DE / EN

Externe Veranstaltungen

  • 6.-8.02.2019 (Japan) Res Artis Meeting Kyoto

    6 – 8 February 2019

    Creative Encounters: Reimagining Residencies

    Res Artis is excited to announce our 2019 conference, Creative Encounters: Reimagining Residencies to be hosted by Kyoto City and Kyoto Art Center in cooperation with the Agency of Cultural Affairs from 6 – 8 February 2019.

    We have extended the early bird registrations until November 30! This means you still have a chance to reserve your spot using our discount rates!

    The conference, Creative Encounters: Reimagining Residencies, will be hosted by Kyoto City and Kyoto Art Center in cooperation with the Agency of Cultural Affairs from February 6-8, 2019.

    This 3-day meeting will address the evolution of arts residency models and rapid expansion of the field. We will compare traditional ‘time and space’ models with new residency typologies that reflect our changing social economy. Nomadic, start-up, virtual and Airbnb residencies will all be explored. The meeting will pose questions about the progression of the field using examples in Japan and internationally. How can we evaluate these new models? How can artists residencies remain socially engaged and respond to artists’ needs? How are these innovative new models funded?

    These key themes of the meeting will be reflected in Kyoto, a unique city where traditional and contemporary arts co-exist. Like artists in residence encountering different places for the first time, participants will experience the rich culture of Kyoto by way of excursions, city walks and tea ceremonies that will encourage further dialogue and networking.

    Infos und Programm:Res Artis Meeting Kyoto

    Read more
  • 24.5./25.5.2019 (FIN) Creative Lenses Final Conference: Culture and Business Models in Challenging Times

    Creative Lenses is a four-year project (2015-2019) that seeks to make arts and cultural organisations more resilient and sustainable by improving their business models and developing their long-term strategic and innovation capacities.

    About the Conference
    Creative Lenses Final Conference “Culture and Business Models in Challenging Times” is a two-day event that explores how arts and cultural organisations can adapt to changing environments and become more sustainable by rethinking their business models. It brings together the leading cultural practitioners, funders, policymakers and researchers to speculate on organisational sustainability, business model change and cultural value within the sector.

    The Conference includes insights, perspectives and tools developed during a four-year collaboration project, Creative Lenses, funded by the Creative Europe programme and connects these with other initiatives, projects and collaborations in Europe and beyond.
    More Information: creativelenses.eu/page/creative-lenses-2nd-international-conference/

    Read more
  • 22.6.-28.6. Netzwerk AKS: POSITIONEN 019 I Diskurse + Dialoge im Zeitgenössischen Tanz

    Internationales Symposion
    Künstlerische Leitung . Andrea K. Schlehwein

    Zeitgenössischer Tanz: mapping + rooting
    Ursprung ergründen - Wissen erweitern – Entwicklung fördern
    Fokus + Exempel
    Das Lex Padilla Dance Concept

    WO: ART SPACE stift millstatt . Millstatt am See . Kärnten . Österreich


    WER Workshops + Lectures . Diskurse + Dialog


    Lisa Günther . Angie Hiesl. Henrietta Horn . Alina Jacobs . Andrea K. Schlehwein . Manuela Widmer
 und Graziela Padilla

    WIE intensiv
    täglich 4 Stunden TANZ Praxis
    täglich moderierte + offene ZEIT Räume für Prozesse, choreographische Skizzen, RE : search und Erfahrungsaustausch in 3 Studios auf über 400 qm2 Fläche

    WIE anmelden
    Anmeldung unter: aks.office@andreakschlehwein.com
    Unterkunft: www.millstaettersee.com

    FRAGEN an Andrea K. Schlehwein
    büro für tanz I theater I produktionen
    +43 4766 35250

    aks.office@andreakschlehwein.com

    Alina Jacobs
    Lex Padilla Dance Concept
    al.ja@online.de

    Mehr Infos: netzwerkaks.blogspot.com

    Read more
  • 30.1.-21.2. Kreative Räume Wien: Raumöffner

    In Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Raum-Initiativen bietet die kostenlose Workshop-Reihe RAUMÖFFNER praktisches Wissen rund um Raumsuche, Leerstandsaktivierung und Nutzungsmöglichkeiten.

    Jeweils bei einer anderen Raumnutzung in Wien zu Besuch, soll praktisches Wissen rund um Raumsuche, Leerstandsaktivierung und Nutzungsmöglichkeiten gebündelt und vermittelt werden

    Mi, 30.1. / 18.00 Uhr: Atelierhaus Kendlerstraße 35, 1140 Wien (Robert Fleischanderl, Esther Strauss, Franz Wassermann)

    Mi, 6.2. / 18.00 Uhr: Kunst- und Kulturverein SHIZZLE im Café Max, Mariengasse 1, 1170 Wien

    Do, 21.2. / 17.00 Uhr: Frau Mayer, Mollardgasse 17, 1060 Wien

    Um Anmeldung unter office@kreativeraeumewien.at wird gebeten.

    Mehr Infos: kreativeraeumewien.at/aktuelles/

     

    Read more
  • 21.2. IG Kultur Österreich: Kompaktworkshop Steuerrecht für Vereine

    Wie funktioniert das mit der Abzugssteuer?
    Darf ich meine Kulturveranstaltung mit Getränkeverkauf finanzieren?
    Darf der Verein Gewinn machen?
    Was muss ich dem Finanzamt melden?

    Diese und weitere Fragen werden in unserem folgenden Workshop behandelt:

    Steurerrecht für gemeinnützige Vereine

    Kompakt-Workshop für Mitglieder der IG Kultur Österreich in Kooperation mit der Kanzlei Steirer, Mika & Comp

    Themen:
    Steuerliche Begünstigungen für gemeinnützige Vereine
    Abzugssteuer für ausländische KünstlerInnen und Vortragende

    Termin:
    Donnerstag, 21.2.2019 von  18:00 - 20:00 Uhr
    Ort: Kanzlei Steirer, Mika & Comp
    Empfang, Erdgeschoß
    1010 Wien, Franz-Josefs-Kai 53
    www.steirer-mika.at

    Teilnahme für Mitglieder der IG Kultur Österreich kostenlos.
    Für nicht-Mitglieder:  Kostenbeitrag € 25,00
    Anmeldung per mail an: schuster@igkultur.at erforderlich!

     

    Read more
  • 15.4.-20.4. Participatory Arts Panel, Linz

    Tanz & Theater für Alle

    Liebhaber*Innen der Bühne, Pädagog*innen, politisch Motivierte und an neuen Methoden interessierte Weltverbesserer*innen – das Programm des Participatory Art Panels möchte die darstellende Kunst von einem Blickwinkel der Wirksamkeit für mehr als die reine Bühne beleuchten. Daher gibt es intensive Workshops mit internationalen Profis, viel Austausch und Diskussion und viel Raum für Vernetzung und Weiterentwicklung. Damit die Welt ein Stückchen besser wird und die Menschen ein bisschen glücklicher.

    Es lässt sich viel machen, also lasst uns loslegen!

    Das Participatory Arts Panel richtet den Fokus auf partizipative Künste im Bereich Tanz und Theater. Im Rahmen unterschiedlicher Formate wird aufgezeigt, welches Potenzial diese innehaben, um kulturelle aber vor allem auch gesellschaftspolitische Teilhabe zu ermöglichen. Sie sind ein wichtiges Instrument für gesellschaftlichen Wandel.

    Ein Workshop befasst sich unter anderem mit dem „Theater der Unterdrückten“ (TdU).

    Das TdU ist ein partizipatorischer Prozess in dem Menschen die Möglichkeit geboten wird, aktiv andere Perspektiven einzunehmen. Es ist ein Theater mit einem humanistischen, demokratischen und selbstbestimmten Weltbild und steht für eine weltweite, gewaltlose und ästhetische Bewegung, mit dem Ziel aktiv zu handeln, ohne jedoch ideologisch bzw. dogmatisch zu sein. Das TdU ist ein System von Methoden, Techniken und Übungen aus dem theaterpädagogischen Bereich, die sowohl dem Individuum als auch der Gesellschaft nutzt. In diesem Workshop werden wir einige Methoden und Techniken des TdU (Forumtheater, Bildertheater, Regenbogen der Wünsche) kennen lernen.

    Es sind keine Vorkenntnisse nötig, nur ein bisschen Mut, Neugier und Interesse.

    Mehr Infos und Programm: /participatoryarts.at/

    Read more
  • 08.03. Performatorium #009 - Labor für Performancekunst

    Für die neunte Ausgabe des Performatoriums treffen wir uns im Rahmen des rrriot Festivals mit Spacelab Culture Lab. Im Zentrum steht dabei der Austausch unserer Erfahrungen mit performativer Praxis. Thematisch werden wir uns den Frauentag zum Anlass nehmen und gemeinsam betrachten welche Verbindungen es zwischen (queer*)feministischen und performativen künstlerischen Praktiken gibt und wie sich das Verhältnis dieser Begriffe seit dem ersten Frauentag 1911 entwickelt hat.

    Treffpunkt:
    08.03.2018, 09.00 - 13.00 Uhr
    Spacelab Gestaltung
    Sachsenplatz 4-6, 1200 Wien

    Mehr Infos:
    www.kunstraum.net/de/ausstellungen/85-performatorium-009

    Read more
  • 02.03. ver.di: Berliner Kulturpolitische Konferenz

    Berliner Kulturpolitische Konferenz

    Wir diskutieren mit Kultursenator Dr. Klaus Lederer und mit Vertretern der Fraktionen, die den Berliner Senat tragen über ein kulturpolitisches Sofortprogramm für Berlin

    Die im Grundgesetz verankerte Freiheit der Kunst und des Wortes ist bedroht – politisch, gesellschaftlich und sozial.

    Sie ist häufig nicht mehr als eine reine Proklamation, da die materielle Basis fehlt. Wer die Freiheit der Kunst und des Wortes praktizieren will, muss dazu auch über die entsprechenden Arbeits- und Einkommensbedingungen verfügen.

    Kunstfreiheit und Freiheit des Wortes sind für die betroffenen Akteurinnen und Akteure oftmals nicht mehr, als die Freiheit, unter prekären Bedingungen zu arbeiten.

    ver.di ist die Gewerkschaft aller Kultur- und Kunstschaffenden. Sie setzt sich für eine demokratische, solidarische und zukunftsfähige Gesellschaft ein. Somit setzt sich ver.di auch für die Freiheit der Kunst und des Wortes ein.

    Kunst.ist.Arbeit. – von Arbeit muss man leben können.

    Wann | Wo
    Sonnabend, den 2. März 2019 | 14:00 bis 17:00 Uhr
    ver.di Bundesverwaltung
    10179 Berlin, Paula-Thiede-Ufer 10
    am Ostbahnhof, Spreeufer/Schillingbrücke
    im Saal AIDA (Basisgeschoss)

    Anmeldung unter
    andreas.koehn@verdi.de

    Mehr infos: darstellende-kunst.verdi.de/service/veranstaltungen/

    Read more
  • dreizurdritten: rookie-zucki 2019

    6 kurze Stücke an einem Abend
    Do, 21. März 2019, 19:30 Uhr, Wien Figurentheater Lilarum

    Azdirmach | Nazanin Mehraein & Ayrin Moradi
    Azdirmach ist eine philosophische Interpretation eines alten persischen Gedichtes. Den Rahmen des Stückes bildet die Beziehung zwischen Puppenspielerin und Puppe. Die beiden fischen miteinander Erinnerungen. Nachdem der Fischer seine letzte schöne Erinnerung an sein früheres Leben an Land gefangen und wiedererlebt hat, gibt er sich dem Wasser hin.

    Tic-Tac (Dialoge mit Zeit) | Christian Ribera Caellas, Ivonne Barrera Villanueva, Anna Blume, Werner, Malli, Tamara Corcobado Sánchez
    Der Geist der Zeit verwandelt sich in die fantastischen Charaktere einer Muse, eines Teufels und einer Hexe, die die okkulten Kräfte der Natur und die inneren Stimmen der Menschen, wie Inspiration, Angst, Hass und Liebe verkörpern. Die Charaktere treten in Kontakt mit einem Architekten und beeinflussen sein Schaffen in unterschiedlicher Weise.

    Dreizurdritten oder doch alleine? | Maren Galler & Maria-Theresia Trefny
    Maren Galler, Schauspielerin, und Maria-Theresia Trefny, Harfenistin, erzählen eine Episode aus dem Leben von Madame Blue. Hoffnungslos verliebt. Allein zu Hause. Nur sie und er und ihre Vernunft.  Ein Tag, wie jeder…
    Ein Innerer Dialog mit musikalischer Umrahmung!

    Etwas Simples… | Joanna Proksch & Elina Koliaki
    Ganz einfache viereckige Holzstücke, die scheinbar wenig zu sagen haben. Aber wenn sie wollen… oder wenn wir wollen… nein, wenn ihr wollt, dann können sie alles erzählen. Von Schwanensee bis hin zur Odysee im Weltraum. Alles. Einfach alles!

    Berührte Dimension | Katharina Kovar, Simon Skerlan, Walter F. Pamberg
    In unserer medialen Welt sind wir gewohnt unsere Fernsinne zu benutzen. Nahsinne brauchen, wie das Wort schon sagt, Nähe, etwas das wir in unsere Gesellschaft kaum leben und zulassen. BERÜHRTE DIMENSION weist auf die sinkende Quantität und Qualität von Berührung im zwischenmenschlichen Bereich hin und begibt sich auf die Suche nach dem Gefühl des „Gehalten Sein“.

    WIND | Kira David, Katrin Hauk, Markus Preiner, Philipp Schmickl, Karin Weinhandl
    WIND ist eine multidisziplinäre Annäherung an das ungreifbare Phänomen des Windes auf unterschiedlichen Ebenen bzw. eine Abstraktion seines Mysteriums mittels Figuren, Sprache und Musik.

    Figurentheater LILARUM 3., Göllnergasse 8
    Reservierung & Info: 01 710 26 66 | info@dreizurdritten.at
    Kartenpreis: 10 € (Einheitspreis. Keine Ermäßigungen.)

    Read more
  • Creative Europe Desk: Audience Neu gedacht

    Europe for Citizens Point und Europe for Citizens Point Creative Europe Desk in Kooperation mit KulturAgenda

    07. März 2019, Veranstaltungsort: Wien

    Kunst- und Kulturinstitutionen sind seit Jahren mit Audience Development mehr oder weniger vertraut. In erster Linie geht es um die Verbesserung der Beziehungen zu Besuchern und Stakeholdern. Eine Wertschöpfung im ökonomischen Sinn hat dabei weniger Priorität, vielmehr sind echte Wertschätzung und Zuwendung zum Publikum und die Förderung zivilgesellschaftlicher Beteiligung gefragt. Dazu braucht es innovative Modelle und ein neues Verständnis für Audience Development – eine Herausforderung für alle Beteiligten.

    Im ersten Teil dieses Seminars werden die Förderprogramme Creative Europe Kultur & Media und Europa für Bürgerinnen und Bürger vorgestellt, gefolgt von einer Besprechung der vielfältigen Herangehensweisen von Audience Development. Projektbeispiele aus allen drei Förderprogrammen und ein Workshop am Nachmittag mit Lisa Baxter (The Business Experience) vertiefen die Erfahrung und sollen Anstöße für Neues in der eigenen Arbeit liefern.


    In Kooperation des Creative Europe Desk mit KulturAgenda - Institute for Museums, Cultural Enterprises and Audiences. 
    https://www.kulturagenda.at/

    Read more
Feb 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

    11.02.

    • Infoveranstaltung mit Steuerberater Mag. Saghy: Ausländer-Abzugsteuer
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18

    18.02.

    • Informationsveranstaltung: AKM - Musiknutzung in den darstellenden Künsten
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25

    25.02.

    • Informationsveranstaltung: Arbeits- und Vertragsverhältnisse in den Freien Darstellenden Künsten
  • 26
  • 27
  • 28