DE / EN

News - Divers

  • DarstellerInnen für das Musical / Hobbytheatergruppe

    Wir wollen das Musical "Rock Of Ages" auf die Bühne bringen!

    Warum? Weil die Musik geil ist ?


    Hard Facts:

    - Wien

    - kleiner Rahmen

    - 2-3 Abendvorstellungen zu etwa 80 Gästen

    - Probenbeginn Jänner 2019

    - Aufführungszeitraum Mitte Mai 2019

    - wir machen das hobbymäßig, versuchen also keinen Verlust zu machen

    - wir sind eine kleine Gruppe in unseren 20ern


    Wir suchen zur Zeit noch DarstellerInnen für folgende Rollen:

    - Drew

    - Dennis

    - Lonny

    - Stacee

    - Justice

    - und auch im Ensemble ist noch Platz


    Was du mitbringen sollst:

    - Motivation und Freude an der Sache

    - Disziplin - auch wenn der Spaß im Vordergrund steht, versuchen wir eine Produktion auf die Beine zu stellen, auf die man stolz sein kann

    - gesangliches Talent, aber keine Angst, wir sind auch keine Profis

    - ein bisschen tänzerisches Talent


    Wir beantworten deine Fragen gerne und freuen uns über jede Nachricht!

    rockofageswien@gmail.com


    Read more
  • Darstellerin gesucht!

    Für die Hauptrolle im Arthouse & No-Budget Film suchen wir eine weibliche Darstellerin: Spielalter 18 - 20 J., mädchenhaftes Aussehen von Vorteil. Dreharbeiten sind für Frühjahr/Sommer 2019 in Wien geplant. Es handelt sich um ein spannendes Drama mit Mystery-Elementen, eine Produktion von Ana Bilic und Danilo Wimmer. Es erwartet ein angenehmes, freundliches und professionelles Arbeitsklima.

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen die per Mail an folgende Adresse geschickt werden können: office@cittador.com


    erstellt: 31.10.2018

    Read more
  • VIDEOKÜNSTLERIn GESUCHT!

    Für eine Science-Fiction-Theaterproduktion suche ich noch dringend eineN VideokünstlerIn aus Österreich, vorzugsweise mit Wohnmöglichkeit in Salzburg, gerne auch Erfahrung im Bereich Bühnenbild. 

    Das Stück, sowie das gesamte Konzept ist bereits vorhanden. Derzeit werden Fördergelder beantragt. 

    Im Auftrag enthalten ist die Video-Konzeptplanung in Absprache mit der Regie, Erstellung des Videomaterials sowie Änderungen/Anpassungen während der Proben.

    Die/der VideokünstlerIn sollte daher in den letzten zwei Probenwochen (mind. jedoch in der Endprobenwoche) möglichst viel anwesend sein und auch bereit sein v.a. beim technischen Aufbau mitzuhelfen.

    Die Premiere findet im Dezember in der ARGE Kultur statt. Die Probenzeit beginnt im November, für die/den VideokünstlerIn wird jedoch der Großteil der Arbeit vorweg im Laufe des Jahres passieren. 

    Die Bezahlung orientiert sich an der Höhe der bewilligten Fördergelder.

    Weitere Informationen, Stückanfrage und Bewerbungen bitte an: 
    Ingrid Adler
    ingridadler@hotmail.com

    Es wird kosmisch! Ich freue mich auf euch! 


    erstellt: 31.10.2018

    Read more
  • Theaterprojekt HTU Graz: Ausschreibung Leitung Regie

    Wir sind eine Laiengruppe an Studierenden der Universitäten in Graz und wollen auch in diesem Studienjahr wieder ein Theaterstück auf die Beine stellen. Dafür suchen wir eine Leiterin oder einen Leiter für die Regie.

    Wir wünschen uns von unserer Regisseurin bzw. unserem Regisseur:
    - Erfahrung mit (Laien-)Theatergruppen
    - Enthusiasmus und
    - ein wenig Geduld mit uns.

    Eckdaten des Projekts
    TeilnehmerInnenzahl: ca. 20

    Die Bühnenerfahrung der Studierenden reicht von kompletten Neulingen bis zu Leuten, die bereits Erfahrungen aus den letzten Jahren oder anderen Produktionen mitbringen.
    Stück Noch offen. Wir freuen uns über Vorschläge.
    Wir wünschen uns ein eher lustiges Stück mit möglichst vielen Rollen, eventuell mit Technik- bzw. Wissenschaftsbezug.

    Bisher haben wir zum Beispiel Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter (Fritz von Herzmanovsky-Orlando), Wir sind noch einmal davongekommen (Thornton Wilder), als auch ein gänzlich selbstentwickeltes Stück gespielt.

    Ablauf

    Erstes Kennenlernen der Studierenden gemeinsam mit der Regie undTheater-Warm-up (Stimmübungen, Gruppenübungen, Impro etc.), dannProbelesen des Stücks um die Besetzung zu finden. (vmtl. 3 Halbtage,Anfang Jänner)

    • Probelesen des Stücks, Rollenvergabe und Probenplan erstellen (Jänner oder Februar)
    • Wöchentliche Proben (Ende Februar/Anfang März bis Ende Mai/Anfang Juni)
    • Eventuell Intensiv-Proben (TU-Osterferien)
    • Ganztägige Proben, 2 bis 3 Tage hintereinander kurz vor den Aufführungen.
    • Aufführungen (Ende Mai bzw. Anfang Juni)

    Geplant sind derzeit vier Aufführungen (und eine Generalprobe).
    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte ein Angebot und eine kurze Beschreibung der Erfahrungen, die Sie mitbringen.

    theater@htu.tugraz.at

     

    Read more
  • TheaterArche: Einladung zur Arbeitsplatznutzung

    „Nach drei Jahren, die die TheaterArche quer durch Wien führten, bezieht sie ab 2019 ihre neue Spielstätte, in den Räumen des jetzigen Theater Brett in der Münzwardeingasse 2, 1060 Wien.

    Die TheaterArche wird ein weltoffenes Haus sein, das den raschen gesellschaftlichen Wandel im Wien des 21. Jahrhunderts widerspiegelt.

    Künstler_innen aller Sparten sind eingeladen, die Bühne als Begegnungspunkt, als künstlerische Heimat und Arbeitsplatz mit Leben zu füllen. Die TheaterArche versteht sich als unabhängige Plattform zur Künstlervernetzung und Kunstproduktion, über alle gesellschaftlichen und kulturellen Gräben hinweg.

    Ein völlig variabler und barrierefreier Saal mit 170 m² Fläche (10 x 17 m) wird der Wiener Kunstszene eine neue Arbeitsperspektive bieten.

    Startschuss ist am 29.1.2019 die Premiere von:

    ANSTOSS - Ein Sportstück

    20 Schauspieler_innen konfrontieren sich und das Publikum mit der Faszination und Perversion des Medienphänomens Sport.

    Der Spitzensport als Spiegelbild und Zuspitzung der Gesellschaft. Der Sport als größter Showbiz-Sektor, der mehr Zuschauer mobilisiert als jede künstlerische Veranstaltung.

    Die Faszination des Sports und seine dunklen Seiten, wie Fußball als Wirtschaftswunder, und Themen wie Doping, Macht- und sexueller Missbrauch, werden untersucht. Transhumanistische Theorien geben dem Publikum einen Einblick in eine Zukunft, in der der menschliche Makel ausgemerzt sein wird.

    Die TheaterArche stellt sich der sportlichen Herausforderung, sich im Rahmen der Wiener Szene zu behaupten, und einen Theaterraum zu schaffen, der mit einer Vielfalt an Produktionen das Publikum immer wieder in eine neue Welt entführen wird.

    Dieses Theater wird ein unerschütterlich offenes Theater sein, als Spiegelbild einer offenen Gesellschaft.

    Wir laden euch ein, uns auf unserem Weg zu begleiten und freuen uns sehr auf die kommenden Jahre gemeinsam mit euch!“

    www.theaterarche.at                                                                                              office@theaterarche.at

    Tel.Nr.: 06506204554

    Read more
  • EFFE -Festivalfinder

    eines der Pilotprojekte der EU ist das EFFE-Label - Europe for Festivals, Festivals for Europe. Bis 2019 wird hier untersucht, ob und wie sich eine Auszeichnung herausragender Festivals in Europa positiv auswirkt: Für die Festivals, für die mediale Aufmerksamkeit, hinsichtlich Publikum - und für die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler.  Mit der Umsetzung dieses Pilotprojekts wurde EFA - European Festival Association beauftragt.

    Datenbank: Festivalfinder

    Als eines der ersten Instrumente wurde nun eine Datenbank zum Selbsteintrag veröffentlicht: www.festivalfinder.eu

    EFFE - Label

    Darüber hinaus soll das EFFE-Label ein "europäisches Gütesiegel" für Festivals werden.

    Wir sind an Eurer Haltung hierzu sehr interessiert!
    Eure Rückmeldung ist wichtig, geht es doch im Rahmen des Pilotprojekts darum herauszufinden, ob diese Initiative ab 2021 dauerhaft etabliert werden wird - und wenn, unter welchen Bedingungen.

    Mehr Infos dazu hier: www.effe.eu/effe-awards-2017

    Read more
  • ÖBV Theater, Wels: Regie Kompakt_Kursreihe_2019

    Referent: Regisseur Marcelo Diaz*
    „Hilfe! Wie spielt und inszeniert man Tragikomödien?"

    am Beispiel „Schöne Bescherungen“ von Alan Ayckbourn

    Themen:

    • Das Geheimnis der Tragikomödie  
    • Der Rhythmus und das Tempo
    • Das Dramatische des Textes
    • Die Behandlung der Figuren
    • Wodurch entsteht das Lachen
    • Die Brüche und die Fallhöhe
    • Die Arbeit mit dem Schauspieler

    6 Termine 2019: 04-05 Mai, 18-19 Mai, 15-16 Juni, 22-23 Juni, 12-13 Okt., 14-15.Dez.  

    Ort: Bildungshaus Schloss Puchberg, Puchberg 1, 4600 WelsInfo und Online-Anmeldeformular:

    http://oebvtheater.at/category/aktuell/regie-kompakt/

    Read more
  • KulturAG: Friedens-Bildungs-Programm:

    Kostenlose Einschulung für ehrenamtliche Moderatoren

    Das Friedens-Bildungs-Programm PEP (Peace Education Program) ermöglicht es den Teilnehmer/innen, eigene innere Ressourcen zu entdecken, die jeder Mensch von Natur aus besitzt: Klarheit, Entscheidungsfreiheit, innere Stärke und vor allem die Möglichkeit, Zufriedenheit in sich selbst zu finden.

    Das Programm – entwickelt von der Stiftung The Prem Rawat Foundation (TPRF) – wird mittlerweile von verschiedenen Institutionen in vielen Ländern erfolgreich eingesetzt: Schulen, Einrichtungen der Erwachsenenbildung, Krankenhäuser, Reha-Zentren, Haftanstalten u.v.m.

    Der Kurs ist nicht gewinnorientiert und an keine Religion oder Weltanschauung gebunden. Das Programm besteht aus einem 10-teiligen interaktiven Workshop.

    Jeden Mittwoch ab 23. 1. 2019 um 19.30 – 21.00

    Wohngesund Lounge, Weyrgasse 7, 1030 Wien

    (Bei Wohngesund läuten)

    Anmeldung, Info: kulturag@kulturag.com   www.kulturag.com

    PS: Auch wenn Sie nicht als Moderator tätig werden möchten, können Sie unverbindlich am Kurs teilnehmen.

    Read more
  • Töchter der Kunst: Hilfe bei Produktionsarbeit

    Die Töchter der Kunst suchen ab Mitte Nov - Mitte Februar Hilfe bei der Produktionsarbeit für das Theaterstück "Chaos & Utopia"
    Tätigkeiten u.a.: Mithilfe bei Bewerbung (online, Flyer), Anfallende Besorgungen, Korrigieren von Texten.
    Anforderungen: Spass, Teamgeist, Selbstständiges Denken und Arbeiten

    Infos zu den Töchtern der Kunst und aktuellen Projekten unter www.toechterderkunst.at
    Bewerbung bitte mit Vita an:
    Office@toechterderkunst.at
    Die Arbeit kann im Rahnen eines AMS-Arbeitstrainings absolviert werden.

    Read more
  • Ksenia Yurkova: Looking for Collaborators

    Deadline: 20.12.2018

    For my new video-work, I am looking for performance artists based in Vienna and around.
    It will be not fully a commissioned work (nonetheless, the work of a performer is paid), but an artistic collaboration.
    It means that the performer plays two roles, both: an object of my 'research', and a subject, a co-author.

    By this work, I want to research the phenomenon of affect. More to say, the hypothesis whether an affect can be delegated to another person.

    I would like a performer to:
    read all the texts I will provide (3 blocks/ 7 texts in each/ 1 text - haft of A4).
    find a text which resonates* with her/ his/ their remembrance.
    What is a resonance in this respect: a similar body feeling, reaction, mixture of reactions which is clearly revealed not on the verbal, but explicitly on the bodily level.
    To recall a situation where, how she/ he/ they experienced this affect.
    To write down this situation (similarly to my texts).
    To reenact* this episode IN THE PLACE it has happened (own apartment, house, country house, school, etc..).
    So if a place is connected with a childhood memory it has to be the same place.
    BUT: the voiceover to this reenactment will be the initial text, the one which created this resonance.

    The reenactment – is a collaborative work of me with a performer. Together we discuss all the details, write a scenario,
    observe a film set, having some rehearsals, and then shooting a video (several takes). Then we record a voiceover.

    It is a paid job, so we sign a model release.
    The honorarium is 200 Euro IN TOTAL and paid after the work (filming and voiceover) is finished.

    I realise that the payment is more symbolic but I accentuate that I, at the first place, need a collaborator.
    So you need to like an idea and want to contribute to it.

    The deadlines: 20s of December for applications
    Shooting in January-February

    I am an artist living between St.Petersburg and Helsinki. Three upcoming winter months I will be residing in AIR-Niederösterreich.
    I work primarily with photography, video and text. The main focus of my interest is communication and language:
    the varieties of its substance, the possibility of conversion, its mythological aspect, stereotyping (the question of personal and political self-identification and identification by others), problems of memory, attitudes, and reliance.

    My website is: kseniayurkova.com
    Contact me via: kseniayurkova@gmail.com

    Read more
  • Open Call: ComeUnity International Youth Theatre Festival, Italy, June 2019

    Deadline: 31.12.2018

    WHEN: 10-16 June, 2019
    WHERE: in Torre del Lago Puccini, Italy

    CALL FOR APPLICATIONS
    Teatro Rumore, a cultural association and drama school for children, teens and young adults from Viareggio, Italy, calls for participants for its third International Youth Theatre Rumore Festival.
    Youth drama companies and schools are welcome to apply. Young actors aged 10-24, guided by their drama teacher, will have the chance to meet young people from all over Europe with their same interest in theatre; for a week, Fondazione Festival Pucciniano will host their performances and they will take part in free drama workshops held by international teachers.

    Mehr Infos: teatrorumore.com/calls-are-open-for-comeunity-our-international-youth-theatre-festival

    Read more
  • Eva Math: Präsentationsplattform für darstellende Künstler*innen

    Bald gibt es sie, die Präsentationsplattform für die darstellenden Künstler*innen in Österreich!

    SCHPINN.AT - kommt!

    JETZT vormerken lassen und den Jahreszugang für 29,00 Euro sichern!
    Für Künstler*innen auf und hinter der Bühne ebenso, wie vor und hinter der Kamera, bietet SCHPINN.AT einen Pool, aus dem besetzt werden kann.*)
    Gleichzeitig wird es auch noch einen Info-Bereich geben, wo ihr Job-Angebote, Branchennews, Ausbildungsangebote und auch Neuigkeiten der Kolleg*innen finden könnt.

    Jede*r bekommt eine eigene Präsentationsseite mit 1 Hauptgalerie und 5 weiteren Fotogalerien zu je 10 Fotos, einen Videobereich für 10 Videos und, und,  und... ihr könnt eure Homepages und Social Media - Kanäle verlinken und wenn ihr wollt, dann seid ihr auch auf den social Media Kanälen von SCHPINN.AT mit dabei. Auf einen Gratis- Bereich wird absichtlich verzichtet, denn jede*r soll die gleichen Chancen haben, sein Schaffen online zu stellen und gefunden zu werden. Es gibt also keine Reihung, die man sich leisten können muss! Das Ganze gibt es dann für 39,00 Euro im Jahr.

    Die ersten 100 die sich hier eintragen, bekommen den Jahreszugang zu SCHPINN.AT für 29,00 €. **)
    Und wenn du wissen willst, wie es zu diesem Namen gekommen ist, das erfährst du dann auch auf unserer Seite: www.schpinn.at

    Also: SEI NED DEPPAD- WERD SCHPINN.AT!
    P.S.: SCHPINN.AT gibts, weil es so viele darstellende Menschen gibt, die ohne Agentur schwer gefunden werden! Das ändern wir! BÄÄMMMM!!

    www.schpinn.at
    undbitte@schpinn.at

    *) für folgende Berufe steht die Datenbank bald zur Verfügung: Autor*innen, Artistik, Akrobatik und Clownerie, Bühnen-, Szenenbild und Setdesign, Choreografie, Dramaturgie, Figurentheater, Kleinkunst und Kabarett, Komposition und Sounddesign, Kostümbild, Maskenbild und Make-up Artist, Moderation, Musiktheater, Regie, Regieassistenz, Schauspiel, Stunt und Martial Arts und Tanz.

    **) Wenn du dich eingetragen hast, wirst du benachrichtigt, wenn SCHPINN.AT an den Start geht. Keine Angst, du gehst damit keine Kaufverpflichtung ein. Du musst das Angebot nicht annehmen, es fällt dann einfach an die nächst Gereihten.

    Read more
  • Open Stage Theaterwerkstatt: TheaterpädagogIn gesucht

    Unser engagiertes Team sucht Unterstützung.

    Wenn du Erfahrung in der Leitung von Theaterkursen-/Workshops mit Kindern zwischen 6 – 14 Jahren hast und ab Mitte Februar 2019 einen Kurs übernehmen kannst, dann freue ich mich dich kennenzulernen.

    Voraussetzung: Begeisterung für das eigene Tun, die Fähigkeit, diese Begeisterung auch weiterzugeben, künstlerischer Anspruch, wertschätzender Umgang, Flexibilität, Stressresistenz.

    Bewerbungen mit Foto und Lebenslauf an Eva Andréewitch, info@open-stage.at

    www.open-stage.at

     

    Read more
  • Theater Nestroyhof Hamakon: KostümbildassistentIn gesucht

    Bewerbungsfrist: 21.12.2018
    Gehalt für den Zeitraum von 7.1.2019 bis 5.3.2019 insgesamt
    € 1000.-

    Das Theater Nestroyhof Hamakom im 2. Wiener Gemeindebezirk sucht für seine nächste Eigenproduktion „Falsch“ René Kalisky in der Regie von Frederic Lion eine Kostümbildassistenz.

    Probenbeginn: 07. Jänner 2019
    Premiere: 05. März 2019

    Zu den Aufgaben gehört die Unterstützung der Kostümbildnerin in folgenden Bereichen:
    Recherchearbeiten
    Einkäufe tätigen
    Organisation von Kostümtransporten und Anproben
    kleinere Näharbeiten, Dekorationen und Färbearbeiten
    Betreuung der Probenkostüme

    Voraussetzungen:
    Theaterbegeisterung
    Theaterpraktische Erfahrungen an Theatern in Form von Hospitanzen oder Assistenztätigkeiten
    Organisations- und Kommunikationstalent
    ausgeprägtes Einfühlungsvermögen in künstlerische Prozesse
    Fähigkeit zu einem lösungsorientierten und bereichsübergreifenden Denken und Handel
    Bereitschaft zu den theaterüblichen Zeiten zu arbeiten (Abend-, Wochenend- und Feiertagsdienste überdurchschnittliches Engagement, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit, Kreativität, Flexibilität und Teamgeist

    Wir bieten:
    Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit einer Bezahlung von netto € 1.000,-

    Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 21. Dezember 2018 per Mail an Alexander Lugmayr, contact@hamakom.at

    Read more
  • Theater Bluatschwitz Black Box: SchauspielerInnen für Griechische Trilogie gesucht

    Gage: pro Vorstellung € 200, Bezahlung hängt von Ausbildungsgrad und Rolle ab.

    Unterkunft und Reisekosten werden zur Verfügung gestellt.

    SchauspielerInnen für Griechische Trilogie - Sommer 2019

    Wir, das Theater Bluatschwitz black box (Spielstätte in Bad Aussee, Proben in Wien) suchen für die kommende Sommersaison 2019 zwei SchauspielerInnen für unser Ensemble für die Griechische Trilogie.

    Spieldaten: jeden Samstag ab 20.7. - 31.8. jeweils von 15 - 21 Uhr, Proben finden in Wien statt. Endproben und Vorstellungen in Bad Aussee.
    1. Rolle: Io Schauspielerin mit guten Tanzkenntnissen, oder Tänzerin mit guten Schauspielkenntnissen (die Rolle wird zu 75% getanzt),
    2. Rolle: Agamemnon Schauspieler ab 30 - 50 Jahre

    Bewerbung mit Lebenslauf an: Ines Kaizik-Kratzmüller, ines@kratzmueller.com

    bluatschwitzblackbox.eu

     

    Read more
  • New Website: 360 Building Strategies for Communicatin in Contemporary Dance

    http://www.communicatingdance.eu

    EU project 360 Building Strategies for Communicatin in Contemporary Dance
    This website is the result of the EU project 360 Building Strategies for Communication in Contemporary Dance. It was created to assist you as a dance professional to develop your thinking, skills and practices in the area of communication with all key stakeholders in your career. 


    Over the course of one year, this project allowed a series of best-practice sharing meetings with the staff of six European dancehouses, international communication experts and many dance practitioners at different career stages with diverse practices. 


    Tools:
    Think – text examining crucial key words for succesful communication in the field of contemporary dance
    Use – collection of practical advice, useable templates and FAQs on press and marketing issues
    Play – modular tool to create with communication plan a visual, interactive format


    Project partners: Casa della Danza, Dance Ireland, Dans Ateliers, Hrvatski Institut za Pokret i Ples, Tanzplan Hamburg, la briqueterie

    Read more
  • IETM & On the Move: Fund Finder

    2017 edited Fund Finder, a guide by IETM in partnership with On the Move which encloses various funding opportunities in Europe as well as informs on European funding schemes beyond the Creative Europe programme which can be relevant for the arts and cultural sector (ERASMUS+, Horizon2020 etc.)

    This Fund Finder guide is also signposted on On the Move’s website under the cultural mobility funding guides for Europe.

    14 guides have been updated this year thanks to our partners: Ars Baltica (Nordic-Baltic countries + Poland, Germany, Iceland and Russia), Kosovo, the Ministry of Culture (France), the Ministry of Education, Culture and Sports (Spain) and the Creative Europe desk-Flanders and Kunstenpunt/Flanders Arts Institute (Belgium)

    Fund Finder: https://www.ietm.org/en/fundfinder

    Read more
  • Theater Spectacel Wilhering: Ticketsystem

    Entwickelt wurde das Ticketsystem "fresh tickets" vom Theater Spectacel Wilhering,

    einer freien Gruppe, die in OÖ produziert und vom BKA / Kunstsektion, Land OÖ und Marktgemeinde Wilhering gefördert wird.


    Der Grund der Entwicklung:

    Der Vorverkauf und Verkauf der Eintrittskarten (in unsrem Fall: 6.600) stellt einen enormen zeitlichen, finanziellen und logistischen Aufwand dar. Den wollen wir massiv reduzieren.

    Wir haben ein Programm schreiben lassen, dass ohne teure Ticketanbieter auskommt (Ö- Ticketing, etc.), von den KundenbetreuerInnen selbstständig eingerichtet und bearbeitet werden kann und an die unterschiedlichen Profile freier Gruppen angepasst werden kann.


    Unsere Vorgaben an die Entwickler:

    ° Einfaches Handling für die Kunden, die Karten direkt bei uns kaufen oder reservieren

      wollen.

    ° Direkte Wunschplatzwahl durch die Kunden auf dem Sitzplan.

    ° Automatisierte Rückbestätigungen an die Kunden bei Reservierungen.

    ° Kauffunktion mit allen Kaufmöglichkeiten (paypal, Direktüberweisung, Visa, Mastercard,

      etc.)

    ° Keine zusätzlichen Kosten für die Kunden bei Kauf (außer die üblichen

      Überweisungsgebühren) und bei der Reservierung von Karten.

    ° Automatische Bestätigungen des Kaufs.

    ° Automatische Zusendung der gekauften Eintrittskarten (mit QR - Code).

    ° App für I - Phones (mit QR - Code - Leser am Einlass)

    ° Weiterverwendung des Systems als Abendkassasystem.

    ° Selbstständiges Bearbeiten des Hintergrunds für die KundenbetreuerInnen (Einrichten des

      Spielplanes, Eingaben der telefonischen Anfragen, Eingaben der Freikarten, Ausdruck der

      Reservierungslisten, etc.)

    ° Kaum laufende Kosten beim Betrieb.


    Sollten Sie Bedarf und Interesse an "fresh tickets haben, melden Sie sich bitte bei:

    Joachim Rathke - theaterspectacel@gmail.com


    Technische Datenbeschreibung:

    Grundsoftware: Tickera (Kauf + ScanApp + Sitzplatzmaske + Paymentfunktion) + Reservierungsfunktion + Abendkassasystem + Grundtemplate + wordpress + tutorialPDF (Anwendung, Beschreibung).

    Jährliche / produktionsbezogene Kosten: Servergebühr anteilig. (dividiert durch Anzahl der Benutzer), Installationskosten (Stundenweise abgerechnet); Paymentgebühren: ca. 26 - 30 Cent. (Molly)


    Wir bieten allen Freien Gruppen und Initiativen, Kommunen und Kleinveranstaltern an, "fresh tickets" zu vergünstigten Konditionen und inklusive Installationskosten unter Anleitung eines der Entwickler, zu erwerben. (Gilt nur für Non Profit Organisationen)

    Read more
  • Database - Resources for Mobility and Internationalisation of Performing Arts

    Database of recommended resources for the mobility and internationalization of the performing arts


    The list of resources shown below can be filtered from the following options:


    • Any: The complete database of resources for mobility and internationalisation
    • Bibliography: Recommended on-line manuals for mobility and internationalisation
    • Financing: The different programmes of subsidies for mobility
    • Information and support: Information centres and international support. Structures around the world for practical information on a particular country or internationally
    • Meeting points: Fairs, markets, networks, meeting point for professionals from all disciplines of performing arts and live music
    • Good practice selection of artistic mobility (coming soon)

    Database: http://tonigonzalezbcn.com/en/resources

    Read more
  • SMartAtMobility: Informationsportal

    Start des Informationsportals für KünstlerInnen und Kulturbetriebe

    Auf www.SMartatMobility.com finden KünstlerInnen, Kreative und viele andere die in Österreich leben und arbeiten alle Informationen, die sie wissen müssen, wenn sie hier leben, arbeiten und/oder grenzüberschreitend tätig werden wollen. SMartatMobility richtet sich ebenso an Personen, die aus dem Ausland kommen und kurzfristig oder auch langfristig in Österreich tätig werden wollen.

    Der notwendigen und selbstverständlichen Mobilität von Kunstschaffenden und Kreativen, die ihrer Arbeits- und Lebensrealität entspricht, stehen oft vielfältige bürokratische Hürden und ein großer Informationsbedarf entgegen. Deshalb ist ein Schwerpunkt des aktuellen Europäischen Kulturprogramms ‚Creative Europe' der Mobilität von kulturellen Akteuren und Werken gewidmet.

    Mit diesem neuartigen, digitalen, kulturellen Informationssystem stellt das Team von SMartAt nun wichtige Informationen von Arbeitsrecht über Steuern, Sozialversicherung und Urheberrecht bis zu Versicherungen gebündelt online. Die Inhalte finden sich übersichtlich dargestellt, umfassend und klar verständlich in deutscher und englischer Sprache.

    Zusätzlich stellt die Seite eine umfassende Förderdatenbank für Kunst und Kultur zur Verfügung. 

    SMartatMobility wurde von Work SMart in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt entwickelt.

    Rückfragehinweis:
    Work SMart - Netzwerk für Kunst und Kultur
    +43-660-5559728
    info@smart-at.org

    Read more
  • Auf einen Blick. EU-Regionalförderungen für Kunst und Kultur

    Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

    Online-Ratgeber aus dem Blickwinkel der Kultur

    Die österreichische kulturdokumentation hat im Auftrag des Bundeskanzleramts, Sektion Kunst und Kultur einen praktischen Ratgeber zu den Operationellen Programmen der Europäischen Regionalförderung in Österreich erstellt. 
    Autorinnen: Anja Lungstraß, Veronika Ratzenböck, Xenia Kopf

    online unter: www.creativeeurope.at/eu-kultu...

    Mit Hilfe der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESI-Fonds) fördert die EU die Entwicklung ihrer Regionen. Seit 2014 läuft die neue Förderperiode und neue Ziele, Strategien und Förderprogramme sind in Kraft getreten. Auch Kunst und Kultur tragen wesentlich zu den Zielen der Regionalpolitik bei: zur Attraktivität, Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit sowie zum sozialen Zusammenhalt. Dies konnte die Studie der österreichischen kulturdokumentation Der Kreativ-Motor für regionale Entwicklung (2012)bereits für die letzte Förderperiode zeigen.

    Ein guter Grund, den nächsten Schritt zu tun und mit einem praktischen Leitfaden die Regionalfördertöpfe verstärkt für Kunst und Kultur zugänglich zu machen:
    Der Ratgeber Auf einen Blick. EU-Regionalförderungen für Kunst und Kultur bietet österreichischen Kulturschaffenden, KünslterInnen und Institutionen - EU-Neulingen und Profis - konkrete und praktische Unterstützung dafür. Er stellt alle in Österreich laufenden Programme in Steckbriefen dar, leitet zu Projektentwicklung und Antragstellung an und beantwortet alle Fragen zum Thema: Was sind die ESI-Fonds? Wie funktionieren ESI-Förderungen? Welche Programme gibt es? Welche Projekte werden gefördert? Unter welchen Voraussetzungen werden Kunst- und Kulturprojekte gefördert? Wie funktionieren Antragstellung, Durchführung und Abrechnung? Wo wird Beratung angeboten? 

    In einem umfangreichen Glossar sind alle wichtigen Begriffe zur EU-Regionalpolitik nachzulesen und die notwendigen Informationen zusammengefasst.

    Read more
  • StraßenkünstlerInnenPlattform: streetartists from vienna

    Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

    In der Straßenkunstszene von Wien tut sich was!
    Es gibt nun eine StraßenkünstlerInnenPlattform "streetartists from vienna"

    Aktive und Interessierte KünstlerInnen aus der Straßenkunst-Szene haben sich eine Plattform geschaffen um sich in Sachen PR und Marketing gegenseitig zu unterstützen.
    Die Plattform ist somit auch eine selbstverwaltete KünstlerInnenagentur.

    Iniziert wurde das Projekt von:
    Kulturverein Compania Tétaté /Sabine Maringer

    www.streetartistsvienna.com
    Read more
  • Creative Partners: PartnerInnen-Suche für internationale Projekte

    Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

    Auf der Seite www.creative.partners kann man kostenfrei PartnerInnen für internationale Projekte finden und eigene Projekte eintragen.

    Read more
  • bookamat: Buchhaltung einfach und übersichtlich

    Wir wissen aus eigener Erfahrung als Selbständige, dass das Thema Buchhaltung nicht immer angenehm ist. Wir wissen aber auch, dass es ein gutes Gefühl ist, die eigenen Zahlen zu kennen und im Griff zu haben. Darum haben wir mit bookamat eine einfache Buchhaltungsapplikation entwickelt.

    bookamat ist für Einnahmen-Ausgaben-Rechner (EPUs, Freiberufler, KMUs und Vereine) konzipiert und leicht zu bedienen. Mittels vordefinierter Steuerkonten können Einnahmen und Ausgaben schnell und steuerrechtlich korrekt eingeben werden. Tags und Kostenstellen erlauben persönliche Zuordnungen und betriebliche bzw. private Anteile lassen sich einfach berechnen. Wiederkehrende Buchungen (z.B. Studiomiete, Telefonkosten) können über frei definierbare Vorlagen im Handumdrehen erfasst werden. Die Umsatzsteuervoranmeldung ist damit ebenso vorbereitet wie die zusammenfassende Meldung.

    Weitere Features:
    — Anlageverzeichnis
    — Umfassende Exports (Excel, PDF)
    — Rechnungs-/Belegupload
    — Sichere Verbindung und tägliche Backups

    Einen schönen und kurzen Überblick darüber was bookamat kann gibts hier:
    vimeo.com/42272006

    oder in diesem Artikel in Format:
    www.format.at/articles/1229/94...

    Und natürlich auf: www.bookamat.com

    bookamat kann man 30 Tage lang gratis testen, danach kostet der Jahresaccount 100,- Euro.

    Der Ermässigungscode ist über die IG Freie Theaterarbeit ( c.vikoler@freietheater.at ) zu beziehen.

    Wir freuen uns, wenn ihr bookamat testet und unser Angebot weiterverbreitet.
    Feedback, Anmerkungen & Kritik – jederzeit an support@bookamat.com

    Beste Grüße,
    Axel & Patrick

    Read more
  • Tanzquartier wien: TQW Mediathek

    Liebe Kolleg_innen, liebe Künstler_innen,

    unter www.mediathek.tqw.at könnt ihr auf eine große Zahl an Performance- und Vortragsmitschnitten aus unserem Archiv zugreifen – wöchentlich kommen neue Aufnahmen dazu.

    Zeitgleich wurde auch der OPEN SPACE AUSTRIA freigeschalten – konzipiert als ein von Tanz- und Performance-Künstler_innen selbst definierter Bereich, in dem ihr eure eigenen Performancemitschnitte hochladen könnt. Mit OPEN SPACE AUSTRIA möchten wir euch ein Tool zur Verfügung stellen, um eure Arbeiten international sichtbarer zu machen. Selbstverständlich könnt ihr dabei mit unserer Unterstützung rechnen, vor allem im Zusammenspiel mit internationalen Aktivitäten wie dem European Dancehouse Network (EDN), unserem Gastspielförderprojekt INTPA oder bei Veranstaltungen wie z.B. FEEDBACK. Wir werden diese Online Plattform künftig aktiv promoten und bei Veranstalteranfragen zur Szene in Österreich auf sie hinweisen.

    Was müsst ihr dafür tun?

    Die kostenlose REGISTRIERUNG ist bereits unter mediathek.tqw.at/de/registrier... möglich. Nach Bestätigung der Registrierungs-Mail könnt ihr sogleich euer Material hochladen.

    Videogröße: ca. 500 MB
    Min. Auflösung: PAL 352 x 288 (keine Maximalanforderung)
    Dateitypen: .avi, .wmv, .mov, .flv, .mpeg, .mpg, .m4v

    Wir möchten OPEN SPACE AUSTRIA gemeinsam mit euch weiterentwickeln, deshalb ist uns euer Feedback bzw. eure Erfahrungen und mögliche Verbesserungsvorschläge sehr wichtig.
    Wir freuen uns in jedem Fall über eure Teilnahme und Rückmeldungen!

    Mit den besten Grüßen
    Das Team der TQW Mediathek

    Read more
Dec 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

    07.12.

    • Informationsveranstaltung: Förderanträge Stadt Wien
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12

    12.12.

    • Workshop: Wie kalkuliere ich richtig?
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31