DE / EN

Festivals

  • (D) Wildwechsel-Festival: Publikumsfestival und Arbeitstreffen

    Junges Staatstheater Parchim /Mecklenburgisches Staatstheater, 15.-18.10.2019

    Vom 15. bis 18. OKT 2019 findet am Jungen Staatstheater Parchim / Mecklenburgischen Staatstheater das nächste WILDWECHSEL-Festival statt. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein! Freuen Sie sich mit uns auf ein neues reich gespicktes Programm und viele Begegnungs- und Austauschmöglichkeiten im Rahmenprogramm des Festivals.

    WILDWECHSEL versteht sich als Publikumsfestival und Arbeitstreffen der Theaterschaffenden der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg, Berlin - und neu dabei: Mecklenburg-Vorpommern! - und findet jährlich an wechselnden Standorten statt. 9 Gastspiele für Kinder ab 3 bis hin zu jungen Erwachsenen von Theatern aus den genannten Bundesländern sind von einer Jury ausgewählt worden.


    / UNSERE FACHFOREN
    Für die Theaterschaffenden und Fachbesucher*innen bietet WILDWECHSEL 2019 wieder einige Fachforen im Rahmenprogramm, auf die wir Sie schon jetzt aufmerksam machen möchten.

    In einer ASSITEJ-Werkstatt mit dem Titel "LAND – STADT – RAND. Ländliche Räume und die Kunst – eine Liebe auf den zweiten Blick" laden wir dazu ein, die künstlerische Kommunikationen zwischen Stadt und Land und Rand neu zu denken und neu zu modellieren. Die Fragen, die uns umtreiben:

    • Welches künstlerische Interesse haben wir wirklich, wenn Städter auf die ländlichen Räume schauen und umgekehrt?
    • Wie kann zwischen den Kunstschaffenden und dem Publikum vor Ort ein Wir hergestellt werden, das alle Beteiligten als Koproduzenten versteht?
    • Wie können wir neue Formen und Formate künstlerischen Seins entwickeln, die nicht nur Spuren hinterlassen, sondern auch Strukturen entwickeln?

                > Di 15.10.2019 11.30-17.30 Uhr - um Anmeldung wird gebeten

    Das FORUM THEATERPÄDAGOGIK nimmt sich in diesem Jahr den Klassenraum als Spielraum vor: Wer mit Schüler*innen in Schulen über Theater spricht oder Theater macht, der hat meistens nur das Klassenzimmer zur Verfügung. Die Aufgabe, hier künstlerisch tätig zu werden zwischen Lehrertisch und Schulranzen, ist immer wieder eine Herausforderung.

    • Wie kann dieser so mit Schulalltag durchdrungene Raum produktiv für Theater genutzt werden?
    • Wie wird aus dem engen, stickigen Klassenzimmer ein Wühltisch der Kreativität?
    • In Teil I werden wir dafür praktische theaterpädagogische Übungen erleben und besprechen.
    • In Teil II stellen wir uns grundsätzlichen Fragen, was der künstlerische Gehalt von derart spezifischen Räumen sein kann.

                > Mi 16.10.2019 15.30-17.30 Uhr (Teil I) und 19.00-22.00 Uhr (Teil II) - um Anmeldung wird gebeten

    Die Theater im AK Ost als Initiatoren und Mitveranstalter des Festivals freuen sich, in diesem Jahr in einer besonderen Rolle auftreten zu können: Im Projekt "Denkmäler der Vergangenheit, Denkmal der Gegenwart, Denkmäler der Zukunft" werden sie gemeinsam mit Schüler*innen einen theatralen Stadtspaziergang präsentieren, in dem die Erinnerungsorte und Denkmäler der Stadt die Initialzündung gegeben haben.

    • Aus dem Blick auf die Geschichte hinter den Denkmälern der Vergangenheit entstehen neue künstlerische Geschichten.
    • In einer ad-hoc-Inszenierung werden alle Anwesenden live zu einem Denkmal der Gegenwart, welches der Stadt Parchim als Erinnerung an das Heute geschenkt wird.
    • Schüler*innen entwerfen in Workshops Denkmäler der Zukunft über Persönlichkeiten, die ihnen heute denkmalwürdig erscheinen.
    • In Kooperation mit dem Heimatbund Parchim e. V..

                > Do 17.10.2019 16.30-19.30 Uhr  - um Anmeldung wird gebeten

    Schließlich setzt WILDWECHSEL die gute Kommunikationstradition des Bürgerdinners fort: Im PARCHIM-DINNER laden wir erneut zu einer direkten Begegnung bei Speis & Trank und rund um Fragen, die uns beschäftigen, ein.
               
                > Do 17.10.2019 20.00-22.00 Uhr - begrenzte Platzanzahl! Sollen wir Sie auf die Liste der Interessierten setzen?

    / IHRE ANMELDUNG
    Willkommen bei WILDWECHSEL! Seien Sie dabei und melden Sie sich frühzeitig direkt über uns an. Ab sofort können sie
    - Karten vorreservieren (für Fachbesucher*innen gilt der ermäßigte Preis)
    - sich für Workshops und Gespräche im Rahmenprogramm anmelden
    - Hinweise auf einige Hotels in Parchim finden
    - sich für die gemeinsamen Mittag- oder Abendessen anmelden

    Weitere Infos: www.wildwechsel-festival.de

    Read more
  • Grünbacher Urhof 20: KASKADE 2019 - Festival für zeitgenössischen Zirkus

    Grünbach am Schneeberg, 09. bis 10. November 2019

    Das Urhof20 –Festival KASKADE findet heuer zum zweiten Mal statt und bietet vor allem den österreichischen Künstlerinnen und Künstlern des Zeitgenössischen Zirkus einen Auftritts- und Begegnungsort. Sehr besonders ist heuer, dass alle Stücke Premieren sind und erstmals zu sehen sein werden! Rosalie Schneitler ist die diesjährige Artistin in Residence. Für den ZirkusTalk begrüßen wir die Gäste des Circo Balkana/Serbia und von Cirkultura/Croatia. Am Sonntag findet ein Netzwerktreffen und auch wieder Workshops bzw. ein Skill-Sharing statt. Von der Zirkusküche bis zur Zirkusparty – wir freuen uns schon riesig!! Ich hoffe Ihr seid alle dabei!

    PROGRAMM: www.yumpu.com
    TICKETS: https://ntry.at/kaskade2019

    Read more
  • (SVN) Co-Festival: International Festival of Contemporary Dance

    Ljubljana, 22. bis 27. November 2019

    This year’s festival of contemporary dance and choreography in Ljubljana will take place from 22 to 27 November. The event will feature six days of performances, workshops, a conference, a book presentation, artist talks etc.

    For more Info:
    facebook.com/pg/cofestivaldance/posts/?ref=page_internal
    www.cofestival.si

    Read more
  • 41. Internationale Puppentheatertage

    Mistelbach, 23. bis 27. Oktober 2019

    In diesem Jahr veranstaltet die Stadtgemeinde Mistelbach bereits zum 41. Mal die Internationalen Puppentheatertage, einem hochkarätigen Festival, das mittlerweile zum kulturellen Highlight im Herbst im Weinviertel geworden ist.

    Vom 23.-27. Oktober 2019 werden unter dem Motto «VORSICHT! MÄRCHEN» insgesamt 20 Theatergruppen aus acht Ländern: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Russland, der Slowakei und Tschechien mit 30 unterschiedlichen Inszenierungen in ca. 60 Aufführungen in Mistelbach und Umgebung zu Gast sein.

    Speziell für Familien: MIMIS  PUPPENSPIELFEST  am 26. Oktober – mittlerweile eine Tradition und in diesem Jahr ein Familiensamstag mit einem vielfältigen und internationalen Programm.

    Für mehr Infos und Programm:
    www.puppentheatertage.at

    Read more
  • GLOBART Academy 2019: Leben. Macht. Sinn

    03. bis 19. Oktober
    Ort: Essl Museum Klosterneuburg

    GLOBART startet ein neues Format: Die Triade “LEBEN MACHT SINN”. In einem dreijährigen zusammenhängenden Programm widmet sich die Academy jeweils einem Schlüsselbegriff der Gegenwart. An je drei Wochenenden im Herbst von 2019 bis 2021 werden Lectures, Rooms for Change und Installationen von renommierten ForscherInnen, KünstlerInnen, UnternehmerInnen und AktivistInnen gestaltet und laden zum Mitmachen, Diskutieren und Vernetzen ein. Die dreijährige GLOBART Academy-Reihe LEBEN MACHT SINN setzt es sich zur Aufgabe, einen LebensRaum zu schaffen, an dessen Entstehung alle TeilnehmerInnen mitwirken und der eine Begegnung unterschiedlicher Menschen, Disziplinen, Perspektiven ermöglicht. Das Ziel der GLOBART Academy ist, Menschen zu inspirieren, aktiv zu werden und die Zivilgesellschaft zu stärken.

    Für mehr Infos:
    https://globart-academy.at/

    Read more
  • Salzburg: tanz_house Festival 2019

    23. bis 31. Oktober 2019

    Unter dem Titel SPIEGELUNGEN lädt das diesjährige tanz_house Festival zu einem neuntägigen Programm voller Tanz-, Performancestücke und Workshops ein, das den Ideenreichtum und die Vielfalt ästhetischer Handschriften der unterschiedlichen KünstlerInnen in ihrem gesamten Spektrum widerspiegelt. Kuratiert von der österreichischen Choreographin und Tänzerin Iris Heitzinger, werden lokale und internationale KünstlerInnen dazu eingeladen, den Gegebenheiten, die sich uns bieten – seien es politische, soziale, menschliche oder emotionale – einen Spiegel entgegenzuhalten, um sie aus einer anderen und vielleicht neuen Perspektive betrachten zu können.

    Überblick Workshops:

    • Annika Tudeer/Obliva: Verdrängen
      Mit, 23. Oktober 2019 11:00 – 17:00 Uhr, kostenlos
      ARGE tanz_house Studio
    • Martin Kilvady: All Inclusive
      Sa, 26. Oktober & So, 27. Oktober 2019 10:00 – 15:00 Uhr, € 120,-
      ARGE tanz_house Studio
    • Anna Leon: Bundle of Relations – Unravelling the Family
      Sa, 26. Oktober 2019 16:00 – 19:00 Uhr, kostenlos
      ARGE tanz_house Studio

    Für mehr Details, Infos und das vollständige Program:
    tanzhousefestival.jimdofree.com

    Read more
  • (I) Romaeuropa Festival 2019

    17. September bis 24. November 2019

    Fondazione Romaeuropa is one of the most prestigious cultural institutions in Italy and in Europe; it is actively involved in promoting and disseminating art, theatre, dance and music.

    Since its first edition in 1986, the success of the Romaeuropa Festival has grown constantly and is now recognised as the most important Italian cultural festival; indeed, in 2006 it was nominated by the Wall Street Journal as one of the top four European cultural festivals. Both cult and trendy at the same time, the Romaeuropa Festival has given the Rome public over three decades of exemplary contemporary creativity, building up a faithful audience which continues to grow year after year. Its spectators are as varied as the cultural content of the Festival itself which aims to bridge the gap between “niche” and “mass” public by adopting a strategy based on the sharing and interlacing of diverse cultures and expressive codes.Ever year Europe, Asia, America, Oceania, and Africa meet in Rome in a spectacular programme of dance, theatre, music, cinema, meetings with artists, visual arts and leading-edge technological creativity. The sounds and artistic expression of five continents are the ingredients of an intense, aesthetic experience delivered in various venues for a period of over two months.

    For more Info:
    romaeuropa.net

    Read more
  • (F) 15th Biennale the Lyon – Contemporary Art

    Where Water comes together with other Water

    18. September 2019 bis 05. Jänner 2020

    For its 2019 edition, the Biennale is unfolding across the region. The Biennale curators’ role has been revised and considerably expanded. The Lyon Contemporary Art Biennale aims to be open and accessible to all, reaching beyond the restrictive concept of an exhibition devised for one enclosed venue. This new model is based on four complementary platforms which span the region: Veduta, Young International Artists, Associated Exhibitions and Résonance. In Lyon and throughout the metro area, Veduta features artist interventions in collaboration with residents, thus reaching a very wide audience.

    This edition reflects the wish to support the making of new works with diverse forms of expression, using means of production involving short supply chains. The Lyon Contemporary Art Biennale aspires to embrace the broadest practices, favouring the porosity of fields of expression, audience diversity, and spaces where people can meet. It has been conceived without compromise but is naturally convivial, informed by a desire for dialogue and interaction, and constantly attuned to both local and international concerns.

    For more Infos:
    www.biennaledelyon.com

    Read more
  • (D) München/SPIELART Theaterfestival 2019

    Our Visions Begin with our Desires

    München, 25. Oktober bis 09. November 2019

    In gut einem Monat beginnt SPIELART 2019!

    In 16 Tagen zeigen wir 49 Produktionen aus 28 Ländern mit über 200 Künstler*innen an 15 Spielorten.

    Geografisch verfolgen wir den vor gut zwei Jahren eingeschlagenen Weg weiter und nehmen neben Südafrika auch Produktionen aus Mosambik, Nigeria, Namibia, Kenia, der Demokratischen Republik Kongo und Kamerun in den Fokus. Auch der Nahe Osten bildet dazu einen weiteren Programm-Schwerpunkt. Stärker als zuvor bewegt sich SPIELART 2019 dabei in die Stadt hinein, ist zu Gast in bewährten und sucht nach neuen Orten sowie den Menschen, die sich dort aufhalten. God’s Entertainments UNTER DEM TEPPICH und Nadia Beugrés LEGACY werden für München adaptiert oder mit Münchner*innen neu erarbeitet.

    Nach 25 Jahren verlässt unser Gründer Tilmann Broszat nun SPIELART und zum Abschied kommen treue künstlerische Weggefährten, die schon seit den frühen Jahren dabei waren: 2001 hatte der Audiowalk KANAL KIRCHNER von Hygiene Heute, bestehend aus Stefan Kaegi und Bernd Ernst, seinerzeit noch Studenten in Gießen, Premiere bei SPIELART und wir haben ihn jetzt noch einmal ins Programm genommen. Nicht fehlen dürfen natürlich Forced Entertainment, die gleich drei Durationals bei freiem Eintritt zum Geschenk machen, SPEAK BITTERNESS, 12 AM und zum Schluss AND ON THE THOUSANDTH NIGHT.

    Neben den gezeigten Produktionen gibt es die Möglichkeit, das Gesehene zu vertiefen und sich auszutauschen, ob bei den verschiedenen Gesprächsformaten oder im täglich geöffneten Festivalzentrum. Mit alten Bekannten und neuen Gesichtern wird SPIELART 2019 so wieder ein Fest, für das Publikum, die Künstler*innen und die ganze Stadt.

    Für mehr Infos:
    https://www.spielart.org/

    Read more
  • (D) Allgäu: 19. Kemptener TANZherbst

    12. bis 20. Oktober 2019

    Der 19. Kemptener TANZherbst präsentiert vom 12. - 20. Oktober 2019 herausragende Tanzkompanien wie auch junge Ensembles der internationalen, zeitgenössischen Tanzszene. Unter der Leitung des Allgäuer Regionalverbandes für zeitgenössischen Tanz e.V. in Kooperation mit dem THEATERINKEMPTEN (TIK) bietet das Festival ein umfangreiches und anspruchsvolles Performanceprogramm mit renommierten Choreograf*innen und Tänzer*innen aus der internationalen Tanzwelt sowie eine große Bandbreite an Tanzworkshops mit den Tänzer*innen der Gastcompanien.

    Für mehr Infos:
    www.tanzherbst-kempten.de

    Read more
  • Wien/Schuberttheater: Puppen sterben besser Festival 2019

    31. Oktober bis 06. November 2019
    Währingerstraße 46, 1090 Wien

    Puppen sterben besser! Das beweist das Schubert Theater auch bei der 3. Auflage des Festivals und zeigt rund um Halloween, Allerseelen und Allerheiligen amüsant-schauderöses Figurentheater. Internationale Gäste laden ein, sich mit einem Thema zu befassen, das uns alle betrifft – der Endlichkeit.

    Mehr Infos:
    schuberttheater.at

    Read more
  • Wien Modern 32

    28. Oktober bis 30. November 2019

    Wachstum

    Die 32. Ausgabe von Wien Modern präsentiert im November 2019 unter dem Titel «Wachstum» 100 Veranstaltungen an 24 Spielstätten in 12 Wiener Gemeindebezirken. Auf dem Programm stehen rekordverdächtige 110 Ur- und Erstaufführungen.

    Weitere Infos:
    wienmodern.at

    Read more
  • Werk X: Wortstattnächte 2019

    18. & 19. Oktober 2019
    Werk X, 1120 Wien

    Ein Wochenende lang wird das ganze Areal des WERK X mit zeitgenössischer, internationaler Dramatik bespielt. Die WIENER WORTSTAETTEN zeigen einen repräsentativen Querschnitt ihrer Arbeit. Stücke aus dem eigenen Dramenlabor treffen auf Texte, die im Rahmen des Projekts „Fabulamundi. Playwriting Europe“ entstanden sind. 4 Szenische Lesungen eingerichtet von 4 Regisseur*innen an 4 besonderen Orten.

    Für mehr Infos:
    werk-x.at

    Read more
  • (D/) euro-scene Leipzig 2019: 29. Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes

    05. bis 10. November 2019

    Die euro-scene Leipzig findet vom 05. – 10. November 2019 zum 29. Mal statt. In diesem Jahr werden 10 Gastspiele aus 8 Ländern in rund 22 Vorstellungen und 7 Spielstätten gezeigt. Das Spektrum umfasst Tanz- und Sprechtheater, Performances und ein Stück für Kinder. Im Programm sind 5 Deutschlandpremieren enthalten. Das Festival steht unter der Schirmherrschaft von Burkhard Jung, Oberbürgermeister der Stadt Leipzig.

    Das Motto der diesjährigen euro-scene Leipzig lautet »Parallelwelten«. Das Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes widmet sich dabei parallel liegenden oder miteinander verzahnten Ebenen, beispielsweise der realen und fiktiven, der gesellschaftlichen und individuellen sowie der bewussten und unbewussten Ebene.

    Weitere Infos:
    www.euro-scene.de

    Read more
Oct 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3

    03.10.

    • Infoveranstaltung: Krieg' ich eh (k)eine Pension?
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

    10.10.

    • Infoveranstaltung: Kulturverein - alles klar?
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14

    14.10.

    • Infoveranstaltung: Einnahmen-Ausgaben-Rechnung
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31