Contact · de | en

ITI Deutschland: „Arts under Attack“

Weltweit aufsteigender Populismus und religiöser Fanatismus gefährden die Rechte und Freiheiten von Künstler*innen, zugleich verfestigen sich nationalistische Tendenzen, die ein demokratisches und kulturell offenes Miteinander verhindern.

Unter dem Titel „Arts under Attack“ erörtert das deutsche ITI-Zentrum in seinem Jahrbuch 2017 diese allenthalben rapide zunehmenden Entwicklungen und bezieht Stellung.
„Arts under Attack“ steht kostenfrei auch als download bereit, von der gedruckten Ausgabe sind noch einige Restexemplare verfügbar, die hier bestellt werden können.

https://issuu.com/itigermany/docs/iti_jahrbuch_2017_issuu_i