labor & Workshops

    Juli – August, jeweils 14:00 bis 18:00 Uhr, Wien

    “Aufbruch zu energetischer Stimme und Stimmhandlung “

    Lieder als Quelle; Körper.Raum.Rhythmus und Spezialarbeit an Kehlkopfgesangtechnik intensive Arbeit an Stimme, Körper, Raum, sowie kollektive und individuelle Aktionen!

    Leitung: Nigar Hasib, Shamal Amin

    Termin I: 12./13./14. Juli
    Termin II: 19./20./21. Juli
    Termin III: 26./27./28. Juli
    Termin IV: 2./3./4. August
    Termin V: 9./10./11. August
    Termin VI: 16./17./18. August
    jeweils 14.00 bis 18:00 Uhr

    Der Workshop findet ab drei TeilnehmerInnen statt!

    Termine sind voneinander unabhängig! Jedoch basiert jeder Termin auf einen festgelegten Arbeitsprogramm für je drei Tage, daher die Anwesenheit an allen drei oder zumindest an zwei Tagen pro Termin erforderlich bzw. wichtig ist!

    Während des Workshops werden Kleinigkeiten zum Essen und Trinken vom Lalish Theaterlabor zur Verfügung gestellt!

    Kosten & weitere Infos: www.lalishtheater.org/workshops

    Anmeldung ist erforderlich bis zu drei Tage vor dem jeweiligen Termin!

    Weiterlesen
  • Schule des Theaters (AT): Improworkshop mit Agnes Edvall

    19. – 21. Juli 2019, Wien

    Geschichten erzählen ist eines der menschlichsten Dinge auf dieser Welt. Improworkshop Telling and Playing Stories mit Agnes Edvall.

    Von den antiken griechischen Dramen die uns über die Hybris und von den Abgründen seine eigene Mutter zu heiraten gelehrt haben (Ödipus hat uns hierfür ein großes Beispiel geliefert) zu den urbanen Legenden bis zu den täglichen Anekdoten. Mit Geschichten tauchen wir unser Leben in bunte Farben und lernen von Fehlern bevor wir sie selbst machen. Und ganz ehrlich gesagt, am Esstisch zu sitzen und gemeinsam Erfahrungen und Geschichten auszutauschen wird einfach nie altmodisch.

    Als Schauspieler*innen sind wir grundsätzlich Geschichtenerzähler. Jede Bewegung, die wir machen, jedes Wort, das wir sprechen und jedes Gefühl, das wir ausdrücken erzählt eine Geschichte. Aber wie können wir ohne Skript und ohne eine festgeschriebene Geschichte, die es zu portraitieren gilt, gemeinsam eine völlig neue erfinden?

    Dieser Workshop zeigt Möglichkeiten wie man durch Improvisationstheater einem Publikum Geschichten erzählt. Wir werden mit Ausdruck, Narration, Teamwork und Imagination neue Wege erforschen, um unsere eigenen amazing stories zu finden und zu erzählen. Weil – große Geschichten können die Welt verändern!

    Wichtige Informationen im Überblick:
    Termine:
    Fr, 19. Juli: 17:00 – 21:30
    Sa, 20. Juli: 11:00 – 14:30   16:00 – 19:00
    So, 21. Juli: 11:00 – 14:30   16:00 – 19:00

    Kurskosten. 320,-
    Ermäßigungen für StudentInnen und ImprospielerInnen
    Anmeldung: https://www.schuledestheaters.at
    Info: 0699 10509546, office@schuledestheaters.at
    Kursort: Hermanngasse 31/1, 1070 Wien

    Weiterlesen
  • Katharina Gerlich (AT): Workshop für Schauspielende & Schauspielstudierende

    26. - 28. Juli 2019, Wien

    Die von Niki Flacks, einer amerikanischen Schauspielerin, Regisseurin und Psychologin, entwickelte Methode "Acting with Passion" basiert auf den neuesten Entdeckungen der Neurowissenschaften und Mind-Body Psychologie und bietet eine revolutionäre neue Herangehensweise an die uralten Probleme von Schauspieler*innen: Umgang mit Nervosität, Verbindung mit dem Körper, Beruhigung des inneren Kritikers und Vorsprechen.

    Dreitägiger Workshop
    Freitag, 26.7. 17:00 - 20:30 
    Samstag, 27.7. 10:00 - 14:30 
    Sonntag, 28.7. 10:00 - 14:30

    Kosten
    €185.- / €150.- Early Bird* (Anmeldung & Bezahlung bis 8. Juli 2019)
    €130.- für Studierende (2.& 3.Jahrgang) 
    €40.- für Observer 

    Kursort:
    filmschool vienna 
    Lacknergasse 83 / 3, 1180 Wien 

    Anmeldung: https://katharinagerlich.wufoo.com

    Weiterlesen
  • Uschi Nocchieri: Theater- und Clownworkshop

    20. - 21. Juli 2019, jeweils um 9.30 - 17.00 Uhr, Wien

    Spielerisch den Weg in die eigene Clown- bzw. Comedyfigur finden – sich öffnen, den Menschen im „Scheitern“ und in seinen Leidenschaften erleben dürfen, Spannungen abbauen und mit Humor dem Ernst des Lebens begegnen, aber vor allem – viel lachen!

    Unter dem Titel scheitern erlaubt, lachen garantiert begibt man sich gemeinsam auf eine humor- und spaßvolle Reise, die u.a. hilft, sich aus der Sicherheit alter Muster und Lebensweisen zu lösen, Neues und Kreatives entstehen zu lassen, sowie scheitern als Chance zu erkennen und anzunehmen.

    Wo: Cache Cache - Dürergasse 11, 1060 Wien
    Preis: 180,- inkl. Pausenkraftspender
    Info und Anmeldung:  Uschi Nocchieri 0676 4621662
    oder per Mail: uschi.nocchieri@hotmail.com

    Weiterlesen
  • Your Acting Coach (AT): Doris Pascher Schauspiel Sommerklasse

    Montag 29.7. - Freitag 2.8. jeweils 18:30-22:00 Uhr, Wien

    5- tägige Schauspiel Sommerklasse Intensiv zum Eintauchen in die professionelle Schauspielerarbeit mit Acting Coach, Schauspielerin & Regisseurin Doris Pascher http://www.your-acting-coach.com

    Als Intensivklasse mit max. 6 Teilnehmern, bietet die Sommer-Schauspielklasse Intensiv die Chance in kurzer Zeit tief in die professionelle Schauspielerarbeit einzutauchen und verschiedener Arbeitsmethoden kennenzulernen und auszuprobieren.
    Die Klasse bietet sich auch als gute Vorbereitung für Aufnahmeprüfungen und Vorsprechen an.

    Zielgruppe: 
    Schauspielinteressierte Teilnehmer*innen ab 16-60+ 
    Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

    Preis: 235 EUR/185 EUR ermäßigt (Schüler/ Studenten bis 30 Jahre/ Mindestpension)

    Programm:
    Wir beginnen unsere Stunden mit einem Warm-Up unseres Körpers und unserer Sinne mit Übungen aus Lee Strasberg’s Method Acting (relaxation, sense memory). Danach widmen wir uns mit Improvisationen, Partnerübungen und Textanalyse den mitgebrachten Rollen. Wir werden tief in das Material eintauchen und es mit eigenen Erfahrungen füllen. Ziel ist, dass am Ende jeder Teilnehmer einen Monolog oder eine Szene wirklich gut erarbeitet hat und Erfahrung sammeln konnte, wie man an eine professionelle Rollenarbeit herangeht.

    Kursort: Your Acting Coach, Kaiserstraße 36/40, 1070 Wien
    Anmeldung und Info: http://www.your-acting-coach.com
    Telefonisch: 0676-32 36 238
    Per Mail: office@your-acting-coach.com

    Weiterlesen
  • Sarah Scharf Workshop: Movement for the Stage

    12.08. – 15.08. 2019, Litschau

    Dieser Workshop ist eine Einführung in Körperarbeit für Darsteller und Regisseure.
    Movement for the Stage: Space and Presence
    4 Einheiten, Vormittag
    Der Workshop wird in englischer Sprache abgehalten.

    Wir arbeiten an unserer Körper- und Selbstwahrnehmung, erhöhen unsere Bühnenpräsenz und die Fähigkeit mit dem Raum, dem Publikum und unseren Mitspielern in Verbindung zu treten. Durch Improvisation stellen wir uns der Herausforderung des „absichtslosen Entwickelns“ und kommen dabei in dessen Genuss. In der Arbeit im Ensemble, mit Partnern oder mit uns selbst finden wir heraus, welche Dinge uns blockieren und wir holen uns Vertrauen, damit wir in unserer künstlerischen Arbeit offenbleiben können. Das Ende des Workshops bildet eine restaurative Übung, die unsere innere Unverwüstlichkeit stärkt und uns mit uns selbst in Kontakt bringt.

    Sarah Scharf unterrichtet Movement and Yoga für Kreativität, Performance und Ausdruck. Die gebürtige Kalifornierin studierte an der London International School of Performing Arts nach der Jacques Lecoq Pädagogie. Sie machte ihre Abschlüsse an der Kunstuniversität Naropa (Boulder, Colorado) und der UC Santa Barbara (Kalifornien). Sarah entwickelte Movement and Yoga für Proben und den kreativen Prozess für das Londoner Young Vic Director’s Network, entwarf Choreographien für Soho Theatre London und unterrichtete Yoga für die Royal Shakespeare Company. Sie arbeitet als Regisseurin in London, San Francisco und Wien. Ihr Schwerpunkt liegt auf nachhaltiger Körperarbeit als Grundlage für gesunde und ausdrucksstarke Bewegung im Theater.

    Weitere Infos: http://www.hinundweg.jetzt/ereignisse/movement-for-the-stage-space-and-presence/

    Weiterlesen
  • RAUM für TANZ (AT): Eva-Maria Kraft Sommertraining 2019

    12.8. - 14.8. und 28.8. - 30.8., Wien

    Dieses Jahr gibt es im August Sommertrainings für Zeitgenössisches Ballett für Erwachsene in unterschiedlichen Levels (auch für Ballett-AnfängerInnen) und für Tanz-Improvisation in meinem RAUM für TANZ!

    Kosten:
    1 Kurs: € 55.- I 2 Kurse: € 100.- I 3 Kurse: € 145.-
    (die Kurse sind nur als Einheit von 3 Tagen wie oben aufgeführt buchbar)

    Anmeldung und Bezahlung bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn (genaue Infos bei Anmeldung)!
    Begrenzte TeilnehmerInnenzahl, die Reihung erfolgt nach Anmeldedatum!

    Kursort:
    RAUM für TANZ I Eva-Maria Kraft
    Neubaugasse 31 (im Hof, Stiege 2), 1070 Wien

    Anmeldung und Information:
    Eva-Maria Kraft, BA
    mail@evamaria-kraft.at oder +43 650 4343773
    Detaillierte Infos zu den Kursen unter:
    http://www.evamaria-kraft.at/raum-fuer-tanz/sommertraining/

    Weiterlesen
  • TAG (AT): Workshops kommende Spielzeit

    Mi 25. September 2019 18.00–21.00 oder So 13. Oktober 2019 10.00–13.00
    3h Schnuppern: Impro für Einsteiger_nnen

    Wer herausfinden möchte, ob einem der "große" Kurs Intensivkurs Impro für Einsteiger_nnen mit Helmut Schuster entspricht, kann sich an diesem Schnuppertermin drei Stunden lang versuchen.

    Intensivkurs Impro für Einsteiger_nnen
    November 2019 bis Juni 2020

    Seit Jahren bietet das TAG, der führende Spielort für professionelles Improvisationstheater in Wien, einen mehrwöchigen Impro-Kurs für EinsteigerInnen an. Interessierte, die mit Improtechniken noch nicht vertraut sind, können dabei die Techniken des Improvisierens von Grund auf kennenlernen und den Umgang mit Körper, Sprache, Konzentration und Intuition trainieren.

    Aufbaukurse Impro für Fortgeschrittene -November 2019 bis Juni 2020

    Aufgrund der großen Nachfrage starten heuer zwei Fortgeschrittenen-Kurse mit jeweils zwei unterschiedlichen, inhaltlichen Schwerpunkten. Barbara Willensdorfer wird in ihrem Kurs die Schwerpunkte STORY & GAMES und Helmut Schuster in seinem Kurs die Schwerpunkte KÖRPER & STATUS setzen.

    Alle Workshops für die kommende Spielzeit sind online und auch das Programm für das Impro Festival: http://www.dastag.at/

    Weiterlesen
  • Anita Gritsch (AT): Body Music Kurs

    September 2019 bis Jänner 2020

    Body Music 1x pro Monat am Sonntag Nachmittag, 15-18h, von September bis Jänner!

    Was wir dort machen werden? Lasst euch vom Groove überraschen! Bei jedem Termin wird es ein Thema bzw. einen Song geben, wir werden an konkreten Rhythmen arbeiten, unsere Technik verbessern, und vielleicht am Ende 5 verschiedene Body Music Stücke gemeinsam spielen können...

    Umfang: 15h (5 x 3h)
    Termine: 15/09, 06/10, 10/11, 08/12, 12/01
    Ort: Daphne’s Studio, Schlossgasse 15, 1050 Wien
    Beitrag: 240,- €
    Anmeldung bis 01.09.2019 unter anita.gritsch@gmail.com

    Ab 7 Teilnehmenden! 
    Wenn der Kurs zustande kommt, sind auch einzelne Termine buchbar. 

    Weiterlesen
  • Arte Faktum Kulturverein (AT): Sommer Akademie & Schauspielworkshop

    Seminarhaus WienWest, Aichholzgasse 39, 1120 Wien

    Sommer-Akademie
    14. bis 18. August 2019

    Theater spielen ist mehr als nur Text aufsagen – es ist ein Zusammenspiel aus Körper, Sprache und Stimme. Im Idealfall entsteht daraus eine Figur und der Text wird notwendig. Aus diesem Grund will die Schauspiel-Sommer-Akademie eine Kombination dieser fürs Theater wichtigen Elemente anbieten.

    Jeder Teilnehmer kann den Workshop „Schauspiel“ mit einem 2. Workshop der Wahl kombinieren, nämlich mit

    Körperarbeit oder Phonetik/Sprache/Stimme oder Improvisation
    Personen, die im Alltag viel und lange sprechen müssen bzw. ihr Auftreten und ihr Präsenz verbessern wollen, finden ebenfalls eine passende Kombination, um sich hier weiterzubilden:
    Körperarbeit mit Phonetik/Sprache/Stimme
    Weitere Details und Anmeldung unter https://artefaktum.wordpress.com/schauspiel-sommer-akademie-2019/

     

    Schauspielworkshop nach Konstantin Stanislawski: Schauspiel ist Konflikt
    20.-22.09.19

    Zielgruppe:
    Personen, die nach der ersten Spielpraxis ein schauspieltechnisches Fundament suchen. Vorerfahrung auf der Bühne wäre wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig. Grundsätzlich für alle geeignet, die Freude am Spielen haben!

    Teilnahmegebühr: 300 € (für Mitglieder des ArteFaktum Kulturvereins 290 €)
    Max. Teilnehmerzahl: 6
    Verbindliche Anmeldung

    Details & Anmeldung unter https://artefaktum.wordpress.com/workshops/schauspiel-ist-konflikt/

    Weiterlesen
  • Marie-Therez Lorenz: Spiel mit der Maske

    21.– 22.9.2019 jeweils 10–17h, Wien
    Maskenbau: Di. 17.9. und Do. 19. 9. ab 18h

    Wir bauen eigene Masken und spielen mit denen Außerdem entdecken wir die Welt der Larvenmasken.

    Maskenspiel
    Beim Spiel mit der Maske geht es um eine klare Zeichnung der Figuren und ihrer Grundhaltungen. Die ganze Emotionalität und Haltung werden über den Körper ausgedrückt – es gibt keine Sprache. Es bedarf eines sehr artikulierten Spiels, kleine Bewegungen haben einen großen Effekt. In diesem Sinne ist Maskenarbeit für alle Schauspielenden besonders wertvoll.

    Maskenbau
    An zwei Abenden vor dem Workshop besteht die Möglichkeit, gemeinsam die Masken zu bauen (Ton/Pappmaché) und zu bemalen. Material wird zur Verfügung gestellt. (Bei Zeitmangel einfach melden, wir finden eine Lösung)

    Für Schauspielende und Theaterinteressierte, Grünschnäbel oder alte Hasen – mit oder ohne Maskenerfahrung!
    Das ist ein Physical-Theatre-Workshop von ILIOS Théâtre Atelier, basierend auf der Pädagogik von Jacques Lecoq. Das körperliche Spiel und eine kollektive Theaterarbeit stehen im Vordergrund. Schauspiel als Kreation, nicht nur Interpretation!

    Wann: Sa, 21. und So, 22. Sep. 10–17h
    Maskenbau: Di, 17.9. und Do, 19. 9. ab 18h

    Wo: Tanz*Hotel, Zirkusgasse 35, 1020 Wien (U1, U2)
    Maskenbau: Kupelwieserg. 12, 1130 Wien (U4)

    Preis:
    Kosten: Euro 175,– / 145,– ermäßigt
    Frühbucher bis 22.8.: 160,– / 130,– ermäßigt
    (Inkl. Abende für Maskenbau und Materialkosten!)

    Kontakt: Marie-Therez Lorenz +43 699 1291 1351, mt.lorenz@iliostheatre.com
    www.iliostheatre.com
    www.facebook.com/iliostheatre
    https://youtu.be/eDUI1LHFcYo

    Anmeldung: Bitte per Mail und Anzahlung!
    IBAN: AT89 2011 1280 2118 9103

    Weiterlesen
  • Katharina Gerlich: Acting with Passion

    Workshop für Schauspielende & Schauspielstudierende

    Wien, 26. - 28. Juli 2019

    Die von Niki Flacks, einer amerikanischen Schauspielerin, Regisseurin und Psychologin, entwickelte Methode "Acting with Passion" basiert auf den neuesten Entdeckungen der Neurowissenschaften und Mind-Body Psychologie und bietet eine revolutionäre neue Herangehensweise an die uralten Probleme von Schauspieler*innen: Umgang mit Nervosität, Verbindung mit dem Körper, Beruhigung des inneren Kritikers und Vorsprechen.

    Dreitägiger Workshop
    Freitag, 26.7. 17:00 - 20:30
    Samstag, 27.7. 10:00 - 14:30
    Sonntag, 28.7. 10:00 - 14:30

    Kosten
    €185.-
    €130.- für Studierende (2.& 3.Jahrgang)
    €40.- für Observer

    Kursort
    filmschool vienna
    Lacknergasse 83 / 3, 1180 Wien

    Anmeldung
    https://katharinagerlich.wufoo.com/forms/acting-with-passion-juli-2019-anmeldung/

    Weitere Infos unter: https://us9.campaign-archive.com/?u=7bf17a34ada9cd0b0af661806&id=cea87939dc

    Weiterlesen
  • Claudia Heu: Aikido

    jeden Do 22.8. – 26.9.2019 // 09.00 – 10.15
    Bräuhausgasse 40/Souterrain, 1050 Wien
    Open Level // freie Spende

    Aikido ist eine japanische Kampfkunst. Im Fokus der Praxis steht die Entwicklung der eigenen Präsenz, der Prozess des Gesundens und die Freude an der Bewegung. Ein Praxisweg, der die Fähigkeit zur Konfliktlösung und Selbst-Ermächtigung schärft.

    Aikido beginnt bei einem selbst. Bei der eigenen Haltung. "Stehen und sich aufrichten, nach oben strecken und den Brustkorb öffnen, dann erst kann man richtig atmen.” so Noboyuki Watanabe Sensei. Die Energie beginnt zu fließen, die eigene Größe und Präsenz zeigt sich. Der geschaffene, offene Raum, läßt neue Möglichkeiten im Umgang mit sich selbst und dadurch auch mit dem anderen zu.

    Claudia Heu lehrt Aikido, Präsenz und performative Praktiken im öffentlichen Raum, u.a. an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK), dem Max Reinhard Seminar, der Salzburg Experimental Academy of Dance (SEAD), den Salzburger Performance Tagen, bei ImPulsTanz, im ZZT an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und an der Kunstuniversität von New Mexico.

    Infos: imflieger.net

    Weiterlesen
  • Luisa Stachowiak/Eva Roth: Direktheit

    Termin: 24.-26. August 2019, jeweils 10-18 Uhr, Wien

    Workshop mit der Casterin Eva Roth

    Direktes Spiel bedeutet den Zuschauer und Spielpartner unmittelbar und unverstellt am inneren Erleben einer Figur teilhaben zu lassen.

    Voraussetzungen dafür sind die Suche nach Wahrhaftigkeit auf der Bühne bzw. vor der Kamera  und nach Authentizität innerhalb einer Rolle.

    Wie vermeide ich falsche Töne und Pathos?
    Wie mache ich mir eine Rolle „zu Eigen“ ?
    Wie bin ich „im Moment“?

    Diesen elementaren Fragen, wollen wir in unserem 3tägigen Workshop anhand professioneller Übungen und Methoden nachgehen.

    Besonderes Augenmerk wird dabei auf dem Partnerspiel liegen: Zuhören – Impulse aufnehmen-Reagieren.

    Schwerpunkt des Trainings werden Duoszenen bilden, die wir zunächst für die Bühne und dann abschließend gemeinsam mit Eva Roth für die Kamera erarbeiten.
    Auf diese Weise wird auch die Unterschiedlichkeit der – für beide Medien erforderlichen-Spielweisen herausgearbeitet.
    Alle Szenen  und eine kurze, persönliche Präsentation des jeweiligen Teilnehmers werden von einem professionellen Kameramann mit langjähriger Erfahrung gefilmt.
    Teile des Materials sind für Demo-Tapes verwendbar. Zudem erhält jeder Teilnehmer professionelle Porträtfotos, die sich zu Bewerbungszwecken bzw. für die eigene Homepage verwenden lassen.

    Für eine leckere Verpflegung wird gesorgt.
    Leitung des Workshops: Luisa Stachowiak ( mehr über mich unter: www.schauspielstudio-stachowiak.at )

    Ort:, Stumpergasse 32/9, 1060 Wien
    Kosten : 300 Euro pro Teilnehmer, Early Bird Rabatt bis 30.07.2019, 275 Euro

    Kontakt: info@schauspielstudio-stachowiak.at
    Telefon: 0664 4315553

    Weiterlesen
  • Pygmalion Theater Wien: ACTING TRAINING SCHAUSPIEL - Learning by DOING!

    2 Seminare, 26.-31. Juli und 2.-7. August 2019; Wien

    SEMINAR A von Freitag, 26. bis Mittwoch, 31. Juli 2019
    und
    SEMINAR B von Freitag, 02. bis Mittwoch, 07. August 2019

    SEMINAR A
    „KONKRET und KOMPAKT“

    Die Grundprinzipien der Schauspielkunst erfahren, vertiefen und erproben in einem komplexen und kompakten Seminar.

    WIE?   
    Jeder Teilnehmer erhält einen Monolog, der in einer Bühnensituation entwickelt und individuell, wie auch in der Gruppe, erarbeitet wird.
    Jeder Teilnehmer erhält eine Rolle aus dem von ihm ausgewählten Theaterstück, die analysiert und in drei ausgeprägten und relevanten Situationen des Theaterstückes erarbeitet wird.
    Am Ende des Seminars wird eine Collage der gemeinsamen Arbeiten vor Publikum präsentiert.

    DIE METHODE:
    Im Mittelpunkt stehen die Eckpfeiler der schauspielerischen Arbeitsmethodik von Bertolt Brecht, erklärt durch und ergänzt von zeitgenössischen Theaterforschungen vom LIVING THEATER bis zum DOKU-THEATER der Gegenwart.

    REPERTOIRE:
    Tschechow:                       „Die Möwe“, „Drei Schwestern“
    Brecht:                                 „Der gute Mensch von Sezuan“
    Max Frisch:                         „Biedermann und die Brandstifter“
    Tennessee Williams:          „Die Glasmenagerie“
    Frank Wedekind:             „Frühlings Erwachen“

    ZEIT:
    4 Stunden / Tag x 6 Tage = 24 Stunden von Freitag, 26. Juli bis Mittwoch, 31. Juli 2019
    + 4 Stunden Generalprobe mit anschließender Aufführung am Donnerstag, 01. August 2019, um 20.00 Uhr

    PREIS: € 336,- (inkl. 20% MwSt.)
    ORT: Pygmalion Theater Wien

    ANSCHRIFT & KONTAKT:
    Alser Str. 43, A-1080 Wien
    info@pygmaliontheater.at
    Tel.: +43 699 19 29 43 43


    SEMINAR B
    „VERFREMDUNG BEI BERTOLT BRECHT“

    Für jene Schauspielinteressierten, welche sich bereits mit den Grundprinzipien der Schauspielkunst bekannt gemacht haben, stellt dieses Seminar eine intensivere und tiefergreifende Auseinandersetzung mit der Brecht’schen Arbeitsmethode dar.

    WIE?
        Jeder Teilnehmer erhält einen Monolog, der in einer Bühnensituation entwickelt und individuell, wie auch in der Gruppe, erarbeitet wird.
        Jeder Teilnehmer erhält eine Rolle aus dem von ihm ausgewählten Theaterstück, die analysiert und in drei ausgeprägten und relevanten Situationen des Theaterstückes erarbeitet wird.
        Am Ende des Seminars wird eine Collage der gemeinsamen Arbeiten vor Publikum präsentiert.

    DIE METHODE:
    Im Gegensatz zur Identifikation mit der Rolle und der Einfühlung in diese nach dem Modell Stanislawskis und in späterer Folge seiner AnhängerInnen und WeiterentwicklerInnen wie etwa Michael Tschechow und Lee Strasberg, steht im Mittelpunkt der schauspielerischen Arbeitsmethodik bei Bertolt Brecht der Verfremdungseffekt (oder V-Effekt): „Das, was er [der Schauspieler, Anm.] zu zeigen hat, [wird] mit dem deutlichen Gestus des Zeigens“ verwirklicht. Eine Rolle wird nicht mit der Rekonstruktion|Imitation des Erlebten des Schauspielers gefüttert, sondern stellt ein Zitat, eine Präsentation des Schauspielers dar, welcher die Rolle permanent kritisch hinterfragt. Gespielt wird mit Hilfe des so genannten „Nicht – Sondern“, also so, „dass man die Alternative möglichst deutlich sieht, so, dass sein [des Schauspielers, Anm.] Spiel noch die anderen Möglichkeiten ahnen lässt, nur eine der möglichen Varianten darstellt.“

    Dies eröffnet dem Schauspiel endlose neue Perspektiven und Möglichkeiten, welche in diesem Fortgeschrittenen-Seminar veranschaulicht und erprobt werden.

    REPERTOIRE:
    Tschechow:                       „Die Möwe“, „Drei Schwestern“
    Brecht:                                 „Der gute Mensch von Sezuan“
    Max Frisch:                         „Biedermann und die Brandstifter“
    Tennessee Williams:      „Die Glasmenagerie“
    Frank Wedekind:             „Frühlings Erwachen“

    ZEIT:
     4 Stunden / Tag x 6 Tage = 24 Stunden von Freitag, 02. bis Mittwoch, 07. August 2019
    + 4 Stunden Generalprobe mit anschließender Aufführung am Donnerstag, 08. August 2019, um 20.00 Uhr

    PREIS: € 336,- (inkl. 20% MwSt.)
    ORT: Pygmalion Theater Wien

    ANSCHRIFT & KONTAKT:
    Alser Str. 43, A-1080 Wien
    info@pygmaliontheater.at
    Tel.: +43 699 19 29 43 43


    SEMINARE A + B IM BLOCK-ANGEBOT
    SEMINAR A „KONKRET und KOMPAKT“ + SEMINAR B „VERFREMDUNG BEI BERTOLT BRECHT“

    Für jene Schauspielinteressierten, welche das Komplettpaket genießen möchten, von den Grundzügen der Arbeitsmethodik Bertolt Brechts bis hin zur vertiefenden Behandlung des Verfremdungseffekts.

    ZEIT:
    SEMINAR A:
    4 Stunden / Tag x 6 Tage = 24 Stunden von Freitag, 26. Juli bis Mittwoch, 31. Juli 2019
    + 4 Stunden Generalprobe mit anschließender Aufführung am Donnerstag, 01. August 2019, um 20.00 Uhr

    SEMINAR B:
    4 Stunden / Tag x 6 Tage = 24 Stunden von Freitag, 02. bis Mittwoch, 07. August 2019
    + 4 Stunden Generalprobe mit anschließender Aufführung am Donnerstag, 08. August 2019, um 20.00 Uhr
    PREIS: € 500,- (inkl. 20% MwSt.)

    ORT: Pygmalion Theater Wien

    ANSCHRIFT & KONTAKT:
    Alser Str. 43, A-1080 Wien
    info@pygmaliontheater.at
    Tel.: +43 699 19 29 43 43

    www.pygmaliontheater.at

    Weiterlesen
  • Theresa Grießenberger: Modern Flow Workshop

    Wien, 26. Juli 2019

    Modern Flow ist eine Synthese aus Klassischem Ballett, Modern Dance und Ausdruckstanz. Bewegungsvielfalt, Gewandtheit in der Bewegung und eine umfassende Koordinationsfähigkeit sollen für den künstlerischen Ausdruck entwickelt werden.

    Das Training setzt sich aus Isolationen von Kopf, Schulter, Brustkorb, Becken und Beinen, als auch Kräftigungs-, Koordinations- und Dehnungsübungen zusammen.

    Du bringst deinen Körper in Form und bewegst dich kraftvoll und geschmeidig.
    Für deinen ausdrucksstarken Auftritt! Ohne Choreographie!

    Am 26. Juli 2019, 19:00-21:00
    Im Loft25 west, Keißlergasse 3 , 1140 Wien
    Zu EURO 30,-

    Kursleitung: Theresa Grießenberger, Mag.a  
    Yoga- und Tanzpädagogin, Tänzerin, Bewegungs- und Bewusstseinscoach

    Info: yoga-tanz.net
    Anmeldung: hallo@yoga-tanz.net oder 0650 8042 095

    Weiterlesen
  • Theresa Grießenberger: Afro Fusion Workshop

    Wien, 3. August 2019

    In diesem Workshop begeben wir uns auf eine Reise in die afrikanische Welt der Rhythmen und Bewegungen. Wir werden die Basics des afrikanischen Tanzes erarbeiten, nämlich gute Erdung, Beweglichkeit der Wirbelsäule und Isolation einzelner Körperteile. Die Polyrhythmik der afrikanischen Trommelmusik soll sich in der Bewegungsvielfalt des Körpers widerspiegeln.
    Die energetisierenden Bewegungen bewirken Kraft und Sinnlichkeit als auch Ausdauer und Eleganz.

    Kursleitung: Mag. Theresa Grießenberger, Tänzerin, Yoga- und Tanzpädagogin, Bewegungscoach

    Termin: 3. August 2019, 10:00-12:00
    Ort: Loft25 west, Keißlergasse 3, 1140 Wien
    Beitrag: Euro 30,-

    Info: yoga-tanz.net
    Anmeldung: hallo@yoga-tanz.net oder 0650 8042 095

    Weiterlesen
  • Eva-Maria Kraft: Sommertraining 2019 im RAUM für TANZ

    ab 12.8.2019, Wien

    Dieses Jahr gibt es im August Sommertrainings für Zeitgenössisches Ballett für Erwachsene in unterschiedlichen Levels (auch für Ballett-AnfängerInnen) und für Tanz-Improvisation in meinem RAUM für TANZ!

    Mo, 12.8. - Mi, 14.8.2019:
    16.30-17.50 Zeitgen. Ballett 2
    18.00-19.20 Zeitgen. Ballett 3

    Mi, 28.8. - Fr, 30.8.2019:
    16.30-17.50 Zeitgen. Ballett 2
    18.00-19.20 Zeitgen. Ballett 1
    19.30-20.50 Tanz-Improvisation 0

    Detaillierte Infos zu den Kursen unter evamaria-kraft.at

    Kosten:
    1 Kurs: € 55.- I 2 Kurse: € 100.- I 3 Kurse: € 145.-
    (die Kurse sind nur als Einheit von 3 Tagen wie oben aufgeführt buchbar)

    Anmeldung und Bezahlung bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn (genaue Infos bei Anmeldung)!
    Begrenzte TeilnehmerInnenzahl, die Reihung erfolgt nach Anmeldedatum!

    Kursort:
    RAUM für TANZ I Eva-Maria Kraft
    Neubaugasse 31 (im Hof, Stiege 2), 1070 Wien

    Anmeldung und Information:
    Eva-Maria Kraft, BA
    mail@evamaria-kraft.at oder +43 650 4343773

    RAUM für TANZ Zeitgenössisches Ballett & Zeitgenössischer Tanz
    Zone C – Raum für Körper & Stille Ernährung I Cranio Sacrale & Biodynamische Körperarbeit
    www.evamaria-kraft.at
    www.ernährung-für-tänzer.com
    www.nutrition-for-dancers.com

    Weiterlesen
  • Theater Wozek: HAUPTROLLE und NEBENROLLE/ Wege zum Erfolg

    Waldhausen, 15.-18. August 2019

    An diesem verlängerten Wochenende widmen wir uns dem Thema „Hauptrolle und Nebenrolle“.

    Wie geht man an eine Hauptrolle heran? Wie an eine Nebenrolle? Welche Voraussetzungen und Techniken sind dafür erforderlich? Gibt es die geborenen Hauptdarsteller? Was macht den Reiz einer Nebenrolle aus? Immerhin werden in beiden Kategorien Oscars vergeben. Für Hauptdarsteller und für Nebendarsteller. Und überhaupt: Was ist das Geheimnis berühmter Film- und Theaterschauspieler? Ist alles in die Wiege gelegt? Oder doch erlernbar?

    Eines ist gewiss: Viele große Karrieren haben bei einem Casting begonnen. Ein Casting ist ein Auswahlverfahren. Dort wird entschieden, wer für eine (Haupt)Rolle in Frage kommt. Aber was sind die Auswahlkriterien?

    Darüber Bescheid zu wissen lohnt sich. Denn neben Qualität im Spiel und einer interessanten Grundausstrahlung gibt es noch eine Menge an Vorzeichen, die dafür verantwortlich sind, ob man für einen Film oder ein Stück besetzt wird.

    Dieser Workshop richtet sich somit an alle, die ihr schauspielerisches Können vertiefen und hinter den Vorhang der Rollenbesetzungsstrategie blicken wollen.

    Kurskosten: 160€
    Übernächtigung mit Frühstück im Gasthaus Hader: 30€ pro Nacht
    Anmeldung unter office@theater-wozek.at

    Kontakt:
    Elfi Vozenilek
    Tel. 0660/867 2446
    office@theater-wozek.at
    www.theater-wozek.at

    Weiterlesen
  • Leila Müller: Rollenarbeit für Schauspieler*innen mit Source Tuning

    Ab 26. August 2019, Wien

    Leila Müller, selbst Schauspielerin und Regisseurin, hat ihre Ausbildung bei Jens Roth, für die Rollenarbeit mit SourceTuning im März 2019 (SourceTuning®Zertifizierung, um die Technik kompetent weitergeben zu können und die geschützte Marke zu nutzen) erfolgreich abgeschlossen und freut sich nun folgende Workshops in Wien anbieten zu können:

    *BOOST YOUR CHARACTER* Source Tuning Kennenlernen
    Es gibt wohl keine andere Methode, mit der man schneller in einen Charakter eintauchen und ihn in seinen Grundmotivationen und seiner Sinnlichkeit greifen kann. SourceTuning bedient sich der körperlichen Intelligenz als zuverlässige Inspirationsquelle und ermöglicht es, mit geringem zeitlichen und räumlichen Aufwand, eine Rollenbiografie und ihre Auswirkungen körperlich zu spüren, anstatt sie nur zu denken.

    Vorteil: Der Körper „denkt“ komplex, aber nicht kompliziert.

    Jens Roth entwickelte die Technik 2001 und wendet sie seitdem erfolgreich an.

    Source Tuning konnte zum Beispiel die Schauspielerin Jördis Triebel darin unterstützen, ihre Hauptrolle für „Westen“ zu entdecken, für die sie 2014 beim Deutschen Filmpreis die Lola entgegennahm. 2015 wurde sich noch einmal für diesen Preis nominiert für ihre Hauptrolle in „Ein Atem“, die sie ebenfalls mit SourceTuning erarbeitete.

    ​Der Workshop wendet sich an Schauspieler*innen, die SourceTuning noch nicht kennen und das ändern möchten. In diesem Workshop kann diese Technik anhand einer Arbeitsrolle ausprobiert werden.

    Da sie nicht lange Jahre erlernt werden muß, um spannende Ergebnisse zu erzielen, wird das Potential dieser Technik auch schon beim ersten Mal sichtbar. ​

    Teilnehmerzahl: 6 - 10 Schauspieler*innen
    Jeweils ca. 3 - 6 Stunden - je nach Teilnehmeranzahl
    € 40,- inkl. 20% Mwst.

    Termin 01 -       26. August 2019 – 09:00 – 15:00 Uhr
    Termin 02 -       26. August 2019 – 16:00 – 22:00 Uhr
    Termin 03 -       03. September 2019 – 09:00 – 15:00 Uhr
    Termin 04 -       03. September 2019 – 16:00 – 22:00 Uhr​

    weitere Infos & Anmeldung:
    Leila Müller | Schauspielerin & Regisseurin | SoureTuning Rollenarbeit
    www.care4actors-and-characters.com
    care4actors.and.characters@gmail.com

    Weiterlesen
  • Leila Müller: Source Tuning - DIE MÜHELOSE REISE IN DIE HÖLLE

    Termin 01 –      27. & 28. August 2019
    Termin 02 –      29. & 30 August 2019
    Termin 03 –      06. & 7. September 2019

    Rollen- und Szenenarbeit mit SourceTuning

    Die Lebensumstände meiner Rolle sind äußerst schwierig und schmerzhaft und glücklicherweise weit von meinen eigenen entfernt. Wie kann ich mich ihr in der Vorbereitung so nähern, dass ich sie später am Set oder auf der Bühne authentisch spielen kann? Muss ich mich selbst quälen, um die Rolle glaubhaft darzustellen?
    Die Antwort ist: Nein, muss ich nicht.

    SourceTuning setzt als Technik zur Rollenfindung bei der Kreativität und dem intuitiven Wissen der Schauspielerin/des Schauspielers an.

    Wenn ich als Schauspieler „weit“ werde, kann ich körperliche und emotionale Erfahrungen machen, die nicht meinem Privatleben entstammen, die aber trotzdem berührend und intensiv sind. Sowohl für mich, als auch für den Zuschauer.

    Die Erfahrungen aus der Arbeit mit SourceTuning sind maßgeschneidert und inspirierend aber nicht privat belastend. Die Rolle kann nach der Arbeit abgestreift werden wie eine zweite Haut.​

    Auf der Basis einer Szene jenseits des Alltäglichen mit einem existenziellen Thema wird über SourceTuning eine Rolle erforscht. Aufbauend auf dieses Material finden Improvisationen statt, die weiter dazu dienen, die Lebenssituation der Rolle kennenzulernen und das Spektrum der Rolle zu erforschen. Mit diesem Wissen gehen wir in die Arbeit an der Szene und können entdecken, dass sich vieles leicht und organisch aus dem „Motor“ der Rolle und ihrer Beziehung zum Partner entwickelt.

    Basis der ganzen Arbeit ist dabei: Das Vertrauen in den Körper als schöpferisches Instrument.​

    Der Workshop ist sowohl für Neueinsteiger geeignet als auch für Schauspieler, die abseits des Drehalltags den geschützten Rahmen nutzen wollen, um die Technik (weiter) zu erforschen.

    Teilnehmerzahl: 4 - 8 Schauspieler*innen
    Jeweils 2 Tage von 09:00 bis 18:00 Uhr – es stehen 3 Termine zur Auswahl (siehe oben).

    € 280,- inkl. 20% Mwst. (Wurde zuvor „boost your character“ besucht gibt es € 30,- Rabatt.)

    weitere Infos & Anmeldung:
    Leila Müller | Schauspielerin & Regisseurin | SoureTuning Rollenarbeit
    www.care4actors-and-characters.com
    care4actors.and.characters@gmail.com

    Weiterlesen
  • Institut für Kulturmanagement: Infoabend Lehrgänge Kulturmanagement & Kulturvermittlung

    Wien, 25.9.2019

    Sie möchten sich im Herbst weiterbilden, neue Ideen entwickeln und Ihr Netzwerk erweitern?
    Dann laden wir Sie herzlich zu unserem nächsten Infoabend zu den Lehrgängen Kulturmanagement und Kulturvermittlung ein! Dieser ist kostenlos und findet am 25. September 2019 statt.

    Informieren Sie sich dort über unsere Aus- und Weiterbildungsangebote, erfahren Sie mehr über Berufsfelder im Kulturbereich und lernen Sie das Kulturkonzepte-Team persönlich kennen.

    Infoabend "Da will ich hin!" – Meine Karriere im Kulturbereich
    Mittwoch, 25. September 2019
    16.00-17.30 Uhr
    Ort: IG Architektur
    Gumpendorfer Straße 63B
    1060 Wien

    mit Susanne Kappeler-Niederwieser – Leiterin des Lehrgangs Kulturmanagement, einem Absolventin/einer Absolventin der Lehrgänge & dem Kulturkonzepte-Team.

    Der Eintritt zum Infoabend ist frei. Melden Sie sich bitte über diesen Link an, wenn Sie dabei sein möchten: www.eventbrite.de

    https://kulturkonzepte.at/

    Weiterlesen
  • ArteFaktum Kulturverein/Roman Blumenschein: Schauspiel-Workshop nach Stanislawski

    WANN?

    • Freitag, 20. September 2019 von 18:00 bis 21:00
    • Samstag, 21. September 2019 von 10:00 bis 17:00
    • Sonntag, 22. September 2019 von 10:00 bis 17:00

    WO? Seminarhaus WienWest, Aichholzgasse 39, 1120 Wien

    Dozent: Roman Blumenschein

    Zielgruppe:

    • Personen, die nach der ersten Spielpraxis ein schauspieltechnisches Fundament suchen
    • Vorerfahrung auf der Bühne wäre wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig
    • grundsätzlich für alle geeignet, die Freude am Spielen haben!

    Teilnahmegebühr: 300 € 
    Max. Teilnehmerzahl: 6

    Was macht das Geschehen auf der Bühne spannend? Menschen zu sehen, die darum kämpfen, andere Menschen für ihre Zwecke zu beeinflussen. Der russische Schauspieler und Regisseur Konstantin Stanislawski legte mit seiner Schauspieltechnik den Grundstein für alle weiteren Schauspielmethoden. Dieser Workshop stellt Hilfsmittel vor, um das Spiel mit dem Partner konkret zu machen und die Konflikte zu verschärfen.

    Am Freitag Abend werden auf spielerische Weise in Form von Übungen und Improvisationen Figuren gefunden. Am Samstag und Sonntag lassen wir je zwei Figuren in einer einfachen, vorgegebenen Spielszene aufeinander los und erforschen mit Techniken von Konstantin Stanislawski deren Konfliktpotenzial.

    Feedback von Teilnehmern des letzten "Schauspiel ist Konflikt" Workshops ist nachzulesen:  https://artefaktum.wordpress.com/fanbook/workshops/

    "Es geht nicht darum, was ICH auf der Bühne mache, es geht darum, den PARTNER dazu zu bewegen, dass er macht, was ich will!"

    Details und Anmeldung unter https://artefaktum.wordpress.com/workshops/schauspiel-ist-konflikt/

    Weiterlesen
  • Hubertus Zorell/Verena Vondrak: Clownworkshop

    Wien, 04.11. - 09. 11. 2019
    "Clowns haben nichts zu  lachen"

    Der Kurs: Der Kurs richtet sich an ambitionierte Anfänger, bzw. an Theaterleute, die sich clownesker Grundlagen versichern wollen. „Grundlagenarbeit" heißt auch, dass wir uns nur in Ansätzen spezialisieren, und der Workshop kann insofern auch als allgemeiner Theaterkurs gesehen und besucht werden. Die Kursarbeit selbst folgt professionellen Ansprüchen, d.h. Engagement und kontinuierliche Teilnahme sind unabdingbar.

    Unsere Arbeit teilt sich in                                                                                                              

    1.) körperliche und technische Konditionierung
    2.)  Kleingruppenarbeit und vor allem
    3.)   Improvisationsarbeit

    Montag bis Samstag
    Mo, Di, Mi, Fr: 10.00 - 17.30
    Do: 10.00 - 13.00, Donnerstag nachmittag ist frei
    Sa: 10.00 - 16.00

    Info: Verena Vondrak-Zorell
    Tel: 06991 8410868 oder 069918410869
    e-mail: verena-hubertus.zorell@chello.at      
    https://www.zorellvondrak.at/workshops.html

    Kosten pro Woche: € 380.-

    Weiterlesen
  • Wiener Schauspielschule am Prayner: Infoveranstaltung Studienjahr 2019/2020

    Montag, 2. September 2019 /15.00 Uhr

    Du willst in Wien Schauspiel studieren? Professionell, mit staatlichem Diplomabschluss? Komm vorbei und probiere dich aus! 

    INFOVERANSTALTUNG:  
    Montag, 2. September 2019 /15.00 Uhr
    Einführung ins Studienjahr 2019/2020
    auf der Studiobühne der Wiener Schauspielschule am Prayner

    AUFNAHMETERMIN
    Montag, 2. September 2019 /17.00 Uhr
    im Theater im Ersten Stock

    Zur Aufnahmeprüfung:
    2 vorbereitete unterschiedliche Monologe (komödiantisch, dramatisch)
    Improvisationsaufgaben, Gespräch über deine Motivation

    EINBLICK INS STUDIUM
    Montag, 9. September – Mittwoch, 11. September 2019
    jeweils von 18 – 21 Uhr

    Neugier, Spiellust, Leidenschaft, Mut, Fantasie, Spontaneität – in diesem Kurs kannst du dein Potential ausloten! Du erfährst, was Schauspiel sein kann!

    Der Kursbeitrag von EUR 150.- wird bei Anmeldung zum Studium gutgeschrieben.

    ANMELDUNG / INFO: +43 680 442 1970, schauspiel@prayner.at
    www.schauspiel.prayner.at
    1060 Wien, Mariahilfer Straße 51

    Weiterlesen
  • Wiener Schauspielschule am Prayner: berufsbegleitende Ausbildung startet im Februar 2020

    Abendschauspielschule am Prayner

    Im Februar 2020 startet die Wiener Schauspielschule am Prayner Konservatorium das Schauspiel-Abendstudium für Berufstätige und für alle, die tagsüber keine Zeit haben, eine Schauspielausbildung zu machen.

    Dauer: 4 Jahre
    Abschluss: Staatliche Diplomprüfung
    Leitung: Karl Wozek

    Kontakt / Info: +43 680 442 1970,
    schauspiel@prayner.at
    www.schauspiel.prayner.at
    1060 Wien, Mariahilfer Straße 51

    Weiterlesen
Jul 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1

    01.07.

    • Infoveranstaltung: Frisch im Beruf
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

    08.07.

    • Infoveranstaltung: Neue Fristen und Prozedere bei Einreichungen der Stadt Wien
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31