IG Netz 2020: Erhöhung von Seiten des Bundes / BMKÖS um € 200.000 – sechs Bundesländer beteiligen sich

Pressemitteilung IG Freie Theater 26.6.2020

Das vom Bund seit 1991 finanzierte Instrument IG Netz fördert Anstellungen von Darstellenden Künstler*innen – und damit deren soziale Absicherung.
 
Die Krise zeigt deutlich: Künstler*innen und Kunstschaffende sind oft in unsicheren Vertragsverhältnissen beschäftigt.
 
Seit 1991 gibt es das Instrument IG Netz, das Theatergruppen und Vereinen Zuschüsse zu den Sozialversicherungsbeiträgen leistet, um Künstler*innen eine Anstellung zu ermöglichen. Davon profitieren Schauspieler*innen, Tänzer*innen, Performer*innen, Regisseur*innen und Produktionsleiter*innen in ganz Österreich.
Der Bund unterstützte dies bislang mit einer Summe von jährlich € 300.000 und steigert nun sein finanzielles Engagement einmalig für das Jahr 2020 deutlich. Damit stehen von Seiten des Bundes heuer € 500.000 zur Verfügung.
Und es ist auch gelungen, sechs Bundesländer davon zu überzeugen, in diesen Topf mit einzuzahlen. Das Burgenland, Kärnten, die Steiermark, Tirol, Vorarlberg Wien leisten nun ebenfalls Beiträge zum IG Netz.
 
Mit diesem gemeinsamen Engagement des Bundes und der Bundesländer wird aktiv die soziale Absicherung der darstellenden Künstler*innen gefördert – und die Rechtssicherheit der Vereine und Theatergruppen als Arbeitgeber*innen der Künstler*innen gestützt.
 
Über 50 Gruppen aus ganz Österreich reichen im Jahr ein. Die Zahl der Antragsteller*innen um Zuschüsse aus dem IG Netz steigt ständig – und seit 2017 stark, um beinahe 20 % pro Jahr. .
Dies zeigt, dass mehr und mehr freie Tanz-, Theater und Performancegruppen ihre Künstler*innen und Produktionsleitungen anstellen.
 
Die IG Freie Theaterarbeit begrüßt alle diese Entwicklungen ausdrücklich und freut sich sehr über die deutlich sichtbaren Signale des Bundes und der Bundesländer, krisenfestere Beschäftigungsverhältnisse – also Anstellungen – für Künstler*innen und Kulturschaffende zu unterstützen.
 
Alle Informationen zum IG Netz finden Sie hier: IG Net

Ulrike Kuner, Geschäftsführung IG Freie Theater: „Wir freuen uns sehr, dass gerade in diesen für die Künstler*innen und Kulturschaffenden schwierigen Zeiten das langfristige Engagement des Bundes von den Bundesländern weiter unterstützt und in einem großen Schritt ausgebaut wird. Das IG Netz verhilft Vereinen und Theatergruppen, rechtskonforme Anstellungen für Künstler*innen zu ermöglichen – und diese wiederum profitieren von sozialen Absicherungen wie etwa einem Anspruch auf Arbeitslosengeld und Pensionsansprüche. Dies alles sind wichtige Faktoren sowohl für die Theatergruppen wie auch für die einzelnen Künstler*innen – und sie wirken langfristig“.