DE / EN

News - Diverses

  • K-SVF-Unterstützungsfonds: Unterstützung in Notfällen nutzen

    Für Künstler_innen, egal ob angestellt oder selbständig tätig, gibt es die Möglichkeit in Notfällen finanzielle Unterstützung beim Künstler-Sozialversicherungsfonds (K-SVF) zu erhalten. Die Unterstützung muss schriftlich beantragt werden, einmal monatlich finden Vergabe-Sitzungen statt.
    Einreichung und weitere Infos für Unterstützung: http://www.ksvf.at/ein-notfall-was-nun-tun.html
    Der Leitfaden des Kulturrat Österreich für Anträge beim Unterstützungsfonds des K-SVF ist hier zu finden: kulturrat.at
    Bei weiteren Fragen stehen auch wir beratend gern zur Verfügung (office[at]freietheater.at).

    Read more
  • bookamat: Buchhaltung einfach und übersichtlich

    Wir wissen aus eigener Erfahrung als Selbständige, dass das Thema Buchhaltung nicht immer angenehm ist. Wir wissen aber auch, dass es ein gutes Gefühl ist, die eigenen Zahlen zu kennen und im Griff zu haben. Darum haben wir mit bookamat eine einfache Buchhaltungsapplikation entwickelt.

    bookamat ist für Einnahmen-Ausgaben-Rechner (EPUs, Freiberufler, KMUs und Vereine) konzipiert und leicht zu bedienen. Mittels vordefinierter Steuerkonten können Einnahmen und Ausgaben schnell und steuerrechtlich korrekt eingeben werden. Tags und Kostenstellen erlauben persönliche Zuordnungen und betriebliche bzw. private Anteile lassen sich einfach berechnen. Wiederkehrende Buchungen (z.B. Studiomiete, Telefonkosten) können über frei definierbare Vorlagen im Handumdrehen erfasst werden. Die Umsatzsteuervoranmeldung ist damit ebenso vorbereitet wie die zusammenfassende Meldung.

    Weitere Features:
    — Anlageverzeichnis
    — Umfassende Exports (Excel, PDF)
    — Rechnungs-/Belegupload
    — Sichere Verbindung und tägliche Backups

    Einen schönen und kurzen Überblick darüber was bookamat kann gibts hier:
    vimeo.com/42272006

    oder in diesem Artikel in Format:
    www.format.at/articles/1229/94...

    Und natürlich auf: www.bookamat.com

    bookamat kann man 30 Tage lang gratis testen, danach kostet der Jahresaccount 100,- Euro.

    Der Ermässigungscode ist über die IG Freie Theaterarbeit ( c.vikoler@freietheater.at ) zu beziehen.

    Wir freuen uns, wenn ihr bookamat testet und unser Angebot weiterverbreitet.
    Feedback, Anmerkungen & Kritik – jederzeit an support@bookamat.com

    Beste Grüße,
    Axel & Patrick

    Read more
  • Tanzquartier wien: TQW Mediathek

    Liebe Kolleg_innen, liebe Künstler_innen,

    unter www.mediathek.tqw.at könnt ihr auf eine große Zahl an Performance- und Vortragsmitschnitten aus unserem Archiv zugreifen – wöchentlich kommen neue Aufnahmen dazu.

    Zeitgleich wurde auch der OPEN SPACE AUSTRIA freigeschalten – konzipiert als ein von Tanz- und Performance-Künstler_innen selbst definierter Bereich, in dem ihr eure eigenen Performancemitschnitte hochladen könnt. Mit OPEN SPACE AUSTRIA möchten wir euch ein Tool zur Verfügung stellen, um eure Arbeiten international sichtbarer zu machen. Selbstverständlich könnt ihr dabei mit unserer Unterstützung rechnen, vor allem im Zusammenspiel mit internationalen Aktivitäten wie dem European Dancehouse Network (EDN), unserem Gastspielförderprojekt INTPA oder bei Veranstaltungen wie z.B. FEEDBACK. Wir werden diese Online Plattform künftig aktiv promoten und bei Veranstalteranfragen zur Szene in Österreich auf sie hinweisen.

    Was müsst ihr dafür tun?

    Die kostenlose REGISTRIERUNG ist bereits unter mediathek.tqw.at/de/registrier... möglich. Nach Bestätigung der Registrierungs-Mail könnt ihr sogleich euer Material hochladen.

    Videogröße: ca. 500 MB
    Min. Auflösung: PAL 352 x 288 (keine Maximalanforderung)
    Dateitypen: .avi, .wmv, .mov, .flv, .mpeg, .mpg, .m4v

    Wir möchten OPEN SPACE AUSTRIA gemeinsam mit euch weiterentwickeln, deshalb ist uns euer Feedback bzw. eure Erfahrungen und mögliche Verbesserungsvorschläge sehr wichtig.
    Wir freuen uns in jedem Fall über eure Teilnahme und Rückmeldungen!

    Mit den besten Grüßen
    Das Team der TQW Mediathek

    Read more
  • Database - Resources for Mobility and Internationalisation of Performing Arts

    Database of recommended resources for the mobility and internationalization of the performing arts

    The list of resources shown below can be filtered from the following options:

    • Any: The complete database of resources for mobility and internationalisation
    • Bibliography: Recommended on-line manuals for mobility and internationalisation
    • Financing: The different programmes of subsidies for mobility
    • Information and support: Information centres and international support. Structures around the world for practical information on a particular country or internationally
    • Meeting points: Fairs, markets, networks, meeting point for professionals from all disciplines of performing arts and live music
    • Good practice selection of artistic mobility (coming soon)

    Database: http://tonigonzalezbcn.com/en/resources

    Read more
  • IETM & On the Move: Fund Finder

    2017 edited Fund Finder, a guide by IETM in partnership with On the Move which encloses various funding opportunities in Europe as well as informs on European funding schemes beyond the Creative Europe programme which can be relevant for the arts and cultural sector (ERASMUS+, Horizon2020 etc.)

    This Fund Finder guide is also signposted on On the Move’s website under the cultural mobility funding guides for Europe.

    14 guides have been updated this year thanks to our partners: Ars Baltica (Nordic-Baltic countries + Poland, Germany, Iceland and Russia), Kosovo, the Ministry of Culture (France), the Ministry of Education, Culture and Sports (Spain) and the Creative Europe desk-Flanders and Kunstenpunt/Flanders Arts Institute (Belgium)

    Fund Finder: https://www.ietm.org/en/fundfinder

    Read more
  • StraßenkünstlerInnenPlattform: streetartists from vienna

    In der Straßenkunstszene von Wien tut sich was!
    Es gibt nun eine StraßenkünstlerInnenPlattform "streetartists from vienna"

    Aktive und Interessierte KünstlerInnen aus der Straßenkunst-Szene haben sich eine Plattform geschaffen um sich in Sachen PR und Marketing gegenseitig zu unterstützen.
    Die Plattform ist somit auch eine selbstverwaltete KünstlerInnenagentur.

    Iniziert wurde das Projekt von:
    Kulturverein Compania Tétaté /Sabine Maringer

    www.streetartistsvienna.com
    Read more
  • Creative Partners: PartnerInnen-Suche für internationale Projekte

    Auf der Seite www.creative.partners kann man kostenfrei PartnerInnen für internationale Projekte finden und eigene Projekte eintragen.

    [:]

    Read more
  • EFFE -Festivalfinder

    eines der Pilotprojekte der EU ist das EFFE-Label - Europe for Festivals, Festivals for Europe. Bis 2019 wird hier untersucht, ob und wie sich eine Auszeichnung herausragender Festivals in Europa positiv auswirkt: Für die Festivals, für die mediale Aufmerksamkeit, hinsichtlich Publikum - und für die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler.  Mit der Umsetzung dieses Pilotprojekts wurde EFA - European Festival Association beauftragt.

    Datenbank: Festivalfinder

    Als eines der ersten Instrumente wurde nun eine Datenbank zum Selbsteintrag veröffentlicht: www.festivalfinder.eu

    EFFE - Label

    Darüber hinaus soll das EFFE-Label ein "europäisches Gütesiegel" für Festivals werden.

    Wir sind an Eurer Haltung hierzu sehr interessiert!
    Eure Rückmeldung ist wichtig, geht es doch im Rahmen des Pilotprojekts darum herauszufinden, ob diese Initiative ab 2021 dauerhaft etabliert werden wird - und wenn, unter welchen Bedingungen.

    Mehr Infos dazu hier: www.effe.eu/effe-awards-2017

    Read more
  • Perform Your Art: Onlineplattform der darstellenden Künste

    Perform Your Art ist eine Plattform für die darstellenden Künste (insbesondere Neuer Zirkus und physisches Theater), auf der sowohl Akteur*innen der Szene als auch Institutionen verschiedene Informationen und Angebote finden und verbreiten können. Dazu gehören u.a. Trainingsorte, Residenzen, Schulen, Workshops, Open Calls.
    Zur Plattform geht’s hier: performyourart.com/

    Read more
  • Datenbank Residencies: Transartists.org

    Für alle, die nach internationalen bzw. weltweiten Ausschreibungen für Residencies suchen, ist diese Seite eine wahre Fundgrube. Nicht ganz übersichtlich, aber dafür regelmäßig aktualisiert.
    www.transartists.org

    Read more
  • Creative Lenses: A conceptual toolkit for arts and culture

    Creative Lenses is a four-year project (2015-2019) that seeks to make arts and cultural organisations more resilient and sustainable by improving their business models and developing their long-term strategic and innovation capacities. Creative Lenses started as a quest for ‘business models’ to ‘rescue’ struggling arts and cultural organisations, the emerged concept is reflected in the title of the project's conceptual toolkit – ‘Models to Manifestos’. This book is an outcome of four-year Creative Lenses project and offers insights into the conversations, debates and views that emerged from the project. Started as a quest for ‘business models’ to ‘rescue’ struggling arts and cultural organisations, the project later turned into a wider examination of the sector and its role in the society.

    Access to book https://creativelenses.eu/toolkit/

    About Creative Lenses:https://creativelenses.eu/

    Read more
  • tanzNetz Graz: neuer Newsletter

    Das neugegründete tanzNetz Graz hat einen tollen Newsletter, den es lohnt zu abonnieren: tanznetz.graz@gmail.com

    Read more
  • SPECTYOU: Theater online streamen

    Ab Herbst 2019 startet SPECTYOU – Die neue Plattform für Performance, Schauspielund Tanz. Sie haben Euch eine Nachricht geschrieben:

    Liebe Kolleg_innen,

    wir bauen gerade eine digitale Plattform für Tanz, Schauspiel und Performance auf. Hier können die verschiedensten Produktionen in voller Länge gestreamt werden – überall und jederzeit. SPECTYOU ist für uns ein Ort der Kommunikation, der Information und des Austauschs. Mittlerweile wissen wir aufgrund all der positiven Rückmeldungen, dass es genauso eine Theater-Plattform braucht, die Kunstwerke angemessen präsentiert – mit sicherer Technologie, von Theaterschaffenden für Theaterschaffende. Performances, Schauspiel und Tanz werden in all ihren Facetten gezeigt und wir können Neues entdecken: von der Freien Szene über Figurentheater, bis hin zu Festivals verschiedener Genres. So haben wir alle einen Überblick, was unsere Kolleg_innen in der gesamten Theaterlandschaft machen. Auf der Plattform kannst Du – und Deine Gruppe – ein eigenes Profil anlegen und Dich selber präsentieren. Du kannst Hintergrundmaterialien zum Stück, bzw. zu Deiner Person hochladen. Diese Profile werden dann mit den Videos der Produktionen verknüpft. Ende Oktober 2019 geht SPECTYOU online, wir sind schon sehr gespannt! Du hast eine Performance, die nur wenige sehen konnten, weil es nicht genügend Vorstellungen gab? Oder ein Stück, das Furore gemacht hat, aber zu weit entfernt stattgefunden hat? Dann habt ihr schon jetzt die Möglichkeit Eure Produktionen auf der Beta Seite hochzuladen.

    Meldet Euch hierfür bei: theater@spectyou.com Habt ihr Fragen oder wollt mehr über SPECTYOU wissen? Weitere Informationen und Anmeldung zum Newsletter findet Ihr auf unserer Webseite: https://www.spectyou.com/

    Wir freuen uns auf Euch!

    Elisabeth, Inga und Ingrid vom SPECTYOU-Team

    Read more
  • Tanz*Hotel | Resort 1020: Studionutzung

    Beide Studios in der Zirkusgasse 35 stehen vorrangig zeitgenössischen Tanz, Theater und Performance für Proben, Research, Produktionen und Workshops zur Verfügung. Die Studios können stundenweise, tageweise oder über einen längeren Zeitraum genutzt werden. Kosten und Nutzungsmöglichkeiten auf Anfrage.

    Orte: Tanz*Hotel | Resort 1020 - Studio 1 & 2, Zirkusgasse 35, 1020 Wien

    Anfragen: office@tanzhotel.at

    Infos: http://tanzhotel.at/de/studios-resort-1020

    Read more
  • Johannes Meller: Besteuerung von Künstler_innen in Österreich ab 2020

    Die Besteuerung von Künstler_innen in Österreich hinsichtlich Umsatzsteuer und Einkommensteuer, Sozialversicherung
    Stand: Oktober 2019

    Für alle, die sich für die nächste Einkommenssteuererklärung (30. April bzw. 30. Juni) vorbereiten wollen:

    Der Steuerberater Johannes Meller hat auf seiner Homepage eine eigene Seite speziell für Künstler_innen mit den wichtigsten Infos zu Steuern und Änderungen, die mit der Steuerreform 2019 kommen, eingerichtet.

    www.meller.biz

    Read more
  • Dancing Opportunities (UK): Plattform für internationale Tanz Community

    SHARING THE LATEST OPPORTUNITIES IN DANCE

    Dancing Opportunities was launched in 2012 with the main goal of enabling dancers discover auditions, residencies, workshops, open calls, scholarships, festivals, and internships worldwide. We help dancers find jobs and make the right choice for their successful career development.

    Find your opportunity: dancingopportunities.com

    Read more
  • Beratungszentrum für Migrant*innen in Wien: Infos über Aufenthaltsstatus, Arbeit ...

    1010 Wien, Hoher Markt 8/4/2/2

    Für alle, die ganz neu in Österreich sind und sich über Themen wie Aufenthaltsstatus, Arbeit usw. informieren wollen:
    Tel: +43 1 712 56 04

    e-mail: migrant@migrant.at
    https://www.migrant.at/

    Read more
  • Infobroschüren für Kulturprojekte im internationalen Kontext

    In fünf Ausgaben führt “The Ultimate Cook Book for Cultural Managers”, herausgegeben von PEARLE- Live Performance Europe, durch den internationalen Kulturdschungel.
    Alles über Copyright, Steuern, Umsatzsteuer, Sozialversicherung und Visa für Drittstaatsangehörige findet man in zum Download hier:

    copyright-clearing-for-live-events

    vat-for-artists-in-an-international-context

    artist-taxation-in-an-international-context

    social-security-in-an-international-context

    visas-for-third-country-national-artists-travelling-to-the-schengen-area

    Weitere Infos zu PEARLE: www.pearle.eu

    Read more
  • Scène Internetplattform f. ins Deutsche übersetzte französische Stücke (D)

    Die 1999 vom Bureau du Théâtre et de la Danse/ Institut français Deutschland initiierte Theaterreihe Scène veröffentlicht jährlich bzw. zweijährlich vier bis acht ins Deutsche übersetzte Theaterstücke zeitgenössischer französischsprachiger Autoren. Diese werden in der deutschen Theater-Szene umfassend beworben. Die Auswahl der Texte erfolgt durch die Herausgeber der Reihe, Leyla-Claire Rabih und Frank Weigand, in Absprache mit den Partnern der Reihe.

    In den letzten 20 Jahren sind im Rahmen von Scène 112 Theatertexte übersetzt  und veröffentlicht worden. Auf der Grundlage dieser Übersetzungen entstanden 650 Inszenierungen und szenische Lesungen an deutschsprachigen Theatern, die ohne Scène nie ihren Weg auf die Bühne gefunden hätten.

    Seit 2017 versteht sich Scène bewusst als Publikation, die den gesamten französischen Sprachraum berücksichtigt und erscheint seitdem als Kooperation zwischen Frankreich, Québec, Belgien und der Schweiz.

    Seit 2019 ist Scène auch eine Internet-Plattform, die neue französischsprachige Theaterstücke bekannt machen möchte.

    Zur Plattform: (Achtung Epilektiker Warnung) scene-theater.de

    Read more
  • Verein Spiel_Raum: Gastgeber*innen mit Gemeinschaftsraum gesucht

    Für Gemeinschaften sorgen! - Forumtheater in eurer Gemeinschaft?

    Gastgeber*innen mit Gemeinschaftsraum gesucht, für je eine Forumtheater-Aufführung.

    Interesse an einer Aufführung in deiner Gemeinschaft? Melde dich bis 14.02.2020.

    Aufführungen von März bis Mai 2020 in drei Gemeinschaften in Wien.

    So ein Theater! Zusammenleben und Gemeinschaft will gelernt und gelebt sein. Konflikte gibt es immer, jedoch können wir entscheiden, wie wir mit ihnen umgehen.

    Die Nachbarin ist zu laut und raubt euch den Schlaf. Morgens stolpert ihr über die Spielsachen der Kinder im Korridor. Die Hausverwaltung frustriert euch, weil sie wegen einer Beschwerde Dinge einfach bestimmt und damit gefühlt alle anderen bestraft... Im Forumtheaterstück werden Konfliktszenen aus dem Alltag dargestellt. Ihr, das Publikum, seid im Anschluss eingeladen auf die Bühne zu kommen und eigene Ideen auszuprobieren, um die Konfliktsituationen zum Besseren zu verändern. Gemeinsam lernen wir, wie wir unser Zusammenleben gestalten können und wollen.

    Ein Projekt von Magoa Hanke, Beatrice Stude und Veronika Vitovec veranstaltet von Verein Spiel_Raum im Rahmen von Soziale Innovation Wien. Gefördert vom Fonds Soziales Wien, aus Mitteln der Stadt Wien. Die Alltagsszenen im Forumtheaterstück basieren auf Geschichten von Bewohner*innen in Wien aus dem Buch 'Für Gemeinschaften sorgen!'. Die Szenen können bei Bedarf adaptiert werden. Das erste Forumtheater 'Für Gemeinschaften sorgen!' hat letzten September im Nordbahnviertel stattgefunden - hier könnt ihr in die Nachlese und Fotodoku hineinschmökern.

    Was heißt es Gastgeber*in zu sein?

    -ihr habt Interesse euch gemeinsam mit den Menschen in eurem Haus, mit euren Nachbar*innen und mit den Menschen in eurem Grätzl auszutauschen


    -ihr stellt einen für eine Aufführung geeigneten Gemeinschaftsraum in eurem Haus oder in eurem Grätzl zur Verfügung


    -ihr aktiviert eure Gemeinschaft, eure Nachbar*innen, das Grätzl und Interessierte für diesen spannenden Abend 


    Wir unterstützen euch dabei. Interesse?

    Dann meldet euch bitte bis 14. Februar unter info@spiel-raum.eu  

    DETAILS & AKTUELLES: www.spiel-raum.eu  

    Gemeinschaftsräume sind unsere Orte, in denen wir Demokratie und Gemeinschaft erlernen und leben. Kompetenzen, die uns zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft beitragen lassen.

    Read more
  • Ehrenamtliche Tänzer*innen gesucht - Allerleirauh

    Proben: ab April 2020 in Graz
    Aufführung: 19.01.2021

    Susanne Kammerhofer, Psychologin und Tänzerin, sucht für eine Benefizveranstaltung für die Kinderschutzeinrichtung „Rettet das Kind“ engagierte Tänzer*innen, die mit ihr gemeinsam ehrenamtlich das Märchen „Allerleirauh“ der Brüder Grimm auf die Bühne bringen möchten. In dem Text geht es um sexuellen Missbrauch, genauer einen Vater-Tochter-Inzest (der König will seine Tochter heiraten). Ziel ist es, das öffentliche Bewusstsein für das Thema zu schärfen und zur Enttabuisierung beizutragen.

    Gesucht werden zwei (männliche) Solotänzer sowie acht bis zehn Gruppentänzer*innen.

    Die Proben finden ab April 2020 jeweils am Mittwoch von 18:00 bis 20:00 Uhr im Probenhaus, Das Andere Theater, Orpheumgasse 11, 8020 Graz, statt.

    Die Aufführung findet am Dienstag, dem 19. Jänner 2021 im Kristallwerk, Viktor-Franz-Straße 9, 8051 Graz statt.

    Anmeldung unter 0650/ 616 77 77, oder s.kammerhofer@weisser-ring.at

    Informationen & Anmeldung: https://mcusercontent.com/

    Read more
  • Probenraum in Wien gesucht, ab 65m²

    von 1. bis 19. Juni immer Montag – Freitag von 10-14 Uhr.

    Budget: 550 Euro Kontakt: sommertheater@gmx.at

    Read more
  • Artists for Future sucht: Teilnehmer*innen für Sprechchor

    mit dem Burgtheaterstudio

    FÜR DIE INTERNATIONALE KLIMADEMO AM 24. APRIL 2020

    Für den Sprechchor suchen wir, die Artists for Future Austria in Kooperation mit dem Burgtheater, Menschen, die Lust haben, Teil von etwas Großem zu sein.

    LEITUNG CHOR: Katrin Artl & Anna Horn (BURGTHEATERSTUDIO)
    TEXT: Martin Auer (Artists for Future) & Dramaturgie Burgtheater

    PROBEN: Mo 20.4. / Di 21.4. / Do 23.4. von 18 bis 20 Uhr

    GENERALPROBE:  Fr 24.4. um 10 Uhr

    DEMONSTRATION: Fr 24.4. um 12 Uhr

    ORT: Burgtheater

    ANMELDUNG: Bis spätestens 20. März an: info@artistsforfuture.at

    VERBINDLICHE ANMELDUNG FÜR DEN SPRECHCHOR auf der Klimademo am 24. April 2020 bitte mit folgenden Daten bis spätestens 20. März senden: Vor- und Zuname / E-Mail / Telefon / Künstlerische Sparte / Alter / Datum / Unterschrift Teilnehmer*in (ggf. Erziehungsberechtigte)

    Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 30 Personen beschränkt, daher bitte schnell anmelden! First come first serve.

    Weitere Infos: http://artistsforfuture.at/

    Read more
  • Casting Call - English speaking actresses

    DENISE: woman in her 60’s taking care of her sister Clarisse (mother of Suzie, played by Verena Müller and Marianne)

    CLARISSE: woman in her late 50’s, Denise’s sister suffering from Alzheimer’s disease at progressed stage

    MARIANNE: Denise’s younger daughter, 20’s neuroscientist

    CHARLENE: Marianne’s girlfriend, 20’s, must play the guitar or willing to learn to play a song (any ethnicity welcome)

    Thiasus Productions is bringing the world premiere of ‘Just one of the Girls’ by Dick Hershberger to Vienna, directed by Roxana Stern.

    Rehearsals October 2020 in Vienna, 6 performances in November, fix pay of 1000€ for part time employment in October + minimum of 50€ for each performance

    Must be fluent in English, American accent preferred, experienced professionals only

    For information on us and our previous productions please visit www.thiasus.at

    Applications with CV & photo to office@thiasus.at

    Read more
Feb 2020
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

    10.02.

    • Infoveranstaltung: DSCHUNGEL WIEN – Das Theaterhaus für junges Publikum
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17

    17.02.

    • 17.02.2020 Wie finanziert man freie Produktionen: Best Practice mit Zeno Stanek
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21

    21.02.

    • Workshop: Survival Kit für Künstler*innen in der Freien Szene
  • 22
  • 23
  • 24

    24.02.

    • 24.02.2020 Urheberrecht mit Wolfgang Renzl
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
en_GBEnglish
de_DEGerman en_GBEnglish