DE / EN

News - Jobs

  • Georg Reischl/Theater Regensburg (DE): Female Dancer, Dancer Apprentice

    Where: Regensburg, Germany

    When: Sunday, 8th of March 2020, 11 o’clock

    Deadline for applications: 23th of February 2020

    Art of employment:

    Employment, payment and job package conform to the NV Bühne / SR Solo.

    For season 2020/21 artistic director and chief-choreographer Georg Reischl is seeking a

    FEMALE DANCER

    Your qualification:

    Applicants should have an excellent classical and contemporary technique, as well as experience and openness within the artistic process, is essential.

    and

    DANCER (m/f/d) – Apprentice

    Your qualification:


    – trained and qualified dance education

    – Dance experience (beginner`s level) disirable

    Further information:

    Theater Regensburg is a public utility companie whose founders are the City of Regensburg.

    It’s legal form is an independent public-law institution. We are the largest bavarian municipal theatre (music theatre, drama, dance, concert, young theater). Our bigger stages are the Theatre at Bismarckplatz, the Velodrom, as well as our smaller ones, the Theatre at Haidplatz and the Young Theatre at the House of Music.

    To apply, download the application form (obligatory): https://www.theater-regensburg.de/haus/jobs/audition/

    Travel expenses are not paid.

    Contact details: Postal address:

    Theater Regensburg, Bismarckplatz 7, 93047 Regensburg


    For further information, please visit www.theaterregensburg.de

    Read more
  • Musik und Kunst Privatuniversität Wien: Methodik/Didaktik im Tanzunterricht mit Kindern und Jugendlichen

    Bewerbungsfrist 29.2.2020

    Bruttolohn ab € 1.524

    Stundenausmaß 10 Stunden

    An der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien ist ab dem Studienjahr 2020/2021 (bzw. in Anwendung der Bestimmungen des § 3 (3) Berufungsordnung (Anhang 2  Satzung) der Musik und Kunst

    Privatuniversität der Stadt Wien) in den Studiengängen Tanz und Master of Arts Education folgende Stelle zu besetzen:

    Lehrverpflichtung für das Zentrale künstlerische Fach Methodik/Didaktik im Tanzunterricht mit Kindern und Jugendlichen

    Wir suchen:

    Eine Persönlichkeit mit hoher künstlerischer und pädagogischer Kompetenz mit Studienabschluss im Bereich Tanzpädagogik (Zeitgenössischer Tanz) und einschlägiger Berufserfahrung im tanzkünstlerischen und pädagogischen Bereich. Vorausgesetzt wird Erfahrung im Unterricht mit Gruppen und die Fähigkeit zur Organisation von Unterrichtspraxis und Hospitation. Von dem*der Stelleninhaber*in wird die Leitung von Lehrveranstaltungen im Fachbereich Methodik/Didaktik im Unterricht mit Kindern und Jugendlichen in Verbindung mit Planung und Begleitung von Unterrichtspraxis und Hospitation (an Kindergärten, Schulen und Musikschulen) sowie Unterrichtstätigkeit im Rahmen von Elementarem Musik- und Tanzunterricht in Volksschulen (ELEMU) erwartet. Erforderlich sind zeitliche und organisatorische Flexibilität. Weiters werden die Teilnahme an der Entwicklung und Erschließung der Künste sowie die Mitwirkung an der akademischen Selbstverwaltung im Rahmen der gesamten Universität vorausgesetzt.

    Ihrem Bewerbungsschreiben schließen Sie bitte an:

    – Lebenslauf unter besonderer Berücksichtigung der künstlerischen und pädagogischen Tätigkeiten

    – Nachweise über einschlägige Studienabschlüsse und weitere Qualifikationen

    Nach Sichtung der Unterlagen durch die nach den Bestimmungen der Berufungsordnung eingesetzten Kommission (siehe Satzung der MUK auf www.muk.ac.at) werden ausgewählte Bewerber*innen zu einem Hearing (bestehend aus künstlerisch-pädagogischer Präsentation, Lehrprobe und Kolloquium) am 29. oder 30. April 2020 eingeladen.

    Eine Lehrverpflichtung von 10 Wochenstunden ist mit einem Bruttojahresgehalt von mindestens EUR 21.346,64 dotiert.

    Zur Erhöhung des Anteils an Frauen in männerdominierten Arbeitsbereichen werden Frauen besonders nachdrücklich zur Bewerbung eingeladen. Gleiches gilt für Männer in frauendominierten Arbeitsbereichen.

    Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien entstehen, können leider nicht ersetzt werden.

    Vorzugsweise elektronische bzw. schriftliche Bewerbungen richten Sie bitte bis spätestens 29. Februar 2020 (Datum des Poststempels) an:

    Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

    z.H. Mag. Dagmar Stein

    Johannesgasse 4a, 1010 Wien

    Tel.: +43 (1) 512 77 47-240

    personal@muk.ac.at

    www.muk.ac.at

    Read more
  • aufgemoebelt KG: BÜHNENMALER*IN

    Bewerbungsfrist 1.3.2020

    Bruttolohn ab € 1.186

    Stundenausmaß 22 Stunden

    aufgemoebelt KG mit Werkstatt in Korneuburg sucht Verstärkung für die Malerei Abteilung.

    Aufgabengebiete:

    Patinieren von Filmsets und Requisiten, Materialimitationen, aber auch klassische Maler*innen-Arbeit (große Flächen streichen, lackieren, lasieren..), Farbmischungen.

    Wir wünschen uns:

    Sicherer Umgang mit Farben aller Art

    Gutes Gefühl für Farbkompositionen / gute Farbsehtüchtigkeit

    Idealerweise Erfahrung in der Filmbranche

    künstlerisches Einfühlungsvermögen

    Lernbereitschaft

    Selbstständiges Arbeiten

    Arbeiten unter Zeitdruck / Stressresistenz

    Körperliche Belastbarkeit

    Zuverlässigkeit

    B-Führerschein

    Wir bieten:

    Freundschaftliches Arbeitsklima

    Flache Hierarchien

    Faire Bezahlung

    Spannende, immer wieder neue herausfordernde Aufgaben und Projekte

    Teilzeit oder Vollzeit!

    Bruttogehalt Teilzeit (22 Wochenstd.): 1186 €

    Bruttogehalt Vollzeit (40 Wochenstd.): 2575 €

    www.aufgemoebelt.net

    Read more
  • IMZ International Music + Media Centre: Membership + Office Manager*in

    Bewerbungsfrist 29.2.2020
    Bruttolohn ab € 2.100
    Stundenausmaß 40 Stunden
    Wien

    Das IMZ Internationales Musik und Medienzentrum Wien, international agierendes Netzwerk und Plattform zur Förderung von Musik und Tanz in den audiovisuellen Medien, sucht eine(n) engagierte(n)

    Ab sofort, Vollzeit

    Aufgabenbereich:

    Office Management
    Mitgliederbetreuung
    Administrative Unterstützung der Geschäftsleitung
    Administrative Unterstützung des 6 – köpfigen Teams
    Betreuung des Boards
    Vorbereitende Buchhaltung

    Voraussetzungen:
    Berufliche Erfahrung und/oder einschlägige Ausbildung im Bereich Office- und Kulturmanagement
    Computer-Kenntnisse (Office-Programme / Mac)
    Sprachen: Deutsch und Englisch fließend in Wort und Schrift
    Selbständiges Arbeiten, Organisationstalent, Teamfähigkeit
    Buchhaltungs- und Rechnungswesen-Kenntnisse
    professionelle Umgangsformen im internationalen Kontext

    Wir bieten ein spannendes Arbeiten in einer internationalen Film–, Tanz- und Musikumgebung innerhalb eines jungen dynamischen Teams!

    Das Mindestgehalt beträgt € 2.100 (brutto) abhängig von Erfahrung und Ausbildung. Die Bereitschaft zur Überzahlung ist bei entsprechender Qualifikation gegeben.

    Wir freuen uns über aussagekräftige Bewerbungsunterlagen (wahlweise in Englisch oder Deutsch) an Generalsekretärin Mag. Katharina Jeschke jobs@imz.at

    Falls Sie Fragen haben, kontaktieren Sie das IMZ Office unter office@imz.at oder +43 (01) 8890315.

    Read more
  • Theater Nestroyhof Hamakom: Künstlerisches Betriebsbüro & Assistenz der Geschäftsführung

    Bewerbungsschluss: 23.02.2020
    ab 16.03.2020
    Bruttojahresgehalt: € 14.500,- 20 Std/Woche

    Das Theater Nestroyhof Hamakom wurde 2009 gegründet und hat sich in wenigen Jahren zu einer der wichtigsten Mittelbühnen in Wien entwickelt. An der Schnittstelle der Tradition jüdischer Kultur und moderner innovativer Theaterarbeit, wie auch als gesellschaftliche Plattform einer wichtigen Erinnerungsarbeit, nimmt es in der kulturellen Landschaft Wiens wie auch international eine Ausnahmestellung ein.

    Wir suchen mit Dienstbeginn 16.03.2020 eine/n Mitarbeiter/in im künstlerischen Betriebsbüro und als Assistenz der Geschäftsführung.

    Künstlerisches Betriebsbüro:

    Assistenz der Geschäftsführung

    Dispositive Abläufe: Proben, Vorstellungen

    Betreuung und Koordination von Kooperationsprojekten und Gastspielen

    Produktionsleitende Tätigkeiten und Budgetcontrolling bei Eigenproduktionen

    Gesamtkoordination der innerbetrieblichen Abläufe: Technik, Gastronomie, künstlerisches Personal in Zusammenarbeit mit den zuständigen RegisseurInnen bzw. ProduzentInnen

    Bearbeitung von Kartenreservierungen (online und telefonisch)

    Administrative Tätigkeiten:

    Selbstständige Büroorganisation & Administration: Abwicklung klassischer Office-Agenden wie Korrespondenz (Telefon), Postverwaltung,
    Ablageorganisation, Datenbankverwaltung und -pflege, Annahme von Lieferungen

    Vorbereitung Rechnungswesen & Buchhaltung: Bearbeitung & Ablage von Rechnungen, Kassaführung, Abrechnungen der Kooperationen und Gastspiele

    Recherchetätigkeiten, Website-Befüllung & - pflege, Kontakt und Disposition mit der PR-Agentur, Social-Media-Agenden

    Ihr Profil:

    Hohe Affinität für Kunst und Kultur

    kaufmännische Ausbildung von Vorteil

    Umfassende mehrjährige einschlägige Berufspraxis (vorzugsweise in einem Theater) wünschenswert

    Office Allrounder/in mit guten EDV-Kenntnissen

    Ausgezeichnetes Deutsch in Wort und Schrift, Fremdsprachen von Vorteil

    Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und selbstständiges Arbeiten, Genauigkeit und Zuverlässigkeit, hohe Loyalität, Stressresistenz, technisches Grundverständnis

    Redaktionelles Know-how und Social-Media-Kenntnisse

    Freundliches, serviceorientiertes Auftreten, Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke

    Wir bieten eine Teilzeitanstellung bei 20 Std./Woche mit einem Bruttojahresgehalt von € 14.500,- (qualifikationsabhängige Bereitschaft zur Überzahlung) - eine spannende Tätigkeit in einem kleinen, überschaubaren und engagierten Team in einem erfolgreichen Theaterbetrieb.

    Bei entsprechenden Kenntnissen und Qualifikationen ist eine Anstellung auch mit 30h/Woche möglich.

    Wir freuen uns über Ihre Bewerbung, vorzugsweise per E-Mail inkl. Lebenslauf, Dienstzeugnissen und Motivationsschreiben bis spätestens 23.02.2020 an Theater Nestroyhof Hamakom, Nestroyplatz 1, 1020 Wien, z.H. Herrn Frederic Lion, bewerbung@hamakom.at, www.hamakom.at

    Read more
  • Folkwang Universität der Künste (DE): W2 Professur Klassischer Tanz

    Bewerbungsschluss: 29.02.2020

    Beginn: 01.04.2021
    Anstellung: Angestelltenverhältnis mit Privatdienstvertrag, in der Regel unbefristet.

    Vergütung: Besoldungsgruppe W2 der Landesbesoldungsordnung W (LBesO NRW) i.V.m. dem Besoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW).
    Lehrverpflichtung: 21 Semesterwochenstunden.

    Die Ausbildung im Fach Klassischer Tanz erfolgt an der Folkwang Universität der Künste in enger Zusammenarbeit mit den anderen Fächern der Tanzausbildung insbesondere dem Zeitgenössischen Tanz und bezieht sich auf eine zukünftige Berufspraxis im Zeitgenössischen Tanz und Tanztheater.

    Gesucht wird eine herausragende künstlerische Persönlichkeit mit besonderer pädagogischer Befähigung.

    Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes künstlerisches Studium im Bereich Tanz auf Hochschulniveau, eine fundierte professionelle Bühnentanzerfahrung sowie eine mehrjährige pädagogische Erfahrung möglichst im Hochschulbereich.

    Erforderlich sind außerdem:

    _ein besonderes Interesse bzw. Erfahrung in der Vermittlung von Klassischem Tanz für

      zeitgenössische Tänzer*innen

    _Offenheit gegenüber allen stilistischen Ausprägungen des Klassischen Tanzes

    Die Aufgaben umfassen Unterrichtstätigkeiten in den B.A.- und M.A.-Studiengängen sowie im Folkwang Tanzstudio.

    Neben der Lehrtätigkeit wird eine engagierte interdisziplinäre Zusammenarbeit mit potenziell allen Studiengängen der Hochschule erwartet; in diesem Kontext ist mit der Bewerbung ein Exposé für ein interdisziplinäres Unterrichtskonzept an der Folkwang Universität der Künste vorzulegen.

    Die Mitarbeit an der hochschuldidaktischen Weiterentwicklung und in Gremien der akademischen Selbstverwaltung der Folkwang Universität der Künste sowie der Weiterentwicklung der Studienprogramme der Hochschule ist obligatorisch.

    Details und Online Formular: stellen.folkwang-uni.de

    Read more
  • Das Stadttheater Klagenfurt: Kostümbildassistent*in

    Bewerbungsfrist: 29. Februar 2020

    Zwei Neuproduktionen: 10.08.2020 bis 01.10.2020 und 16.11.2020 bis 09.01.2021

    Bezahlung: monatlich brutto € 1.739,60 - 14 mal jährlich

    Das Stadttheater Klagenfurt OG ist das etablierte Landestheater für Kärnten. Intendant für das Mehrspartenhaus ist Herr Florian Scholz, die Kaufm. Geschäftsf. Direktorin ist Frau Dipl. Wi. Ing. Iris Dönicke.

    In dieser vertrauensvollen Position üben Sie folgende Aufgaben aus:

    Vorbereitungsarbeiten für die Produktionen in enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kostümbildnern/innen

    Einkäufe von Kostümen und Kostümteilen

    Werkstattarbeiten z. B. Färberei, Schneiderei, Anproben

    Probenbetreuung

    Idealerweise bringen Sie folgende Voraussetzungen mit:

    Organisationsfähigkeit und Eigeninitiative

    Kreative Umsetzung künstlerischer Ideen

    Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit und hohe Belastbarkeit

    PC Kenntnisse (Microsoft Office, Photoshop)

    Führerschein Gruppe B

    Fremdsprachen

    Entlohnung laut Kollektivvertrag:

    Abgeschlossen zwischen dem Theatererhalterverband österreichischer Bundesländer und Städte und der Younion_Die Daseinsgewerkschaft, Sektion Bühnenangehörige.

    Monatlich brutto € 1.739,60 14 mal jährlich.

    Bewerbungen bitte schriftlich mit:

    Motivationsschreiben

    Lebenslauf

    Arbeitszeugnissen

    Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 29. Februar 2020 an:

    Stadttheater Klagenfurt OG

    z.Hd. Daniela Galler

    Theaterplatz 4

    9020 Klagenfurt am Wörthersee oder per Mail an:

    bewerbungen@stadttheater-klagenfurt.at

    Read more
  • Theaterfestival STEUDLTENN 2020: Veranstaltungstechniker*in

    Bewerbungsschluss: 15. März 2020

    ab 1.04.2020 – 10.07. 2020

    Gehalt: 9,66 Euro/Stunde - 20 Stunden

    Zillertal/Tirol

    Technische Einrichtung, Betreuung von Theater, Kabarett und Musikveranstaltungen. Kenntnis und Umgang mit Tonpult (zb Yamaha LS9/16), Lichtpult (zb Compulite Micron) und Beamern (zb XGA) und zugehöriger Software(zb Appelton, oder Videoabspielprogramme etc) sowie  Berufs- und Theater- erfahrung durchaus von Vorteil. Kommunikatives Verhalten, Spontanität, Kreativität,  Leidenschaft, technisches Feeling und integrer Charakter scheinen  günstige Voraussetzungen.

    Technische Wartung und Instandhaltung der Ton/Lichtanlage runden den Vorstellungsbetrieb während des Festivals ab.. Der Besitz eines Führerscheines wäre günstig.   Allroundtalente ausdrücklich erwünscht. Bezahlung nach Absprache und Kompetenz – aber mindestens Bruttolohn pro Stunde 9,66 Euro/ 20 Stunden mit der Bereitschaft zur Überbezahlung, je nach Qualifikation. Wohnmöglichkeit vorhanden. Interessenten/Innen melden sich bitte mit Lebenslauf unter: office@steudltenn.com, www.steudltenn.com

    Read more
  • Musik und Kunst Privatuniversität Wien: Sekretariat Rektor / Administration Forschungsservice

    Bewerbungsfrist: 29.2.2020

    Stundenausmaß: 40 Stunden

    Bruttolohn ab € 2.513

    Karenzvertretung ab April 2020 bis voraussichtlich 06/2021

    Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die durch Entwicklung und Erschließung in den Bereichen der Musik, des Tanzes, des Schauspiels und des Gesangs kulturelle Werte für die Zukunft schafft. Die MUK ist als Tochterunternehmen der Wien Holding die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende in der Welthauptstadt der Musik in Wien.

    Ihre Verantwortungsbereiche:

    – Verantwortung für eine effiziente Büroorganisation

    – Termin- und Reisemanagement

    – Organisation von Sitzungen inkl. Protokollführung

    – Interne und externe Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache

    – Allgemein administrative und organisatorische Tätigkeiten

    – Aktive Unterstützung der laufenden Tätigkeiten und Projekte im Bereich des Rektorats

    – Administration des Bereichs Forschungsservice

    Ihr Profil:

    – Erfahrung im Sekretariats-/Assistenzbereich

    – Selbstständiges und genaues Arbeiten sowie hohe Service- und Qualitätsorientierung

    – Teamorientiertes Denken und Handeln sowie ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten

    – Kenntnisse universitärer Strukturen erwünscht

    – Ausgezeichnete MS-Office-Kenntnisse

    – Ausgezeichnete Englischkenntnisse in Wort und Schrift

    – Affinität zu Musik und darstellender Kunst

    Diese Position ist mit einem Bruttojahresgehalt von mindestens EUR 35.190,40 dotiert. Zur Erhöhung des Anteils an Männern in frauendominierten Arbeitsbereichen werden Männer besonders nachdrücklich zur Bewerbung eingeladen. Gleiches gilt für Frauen in männerdominierten Arbeitsbereichen.

    Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien entstehen, können leider nicht ersetzt werden.

    Wenn Sie an dieser abwechslungsreichen und interessanten Position interessiert sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen vorzugsweise über den Link an:

    Jetzt bewerben!

    Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien GmbH

    z.H. Mag. Dagmar Stein

    Johannesgasse 4a, 1010 Wien

    Tel.: +43 1 512 77 47-240

    personal@muk.ac.at

    www.muk.ac.at

    Read more
  • Landestheater Niederösterreich: Theatermaler*in

    Bewerbungsfrist: 31.3.2020

    ab 01.04.2020

    St. Pölten

    Gehalt: € 1734,35 brutto, Vollzeit

    Das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten ist ein hochkarätiges Sprechtheater mit eigenem Ensemble. Das vielfältige Programm bietet Eigen- und Koproduktionen, Kinder- und Jugendtheater, internationale Gastspiele, Lesungen und umfangreiche Vermittlungsangebote. Zudem ist das Landestheater Niederösterreich im Zusammenhang mit dem Peter-Turrini-Dramatiker*innen-Stipendium eine Plattform für zeitgenössische Literatur.

    Das Landestheater Niederösterreich ist Teil der NÖKU Gruppe und sucht am Standort der Bühnenbildwerkstatt in St. Pölten-Ratzersdorf ab 01.04.2020 eine/n Theatermaler*in.

    Ihr Aufgabengebiet

    Planung und Gestaltung von Dekorationsteilen für unsere Produktionen

    Malen auf verschiedenen Materialien

    Bearbeitung von Möbel und Requisiten

    Behandlung von Oberflächen mit plastischen Massen

    Anfertigung plastischer Arbeiten

    Zeichnen von Schriften

    Ihr Profil

    Berufserfahrung im Theaterbetrieb, idealerweise als Theatermaler*in

    zeichnerische und handwerkliche Begabung

    gutes Vorstellungsvermögen

    großes Interesse an der Arbeit in einem künstlerischen Umfeld

    Kreativität

    Freude an der Arbeit im Team

    Belastbarkeit, Flexibilität und hohe Einsatzbereitschaft

    Wir bieten Ihnen

    ein Gehalt, das anhand Ihrer Qualifikationen und Ihrer anrechenbaren Vordienstzeiten bzw. Ihrer Berufserfahrung vereinbart wird. Aufgrund gesetzlicher Vorschriften sind wir zur Angabe eines Mindestgehalts verpflichtet, das für diese Position (Vollzeit, 38 Stunden/Woche) bei € 1734,35 brutto pro Monat liegt

    eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team

    ein gutes Betriebsklima

    freie bzw. vergünstigte Tickets für die Veranstaltungen und Ausstellungen aller weiteren Betriebe unserer Unternehmensgruppe mit der „NÖKU-Card“

    Essensgutscheine für umliegende Gastronomiebetriebe

    einen Fahrtkostenzuschuss für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln von einem Wohnort außerhalb von St. Pölten

    individuelle und bedarfsorientierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

    Contact

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive Gehaltsvorstellung z.H. Albert Haderer (technischer Leiter) über unser Jobportal karriere.noeku.at. Für allfällige telefonische Rückfragen steht Michael Muik (technisches Betriebsbüro) unter T 02742/908060-692 zur Verfügung.

    Read more
  • Universität für Musik und darstellende Kunst, Graz: Universitätsprofessur für Sprechen/Sprachgestaltung

    Bewerbungsfrist: 22.3.2020

    Bruttolohn ab € 5.130

    Stundenausmaß: 40 Stunden

    gemäß § 99 des Universitätsgesetzes und § 25 des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten in Form eines vollbeschäftigten vertraglichen Dienstverhältnisses befristet auf zwei Jahre zur Besetzung.

    Eine Verlängerung der Bestellung ist nur nach Durchführung eines Berufungsverfahrens nach § 98 Universitätsgesetz zulässig. Die Überzahlung des kollektivvertraglichen monatlichen Mindestentgelts von derzeit 5.130,20 € brutto (14 x jährlich) kann vereinbart werden.

    Aufgabenbereiche

    Lehre insbesondere im Fach Sprechen in Praxis und Theorie (vorrangig in den Studienrichtungen Schauspiel und Gesang)

    verantwortliche Vertretung und Förderung des Fachs in seiner Gesamtheit, insbesondere in der Entwicklung und Erschließung der Künste

    fachliche Betreuung von Inszenierungen, Projekten und künstlerischen Diplomarbeiten

    Beteiligung an institutsübergreifenden Projekten der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz

    aktive Teilnahme an der Weiterentwicklung der Lehr- und Lernkultur und am künstlerischen und wissenschaftlichen Leben der Universität sowie Mitgestaltung der Kunstuniversität Graz in der akademischen Selbstverwaltung

    Mitarbeit an Organisations-, Verwaltungs- und Evaluierungsaufgaben

    Grundsätzliche Anstellungserfordernisse

    eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulausbildung im Fach „Sprechwissenschaft“, „Sprechkunst“ oder „Sprechen“ bzw. eine gleich zu wertende künstlerische Eignung

    Genderkompetenz

    Spezifische Anstellungserfordernisse

    herausragende Persönlichkeit mit höchster fachlicher Qualifikation für das zu besetzende Fach

    mehrjährige Lehrerfahrung im künstlerischen und/oder Hochschul-Kontext

    hervorragende pädagogische und didaktische Eignung

    umfassende Kenntnisse in Literatur, Metrik und Phonetik /Phonologie der deutschen Sprache

    mehrjährige Erfahrung in Sprech- und Sprachgestaltung auf der Bühne

    Bereitschaft zur Teamarbeit

    Erwünscht ist eigene künstlerische Tätigkeit/Erfahrung auf den Gebieten Sprechkunst, Schauspiel oder Mediensprechen.

    Interessentinnen und Interessenten mit entsprechender Qualifikation werden eingeladen, ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 22. März 2020

    unter der GZ 92/19 per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung-prof@kug.ac.at zu senden.

    Sofern erwünscht, können Tonträger bzw. DVDs per Post übermittelt werden.

    Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

    Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung der Reise- und Aufenthaltskosten, die durch das Aufnahmeverfahren entstanden sind.

    Im Sinne des sozialen Nachhaltigkeitskonzepts der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, das besondere Bedürfnisse in all ihren Aspekten interpretiert, werden Menschen mit solchen Bedürfnissen bei gleicher Qualifikation bevorzugt angestellt.


    Read more
  • Albertina: Mitarbeiter*in Sicherheitszentrale/Rezeption

    Bewerbungsfrist: 06.03.2020

    Stundenausmaß: Vollzeit

    Monatlicher Bruttolohn: ab Euro 2.380,00

    Ihre Aufgabengebiete

    Reibungsloser Ablauf aller routinemäßigen Vorgänge Rezeption/Portierdienst/Sicherheitszentrale für unsere beiden Standorte Albertina und Albertina Modern

        Professioneller Gäste-, Lieferant_innen- und Mitarbeiter_innenempfang

        Telefonzentrale und Auskunftsstelle

        Anlaufstelle für Behörden (Polizei, Feuerwehr, Rettung)

        Routinemäßige Schaltung der technischen Systeme (Licht, Ton, Zufahrt, Zutritt, Alarm etc.)

        Kontrollgänge im Museum nach Bedarf

        Verwaltung der Schlüssel sowie Entgegennahme von Post und Anlieferungen

        Unterweisung der diensthabenden Aufsichtsorgane bezüglich der Tagesaktivitäten

        Mithilfe bei der Dienstplanerstellung der Sicherheitszentrale

        Verantwortung für die Ordnung und Sauberkeit an der Rezeption

    Ihr Profil

        einschlägige Berufserfahrung im gehobenen Rezeptions- und Sicherheitsdienst

        Perfekte Deutsch- und gute Englischkenntnisse

        Technisches Interesse und Know-How

        Gute PC Kenntnisse

        Zeitliche Flexibilität (Tagesdienste mit 10-12 Stunden sowie Feiertags- und Wochenenddienste)

        Souveränes, serviceorientiertes Auftreten sowie positive Ausstrahlung

        Teamgeist, Engagement und Krisenbeständigkeit

        hohes Verantwortungsbewusstsein

        Zuverlässigkeit und höchste Genauigkeit

        Stressresistenz

    Wir bieten Ihnen eine vielseitige Tätigkeit in einem der schönsten und international renommiertesten Museen in zentraler Lage Wiens. Für diese Position ist ein Jahresmindestgehalt ab € 23.800 brutto (Basis Vollzeit) vorgesehen. Je nach Qualifikation und Berufserfahrung sind wir bereit zur Überzahlung.


    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. Foto an:

    Albertina Personalabteilung

    z.H. Mag.a (FH) Laura Horvath

    Albertinaplatz 1

    1010 Wien

    bewerbung@albertina.at

    Fair-Pay-Kategorien

    Betreuung von Veranstaltungen mit entsprechenden Kenntnissen

    Qualifizierte, selbstständige Tätigkeiten

    Read more
  • Filmfonds Wien: Geschäftsführer*In des Filmfonds Wien

    Bewerbungsfrist: 25.02.2020

    Stundenausmaß: Vollzeit

    Monatlicher Bruttolohn: ab Euro 7.850,00

    Anstellung ab 1.11.2020

    Stellenbeschreibung

    Der Filmfonds Wien fördert den österreichischen Film und die Wiener Filmwirtschaft. Dadurch unterstützt der Filmfonds Wien nicht nur die Qualität und Vielfalt des österreichischen Films, sondern auch die filmkulturelle Infrastruktur in Wien. Vorrangiges Ziel des Filmfonds Wien ist, Wien als Film- und Medienstandort sowie als Drehscheibe des internationalen Filmschaffens zu stärken.

    Aufgaben

        Leitung des Filmfonds Wien inklusive Mitarbeiterverantwortung

        Administrierung der Förderungen im Rahmen der Film- und Fernsehfinanzierung

        Koordinierung und Leitung von Jury-Sitzungen

        Weiterentwicklung des Filmfonds angesichts der Veränderungen in der Filmlandschaft

        Kooperation mit nationalen und internationalen Fördereinrichtungen

        Internationale Vermarktung und Präsentation des Filmstandortes Wien

        Kooperation mit der Vienna Film Commission

    Anforderungen

        ausgezeichnete Kenntnisse und Kontakte zur österreichischen und internationalen Film- und Fernsehbranche, sowie der

        zeitgenössischen audiovisuellen Industrie, deren Produktionsweisen und Verleihstrategien

        Erfahrung mit Verwaltung und Förderwesen

        Kenntnisse in der Finanzierung, Projektentwicklung und Projektmanagement

        einschlägige betriebswirtschaftliche Expertise

        Kenntnis von urheberrechtlichen Belangen

        hohe soziale Kompetenz und Kontaktfreudigkeit

        strategisches Denken in Kombination mit Durchsetzungsfähigkeit der Ziele

        Organisations- und Kommunikationsstärke

        Führungskompetenz

        einschlägiges Studium oder vergleichbare Ausbildung

        Mehrsprachigkeit

        exzellente Verbindungen zu verwandten Kultureinrichtungen sowie Fördereinrichtungen im In- und Ausland

    Wir erwarten ein Konzept zur künftigen Entwicklung des Filmfonds Wien sowie weitere Ideen zur Stärkung des Filmstandortes Wien. Für diese Position ist ein Jahresbruttogehalt von 110.000,- vorgesehen.

    Bewerbungen bitte bis spätestens 25. Februar 2020.

    Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung!

    Kontakt: Mag. Flora Kuras (+43/1/537 00-2536)

    Read more
  • styriarte 2020: Mitarbeiter*innen im Technikteam

    Graz

    Bewerbungsfrist: 24.2.2020

    Bruttolohn ab € 460

    Stundenausmaß: 11.5 Stunden

    Ihnen ist der Gebrauch einer Akkubohrmaschine eine Selbstverständlichkeit? Sie können einen Lieferwagen rückwärts einparken und haben Erfahrung im Bühnenbau?

    Wenn Sie zeitlich flexibel sind, einen flinken Geist und starke Nerven haben und selbständiges Arbeiten gewohnt sind, dann sind Sie bei der styriarte 2020 genau richtig. Wir suchen für unser Technikteam im Zeitraum von Ende Mai bis Ende Juli, sowie in der Osterwoche noch MitarbeiterInnen.

    Bewerben Sie sich jetzt für eines der Teams der styriarte 2020!

    Die Mitarbeit im Technikteam umfasst folgende Tätigkeiten:

    Assistenz bei Auf-und Abbau von Bühnen, Tribünen etc.

    Transport von Konzertequipment (Instrumente, Ausstattung, Requisiten, …)

    Auf-, Um-und Abbau der Konzertbestuhlungen

    Parkplatzbetreuung (Einweisen der Fahrzeuge)

    Arbeitszeitraum Technikteam: ca. 25. Mai bis 26. Juli 2020

    Wir bieten Ihnen:

    Geringfügige bzw. Teilzeitanstellung (Stundenlohn: 9,50 Brutto)

    Selbständiges Arbeiten in einem jungen, motivierten Umfeld

    Perfekte Ablaufplanung und umfassendes Briefing vor den Veranstaltungen

    Training und Erfahrungen im technischen Betrieb eines international renommierten Festivals

    Zusammenarbeit mit Profis aus dem Veranstaltungsgewerbe

    Wir erwarten von Ihnen:

    Mindestalter: 18 Jahre

    Erfahrung im (Musik-) Veranstaltungsbereich von Vorteil

    Ausbildung oder Erfahrungen im Bühnenbau oder im handwerklichen Gewerbe von Vorteil

    LKW und Gabelstaplerführerschein von Vorteil

    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben:

    Schicken Sie uns bitte Ihren Lebenslauf mit Fotound ein Motivationsschreiben, in dem Sie erklären, warum Sie ein Gewinn für unser Team sind und welche Erfahrungen Sie im technischen Bereich haben.

    Bewerbungsfrist: 24. Februar 2020

    Kontakt für die Bewerbung im Technikteam:

    Matti Kruse

    Sackstraße 17, 8010 Graz

    0316 81 29 41 16

    0650 8010 716

    kruse@styriarte.com

    Read more
  • Kulturverein Akademie Graz: Projektmitarbeiter*in

    Bewerbungsfrist: 28.02.2020

    Teilzeit (15 – 20 Stunden/Woche)

    Der Kulturverein Akademie Graz widmet sich seit 1987 der kritischen Reflexion aktueller gesellschaftspolitischer Themen und der Vermittlung kultureller Bildung – in Graz, in der Steiermark sowie in internationalen Kooperationen. Der Fokus der Akademie Graz liegt auf Vernetzung und Zusammenarbeit, zwischen Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft. Wir sind mit unseren regionalen und internationalen Projekten kaleidoskopisch an unterschiedlichen Veranstaltungsorten präsent. Wir entwickeln unsere Projekte vor allem mit jungen Kunstschaffenden der Region. Ziel ist, mithilfe der Kunst einen neuen Blick auf wichtige gesellschaftliche Fragen zu eröffnen – und damit bewusst zu machen, dass die Welt, in der wir leben, immer unsere Handschrift trägt!

    Dafür brauchen wir deine Unterstützung!

    Wenn du…

    -Freude an Kunst und Kultur mitbringst und dich für gesellschaftspolitische Fragen interessierst,

    -dich von Neuem und Anderem begeistern lässt und dich schnell in neue Themen und Arbeitsweisen einarbeiten kannst,

    -Organisationstalent besitzt, dich für deinen Arbeitsbereich selbstverantwortlich einsetzt und zugleich gerne im Team arbeitest,

    -offen für den Austausch mit unterschiedlichen sozialen Gruppen bist, gerne kommunizierst, einen wertschätzenden Umgang pflegst und Spaß daran hast, KünstlerInnen und KooperationspartnerInnen gut zu betreuen,

    -Kenntnisse in der Öffentlichkeitsarbeit mitbringst, Englisch sprichst, hohe Textsicherheit hast und fundierte Office-Kenntnisse besitzt,

    -die Fähigkeit besitzt notwendige Arbeit zu „sehen“, und gerne einfach mit anpackst, etwa bei Auf- und Abbau,

    -und zusätzlich kein Problem damit hast, fallweise einmal am Abend (Veranstaltungen) oder am Wochenende zu arbeiten,

    freuen wir uns sehr über deine vollständigen Bewerbungsunterlagen!

    Wir bieten dir eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten, interessante und relevante Arbeitsinhalte, ein sehr gutes Arbeitsklima und ein hochfunktionales Team, spannende Kontakte und Gespräche. Gerne bieten wir dir ein Anstellungsverhältnis an. Das Bruttogehalt beträgt auf Basis von 20 Std. - € 1.200,00 brutto. Die Anstellung wird befristet für ein Jahr ausgeschrieben und richtet sich ausdrücklich an Bewerber*innen jeden Alters!

    Sende deine Unterlagen bis 28.02.2020 per mail an: office@akademie-graz.at

    Read more
  • Salzburger Festspiele: Maskenbildner*in

    Bewerbungsfrist: 31.05.2020

    Die Salzburger Festspiele suchen befristet für den Zeitraum Juli und August 2020 (im Zeitraum 5-9 Wochen) zur Verstärkung ihrer Maskenabteilung für die Sommerfestspiele 2020 motivierte Maskenbildner (w/m/d).

    (Vollbeschäftigung – 40 Stunden/Woche auf Basis einer 6-Tage-Woche)

    Ihre Aufgaben:

    -Alle künstlerischen und fachlichen Aufgaben der Maskenbildnerei

    -Betreuung von Proben, Endproben und Vorstellungen

    -Anfertigen von Perücken

    -Aufarbeitung und Pflege aller eingesetzten Materialien

    Erwartet werden:

    -Abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Maskenbildner/in, zusätzliche Friseurausbildung von Vorteil

    -Praktische Berufserfahrung im Schminken von Theatercharakteren

    -Gute Englischkenntnisse und andere Fremdsprachen von Vorteil

    -Freude und Interesse am Kultur- und Veranstaltungsbetrieb

    -Bereitschaft zu Überstunden und unregelmäßigen Arbeitszeiten sowie einer 6-Tage-Woche

    -Bestehende Arbeitserlaubnis für den österreichischen Arbeitsmarkt wird vorausgesetzt

    Für diese Positionen wird für Fachkräfte ein Tagesbruttogehalt ab € 159,80 bezahlt, plus Überstunden ab einer Arbeitszeit über 6:40 Std. pro Tag. Im Tagessatz ist eine Nächtigungspauschale für externe Fachkräfte (Hauptwohnsitz über 120 km von Salzburg entfernt) enthalten.

    Ihre schriftliche Bewerbung (mit Angabe Ihrer zeitlichen Verfügbarkeit) senden Sie bitte per E-Mail an: personal@salzburgfestival.at

    Salzburger Festspielfonds
    z.H. Frau Solveig Eckert
    A – 5020 Salzburg, Hofstallgasse 1
    Mail: personal@salzburgfestival.at

    Read more
  • Tiroler Festspiele Erl: Requisiteur/in

    Bewerbungsfrist: 20.03.2020
    Stundenausmaß: 40 h/Woche

    Wir suchen für die kommende Sommersaison der Tiroler Festspiele Erl vom 20. April bis zum 14. August 2020 eine/n Requisiteur/in.

    Ihre Aufgaben umfassen:

    -Betreuung und Verantwortung für den reibungslosen Ablauf von Proben und Vorstellungen für den Bereich Requisite.
    -Recherche, Herstellung, Beschaffung bzw. Prüfung von Requisiten (PKW und Führerschein B erforderlich)
    -Pflege und Instandhaltung von Requisiten sowie Durchführung von Reparaturen
    -Zusammenarbeit mit den hausinternen Werkstätten, dem Einkauf, den Regieteams und Darstellerinnen
    -Erstellung der Requisiten- und Bühnenbildlisten
    -Inventarisierung und Lagerung der Requisiten

    Was wir von Ihnen erwarten:

    -Handwerkliche Ausbildung in den Bereichen Restauration oder ähnlichen kunsthandwerklichen Bereichen
    -Mehrjährige Berufserfahrung als Requisiteur/in, Erfahrung im Bereich eines Theaters bzw. Opernhauses von Vorteil
    -Handwerkliches Geschick und Freude am kreativen Gestalten
    -Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und eine gut strukturierte Arbeitsweise
    -Sicherheit im Umgang mit den gängigen MS-Office Programmen und Internet
    -Gute Deutsch- und Englischkenntnisse

    Wir bieten an:

    Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe
    Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
    Anstellung als freier Dienstnehmer ab EUR 20,00 pro Arbeitsstunde auf Vollzeitbasis.

    Bei Fragen zur Ausschreibung wenden Sie sich bitte an das technische Büro unter +43 5373/81000 41, von Mo – Do, 09:00 – 12:00 Uhr.

    Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse) übermitteln Sie an den technischen Direktor Alexander Paget, technik@tiroler-festspiele.at

    Tiroler Festspiele Erl Betriebsges.m.b.H., Mühlgraben 56a, A-6343 Erl / Kufstein, Tirol


    Read more
  • Time Travel Vienna: Tourguide 20 h (w/m/x)

    Time Travel Vienna ist eine Erlebniswelt zur Geschichte Wiens. In 8 Stationen erleben Kunden showartige Szenen, beginnend von der Römerzeit bis in die Gegenwart. Die Erlebniswelt spricht sowohl einheimische Familien als auch Touristen an. 2018 konnten wir 247.114 Besucher begeistern.

    Zur Unterstützung des Teams suchen wir einen Teilzeit-Tourguide ca. 20h/Woche

    Aufgaben:

    - Sie führen Gruppen durch die Erlebniswelt, starten die Shows und erzählen historische Anekdoten

    - Sie sorgen für den reibungslosen Ablauf zwischen den einzelnen Shows

    - Schichtdienst auch an Wochenenden und Feiertagen

    - Sie sind körperlich fit und in der Lage, eine derartige Tätigkeit auszuüben

    Sonstiges:

    - SEHR GUTE Deutsch- und Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachen von Vorteil

    - technisches Verständnis von Vorteil

    - sicheres und freundliches Auftreten im Umgang mit unseren Gästen

    - selbständiges Arbeiten

    - rhetorisch gut

    Gehalt:   € 700,- brutto/Monat

    Sollten Sie Interesse an dieser Position haben, so schicken Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Foto an:

    Time Travel in Vienna Betriebs GmbH

    z.H. Herrn Dr. Paul Rankine

    Habsburgergasse 10/8

    1010 Wien

    Tel: +43-1-532 15 14

    Fax: +43-1-532 15 14-20

    Email: office@timetravel-vienna.at

    www.timetravel-vienna.at

    Read more
  • TQW: Allroundtechniker*in gesucht

    Bewerbungsfrist: 26.02.2020

    Das Tanzquartier Wien zählt seit seiner Gründung im Jahr 2001 zu den maßgebenden Tanzhäusern Europas. Hervorgegangen aus einer Initiative lokaler Künstler*innen, wurde es als eine von mehreren Kulturinstitutionen auf dem Gelände des Museumsquartiers angesiedelt.

    Wir besetzen zum ehestmöglichen Eintritt die Position:

    Allroundtechniker*in mit Kenntnissen in Licht/Ton/Videotechnik

    Wir bieten

        Freundliche Arbeitsatmosphäre in einem professionellen und engagierten Team

        eine interessante und vielfältige Tätigkeit im künstlerischen Umfeld

    Ihre Hauptaufgaben liegen im Bereich:

        Kommunikation mit Künstler/innen und Techniker/innen

        Umsetzung von künstlerischen Konzepten und Wünschen mit allen nötigen Gewerken

        Personalplanung und -organisation von technischem Personal

        Überwachung der Einhaltung aller gängiger Sicherheitsrichtlinien

        Fallweise technische Produktionsleitung in unseren Spielstätten

    Voraussetzungen:

        Berufserfahrung im Theaterbereich, insbesondere in Beleuchtungs- Ton- Bühnen- oder Videotechnik

        Künstlerisches Einfühlungsvermögen, Freude und Interesse am Kultur- und Veranstaltungsbetrieb

        Kenntnisse über einschlägige Normen, Gesetze und Verordnungen, insbes. Wiener Veranstaltungsstättengesetz und ASchG

        Selbständige Planung und Organisation ihres Arbeitsbereichs

        Entscheidungsfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft

        Kenntnisse von AutoCAD und versierter Umgang mit MS Office-Programmen wünschenswert

        Gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse

        Kenntnisse der Lichtprogrammierung (ETC Ion) von Vorteil

        Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten im Rahmen unserer Veranstaltungen

        Hohe Einsatzbereitschaft und guter Teamgeist sowie Belastbarkeit und flexible Denkweise

    Die Anstellung ist saisonal befristet auf jeweils 10 Monate (Sommerpause Juli/August)

    Für 32 Stunden/Woche ist ein Gehalt ab €1800,- brutto im Monat vorgesehen. Eine Überzahlung ist abhängig von Ihrer Qualifikation und Erfahrung möglich.

    Ihre aussagekräftige Bewerbung schicken sie bitte bis spätestens 26.02.2020 an technik@tqw.at

    Read more
  • REAKTOR Wien: Office Management & Unterstützung in der Kommunikation (m/w/x)

    Bewerbungsfrist: 6.3.2020

    Stundenausmaß: 38.5 Stunden

    Link zur Ausschreibung https://www.reaktor.art/

    Der REAKTOR ist eine private transdisziplinäre Kunstinstitution in Wien und wurde im Februar 2018 im Gebäude des ehemaligen Grand Etablissement Gschwandner eröffnet. Auf 1.200m² werden unterschiedliche künstlerische Ausdrucksformen miteinander in Verbindung gebracht und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Fokus liegt dabei auf Film, raumgreifender Kunst, sowie Musiktheater, Neue Musik, Jazz und experimentelle Spielarten zeitgenössischer Musik. Das Haus ist ökonomisch wie inhaltlich gänzlich unabhängig. Um diesen Status aufrechtzuerhalten wird das Haus auch kommerziell für ausgewählte, private Nutzungen vermietet.

    Aufgabenprofil:

    Office-Management

    – Frontoffice-Tätigkeiten: Telefonbetreuung, Postverwaltung, Ablagenführung, Aktenverwaltung und Datenbankpflege

    – Erstkontakt für Anfragen – E-Mail-Korrespondenzen

    – Terminorganisation und -koordination

    – Begrüßung von Gästen

    – Büromaterial organisieren und verwalten

    – Unterstützung in der Produktion hauseigener Projekte

    – Vermietung: Follow-Up Termine mit Mietern wahrnehmen, Koordination zu Technik & Ausstattung

    – Rechnungsvorbereitung sowie Vorbereitung der Buchhaltung und Bereitstellung der Unterlagen für die Steuerberatung

    – Koordination von Personalplänen sowie An- und Abmeldungen von Mitarbeiter*innen

    – Einholen von Angeboten, Recherchetätigkeiten

    Werbung

    Unterstützung in der Kommunikation

    – Unterstützung in der Abwicklung der Pressearbeit

    – Einpflegen von Content auf der Website, in Social-Media-Kanälen, Ticketing und Newsletter

    – Drucksortenkoordination: Bestellung, Versand und Distribution

    Wir wünschen uns:

    – ausgeprägtes organisatorisches Geschick und präzises, eigenverantwortliches, selbständiges Arbeiten

    – Eigeninitiative, Kommunikationstalent, Teamgeist, selbstbewusstes und sicheres Auftreten, Verantwortungsgefühl

    – vorzugsweise Erfahrung in Office-Management und Kommunikation

    – hohe Affinität zu Kunst und Kultur

    – Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift; gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

    – Affinität zu EDV-gesteuerten Arbeitsprozessen

    – Sehr gute EDV-Anwendungskenntnisse insb. MS-Office-Anwendungen | Grundkenntnisse in Adobe Suite

    – Gutes Zahlenverständnis

    – Freundliches Auftreten und gute Umgangsformen

    – Einsatzfreude

    – Bereitschaft zu programmbedingten, flexiblen Arbeitszeiten

    Wir bieten:

    – Abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeiten in einer wachsenden, transdisziplinären Kunstinstitution

    – Mitarbeit in einem jungen, sympathischen Team, kollegiale und freundschaftliche Arbeitsatmosphäre

    – Anstellung (38,5 Std / Woche), 14 Monatsgehälter

    – Flexible Arbeitszeitgestaltung und home office (ca. 10%) nach Abstimmung möglich

    – Monatlicher Bruttolohn: 1.850 €| Überbezahlung nach Kollektivvertrag für Kino, Kultur- und Vergnügungsbetriebe

    – Beginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt

    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit einem CV, Motivationsschreiben, Arbeitszeugnissen etc. bis 06.03.2020 an kontakt@reaktor.art

    Read more
  • Universitätsprofessur für Instrumental(Gesangs)pädagogik

    Bewerbungsfrist: 30.4.2020
    Universität für Musik und darstellende Kunst, Graz
    Bruttolohn ab € 5.130

    Stundenausmaß: 40 Stunden
    Link zur Ausschreibung: https://csc-kug.at/studierende/jobinfo/stellenausschreibungen-kug

    An der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Institut für Musikpädagogik, gelangt ab dem Wintersemester 2021/22 eine

    Universitätsprofessur für Instrumental(Gesangs)pädagogik

    gemäß § 98 des Universitätsgesetzes und § 25 des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten in Form eines vollbeschäftigten vertraglichen Dienstverhältnisses zur Besetzung. Eine Überzahlung des kollektivvertraglichen monatlichen Mindestentgelts von derzeit 5.130,20 € brutto (14 x jährlich) kann vereinbart werden.
    Instrumental(Gesangs)pädagogik an der Kunstuniversität Graz zeichnet sich durch vielfältige Aufgabenbereiche in Theorie und Praxis der Musikpädagogik aus. Praxisfelder, Instrumentaldidaktik und wissenschaftliche Forschungsansätze sowie Forschung und Lehre sind stets miteinander verknüpft und in Weiterentwicklung begriffen. Die vorhandene Vielfalt in allen Bereichen bietet den Studierenden die Möglichkeit individuelle Profile im Hinblick auf das komplexe Berufsfeld zu bilden.
    Gesucht für die Position einer Universitätsprofessorin / eines Universitätsprofessors wird eine Persönlichkeit, die an die vorhandene Vielfalt der Forschungsansätze im Fach Instrumental(Gesangs)pädagogik anknüpfen kann und diese mit eigenen Schwerpunkten bereichert. Das beinhaltet auch, die vorhandenen inneruniversitären, regionalen und internationalen Kooperationen und Projekte zu unterstützen und durch neue Impulse weiterzuentwickeln. Von Bewerber_innen wird erwartet, dass sie umfassende methodische Forschungskompetenzen in der Instrumental(Gesangs)pädagogik aufweisen.

    Aufgabenbereiche

    -selbstständige Forschungs- und Publikationstätigkeit in der Instrumental(Gesangs)pädagogik
    -selbstständige Lehr-, Betreuungs- und Prüfungstätigkeit in der Studienrichtung Instrumental(Gesangs)pädagogik sowie im PhD-Bereich
    -Konzeption, Einwerbung und Durchführung drittmittelfinanzierter Forschungsprojekte
    -aktive Mitarbeit in der Internationalisierung und Weiterentwicklung der Curricula der Studienrichtung Instrumental(Gesangs)pädagogik – Bachelor- und Masterstudium in den derzeitigen Bereichen Klassik, Jazz und Volksmusik
    -intensive Vernetzung mit der Musikschulszene des Landes Steiermark und mit dem Johann-Joseph-Fux-Konservatorium des Landes Steiermark, u.a. in den Bereichen Lehrpraxis sowie institutionenübergreifender Nachwuchsförderung
    -inneruniversitäre Kooperation mit anderen Studienrichtungen und Instituten der Kunstuniversität Graz, vor allem des künstlerischen Bereichs
    -Mitarbeit bei der Entwicklung von Angeboten zur musikpädagogischen bzw. instrumental(gesangs)pädagogischen Fort- und Weiterbildung
    -aktive Teilnahme an der Weiterentwicklung der Lehr- und Lernkultur und am künstlerischen und wissenschaftlichen Leben der Universität sowie Bereitschaft zur Mitgestaltung der Kunstuniversität Graz in der akademischen Selbstverwaltung
    -Mitarbeit bei Organisations-, Verwaltungs- und Evaluierungsaufgaben

    I. Grundsätzliche Anstellungserfordernisse
    -abgeschlossenes Hochschul- bzw. Universitätsstudium der Instrumental(Gesangs)pädagogik
    eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulausbildung auf Doktoratsebene sowie eine der Habilitation gleichzuhaltende facheinschlägige Qualifikation
    -Genderkompetenz

    II. Spezifische Anstellungserfordernisse
    -herausragende internationale wissenschaftliche und instrumental(gesangs)didaktische Publikationen
    -pädagogische und didaktische Eignung zu exzellenter universitärer Lehre
    -mehrjährige facheinschlägige Forschungs- und Lehrtätigkeit an einer tertiären Bildungseinrichtung
    -Erfahrungen mit verschiedenen musizierpädagogischen Kontexten
    -Fähigkeit zur Teamarbeit und zur Übernahme von akademischen Leitungsfunktionen

    Erwartet werden
    -die Bereitschaft zur Teilnahme an hochschuldidaktischen Qualifizierungsmaßnahmen
    -mehrjährige Unterrichtstätigkeit, bevorzugt an Musikschulen oder in freier musikpädagogischer Praxis
    -interkulturelle Kompetenzen
    -Kenntnisse über aktuelle Entwicklungen des Musikschulwesens im internationalen Vergleich
    -Erfahrung in Konzeption, Einwerbung und Leitung von extern finanzierten Forschungsprojekten

    Interessentinnen und Interessenten mit entsprechender Qualifikation werden eingeladen, ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätesten 30. April 2020
    unter der GZ 94/19 per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung-UProf@kug.ac.at zu senden. Sofern erwünscht, können Tonträger bzw. DVDs per Post übermittelt werden. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben an der Universität.

    Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.
    Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung der Reise- und Aufenthaltskosten, die durch das Aufnahmeverfahren entstanden sind.
    Im Sinne des sozialen Nachhaltigkeitskonzepts der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, das besondere Bedürfnisse in all ihren Aspekten interpretiert, werden Menschen mit solchen Bedürfnissen bei gleicher Qualifikation bevorzugt angestellt.

    Read more
  • Universitätsprofessur für Ethnomusikologie

    Bewerbungsfrist: 1.4.2020

    Universität für Musik und darstellende Kunst, Graz

    Bruttolohn ab € 5.130

    Stundenausmaß: 40 Stunden

    Link zur Ausschreibung: https://csc-kug.at/studierende/jobinfo/stellenausschreibungen-kug

    An der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, Institut für Ethnomusikologie, gelangt ab dem Wintersemester 2021/22 eine

    Universitätsprofessur für Ethnomusikologie

    gemäß § 98 des Universitätsgesetzes und § 25 des Kollektivvertrages für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten in Form eines vollbeschäftigten vertraglichen Dienstverhältnisses zur Besetzung. Eine Überzahlung des kollektivvertraglichen monatlichen Mindestentgelts von derzeit € 5.130,20 brutto (14 x jährlich) kann vereinbart werden.


    Das Institut für Ethnomusikologie der Kunstuniversität Graz zeichnet sich durch ein kollegiales Miteinander der Forschungsansätze und verschiedene regionale Schwerpunkte aus. Von der vorhandenen Diversität profitieren Studierende im Schwerpunkt Ethnomusikologie der Studienrichtung Musikologie ebenso wie die Mitarbeiter_innen, die auf dieser Grundlage in Lehre und Forschung kooperieren.

    Gesucht für die Position einer/s Universitätsprofessors/Universitätsprofessorin am Institut für Ethnomusikologie wird eine Persönlichkeit, die zur vorhandenen Vielfalt an Forschungsansätzen am Institut beiträgt und diese durch eigene Schwerpunkte bereichert. Dies beinhaltet auch, die etablierten inneruniversitären, lokalen und internationalen Kooperationen zu unterstützen sowie durch neue Impulse weiterzuentwickeln.

    Von Bewerber_innen wird erwartet, dass sie umfassende Kenntnis aktueller Methoden und Forschungstendenzen der Ethnomusikologie aufweisen und Feldforschung in mindestens einem regionalen Schwerpunkt betrieben haben. Bewerber_innen sollten darüber hinaus über Erfahrung in der Konzeption und Leitung von Forschungsprojekten, in der Einwerbung von Drittmitteln sowie in Personalführung und Teamarbeit verfügen.

    Am Institut wird Studierenden die Möglichkeit gegeben, in mehreren Ensembles praktische Erfahrung mit verschiedenen Musiken zu sammeln. Es ist daher von Vorteil, wenn Bewerber_innen musikpraktische Fähigkeiten, beispielsweise aus ihrem regionalen Forschungsschwerpunkt, einbringen können.


    Aufgabenbereiche

    -selbständige Forschungstätigkeit im Bereich Ethnomusikologie

    -Konzeption, Einwerbung und Leitung von Drittmittelprojekten

    -selbständige Lehr- und Prüfungstätigkeit insbesondere im Schwerpunkt Ethnomusikologie der Studienrichtung Musikologie

    -Betreuung von Qualifikationsschriften im Bachelor, Master und PhD Bereich

    -aktive Teilnahme an der Weiterentwicklung der Lehr- und Lernkultur und am künstlerischen und wissenschaftlichen Leben der Universität sowie Mitgestaltung der Kunstuniversität Graz in der akademischen Selbstverwaltung

    -Mitarbeit an Organisations-, Verwaltungs- und Evaluierungsaufgaben


    Grundsätzliche Anstellungserfordernisse

    -eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulausbildung auf Doktoratsebene

    -Habilitation bzw. eine der Habilitation gleichzuhaltende Qualifikation im zu besetzenden Fach

    -Gender- und Diversity-Kompetenz


    Spezifische Anstellungserfordernisse

    -eine herausragende internationale wissenschaftliche Reputation

    -umfassende internationale Publikationstätigkeit im Bereich Ethnomusikologie

    -eine pädagogische und didaktische Eignung zu exzellenter universitärer Lehre

    -Erfahrung in Konzeption, Einwerbung und Leitung von extern finanzierten Forschungsprojekten

    -umfangreiche Erfahrung mit ethnographischen Forschungsmethoden (Feldforschung)

    -Fähigkeit und Bereitschaft zur Teamarbeit und zur Übernahme von akademischen Leitungsfunktionen

    -Fähigkeit zur Lehre im musikpraktischen Bereich

    -Sprachkenntnisse: Um das Fach international vertreten zu können, werden hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift gefordert. Sofern Deutschkenntnisse nicht vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache, beispielsweise im Hinblick auf die aktive Mitarbeit in universitären Gremien, vorausgesetzt. Grundlegende Deutschkenntnisse zum Zeitpunkt der Anstellung sind von Vorteil.

    -Die Bewerbungsunterlagen verbleiben an der Universität.


    Interessent_innen mit entsprechender Qualifikation werden eingeladen, ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 1. April 2020 unter der GZ 104/19 per E-Mail in einem PDF-Dokument an bewerbung-UProf@kug.ac.at  zu senden. Sofern erwünscht, können Tonträger bzw. DVDs per Post übermittelt werden.

    Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

    Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung der Reise- und Aufenthaltskosten, die durch das Aufnahmeverfahren entstanden sind.

    Im Sinne des sozialen Nachhaltigkeitskonzepts der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz, das besondere Bedürfnisse in all ihren Aspekten interpretiert, werden Menschen mit solchen Bedürfnissen bei gleicher Qualifikation bevorzugt angestellt.

    Read more
  • Komödiantischer Schauspieler gesucht – für Sommertheater in NÖ

    Spielalter 20-25 Jahre, schlank - für Sommertheater in Niederösterreich gesucht.

    Proben: 20 Stunden/Woche, ab 1. Juni, Montag – Freitag 10-14 Uhr in Wien.

    Ab  22. Juni in Niederösterreich, Montag – Freitag 17-21 Uhr.

    10 Vorstellungen Juli bis Anfang August, immer Freitag und Samstag.

    Pauschal-Gehalt 2.000 Euro netto (angemeldet von 1.6. – 5.8.).

    Bewerbungen mit Foto (gerne auch Demobandlink) an die Komödienspiele Neulengbach unter sommertheater@gmx.at  (Bitte nur Bewerbungen mit Schauspiel-Diplom)

    Read more
  • Landestheater Linz: Ausstattungs-Assistenz (m/w/d)

    Bewerbungsschluss: 22. März 2020

    Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der ÖO. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit mehr als 350.000 Besucher*innen und mehr als 800 Mitarbeiter*innen ist das Unternehmen eine der größten Kultureinrichtungen Österreichs.

    Für unser Ausstattungs-Team suchen wir ab der Spielzeit 2020/2021 (eventuell Vorproben ab Juni) eine*n AUSSTATTUNGS-ASSISTENT*IN (M/W/D)

    Zu Ihren Aufgaben zählen:

    Unterstützung der/des Bühnenbild- und Kostümausstatter*in in allen Bereichen

    Probenbetreuung, Recherche, Materialbeschaffung

    Betreuung und Begleitung der Produktionen aller Sparten und Spielstätten

    Informationsaustausch zwischen den Ausstatter*innen und den hauseigenen Werkstätten/Abteilungen vor und während der Umsetzung des Bühnen- und Kostümbildes entsprechend dem künstlerischen Konzept

    praktische Mithilfe bei der Umsetzung des Bühnenbild- und Kostümkonzeptes, d.h.

    Organisation von Probenbühnenaufbauten

    Recherche und Beschaffung von Bühnenteilen (z.T. auch Requisiten) aus dem hauseigenen Fundus bzw. im Handel (Einkauf)

    Organisation und Betreuung der Probenkostüme

    Koordination und Betreuung von Kostümanproben

    Recherche und Beschaffung von Materialien, Kostüm- und Maskenteilen aus dem hauseigenen Fundus bzw. im Handel (Einkauf); Erstellen von Kostümlisten, etc.

    SIE bieten uns:

    ein abgeschlossenes Studium im Bereich Kostüm- oder Bühnenbild und/oder praktische Erfahrungen als Assistent*in im Theater

    ausgeprägtes Interesse an Theater, Raum- und Objektgestaltung; Gefühl für Formen, Farben und Proportionen

    handwerkliches Geschick, technisches Verständnis; Kreativität bei der Lösung technisch-künstlerischer Problemstellungen

    Einfühlungsvermögen in künstlerische Prozesse; Bereitschaft zu theaterüblichen Zeiten zu arbeiten (auch Abend- und Wochenenddienste)

    gute EDV-Kenntnisse (Microsoft-Office), Interesse an CAD

    Organisationstalent, Kontakt- und Kommunikationsfreudigkeit, Teamgeist; Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Selbständigkeit, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein

    WIR bieten Ihnen:

    eine abwechslungsreiche Aufgabe

    eine verantwortungsvolle Tätigkeit mit großem Potential zur künstlerisch-technischen Mitgestaltung

    Integration in ein engagiertes und dynamisches Team mit gutem Betriebsklima

    ein Monatsbrutto-Entgelt beträgt dzt. € 1.739,60 brutto auf Vollzeitbasis (lt. KV, 14 x jährlich) Valorisierung Jänner 2020 noch nicht berücksichtigt.

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis 22. März 2020 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@landestheater-linz.at

    Read more
  • Landestheater Linz: Souffleuse/Souffleur (m/w/d)

    Bewerbungsfrist: 22. März 2020

    Das Landestheater Linz und das Bruckner Orchester Linz sind in der OÖ. Theater und Orchester GmbH (TOG) zusammengefasst. Mit rund 340.000 Besucher*innen und mehr als 800 Mitarbeiter*innen aus über 40 Nationen ist das Unternehmen die größte Kultureinrichtung des Landes Oberösterreich.

    Für das Schauspiel suchen wir ab 31. August 2020 eine*n SOUFFLEUSE/SOUFFLEUR (M/W/D)

    Zu Ihren Aufgaben zählen:

    Begleitung der Proben und Vorstellungen

    Textkritik im laufenden Probenprozess

    SIE bieten uns:

    einwandfreie Beherrschung der deutschen Sprache

    gute und verständliche Aussprache

    gute Konzentrationsfähigkeit

    Einfühlungsvermögen und Verständnis für künstlerische Prozesse

    Bereitschaft zu eigenverantwortlicher Arbeit

    Berufserfahrung im Schauspielbetrieb

    hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit

    Bereitschaft zu theatertypischen Arbeitszeiten (Nacht- und Wochenendarbeit)

    Begeisterung für Theater

    WIR bieten Ihnen

    eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe

    Integration in ein engagiertes und dynamisches Team

    ein Mindestbrutto-Entgelt im Monat von derzeit € 1.739,60 auf Vollzeitbasis (14 x jährlich)

    Valorisierung Jänner 2020 noch nicht berücksichtigt.

    Erfüllen Sie unser Anforderungsprofil und würden gerne in einem der führenden Kulturbetriebe Österreichs mitarbeiten? Worauf warten Sie dann noch?

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Betreff „Soufflage Schauspiel“ bis spätestens 22. März 2020 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@landestheater-linz.at

    Read more
  • Statist: Wiener Staatsoper

    Bewerbungsfrist: 31.3.2020

    Bruttolohn ab € 1.450

    Stundenausmaß: 33 Stunden

    Link zur Ausschreibung: https://www.wiener-staatsoper.at/die-staatsoper/das-haus/jobs/

    Für eine Produktion in der Saison 2020/21 sucht die Wiener Staatsoper einen Herrn für eine größere Statistenrolle ab dem Spielalter von 50 Jahren mit außereuropäischem Hintergrund. Vorzugsweise Nordafrika, östlicher Mittelmeerraum, Indien, Mittelamerika.

    Voraussetzungen:

    Prinzipielle Verfügbarkeit im gesamten Proben- und Aufführungszeitraum (11.01.2021 – 01.03.2021 und im Mai, Juni und November 2021)

    Idealer Weise stehen Sie für einen längeren Zeitraum auch für Wiederaufnahmen zur Verfügung

    Bühnenerfahrung

    Die Bereitschaft zur Rasur

    Die Tätigkeit ist vergütet. Anmeldung und Information bei der Komparserieleitung. Bitte füllen Sie das Datenblatt aus und schicken sie es mit einem Foto als separate Datei an: komparserieleitung@wiener-staatsoper.at

    Read more
  • Carinthischer Sommer, Villach: Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

    Bewerbungsfrist: 23.2.2020

    Bruttolohn ab € 2.800

    Stundenausmaß: 38.5 Stunden

    Link zur Ausschreibung: http://www.carinthischersommer.at/de/startseite/

    Der Carinthische Sommer ist Kärntens bedeutendstes Musik- und Kulturfestival mit internationaler Ausstrahlung. Die besondere Atmosphäre des Festivals mit seinen vielfältigen Spielstätten zieht jedes Jahr KünstlerInnen und Publikum aus aller Welt in den Bann.

    Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n MitarbeiterIn auf Vollzeitbasis (38,5 Stunden)

    Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

    Dienstbeginn 1. April 2020

    Tätigkeitsbereich

    – Strategische Planung und Durchführung von Werbemaßnahmen

    – Budgetplanung

    – Redaktion Drucksorten online/offline in Zusammenarbeit mit Dramaturgie und Presse

    – Akquise von und Kontaktpflege zu Sponsoren, Freunden & Förderern

    – Betreuung von Medienkooperationen

    – Öffentlichkeitsarbeit

    – administrative Mitarbeit

    Ihr Profil

    – Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Marketing im Kulturbetrieb

    – Zuverlässige und selbständige Arbeitsweise

    – Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

    – Ausgezeichnete EDV-Kenntnisse (Standard-Software, WordPress, Datenbanken), Grundkenntnisse der gängigen Grafikprogramme, Anwenderkenntnisse in Ticket-Verkaufsprogrammen von Vorteil

    – Führerschein Klasse B

    – Bereitschaft zur Arbeit an Abenden und Wochenenden insbesondere im Festivalzeitraum Juli und August, sowie zur Abendspielleitung

    Wir bieten

    – abwechslungsreiche Tätigkeit im Festivalbetrieb

    – angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kleinen Team

    – flache Hierarchie mit schnellen Entscheidungsprozessen

    – Gehalt Euro 2.800 brutto p.m., je nach Qualifikation ist eine Überzahlung möglich

    – Dienstort Villach, Kärnten

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Diese richten Sie bitte per Mail bis spätestens zum 23. Februar 2020 an office@carinthischersommer.at

    Für Fragen stehen wir Ihnen unter +43 (0)1 / 596 81 98 zur Verfügung.

    Read more
  • Schauspielhaus Graz sucht Theaterpädagoge*in

    Bewerbungsfrist: 24.2.2020

    Bruttolohn ab € 1.917
    Stundenausmaß: 40 Stunden
    Link zur Ausschreibung: https://www.schauspielhaus-graz.com/schauspielhaus-graz/jobs/

    Das Schauspielhaus Graz sucht ab 01.05.2020 eine*n Theaterpädagog*in (Vollzeit, Karenzvertretung)

    Als Karenzvertretung bieten wir Ihnen ab dem 01.05.2020 für 16 Monate die Beschäftigung als Theaterpädagog*in im Schauspielhaus Graz.

    Tätigkeitsbeschreibung

    -Aktive Zugänge zur Welt des Theaters für Jugendliche ab 14 Jahren sowie Studierende und Erwachsene aller Altersstufen durch verschiedene Formate schaffen

    -Vermittlung zwischen dem Theater und verschiedenen Bildungseinrichtungen (Schulen, Jugendeinrichtungen, Pädagogische Hochschulen, Universität Graz, Sozialvereinen etc.)

    -Beratung und Betreuung von Lehrpersonen, Vor- und Nachbereitung von Theaterstücken im Klassenunterricht

    -Planung, Konzeption und Durchführung von inszenierungsvor- und nachbereitenden Workshops

    -Theaterpädagogische Betreuung von hauseigenen Inszenierungen und Teilnahme an Endproben

    -Erstellung und Aufbereitung inszenierungsbegleitender Materialien

    -Leitung von Jugend- und Erwachsenspielklubs

    -Planung, Konzeption und Durchführung von verschiedenen Theaterprojekten und theaterpädagogischen Formaten in schulischen und außerschulischen Kontexten

    -Begleitung und Organisation der Bürger*innenbühnen

    -Mitarbeit im Bereich der Publikumsbeobachtung und Zuschauerresonanz

    -Tätigkeiten im Bereich der Durchführung des Spielbetriebs (bspw. Übernahme von Direktionsdiensten)

    -Intensive Zusammenarbeit mit anderen Leitungsabteilungen (Öffentlichkeitsarbeit, Dramaturgie, Betriebsdirektion etc.) und Mitgestaltung an der zukünftigen Ausrichtung des Schauspielhaus Graz

    Ausbildung / Kompetenzen

    -Ausbildung im Bereich Theaterpädagogik (vorzugsweise: abgeschlossener Studienlehrgang; anerkannter Berufsabschluss Theaterpädagog*in BuT) bzw. abgeschlossenes Theaterpädagogikstudium (BA, MA) oder ähnlicher Fachrichtung

    -Fachlich-theoretische sowie künstlerische und spielpraktische Kompetenzen

    -Kenntnisse von Lern- und Bildungsprozessen Jugendlicher und Erwachsener

    -Begeisterung für die Vermittlung und Entwicklung theaterpädagogischer Formate und theatraler Inhalte

    -Kenntnisse theatraler Formenvielfalt und praktische Erfahrung in einem Theaterbetrieb

    -Ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten und Fähigkeit zur Empathie

    -Hohe soziale Kompetenz und Teambereitschaft sowie hohe Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit

    -Führerschein der Klasse B

    Das Mindestentgelt auf Basis einer Vollzeitstelle (40 Wochenstunden) beträgt EUR 1.917,20 (brutto, 14x jährlich) mit Bereitschaft zur Überzahlung bei entsprechender Qualifikation und Berufserfahrung.

    Die Bewerbungsfrist endet am 24. Februar 2020. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

    Viola Novak / Schauspielhaus Graz
    Theaterpädagogik – Schauspielhaus Aktiv
    Hofgasse 11, 8010 Graz
    e-mail: viola.novak@schauspielhaus-graz.com

    Read more
  • Mitarbeit im Programmkino Wels (w/m/x)

    Bewerbungsfrist: 15.3.2020

    Bruttolohn ab € 1.700

    Stundenausmaß: 38.5 Stunden

    Link zur Ausschreibung: http://www.programmkinowels.at/

    Seit 30 Jahren betreiben wir erfolgreich das Programmkino in Wels.

    Zuerst im Greif und seit 2012 im MKH.

    Neue Impulse tun uns sicher gut, und wir suchen daher Verstärkung in unserem Team, Verstärkung, die:

    -fürs Kino brennt

    -technisches und kaufmännisches Verständnis besitzt

    -selbstständiges Arbeiten gewohnt ist

    -das Kino weiter entwickeln will

    -gerne im Team mit ehrenamtlichen und angestellten Mitarbeitern/innen arbeitet

    -gern auch mal ausgetretene Pfade verlässt

    -sich zutraut nach einer Einarbeitungszeit in die Geschäftsführung einzutreten

    -die Zusammenarbeit im MKH unterstützt und fördert

    Aufgabengebiete, die gemeinsam mit den vorhandenen Mitarbeitern abgearbeitet werden müssen:

    -Filmauswahl und wöchentliche Programmierung

    -Beobachtung des Filmmarktes

    -Leitung von Filmgesprächen

    -Betreuung der Schulen

    -Erschließung neuer Zielgruppen

    -Kontakte zu Filmverleihen, Regisseuren und anderen Kinos suchen

    -Erstellung eines Jahresbudgets

    -Rechnungskontrolle und Vorbereitung der Belege für Buchhaltung

    -Betreuung der vorhandenen Kinotechnik

    -Besuch von Festivals

    Bruttogehalt ab € 1.700 auf Basis von 38,5 Wochenstunden

    Bewerbungsfrist: bis 15.3.2020

    Bewerbungsunterlagen bitte an christian.pucher@programmkinowels.at oder Terminvereinbarung unter der Nummer 0664/2508827
    Programmkino Wels gemeinnützige Gesellschaft mbH, Pollheimer Straße. 17, 4600 Wels

    Read more
  • Administrativer Support & Produktionsassistenz

    Bewerbungsfrist: 3.3.2020
    Universität für angewandte Kunst, Wien
    Bruttolohn ab € 1.587
    Stundenausmaß: 30 Stunden

    Link zur Ausschreibung: https://www.dieangewandte.at/aktuell/stellenausschreibungen/

    Die Universität für angewandte Kunst Wien sucht ab sofort einen teilbeschäftigten administrativen Support bzw. eine Produktionsassistenz (30 Wochenstunden, unbefristet, m/w/d) für den Bereich Mode.

    Anforderungsprofil:

    -Matura

    -mehrjährige Erfahrung im Bereich Administration/Backoffice, vorzugsweise im Kulturbereich

    -vorzugsweise mehrjährige Erfahrung im Bereich Veranstaltungsmanagement und –produktion, idealerweise von Modenschauen oder anderen Events im Kultur- und Lifestyle-Bereich mit mindestens 600 BesucherInnen

    -sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

    -sehr gute EDV Kenntnisse insbesondere Word, Excel, Illustrator, FileMaker

    -Flexibilität, Genauigkeit, Teamfähigkeit, proaktive und selbständige Arbeitsweise, Engagement, Organisationstalent, Verantwortungsbewusstsein, Stressresistenz

    Aufgabenbereich:

    -Abwicklung aller administrativer und organisatorischer Tätigkeiten wie Beschaffung, Einkäufe, Abrechnung

    -Unterstützung und Assistenz der Leitung der Modeklasse

    -Produktionsassistenz für die jährliche Modenschau sowie alle weiteren Projekte der Modeklasse

    -Betreuung der unterschiedlichen Online-Tools der Modeklasse

    -Abwicklung der erforderlichen hausinternen und hausexternen Kommunikation

    Von Vorteil:

    -Einschlägige Erfahrung in der Planung, Organisation und Durchführung von unterschiedlichen Veranstaltungen und Projekten im Bereich Mode/Lifestyle/Kultur

    -Erfahrung im Umgang mit Sponsoren und Partnern sowie Personalkoordination

     -Begeisterung und Offenheit für ein künstlerisch-kreatives Arbeitsfeld

     -Führerschein Gruppe B

    Das monatliche Mindestentgelt für diese Verwendung beträgt derzeit € 1.587,45 brutto (14x jährlich) und kann sich eventuell auf Basis der kollektivvertraglichen Vorschriften durch die Anrechnung tätigkeitsspezifischer Vorerfahrungen erhöhen.

    Ihre schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und einem schriftlichen Beleg Ihrer Sprachkenntnisse richten Sie bitte bis zum 3. März 2020 per E-Mail an monica.titton@uni-ak.ac.at

    Die Universität für angewandte Kunst Wien steht als Arbeitgeberin für Chancengleichheit und Diversität und freut sich über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung.

    Es besteht kein Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten.

    Read more
  • GrazMuseum Schloßberg: Publikumsservice (w/m/x)

    Bewerbungsfrist: 5.3.2020

    Bruttolohn ab € 1.281

    Stundenausmaß: 25 Stunden

    Link zur Ausschreibung: https://www.grazmuseum.at/mein-grazmuseum/aktuelles/

    Am 9.5.2020 wird das GrazMuseum Schloßberg eröffnet. Für unseren neuen Standort suchen wir ab April 2020 Mitarbeiter/-innen im Bereich Publikumsservice jeweils im Ausmaß von 25 Wochenstunden. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

    Ihre Aufgaben

    -Betreuung der Besucherinformation

    -Erteilen von Auskünften zum GrazMuseum Schloßberg, zum GrazMuseum und zum Graz Tourismus allgemein

    -Ticketing, Telefonvermittlung und allgemeine administrative Tätigkeiten wie das Führen von Statistiken

    -Betreuung der aktuellen Ausstellungen im Publikumsbetrieb (Aufsicht auch im Außenbereich)

    Ihre Qualifikation

    -Affinität zu Kulturgeschichte und/oder internationalem Tourismus

    -idealerweise Berufserfahrung im Museumsbereich oder im Tourismus

    -hohes Maß an Teamfähigkeit

    -große Kommunikationsstärke und Belastbarkeit

    -zeitliche Flexibilität (Arbeitszeiten an Wochenenden, Feiertagen und in den Abendstunden) und ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein

    -Interkultur- und Mehrsprachenkompetenz (mind. English)

    Das Jahresgehalt beträgt 28.700 € brutto auf Vollzeitbasis.

    Wenn Sie an der Mitarbeit in einem nach internationalen Standards geführten mittleren Museum in außergewöhnlicher Lage interessiert sind, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung per E-Mail an Mag. Annette Rainer: annette.rainer@stadt.graz.at

    Read more
  • Call für Berater*innen/Expert*innen 2020/21 – Berlin (DE)

    Bewerbungsschluss: 01. März 2020

    Gesucht: Erfahrene Kunst- und Kulturschaffende der freien Szene Berlins mit Expertise in produktionsrelevanten Bereichen und Interesse an Beratung und Lehre.

    Seit 2013 unterstützt die Beratungsstelle des Performing Arts Programm Akteur*innen der freien darstellenden Künste durch ein vielfältiges Angebot an Einzelberatungen, Informationsveranstaltungen, Seminarreihen und Workshops mit Expert*innen aus den verschiedensten Bereichen. Wir beraten und qualifizieren sowohl Einsteiger*innen als auch in der Praxis stehende Akteur*innen der freien darstellenden Kunst. Die Angebote sind für freie darstellende Kunst- und Kulturschaffenden mit Wohnsitz in Berlin kostenfrei und auf ihre Situation und Bedürfnisse abgestimmt.

    Im Rahmen unseres neuen Projekts Performing Knowledge 2020/21 suchen wir ab März 2020 erneut Akteur*innen der freien darstellenden Künste Berlins, die in den kommenden zwei Jahren ihre Expertise und Erfahrung zu zentralen Themen und Fragen rund ums freie Produzieren in Berlin an ratsuchende Kolleg*innen und Neueinsteiger*innen weitergeben möchten.

    Gesucht werden Personen, die über Wissen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche verfügen:

    -produktionsrelevante Kenntnisse (Förderinstrumente, Antragstellung, Konzeptentwicklung, Abrechnung, Fundraising, ...),

    -Wissen rund um rechtliche, versicherungstechnische oder finanzielle Fragen zum Künstlerstatus (Steuern, Verträge, Selbstständigkeit, Buchhaltung, KSK, Rechtsformen für Gruppen, Rechtslage bei Diskriminierungserfahrungen, ...) 

    -spartenspezifische Kenntnisse (Zirkus und Artistik, Performance-Kunst, Tanz, ...) sowie Wissen zu einzelnen Berufsbildern (Ausstattung, Produktion, Kostüm, ….)

    -Distributions- und Vernetzungswissen (Vermarktungsstrategien, digitale Vernetzungs- und Marketingtools, Gastspielmanagement, Akquise von Festivals und Residenzen, (über)regionale Kooperationen, ...) 

    -Förderung der beruflichen Entwicklung (Strategieplanung, Verbindung on künstlerischer Arbeit und zweitem Standbein, Schärfung und Konkretisierung von Ideen und Projekten, ...)

    -allen weiteren Themenfeldern rund um das Arbeiten in den freien darstellenden Künsten im nicht-künstlerischen Bereich.

    Zu unseren Beratungs- und Qualifizierungsformaten zählen neben zweistündige Einzelberatungen, in denen Ratsuchende ihre individuellen und themenspezifischen Fragen mit der*dem entsprechenden Berater*in erörtern auch größere Formate wie Info-Veranstaltungen, Seminar und Workshops und vieles mehr. Einzelberatungen sowie alle weiteren Formate werden wieder ab März 2020 angeboten. Die Tätigkeit als Expert*in wird mit 40,00 € netto pro Stunde vergütet, der Zeitumfang ist individuell und nach Absprache festzulegen. Vor- und Nachbereitung kann leider aufgrund der Förderbedingungen nicht vergütet werden.

    Voraussetzungen:

    Voraussetzungen für eine Tätigkeit als Expert*in sind fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in einer oder mehreren der oben genannten Themenschwerpunkte, ein Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifizierung sowie Freude an und Erfahrungen in der Beratungs- und Vermittlungsarbeit.

    Fremdsprachenkenntnisse sind erwünscht. Wir erwarten zudem die Bereitschaft und das Interesse am regelmäßigen Austausch mit den Koordinator*innen der Beratungsstelle sowie mit den anderen Berater*innen/Expert*innen im Rahmen von Netzwerktreffen.

    Bewerbung

    Wir freuen uns auf Bewerbungen mit einem Lebenslauf, aus dem der bisherige berufliche/ künstlerische Werdegang hervorgeht sowie einem Schreiben, aus dem die eigene Expertise und die Motivation für eine Tätigkeit als Berater*in ersichtlich wird. Gerne können über die genannten Formate und Inhalte hinaus auch neue Ideen für Beratung und Qualifizierung in den freien darstellenden Künsten vorgeschlagen werden.

    Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail einzureichen an: christin.eckart@pap-berlin.de

    Eine Bewerbung ist jederzeit laufend möglich. Bewerber*innen, die bereits ab März 2020 tätig werden wollen, bewerben sich bitte bis spätestens 01. März 2020. Zur Ausschreibung: https://www.pap-berlin.de/jobs/beraterinnen-expertinnen/ 

    Read more
  • Call: Mentor*innen 2020–2021 – Berlin (DE)

    Bewerbungsschluss: 15. März 2020

    Gesucht: Erfahrene und etablierte Kunst- und Kulturschaffende der freien Szene Berlins mit Interesse und Freude an der Weitergabe von Wissen und der Begleitung von Arbeitswegen.

    Im Mentoringprogramm des Performing Arts Programm begleiten und betreuen seit 2013 erfahrene Mentor*innen, darunter Künstler*innen aus verschiedenen Sparten, Produktionsleiter*innen und Repräsentant*innen etablierter freier Berliner Spielstätten und Institutionen, ihre Mentees bei ihrem Einstieg in die freien darstellenden Künste in Berlin.

    Für das Mentoringprogramm 2020/21 sind wir aktuell auf der Suche nach erfahrenen und etablierten Akteur*innen der freien darstellenden Künste Berlins, die in den kommenden 1,5 Jahren ihr Wissen, ihre Expertise und ihren Erfahrungsschatz rund ums freie Arbeiten in Berlin teilen und weitergeben möchten. Gesucht werden Personen, die sich in den darstellenden Künsten in Berlin etabliert und ausgezeichnet haben, die mit ihrer Arbeit die freie Szene prägen, mittragen und gestalten und die über eine (über)regionale Vernetzung und Bekanntheit verfügen.

    Die Mentor*innen begleiten ihre*n Mentee (Einzelperson oder Kollektiv) im Rahmen von regelmäßigen Einzeltreffen kontinuierlich über 1,5 Jahre von Frühjahr 2020 bis Ende 2021. Dabei stehen sie den Mentees in deren jeweiligen Entwicklungsschritten zur Seite und unterstützen sie bei ihren individuellen Fragestellungen und den szenespezifischen Herausforderungen.

    Nach einer durch das Performing Arts Programm getroffenen Vorauswahl wählen die Mentor*innen ihre*n Mentee selbst aus. Für die Koordination der Einzeltreffen ist die*der Mentor*in in Absprache mit der*dem Mentee selbst verantwortlich, ein regelmäßiger Austausch mit den Koordinator*innen des Mentoringprogramms ist erwünscht. Wir wünschen uns zudem eine rege Teilnahme an den Netzwerktreffen und weiteren gemeinsamen Veranstaltungen im Mentoringprogramm.

    Die Tätigkeit als Mentor*in wird mit 40,00 € netto pro Stunde vergütet, vorgesehen sind durchschnittlich 2 Stunden im Monat, also ein Zeitumfang von ca. 30 Stunden über 1,5 Jahre.

    Wir bitte alle Interessierten darum, sich folgende Termine vormerken:

    Bewerbungsschluss Mentoringprogramm 2020 - 2021: 15. März 2020

    Weitergabe einer Auswahl an Bewerbungen an die Mentor*innen : bis 21. März 2020

    Endgültige Auswahl der Mentees durch die Mentor*innen: bis 17. April 2020

    Beginn des Jahrgangs 2020/21 mit gemeinsamen Kick-Off für Mentees und Mentor*innen: 05. Mai 2020, 18:00 – 20:00 Uhr

    Teilnahmevoraussetzung

    Voraussetzung für eine Tätigkeit als Mentor*in sind einschlägige Erfahrungen als Kulturschaffende*r in einem Bereich der darstellenden Künste, fundierte Kenntnisse der freien Szene Berlins sowie ein Hochschulabschluss oder eine vergleichbare Qualifizierung. Des Weiteren setzen wir die Bereitschaft, die*den Mentee über den gesamten Zeitraum von 1,5 Jahren kontinuierlich zu betreuen und sich aktiv an den Veranstaltungen des Mentoringprogramms zu beteiligen, voraus.

    Bewerbung

    Wir freuen uns auf Bewerbungen mit einem Lebenslauf, aus dem der bisherige berufliche/ künstlerische Werdegang hervorgeht, und einem Schreiben, aus dem die Motivation für eine Tätigkeit als Mentor*in ersichtlich wird.

    Bewerbungen sind ausschließlich per E-Mail einzureichen an: christin.eckart@pap-berlin.de

    Zur Ausschreibung: https://www.pap-berlin.de/jobs/mentorinnen/

    Read more
  • Clown*in gesucht (m/w/x)

    Bewerbungsfrist: 20. März 2020

    Der Verein ROTE NASEN sucht Clowns für die Durchführung von Besuchen bei Kindern, Erwachsenen und Senior*innen in unterschiedlichen Gesundheits-, Pflege- und Sozialeinrichtungen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland.

    Wir veranstalten einen AUDITION-Workshop in Wien

    von 27.04. bis 28.04. 2020, 10 – 18 Uhr (1. Runde)

    und von 29.04. bis 30.04. 2020 10 – 18 Uhr (2. Runde)

    Der Ort wird nach eingelangter Bewerbung bekannt gegeben!

    Spielerische Übungen, Clownszenen und Improvisationen (Solo, zu zweit und in der Gruppe) sind Inhalte des Workshops. Mit dem Entwickeln von Spielfreude, dem Erkennen und Brechen von Regeln und dem Erproben clownesker Strukturen tasten wir uns an elementare humorvolle Situationen heran. In einfachen szenischen Aufgaben erforschen wir unsere persönliche Komik und wie wir diese bewusst einsetzen können.

    Am Ende des zweiten Workshoptages treffen wir eine erste Vorauswahl. Mit dieser Gruppe arbeiten wir in der zweiten Runde weiter. Am Ende wird beschlossen, mit wem wir gerne in eine Probezeit bei ROTE NASEN gehen möchten.

    Angeleitet wird der Workshop vom künstlerischen Leiter Martin Kotal und von der regionalen künstlerischen Leitung Jutta Pichler und Scott Witmer. Auch Clowns aus dem Team vor Ort werden anwesend sein und Gelegenheit geben, mehr über die Arbeit als ROTE-NASEN-Clown*in zu erfahren. Mitzubringen sind neutrale, bequeme Kleidung, Trainingsschuhe, rote Clownnase mit Gummiband, Musikinstrument, Kopfbedeckung und eine kurze Clownnummer – sofern vorhanden.

    Was wir voraussetzen:

    -praktische Erfahrung in den Bereichen Clownerie, Schauspiel, Straßentheater, o.ä.

    -Bereitschaft, sich vertiefend in die Kunst der Clownerie und die Anforderungen der Arbeit als Künstler*in in sozialen Einrichtungen einzulassen

    -Musikalität

    -Soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Impfbereitschaft

    -zeitliche Flexibilität (u.a. Verfügbarkeit von 8.-12. Juni 2020!)

    -Führerschein B

    Was wir bieten:

    -Mitarbeit in einem bewährten Clown-Team

    -Teilzeit mit 15 Stunden ab Mai/Juni 2020 (Gehaltsschema im 1. Jahr als Neuclown bei Vollzeitbeschäftigung: brutto 34 204,8 Euro/Jahr)

    -Begleitend (innerhalb der Anstellung) eine zwei- bis dreijährige, professionelle Ausbildung mit künstlerischen und theoretischen Inhalten

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich bis 20. März 2020 mit künstlerischem Lebenslauf und Foto sowie einem Motivationsschreiben an den Verein ROTE NASEN Clowndoctors zu bewerben. Kontakt: evamaria.freinberger@rotenasen.at

    Read more
Feb 2020
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

    10.02.

    • Infoveranstaltung: DSCHUNGEL WIEN – Das Theaterhaus für junges Publikum
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17

    17.02.

    • 17.02.2020 Wie finanziert man freie Produktionen: Best Practice mit Zeno Stanek
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21

    21.02.

    • Workshop: Survival Kit für Künstler*innen in der Freien Szene
  • 22
  • 23
  • 24

    24.02.

    • 24.02.2020 Urheberrecht mit Wolfgang Renzl
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
en_GBEnglish
de_DEGerman en_GBEnglish