Wir setzen Cookies ein, um unsere Dienste zu erbringen und laufend zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Weitere Infos finden Sie hier. Ich stimme zu.
Kontakt · de | en

02.10.2018: Share & Care in Klagenfurt / Kärnten: Austausch und Informationstreffen - im Rahmen der Bundesländertour 2018


Klagenfurt/Kärnten,
Dienstag, 2. Oktober 2018, 16 – 19.30 h
in Kooperation mit dem Festival Pelzverkehr, klagenfurter ensemble und der IG Theater Tanz Performance Kärnten Koroška
Ort: klagenfurter ensemble, theaterHALLE 11, Messeplatz 1/11, Eingang: Florian-Gröger-Straße, Lounge



Auf unserer Bundesländer-Tour 2018 stellen wir die Services und Beratungsleistungen der IG Freie Theaterarbeit vor und erläutern diese im Einzelnen. Dies betrifft u.a. das Thema Vereinsgründung,
Sozialversicherung, Steuern, Vertragsarten und -fallen, aber auch Fördermöglichkeiten, Projektarbeit und den komplexen Bereich der Verantwortung als selbständige_r Künstler_in. Ein großes Thema stellen die derzeit in ganz Österreich durchgeführten Prüfungen der Gebietskrankenkassen auf Scheinselbstständigkeit dar, die v.a. Künstler_innen oft vor massive rechtliche Herausforderungen stellen.


IG Netz
Das IG Netz wurde im Jahr 1991 von der IG Freie Theaterarbeit eingerichtet, um freien Gruppen im Bereich der darstellenden Kunst die Zahlung ihrer Sozialversicherungsbeiträge durch Zuschüsse finanziell zu erleichtern. Es wird von der IG Freie Theaterarbeit verwaltet und aus Mitteln der Kunstsektion des Bundeskanzleramtes finanziert.


‚Mapping‘
Die IG Theater Tanz Performance Kärnten Koroška hat an einem Überblick über die freie Szene in Kärnten erarbeitet und listet bzw. verortet alle aktiven professionellen Akteur_innen und Veranstalter_innen. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse bzw. das Verfahren und auf die Arbeitserfahrungen vor Ort.
Brauchen wir eine solche Erhebung auch in anderen Bundesländern? Wie könnte ein Verfahren aussehen, welche Arbeitsschritte sind notwendig? Was erwarten wir?

Tourfördermodelle
Trotz einer Initiative des Bundes ab dem Jahr 2013 gibt es noch kein etabliertes Touring System für freie Gruppen; diese Tatsache und die generell zu niedrige finanzielle Ausstattung von (Ko)-Produktionsstätten und Veranstaltungsorten verhindert Mobilität und Nachhaltigkeit.

Dies und mehr wollen wir mit Euch diskutieren.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme und bitten um formlose Anmeldung unter office@freietheater.at



Vortragende
Julia Kronenberg - Fachreferentin der IG Freie Theaterarbeit
Julia Kronenberg, abgeschlossenes Schauspielstudium an der Schauspielschule Innsbruck und Diplomstudium der Theater-,
Film- und Medienwissenschaften an der Universität Wien, ist seit 2005 als freischaffende Schauspielerin und Regisseurin tätig. Seit 2013 ist sie in der künstlerischen Leitung von Theater praesent und seit 2015 Vorstandsmitglied und Kuratorin des BRUX – Freies Theater Innsbruck. Sie ist Gründungsmitglied der Künstlerkollektive mach mal urlaub und transit | interdisziplinäre kunst und kultur. Zur Zeit besucht sie den postgradualen Masterlehrgang art & economy an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Seit Dezember 2017 ist sie bei der IG Freie Theater als Fachreferentin tätig und berät unsere Mitglieder in allen relevanten und berufspraktischen Fragen.
Durch ihre langjährige Tätigkeit in der Freien Szene besitzt sie fachspezifisches Expertinnenwissen und große praktische Erfahrungswerte im Bereich der darstellenden Künste und berät die Mitglieder der IG Freie Theater praxisbezogen und kompetent.

Ulrike Kuner - Geschäftsführung IG Freie Theater
Abschluss an der Universität Wien, Erfahrung in Produktionsleitung und Projektmanagement bei großen internationalen Festspielen und Häusern, EU Projekten und Netzwerken. Sie war u.a. bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem NÖ Donaufestival, WUK, mica – music information center austria und am Tanzquartier Wien tätig. Sie entwickelte und managte erfolgreich EU geförderte Projekte wie z.B. modul-dance (2014-2014) und EDN – European Dancehouse Network (gefördert seit 2014). Seit September 2017 ist sie Geschäftsführerin der IG Freie Theaterarbeit und forciert dort die Service- und Informationstools für freischaffende Künstler_innen in ganz Österreich,
arbeitet eng mit Künstler_innen und Kulturpolitiker_innen an neuen Entscheidungs- und Förderstrukturen und treibt die strukturelle europäische Kooperation der Interessengemeinschaften durch die Gründung des Europäischen Dachverbands der Freien Darstellenden Künste 2018 voran.